• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3080 Ti von Asus gelistet, mit 20 GB Speicher

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Ich persönlich würde jetzt nicht das Steam survey als repräsentative Grundlage nutzen, da ist jeder Laptop mit onboard Grafik nebst Asia Internet Cafe mit drin.

Die Spiele für Konsolen werden ja auch von der Qualität darauf konzpiert. Und die Grafikqualität ist mitnichten gleich mit dem PC. Als Beispiel ist da AC Vallhalla zu nennen, wo z.B. auf der Konsole mehr Vegetation berechnet wird dafür am PC aber die Beleuchtung besser dargestellt wird.
Natürlich sind da auch Laptops drin, aber das ändert die Zahlen nicht übermäßig, wenn man da mit einigem Sachverstand drauf schaut ... oder sind die Zahlen von Steam jetzt wieder "blöd" und "unbequem", weil die Ethusiasten, die bereit sind sehr viel Geld für ihr Hobby auszugeben, halt nur den deutlich kleineren Anteil ausmachen?
Sieht man sich die GPU-Statistiken an, dann kann man hier relativ leicht in dem meisten Fällen zwischen Desktop- und Mobile-GPUs differenzieren und in vielen Fällen kann man auch direkt den maximalen Speicherausbau abschätzen.
Beispielsweise ohne zu viel Aufwand zu betreiben, handelt es sich bei den ersten 36 gelisteten Modellen weitestgehend um Desktop-Karten und nur diese zusammengenommen machen bereits 65,2 % Anteil an allen GPUs aus. Und rechnet man den VRAM-Mittelwert über diese GPUs aus, so kommt man zu etwa 5,9 GiB VRAM, wohlgemerkt bei den Top-Desktopmodellen (die ganzen darunter folgenden, kleinen Alt-Desktop-Modelle ziehen diesen Mittelwert nachfolgend nur noch weiter runter). Mit nennenswerter Verbreitung > 8 GiB finden sich hier nur die beiden Modelle GTX 1080 Ti und RTX 2080 Ti, die in diesem ausgewerteten Bereich gerade mal 3,5 % Anteil haben, wohlgemerkt unter Ausschluss jeglicher Mobile-GPUs. Und der Wert ist auch bereits relativ nahe dran an dem "Gesamt-11GiB-Wert" von aktuell 3,86 %, den Steam beim "VRAM" ausweist, denn es finden sich noch einige Titan's in der Gruppe "Other" (da ihr Marktanteil schlicht zu klein ist, sodass es für eine separate Listung nicht reicht, ebenso wie bisher bei der einzigen Consumer-Karte mit 16 GiB, der Radeon VII, die es ebensowenig aufgrund ihres kleinen Marktanteils nie zu einer separaten Listung schaffte).
Um das noch ein wenig weiter zu konkretisieren, weil die Zahlen nun quasi frei verfügbar rumliegen: In diesem oberen Block der 36 Top-GPUs, nur bei den Desktop-Modellen, machen 8 GiB-Karten gerade mal 29,2 % aus, d. h. bereits bei diesen absoluten 65,2 % (s. o.) aller genutzten GPUs spielen über 2/3 aller Spieler mit weniger als 8 GiB VRAM auf Desktop-GPUs, d. h. 10 GiB VRAM stellen hier für diese bereits eine beträchtliche Steigerung dar.
Und um es mit einem weiteren Beispiel zu konkretisieren, da das Bauchgefühl bzw. der eigene Bias den Verstand ja oftmals zu lähmen scheint: Alleine die zurzeit ersten vier (am weitesten verbreiteten) gelisteten GPUs sind alles Desktop-GPUs. Diese haben bereits einen Gesamtanteil an allen GPUs von 26,7 % und nur eines der Modelle ist ein 6 GiB-Modell. Der gemittelte VRAM alleine dieser GPUs (immerhin bereits über 1/4 aller GPUs) beläuft sich gerade mal auf 4,8 GiB und nach unten in der Tabelle nehmen die prozentualen Anteil rapide ab und tendenziell reduzieren sich auch die Speicherkapazitäten der dort gelisteten Kartenmodelle.
 
