• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Internet Explorer 1 und die erste CD (PCGH Retro 17. August)

bofferbrauer

Volt-Modder(in)
Die LD hat ja leider nun wirklich niemanden interessiert, außer uns beiden wahrscheinlich. Ich denke, die waren einfach zu teuer,
ich kann mich noch an die echt unverschämten Preise erinnern, so 70 bis 130 DM pro Film. Und dann mitten im Film die Platte
umdrehen müssen... und den VHS brauchte man trotzdem noch, da nicht beschreibbar.

Hier in Europa war die Nachfrage, und im Gegenzug dann auch das Angebot, sehr begrenzt. In Asien, vor allem Japan waren LDs sehr beliebt, beliebter als Videos. Ein Umstand, an dem die Visual Novels und die Beliebtheit von Karaoke bestimmt nicht ohne Einfluss waren.

Ein LD player hatte ich leider nie, aber wenn ich einen hätte haben wollen, dann wohl definitiv den hier.

Die SVCD krankte genau wie die VCD daran, dass man mitten im Film mind 1mal die CD wechseln musste. Und es gab afaik
keine Standalone-Player, das CD-I (ich hab natürlich eines in meiner Konsolensammlung) war ja eher ne Spielkonsole mit VCD-Funktion, quasi Vorgänger der PS2 (DVD) oder PS3 (BD).

VCDs und SVCDs konnte man Overburnen, also mehr drauf brennen als eigentlich spezifiert. Damit war auf einer SVCD für bis 100 Minuten Platz, was wohl für meiste Filme gereicht hätte. Wurde nur selten angewandt weil nicht alle Player damit klarkamen.

Was war eigentlich Topic? Ah ja, die erste CD. Bei mir Queen-A Kind Of Magic. Mann, Titel in Sekundenbruchteilen skippen, vor- und zurückspulen, digitale Anzeige des Tracks und der Titel-Laufzeit, Bonus-Tracks - ich hatte direkt einen Orgasmus dabei. Und dann für den PC Rebel Assault - war das geil. Richtige Filmsequenzen am PC - ich musste schon wieder die Unterhose wechseln.

Erste CD? Wohl The Sign von Ace of Base. Erste PC CD-ROM war Dune. Erste Reaktion: Wie jetzt, keine Installation nötig? Zweite Reaktion: Wasn das??? Der PC spricht ja!
 

N-Golth-Batai

Freizeitschrauber(in)
das Ende der Schallplatte eingeleitet? Wohl nicht. Save the vinyl :D
Es gibt nichts besseres als eine Schallplatte......wenn man auch den nötigen Unterbau dafür hat. Lieder fehlt mir dafür das Kleingeld :ugly:
 

Mischl

Kabelverknoter(in)
Ich könnte mir auch vorstellen das es so eine Art Mini USB-Sticks geben wird die man nur einmal beschreiben kann (mit dem Spiel)

Das glaube ich nicht. Meiner Meinung nach benötigt die Flashspeichertechnik, aufgrund ihres Aufbaus aus Transistoren in verschiedenen Flip-Flop-Schaltungen, wesentlich mehr Ressourcen als es eine CD/ DVD/ Blu-ray je wird. Bestimmt wird es sowas mal als Werbegag geben, aber sicherlich nicht als umfassende Lösung. Auch wenn die preislichen Unterschiede in den Fertigungskosten nur noch wenige Cent betragen, würde man sicherlich trotzdem die günstigere Speichertechnik nutzen (hier sei mal Intel genannt, die bei Ivy Bridge für wenige Cent das Lot zwischen Die und IHS lieber gegen eine billige WLP eintauschten - bitte an dieser Stelle keine Diskussionen über die Notwendigkeit, mir ist klar das diese Lösung bei der geringen TDP ausreichend ist). Bei der hohen Datendichte die Blu-ray mit sich bringt, zusätzlich in Verbindung mit Techniken wie Dual-Layer-Rohlinge, denke ich eher, das eine Verkleinerung des Durchmessers der nächste logische Schritt wäre.
 

