• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

ResizeBAR für RTX 3080 und Co.: VBIOS-Updates kommen Ende März

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Bei mir wird ResizeBAR die nächste Zeit wohl auch vorübergehen, ich habe zwar die richtige Karte dafür, aber das nutzt mir gar nichts weil die Hauptplatine+CPU ist für Intel eine Generation zu alt. Natürlich wohl überlegt und oder ganz zufällig :fresse: Ich bin ein opfer von Intels Benachteiligungsoffensive womot sie kein Geld mehr machen, beziehungsweise ihrer bewussten Bevorzugung aktueller Harwdare womit sie aktuell noch mehr Geld machen wollen. Vor rund drei Jahren war meine Hardware noch ein teurer ScheiZ, aber jetzt würdigt mich Intel nicht mal mehr mit einem Blick :-_-: Hoffentlich wird Ryzen bei meinem nächste MB+CPU kauf besser sein als Intel, AMD wird zwar auch immer restriktiver je erfolgreicher sei werden, aber bis sie so werden wie Intel dauert es sicher noch viele Jahre.
Das hat nun wirklich nichts mit Intel zu tun, BIOS Updates kommen von den MB Herstellern. Ältere AMD Boards bekommen ja auch kein BIOS Update.

Die Hersteller wollen nunmal Geld verdienen, Z270 ist bei denen schon lange EOL, deswegen gibt es da wenn überhaupt nur vereinzelt BIOS Updates für ResizeBAR.

Z.B. hier die Liste von unterstützten Chipsätzen von MSI: https://www.msi.com/news/detail/010ad17a3b1868e7e219a11274738ea7
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist doch sowieso egal, diese im schnitt null Komma irgendwas Verbesserungen, jucken mich kaum bis gar nicht.
Ich habe nicht viele Spiele, da ist die Chance das ich eines habe was relativ deutlich davon profitiert, wohl sehr klein.
Ich kann die Zeit also locker abwarten, bis ich auf eine neue MB+CPU+RAM Kombi umsteige.
 

FR4GGL3

PC-Selbstbauer(in)
Damit kann ich aber nicht bestimmen, bei welcher Anwendung rBAR aktiv ist.
Nein, kann man nicht. Aber den Eingriff kann man an jedem System machen (z.B. für mit rBAR / ohne rBAR Vergleiche). Ob und wie du Steuerungsmöglichkeiten über den Treiber oder über Drittanbieter bekommen wirst, kann dir doch heute keiner sagen. Als ich die 3080 gekauft hatte wusste ich z.B. auch noch nicht, dass man später mal Speichertemperatur und Hotspot der GPU auslesehen können wird. Ich würde mir auch nicht zuviel Performance erhoffen. Der Speicherzugriff ist da heute schon sehr schnell. Es würde mich überraschen wenn das bis auf Ausnahmefälle noch was wirklich relevantes rausholen kann. Ich nehms aber gerne, wenn es doch so ist.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Nein, kann man nicht. Aber den Eingriff kann man an jedem System machen (z.B. für mit rBAR / ohne rBAR Vergleiche). Ob und wie du Steuerungsmöglichkeiten über den Treiber oder über Drittanbieter bekommen wirst, kann dir doch heute keiner sagen. Als ich die 3080 gekauft hatte wusste ich z.B. auch noch nicht, dass man später mal Speichertemperatur und Hotspot der GPU auslesehen können wird. Ich würde mir auch nicht zuviel Performance erhoffen. Der Speicherzugriff ist da heute schon sehr schnell. Es würde mich überraschen wenn das bis auf Ausnahmefälle noch was wirklich relevantes rausholen kann. Ich nehms aber gerne, wenn es doch so ist.
SAM hat nichts mit der eigetlichen Zugriffszeit zu tun, sondern beschleunigt die Übertragung weil nicht häppschenweise die Blöcke reserviert und beschrieben werden müssen.

Mit der Geschwindigkeit vom Speicher auf der Karte hat das erstmal nichts zu tun.
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Weiß wer, ob dies auch mit einem 8700K (auf Z390) möglich sein wird?

Danke!
Es gibt bereits BIOS Updates für einige Z390 Boards, da musst Du selbst mal auf der Herstellerseite gucken. Für mein Gigabyte Z390 I AORUS PRO WIFI, das AORUS Master und diverse Z390 MSI Boards gibt es bereits BIOS Updates.
 

FR4GGL3

PC-Selbstbauer(in)
SAM hat nichts mit der eigetlichen Zugriffszeit zu tun, sondern beschleunigt die Übertragung weil nicht häppschenweise die Blöcke reserviert und beschrieben werden müssen.