Zuletzt bearbeitet:

pgcandre

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da gibt's schon ein paar. Persönlich fällt mir sofort Horizon Zero Dawn ein.


Glaubst du den Blödsinn den du hier von dir gibst, oder willst du nur provozieren? Für dich habe ich eine ganz einfach Lösung:

Lese ein anderes Magazin, am besten eines welches "Deine Meinung" bestätigt, das vram total unwichtig ist..... allerdings könnte es dauern bis du eines finemm zwei

Da gibt's schon ein paar. Persönlich fällt mir sofort Horizon Zero Dawn ein.


Glaubst du den Blödsinn den du hier von dir gibst, oder willst du nur provozieren? Für dich habe ich eine ganz einfach Lösung:

Lese ein anderes Magazin, am besten eines welches "Deine Meinung" bestätigt, das vram total unwichtig ist..... allerdings könnte es dauern bis du eines findest.
Ich mische mal ein. Fakt ist. Horizan Zero Dawn braucht keine 10GB Vram. Er wird lediglich als verfügbar angelegt. Der MSI Afterburner zeigt nie den tatsächlichen Verbrauch an. Nur den verfügbaren bzw reservierten. Oder mein einer das COD wirklich 10GB Ram schluckt.? Und es stimmt auch. Wenn heute wirklich einmal der Vram voll läuft passiert erst einmal nix. Weil die Transferraten enorm gestiegen sind im laufe der Jahre.
 

JohnDonSinclair

Kabelverknoter(in)
Bezüglich der Positionierung auf dem Markt.
Es könnte doch durchaus möglich sein, dass die 3080Ti schneller sein wird als die 3090. Vollausbau und etwas höherer Takt und diese ist 10% schneller als eine 3090 und man schafft sich genug Abstand auf die 6900XT.
Da die 3090 mit 24 Gbyte von Nvidia ja nicht als Gaming Flaggschiff, sondern mehr als Titan Nachfolger für den Mutlimedia Anwender/3D Bereich beworben wurde. Daher auch die preisliche Differenz zur 3080. Das sich diese mit normalen Gforce Treibern auch zum Gaming bestens eignet ist ja eine schöne Nebensache.
Die Nvidia FE 3080 Ti FE wäre dann zu einer UVP von 999€ das Gaming Flaggschiff der Ampere Generation. Die hätte einen 300€ Aufpreis zur normalen 3080 FE. Das würde in die Preisgestaltung der 3060Ti, 3070, 3080, 3080Ti passen.
Die realen Preise wären dann aufgrund der schlechten Verfügbarkeit vermutlich bei ca. 1300-1400 € bei den Customs.

Abwarten und Tee trinken.
Also falls die 3080TI tatsächlich schneller sein sollte, als eine 3090, dann mache ich verrückterweise ein Upgrade von meiner „normalen“ 3080. Aber auch nur dann, wenn sich die 3080 dann noch zu halbwegs “normalen“ Preisen verkaufen lässt....
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Warum man sich dann für eine 3080Ti (1200€) gegenüber einer 3090 (1600€) entscheiden sollte, ist mir nämlich schleierhaft.
Weil man sich für die gesparten 400€ einer praktisch gleich schnellen aber teureren Karte kann was sinnvolleres kaufen. :haha:

Aber prinzipiell haste schon Recht - ein wirklich gutes Produkt wird bei der 3000er Generation nicht mehr kommen.
Mehrleistung fast nur über mehr Leistungsaufnahme, Karten mit genügend vRAM allesamt im vierstelligen Preisbereich, overhypte Features wie RT und DLSS haben eine Verbreitung die man mit der Lupe suchen gehen muss.

Es wird immer wahrscheinlicher dass ich die 3000er (und 6000er Radeons) einfach überspringe. Die Karten sind einfach allesamt nicht wirklich gut.
 

JohnDonSinclair

Kabelverknoter(in)
Ich hoffe das war Ironie oder Sarkasmus :P

Sonst würde ich sagen erfüllt das doch perfekt deren Aspekt, die Leute kaufen erst wie verrückt die 10GB Version und dann nochmal die 20 GB Version...