Bioschnitzel

PCGH-Community-Veteran(in)
das Ende der Schallplatte eingeleitet? Wohl nicht. Save the vinyl :D
Es gibt nichts besseres als eine Schallplatte......wenn man auch den nötigen Unterbau dafür hat. Lieder fehlt mir dafür das Kleingeld :ugly:

Klar gibts besseres als ne Schallplatte. Ne Schallplatte klingt halt anders, aber nicht besser (Technisch gesehen sogar schlechter).
 

hodenbussard

PCGH-Community-Veteran(in)
:D Also ich bevorzuge dann doch Vinyl,habe A:,den passenden Dreher ;),B: ist es wohl mehr das zelebrieren was dabei rockt :hail:
High Res Files liegen aber liegen Kilometerweit vorn (technisch gesehen) .
Desweiteren hat das sehr viel damit zu tun,wie es gemastert worden ist,gibt audiophile CD´s genauso wie Platten.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Kann mich noch gut erinnern zu der Zeit(80ziger) war ich sehr oft im Schallplatten Läden wie z.B. WOM(World of Musik)oder auch andere unbekanntere Läden.Richtig marktfähig war die CD vom Preis her gesehen erst anpfang der 90ziger Jahre wenn man sich das leisten konnte.
Hier hab ich mal angaben zu den Preisen für die Leute die erst später kenngelernt haben.

1983 kostete eine Compact Disc zwischen 30 und 45 DM, rund 700 Titel waren verfügbar. Im selben Jahr wurden in der Bundesrepublik Deutschland rund 70.000 CD-Player verkauft, deren Anschaffungspreis 1984 zwischen 650 und 1800 DM lag.

Aber irgendwie vermisse ich die Zeit wo es noch Schallplatten und Kassetten gabs und dahmals konnte man aufnehmen, kopieren bis zum umfallen.
Heutzutage hat man die Musikindustrie im Nacken mit ihren Urheberrecht und Kopieschutz ect.
 

GameCollectorHWLUXX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Kopieren gab es immer schon, es war damals jedoch nicht so schlimm, weil ja eigentlich nur getauscht und kopiert wurde mit Leuten die man kannte. Erst durch die große Verbreitung des Internets wurde es für die Musikindustrie tatsächlich zum Problem.
 

BoMbY

Software-Overclocker(in)
1983 kostete eine Compact Disc zwischen 30 und 45 DM, rund 700 Titel waren verfügbar. Im selben Jahr wurden in der Bundesrepublik Deutschland rund 70.000 CD-Player verkauft, deren Anschaffungspreis 1984 zwischen 650 und 1800 DM lag.

Ja, sehr preisstabil. 30-45 DM == 15-23 Euro. Und 300,- Euro kannst Du heute auch noch problemlos für einen ordentlichen CD-Player ausgeben.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
17.08.2009, 14:30
Ich denke es wird sehr viel weniger als 5 Jahre brauchen bis Blue Ray als Spielemedium etabliert sein wird, es gibt bereits heute schon Spiele welche auf Blue Ray ausgelievert werden, habe vor kurzem noch bei Saturn eine Spielesammlung für PC auf Blue-Ray gesehen.
Ich denke das nächstes Jahr die ersten großen Spiele auch auf Blue-Ray erscheinen könnten und spätestens 2012 die BD eine sehr große verbreitung haben wird.

