• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3080 Ti: Neue Gerüchte zu Speicher, Shader, ETH-Bremse

Foxel

Komplett-PC-Käufer(in)
Puh.. wieder einer der keine Ahnung hat was ?
Dein Coin ist nichts Wert. Es lohn den nicht zu Minen. Denn du musst erstmal wen finden der dir
diesen Shitcoin überhaupt abkauft. ( Und natürlich die Steuer beim Mining nicht vergessen ;-) )

Ist n Typischer Pump and Dump coin. Blöd wenn du gerade verkaufen willst und der mal eben 75% gedumpt ist... Zitat Coinmarketcap. Cortex is down ,75% in the last 24 hours LOL.

Befindet sich gerade sowieso irgendwo auf dem All Time Low....
Verkaufen kannst bei binance wie jeden shitcoin auch und wie bereits schon erwähnt der Kurs des Coins spielt keine Rolle da man ca. um Faktor 9000 mehr Coins bekommt als bei ETH also lohnt sich genauso wie ETH mining.

Frage mich wer hier keine Ahnung hat...

übrigens habe ich in der nacht wieder 12$ mit solo cortex mining gemacht und gerade eben bei binance getauscht.
1615028066027.png
 

HomeboyST

Software-Overclocker(in)
Verkaufen kannst bei binance wie jeden shitcoin auch und wie bereits schon erwähnt der Kurs des Coins spielt keine Rolle da man ca. um Faktor 9000 mehr Coins bekommt als bei ETH also lohnt sich genauso wie ETH mining.

Frage mich wer hier keine Ahnung hat...

übrigens habe ich in der nacht wieder 12$ mit solo cortex mining gemacht und gerade eben bei binance getauscht.
Anhang anzeigen 1356543

Dein Shitcoin hatte ein Volumen von 11 Millionen. Das ist quasi nichts.
Und wenn der Kurs um 75% fällt zum Zeitpunkt des Verkaufs ( Wo auch immer ein Käufer da sein muss ) hast du 75% weniger. Da spielt der Faktor keine Rolle. Wenn keiner den Kram haben möchte ( Wie gesagt, der ganze Markt ist eher hart am Pumpen... nur dein Coin ist irgendwo am Allzeittief.

Plus... Bitte die Steuer nicht vergessen ;-)
 

Foxel

Komplett-PC-Käufer(in)
@HomeboyST Schonmal was von Limit Sell gehört? Klar ist der Coin volatil aber wenn es sich lohnt zu minern wirds gemacht.

Und auf Binance gibt es immer einen der dir das abkauft dort sind 90% Bots am Traden mit der API und die gehen gerade alle long.
 

pascha953

Freizeitschrauber(in)
interessant wird die Verfügbarkeit der RTX3080Ti sein,

die meisten die diese GPU haben wollen werden höchsten ein paar Bilder von ihr zu Gesicht bekommen,
mit einem Preisschild so teuer wie die Mondlandung
 

deady1000

Volt-Modder(in)
gibt es überhaupt eine Founders Edition von Nvidia ?
Die starten doch bestimmt gleich mit günstigen Customs ab 1500 € :schief:
Es ist halt echt lächerlich, dass Nvidia FEs ausschließlich zur UVP verkaufen lässt und die Customs 30-100% mehr kosten. Könnte mir gut vorstellen, dass sie es aufgrund dieser Absurdität einfach lassen. Andererseits kann man auf diese Weise zumindest die UVP einhalten, wenn es auch nur sehr wenige FE-Karten gibt und die Karten sehen in der Werbung auch immer sehr cool aus.

Ich würde aber wetten, dass die Custom-Hersteller Nvidia auch Geld zahlen, dass sie noch mehr Chips bekommen, denn da die Endkundenpreise so abnormal hoch sind, lohnt es sich schlicht. Die wissen ja auch was die Realwerte sind.

