• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

MSI 3090 Suprim X 24 GB hält neuerdings Takt nicht...

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
Guten Abend.

Habe gerade in Game etwas festgestellt was ich mir nicht erklären kann, bzw. weiß ich nicht welche Ursachen das Thema hat.
Habe in der letzten Zeit Cyperpunk 2077 gespielt. Dort wurde die GPU immer zu 99% ausgelastet. Takt war immer zwischen 1835 und 1860Mhz. Power Limit und Temp Limit auf maximum.

Seit ca. zwei Tagen spiele ich Days Gone und The Ascent. Beide Spiele werden mit einer 99% GPU Auslastung gespielt. Max Einstellungen.
Komisch ist nur, dass beide Spiele einen Takt von 1750 Mhz anzeigen (Afterburner). CPU Auslastung knapp 20-40%.

Habe auch geschaut ob EIN Kern im Limit läuft. Dem ist nicht so.

Days Gone wird Mit einer Auslösungsskala von 190% gespielt.

The Ascent via DSR auf 4K mit DLSS auf ausgewogen. Neuster Treiber ist drauf.

Kann mir jemand sagen warum neuerdings der Takt nur auf 1700 mhz +- gehalten wird? Trotz GPU Auslastung von 99%????
 

na DIE Glaskugel !

Software-Overclocker(in)
Andere Spiele lasten die Graka anders aus das du bei gleichem Powertarget weniger Takt hast ist völlig normal und gewollt! Du hast also kein Problem. Habe das Modell übrigens selber.
 
TE
Lupoc

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
Habe gerade mal Battlefield 5 angeschmissen. Hatte dort eine Auflösungsskala von 140%.
Erst als ich diese auf 100% runtergestellt habe, hatte ich wieder meine 1860Mhz. Liegt wohl an den verschiedenen Auflösungen.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Es liegt nicht primär an der Auflösung, sondern welcher Takt bei optimaler Auslastung noch stabil läuft. Je nach engine, Spiel, Programmierung dessen usw. variiert der Takt.

Kannst dir wie AVX2 bei der CPU vorstellen, wo i.d.R. auch ein offset zum sonstigen Takt anliegt bei OC.
 
I

Illitheas

Guest
Liegt wohl an den verschiedenen Auflösungen.
Hinterfrage das doch mal. Oder gibst du immer so schnell auf? Es liegt natürlich an der Last und dem Powerlimit, der Takt ist zu jeder Zeit dynamisch. Und in den Auflösungen wo du spielst hat die CPU eh nichts zu melden, da kannst du lange suchen.
 
TE
Lupoc

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
Versteht mich bitte nicht falsch. Ich habe die Karte seit Oktober/November. Ich hatte bei KEINEM Spiel weniger als 1830mhz. Dass jetzt +- 1700 mhz anliegen, ist definitiv neu für mich. Und hatte ich die letzten Monate bei KEINEM Spiel. Das die Karte mal um ein paar mhz hoch und runter geht, ist mir bekannt. Aber dennoch nicht in diesem Dimensionen.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Wie wäre es mit etwas undervolting? Dann sollte die wieder höher takten.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Wie wäre es mit etwas undervolting? Dann sollte die wieder höher takten.
Ohne Wissen soll einfach im Afterburner experimentiert werden?
Bitte einlesen und dann richtig machen, sonst gibt es nur Abstürze und Frust und keiner weiß warum:
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Days Gone belastet die Shader wie kaum ein anderes Game.
Da gehts abwärts mit dem Takt.

Aber das wäre auch im Ampere—Sammler und um Days Gone—Sammler zu lesen gewesen, ohne neuen Thread.


5C4DA00D-AED3-46EF-9DC2-EF91AAB60747.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
meine hat mit 390w tbp genau 1860mhz bei 0,85mv mehr geht nicht wenn sie voll ausgelastet wird. sie ist auch undervoldet ansonnsten würde sie knapp 1700 nur schaffen. damit sind 10500 gpu score im timespy extreme und 13010 ca in superposition 1080p extreme test drinnen wenn du das vergleichen möchtest

bei the ascent taktet meine mit 1740-1800 gerade bei voller auslastung ist also normal
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Lupoc

