• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3080 Ti von Asus gelistet, mit 20 GB Speicher

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich auch.
Das "meckern" bezieht sich ausschließlich darauf dass mans halt nicht kann weil die Zahl der Spiele die RT+DLSS2 gefühlt halt (noch) gegen Null geht. ;-)
Nochmal, erstens ist das nicht korrekt und zweitens ist die reine Anzahl der Spiele vollkommen irrelevant solange die beliebtesten Spiele bzw Spielereihen RT und DLSS 2.0 supporten.
Was ja tatsächlich zum Großteil auch der Fall ist, und das obwohl DLSS 2.0 gerade mal gut 8 Monate alt ist.

Hätte AMD eine ähnliche Lösung und Nvidia nicht, dann hätte man das hier zweifellos gefeiert.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Nochmal, erstens ist das nicht korrekt und zweitens ist die reine Anzahl der Spiele vollkommen irrelevant solange die beliebtesten Spiele bzw Spielereihen RT und DLSS 2.0 supporten.
Du verstehst nicht dass ich VON MIR rede. Und von meinen Spielen unterstützt KEINS diese techniken. Und deswegen brauche ICH keine RTX3000 [deswegen].

Ich verstehe wenn du das alles toll findest und sogar dass dus für andere schönreden willst - aber das funktioniert nicht - selbst wenn du dich auf den Kopf stellst habe ich Null Vorteile von RT oder DLSS. Das ist Fakt. :ka:
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
...

Schon alleine Quatsch im Ursprung, Sinn oder nicht, es ist einfach ein Hobby. Der eine kauft eine 3090 und der andere eine 3080. Wieder andere motzen über Preise und kaufen was das sich unten ansiedelt Ist eben so. Hobby, sonst nichts. Wenn das Geld mitspielt, alles machbar.
Bin da ganz bei dir, und doch gibt's Produkt technisch trotzdem Sinn - es wurde die Frage ja zuvor aufgeworfen :)
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Spiele bzw Spielereihen RT und DLSS 2.0 supporten.
Spätestens seit Cyberpunk2077 sieht man was DLSS wirklich wert ist und auch welches Potential in Raytracing steckt. Ohne geht's halt nicht mehr, wenn man die beste Grafik haben möchte. Die Spiegelungen in den Pfützen sehen einfach nur noch geil aus.

Hier ein gutes Video dazu (und da geht's nicht mal um RT):

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ohne DLSS kommt man in UHD knapp auf durchschnittliche 50-60FPS mit aktuellen High-End-Karten OHNE RT.
Mit DLSS kommt man auf >60FPS MIT Raytracing Ultra/Psycho. Das ist halt schon geil.
 

Speedwood

Freizeitschrauber(in)
Also mal ehrlich, die Ti wird nicht vor Q2 2021 verfügbar sein. Und der Preis wird sich bei 1200-1300 einpendeln.
Wenn die Karte rauskommt ist meine 3090 schon 6 Monate alt und habe schon soviel damit gerendert das der Preis schon 3 mal wider drin ist, dazu kommt noch dass ich meine Freizeit in Cyberpunk verbringe, da kann mir die Ti als 3090 Besitzer voll kommen egal sein. Weil ich verdiene halt mit dem ding ein Teil meines Geldes und muss nicht mehr Spekulieren
 

naru1305

Kabelverknoter(in)
Ich finde es mittlerweile echt nur noch amüsant hier mitzulesen. Man sollte meinen in einem EXTREME-Hardwareforum sollte der Wert auf die bestmögliche Grafik UND Performance liegen.
Deswegen wundert es mich immer mehr, wieso Raytracing und DLSS hier so oft schlechtgemacht wird?

Ich hab das Glück seit zwei Wochen Cyberpunk mit einer 3090 zu erleben, was mein erstes Raytracing-Game ist. Kenne Offline-Raytracing seit Jahr und Tag durch meine Rendering-Aufträge und kenne das Potential natürlich dadurch, aber Cyberpunk hat mich dann doch nochmal umgehauen, zumal ich die ersten 10 Stunden noch auf meiner 1080 gespielt habe.
Genau so gehört Raytracing implementiert: nicht nur spieglende Pfützen, sondern überall Spiegelungen, die im gesamten Spektrum von subtil (weil es eine raue oder unruhige Oberfläche ist) bis auffällig (Glas, glatte Pfützen, etc - aber z.B. Autolacke, die wenig genau spiegeln, wie im rechten leben) reichen und genaue Leuchtquellen (Neonreklamen z.B. die alles korrekt ausleuchten) - und alles in Echtzeitrendering!

