• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Playstation 5: Sony deutet Release-Datum an

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Playstation 5: Sony deutet Release-Datum an

Ein hochrangiger Sony-Manager hat den Release der Playstation 5 angedeutet. Die PS4 befinde sich nun im letzten Abschnitt ihres Lebenszyklus und der Nachfolger dürfte damit in die finale Designphase eintauchen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Playstation 5: Sony deutet Release-Datum an
 

Bleistein

PC-Selbstbauer(in)
Okay, hätte auf 2019 getippt. Mal gespannt, ob die Rückwärtskompatibilität dann noch Thema ist. PS5-Spiele sollten ja auf der Pro laufen, hieß es.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
2021 ist ideal.... Bis dahin reicht die ps4 absolut aus und die exclusive zeigen wie Grafik auszusehen hat :)

Mich würde mal interessieren was dann so realistisch in 2021 in einer ps4 stecken könnte?
10tf? Wäre toll..... Ca. 6x so viel Leistung wie die jetzige ps4..... Was naughty dog und Co damit zaubern könnten.... Wow!

Und bitte sony:

Die power nicht sinnlos fuet natives 4k verschwenden, checkerboard rendering reicht vollkommen und kein Schwein sieht da nein Unterschied zu nativem resourcenfressendem 4k auf einem 65 Zoll TV :)
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Ende 2020 scheint auch am ehesten realistisch.

Hoffentlich zeigt Sony mit der PS5 was auch Performance ist und nicht nur Optik bei 30 Bildern. Die bessere CPU Power zur GPU sollte helfen. Flüssiges Gameplay ist mir lieber als 1000 Effekte am Bildschirm.


Freesync, VRR mit HDMI 2.1 wird wohl Thema werden für neuere TV Generationen. Im Grunde was die One X jetzt schon anpeilt. Finde ich gut dass da was voran geht.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Man wird nach wie vor auch einen Mix auf Konsolen haben.

God of War, uncharted Optik gibt's halt nicht in 60fps....auch am PC übrigens nicht :)
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Denkst du. Games die ähnlich gut aussehen und dabei in 60fps laufen habe ich genug auf der Platte. Grafik bewertet Jeder anders und schaut auch auf andere Dinge.
An GoW und Uncharted habe ich mich optisch nach 3-4 Stunden stattgesehen und dann fällt halt die schlechtere Bewegtdarstellung und nicht so direkte Eingabe auf.

Einen 1080p/60fps Modus sollte die neue Gen schon langsam mal schaffen bei vielen Spielen. Die schwankenden Modi mit 35-55fps bei Pro und One X häufig braucht ja kaum Jemand. Da sind selbst stabile 30 Bilder angenehmer.

Mit mehr CPU Power sollte schon was gehen immer mehr Games in höherer Framerate zu sehen. Optisch glaube ich nicht an Riesensprünge. Man ist schon auf hohem Level. Paar Dinge wie Lichtdarstellung und Weitsicht wird sich sicherlich noch erhöhen.
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
Mit mehr CPU Power sollte schon was gehen immer mehr Games in höherer Framerate zu sehen. Optisch glaube ich nicht an Riesensprünge. Man ist schon auf hohem Level. Paar Dinge wie Lichtdarstellung und Weitsicht wird sich sicherlich noch erhöhen.

Viel mehr möchte ich Fortschritte in Sachen Ki und Physik sehen. Da sind wir quasi noch immer auf den Stand der last Gen. :nene:
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Denkst du. Games die ähnlich gut aussehen und dabei in 60fps laufen habe ich genug auf der Platte. Grafik bewertet Jeder anders und schaut auch auf andere Dinge.
An GoW und Uncharted habe ich mich optisch nach 3-4 Stunden stattgesehen und dann fällt halt die schlechtere Bewegtdarstellung und nicht so direkte Eingabe auf.

Einen 1080p/60fps Modus sollte die neue Gen schon langsam mal schaffen bei vielen Spielen. Die schwankenden Modi mit 35-55fps bei Pro und One X häufig braucht ja kaum Jemand. Da sind selbst stabile 30 Bilder angenehmer.

Mit mehr CPU Power sollte schon was gehen immer mehr Games in höherer Framerate zu sehen. Optisch glaube ich nicht an Riesensprünge. Man ist schon auf hohem Level. Paar Dinge wie Lichtdarstellung und Weitsicht wird sich sicherlich noch erhöhen.

Kann man sehen wie man will.
Ich brauche ge auswendig wie 99% der anderen konsolengamer 60fps.....god of war und Co sind hervorragend spielbar und die Eingabe ist super direkt.

Wenn ich 60fps will, dann nur in racing games und evtl ego shootern....beides genres die ich sowieso am PC spiele :)
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Viel mehr möchte ich Fortschritte in Sachen Ki und Physik sehen. Da sind wir quasi noch immer auf den Stand der last Gen. :nene:
Gerade bei KI wäre schon längst viel mehr möglich. Denke eher die wollen oft gar keine Weiterentwicklung. Die Masse an Feierabendzocker hat halt über die Jahre zugenommen. Die wollen da schnelle Erfolge und kein super schlaue KI die einem zwingt ewig von Deckung zu Deckung zu huschen.

