• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Rechner für 1000€ +-

3xitus

Kabelverknoter(in)
Rechner für 1000€ +-

Hi,

ich möchte für meinen Bruder einen PC zusammenbauen. Hauptsächlich soll dieser fürs spielen verwendet werden, hin und wieder auch Office Sachen. Ich selbst bin nicht wirklich auf dem aktuellsten Stand was Hardware angeht, daher kann ich auch mit den Kaufempfehlungs Threads nicht viel anfangen, da ich noch "alte" Komponenten habe die ich mit verbauen möchte. Der Rechner sollte auf jeden Fall ne ordentlich Grafikkarte haben (z.B. gtx 770), ne einigermaßen gute Luftführung und komplett über die SSD laufen. Das Gehäuse sollte allerdings nicht zu teuer und extravagant sein, da es uns relativ egal ist solange der Rechner gut gekühlt wird.

Diese Hardware ist vorhanden und soll mit eingebaut werden:

-Intel i5 2500k (sockel 1155), ist zwar schon überholt, aber reicht mM. nach noch völlig aus
-LG DVD Laufwerk

Diese Anforderungen soll der Rechner erfüllen:

-nVidia Grafik
-SSD 500GB
-Netzteil beQuiet
-ca. 1000€ total

Es fehlt also noch eine Grafikkarte, Mainboard, Netzteil, RAM, CPU Kühler u. Gehäuse. Wenn ich nichts vergessen hab :)
Es währe nett wenn sich jemand dazu äußern könnte, und mir nach aktuellen trends etwas empfehlen könnte.
Wenn ich irgendwas überlesen oder vergessen hab seht es mir nach. Ist ja meistens so wenn man auf die schnelle mal in nem Forum was nachfragen will.

Gruß,

Martin
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke GPU und CPU für ca. 1.450 Euro als Beispiel
AW: Rechner für 1000€ +-

Der preisintensive K2 muss für den i5-2500k sicher nicht sein. Bei Sandy Bridge hat Intel nicht an der Kühlung gespart wie (leider) bei den Nachfolgern:ugly:

Gruß
 
AW: Rechner für 1000€ +-

Warum möchtest du denn eine Nvidia? PhysX, Shadowplay? AMD hat Mantle und 3 Gratisspiele. Nvidia WD.
 
AW: Rechner für 1000€ +-

Denke wegen dem PhysX.
Bin auch nicht so wirklich von AMD bzw. ehemals ATI Karten überzeugt. Meiner Radeon 6970 geht teilweise schon die arg Puste aus, was ich ein bisschen enttäuschend finde. Es ist nicht mehr die neuste, war aber vor 2 Jahren noch stabile Oberklasse würde ich sagen. Könnte allerdings auch an den Treibern liegen, die bei mir nicht immer akutell sind.
Meinetwegen geht auch ne R9,.. wenn das hier so viele empfehlen kann ich ja schlecht was dagegen sagen. Währe mir aber auch wichtig das es unter Last nicht zu viel Krach macht. Die sapphire 6970 ist schon deutlich zu hören wenn die zwei Lüfter laufen.

Also sieht mein Setup bisher wie folgt aus:

-i5 2500k
-Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB
-Gigabyte GA-Z77X-D3H
-Crucial M500 480GB
-Alpenföhn CPU-Kühler Brocken 2
-be quiet! Dark Power Pro 10 550W ATX 2.31
-Sapphire Vapor-X Radeon R9 290 Tri-X OC
-Fractal Design Arc Midi R2 mit Sichtfenster

Ist man in diesem Segement mit AMD besser beraten?
Ich denke ich werde bei alternate bestellen. Meinen Rechner habe ich von hardwareversand, hatte aber Probleme mit der Garantie. Januar 2013 ist mein Netzteil (corsair builder series, habe jetzt bequiet) in Rauch aufgegangen, und hat dabei den i5 2500k und die gigabyte board mit in den tot gerissen. Ich habe dann fast ein halbes Jahr auf die Bearbeitung der Garantie des Prozessors warten müssen, habe mir dann aber nach 2 Monaten einen i5 3750k gekauft. Deswegen liegt jetzt der i5 aus dem Garantiefall hier rum :S Nur damit ihr den Hintergrund wisst.

Gruß,

Martin

Edit: Komme bei alternate auf einen Preis von 995€ (ohne den i5). Am besten müsste ich noch etwas raußkitzeln, damit ich nicht so viel drüber liege.
 
AW: Rechner für 1000€ +-

Zitat Kumpel Threshold :

Physx kannst du vergessen.