DLSS ist dann nochmal genialer, weil ich keinen Unterschied sehen kann ( habe mehrere Standbilder und in Bewegung verglichen, Quality und Balanced) und dennoch so einen Boost an FPS hab.

Ja, ich kann jeden verstehen, der keine Spiele mit diesen Features spielt, das einen das nicht interessiert. Aber diese Leute scheinen auch immer zu vergessen, dass die reine Rasterisierung-Leistung sowohl der 3000er als auch der 6000er massiv ist.

Ob man dann hier (zur UVP verglichen) mehr Geld für FPS und DLSS, welches in Zukunft vllt. auf einmal in einem Spiel, dass man spielen möchte einen deutlichen visuellen und/oder performance-technischen Fortschritt bietet (es kommen ja immer mehr AAA-Titel damit und die ersten Indie-Titel kündigen sich ja auch schon mit Support dafür an) oder etwas weniger Geld bei in etwa gleicher Rasterisierungsleistung dafür mehr VRAM (dessen Vorteil in etwa die gleiche Wette sein dürfte wie Support von Raytracing und DLSS) ausgeben möchte.

Aber es ist doch schön auch mal wieder eine Wahl zu haben und die 3080ti wird hier auch ihren Platz finden.

Ich verstehe wie gesagt nicht diesen Widerstand. Und kommt jetzt nicht mit DLSS sei ja nur fake. Spoiler-Alarm, alles und jede Technik, die grundlegend mit Gamedesign und CGI zu tun hat ist fake! Das Ziel ein möglichst realistisches Bild und Erlebnis zu erreichen, mit so wenig Hardware-Aufwand wie nötig, egal welche Tricks es dazu bedarf.
Ausnahmen gibt es in den letzten Jahren mit PBR-Texturen, volumetrischen Effekten und eben Raytracing, welche versuchen die realen physikalischen Grundlagen nun auch in Echtzeit zu berechnen.
Es ist toll, dass es jetzt immer mehr Hardware gibt, die das packen kann! Immer noch nicht ideal (Strom und Leistungseinbuße) aber ein großer Schritt.

Deswegen, versucht auch mal andere Blickwinkel und Perspektiven einzunehmen, evtl versteht man dann besser, warum andere von neuen Techniken überzeugt sind (und vice versa).
 

deady1000

Volt-Modder(in)
@naru1305

Jep, KI-gestütztes Upscaling ist die Zukunft. Hatte heute ein Video von einer RX6900XT in CP77 gesehen. Die erreichte in 4K mit max Settings komplett ohne Raytracing nur 25 FPS im Durchschnitt. Und da frage ich mich halt... was zum Geier? Wie kann das sein? :ugly: Na gut klar... DLSS fehlt halt. Die DLSS-unterstützenden Karten können alles voll aufreißen und bekommen trotz Raytracing Ultra/Psycho und DLSS Quality oder Balanced noch 50-60FPS @ 4K. Das ist einfach nicht wegzulabern. Und das ganze Gehate ist für mich auch unverständlich. Wenn ich mich zB vor den Fernseher setze und so 2-3 Meter Abstand habe, sehe ich zwischen DLSS Quality und Performance einfach mal keinen Unterschied, nur dass die FPS halt 40% höher sind oder so. :D

Aktuell zocke ich auf WQHD mit DLSS Quality und RT Psycho, maxed out, mit 60FPS avg.
Bin froh da keine Abstriche machen zu müssen. DLSS Balanced wäre aber auch kein Beinbruch.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ganjafield

Freizeitschrauber(in)
Das stimmt, ich kaufe auch immer zum Release. Kostet bissel mehr als early Adopter, dafür bin ich 2-3 Monate länger aktuell.
und hast dafür 200-300 EUR mehr ausgegeben. Seltsame Rechnung die für mich nicht wirklich aufgeht.

Ich mische mal ein. Fakt ist. Horizan Zero Dawn braucht keine 10GB Vram. Er wird lediglich als verfügbar angelegt. Der MSI Afterburner zeigt nie den tatsächlichen Verbrauch an. Nur den verfügbaren bzw reservierten. Oder mein einer das COD wirklich 10GB Ram schluckt.? Und es stimmt auch. Wenn heute wirklich einmal der Vram voll läuft passiert erst einmal nix. Weil die Transferraten enorm gestiegen sind im laufe der Jahre.
Ich habe den Eindruck du versuchst dir den Vram gut zu reden. Hat nichts mit Fakten und sehr viel mit Vermutungen und Gefühlen zu tun, die du dir selbst zusammen dichtes. Das Gegenteil ist eigentlich Von PCGH schon bewiesen aber glaubt es halt weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Du verstehst nicht dass ich VON MIR rede. Und von meinen Spielen unterstützt KEINS diese techniken. Und deswegen brauche ICH keine RTX3000 [deswegen].