So jedenfalls mein Eindruck. Man will quasi umnietbarer Papaufsteller. Höhere Schwierigkeitsgrade zeichnen sie häufig dadurch aus dass man nur weniger Treffer einsteckt und die Gegner einen größere HP Leiste haben. Eurogamer hat ja auch mal angeschnitten dass man ja komplizierte Rätsel aus Games mittlerweile rauslässt aus Angst die Leute wurde das Spiel zu Seite legen.
 

AltissimaRatio

BIOS-Overclocker(in)
So langsam kommt Bewegung in die Geschichte.

hier ein schreibt Digital Foundry über einen Lead Programmer von Sonys Advanced Techologie Group der sich auf einer Linux Seite mit dem Ryzen befasst. Sony is working with AMD's Ryzen CPU tech - and PS5 is the most likely target • Eurogamer.net

Und weiter unten in den Comments kam auch noch diese Info :

Yuji Nakamura auf Twitter: "Sony forecasts PlayStation profit will drop 11-32% by March 2021. That's surprising cuz these days PSN subscriptions are the main profit driver and they'll be carried over seamlessly to PS5. I guess we can expect decent subsidies again on PS5 hardware 😎
[url]https://t.co/BCjzg0DVrU…
https://t.co/1vHxH9fYAV"[/URL]


Sony greift also wieder mal oben ins Regal - da wird ne ordentliche Maschine gerade gebaut. Nix da mit 10Tflop..
 
R

Rivellon

Guest
Für die nächste PS hätte ich nur einen Wunsch: AK. Mehr nicht. ^^ Ansonsten ist wohl klar, dass das Ding leistungsstärker, kühler, leiser, UHD etc sein sollte. Ende 2020 halte ich für einen Release angemessen, Zen2+Navi in 7nm mit entsprechenden RAM Speicher für 400€ sollte eine gute Basis bilden. Wobei bis die PS4 Wurzen abgeschnitten werden, vergeht wohl nochmal ein Jahr.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
Die sollen mal die Analog Sticks tauschen. Linkes digital Pad mit dem linken Stick, dann kann man damit auch besser spielen.
 

The-GeForce

Software-Overclocker(in)
Irgendwie hat mich die Nachricht, dass die PS4 langsam auf das Abstellgleis kommt überrascht, obwohl es ja naheliegend sein sollte. Das geht vielleicht nur mir so, aber gefühlt ist für mich die PS4 noch gar nicht so alt, obwohl 2013 ja wirklich schon ein paar Tage her ist. Wir haben seit einem Jahr eine PS4Pro im Wohnzimmer welche, aus Zeitgründen, nur selten im Einsatz ist (wobei PC-Gaming schon länger komplett eingestellt wurde). Und ich habe selbst am 4K OLED nur zwei Kritikpunkte: Das Teil wird (z. B. bei God of War) einfach zu laut und manche alte Spiele ruckeln wie der Teufel, wenn man die Auflösung nicht auf 1080p zwingt. Und genau das ist ein bisschen unkonfortabel im Menü und kann nicht von Spiel zu Spiel zugeordnet werden. Ansonsten fühlt sich die Konsole für mich noch taufrisch an.

Wenn Sony den aktuellen Kurs beibehält, bin ich ganz zuversichtlich, dass ich mir auch eine PS5 kaufen werde. Ich spiele wirklich nicht mehr viel. Umso mehr war ich selbst überrascht, dass mir die letzten Exklusives so viel Spaß gemacht haben. God of War, Horizon Zero Dawn, The Last of Us und Final Fantasy 15 haben mir (natürlich mit einigen Schwächen in jedem Spiel) mehr Freute gemacht als alles, was ich in den letzten aktiven Jahren am PC gesehen habe. Und das waren durch die Bank nur Single Player Spiele. Würde mich freuen, wenn auch in Zukunft mit Qualität gepunktet wird und auch Spieler, welche kein Interesse mehr am Onlinegaming haben, abgeholt werden.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Was bei AMD oben im Regal für angestaubte Prototypen liegen würde ich persönlich auch nicht hingreifen. Viel zu unsicher. ;)

…..

Frage ist was bei der GPU für eine Architektur drin ist? Man ist da gerade noch im Bereich dass man auf die letzte GCN Architektur von AMD setzen muss. Die dann Ende 2020 oder erst 2021 fallen gelassen wird weil zu ineffizient.
Man wird kaum wie bei der Pro Teile einer neuen Architektur einem GCN Chip groß verpassen können wenn AMD da einiges umkrempelt.
Davon dürfte halt abhängen wie viel Leistung man noch auf GPU Seite bekommt. Mehr als eine Vega 64 in APU Form wird wohl eh nicht bei rum kommen wegen dem Verbrauch und Abwärme.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Bei der PS4 und PS4 Pro haben sie aber nicht oben ins Regal gegriffen, dir waren zu Release maximal untere Mittelklasse, genauso wird es auch bei der PS5 sein.

Kann man nicht wissen. Gerade die Xbox One X zeigt wie gut aktuelle Mittelklasse in Konsolen umgesetzt wird.
12-15TF pure Grafikpower halte ich für Ende 2020 bzw. 2021 realisierbar. Ob das nun High-End Hardware oder Low-End Krimskram am PC darstellt, ist mir eigentlich völlig egal. Hauptsache es erscheinen wieder Perlen wie God of War, Bloodborne und co.