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
Guten Morgen,

@HisN
Ich zweifel nicht an deinem Fachwissen. Ich würde es es halt nur gern verstehen und dann handeln. Wie du schon sagtest, spiele ich Days Gone und The Ascent via DSR in 4K mit allem auf Ultra. Alles was geht. Mir ist bei den beiden spielen aufgefallen dass die Karte auf 1700 mhz runtertaktet. Wir haben jetzt herausgefunden dass der Hotspot bei über 100 grad liegt und die Karte runtertaktet.
Ich könne sogar verstehen dass es bei The Ascent daran liegt dass Raytraycing auf volle Pulle läuft. Die Chips mehr oder anderes belastet werden. Bei Days Gone habe ich dies aber auch. Dort gibt es aber kein Raytracing. Wenn du mir jetzt sagst dass das Verhalten normal ist, es normal ist dass die Karte runtertaktet (warum genau?) dann nehme ich das hin. Habe davon aber nirgends etwas gelesen.
Zusätzlich wird hier gesagt, dass der Hotspot definitiv nicht normal und zu hoch ist. Das ganze Thema ist quasi über Nacht passiert. Versteh mich bitte nicht falsch, 5 Leute sagen „Montage“ überprüfen. 1 Person sagt, ist normal. Bin einfach verunsichert was ich nun machen soll? Karte zerlegen?
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Guten Morgen,

@HisN
Ich zweifel nicht an deinem Fachwissen. Ich würde es es halt nur gern verstehen und dann handeln. Wie du schon sagtest, spiele ich Days Gone und The Ascent via DSR in 4K mit allem auf Ultra. Alles was geht. Mir ist bei den beiden spielen aufgefallen dass die Karte auf 1700 mhz runtertaktet. Wir haben jetzt herausgefunden dass der Hotspot bei über 100 grad liegt und die Karte runtertaktet.
Ich könne sogar verstehen dass es bei The Ascent daran liegt dass Raytraycing auf volle Pulle läuft. Die Chips mehr oder anderes belastet werden. Bei Days Gone habe ich dies aber auch. Dort gibt es aber kein Raytracing. Wenn du mir jetzt sagst dass das Verhalten normal ist, es normal ist dass die Karte runtertaktet (warum genau?) dann nehme ich das hin. Habe davon aber nirgends etwas gelesen.
Zusätzlich wird hier gesagt, dass der Hotspot definitiv nicht normal und zu hoch ist. Das ganze Thema ist quasi über Nacht passiert. Versteh mich bitte nicht falsch, 5 Leute sagen „Montage“ überprüfen. 1 Person sagt, ist normal. Bin einfach verunsichert was ich nun machen soll? Karte zerlegen?
Der Einwand von @HisN ist auch völlig richtig. Days Gone ist in UHD extrem Power limitiert, das heißt die Karte senkt die Spannung und dementsprechend auch den Takt um das Power Limit einzuhalten.

In dem Fall ist das aber tatsächlich nicht das Problem. Bei dir ist die Hotspot Temperatur so hoch dass die Karte verzweifelt Spannung und Takt zu senken um irgendwie die Temperatur unter der Grenze zu halten. Du siehst ja auch wie niedrig bei dir der Verbrauch ist.

Das heißt du musst den Kühler zwingend neu montieren, im Normalfall sollte der Hotspot ca 10 bis maximal 15 Grad über der normalen GPU Temperatur liegen. Bei allem darüber stimmt was mit der Montage nicht.
 
TE
Lupoc

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
Okay. Dann bestelle ich nun neue pads und kontrolliere mit euch die Montage. Gibt es einen Tipp welcher Hersteller von Pads zu empfehlen ist? Gern via Amazon. Möchte am WE alles wieder montieren.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Diese Pads sind in der Tat sehr gut, habe sie letztens für mein Monoblock verwendet.

Übrigens ist es ein sehr guter Tipp die Schrauben, nachdem die Grafikkarte mal warm gelaufen ist nachzuziehen. Habe dadurch auch Temperaturverbesserungen gehabt, weils sich die Bauteile dann noch besser in die Pads reindrücken.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Guten Morgen,

