• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

*schulterzuck* Ich habe dieses Meisterwerk bereits 500+ Stunden gespielt ohne mich mit FPS Fragen rumzuärgern oder auf Mods zu warten die mich als kackende Möwe spielen lassen. Auf einen Cheaterverseuchten PC Multiplayer habe ich auch nicht gewartet. Hatte der PC Masterwhine Fraktion nur gewünscht das sie den Vorgänger als Remaster bekommen. Dieses Spiel genießt man auf der Couch auf einem schönen Breitbildfernseher, anstatt gekrümmt 2cm vor den 3 Curved Displays. Ja es ist etwas schöner, aber dafür mehr als 1 Jahr warten und dann Abstürze? Nö!
 

Berserkervmax

Software-Overclocker(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Das nennt sich GPU Limit und ist komplett normal für moderne Spiele? Grade mit deinem 9900k, das Spiel lastet scheinbar nicht einen Mainthread krass aus, sondern verteilt die Last ordentlich wenn genug Cores da sind.
In welcher Auflösung spielst du?

2560x1080
21/9

Aber es ist nicht Normal das die CPU kaum benutzt wird !
Egal welches neue Spiel du nimst , es nutzt die CPU deutlich besser aus.
Da ist auch das Problem des Spiels auf dem PC .
Die Rechenleistung der CPU wird quasi nicht genutzt weil die Konsolen eben kaum CPU haben.

Eigentlich egal...ob jetzt 50 oder 70 FPS ....
Nur das 1/3 der Leute das Spiel garnicht spielen können
Das nächste 1/3 immer nur Abstürtze hat
und das letzte 1/3 in Online Part von Cheater abgezogen wird !
 
Zuletzt bearbeitet:

N8Mensch2

BIOS-Overclocker(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

*schulterzuck* Ich habe dieses Meisterwerk bereits 500+ Stunden gespielt ohne mich mit FPS Fragen rumzuärgern oder auf Mods zu warten die mich als kackende Möwe spielen lassen. Auf einen Cheaterverseuchten PC Multiplayer habe ich auch nicht gewartet. Hatte der PC Masterwhine Fraktion nur gewünscht das sie den Vorgänger als Remaster bekommen. Dieses Spiel genießt man auf der Couch auf einem schönen Breitbildfernseher, anstatt gekrümmt 2cm vor den 3 Curved Displays. Ja es ist etwas schöner, aber dafür mehr als 1 Jahr warten und dann Abstürze? Nö!

Jo jo jo, 500 Stunden, da hast du dir aber bestimmt nen ordentlichen Wolf geritten :-D.
Warten...ne, wirklich nicht. Ohne das Game wäre die Welt bestimmt nicht untergegangen.
Und weil man ja auf der Couch auch so "schön ergonomisch korrekt kerzengerade" sitzt, natürlich. Sämtliche Büros sollten umgerüstet werden. 8 Stunden Schreibtischstuhl geht gar nicht, Couch ist die Lösung. Warum kam da noch niemand drauf? Warum nicht auch gleich Windows-Office etc. mit dem Gamepad bedienen, funktioniert doch bestimmt auch ganz geil! Vielleicht gibt's dann auch einen Auto-Work-Modus und ich muss nur grob die Richtung ne Pad-Taste drücken.
Naja, ok, bei der teils übelst langatmigen Rumreiterei ist ne chillige Couchposition gar nicht so verkehrt....
Immerhin kann man am PC ein Makro erstellen, und muss nicht wie bekloppt auf dem Pad rumdrücken, um schneller zu reiten.

Achtung, jetzt kommt was ganz Neues: Man kann auch mit einem PC + Gamepad am TV von Couch aus zocken :-o. Wer hätte das gedacht?

Außerdem: Nur weil die Entwickler zu doof sind, ein Spiel vernünftig zu portieren, kann der PC nichts dafür.
Anscheinend nichts aus der GTA IV Misere gelernt, so wie die GTA V Umsetzung Hoffnung schürte.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

RDR 91119 TitanX 3700x.JPG

Läuft eigentlich ganz dufte, jetzt auch mit der neuen CapeFrameX Version.
Directx12 ist leicht flotter auf der Titan. Für 3440x1440 maxed out ist die Performance definitiv brauchbar.
Ab und zu ein paar harte spikes, aber interessantererweise nachdem ich das system neu aufgesetzt habe verschwunden und minimalisiert.
Endlich ist der Mauszeiger weg, die Abstürze mitten im Spiel sind vorbei und der Launcher macht auch keine Mucken mehr.