Lieber gleich warten bis die besseren Karten da sind.
Du hast recht - DAS wäre definitiv vernünftig, ratsam und schlau! Deshalb bekomme ich das auch nicht hin :gruebel::lol:
 

Fabifablos

Schraubenverwechsler(in)
Ich denke GDDR6x ist teuer und rar. Eine Karte mit 20GB GDDR6x wird sehr nah an der RTX 3090 sein und sich preislich nicht in der Nähe einer 3080 bewegen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich tippe mal auf einen Straßenpreis von ~1200 Euro. Offizielle UVP wohl bei 999 Euro.
Wenn ich eine zur UVP bekomme schlage ich wohl zu, vor Allem weil meine 3080 FE derzeit locker für 1000 Euro weggeht.:ugly:
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Stimm ich Alk zu, so richtig ist nix dabei was vorn und hinten passt. Da kann man wirklich auf die Nächsten warten.
Wenn die dann genau so sch..ön werden gibts die 3080ti in der Bucht für ein Preis welcher der Konstruktion und Funktionalität gerecht wird. 500€ unter UVP, nicht darüber.
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
Mhm irgendwie ist das schon komisch nicht nur das dort ne 3080TI mit 20G gelisted wird nein auch ne 3060 mit 12GB :-)

Will sich NV sellber ins Bein schießen :-)
Hab ich mich auch gefragt was das soll ?!?
Der 3080 geben sie 10 GB mit auf den Weg und jetzt packen sie einer normalen (non Ti) 3060 völlige "overdressed" 12 GB drauf. Das verstehe wer will. Da doch laut ihren eigenen Benchmark / Aussagen 8 - 10 GB ausreichend sind ...

MfG Föhn.
 

User-22949

PC-Selbstbauer(in)
Costum Partner hatten doch schon bestätigt das der Vollausbau 3090 Exklusiv bleibt. Lediglich Platine und Kühldesign der 3090 werden übernommen. Das hat aber eher mit dem RAM zu tun der auf die Platine der 3080 kein Platz hat. Es bleibt lediglich bei 20 GB mehr RAM. Ein Eventueller höherer Takt bringt bei dieser Genration kaum Mehrleistung. Wenn dann im unteren einstelligen Prozent Bereich. Beim Preis sehe ich es ähnlich. Nvidia wird mit 999 Euro Werbung machen. Aber die Costums werden locker die 1200Euro marke Sprengen. Von der Verfügbarkeit würde ich dann ab Herbst 2021 ausgehen
Gut möglich.
Möchte nur anmerken, dass die 3090 auch nicht den Vollausbau hat. Die hat 10.496 FP32-ALUs (CUDA-Cores) mit 82 SM`s.
Vollausbau wären 10.752 FP32-ALUs (CUDA-Cores) mit 84 SM`s.
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)

Anhänge

  • 3500 €.jpg
    3500 €.jpg
    355,4 KB · Aufrufe: 130

I3uschi

Software-Overclocker(in)
Weil man sich für die gesparten 400€ einer praktisch gleich schnellen aber teureren Karte kann was sinnvolleres kaufen. :haha:

Aber prinzipiell haste schon Recht - ein wirklich gutes Produkt wird bei der 3000er Generation nicht mehr kommen.
Mehrleistung fast nur über mehr Leistungsaufnahme, Karten mit genügend vRAM allesamt im vierstelligen Preisbereich, overhypte Features wie RT und DLSS haben eine Verbreitung die man mit der Lupe suchen gehen muss.

Es wird immer wahrscheinlicher dass ich die 3000er (und 6000er Radeons) einfach überspringe. Die Karten sind einfach allesamt nicht wirklich gut.

Zumindest hat DLSS meiner 2080S bei Cyberpunk den Hintern gerettet.
Auch ohne RT, ohne DLSS wäre das kein schönes Erlebnis geworden.