@HisN
Ich zweifel nicht an deinem Fachwissen. Ich würde es es halt nur gern verstehen und dann handeln. Wie du schon sagtest, spiele ich Days Gone und The Ascent via DSR in 4K mit allem auf Ultra. Alles was geht. Mir ist bei den beiden spielen aufgefallen dass die Karte auf 1700 mhz runtertaktet. Wir haben jetzt herausgefunden dass der Hotspot bei über 100 grad liegt und die Karte runtertaktet.
Ich könne sogar verstehen dass es bei The Ascent daran liegt dass Raytraycing auf volle Pulle läuft. Die Chips mehr oder anderes belastet werden. Bei Days Gone habe ich dies aber auch. Dort gibt es aber kein Raytracing. Wenn du mir jetzt sagst dass das Verhalten normal ist, es normal ist dass die Karte runtertaktet (warum genau?) dann nehme ich das hin. Habe davon aber nirgends etwas gelesen.
Mal unabhängig von deinem Kühlungsproblem, in PCGH Artikel wird dieser Umstand desöfteren erwähnt. Es gibt Spiele, die bewirken einen überdurchschnittlichen Stromverbrauch. PCGH nennt u.a. Anno 2070 und Metro Exodus. Dieser Umstand gepaart mit einer Ampere Karte, die etwas schwierig auszulasten ist und meist im Powerlimit hängt, führt zu deutlich unterschiedlichen Taktraten, je nach Spiel und Renderauflösung.
Unter richtig harter Belastung sieht man bei 3090s mit Standardpowertarget von 350W auch mal unter 1,6Ghz (unter Luftkühlung). Bei einem weniger fordernden Spiel liegen bei so einer Standardkarte auch mal 1900Mhz an.
 

TausendWatt

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also deine Hot Spot Temp ist viel zu Hoch! Deshalb taktet sie auch runter, sie hält nur den Takt wenn ALLE Sensoren Grün, also gute Temps melden.... Das ist ein Delta von round about 40 Grad zwischen GPU Außen und Kerntemp. Entweder ist der Sensor futsch, falsch verschraubter Kühlblock inkl. zuwenig Paste oder du hast einen defekten Chip. Neue Paste drauf und Kühler ordentlich verschrauben! Wenn das nicht funktioniert ab in die RMA damit, wenn du noch kannst!?

So muss das ungefähr aussehen bei Vollast (Days Gone): 10-15 Grad zwischen Hot Spot und GPU Temp.

1631093468075.png



Deine Temps:

1631093709825.png
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Also deine Hot Spot Temp ist viel zu Hoch! das sind ja round about über 40 Grad zwischen GPU Außen und Kerntemp. Neue Paste drauf und Kühler ordentlich verschrauben!
Beim Hotspot handelt es sich um Komponenten, die deutlich mehr Wärme (Verlustleistung) produzieren als die umliegenden Bauteile und bedeutet heiße Stelle. Bei Grafikkarten wäre das dementsprechend der Grafikprozessor, der Speicher und die Spannungswandler. Aus diesem Grund, da die GPU-Temperatur in Ordnung ist, wird es auch nichts mit dem GPU-Chips selbst was zu tun haben. Daher ist der Lösungsweg die Pads auszutauschen schon die korrekte Richtung.

Werden z.B. Spannungswandler zu heiß, muss die GPU-Temperatur nicht zwangsläufig höher liegen, aber die heißen Spannungswandler würden bereits dazu führen, dass der Takt, damit sich die Grafikkarte selbst schützen kann, herunter takten würde.

Es kann sogar bereits ausreichen, dass die Schrauben nachgezogen werden. Weil nachdem solch eine Grafikkarte umgebaut wird die Pads noch recht steif und fest sind. Mit Inbetriebnahme der Grafikkarte werden diese aber warm und geschmeidig und die Bauteile fügen sich dann etwas darin ein. Dadurch wird der Kühler locker und es entsteht ein sehr geringer Abstand, was zu der Verschlechterung mancher Temperaturen führen kann. Werden nun die Schrauben nachgezogen, wird dieser geringe Abstand wieder zusammen gezogen. Oft lassen sich dann die Schrauben doch noch um etwa eine halbe Umdrehung nachziehen.

Denn liegen die Pads nicht gut an, kann die Wärme auch nicht gut übertragen werden.
Es zeigt sich auch das mit offenem Gehäuse die Temperaturen besser werden, daher ist es auch wahrscheinlicher das Bauteile wie z.B. der Spannungswandler dabei sich besser abkühlen können.

Sollte das Nachziehen der Schrauben nichts bewirken, dann sehe ich auch die Lösung mit dem Austauschen der Pads als den nächsten Schritt an. Die WLP sollte hierbei ja auch mit ausgetauscht werden und dann sieht man erst weiter. Aber ich denke das neue Pads und WLP schon das Problem lösen könnte.