Wenn ich morgen dazu komme, dann mache ich mal nen CPU Vergleich mit dem 9900KF in 720p mit jeweils G.Skill DDR4 3200 CL14.
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

ohne mich mit FPS Fragen rumzuärgern
Ist doch super, die meisten hier würden sich halt die ganze Zeit nur über die FPS ärgern, solange diese Zahl nur eine 3 vorne hat. Warum so gehässig?

2560x1080
21/9

Aber es ist nicht Normal das die CPU kaum benutzt wird !
Esgal welches neue Spiel du nimst , es nutzt die CPU deutlichnbesser aus.
Da ist auch das Problem des Spiels auf dem PC .
Die Rechenleistung der CPU wird quasi nicht genutzt !

Und was erwartest du wenn die Rechenleistung der CPU genutzt wird? Offensichtlich kann deine GPU eh nicht mehr Frames liefern wenn sie auf 99% Auslastung ist. Höher wird diese Zahl nicht ohne Settings zu ändern, vollkommen egal wie hoch deine CPU ausgelastet ist. Vereinfacht gesagt fährt deine CPU mit angezogener Handbremse weil die GPU sowieso nicht hinterher kommt.
Deine CPU kann weit mehr Frames liefern als deine GPU, stell die Settings runter und Resolution Scale auf 0,5, dann langweilt sich deine CPU nicht mehr. PCGH hat doch auch extra im CPU Limit gebencht, da kannst du dir ansehen wie es aussieht wenn nicht die GPU sondern die CPU bremst.
 

Anhänge

  • rdr2cpu.JPG
    rdr2cpu.JPG
    85,3 KB · Aufrufe: 49
Zuletzt bearbeitet:

Berserkervmax

Software-Overclocker(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Anhang anzeigen 1068270

Läuft eigentlich ganz dufte, jetzt auch mit der neuen CapeFrameX Version.
Directx12 ist leicht flotter auf der Titan. Für 3440x1440 maxed out ist die Performance definitiv brauchbar.
Ab und zu ein paar harte spikes, aber interessantererweise nachdem ich das system neu aufgesetzt habe verschwunden und minimalisiert.
Endlich ist der Mauszeiger weg, die Abstürze mitten im Spiel sind vorbei und der Launcher macht auch keine Mucken mehr.

Wenn ich morgen dazu komme, dann mache ich mal nen CPU Vergleich mit dem 9900KF in 720p mit jeweils G.Skill DDR4 3200 CL14.

Denke sind Nachlade Sachen.
Hab diese Spikes nur beimJagdgalopphttps://www.google.com/search?clien...d=0ahUKEwii__Sb8dvlAhUE2aYKHddPADYQkeECCCwoAA
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

BOOO endlich läuft es auch b ei mir und ich nehme alles zurück was ich zur Grafik gesagt habe habe mich für mehr Optik endschieden und weniger FPS habe so um die 40-50FPS aber die otik ist echt mega ....war zuvor ja nur biss zum camp gekommen und meist nur 10 minuten dann kikte es mich raus...jezt ist alles stabil und ich konnte endlich mehr sehen und wie gesagt ich nehme alles zurück mit eines der schönsten wenn nicht sogar schönsten Spiele WOW!
was mir super gefällt bis jezt:
wenn an zb in der stad im matsch durch läuft bilden sich in den schritten kleine Pfützen in denen man sogar noch wellen sieht einfach mega genial
wenn man beim Wagon wo der zug war runter geht sind die steine so abgefahren tesseliert und schauen so unglaublich gut aus
wenn man beim der Bären jagt die Felsen ansieht sehen die so unglaublich schön aus Hammer!
wirklich aber warum nicht gleich so Rock Star brr die 3 tage waren Frust aber nun alles gut!
hier mal einige Bilder einfach WOW!!