P.S. Mein Tipp, Final Fantasy VII Remake erscheint dann zum Release für die Playstation 5^^


Frage ist was bei der GPU für eine Architektur drin ist? Man ist da gerade noch im Bereich dass man auf die letzte GCN Architektur von AMD setzen muss. Die dann Ende 2020 oder erst 2021 fallen gelassen wird weil zu ineffizient.
Man wird kaum wie bei der Pro Teile einer neuen Architektur einem GCN Chip groß verpassen können wenn AMD da einiges umkrempelt.
Davon dürfte halt abhängen wie viel Leistung man noch auf GPU Seite bekommt. Mehr als eine Vega 64 in APU Form wird wohl eh nicht bei rum kommen wegen dem Verbrauch und Abwärme.

Wünschenswert wäre natürlich der Nachfolger von Navi inkl. aller zukünftigen Technologien aber ob das schon 2020/2021 möglich sein wird?
 

AltissimaRatio

BIOS-Overclocker(in)
Bei der PS4 und PS4 Pro haben sie aber nicht oben ins Regal gegriffen, dir waren zu Release maximal untere Mittelklasse, genauso wird es auch bei der PS5 sein.

Vielleicht wurde die PS4 geringfügig subventioniert zu Beginn aber das war nicht in der Größenordnung wie es die News bezüglich der PS5 andeutet.

Sie erwarten einen Rückgang von 11- 33%! Das heißt wenigstens 11% und 33% wenn sie ihr Absatzziel für die PS5 erreichen oder übertreffen können.

Ausserdem war Sony nach dem schlechten Start der PS3 verunsichert. Diese Gen dominiert Sony den Konsolenmarkt. Viele ehemalige Xbox360 Käufer haben nun eine PS4 zuhause stehen. Selbst Du hast eine!

Viele waren zu Beginn auch umgesattelt weilnsich abzeichnete das die PS4 der Xbox 1 klar überlegen ist.

Dieses Merktpotenzial wird man nun nicht mehr hergeben wollen und es dürfte ein leichtes sein die Aufsichtsräte davon zu überzeugen das man mit einer subventionierten Konsole die Marktstellung behaupten kann.
Und Cerny ist wieder mit von der Partie , der 2012 für 8GB Gddr5 Ram einstand und ihm alle Manager den Vogel dafür zeigten.
Dann zeigte sich aber das es gerade dieser Cerny'sche Einwand war der die PS4 gegenüber der Xbox Ram technisch nicht ins Hintertreffen geraten lies.
Auch hier wird man sicher vieles absegnen was der sich so zusammen träumt. Den Vertrauensvorschuss hat er sicher. Es muss nur einigermassen finanzierbar sein. Und einigermaßen finanzierbar ist so einiges wenn mann zum Ende dieser Gen dann 100Millionen Kunden hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rivellon

Guest
Da die PS5 wohl 2020 wieder auf eine APU setzen wird mit ca 150W wird auch entsprechend die Kompontenauswahl ausfallen. ~30W für die CPU, 100W für die GPU und 20W für den Rest - pi maul Daumen. Was jetzt aktuell so ungefähr Performance/HighEnd ist, wird dann wohl die zu erwartende Mittelklasse in 7nm und damit kühlbare Leistung sein. Denke mal schon, dass man ~1080 Leistung erreichen wird, selbst mit einem Navi Pro. Nur wohl mit deutlich mehr RAM als es die aktuellen Karten her geben. Und das ist besonders wichtig, dass man wieder auf schnellen und sehr viel Speicher setzt. ^^
 
T

the_move

Guest
Die sollen mal die Analog Sticks tauschen. Linkes digital Pad mit dem linken Stick, dann kann man damit auch besser spielen.
Ich mag die alte Konfiguration lieber. Weiß gar nicht, was an der Xbox Controller Konfiguration ergonomisch besser sein soll. Für mich macht das null Unterschied. Sieht nur dümmer aus. Und bei Beat‘em‘ups, die ein Digitalkreuz brauchen ist‘s tatsächlich mit dem Xbox Controller bzgl. Viertelkreis, Halbkreis und DragonPunch Eingaben net so pralle. Wobei es für echtes Arcade Feeling ja ganz nette Sticks zu kaufen gibt. Für die Leute, die unbedingt den Xbox Standard brauchen gibt‘s außerdem die Nacon Controller.

@Altissimaratio
Sony hat eine ganz andere Ausgangslage als noch bei der PS4. Die Zusammenarbeit mit AMD war da noch „frisch“. Jetzt sind 5 Jahre vergangen und die PS4 Verkäufe (und auch Xbox Verkäufe, aber um die geht‘s nicht) haben AMD einiges eingebracht.