Natürlich sind aktiv gekühlte Backplate auch sehr gut, weil besonders RTX 3090 Grafikkarte auch auf der Rückseite VRams haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

TausendWatt

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Denke auch, keine Ahnung wo der Sensor GPU Hot Spot liegt, ich ging davon aus, dass dieser u.U. die Junction Temp des Chips ausliest. Wenn das was du schriebst zutrifft, bzw. der Sensor allgemein misst würde ich die WLPads auch tauschen.
Wichtig @TE, die stärke der WLP sollte die selbe wie der ursprünglichen sein. Man kann den Sitz bei manchen KArten auch von der Seite relativ gut erkennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Der Hotspot besagt ja nicht welche Komponente davon betroffen ist, Nvidia hat mit der Amper Grafikkarte mehrere Positionen wo die Wärme ausgelesen wird und der Hotspot ist von den ganzen Temperaturen immer die höchste dazu. Mit einer Wärmebildkamera würde sich dieses daher ggf. besser erkennen lassen.

In diesem Video wird dieses sehr gut dargestellt und beschrieben.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Aus diesem Grund ist das Nachziehen der Schrauben oder der Austausch der Pads schon der richtige Weg dazu.
Die WLP muss dabei so oder so mit ausgetauscht werden, sobald die Grafikkarte zerlegt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Lupoc

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
Melde mich kurz aus der Mittagspause. Vielen Dank für die Tipps. Dass die Verschraubung vielleicht nicht mehr passt (zusammenziehen der Pads) spricht defintiv für das Verhalten von heute zu morgen.
Als ich unter Amazon nach neuen Pads gesucht habe, habe ich auch den Hersteller der jetzigen gefunden. Dort hat jemand drunter geschrieben dass er an seiner GPU gesehen hat dass die Pads bei zu hoher Wärme das "schmilzen" beginnen. Somit kein Kontakt besteht. Der Hersteller hat dazu geantwortet. Das Problem sei bekannt. Daher habe ich jetzt einen anderen Hersteller gewählt. Kommt alles Richtung Wochenende.
Da ich keinen Fehler machen möchte, wäre es schön wenn der eine oder andere mich beim Zusammenbauen in Sachen Position der Pads unterstützen würde. Würde vorher Fotos vom Ist Zustand machen. Dann die neuen Pads verlegen. Da wäre es super ob jemand bestätigen kann ob alles passt. Natürlich halte ich mich an die Anleitung von EKWB. Aber vielleicht macht es Sinn das eine oder andere Bauteil auch mit einem Pad zu versehen. Oder ich habe eines zu viel verbaut was dafür sorgt dass der Kontakt nciht gegeben ist.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Dann würde ich jedenfalls die Pads austauschen.
Im Prinzip kannst du nichts falsch machen.

Zum einen kannst ja ein JETZT Bild machen und dann die neuen Pads genau wieder so legen.
Zum anderen siehst du auf dem Kühler immer kleine Erhebungen, die auch kennzeichnen, wo überall Pads darauf kommen.

Beispiel:
Ashampoo_Snap_Dienstag, 27. Juli 2021_10h43m36s_001_.png

Natürlich musst du nach Anleitung die richtige Dicke immer dazu nehmen, da manche Kühler unterschiedliche Pads verbaut haben können. Ist aber nicht immer der Fall. Bei einem EK Kühler was ich mal hatte, gab es für VRam 0,5mm und 1,0mm für den Rest. Bei meinem letztem Kühler sind überall 1mm Pads drauf gekommen.

In der Anleitung von EK sollte dieses besser zu ersehen sein.
Aber vielleicht macht es Sinn das eine oder andere Bauteil auch mit einem Pad zu versehen.
Bitte nur dort Pads darauf legen, wo auch der Hersteller des Kühlers welche vorgesehen hat. Denn ansonsten könntest du ein ungünstigen Abstand erzeugen und wenn kein Kontakt vorhanden ist, weil du den Abstand nicht sehen kannst, dann wird der Pad auch nichts bewirken. Wie auf meinem Bild als Beispiel zu sehen, wurde der Kühler auch so gebaut, das überall wo Pads darauf kommen, leichte Erhebungen vorhanden sind. Bei der GPU ist es auch der Fall, nur kommt dort WLP drauf.
 
TE
Lupoc

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
Da ich echt neugierig bin was mit der Karte los ist, alleine um die Pads optisch zu begutachten, werde ich heute Abend noch versuchen die GPU aus dem Wasserkreislauf auszubauen und zu zerlegn.... Hoffe, dass ich nach dem Sport nicht zu platt bin. Würde dann heute Abend noch Fotos online bringen. Vielleicht sieht man ja schon etwas....
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Solange die neuen Pads noch nicht da sind, würde ich noch nichts zerlegen.
Was ich jedoch versuchen würde, wäre, ob sich die Schrauben vorsichtig doch noch was nachziehen lassen.
 
TE
Lupoc

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
@IICARUS

Keine Chance. Um die Schrauben nachzuziehen muss ich definitiv die Karte ausbauen (hochkant verbaut). Könnte nicht mal provisorisch die Schrauben an der Backplate nachziehen. Muss die Karte also komplett ausbauen.
UND wenn ich das schon habe, dann zerlege ich das ding nicht halb um sie dann wieder zusammenzubauen und wieder unter wasser zu setzen. Da fehlt mich ein wenig die Zeit für. Spätestens als ich gelesen habe dass die Pads Probleme machen KÖNNEN, stand für mich fest dass sie rausfliegen. Daher komplett zerlegen, neue Pads drauf und mit dem OK von euch wieder einbauen. Hoffe dass nichts defekt ist....
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Da wird nichts defekt sein, ich würde die Pads einfach austauschen.

Vertikal verbaut ist was anderes, ist in meinem Fall auch so und ich könnte hinten nicht dran kommen, weil ich Hardtube verbaut habe. Bei meinem Sohn wäre es wieder anders, da er Schlauch verbaut hat, müsste nur die Grafikkarte aus der Halterung raus und die Schläuche könnten dran bleiben. Bei ihm gehen die Schrauben bis zur Backplate durch und auch die vier Schrauben der GPU sind inkl. der Backplatt gut zu erreichen.
 
TE
Lupoc

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
Jepp. Problem erkannt 😉
 

Anhänge

  • DF5BD1FB-1E21-4739-8286-392EC320841A.jpeg
    DF5BD1FB-1E21-4739-8286-392EC320841A.jpeg
    209 KB · Aufrufe: 62

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Wenn ich so alles sehe
Hattest du den PC länger aus ?
Nicht daß sich Partikel der Flüssigkeit festgesetzt haben und den kühler verkleben

Aber sieht gut aus
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Pastellfarben sind halt mit ihren kleinen Partikel ein Problem.
Da setzen sich gerne Kühler zu.

Sind auch normalerweise nur für Show zwecke gedacht.
 
TE
Lupoc

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei der Farbe handelt es sich um cloud white von ek. Die Flüssigkeit ist jetzt 1 3/4 Jahr alt. Nach 2 Jahren sollte man wechseln. Habe nach 1,5 Jahren den CPU Block und die GPU komplett zerlegt. Da war nichts an Partikeln. Habe auch die Pumpe bis hin zum Lager zerlegt. Nichts. Absolut nichts. Das kann ich definitiv ausschließen. Aber auch das sehen wir heute Abend.

EDIT: Zusätzlich ist ein Durchflusssensor verbaut. Auch das passt. Spricht also gegen eine Verstopfung.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Lupoc

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
Hier schon mal ein Zwischenstand was Partikel angeht. Alles gut. Nichts in den Finnen.
 

Anhänge

  • 887A069F-B4D6-46F7-948E-2B9711B3153D.jpeg
    887A069F-B4D6-46F7-948E-2B9711B3153D.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 56

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Mach dich nicht verrückt, bei dir ist schlicht und ergreifend aufgrund der schiefen Chips die WLPaste weggelaufen, erneuere die, zieh die Karte am besten nach einer aufwärmephase nochmal fest und dann sollte das erstmal! passen. Es kann dir aber passieren dass du wieder das selbe Problem bekommst nach einer gewissen Zeit, daher solltest du unbedingt eine sehr zähflüssige Paste verwenden wie die hier bereits empfohlene Mastergel Maker.
 