Na dann bin ich nach den gestrigen (friedlichen) Diskussionen ja froh, dass du bezüglich der Grafikqualität von RDR2 geläutert bist ;) :D
 

TheFanaticTesters

Software-Overclocker(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Na dann bin ich nach den gestrigen (friedlichen) Diskussionen ja froh, dass du bezüglich der Grafikqualität von RDR2 geläutert bist ;) :D


Ja wie gesagt das Haupt Problem ist das man am Anfang noch relativ wenig sieht und gepaart mit den dauernden absturz wurde es halt zu einer reinen Qual und am Anfang wo man das erste mal das haus betritt (wo man dann die Frau findet) da war halt von der Grafik noch nicht soo viel zu sehen im gegenteil das wahr eher mau inziniert ...und auch die Matsch Texturen haben mich da eben extrem fixiert...aber Gestern lief es dann endlich und ich konnte auch endlich aus den Camp(davor kaum weckte ich den alten Herrn stürzte es immer ab...und es war dann wirklich extrem schön auch die Boden Texturen in der Stat und auch die Felsen (zwar nur biss auf einer gewissen distanz) aber es stimmt es ist einfach unglaublich wieviel deatils das Spiel besizt...sei es wie der qualm einer Zigarette aufsteigt...sei es wie die Pfützen sich noch mit Wasser füllen und man noch die wellen darin sieht...es ist einfach extrem viel das was da zeitgleich berechnet wird da verzeiht man auch noch die in oder andere Matsch Textur...zudem wie schon gesagt wird denke ich auch dies noch behoben wenn es dann man textur Mods geben wird...und ab dann denke ich wird dieses Spiel einfach nur ein Grafikporno!
 

wuchzael

Software-Overclocker(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Joho, vielen dank für deine Mühe. So viel hab ich gar nicht erwartet :daumen:

Das ist verrückt. Bei dir sind die Frames glatter unter Vulkan, bei mir unter DX 12. :ugly:
Aber mehr FPS habe ich auch unter Vulkan und es ist stabiler.

Die Steuerung ist irgendwie merkwürdig. SHIFT halten (also rennen etc...) und gleichzeitig Kamera drehen und es wird übelst ruckelig trotz gerader Frames und Frametimes.
Und manchmal zieht die Kamera bei schnellen Bewegungen noch nach, manchmal nicht.

Insgesamt kann ich aber echt nicht klagen über die Performance, sind halt noch Kinderkrankheiten vorhanden.
Ist bei mir auch so, dass es unter Vulkan smoother und mit mehr FPS läuft. Stell mal deine Maus auf Direct Input, bei mir und vielen anderen hat das dein Problem gelöst.

Also DX12 läuft bei mir schlechter als Vulkan, und dann stürzt das Spiel auch noch ab, das hat es sonst noch nie bei mir.
Und der nächste, bei dem es so ist!

Ich bin etwas verwirrt. Dein Bild suggeriert, dass Vulkan die bessere Performance bietet, aber der PCGH Benchmark zeigt das Gegenteil.
Und der nächste :D

Also Vulkan ist nicht zu empfehlen, das ruckelt ja wie Hulle, also Directx12 nutzen.
Etwas schade finde ich, dass ihr die Regler nicht auf Maximum aufgedreht habt, das haut mal so richtig rein.

Die Radeons sind etwas stärker als normal (etwa 10%), Pascal verträgt wohl noch nen neuen Treiber.
Mal schauen was da noch an Patches kommt.
Wie schon mehrfach erwähnt, scheint es absolut nicht konsistent zu sein. Bei dem einen läuft DX12 besser bei dem anderen wieder Vulkan. Bin gespannt, ob diese Varianz bald aufgeklärt werden kann.

Grüße!
 

bschicht86

Volt-Modder(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

@PCGH:

Also gestern war beim CPU-Benchmark noch Gleichstand in der max. FPS zwischen 9900k und 3900X. Warum hat der 9900k jetzt 96.7 FPS (vorher 96,6)? Habt ihr den erneut gemessen oder habt ihr einfach einen höheren Wert eingetragen, damit der jetzt oben steht? (vorher wars der 3900X)
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

So nun ist es offiziell, meine GTX1080ti gehört zum alten Eisen und ist in neuen Games langsamer als die RTX2070 Super oder Navi.
Mit angepassten Einstellungen (P.S. schönes technik Video PCGH :daumen: ) sind aber sicher auch damit noch ~60Fps in 2160p möglich. Ich muss allerdings gestehen, das ich es optisch nicht soviel besser finde als die PS4 Pro und Xbox One X Version.
Für mich gibt es da nur 2 wesentliche Argumente weshalb ich es mir nochmal kaufen würde:
1) 60Fps mit geringeren Lag
2) Bildschärfe (gerade die PS4 Pro Version stört mich da etwas)

Bin immer noch sehr unentschlossen was ich machen soll. Bis Dezember ist ja noch etwas Zeit solange bin ich sowieso beschäftigt mit Death Stranding :)

Gibt es schon ein Test mit einer HD7850?

LG

EDIT:

ich sehe gerade, dass die Benches schon "nur" auf Ultra gestellt ist und nicht alles auf Anschlag gestellt wurde. Damit müsste ich wohl mit meiner GTX1080ti eher auf Mittel spielen um die 60Fps zu halten ...
Verdammt ich ahne schlimmes für Cyberpunk 2077
 
Zuletzt bearbeitet:

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Mir ist da etwas bezüglich HDR aufgefallen. Geforce Experience weigert sich bekanntlich Screenshots zu machen, wenn HDR aktiviert ist.
Möchte ich in RDR2 unter DX12 Screenshots machen, dann erhalte ich von GE eine Meldung, dass ich HDR ausschalten soll, um Screenshots zu machen.

IMG_0079.jpg

Nutze ich aber Vulkan werden Screenshots ohne zu murren gemacht. Da stellt sich mir die Frage: Liegt es am Tool oder liefert Vulkan kein "echtes" HDR?

Was die Nutzung der beiden APIs angeht, so gibt es bei mir einen Sieger: DX12. Ich hatte gerade eine Spielszene, in der Vulkan rund 4-5 Fps weniger lieferte als DX12, wobei die Framerate vor allem auch mehr schwankte.
DF kam ja zu dem Ergebnis, dass Vulkan besser performt, aber die nutzen auch „nur“ den integrierten Benchmark. Vielleicht verwässert das das Ergebnis :ka:
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

@PCGH:

Also gestern war beim CPU-Benchmark noch Gleichstand in der max. FPS zwischen 9900k und 3900X. Warum hat der 9900k jetzt 96.7 FPS (vorher 96,6)? Habt ihr den erneut gemessen oder habt ihr einfach einen höheren Wert eingetragen, damit der jetzt oben steht? (vorher wars der 3900X)

Wir haben eines der GPU-Testsysteme auf Standardtakt gesetzt, um zu schauen, wohin die Reise geht. Der Rechner war in den drei Testruns minimal schneller, also haben wir die Nachkommastelle angepasst. Nicht, dass das irgendwas ändern würde, aber der Wert ist jetzt einfach noch genauer. :-)

MfG
Raff
 

TheFanaticTesters

Software-Overclocker(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

So nun ist es offiziell, meine GTX1080ti gehört zum alten Eisen und ist in neuen Games langsamer als die RTX2070 Super oder Navi.
Mit angepassten Einstellungen (P.S. schönes technik Video PCGH :daumen: ) sind aber sicher auch damit noch ~60Fps in 2160p möglich. Ich muss allerdings gestehen, das ich es optisch nicht soviel besser finde als die PS4 Pro und Xbox One X Version.
Für mich gibt es da nur 2 wesentliche Argumente weshalb ich es mir nochmal kaufen würde:
1) 60Fps mit geringeren Lag
2) Bildschärfe (gerade die PS4 Pro Version stört mich da etwas)

Bin immer noch sehr unentschlossen was ich machen soll. Bis Dezember ist ja noch etwas Zeit solange bin ich sowieso beschäftigt mit Death Stranding :)

Gibt es schon ein Test mit einer HD7850?

LG

nja ganz altes eisen würde ich nit sagen ich komme mit einen Mix aus Ultra hoch und ein zwei medium auf 40-50 FPS das reicht mir persönlich für so eine art spiel locker...bei COD zb ist es anders da hab ich aber beim neuen teil zwischen 80-100 FPS..

ich wollte damals schon auf die 2018 ti aber war ja eher mau das Ergebnis zumindest nicht wie der Sprung von meiner damaligen 1070 zur 1080 ti.....daher werde ich jetzt halt warten biss 2020 (herbst) ist ja auch eines der wenigen spiele wo man merkt das es langsam an Leistung fehlt...also kann ich noch locker warten ich denke mit den next gen Konsolen wird auch AMD und Nvidia wieder neue Karten bringen somit gehe ich mit dem Zyklus der Konsolen meine 1080 TI ist dann auch cr 4 Jahre alt und hat somit einen wundervollen Dienst geleistet und wäre dann bei einem Zyklus wie eine Ps4 Pro.....

Bin dann gespannt wie es mit der next gen GPU aussehen wird :)
 

TheFanaticTesters

Software-Overclocker(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Mir ist da etwas bezüglich HDR aufgefallen. Geforce Experience weigert sich bekanntlich Screenshots zu machen, wenn HDR aktiviert ist.
Möchte ich in RDR2 unter DX12 Screenshots machen, dann erhalte ich von GE eine Meldung, dass ich HDR ausschalten soll, um Screenshots zu machen.