Mit der Geschwindigkeit vom Speicher auf der Karte hat das erstmal nichts zu tun.
Ist mir grds. schon klar. Ich frage mich einfach wieviel das noch bringt. Denn Häppchen, die ich schnell genug durchpumpen kann könnten u.U. ähnlich flott sein wie wenn du auf einen Schlag komplette, viel größere Blöcke adressieren kannst. Hängt bestimmt auch immer von der Engine ab. Man wird sehen wie gut es wird.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ist mir grds. schon klar. Ich frage mich einfach wieviel das noch bringt. Denn Häppchen, die ich schnell genug durchpumpen kann könnten u.U. ähnlich flott sein wie wenn du auf einen Schlag komplette, viel größere Blöcke adressieren kannst. Hängt bestimmt auch immer von der Engine ab. Man wird sehen wie gut es wird.
Es ist eben abhängig von der Engine, Open World Titel sind auf streamen angewiesen, hier bringt SAM am meisten. Im Schlauch-Shooter wirst du keine großen Differenzen feststellen können. Benchmarks sind aber auch hier nicht alles, Borderlands z.B. profitiert sehr von SAM, die meisten Benchmarks registrieren das aber nicht. PCGH bencht beispielsweise in der Sancturary, hier muss nichts groß gestreamt werden, das Areal ist überschaubar. Anders sieht es aus auf den Oberflächen. SAM verkürzt übrigens auch teils die Ladezeiten deutlich bei Spielen, weil der Vram viel schneller belegt wird.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
So ein Kanadischer Youtuber (lttstore.com) hat einen ersten Prototyplaptop mit dieser Technik (intel&nvidia) in die Finger bekommen. Scheint sich aktuell nur bei AC Valhalla was zu bringen und ansonsten noch viel Arbeit für die Leute zu sein die es entwickeln.

AMD aktiviert SAM wohl nur in Spielen, in denen es zumindest im Schnitt etwas bringt, lässt es in anderen aber auch deaktiviert, weil es Leistung kosten könnte. Wenn Nvidia genauso vorgeht ist zu erwarten, dass frühe Versionen nur in wenigen Spielen einen Unterschied zeigen und die meisten bis zu einer Prüfung durch Nvidia auf default=off festgenagelt sind.


Das "and others" dürfte sich auf die 6000er Radeons beziehen. Auch wenn es etwas schäbig ist, dass AMD als "Erfinder" jetzt nicht mal eine namentliche Nennung Wert ist.

Schäbig ist da gar nichts, außer das Gehabe von AMD: Resize BAR haben die garantiert nicht "erfunden". Das ist ganz banaler Bestandteil der antiken PCI-E-Spezifikationen. Was AMD entwickelt hat, ist "SAM". Aber zum Unterschied von "SAM" und rBAR schweigt sich AMD kategorisch aus, bis auf 2-3 Details: SAM läuft nur mit Radeons, SAM läuft nur auf Ryzen 5000 und SAM läuft nur auf Mainboards mit aktuellem AMD-I/O-Hub. Mehr wissen wir über die "AMD Erfindung" nicht.

Aus dem bisschen folgt aber bereits automatisch: Ein X299-Board kann gar kein "SAM" unterstützen. Schließlich hat es keinen AMD I/O-Hub und es passt auch kein Ryzen rein. Somit kann man das UEFI dort nur rBAR versprechen. Aber AMD sagt nirgendwo, dass die Radeon 6000 rBAR unterstützt. Die wird mit "SAM" beworben. Und hat somit in der Beschreibung eines UEFIs, dass nur die schnöden PCI-E-Standards, aber kein "SAM" unterstützt, nichts verloren.


Technisch ist natürlich absoluter Bullshit, aber an der Stelle tritt sich AMDs Prägung proprietärer Marketing-Bezeichnungen halt einfach mit Anlauf selbst in den Arsch: Wer eine "neue" GPU-Technologie "exklusiv" an ein nagelneues All-AMD-System bindet, der verbietet damit jedes Lob für den Einsatz von Radeons auf Intel-Plattformen. Laut AMD kann man die volle Performance einer Radeon 6000 eben nur auf Ryzen 5000 genießen, alles andere ist oller Schrott.
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Und am Ende ist Nvidia und Intel mit dem Feature Endkunden-freundlicher, da kompatibler was Plattformen angeht, als AMD. Wer hätte das gedacht? :ugly:
 

Norkzlam

Freizeitschrauber(in)
Schäbig ist da gar nichts, außer das Gehabe von AMD: Resize BAR haben die garantiert nicht "erfunden". Das ist ganz banaler Bestandteil der antiken PCI-E-Spezifikationen.
War vielleicht schlecht ausgedrückt. Natürlich hat AMD nichts erfunden. Aber sie haben es halt als erste zur Performancesteigerung in Spielen verwendet.
Als Mainboard Hersteller hätte man auch einfach von "kompatiblen" GPUs reden können. Immerhin gibt es stand heute nur eine rBar taugliche Desktopkarte von Nvidia.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Ja, man hätte auch ganz auf die Nennung von Grafikkarten verzichten können. Aber es liegt nicht im Interesse der Mainboard-Hersteller, ihren guten Support für bestehende Produkte zu verschweigen, nur weil AMD den eigenen Verkauf ankurbeln möchte.
 