Gehe davon aus, dass man eine RTX3080Ti erstmal nicht unter 1500-1600€ bekommen wird. Die RTX3090er dümpeln aktuell bei... moment... lol... 3000€ rum? Ohne Witz?? :fresse: Die RTX3080er auch so bei 2000€. Unnormal.

Naja wenn es sich etwas beruhigt schätze ich die Straßenpreise wieder so ein:

3080 - 1000€
3080Ti - 1500€
3090 - 1700€

Mal schauen.

 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Würd die 3080Ti FE für 1000€-1100€ direkt bei Nvidia kaufen und meine 3080 dann für 1300€ verkaufen XD

Wäre dann aber ein exhtes Freundschaftsangebot =)
Ich versuche meine 3080 TUF OC durch undervolting und kühlste Temps(Luftkühlung reicht) möglichst lange am Leben zu erhalten. Macht ganz nebenbei auch Spaß zu sehen, wie kühl und wenig saufend die laufen kann und trotzdem noch reichlich Leistung zu haben.

Stimmt.
Aber denoch ist der Stromverbrauch abartig.
Ich schaffte es gegen ende ca. 150Watt (undervolting) weniger aus der Steckdose zu ziehen aber denoch wurde die Karte viel zu schnell zu heiß.
Habe die dann schweren Herzens (die FPS waren ja genial; solange man kein RT nutzt) die Karte bei EBay verkauft.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Der Preis der 3080Ti dürfte da liegen wo auch die 2080Ti zu finden war, also 1100-1200€...UVE natürlich. ;)
Würd die 3080Ti FE für 1000€-1100€ direkt bei Nvidia kaufen
:lol: :lol: :lol:

It's not gonna happen.

Die Karte ist rein von den Specs und von dem vermuteten Preisnachlass gegenüber der RTX3090 jetzt wahrscheinlich die begehrteste Karte im Lineup. 1500-2000€ kannste einplanen und natürlich, dass sie erstmal nicht verfügbar sein wird.

1615037866600.png
 

theGucky

PC-Selbstbauer(in)
:lol: :lol: :lol:

It's not gonna happen.

Die Karte ist rein von den Specs und von dem vermuteten Preisnachlass gegenüber der RTX3090 jetzt wahrscheinlich die begehrteste Karte im Lineup. 1500-2000€ kannste einplanen und natürlich, dass sie erstmal nicht verfügbar sein wird.

Anhang anzeigen 1356570
Ich hatte bei Nvidia die Chance eine 3080FE zu kaufen und habe das Zeitfenster wegen der Suche nach einer Kreditkarte verpasst...
Daher werde ich versuchen eine FE direkt von Nvidia oder NBB für die UVP zu kaufen. Sollte ich eine nicht bekommen, muss ich sehen ob es sicht lohnt oder ich bleibe auf meiner 3080FE sitzen.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Du hast eine RTX3080FE und willst auf eine RTX3080Ti-FE gehen?
Warum? Wegen 2GB und ~10% Mehrleistung?
Wäre an deiner Stelle einfach zufrieden mit dem Kauf.
 

AyC

PC-Selbstbauer(in)
Die "Miningsperre" ist eine Marketingsache und ehrlich gesagt, mehr kann man auch nicht erwarten von einem Grafikkartenhersteller oder was wäre eure Idee? Ich bin immer noch dafür, dass man 24 Stunden Zeit hat für seine Bestellung und dann einfach verlost wird. Alles Andere bevorzugt einfach die Robots extrem.

Freue mich schon auf die nächste nicht verfügbare Grafikkarte!
 

Spieler22

Software-Overclocker(in)
Verkaufen kannst bei binance wie jeden shitcoin auch und wie bereits schon erwähnt der Kurs des Coins spielt keine Rolle da man ca. um Faktor 9000 mehr Coins bekommt als bei ETH also lohnt sich genauso wie ETH mining.

Frage mich wer hier keine Ahnung hat...