Anhang anzeigen 1068286

Nutze ich aber Vulkan werden Screenshots ohne zu murren gemacht. Da stellt sich mir die Frage: Liegt es am Tool oder liefert Vulkan kein "echtes" HDR?

Was die Nutzung der beiden APIs angeht, so gibt es bei mir einen Sieger: DX12. Ich hatte gerade eine Spielszene, in der Vulkan rund 4-5 Fps weniger lieferte als DX12, wobei die Framerate vor allem auch mehr schwankte.
DF kam ja zu dem Ergebnis, dass Vulkan besser performt, aber die nutzen auch „nur“ den integrierten Benchmark. Vielleicht verwässert das das Ergebnis :ka:



Kannst du mir eventuell schauen ob ein unterschied von Nvida shrping besteht zwischen Vulkan und DX12??

hab Gelsen das es unter vulkan nicht richtig greifen soll...

da mein Rechner mit DX12 abschmiert würde ichs gerne wissen Danke eventuell schon mal!
 
G

Grestorn

Guest
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

@Cook2211:

In welchem Format wird denn der Screenshot gespeichert? Sieht man das HDR im Shot?

Eigentlich bin ich mir inzwischen sehr sicher, 'echtes' HDR sofort zu sehen. Und das was in Vulkan gezeigt wird, ist echt. Da müsste ich mich schon extrem irren.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

nja ganz altes eisen würde ich nit sagen ich komme mit einen Mix aus Ultra hoch und ein zwei medium auf 40-50 FPS das reicht mir persönlich für so eine art spiel locker...bei COD zb ist es anders da hab ich aber beim neuen teil zwischen 80-100 FPS..

ich wollte damals schon auf die 2018 ti aber war ja eher mau das Ergebnis zumindest nicht wie der Sprung von meiner damaligen 1070 zur 1080 ti.....daher werde ich jetzt halt warten biss 2020 (herbst) ist ja auch eines der wenigen spiele wo man merkt das es langsam an Leistung fehlt...also kann ich noch locker warten ich denke mit den next gen Konsolen wird auch AMD und Nvidia wieder neue Karten bringen somit gehe ich mit dem Zyklus der Konsolen meine 1080 TI ist dann auch cr 4 Jahre alt und hat somit einen wundervollen Dienst geleistet und wäre dann bei einem Zyklus wie eine Ps4 Pro.....

Bin dann gespannt wie es mit der next gen GPU aussehen wird :)

Ich finde es ja positiv, dass Karten wie eine RTX2070 Super oder auch Navi (400-500€ Karten) mittlerweile besser abschneiden als unser alter High End Brocken. Ich werde nächstes Jahr auch hoffentlich die 1080ti in den wohlverdienten Ruhestand schicken. Je nach Zeitpunkt des Kaufes wird sie dann auch 4 Jahre alt sein und darf zusammen mit der 8800 Ultra die Vitrine auf hübschen :daumen:

Ich muss aber auch ehrlich sein, in Mittel (egal wie gut oder schlecht das Spiel damit aussieht) möchte ich nicht spielen. Deine Settings machen mir aber etwas Hoffnung auf den kleinen Enthusiasten in mir :lol:
 

TheFanaticTesters

Software-Overclocker(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Ich finde es ja positiv, dass Karten wie eine RTX2070 Super oder auch Navi (400-500€ Karten) mittlerweile besser abschneiden als unser alter High End Brocken. Ich werde nächstes Jahr auch hoffentlich die 1080ti in den wohlverdienten Ruhestand schicken. Je nach Zeitpunkt des Kaufes wird sie dann auch 4 Jahre alt sein und darf zusammen mit der 8800 Ultra die Vitrine auf hübschen :daumen:

Ich muss aber auch ehrlich sein, in Mittel (egal wie gut oder schlecht das Spiel damit aussieht) möchte ich nicht spielen. Deine Settings machen mir aber etwas Hoffnung auf den kleinen Enthusiasten in mir :lol:

Ja werde im laufe der Tage noch ein Video online stellen dann kannst du eventuell meine settings genaue ranschauen ich muss sagen so gefällt es mir echt super und auch die schärfe ist einfach nur ein genuss....das Spiel ist auch extrem hübsch in ultra Wide auf meinen Monitor einzig der kleine Radar nervt etwas....
 