Ich verstehe wenn du das alles toll findest und sogar dass dus für andere schönreden willst - aber das funktioniert nicht - selbst wenn du dich auf den Kopf stellst habe ich Null Vorteile von RT oder DLSS. Das ist Fakt. :ka:
Naja die Grafikkarte kauft man sich meistens für 2-3 Jahre. Ich überspringe in der Regel eine Generation.
Letztens auch von 1080Ti auf 3090 gewechselt.
Die 4000er Serie kann ich mir wohl sparen, wenn dann die 5000er Serie rauskommt, wird wieder aufgerüstet.
Daher kann ich verstehen das man nicht von einer 2080/Super/Ti aufrüsten will.

Die neuen Techniken brauchen auch ihre Zeit bis die sich verbreiten. In den ersten 1-2 Jahren sinds vll 10-20 Spiele insgesamt die das beinhalten, die hälfte davon eh uninteressant und die andere hälfte ist es nicht wert.
Vor Cyberpunk 2077 hat mich RT und DLSS kein Meter interessiert - die 1080Ti hat 1440p 144Hz ordentlich befeuert und solche Spiele wie Battlefield oder Metro Exodus die halt relativ zeitig mit Raytracing angefangen haben - määääääääh. Obwohl ich ein großer Fan von Metro bin und Russisch spreche (daher noch mal dicke Extrawurst für das Spiel weil ich halt Originaldialoge kriege) - abgewartet, im Steam-Sale für nen 10er geholt. Raytracing getestet, für nutzlos befunden. Bis halt Cyberpunk kam.
Aber es ist nur ein einziges Spiel wo Raytracing wirklich einen massiven Unterschied bringt.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Fakt ist auch, du hast keine Ahnung und laberst wie so Viele irgendwas daher um dir deinen geringen Vram gut zu reden. Hat nichts mit Fakten und sehr viel mit Vermutungen und Gefühlen zu tun, die du dir selbst zusammen dichtes. Das Gegenteil ist eigentlich Von PCGH schon bewiesen aber glaubt es halt weiter.
Wenn alle keine Ahnung haben..also nur die, die sich akurat an die PCGH Vorgaben halten...spielst Du viele
Spiele dann nicht?
RX 6900XT Test.
Du hast ja eine GTX 1080Ti und einen 2560x1440p Bildschirm. Und wenn ich mir das so ansehe
Contol --41.9/36.0FPS
Ghost Recon Breakpoint --39.7/35.0FPS
Metro Exodus --53.1/46.0FPS
RDR2 --44.8/40.0FPS
Resident Evil 3 --55.0/49.0FPS
The Witcher 3 --53.9/31.0FPS
kannst Du Dir deine 11GB VRam wohl ans Schienbein nageln.

oder lieber aktuellere Spiele? Da schauts genauso traurig aus.

Horizon Zero Dawn --42.3/36.0FPS
ACV --47.1/37.0FPS
Dirt 5 --44.0/36.0FPS
Cyberpunk --36.4/32.0FPS
Raytracing getestet, für nutzlos befunden.
In den Aussenbereichen gebe ich Dir Recht...aber in den Innenbereichen finde ich RT in Metro genial.
 
Zuletzt bearbeitet:

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
In den Aussenbereichen gebe ich Dir Recht...aber in den Innenbereichen finde ich RT in Metro genial.
Ich nicht so.
Das hat keinen so großen Einfluss wie ich es erwartet habe.
Für mich eher nice2have. Und leider hatte Metro nur ganz wenige Stellen wo RT wirklich was gebracht hat. Ich hätte mir wesentlich mehr von der Welt gewünscht, vor allem weil im Winter mit Schnee so viel mit Reflektionen und Raytracing machbar wäre draußen - ist aber nix passiert. Aber gut, ich fand Exodus auch wesentlich schlechter als die Vorgänger. Hat vieles gefehlt. Ich kenne ja auch die Bücher im Original usw. - habe eine andere Einstellung zu dem Spiel. Genau so wie Escape from Tarkov - hat bei mir einen ganz anderen Stellenwert, weil ich alles verstehe und vor allem auch einige Insider-Jokes verstehen kann die man nur kennt wenn man in Russland schon mal war :)

Kurz: Raytracing ist noch nicht bereit für die Massen. Und leider sind die Massen auch noch nicht bereit für Raytracing, selbst wenn jetzt noch 10 Spiele mit gutem RT auf dem Level von Cyberpunk rauskommen würden - die Menschen haben leider noch keine Hardware gekauft die das verdauen kann ohne sich zu verschlucken.
 

pgcandre

Komplett-PC-Aufrüster(in)
und hast dafür 200-300 EUR mehr ausgegeben. Seltsame Rechnung die für mich nicht wirklich aufgeht.