übrigens habe ich in der nacht wieder 12$ mit solo cortex mining gemacht und gerade eben bei binance getauscht.
Anhang anzeigen 1356543
Aber 4 Blöcke sind doch 28 CTXC was knapp 5USD wären, also auf deinen Screenshot bezogen. Überlege ja auch Solo zu minen wenn du 12 pro Nacht(8Std?) mit 6,6 rausholst, aber das gibt der Screenshot gerade nicht her. Kannst du mir das vllt noch mal erklären :D
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
Ich verkaufe meine Karten nachdem ich mir eine neue hole. So hat die "alte Karte" ein zweites Leben bei jemandem mit etwas niedrigeren Anforderungen. Wenn NV aber teurere Preise als die Konkurrenz verlangt und weniger Speicher drauflegt und mir somit den Weiterverkauf weniger rentabel macht, dann kann ich mich darüber ruhig öffentlich aufregen.
Ich habe keine Ahnung, wo Du Deine gebrauchten Grafikkarten dann zum Weiterverkauf anbietest, also ich hatte noch nie Probleme, meine gebrauchten Nvidia Grafikkarten an den Mann/Frau zu bringen.

Es war bisher immer so, dass ich für meine Grafikkarten von Nvidia, wie auch meinen CPU`s von Intel, deutlich mehr Geld für die gebrauchte Ware bekommen habe, als das bei AMD Ware der Fall war. Und da hat das mehr an Grafikkartenspeicher bei den AMD Grafikkarten auf dem gebrauchten Markt keine Sau interessiert. Von daher kann ich Dein Argument nicht nachvollziehen! :hmm:
 

mhmilo24

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe keine Ahnung, wo Du Deine gebrauchten Grafikkarten dann zum Weiterverkauf anbietest, also ich hatte noch nie Probleme, meine gebrauchten Nvidia Grafikkarten an den Mann/Frau zu bringen.

Es war bisher immer so, dass ich für meine Grafikkarten von Nvidia, wie auch meinen CPU`s von Intel, deutlich mehr Geld für die gebrauchte Ware bekommen habe, als das bei AMD Ware der Fall war. Und da hat das mehr an Grafikkartenspeicher bei den AMD Grafikkarten auf dem gebrauchten Markt keine Sau interessiert. Von daher kann ich Dein Argument nicht nachvollziehen! :hmm:
Es geht nicht darum OB ich die Karte verkaufen kann, sondern zu welchem Preis. Es geht auch um das frühere Obsolet-werden beim 2. Besitzer, je knapper der Speicher für zukünftige Use-Cases ausgerichtet ist. Womit man diesen (ehemaligen) Gebrauchtkäufer dazu bewegt neu zu kaufen.
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
Es geht nicht darum OB ich die Karte verkaufen kann, sondern zu welchem Preis. Es geht auch um das frühere Obsolet-werden beim 2. Besitzer, je knapper der Speicher für zukünftige Use-Cases ausgerichtet ist. Womit man diesen (ehemaligen) Gebrauchtkäufer dazu bewegt neu zu kaufen.
Ich bin davon überzeugt, dass ich auch mit meiner jetzigen RTX 3080 mit 10GB Speicher im Gebraucht Markt mehr Geld erzielen werde, als dass mit einer RX 6800 XT der Fall wäre, obwohl die AMD Grafikkarte 6GB mehr Speicher hat.

Das ergibt sich schon allein daraus, dass die Käuferschicht bei einer gebrauchten Nvidia Grafikkarte deutlich höher ist, als das bei einer AMD Grafikkarte der Fall ist. Nach wie vor ist Nvidia der Marktführer im Bereich Grafikkarten, das spürt man auch beim Wiederverkauf auf dem gebrauchten Markt sehr deutlich!