Quantor

Freizeitschrauber(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Brauche Hilfe... komme nicht mehr weiter mit dem Spiel voran.... Bin im FOTO-Modus stecken geblieben und bekomme davon einfach nicht genug... Kann mir mal jemand raushelfen ? :D

Neee… mal im Ernst... Im Vergleich zur Konsole (ja, ich besitze das Game auch auf Konsole) ist der Fotomodus am PC einfach fantastisch....

Hier mal ein kurzes Beispiel was damit so alles möglich ist... Kühlt hoffentlich das ein oder andere erhitzte Gemüt wieder ein wenig ab:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Ich finde es ja positiv, dass Karten wie eine RTX2070 Super oder auch Navi (400-500€ Karten) mittlerweile besser abschneiden als unser alter High End Brocken. Ich werde nächstes Jahr auch hoffentlich die 1080ti in den wohlverdienten Ruhestand schicken. Je nach Zeitpunkt des Kaufes wird sie dann auch 4 Jahre alt sein und darf zusammen mit der 8800 Ultra die Vitrine auf hübschen :daumen:

Ich muss aber auch ehrlich sein, in Mittel (egal wie gut oder schlecht das Spiel damit aussieht) möchte ich nicht spielen. Deine Settings machen mir aber etwas Hoffnung auf den kleinen Enthusiasten in mir :lol:

Ich hoffe, dass AMD es endlich nochmal schafft Nvidia im High-End Bereich ernsthafte Konkurrenz zu machen, damit man wenigstens etwas Auswahl hat und sich vielleicht auch wieder die Preise nach unten korrigieren.
 

HerrVorragend

Kabelverknoter(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Wahnsinn!
Der Ryzen 2600X ist fast doppelt so schnell wie ein i7 3770k!
Bei Markteinführung des 2600X vor 1.5 Jahren waren es noch max. 20 % Vorteil für den Ryzen.
Die Ryzen CPUs sind endgültig "Angekommen!":daumen:
 

TheFanaticTesters

Software-Overclocker(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Brauche Hilfe... komme nicht mehr weiter mit dem Spiel voran.... Bin im FOTO-Modus stecken geblieben und bekomme davon einfach nicht genug... Kann mir mal jemand raushelfen ? :D

Neee… mal im Ernst... Im Vergleich zur Konsole (ja, ich besitze das Game auch auf Konsole) ist der Fotomodus am PC einfach fantastisch....

Hier mal ein kurzes Beispiel was damit so alles möglich ist... Kühlt hoffentlich das ein oder andere erhitzte Gemüt wieder ein wenig ab:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.


OMG mega wusste ich gar nit hab bisher nur mit ansel rumgealbert da werd ich gleich mal rann sieht ja Hammer aus"!
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Kannst du mir eventuell schauen ob ein unterschied von Nvida shrping besteht zwischen Vulkan und DX12??

hab Gelsen das es unter vulkan nicht richtig greifen soll...

da mein Rechner mit DX12 abschmiert würde ichs gerne wissen Danke eventuell schon mal!

Ich habe mal geschaut, aber keinen Unterschied festgestellt.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Hier mal ein kurzes Beispiel was damit so alles möglich ist... Kühlt hoffentlich das ein oder andere erhitzte Gemüt wieder ein wenig ab:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.


Boah, Hammer ! Danke für's Teilen ! :daumen:



edit:

Sag ich doch die ganze Zeit !

YouTube


Was ist denn jetzt damit, dass DF herausgefunden hat, dass eindeutig Vulkan zu bevorzugen ist, da DX12 Hakler und Ruckler hat ?
Hatte ich ja auch von Anfang an gesagt.

Ganz nebenbei läuft Vulkan besser(er hat hier auch oft 2 fps unterschied Vulkan besser, wie ich auch in meinen Tests).

Mein Reden.

Bessere FPS unter Vulkan, keine Hakler(smoother unter Vulkan), wie in DX12. Sieht eindeutig aus.
So kann ich das aus meinen Tests auch bestätigen.

"The less stutter, the better" = Je weniger Ruckler, desto besser = Vulkan is besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

@Cook2211:

In welchem Format wird denn der Screenshot gespeichert? Sieht man das HDR im Shot?

Eigentlich bin ich mir inzwischen sehr sicher, 'echtes' HDR sofort zu sehen. Und das was in Vulkan gezeigt wird, ist echt. Da müsste ich mich schon extrem irren.

Es ist eigentlich alles wie es sein soll (Vulkan)

IMG_0080.jpg

Red Dead Redemption II Screenshot 2019.11.09 - 11.03.02.64.jpgRed Dead Redemption II Screenshot 2019.11.09 - 11.04.02.73.jpg

Das sind PNG Shots aus dem Spiel, wobei die Farbgebung bei dem Ingame-Shot ganz anders aussieht als auf dem Schirm. Viel dunkler.

