• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

4K Monitor ist gekauft- ich brauche den Rechner

futurebreeze

Schraubenverwechsler(in)
Aktuelle PC-Hardware
Alter 90% Rechner - Q9550 etc… damals top ;-)
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Monitor(e)
4K Oled 240hz
Budget
2800
Kaufzeitpunkt
In den nächsten 4 Wochen
Anwendungszweck
  1. Spielen
  2. Filme schauen
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Speicherplatz SSD (in GiByte)
1000
Guten Tag,

Ich lese schon seit einiger Zeit mit und möchte mir jetzt den Passenden PC zum Monitor zulegen ;-) ich bin begeistert von 4K und will das endlich!
Ich habe mal nach den gängigen Empfehlungen der letzten Monate eine Wunschliste erstellt:

https://geizhals.de/wishlists/3832299

Unschlüssig bin ich bei RAM und SSD - da habe ich noch nie durchgeblickt und dementsprechend brauche ich ein „Daumen hoch“ oder eine begründete alternativempfehlung. :-)

Grundsätzlich habe ich meinen alten Rechner auch selber zusammengebaut nur keine tiefgreifenden bios Geschichten vorgenommen - er soll nach Möglichkeit so Harmonieren und mir lange Freude beim 4K zocken bereiten (Raytracing soll auch ganz cool sein habe ich gehört)

Vielen Dank :-)
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke GPU und CPU für ca. 1.450 Euro als Beispiel
Servus und Willkommen im Forum!

Deine Zusammenstellung sieht grundsätzlich gut aus :daumen:!

Die CPU würde ich immer in der boxed-Version kaufen, sofern die angeboten wird:
Der Thermalright Assassin 120 soll wohl einen Tick besser sein als die SE-Variante, da sagt am besten noch jemand anderes etwas dazu:
Beim Mainboard könnte man ja nach gewünschter/benötigter Ausstattung noch etwas sparen:
Durch einen Luftkühler kommt beleuchteter Arbeitsspeicher meiner Meinung nach nicht so zur Geltung, abgesehen davon das ich bei einer RTX4090 lieber auf den Bildschirm, als auf/in den PC schauen würde...:
Wenn man möchte, wären auch direkt 64GB eine Möglichkeit:
Bei der SSD würde ich auf mind. 2TB gehen, da vor allem AAA-Spiele gern viel Speicherplatz benötigen:
Das Gehäuse ist Geschmackssache, passt aber.
Ich würd dem North Charcoal aber in jedem Fall einen Hecklüfter spendieren (z.B. Arctic P12), sowie einen hinten oben im Deckel (z.B. Arctic P14 PST).

Die Grafikkarte und das Netzteil sind auch gut gewählt, bei letzterem könnte man auch über eines der beiden folgenden nachdenken:
Das FSP ist allerdings recht teuer...

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Super - vielen Dank!

Sehe ich es also richtig, dass man auf PCIe5 für die GrafikkarteVerzichten kann?

Optik im Gehäuse ist ne ziemlich egal ;-)
 
Servus,
Super - vielen Dank!
sehr gern!
Sehe ich es also richtig, dass man auf PCIe5 für die Grafikkarte verzichten kann?
Ja, dies wird voraussichtlich erst in einer fernen Zukunft relevant sein, welche ich nicht abschätzen kann.

Wenn du dich mit PCIe 5.0 wohler fühlst, spricht bis auf den Aufpreis aber nichts gegen ein B650E:
Gruß,

Lordac
 
Servus,

die Asus-Karten sollen zu Spulenfiepen neigen, ansonsten schaut das gut aus 👍!

Gruß,

Lordac
 
Ich würd auch kein Asus Zeug kaufen, allein wenns mal was hat, die sind mit der RMA richtig sch....e geworden.

Hier gibts paar Testberichte zu anderen Herstellern, im Suchfeld rtx 4090 eingeben und ein bissl runterscrollen.
 
SSD: Die Kioxia Exceria Pro 2TB ist gleichwertig, aber günstiger. Alternativ könnte man da auch nur 1 TB als System-/Programmlaufwerk nehmen und Games auf eine 2TB/4TB große Lexar NM790 auslagern. ODER man nimmt sich für das absolute Top P/L gleich die Teracle Gen 4 in der 2 TB Variante.

Grafikkarte: Kiebel hat aktuell die PNY Verto günstig lagernd. Würde ich zuschlagen.

RAM: Würde hier vollends das problemlos machbare Limit von AMD ausnutzen und 6000er mit CL30 kaufen. Dürfte nicht zu stark ins Geld gehen bzw. hast du wohl mit dem SSD-Tausch (s.o.) schon wieder drin.
 
Servus,
...wie ist die MSI RTX4090?
wie im #2 geschrieben, fand ich die ursprüngliche gewählte gut.
CL30 liegt im Warenkorb
Auch den hab ich grundsätzlich im #2 mit mehr als genug Auswahl vorgeschlagen, sowohl für 32, als auch 64GB.

Ich hab dazu nichts mehr geschrieben, weil man den Unterschied zu CL36 in der Praxis nie merken wird.

Bezüglich der SSDs, hab ich ja auch vier Vorschläge gemacht.

Ob man eine physische Trennung vom System und den Programmen zum Rest möchte, muss man selbst entscheiden.

Ich hab keine Probleme damit das alles auf einer SSD, und per Partition getrennt ist.

Gruß,

Lordac
 
Da isser!
E16CA4D0-17BB-425B-B254-0BA49186FA67.jpeg

Danke noch mal
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück