Intel Core i9-12900K & Core i5-12600K im Test: Angriff mit 10 nm und Hybrid-Architektur

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Core i9-12900K & Core i5-12600K im Test: Angriff mit 10 nm und Hybrid-Architektur

Mit dem heutigen Tag läutet Intel eine neue Ära ein. Die 12. Core-Generation, Codename Alder Lake, setzt im Desktop erstmalig auf eine Hybrid-Architektur. Gemeinsam mit dem Z690-Chipsatz bringt Alder Lake zudem die Unterstützung für DDR5-Speicher und PCI-Express 5.0 mit sich. PCGH hat den i9-12900K und i5-12600K getestet und liefert Informationen zur Performance, Leistungsaufnahme und dem neuen DDR5-Speicher.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Intel Core i9-12900K & Core i5-12600K im Test: Angriff mit 10 nm und Hybrid-Architektur
 

onkel-foehn

BIOS-Overclocker(in)
Also mögen die Spiele/Benches beginnen …

Jetzt aber erstmal schmökern und die Zeilen/Grafiken verinnerlichen und mich daran erquicken (oder eben auch nicht) ! :-D



MfG Föhn.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Ah super test, saubere Arbeit !

Schade das kein 12700k dabei war.

Ich denke er wird knapp zwischen den Beiden anderen rangieren.
 

WiNNie_p00h

Kabelverknoter(in)
hm also ist der Core i5 12600K ja doch ne Option für mich. hatte eigentlich versucht, die tage eine 11700k zu ersteigern, aber was zocken angeht, scheint der 12600k ja besser zu sein.
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
1.) haben sich die Leaks also doch bewahrheitet
2.) Gute CPUs, aber Zen3 noch nicht ganz geknackt
3.) Leistungsaufnahme tatsächlich etwas besser als erwartet, wenn auch in Anwendungen doch noch deutlich schlechter als Zen 3
4.) lt. Igor dreht sich dieses Blatt in Games aber zum positiven
5.) leider noch sehr hohe Plattformkosten

Bleibt für mich als Fazit (auch mit Igors Test), der 12600K ist der Gamingkiller und für mich sowohl preislich, als auch verbrauchstechnisch der Oberhammer. Jetzt noch mal die Tage abwarten ob DDR4 negativen Einfluss hat, oder die CPU sich halten kann. Denn der 12600k mit einem günstigen Board und DDR4 wäre preistechnisch allem was AMD derzeit bietet im Gaming massiv überlegen.
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
Na die Tests zum Idle Verbrauch vermisse ich da jetzt aber schon , wozu sollen die tollen E Kerne denn sonst Gut sein !?!
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja 11% mehr beim 12600K als der 5600X im Schnitt ist zwar schön, aber das bringt einem jetzt nicht zu Alder Lake (von Zen 3).
Die 25% gegenüber dem 12900K sind schon ordentlich, aber P/L ist da einfach nicht gegeben für einen reinen Spieler.

Beeindruckend ist das Ganze jetzt nicht so, bin gespannt wie viel man da mit DDR5 Optimierung rausholen kann.
 

Buchseite

Freizeitschrauber(in)
Danke für den Test.....:daumen: :pcghrockt:
Der neue I9 12900 K verführt mich im Moment nicht den Kaufknopf zu drücken. Die angesprochenen Preise und die spärliche Auswahl der DDR 5 Kits. Ich könnte ja meinen G-Skill DDR4 3200 nehmen, aber.....derUmstieg vom 5950x auf den Alder Lake ist im Moment noch nicht von mir gewollt.

Edit: Und gar kein USB 2.0 mehr....:klatsch:
 

GPUcheck

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wer sagt denn dass die 3%-40% Mehrleistung (Bezug auf 5800X) auch in 1440p bzw. 4K mitgenommen werden. Ich finde die Tests in 720p nett aber nicht realistisch für User die Spielebenchmarks sehen wollen
RTX 3090 + CPU 16 Kerner mit 720P Monitor XD da muss die Hose schon eng sitzen
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
Also eine Grund zum Umstieg von einem Ryzen 2 oder 3 Rechner kann ich da auch noch keinen erkennen ...
von wegen soll nicht noch ein Ryzen 3+ auf AM4 kommen ?! ich kann mir schon vorstellen das die Luft da für Alder Lake noch mal richtig Dünn wird und zwar ohne neues Board und ohne neues teures RAM ...
Wer sagt denn dass die 3%-40% Mehrleistung (Bezug auf 5800X) auch in 1440p bzw. 4K mitgenommen werden. Ich finde die Tests in 720p nett aber nicht realistisch für User die Spielebenchmarks sehen wollen
RTX 3090 + CPU 16 Kerner mit 720P Monitor XD da muss die Hose schon eng sitzen
na ich denke das kommt noch ... zum Idle Verbrauch gibts ja auch noch nix , aber da lehne ich mich mal aus dem Fenster und behaupte immer noch im Idle wird ein Leck mich Fett High End Board mit oder ohne E Cores nichts zu melden haben :)
 

P1Jay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wer sagt denn dass die 3%-40% Mehrleistung (Bezug auf 5800X) auch in 1440p bzw. 4K mitgenommen werden. Ich finde die Tests in 720p nett aber nicht realistisch für User die Spielebenchmarks sehen wollen
RTX 3090 + CPU 16 Kerner mit 720P Monitor XD da muss die Hose schon eng sitzen
Weil dann der limitierende Faktor die Grafikkarte ist und somit die CPU zweitrangig ist. In 720p oder 1080p hingegen ist die CPU der limitierende Faktor und ergo genau die richtige Auflösung zum Testen.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Also auch mit den jetzigen Benchmarks zu Spielen und besonders Anwendungen, wird dass Gesamtpaket Alder Lake einfach überhaupt nicht attraktiv... Die Preise, der Stromverbrauch, der RAM, die Mainboards und das alles für so ein paar Prozente an Leistung gegenüber AMD? Nope absolut nicht, mir würde de so spontan auch kein Anwendungsfall auftauchen wo sich g das wirklich lohnen könnte... Schade Intel, neu, stylisch, allerdings immer noch nichts...
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Also ich suche noch aber der i7 scheint mir tatsächlich die Vernunft-Gaming-CPU zu sein von den 3en. Obwohl bereits der i5 richtig gut vorlegt…
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Gefühlt alles beim Alten , Intel ist schneller aber auch Teurer ( Auf die Gesamt Platform betrachtet).
Klar 5600x und auch 12600k sind ähnlich teuer , nur kann ich bei AMD bei einem 100€ Board anfangen und bei einem Intel erst bei 200€ ( was ich gefunden habe). Und auch der DDR5 Speicher ist Teurer auch wenn natürlich günstigere DDR4 Boards gibt. Doch mit denen verliert man dann wieder Leistung, und nicht gerade wenig.
 
Oben Unten