:P
Sorry aber ich liebe die Retro Artikel.
Man sieht etwas (?) zurück in die Vergangenheit und merkt das doch alles anders gekommen ist.
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Da es heute um Westwood geht, will ich mal erwähnen, dass so gut wie niemand Kyrandia zu kennen scheint. Wenn ich mich über Adventures unterhalte, dann kennen die Leute meist die Lucas Arts und Sierra Klassiker, sowie Simon the Sorcerer und manche sogar Toonstruck. Sobald ich Kyrandia erwähne wissen sie nicht, wovon ich rede.
 

hodenbussard

PCGH-Community-Veteran(in)
Die erste CD *seufz*....die erste CD-ROM *doppelseufz*.......und dann der erste CD-Brenner für knapp 600 Onken *dreifachseufz*...und der Terz mit meiner Frau deswegen *unschlagbar* :D
Für uns PC Nutzer ist es doch gut vorran gegangen:daumen:
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
und dann der erste CD-Brenner für knapp 600 Onken *dreifachseufz*...
Das hat mein CD-Player damals in DM gekostet.
Der gute, alte Technics hatte die neue 1-bit-Abtastung und läuft nach 21 Jahren immer noch fehlerfrei. :daumen:
Da klappert auch das CD-Fach nicht.
Man kann es 1mm nach oben / unten bewegen.

Manche Neugeräte haben ein Spiel von 6-8 mm. :nene:
 

Flexsist

Software-Overclocker(in)
Danke dass ihr unter den Beitrag noch ein Bild einer CD hinzugefügt habt. Ich wüsste sonst garnicht wie eine CD aussieht. :P

MfG
 

Der_Strumpf

PC-Selbstbauer(in)
Also bei Westwood Studios fällt mir neben Command & Conquer vor allem die Lands of Lore Reihe ein. Boah was hab ich mich damals gefreut als ich nen neuen Rechner hatte (Celeron 433Mhz, Voodoo 3 3000 64 später 128MB Ram) und da der dritte Teil drauf lief. Hab ich damals bestimmt 3 oder 4 mal durchgespielt. Allerdings war das ständige CD (das Spiel war auf 4! CDs) wechseln etwas nervig. Wobei Lands of Lore 2 von der Story her der beste Teil war.
 
D

DaBo87

Guest
Also das Ende der Schallplatte hat die CD damals definitv nicht eingeleitet. Habe 2006 eine Lehre zum Industriekaufmann absolviert, in einem Schallplattenpresswerk. Zu der Zeit haben sie zwar ihren meisten Umsatz mit CDs und DVDs gemacht, erst dann kamen Vinylscheiben (und ganz zum Schluss MCs :D ), aber mittlerweile kommt der meiste Umsatz wieder aus den Schallplatten und im Presswerk wird mittlerweile wieder im drei - Schichtbetrieb inkl. einer Schicht Samstags gearbeitet. Das war zu meiner Zeit dort noch nicht so. Hab noch ein wenig Kontakt zu denen und sie meinten, wäre der Vinylboom früher gekommen, hätten sie mich für länger als ein Jahr nach der Lehre übernehmen können.

Fazit: Vinyl ist und war nie tot. Wird wahrscheinlich noch ewig ein Nischenprodukt bleiben, was gerade halt einen kleinen Boom erlebt.
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
Also das Ende der Schallplatte hat die CD damals definitv nicht eingeleitet. Habe 2006 eine Lehre zum Industriekaufmann absolviert, in einem Schallplattenpresswerk. Zu der Zeit haben sie zwar ihren meisten Umsatz mit CDs und DVDs gemacht, erst dann kamen Vinylscheiben (und ganz zum Schluss MCs :D ), aber mittlerweile kommt der meiste Umsatz wieder aus den Schallplatten und im Presswerk wird mittlerweile wieder im drei - Schichtbetrieb inkl. einer Schicht Samstags gearbeitet. Das war zu meiner Zeit dort noch nicht so. Hab noch ein wenig Kontakt zu denen und sie meinten, wäre der Vinylboom früher gekommen, hätten sie mich für länger als ein Jahr nach der Lehre übernehmen können.

Fazit: Vinyl ist und war nie tot. Wird wahrscheinlich noch ewig ein Nischenprodukt bleiben, was gerade halt einen kleinen Boom erlebt.