Wenn du Physx in einem Physx Titel auf Maximum stellst knickt die Grafikkarte ein und du hast eine Dia Show.

Mit Medium oder Low Einstellungen läuft es zwar sieht aber nicht anderes aus als ohne.

Das ist halt der Nachteil wenn Nvidia den Grafikkarten die Compute Leistung beschneidet um sie effizienter zu machen und "vergisst" dass die Compute Leistung bei Physx wichtig ist.

Zitat Ende ;)

Die Sapphire R9 290 Vapor-X aus deiner Zusammenstellung ist allererste Sahne :daumen:

Guck doch mal wegen dem Zusammenbau hier : http://extreme.pcgameshardware.de/k...-vor-ort-hilfe-bei-montage-und-problemen.html

Die kommen bei dir vorbei und schrauben den Rechner gratis zusammen :D

Garantie bleibt natürlich erhalten.
 
AW: Rechner für 1000€ +-

Die R9 290 ist schon eine gute Karte und die 4GB Vram sind nicht zu verachten.
Ich würde klar die AMD nehmen.
Physx wird überbewertet.
 
AW: Rechner für 1000€ +-

Die R9 290 ist schon eine gute Karte und die 4GB Vram sind nicht zu verachten.
Ich würde klar die AMD nehmen.
Physx wird überbewertet.

Gib dir Recht bei Physx :daumen: ist bekackt :D
Aber die 4GB Vram sind doch auch nur Luxus nee?! 3GB müssten doch auch locker reichen..

Hab hier mal ein Zitat von unserem Alf gefunden :)
Wenn ein Spiel auf einer 3GB Karte 2,5 GB belegt bedeutet das NICHT, dass das Spiel auf einer 1,5GB Karte nicht genauso schnell läuft.

Grund: Speichercontroller versuchen, Zugriffe zu minimieren (aus logischen Gründen). Es werden also oft erst dann Daten im vRAM gelöscht wenn der Platz für anderes benötigt wird. Wenn dein Spiel auf der 3GB Karte 2,5 belegt kann es also durchaus sein, dass eigentlich nur 1,5 wirklich gebraucht werden und das restliche GB noch der bereits abgeschlossene letzte Level ist der nur noch da rumliegt weil der Controller sich den Löschbefehl spart (da der Performance kosten würde).

Auch das ist ein Grund dafür, warum es solche Tabellen wie der TE sie wünschte nicht gibt - niemand weiß genau, wie viel von den Daten die eine Anwendung in den vRAM schiebt wirklich zwingend nötig sind wenn mehr Platz da ist als zwingend gebraucht wird. ;-)

Aus diesem Grund machen die lieben Redakteure ja auch beispielsweise Tests mit echten 1GB-Karten und sehen nicht einfach beim 3GB-Modell nach "ah der braucht 1,4 dann läufts auf der 1GB Karte nicht" - das ist Blödsinn.
 
AW: Rechner für 1000€ +-

Das F ist vom K auf der Tasta aber weit weg... werd ich hier absichtlich nach Melmac verschoben? :ugly:

Aber im Ernst - so viel vRAM kann durchaus was bringen, man muss eben nur in Situationen sein wo dem so ist. Einfach aufgrund der Tatsache, dass diese Situationen extrem sind (Auflösungen weit über FullHD + extreme Mods oder eben Crossfire/SLI) haben 99% der User keinerlei Vorteil von 4 GB vRAM weil er aktuell mit "gängigen" Settings nunmal nicht ansatzweise ausgenutzt wird.

Ich will so viel vRAM keineswegs schlecht reden, er ist eben nur für eine sehr kleine Zielgruppe aktuell von Nutzen.

Der Inhalt des Zitates geht ja eigentlich um ein anderes problem, dass verschiedene Speichergrößen und erst Recht Architekturen hinsichtlich Speicherverbrauch in der Realität kaum bis nicht vergleichbar sind.
 
AW: Rechner für 1000€ +-

Naja, wenn Ubisofts Einstellung zu Optimierung auch von andern Studios aufgegriffen wird, dann sind 4GB schneller zu wenig als man schauen kann:daumen2:
 
AW: Rechner für 1000€ +-

Oah tschuldigung :hail: :ugly: Mein Fehler :D

Mein Punkt war ja eigentlich auch der, dass 4GB in meinen Augen genauso viel bringen als die 3GB einer 780. Das alleine als Kaufgrund einer AMD zu sehen, finde ich also nicht richtig. Oder lieg ich da falsch?

Will hier natürlich jetzt keine Veterane beleidigen :D
Und sorry nochmal AlK :hail: :D
 
Zurück