Ich wundere mich halt, dass ich unter Vulkan trotz HDR Screenshots machen kann.
 

Quantor

Freizeitschrauber(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

OMG mega wusste ich gar nit hab bisher nur mit ansel rumgealbert da werd ich gleich mal rann sieht ja Hammer aus"!


Die Details sind wirklich der Hammer und im Foto-Mode bekommt man erst so einen richtigen Eindruck davon... Schau mal von vorne bei gezogenem Revolver in die Trommel rein... Da sieht man sogar welche Patronen bereits abgefeuert wurden und welche noch unbenutzt mit Projektil sind...
 

dollti

Kabelverknoter(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Bei mir läuft DX12 auch viel besser, nicht unbedingt wegen den Max FPS oder Low FPS, sondern wegen den Frametimes,
die damit sehr gerade sind. Vulcan ist ziemlich unruhig bei mir. DX12 Fühlt sich auch butter weich an, Vulcan nicht.

i78700k @(all4,7GH)
ROGStrix 2080OC ( und nochmal OC mit +1000Mhz auf Ram & +60 Clock)
32GB DDR3600

Spiele in WQHD mit allem auf Hoch. Was auf Ultra war auf Hoch gesetzt, (und HDR On). Low Lagency Mod auf ein und Image Sharpening auf 50. Außerdem habe ich die FPS auf 60 gelockt mit einer command.txt im Root Ordner.
Die 60FPS sind sehr stabil und reichen bei dem Game. Gsync Compatible mit HDR (Freesync2) macht Nachts Probleme mit massiven Flackern. Ist das erste Game wo es nicht geht. Division 2 oder Anthem mit HDR und
Freesync 2, keine Probleme (Passiert auch mit Graka auf Stock). Aber mir 60FPS Lock bei dem Game ist es geschmeidig (144Hz Monitor).

Läuft alles wie immer sehr gut. Hatte keine Launcher oder sonstige Probleme. Die crashes, die im Artikel (oder Video) erwähnt werden, die manchmal auftreten, wenn man
eine Stadt mit Pferd betriff, habe ich auch. Keine Ahnung, ob da irgendwelche Scripts manchmal amok laufen. Passiert nur manchmal und wenn man vor der
Stadt (egal welcher) kurz absteigt, gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackout27

Volt-Modder(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Ich hoffe, dass AMD es endlich nochmal schafft Nvidia im High-End Bereich ernsthafte Konkurrenz zu machen, damit man wenigstens etwas Auswahl hat und sich vielleicht auch wieder die Preise nach unten korrigieren.

Daran glaube ich zum aktuellen Stand leider nicht. Wirklich beurteilen kann ich es natürlich nicht aber ich sehe 2020 keine AMD Karte die mit 5000-6000 Shader daher kommt, weniger als 250 Watt zieht und Nvidia im Bezug zu Raytracing überbieten kann.

Turing ist einfach sehr effizient und Dank Raytracing auch schon Next Gen Ready.
Eine RTX 2080ti in 7nm und 12GB Ram wäre 2020 eine extrem harte Nuss für AMD. Ich gehe aber davon aus, dass Nvidia nicht nur ihre Karten einen Shrink spendiert sondern Raytracing und co. weiter verbessert. Laut Gerüchten soll Raytracing ja massiv verbessert werden und die Effizienz weiter steigen.

RDNA2 muss da wirklich einschlagen wie eine Bombe (was ich natürlich hoffe) und überall präsent sein (Mittelklasse, Oberklasse, High End) was sicher nicht billig sein wird für AMD.

LG :)
 

mauhdl

PC-Selbstbauer(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Hallo gibt es wirklich keine Unterschiede bei der Grafik zu Xbox one x das wer ja ziemlich bedenklich oder?

Gesendet von meinem Phone 2 mit Tapatalk
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Ich muss aber auch ehrlich sein, in Mittel (egal wie gut oder schlecht das Spiel damit aussieht) möchte ich nicht spielen.

Kann ich nicht nachvollziehen. Diese Ultra-Sucht ist doch ne Einladung abgezockt zu werden. Deswegen haben wir ja in Spielen wie Borderlands 3 oder RDR2 jetzt so tolle Geschichten wie den volumetrischen Nebel, der auf Ultra mal eben die FPS halbiert und genauso aussieht wie auf Mittel. Auf dieses "Erlebnis" verzichte ich gerne und spare ein paar hundert Euro bei der Grafikkarte.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Ich muss aber auch ehrlich sein, in Mittel (egal wie gut oder schlecht das Spiel damit aussieht) möchte ich nicht spielen.