Ich kann mir vorstellen, dass beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit intensiviert haben. Ein Erfolg der PS5, die vermutlich 7nm daherkommt würde eben diese Technologie finanziell mittragen. Win-Win...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Irgendwie hat mich die Nachricht, dass die PS4 langsam auf das Abstellgleis kommt überrascht, obwohl es ja naheliegend sein sollte. Das geht vielleicht nur mir so, aber gefühlt ist für mich die PS4 noch gar nicht so alt, obwohl 2013 ja wirklich schon ein paar Tage her ist. Wir haben seit einem Jahr eine PS4Pro im Wohnzimmer welche, aus Zeitgründen, nur selten im Einsatz ist (wobei PC-Gaming schon länger komplett eingestellt wurde)

Als PS4(Pro) Besitzer kann sich Sony von mir aus ruhig Zeit lassen.
Vor 2020 "will" ich eigentlich überhaupt keine neue Konsole sehen.
Es ist jetzt auch so das ich überhaupt noch keine neue Gen brauche, weil die PS4 noch alles locker wuppt.

Damals 2012/13 war das imo komplett anders. Die PS3 röchelte aus dem letzten Loch, die Unterschiede zu PC Spielen war gefühlt wesentlich größer.
Aktuell kann die PS4 (vorallem die Pro) noch locker 2 Jahre problemlos mit spielen (wenn nicht noch länger).
Aktuell wüsste ich nicht mal was ich mit einer PS5 soll.
 
T

the_move

Guest
Zumal die Spiele-Entwickler ja kaum mit den Technologien hinterherkommen. Die Produktionszeiten und damit Kosten sind höher als den meisten lieb ist.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Damals 2012/13 war das imo komplett anders. Die PS3 röchelte aus dem letzten Loch, die Unterschiede zu PC Spielen war gefühlt wesentlich größer

Das war nicht nur gefühlt so. Die Auflösungen in Spielen lagen gegen Ende der Gen meistens sogar noch unter 720p, AA war kaum drin und die Framerates bewegten sich teils deutlich unter 30 Fps. Der Unterschied zum PC war damals riesig und eine Next Gen dringend nötig.
 
T

the_move

Guest
2006 ging Sony auch noch davon aus, dass die PS3 wie ihre beiden Vorgänger noch mit Ausnahme einiger Titel über einen weitestgehend „eigenen“ Markt verfügen wird und die Entwickler eben direkt für das System entwickeln, so wie sie es bei PS1 und PS2 taten.

Beispiel Tekken! Bis einschl. Teil 5 waren alles PS Exclusives, und ganz ohne das sich Sony dafür anstrengen musste. Erst der 6. Teil schaffte es auf die Xbox 360 und Tekken 7 auch auf Windows PC. Aber die Aussicht auf mehr Profit ist halt für Third-Parties wie Namco zu verlockend. Sony hat das „Zusammenrücken/-schließen“ der Märkte damals schlicht unterschätzt oder ihnoriert. Die Entwicklung wurde ja von MS mit der Xbox (Hey, wir schrauben einen PC ins Konsolengehäuse) ja zusätzlich befeuert. Aber das ist ja nun nicht mehr der Fall.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Zumal die Spiele-Entwickler ja kaum mit den Technologien hinterherkommen. Die Produktionszeiten und damit Kosten sind höher als den meisten lieb ist.

Das merkt man ganz deutlich.
Schau dir mal Quantic Dream an. Deren erstes Spiel kommt jetzt 5 Jahre nach Erscheinen der PS4.
Santa Monica, deren erstes Spiel erschien auch 5 Jahre danach.
Naughty Dog, zwar wesentlich früher, aber biser auch erst 1 Spiel + 1 Addon.
Insomniac und Sucker Punch kommen wohl auf 2 Spiele pro aktueller Gen.

Immerhin kann MS jedes Jahr ein Forza raus kloppen.^^
 
R

Rivellon

Guest
Das war nicht nur gefühlt so. Die Auflösungen in Spielen lagen gegen Ende der Gen meistens sogar noch unter 720p, AA war kaum drin und die Framerates bewegten sich teils deutlich unter 30 Fps. Der Unterschied zum PC war damals riesig und eine Next Gen dringend nötig.

Der Unterschied in der Bildqualität war wirklich heftig. FHD war meine ich um ~2010 mit den Fermi Karten (GTX 400/500er) dann auch endlich als gängige Auflösung bei den Mainstream Karten angekommen, während Konsolenspieler noch bis 2013 warten mussten. Und erschwingliche FHD TVs/Monitore von bekannten Herstellern gabs auch schon um 2010, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.
 

bofferbrauer

Volt-Modder(in)
So langsam kommt Bewegung in die Geschichte.

hier ein schreibt Digital Foundry über einen Lead Programmer von Sonys Advanced Techologie Group der sich auf einer Linux Seite mit dem Ryzen befasst. Sony is working with AMD's Ryzen CPU tech - and PS5 is the most likely target • Eurogamer.net

Und weiter unten in den Comments kam auch noch diese Info :

Yuji Nakamura auf Twitter: "Sony forecasts PlayStation profit will drop 11-32% by March 2021. That's surprising cuz these days PSN subscriptions are the main profit driver and they'll be carried over seamlessly to PS5. I guess we can expect decent subsidies again on PS5 hardware 
https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-05-22/sony-drops-after-setting-conservative-mid-term-profit-targets https://t.co/1vHxH9fYAV"


Sony greift also wieder mal oben ins Regal - da wird ne ordentliche Maschine gerade gebaut. Nix da mit 10Tflop..

Da wäre ich mir mal nicht so sicher.

Auch mit nur 10-12 TFLOPS wird eine PS5 in Produktion recht teuer werden. 8 Kern Ryzen und 56 CU (Konsolen GPU haben immer ein paar deaktivierte Einheiten um die Ausbeute zu verbessern, physisch wären dies 64 CU) düften auch in 7nm noch eine teure Angelegenheit werden. Rechnet man dann noch mindestens 16 GiB RAM, mindestens Blu-Ray Laufwerk (wenn nicht gar UHD Blu-Ray), 2TB Festplatte und andere Komponenten hinzu und man kommt sehr schnell zu einem Preis weit jenseits von 499$/€

Vielleicht wurde die PS4 geringfügig subventioniert zu Beginn aber das war nicht in der Größenordnung wie es die News bezüglich der PS5 andeutet.

Sie erwarten einen Rückgang von 11- 33%! Das heißt wenigstens 11% und 33% wenn sie ihr Absatzziel für die PS5 erreichen oder übertreffen können.

Nicht falsch verstehen: Sony erwartet einen Profitrückgang durch weniger Konsolenverkäufe und mehr Ausgaben in Forscung und Entwicklung. Diese 11-33% haben aber nix direkt mit der Leistung oder den finalen Kosten der PS5 zu tun. Um wievel die PS5 subventionniert werden wird, ist noch völlig unbekannt
 
Zuletzt bearbeitet:
T

the_move

Guest
Das merkt man ganz deutlich...
Santa Monica, deren erstes Spiel erschien auch 5 Jahre danach...
Nicht ganz! The Order 1886 war ebenfalls Santa Monica Studios (Zusammenarbeit mit Ready at Dawn), aber da konnte man bereits erkennen, dass es mehr Zeit erfordern würde...ich denke auch, dass das zum Teil unterschiedliche Teams waren, und die Crew von TO1886 später wieder zu God of War hinzukam.

Auch mit nur 10-12 TFLOPS wird eine PS5 in Produktion recht teuer werden. 8 Kern Ryzen und 56 CU (Konsolen GPU haben immer ein paar deaktivierte Einheiten um die Ausbeute zu verbessern, physisch wären dies 64 CU) düften auch in 7nm noch eine teure Angelegenheit werden. Rechnet man dann noch mindestens 16 GiB RAM, mindestens Blu-Ray Laufwerk (wenn nicht gar UHD Blu-Ray), 2TB Festplatte und andere Komponenten hinzu und man kommt sehr schnell zu einem Preis weit jenseits von 499$/€
Die Preise können bis dahin noch durchaus schrumpfen. Zudem wissen wir nicht, welche Konditionen Sony hat, und an Endkundenpreisen würde ich mich nicht orientieren. Auch nicht an denen von G-Kartenherstellern. Sicher gibt es mehr G-Karten als Playstations...aber es gibt auf dem Markt auch deutlich mehr Wettbewerber. ASUS, EVGA, Gainward, Gigabyte, MSI, Sapphire, XFX, Zotac, nebst kleinerer Wettbewerber. Und die haben noch die unterschiedlichsten Konfigurationen an G-Karten.

Über das Jahr 2014 verkaufte Sony mehr PS4 Konsolen als ASUS, MSI und Gigabyte in der gleichen Zeit zusammen an G-Karten absetzen konnten. 2013 kam die 399$ PS4 mit 8Gbyte GDDR5 daher. Die rund 999$ teure GTX Titan (Bauteil, kein Komplettsystem) hatte 6 Gbyte Grafikspeicher.

Und Sony muss nicht zwangsläufig nur ihre Konsolen dahingehend subventionieren, dass sie sie unter Wert verkaufen. Viel mehr werden sie sicher AMD mit Multimillionen subventionieren, so wie sie es bei dem Jointventure um den Cell Prozessor getan haben. Ich für meinen Teil glaube nicht, dass sich Sony mit runtergetakteten Vega 56/64 zufriedengeben wird. Vor allem nicht 2020.

Edit: Und 2TB sind auch locker drin. Für die Seagate Firecuda 2,5“ 2TB SSHD habe ich März 2017 noch 98€ gezahlt. Etwa das gleiche zahlte im März 2015 für die Seagate Laptop 2,5“ 1TB SSHD. Mittlerweile gibt‘s die 2TB SSHD für knapp über 80€, die 1TB für 54€, und das ist der Endkundenpreis.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Stimmt, TO1886 hatte ich ganz vergessen.
Aber ist Ready at Dawn wirklich Santa Monica, oder nur ein Part davon?
 
T

the_move

Guest
Ready at Dawn ist ein eigenes Studio. Wie gesagt, TO1886 war eine Kooperation zwischen beiden Studios. Das Santa Monica Logo taucht meines Wissens auch beim Vorspann auf.

Übrigens gibt es Hoffnung auf The Order 1887
The Order: 1886 - Arbeitet Ready at Dawn an einem Nachfolger?

God of War hatte 5 Jahre Entwicklungszeit, allerdings dauert die Pre-Production Phase mittlerweile locker weit über 6 Monate und die Studios stellen sich immer mehr darauf ein ihre Räume und Personal zu erweitern um an mehreren Projekten gleichzeitig arbeiten zu können. The Last of Us 2 befand sich sicher schon lange vor der Produktion von Uncharted 4 in der Entwicklung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

The-GeForce

Software-Overclocker(in)
Ich hoffe, dass die Nachfolger von The Order (wenn denn einer kommt) und God of War nicht ganz so lange auf sich warten lassen. Die technische Basis ist bei beiden Spielen gegeben. The Order 1886 habe ich erst Anfang 2018 das erste Mal gespielt und war von der Grafik begeistert - das Spiel war nur leider viel zu kurz und sehr abrupt zuende. Ich hätte keine Probleme, wenn die Nachfolger im Grunde nur noch weiter verfeinerte Weiterentwicklungen sind und sich die Entwickler dadurch voll auf die Fortsetzung der Geschichten konzentrieren können.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hoffe, dass die Nachfolger von The Order (wenn denn einer kommt) und God of War nicht ganz so lange auf sich warten lassen. Die technische Basis ist bei beiden Spielen gegeben. The Order 1886 habe ich erst Anfang 2018 das erste Mal gespielt und war von der Grafik begeistert - das Spiel war nur leider viel zu kurz und sehr abrupt zuende.

God of War war mit >20h reiner Hauptstory-Spielzeit aber fast schon ein Ausnahmefall.
Hier wundert es mich nicht das man dafür um die 5 Jahre gebraucht hat.
Klar ein TO1886 ist mit seinen ~7h schon recht kurz, aber mit ~10h hätte ich eigentlich kein Problem.
Bei längerer Spielzeit (ohne jegliche künstliche Streckung) wird sicherlich schon wieder einiges an Entwicklungsdauer benötigt.
Wenn man sich nur mal anschaut wie detailiert die Spiele mittlerweile sind, wundert mich das eigentlich nicht.
 
T

the_move

Guest
Nicht nur Entwicklerzeit, sondern insbesondere Designzeit, ergo Pre-Produktion. Es kommen immer noch Storyboards, Reissbrett/Flipchart und co. zum Einsatz.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
2013 kam die 399$ PS4 mit 8Gbyte GDDR5 daher. Die rund 999$ teure GTX Titan (Bauteil, kein Komplettsystem) hatte 6 Gbyte Grafikspeicher.
Lol, und in einem solchen PC waren in der Regel noch mindestens 16GB normaler Ram vorhanden.:ugly:

Die Texturqualität der PS4 entspricht Karten mit ca. 2-3GB Vram.

Du weißt hoffentlich schon dass die 8GB Ram der PS4 nicht ausschließlich Grafikspeicher ist, sondern auch für OS und CPU reserviert sind, oder?
 

pitbull3090

PC-Selbstbauer(in)
Ich bin mal gespannt wie die PS5 dann wird. 2020 klingt nach einem guten Jahr. 7 Jahre nach Release der normalen PS4. Wahrscheinlich gibt es dann auch wieder eine sehr gute Grafik zu bestaunen, besonders in den Exclusives. Auch wenn ich eigentlich kein Freund von Exclusives bin, aber sie sind qualitativ sehr hochwertig. Ich denke schon das die PS5 nochmal nen deutlichen Sprung zur PS4 Pro hinlegt. Noch Freesync mit an Board holen, dann sind auch 30 FPS angenehmer (obwohl normale 30 FPS für mich auch reicht, ich bin da unempfindlicher). Sollen sie die Konsole auf 1440p rendern lassen und den Rest in tolle Grafik oder mehr FPS stecken.

Es ist nur die Frage wie sehr Sony subventionieren wird. Ich schätze die PS5 wird zu 449$-499$ zum Start verkauft. Dazu noch ein paar schöne Spiele und dann wird sie sich verkaufen wie geschnitten Brot. Aber mit 1080 oder Vega64 Leistung würde ich in der Konsole nicht erwarten. Dafür ist der Stromhunger zu hoch, sprich zu viel Abwärme und das führt zu einer lauten Konsole. Oder sie entwickeln ein gutes Belüftungssystem. Ich bin gespannt was da auf uns zu kommt.
 
R

Rivellon

Guest
FreeSync könnte schon ein gutes Feature sein, TVs sollen zukünftig ja auch damit daherkommen. Was die Leistung betrifft, letzten Endes hängt es einfach davon, was AMD Sony bieten kann. Und wie effizient eben ihre Hardware zudem Zeitpunkt sein wird. Sicherlich kann sich Sony Deals zur besseren Konditionen erarbeiten, aber muss halt kühltechnisch in einem kleinen Gehäuse machbar sein.

Ende 2020 wäre für mich eine 8C Zen2+Navi einfach naheliegend, aber da würde auf ~GTX 1080 Leistung tippen. Denn Navi wird 2019 scheinbar in erster Linie Polaris beerben, also die Mittelklasse. Der Nachfolger von Vega dagegen wird, auch als NextGen Architektur zu GCN, wird dann als BigChip wohl erst 2020 zu erwarten sein. Und ich bezweifle, dass dieser seinen Weg noch im selben Jahr in die Konsolen finden wird. Hatte hier zudem irgendwo auch was von ~1080ti Leistung in den Konsolen gelesen, will ich Ende 2020 zwar nicht komplett ausschließen, aber halte ich doch für hochgegriffen bzw wäre vom Gefühl her ein absolutes Bestcase. ^^ Zudem, AMD muss da sowieso erstmal noch aufschließen.

Da will ich lieber realistisch bleiben, viel wichtiger wird es sein dieses mal eine stärkere CPU anzubieten sowie wieder genügend/schnellen RAM Speicher (sehr wichtig bei einer APU). Lieber ein ausgewogenes Gesamtpaket, als wieder ein ungleiches Verhältnis wie bei der Pro.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chibs

Software-Overclocker(in)
Ah , das übliche und fröhliche Hardware-Raten vor einem Konsolen-Release. Wo dann einige wieder PC-High-End-Technik erwarten wenn alleine die Grafikkarte 900€ kostet aber eine 400-500€ Konsole muss es als Gesamtsystem natürlich trotzdem leisten :ugly: Ich bin wohl einer der ganz wenigen hier die seit ~1988 jeden Release einer Konsole live miterlebt hat. Sogar für die ganzen Exoten hab ich mich immer interessiert und alles gelesen was es in der Fachpresse so zu lesen gab. Atari Lynx , Neo Geo , 3DO , Jaguar , Segas Mega CD(2) oder das 32X. Heute liest man oft dass die früheren Konsolen dem PC überlegen waren oder "ebenbürtig" während die heutigen Konsolen schon beim Erscheinen veraltet sind. Das ist natürlich komplett falsch und völliger Schwachsinn.

Zu PS1-Zeiten sind die ersten 3D-Beschleuniger erschienen wo der PC im Vergleich zur PS1 richtige Texturen hatte , Perspektivenkorrektur (Anisotroper Filter) , Kantenglättung (AA) und hochauflösende Grafiken. Die PS1 erschien in Europa und Amerika im September 1995 und schon 1996 konnte man ein Spiel wie Tomb Raider (der allererste Teil) am PC mit 3-4facher Auflösung zocken , mehr Details usw. Natürlich war so ein PC extrem teuer aber es war eben grundsätzlich möglich. Der PC war rein theoretisch technisch weit vor der Playstation im High-End-Bereich. Bei der PS2 war es nicht anders. Ein Half Life von September 1998 lief auf einem aktuellen PC schon 3 Jahre vor PS2-Release (!) in höherer Auflösung und mehr fps als auf der "brandneuen" Sony Konsole. Hierzu gibt es ein schönes Video (siehe ganz unten) von Digital Foundry wo man gut sieht wie die PS2-Version im Vergleich zur PC-Version aussieht und wie schlecht die Performance ist. Und wieder der Hinweis: So ein PC kostete damals das XX-fache einer PS2 , aber trotzdem waren Konsolen niemals technisch über dem PC oder "ebenbürtig". Wenn man am PC das Geld locker hat und die Tausender auf den Tisch legt dann bekommt man auch immer mehr. Ist halt in jedem Bereich des Lebens so , und auch bei Games ist es nicht anders - oh Wunder!

Jetzt zum Fazit: Eine Konsole muss kein PC sein und eine Konsole muss nicht unbedingt mit reiner PC-Hardware verglichen werden. Das aller aller aller allerwichtigste bei einer Konsole sind die SPIELE. Software sells Hardware. Die beste und schnellste Hardware ist nutzlos wenn sie keine (exklusiven) Spiele bietet welche diese Hardware auch voll nutzen und zeigen WARUM man die überhaupt gekauft hat. Ich habe selbst einen PC mit i7 CPU , 16GB RAM , GTX 1070 - dazu einen 1440p , IPS , 165Hz, G-Sync-Monitor. Die meiste Zeit zocke ich auf meiner PS4 Pro. Warum? Wegen der SPIELE. Ich bekomme am PC kein Last Guardian , Uncharted 4 , Infamous Second Son , Until Dawn , Detroit Become Human , God of War , Horizon Zero Dawn, Shadow of the Colossus , Yakuza , Bloodborne , Gran Turismo etc.pp. Ich würde mir am PC mal EIN einziges Spiel wünschen welches eine i7 CPU und eine GTX 1070 mal VOLL ausreizt. Wo ich in 1080p mal nur 20-30fps auf Ultra bekomme aber dafür die Grafik mit einer eigenen Engine , eigenen Assets und KOMPLETT auf den PC optimiert läuft. Sowas wird es nie geben weil hinter dem PC keine Firma steht die "DEN PC" als Gesamtes verkaufen will. Dadurch haben wir ein Paradoxon im Videospiele-Bereich: Die mit Abstand technisch stärkste Plattform von allen bekommt die technisch schwächsten Spiele bzw. sind dort die technisch schwächsten Spiele am beliebtesten. CS Go , LOL , Dota , WoW , Hearthstone etc.pp. Und die Konsolen werden technisch voll ausgereizt von den besten Studios der Welt - es entstehen grafische Top-Spiele wie The Order , Horizon Zero Dawn , God of War , Uncharted 4 und mehr. Deswegen: Eine PS5 steht und fällt mit dem Software-Angebot. Die Xbox One X ist als "stärkste Konsole der Welt" ein Flop , die normale PS4 verkauft sich gleich oder besser als eine PS4 Pro. Weil die Leute nicht an minimalen Grafik-Unterschieden interessiert sind sondern an den SPIELEN!