TE
Lupoc

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
Wow. Ich bin gerade mehr als erstaunt was das Ergebnis des „öffnens“ angeht… Bzw. ich habe nicht schlecht gestaunt. Fotos hänge ich unten an. Vorab, ihr hattet ALLE recht! Ich fange mal von vorn an:
Habe mit der Backplate, logischerweise angefangen. Habe erst einmal versucht ob ich die Schrauben noch mal fester anziehen kann. Nur aus Interesse am Thema. Die waren aber alle Bomben fest. Backplate abgenommen. Wie auf den Fotos zu sehen, alle grauen Pads (1mm) hatten Kontakt. Ob die Anzahl stimmt, sehe ich aber erst bei der Montage der neuen. Gehe da wieder nach Anleitung vor. Die grauen sind rein optisch völlig ok. Bei denen handelt es sich um die Zubehör Pads die schlecht sein KÖNNEN. Für mich waren die Pads aber ok. Die zwei blauen (2mm) sind die original EK Pads. Die fühlen sich aber komplett komisch an. Als wäre noch Folie drauf. Ist aber definitiv nicht der Fall. Allein hier wird sich das Wechseln der Pads lohnen. Glaube die Qualität von denen ist nicht gut. Bis hierhin aber noch völlig unspektakulär. Jetzt ging es weiter zum eigentlichen Wasserblock. Habe mich als erstes an die 4 Schrauben an der GPU selbst gemacht. Ich konnte definitiv ALLE 4 Schrauben um knapp 1/4 Umdrehung festziehen! Ich weiß definitiv dass die auch richtig angezogen waren. Eure Theorie was das festschrauben angeht, stimmt definitiv! Die anderen Schrauben konnte ich auch noch alle leicht anziehen. Hier wusste ich also wo das Problem liegt… dennoch habe ich alle Schrauben gelöst um den wasserblock abzunehmen. Und hier war ich echt geschockt. Es war kaum noch kühlpaste auf der GPU! Auch gut zu sehen dass an einer Ecke schon nichts mehr vorhanden war. Das erklärt auch die 59 grad der gpu. Auch hier bin ich sicher dass ich EIGENTLICH sauber gearbeitet hatte. Anscheinend nicht. Auch hier wird nachgebessert. Paste ist auf dem Weg. Die Pads sehen alle samt ok aus. Wird aber auch ersetzt. Zusammengefasst würde ich sagen dass der Anpressdruck definitiv über die Zeit nachgelassen hat. Zusätzlich sind wohl die 2mm Pads Mist. UND das kaum noch wärmeleitpaste vorhanden ist. Das macht mich immer noch sprachlos…..
 

Anhänge

  • 3DBBDDFD-1EC4-4493-814F-5C5D9DD1D397.jpeg
    3DBBDDFD-1EC4-4493-814F-5C5D9DD1D397.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 38
  • F550B547-FB84-4C5F-A10E-67018CABB3CE.jpeg
    F550B547-FB84-4C5F-A10E-67018CABB3CE.jpeg
    3,3 MB · Aufrufe: 33
  • 1EF16E7E-CC7F-4109-9A8B-0723A58A0EA4.jpeg
    1EF16E7E-CC7F-4109-9A8B-0723A58A0EA4.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 36
  • 1B587644-600F-4C94-BAC1-5E2E5F503E93.jpeg
    1B587644-600F-4C94-BAC1-5E2E5F503E93.jpeg
    2,9 MB · Aufrufe: 43
  • 0212FB70-2CF8-412B-8E27-7AF25F15762E.jpeg
    0212FB70-2CF8-412B-8E27-7AF25F15762E.jpeg
    3,6 MB · Aufrufe: 45
  • 3CD39FF9-DEAE-4693-88BB-239C688F4F6E.jpeg
    3CD39FF9-DEAE-4693-88BB-239C688F4F6E.jpeg
    3,2 MB · Aufrufe: 54

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Ja die ist dir weggelaufen
Eine festere wirkt Wunder
Die master Gel Maker ist echt sehr fest
Aber nach 2 Monaten keine Verschlechterung
 
TE
Lupoc

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
Okay. Habe die Maker gerade bestellt. Zusätzlich hatte ich im Vorfeld noch die Grizzly Kryonaut bestellt. Die könnt ihr mir aber nicht empfehlen? Zu flüssig?
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Die hatte ich vorher drauf
Hat etwas länger gehalten aber nicht das wahre
Bei meinem Sohn wurde diese nachher auch durch master Gel getauscht
 
Oben Unten