Naja, es stimmt beides irgendwie. Klar ist und war die Schallplatte nie tot. Aber durch die CD ging es mit dem Vinyl halt so weit bergab, dass es quasi tot war - halt Wachkomapatient ;) Jetzt hat das nette kleine Nostalgie-Revival halt wieder für einen ziemlich cooles Comeback gesorgt, dass aber nun wirklich nicht mit den Verkaufszahlen von einst zu vergleichen ist und auch noch nicht mal in die Nähe der CD-Verkaufszahlen kommt. Nichts desto trotz: JA, Vinyl lebt und ist cool. Aktuelles Hauptproblem ist wohl am ehesten das fehlen von Presswerken - keiner stellt mehr die Maschinen her und es sind heute noch die letzten Pressen aus den 80ern, die den Weltbedarf decken müssen - was auch die ordentliche Schichtauslastung gut erklärt. Ich habe gelesen, dass einer der größeren Hersteller von einst (bin nicht sicher - ich meine Sony) inzwischen damit begonnen hat, wieder das Know How von damals auszubuddeln um wieder Pressen herstellen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

hrIntelNvidia

Freizeitschrauber(in)
Mein Maximum lag bei 6 CDs für ein Spiel, die man während des spielens sogar immer mal wieder wechseln musste: Gabriel Knight 2 - The Beast Within. Sehr geil mit den gedrehten Szenen, hat richtig Atmosphäre geschaffen.

Und bei Disketten warens 3 oder 4...der gute alte Amiga. :fresse: Könnt ich mal von meinen Eltern holen und mal wieder bisl die guten alten Games zocken. :lol:

Mal sehen obs mal ein Game geben wird, was 6 DVDs gebraucht. :ugly:
Die gute alte CD, auch heute noch lebendig. :) Ganz im Gegensatz zur Diskette. :lol:
Monkey Island 2 war auf dem Amiga 11 Disketten "groß". Alter, war dat ne Orgie :D

greetz
hrIntelNvidia
 

DasTier81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Monkey Island 2 war auf dem Amiga 11 Disketten "groß". Alter, war dat ne Orgie :D

greetz
hrIntelNvidia
Ich glaub dies wurde nur noch von einem Panzer Spiel getoppt das hatte 16 Disketten xD Ach jaa da war noch was

@TwilightAngel

6 DvDs wird's wohl nicht meh geben ;) wenn man jetzt noch neuere Spiele per CD kauft ist meisst nur noch der Key enthalten und die Download Exe :) ...
Wie sich alles verändert hat in den letzten 20 jahren ^^
 
D

DaBo87

Guest
Ich habe gelesen, dass einer der größeren Hersteller von einst (bin nicht sicher - ich meine Sony) inzwischen damit begonnen hat, wieder das Know How von damals auszubuddeln um wieder Pressen herstellen zu können.

Ob Sony selbst auch Pressen hergestellt hat, weiß ich gar nicht. Ich kenne jetzt z.B. nur Toolex Alpha aus Schweden, die gibts nicht mehr, aber die haben sehr gute Pressen gebaut. Wie dem auch sei, es wäre begrüßenswert, wenn es wieder Hersteller gäbe, zumindest für Ersatzteile. Mein Lehbetrieb hat ein Arrangement mit einem Metallbauunternehmen aus dem Ort, wo sie produzieren, dass die gewisse Ersatzteile nachbauen und liefern...dabei bauen die ansonsten nur Dieselloks :D
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Welches war denn eigentlich das erste CD Rom Spiel das jemals erschien? Und auf welchem System?

Das waere hier interessanter, als zu erfahren wann die erste Audio CD erschien :)
 
M

Marty2Life

Guest
Codemaster's "The CD Games Pack: 30 Games on CD" für C64 und eine Version CD für den Specci kam ~1989 auf dem Markt. Jap von Codemasters.
Der Treiber für das abspielen von CD wird auf einer Kassette mitgeliefert von Datasette geladen. Habe den Test hier in der ASM. Was für ein Aufwand :D
 
Oben Unten