Viele sollten mal vom Hardware-P0rn und "wenn die neue PS5 nicht MINDESTENS 1080Ti Power liefert dann wars das für mich!!111elf" runterkommen. Wie oben erwähnt war noch NIE eine Konsole auch nur annähernd 'High-End'. Konsolen haben seit ihrer Existenz immer nur von guten (exklusiven) Spielen gelebt. Wer sich an Auflösung , fps und ein paar Pseudo-Effekten mehr aufgeilt der wird immer am PC zocken. Für technische Referenz braucht man einen PC (und sollte viel Asche übrig haben). Aber man braucht keine Konsole dafür und auch eine PS5 wird daran nichts ändern. Auf was man sich einstellen kann: Die ganzen PC-Enthusiasten und Konsolen-Hater werden (oh Wunder) wieder dauerhaft betonen wie schlecht und schwach die neuen Konsolen doch nicht sind , warum der PC so viel besser ist , bla bla bla bla. Und vergessen dabei eines: Früher zu PS1/PS2-Zeiten hat es keine Sau interessiert dass der (teure) PC zehnmal und mehr besser war als die Konsolen. Das Internet und die Trolle waren noch stumm und jeder hat einfach gemacht und gezockt was ihm Spaß gemacht hat. Dabei sind Perlen entstanden die heute noch als Alltime-Favorites gelten und das bitteschön mit Auflösungen von 320x240 Pixel und ca. 11-24fps. :ugly:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich bekomme am PC kein Last Guardian , Uncharted 4 , Infamous Second Son , Until Dawn , Detroit Become Human , God of War , Horizon Zero Dawn, Shadow of the Colossus , Yakuza , Bloodborne , Gran Turismo etc.pp.
Dafür bekommst Du einen Haufen anderer Spiele, hat ja jeder seinen eigenen Geschmack.
Ich würde mir am PC mal EIN einziges Spiel wünschen welches eine i7 CPU und eine GTX 1070 mal VOLL ausreizt. Wo ich in 1080p mal nur 20-30fps auf Ultra bekomme aber dafür die Grafik mit einer eigenen Engine , eigenen Assets und KOMPLETT auf den PC optimiert läuft.
Die gesamte PC Spielerschaft würde einen Aufstand machen wenn in diesem Fall selbst eine GTX 1080ti keine 60 FPS in 1080P schafft.
Außerdem ist Squadron 42 bzw Star Citizen ja im Grunde genauso ein Spiel.
Wenn es erscheint ist schon die nächste GPU Gen draußen, bei Nvidia ist es ja bald soweit.
Die mit Abstand technisch stärkste Plattform von allen bekommt die technisch schwächsten Spiele bzw. sind dort die technisch schwächsten Spiele am beliebtesten.

Blödsinn, auf dem PC gibt es alles, egal ob Spiele für schwache PC's die Du aufgelistet hast oder Spiele mit High End Grafik.
Dass Erstere beliebter sind ist ja auch irgendwie logisch, oder?
Hat nicht jeder eine GTX 1080ti zu Hause stehen, laut Steam aktuell gerade mal 1,17% aller Steamuser.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

the_move

Guest
Lol, und in einem solchen PC waren in der Regel noch mindestens 16GB normaler Ram vorhanden. Die Texturqualität der PS4 entspricht Karten mit ca. 2-3GB Vram. Du weißt hoffentlich schon dass die 8GB Ram der PS4 nicht ausschließlich Grafikspeicher ist, sondern auch für OS und CPU reserviert sind, oder.
Da hat offensichtlich jemand den Zusammenhang nicht verstanden. Es ging hier nicht um nen Schwanzvergleich, welches Gerät was mehr hat oder kann, oder was im PC insgesamt alles verbaut ist, dass Spiele noch viel toller aussehen als auf Konsole. Es ging einzig und allein um Kosten und Konditionen von GDDR5, und das Sony wohl deutlich günstiger wegkommt als die einzelnen G-Karten Hersteller für sich, weil sie eben im Vergleich zu z.B. MSI deutlich größere Mengen einkaufen. Bereits der vorhergehende Satz meines Kommentars, auf den Du Dich bezogen hast, sowie der vorherige Absatz bringen dies deutlich zum Ausdruck.

Deine Aufklärung was noch im PC drin ist/sein soll und wieviel RAM die PS4 für Texturen nutzt war unnötig. Aber danke, dass Du erneut den Beweis lieferst, dass es Dir lediglich um Konsolen-„Bashing“ geht, so dass Du nur nach „Stichwörtern“ in Kommentaren zu suchen scheinst um mal eben kräftig einen vom Leder zu lassen. Und die Reaktion hierauf kennen wir auch schon, nämlich dass das alles unnachvollziehbare Spekulationen ohne jedwede Anhaltspunkte sind. Und sowieso habe ich ja keine Ahnung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Z

Zeus18

Guest
2019 wäre doch wieder viel zu früh. Ich hätte zwar auf Mitte 2020 getippt, aber 2021 erscheint auch ganz realistisch.
 
Oben Unten