DLSS kann man gar nicht genug hypen, zum Wohle der Verbreitung und natürlich auch für ein AMD Pendant.
Da wo DLSS und/oder RT verfügbar ist, hübscht es Spiele auf und/oder hilft zur deutlich besseren Performance.
Ich kann ein "Schlechtreden" weder gegen das eine oder das andere Feature nicht nachvollziehen, zumal es Optional ist. (und noch viel weniger in einem Forum voller Nerds, wo ich mich natürlich nicht ausschließe ^^)

Verbreitung: Klar, mehr geht immer, aber da wo man es bräuchte oder aber Sinn macht, da ist es verfügbar.
Und da wo man sich es noch wünschen würde, da ploppt einem ein riesen großes "Ryzen" ins Auge, fällt also raus.
RDR2, Godfall oder AC Valhalla. Noch mehr gute Gründe für ein AMD Pendant.

DLSS 1.0 war ganz mies, ist es jetzt aber nicht mehr.
RT ist wie eine Stufe nach Ultra, nicht umsonst ist CP von Digital Foundry als schönstes Spiel auf Platz 1 gelandet.
Also, beides ist schonmal eine gute Basis, die natürlich immer weiter verbessert werden darf.
Aber definitiv nicht overhyped.

Und "nicht gut" sind weder die AMD oder nVidia Karten allesamt. Die Marktsituation ist kacke, da sind wir uns wohl alle einig.
Aber die 3080 und die 6800XT sind bestimmt weit davon entfernt "nicht gut" zu sein, nur perfekt sind sie halt nicht.

Vielleicht spricht da einfach nur die Enttäuschung aus a) der Marktsituation und b) nicht die -eierlegende Wollmilchsau- kaufen zu können!?
Überspringen kann man auch, klar. Oder aber man übt sich einfach weiter in Geduld und schnappt dann im richtigen Moment gnadenlos zu. xD

Ich würde jedenfalls keine (in meinem Fall) 3080* von der Bettkante schubsen, nope, ich würde ihr richtig schön die Zunge über die Backplate ziehen. :lol:

*Voraussetzung ein angemessener Preis.

Wir leben doch heute und im hier und jetzt, wer weiß was in der nächsten GPU Gen ist...


Frohe Weihnachten :daumen:
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Zumindest hat DLSS meiner 2080S bei Cyberpunk den Hintern gerettet.
Auch ohne RT, ohne DLSS wäre das kein schönes Erlebnis geworden.

DLSS kann man gar nicht genug hypen, zum Wohle der Verbreitung und natürlich auch für ein AMD Pendant.
Also ich finde DLSS ist ehrlich gesagt das spannendste Feature der neuen Karten, dennoch hat der von dir zitierte User natürlich auch einen Punkt. Was bringt es mir, wenn es meistens eh nicht unterstützt wird.

Aber es wird sicherlich mehr werden. Und da ich noch mit einer 1080Ti fahre, wäre selbst die 3070, oder auch die 3060Ti ein Upgrade, denn allein dank DLSS wird es in einigen Titeln heftige Performanceschübe geben.

Schade dass so ein Feature, ähnlich wie RT, so tröpfchenweise implementiert wird.


PS: Bei Cyberpunk hätte ich damit sicherlich auch in "4K" und angenehmen FPS spielen können, aber naja ... das Spiel ist auch in flüssig nicht der Hit(der es hätte sein können).
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja guck dann entscheidet wohl die Verfügbarkeit und der Preis, zwischen 6900XT und 3080Ti so hatte ich mir das gewünscht.
Und ich schätze lächerliche 9 Monate nach meinem spätesten eigentlichen Upgrade-wunsch-Zeitpunkt so im Sommer 21 wird dann sogar mal die ein oder andere Karte verfügbar sein.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Wenn nur Strix Modelle gelistet werden schließe ich daraus, dass die Liefersituation weiter schlecht sein wird und die Hersteller nur ihre Edelmodelle herstellen und das dann zu extra gesalzenen Preisen. Für eine 3080Ti würde ich daher den UVP einer 3090 als Preis erwarten.
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Weil man sich für die gesparten 400€ einer praktisch gleich schnellen aber teureren Karte kann was sinnvolleres kaufen. :haha:

Aber prinzipiell haste schon Recht - ein wirklich gutes Produkt wird bei der 3000er Generation nicht mehr kommen.
Mehrleistung fast nur über mehr Leistungsaufnahme, Karten mit genügend vRAM allesamt im vierstelligen Preisbereich, overhypte Features wie RT und DLSS haben eine Verbreitung die man mit der Lupe suchen gehen muss.

Es wird immer wahrscheinlicher dass ich die 3000er (und 6000er Radeons) einfach überspringe. Die Karten sind einfach allesamt nicht wirklich gut.
Also, ne 3080Ti mit 20GB VRAM würde mich durchaus reizen. Und wäre auch ein super Upgrade zu meiner GTX1080. Es lohnt sich auf jedenfall.

Allerdings wird der Preis enorm und für mich kaum bezahlbar sein.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Also ich finde DLSS ist ehrlich gesagt das spannendste Feature der neuen Karten, dennoch hat der von dir zitierte User natürlich auch einen Punkt. Was bringt es mir, wenn es meistens eh nicht unterstützt wird.

Aber es wird sicherlich mehr werden. Und da ich noch mit einer 1080Ti fahre, wäre selbst die 3070, oder auch die 3060Ti ein Upgrade, denn allein dank DLSS wird es in einigen Titeln heftige Performanceschübe geben.

Schade dass so ein Feature, ähnlich wie RT, so tröpfchenweise implementiert wird.


PS: Bei Cyberpunk hätte ich damit sicherlich auch in "4K" und angenehmen FPS spielen können, aber naja ... das Spiel ist auch in flüssig nicht der Hit(der es hätte sein können).
Was habe ich mich beim ersten Start von ObserverSystemRedux geärgert. Wird ja mit RTX beworben, dann ist sicherlich auch DLSS 2.0/2.1 dabei, denn wie soll das denn sonst ordentl...
...nein. Es fehlt.

Edit: Der Fairness halber: Das Update wirkt gut gemacht, hat ja auch tolle Wertungen kassiert und wird die 5€ @Launch auch ohne DLSS 2.0/2.1 wert sein. Ich hoffe dennoch auf ein Nachreichen von DLSS 2.0/2.1 ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Also, ne 3080Ti mit 20GB VRAM würde mich durchaus reizen. Und wäre auch ein super Upgrade zu meiner GTX1080. Es lohnt sich auf jedenfall.

Allerdings wird der Preis enorm und für mich kaum bezahlbar sein.
Die wird doch mindestens 1200-1500€ kosten.

Bei sowas bin ich dann auch nachwievor raus, mir fällt eh kein Game ein welches die Leistung aktuell braucht, außer Buggypunk, aber das hab ich auch so fast durch.

Die 3080 zum UVP für 699€, da wäre ich nachwievor dabei(oder die 3070 zum UVP). Aber die wird wohl niemals für Normalsterbliche zur Verfügung stehen.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Weil man sich für die gesparten 400€ einer praktisch gleich schnellen aber teureren Karte kann was sinnvolleres kaufen. :haha:

Aber prinzipiell haste schon Recht - ein wirklich gutes Produkt wird bei der 3000er Generation nicht mehr kommen.
Mehrleistung fast nur über mehr Leistungsaufnahme, Karten mit genügend vRAM allesamt im vierstelligen Preisbereich, overhypte Features wie RT und DLSS haben eine Verbreitung die man mit der Lupe suchen gehen muss.