Das Game hat nicht nur einen Regler.
Wäre es psychologisch für dich eine Alternative wenn Mittel in Ultra umbenannt wird und alle höheren Settings gestrichen werden?
Sei doch lieber froh, dass das game noch Potenzial für die Zukunft hat.
Ein “Mittel“ oder “Ultra“ ist kein fest definierter Wert.

Mich nervt es in Metro, dass es nur ne handvoll Eimstellungen gibt. Da lob ich mir solche Menüs wie in RDR2.
Rockstar bietet Möglichkeiten um det “PC Masterrace“ gerecht zu werden und es wird rum gemeckert, dass ultra zu viel Leistung brauch. Verstehe das einer mal.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

2560x1080
21/9

Aber es ist nicht Normal das die CPU kaum benutzt wird !
Egal welches neue Spiel du nimst , es nutzt die CPU deutlich besser aus.
Da ist auch das Problem des Spiels auf dem PC .
Die Rechenleistung der CPU wird quasi nicht genutzt weil die Konsolen eben kaum CPU haben.

Ähhhhh, was?
Dreh die Auflösung runter und die CPU wird mehr gefordert wenn das dein Wunsch ist. Wenn die CPU 90fps schafft und die GPU nur 45, dann langweilt sich die CPU nunmal. Ist doch logisch.
 

I3uschi

Software-Overclocker(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Ist bei mir auch so, dass es unter Vulkan smoother und mit mehr FPS läuft. Stell mal deine Maus auf Direct Input, bei mir und vielen anderen hat das dein Problem gelöst.

...

Hey cool danke, das hat tatsächlich geholfen. :daumen: (Verstehen muss man das aber nicht, oder?)
Jedenfalls wieder ein Problem weniger.

Bin mal gestern auf -medium- (zuvor ein mix aus -ultra- und -hoch-) durch die Welt geschlendert.
Ja, man sieht schon hier und da die Unterschiede, aber dafür dann auf UWQHD mit ~80 FPS hat auch was für sich. Ist einfach schön smooth.
In diesem Grafikmenue wird man noch ne Menge Lebenszeit verballern... ^^

Das Spiel ist aber auch ne Granate was die Optik betrifft. Einmal Nachts durch St. Denis gemütlich an dem Theater vorbei reiten und alle anderen Spiele sehen auf einmal kacke aus :lol:
 

N8Mensch2

BIOS-Overclocker(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Genau, und der größte Unterschied ist der geringe Takt eine playstation 4 mit 1,6 gigahertz, die playstation 4 pro mit 2,1 und die Xbox one x mit 2,3. Das Spiel wurde grundsätzlich für 2x 4 Kerne mit1.6 Ghz und möglichst 30 fps designt.
Taktet der PC mit z.b. 4 gigahertz, wird der Takt natürlich auch genutzt und läuft automatisch schneller. Einfach mal die Auflösung auf ein Minimum stellen und GPU lastige grafikeinstellungen reduzieren, dann sieht man, was die CPU leistet.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Red Dead Redemption 2 PC: Western-Epos mit DX12 und Vulkan im Technik-Test mit GPU- & CPU-Benchmarks

Ich finde es ja positiv, dass Karten wie eine RTX2070 Super oder auch Navi (400-500€ Karten) mittlerweile besser abschneiden als unser alter High End Brocken. Ich werde nächstes Jahr auch hoffentlich die 1080ti in den wohlverdienten Ruhestand schicken.
Ich nicht, solange ansonsten gleichwertige Karte so viel kosten, wie das Alteisen vor 3 Jahren.
Und die 2070 ist leider abseits von RDR2 keine Konkurrenz für die 1080TI. Während die TI oft zwischen 40 und 60 FPS in UHD landet, so ist die 2070 im ersteren Fall dann auf ~30.
Was eigentlich erstaunlich ist, seit praktisch 4 Jahren (Titan X, die erste Pascal Titan) stellt der GP102 das Minimum für UHD (Ultra/Hoch) dar, er steht auf Messers Schneide.

Ich bin finde erst dann positiv, wenn eine durchgängig schnellere Karte für weniger Geld erhältlich ist, aber bitte nicht nur 50€ weniger Geld.
 
Oben Unten