PC_race

Kabelverknoter(in)
Servus,
oder das ist nur meine Meinung, aber ich denke, dass RTX 3090 mit ihrem 24GB GDDR6x Speicher wird hier am meisten profitieren.
Denkt ihr auch so?
Aber wie das Leben, meistens zeigt, Theorie ist etwas anders als Praxis.
Bin sehr gespannt
 

dejerie

Kabelverknoter(in)
Bekommt ein Asrock z390 Extreme 4 so ein Update (8700K)? Kann der wer was zu sagen? Ich finde leider keine Support Mail sonst würde ich Asrock einfach ne Mail schreiben und fragen.
 

PC_race

Kabelverknoter(in)
Bekommt ein Asrock z390 Extreme 4 so ein Update (8700K)? Kann der wer was zu sagen? Ich finde leider keine Support Mail sonst würde ich Asrock einfach ne Mail schreiben und fragen.
wahrscheinlich ja.
Intel 8gen und 9gen und natürlich neuen
Mainboard 300 Series und neuen
Hier gibt es info über MSI, aber ich gehe davon aus, dass alle Hersteller machen das.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Woran machst Du das fest? Der Großteil der Leute die hier gepostet haben hat laut Profil eine RTX 3000 oder XT 6000 Karte. Die anderen wünschen sich das Feature für die 2080 / ti.
Ließ die vorangegangenen posts. Da werden die meiste Zeit Mainboards und deren BIOS thematisiert, ohne die GPUs zu erwähnen.
 

dejerie

Kabelverknoter(in)
Bei mir gehts um das Asrock z390Extreme 4 mit einem 8700k und einer GeForce RTX 3080 FTW3. Bin gespannt was Asrock antwortet, wenn sie denn antworten.
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Ließ die vorangegangenen posts. Da werden die meiste Zeit Mainboards und deren BIOS thematisiert, ohne die GPUs zu erwähnen.
Korrekt, warum sollte man die GPU erwähnen wenn man eine HAT die das Feature bereits oder demnächst unterstützt? Die einzige Unsicherheit dieser User (mich eingeschlossen) bestand ja bei den BIOS Updates für ältere Mainboards, deswegen fragt man danach.
 

dejerie

Kabelverknoter(in)
Ich habe gerade eine Antwort von Asrock bekommen. In der Mail war ein neues Bios im Anhang welche rBar unterstützt. Ich denke mal, das sollte man bald ganz normal übers Bios Update machen können.

Geht bei mir ums Asrock z390Xtreme 4 i78700k RTX 3080FTW EVGA

Hello,

attached BIOS 4.30b support it.
Please disable CSM.
Now enable above 4g decoding.
Now you can enable C.A.M.
Best regards,

ASRock Support
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Korrekt, warum sollte man die GPU erwähnen wenn man eine HAT die das Feature bereits oder demnächst unterstützt? Die einzige Unsicherheit dieser User (mich eingeschlossen) bestand ja bei den BIOS Updates für ältere Mainboards, deswegen fragt man danach.
Mich würde interessieren wie die User damit umgehen. Hier im Forum ist die Bereitschaft für ein BIOS-flash recht hoch, aber was die Allgemeinheit betrifft...
Und die User hier die es machen: Seid ihr so ehrlich und gebt das flashen beim weiterverkaufen direkt an, oder eher nicht um den höheren Preis zu gewährleisten?
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Mich würde interessieren wie die User damit umgehen. Hier im Forum ist die Bereitschaft für ein BIOS-flash recht hoch, aber was die Allgemeinheit betrifft...
Und die User hier die es machen: Seid ihr so ehrlich und gebt das flashen beim weiterverkaufen direkt an, oder eher nicht um den höheren Preis zu gewährleisten?
Mein Mainboard ist bereits geflashed, und die Grafikkarte wird auch das neue BIOS bekommen. Bin ja kein Miner. Beim Weiterverkauf angeben welchen BIOS Stand die Karte hat? Hab ich noch nie irgendwo gesehen, und wenn dann war "up to date" eher von Vorteil. :D

Die Allgemeinheit wird ihre Karten eher nicht flashen, genauso wie die Allgemeinheit ihr MB BIOS nicht flashed. Die interessieren sich in der Regel aber auch nicht für die paar Prozent mehr FPS. Das sind wohl eher "wir Freaks" in Hardware Foren. :ugly:
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei den HD7970ern beispielsweise war BIOSflash recht verpönt bei den Käufern. Da war das fast so beliebt wie Hardmods. (Da fällt mir ein, dass ich hier noch genau so eine liegen habe die bei 1,3V erst anfängt.)
 
Oben Unten