Es wird immer wahrscheinlicher dass ich die 3000er (und 6000er Radeons) einfach überspringe. Die Karten sind einfach allesamt nicht wirklich gut.
Ich weiß gar nicht, ob ich es gut oder schlecht finde, dass in diese Zeit so eine schwache Gen auf Seiten von Nvidia fällt. Positiv ist, dass die Karten nicht ungenutzt liegen bleiben. Negativ ist die Scalper-Situation. Negativ ist, dass die Käufe womöglich falsche Zeichen setzen. Eine solche Gen ist nicht in Ordnung. Die Speicherausstattung ist aus Nachhaltigkeits- und Fortschrittsgründen aufs schärfste zu kritisieren. Die Effizienzgewinne sind lächerlich gering. Das einzig positive sind die Refdesigns auf Ebene des Heatsinks, inkonsequente Nutzung dieses Heatsinks ist abermals verwerflich. (siehe VRAM-Temps)
Negativ ist in dem Kontext auch, dass es bei sich bessernder Verfügbarkeit und fallenden Preisen schnell zu einer Giganto-Nachfrage kommen könnte, eben obwohl diese Gen eine herbe Enttäuschung darstellt.
Wenn es sich nur auf Seiten AMDs entspannen würde, wäre es hingegen natürlich sehr zu begrüßen. Immerhin wurde dort auf die letzte Gen (schlechterer Startpunkt) mehr draufgelegt und in den B-Noten nicht geschlampt.

(letzte Zusammenfassung bzgl. enttäuschender Gen: https://extreme.pcgameshardware.de/...tracing-die-optik.597113/page-2#post-10611866)
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Ich habe meine zur UVP bekommen.
War klar dass direkt wieder einer ankommt.

Was meine ich wohl mit Normalsterblichen? Menschen die entschließen, sich Gegenstand X zu kaufen, Laden/Website x ansteuern, Artikel suchen und ihn kaufen.

Und das ist nicht möglich. Da muss man schon unzählige Shops beobachten, oder wie ich kürzlich gesehen habe den "Bot ausm HW Forum zu benutzen(tolle Sache!), aber auch da muss man dann ständig "bereit" sein, um in Windeseile einen Kauf abschließen zu können. Und ohne Bot erfordert das alles noch mehr Zeit, und das ist mir persönlich den Aufwand schon gar nicht mehr wert. Ähnlich bei der Playstation. Die haben auch fast 4 Mio Leute bekommen, aber wirklich verfügbar war sie online fast nie, und schon gar nicht lange.

Und das meine ich mit Normalsterbliche, die einfach nur etwas kaufen wollen, ohne vorher x Stunden an Zeit zu investieren. Und ja, natürlich gibt es auch ein paar wenige Glückliche, die mit wenig Zeitaufwand etwas bekommen haben, zu humanen Preisen. Sind trotzdem nur Einzelfälle, die große breite Masse guckt nämlich doof aus der Wäsche.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Hm... die 20GB Variante war ja zu erwarten.

Ausgerechnet jetzt wo ich die Tage eine 3080 TUF OC zu nem „momentan günstigen“ Kurs bekomme....

Behalten oder auf TI warten... hm
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Die wird doch mindestens 1200-1500€ kosten.
Ich gehe mal von ner UVP von 1200 Euro aus. Straßenpreis 1500-1600.

Bei sowas bin ich dann auch nachwievor raus, mir fällt eh kein Game ein welches die Leistung aktuell braucht, außer Buggypunk, aber das hab ich auch so fast durch.
Ich zocke Cyberpunk aktuell bei WQHD und mittleren bis hohen Details mit 30-40fps. Es spielt sich nicht unbedingt dämlich, trotz meist 30fps.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
War klar dass direkt wieder einer ankommt.

Was meine ich wohl mit Normalsterblichen? Menschen die entschließen, sich Gegenstand X zu kaufen, Laden/Website x ansteuern, Artikel suchen und ihn kaufen.

Und das ist nicht möglich. Da muss man schon unzählige Shops beobachten, oder wie ich kürzlich gesehen habe den "Bot ausm HW Forum zu benutzen(tolle Sache!), aber auch da muss man dann ständig "bereit" sein, um in Windeseile einen Kauf abschließen zu können. Und ohne Bot erfordert das alles noch mehr Zeit, und das ist mir persönlich den Aufwand schon gar nicht mehr wert. Ähnlich bei der Playstation. Die haben auch fast 4 Mio Leute bekommen, aber wirklich verfügbar war sie online fast nie, und schon gar nicht lange.