Ich mische mal ein. Fakt ist. Horizan Zero Dawn braucht keine 10GB Vram. Er wird lediglich als verfügbar angelegt. Der MSI Afterburner zeigt nie den tatsächlichen Verbrauch an. Nur den verfügbaren bzw reservierten. Oder mein einer das COD wirklich 10GB Ram schluckt.? Und es stimmt auch. Wenn heute wirklich einmal der Vram voll läuft passiert erst einmal nix. Weil die Transferraten enorm gestiegen sind im laufe der Jahre.

Fakt ist auch, du hast keine Ahnung und laberst wie so Viele irgendwas daher um dir deinen geringen Vram gut zu reden. Hat nichts mit Fakten und sehr viel mit Vermutungen und Gefühlen zu tun, die du dir selbst zusammen dichtes. Das Gegenteil ist eigentlich Von PCGH schon bewiesen aber glaubt es halt weiter.
Ich halte deinen Ton hier für Unangemessen. Falls ich falsch liege kann man das einem ordentlich vermitteln. Du schreibst hier mit keinem 15 Jährigen Buben. Genau du bist einer der Gründe warum ständig nur sinnlos gestritten wird in Foren. Einfach einmal Satz schreiben ohne persönlich zu werden, wäre auch gut. Nun aber zu den Fakten. RAM wird gerne etwas voller belegt um die Zugriffszeiten zu verkürzen. Egal welcher RAM. Ich zeige dir ein Foto das es möglich macht den tatsächlichen Verbrauch von Vram im MSI Afterburner anzeigen zu lassen. Diese Option ist nicht bei allen Grafikkarten verfügbar. Viel Spaß. Und vielleicht überdenkst du danach deine Aussage.
 

Anhänge

  • Screenshot 2020-12-27 090907.png
    Screenshot 2020-12-27 090907.png
    77,5 KB · Aufrufe: 21

Ganjafield

Freizeitschrauber(in)
Wenn alle keine Ahnung haben..also nur die, die sich akurat an die PCGH Vorgaben halten...spielst Du viele
Spiele dann nicht?
RX 6900XT Test.
Du hast ja eine GTX 1080Ti und einen 2560x1440p Bildschirm. Und wenn ich mir das so ansehe
Contol --41.9/36.0FPS
Ghost Recon Breakpoint --39.7/35.0FPS
Metro Exodus --53.1/46.0FPS
zu wenig VRam sieht man ja auch nicht unbedingt an den FPS. Das halte ich Beispiel also völlig unpassend.
Sondern an kurzzeitig unscharfen Texturen, FPS drops oder schlechten Frametimes. Das Spiel möchte mehr Speicher und räumt dann immer wieder alle Details von recht nach links um irgendwie mit zu wenig Speicher umgehen zu können. Das können Viele Spiele relativ gut. Allerdings hat das trotzdem irgendwo immer Auswirkungen.

Ich halte deinen Ton hier für Unangemessen.
Entschuldigung für meine Ausdrucksweise, habe das nochmal geändert. Das mit dem Afterburner und der VRam Anzeige kenne ich.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Ich hatte selber eine GTX 1080Ti. Um angenehme FPS in 1440p zu erreichen musste ich oft etliche Sachen ausschalten.
In den neueren Spielen maxed/ultra ist da oft nicht. Sobald man anfängt die Regler nach links zu drehen, verändert
sich auch meist der VRam Verbrauch. Sobald man von dem Max Mytos weg kommt, muß man meist eh weil die Leistung nicht reicht, klappts auch mit dem VRam :D.
Maxed ist eben den highend Grafikkarten vorbehalten und nicht solchen Mitteklassegrafikkarten wie einer RTX 2070s/RTX 3070. Angepasst, weil man muß, kommt man auch mit 8GB VRam in 1440p zurecht.
Die GTX 1080Ti hat den Nachteil...DLSS wird nicht unterstützt und deswegen...blieb auch die RTX 2070s und
nicht die GTX 1080 Ti .
Cyberpunk spiele ich mit der RTX 2070s in 3440x1440p so zwischen 50-80FPS...Dank DLLS auf Qualität.
VRam Verbrauch 6-7GB.
 
Oben Unten