Und das meine ich mit Normalsterbliche, die einfach nur etwas kaufen wollen, ohne vorher x Stunden an Zeit zu investieren. Und ja, natürlich gibt es auch ein paar wenige Glückliche, die mit wenig Zeitaufwand etwas bekommen haben, zu humanen Preisen. Sind trotzdem nur Einzelfälle, die große breite Masse guckt nämlich doof aus der Wäsche.
Ich nutze nur einen Twitterbot der mir eine Notification gibt wenn irgendwo etwas verfügbar ist, damit habe ich bei NBB ein 3080 FE kaufen können zur UVP. Davor damit eine Palit 3080 für 830, die ich jedoch verkauft habe.
 

Eidgenosse1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe kein Problem damit, einen angemessenen Preis zu bezahlen. Mein Problem ist, dass das Geld nicht bei denen landet, die dafür arbeiten, sondern bei denen, die die Menschen in China ausbeuten.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Verbreitung: Klar, mehr geht immer, aber da wo man es bräuchte oder aber Sinn macht, da ist es verfügbar.
Hä?
Die einzigen Spiele die ich kenne wo es nötig und vorhanden ist sind Cyberpunk und Control.

Und die anderen Hunderte von Spielen die moderne Grafiken nutzen?
Oder anders gesagt: Meine Steam-Bibliothek hat 190 Einträge. DLSS2 unterstützt davon: 0 Spiele. Natürlich muss man so ne Technik nicht bei nem Binding of Isaac nutzen aber ich habe doch ne ganze Liste von Spielen wo sowas wirklich sinnvoll wäre - verfügbar ists nirgends.

Google sagt mir aktuell gibts genau 8 Spiele auf der Welt die DLSS2.0 nutzen. Das ist eine "Verbreitung" die man gar nicht als solche bezeichnen kann unter zigtausenden Spielen. Klar, wenn man genau diese Spiele spielen will kann man gerne zugreifen aber ich persönlich habe halt von RT und DLSS genau Null Vorteile - und deswegen ist das auch für mich kein Argument für die Karten. :ka:
 
Zuletzt bearbeitet:

m4ntic0r

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin gespannt auf die gebotenen Preise der Custom Karten. Glaube mit der 1499€ teuren 3090FE habe ich nicht viel falsch gemacht.
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Hä?
Die einzigen Spiele die ich kenne wo es nötig und vorhanden ist sind Cyberpunk und Control.

Und die anderen Hunderte von Spielen die moderne Grafiken nutzen?
Oder anders gesagt: Meine Steam-Bibliothek hat 190 Einträge. DLSS2 unterstützt davon: 0 Spiele. Natürlich muss man so ne Technik nicht bei nem Binding of Isaac nutzen aber ich habe doch ne ganze Liste von Spielen wo sowas wirklich sinnvoll wäre - verfügbar ists nirgends.

Google sagt mir aktuell gibts genau 8 Spiele auf der Welt die DLSS2.0 nutzen. Das ist eine "Verbreitung" die man gar nicht als solche bezeichnen kann unter zigtausenden Spielen. Klar, wenn man genau diese Spiele spielen will kann man gerne zugreifen aber ich persönlich habe halt von RT und DLSS genau Null Vorteile - und deswegen ist das auch für mich kein Argument für die Karten. :ka:
Ich verstehe deinen Standpunkt grad nicht. Weil die Features aktuell noch nicht besonders weit verbreitet sind, hast du selbst keine Vorteile davon? :confused:
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich verstehe deinen Standpunkt grad nicht. Weil die Features aktuell noch nicht besonders weit verbreitet sind, hast du selbst keine Vorteile davon?
Ich habe kein Spiel in dem ich RT oder DLSS benutzen könnte. Also brauche ich auch keine solche Karte. :ka:

Sobald ich ein Spiel habe das das gut nutzt wäre es ein Kaufargument für ne RTX3000er Karte, so lange ich kein solches Spiel habe halt nicht.
(und ja, es gibt Leute die kein Cyberpunk spielen wollen, ehrlich! ;-))
 
Oben Unten