Und das von Dir vermutete frühere Obsolet werden der Grafikkarte gerade bei einer RTX 3080 mit 10GB Speicher sehe ich nicht so. Ich hatte jetzt bis November 2020 vier Jahre lang eine GTX 1070 Grafikkarte mit 8GB Speicher und in den 4.Jahren waren die 8GB Speicher nie das Problem, die Leistung dagegen schon. Aber auch Heute noch ist die GTX 1070 für FHD eine Top Grafikkarte, trotz nur ihrer 8GB Speicher. :hmm:
 

Ceroc80

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hoffe mal auf eine Verlosung damit jeder Game die gleiche Chance hat eine Karte zu kaufen.

Wenn man nichts der gleichen hört wird man sich wohl bei einen Bot Anbieter eine kaufen lassen müssen.
********************* aber keinen Bock 2K bei Ebay zu zahlen.
 

shaboo

Freizeitschrauber(in)
Ich hatte jetzt bis November 2020 vier Jahre lang eine GTX 1070 Grafikkarte mit 8GB Speicher und in den 4.Jahren waren die 8GB Speicher nie das Problem, die Leistung dagegen schon. Aber auch Heute noch ist die GTX 1070 für FHD eine Top Grafikkarte, trotz nur ihrer 8GB Speicher. :hmm:
Ach was, tatsächlich? Könnte das möglicherweise daran liegen, dass Pascal eben noch den angemessenen Speicherausbau hatte, den Turing und Ampere dann so nicht mehr hatten? Im Übrigen hat auch niemand behauptet, dass die 8 GB schon in der Vergangenheit ein Problem gewesen wären. Bei der Speicherdiskussion geht's nicht um Vergangenheit oder (mit wenigen Ausnahmen) Gegenwart, sondern um die Zukunft.

Die 1070 wird im Juni fünf Jahre(!) alt und selbstverständlich hat sich damals noch niemand über "nur 8 GB" Speicher beschwert - einfach, weil es dafür damals noch keinen Grund gab. Darum geht es doch die ganze Zeit: Dass du mit einer 1070 auch heute noch (unter anderem) deshalb gut spielen kannst, weil du in keine Speichernöte rennst. Aber das Rad dreht sich nun mal weiter. Ob höher aufgelöste Texturen, RT oder die die Anforderungen aktueller/kommender Konsolen: Glaubst du ernsthaft, nur weil du die letzten fünf Jahre mit 8 GB ausgekommen bist, wirst du das - auf demselben Niveau - auch die kommenden fünf Jahre tun?

Anno 2021 eine 500 Euro (UVP)/1000 Euro (Straßenpreis)-Karte wie die 3070 nach wie vor mit 8 GB zu bestücken, ist einfach nur das Allerletzte und an Lächerlichkeit wirklich nicht zu überbieten. Nvidia kann von Glück sagen, dass AMD bei RT, DLSS und Co. noch nicht auf Augenhöhe ist; anderenfalls würde speicherkastrierter Schrott wie die 3070 wie Blei im Regal liegen ...
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
Ach was, tatsächlich? Könnte das möglicherweise daran liegen, dass Pascal eben noch den angemessenen Speicherausbau hatte, den Turing und Ampere dann so nicht mehr hatten?
Naja, ich kann mich auch da schon an Speicherdiskussionen erinnern, da schon zu Zeiten der GTX 970 bei AMD Grafikkarten mit 8GB Speicher auf dem Markt waren.
Im Übrigen hat auch niemand behauptet, dass die 8 GB schon in der Vergangenheit ein Problem gewesen wären. Bei der Speicherdiskussion geht's nicht um Vergangenheit oder (mit wenigen Ausnahmen) Gegenwart, sondern um die Zukunft.
Nein, es geht um die Zukunft, wer hätte das Gedacht! Ich kann mich noch gut erinnern, als ich die GTX 1070 im Juni 2016 gekauft habe, nicht wenige prognostizierten, das spätestens 2018 die Grafikkarte mit Ihren 8GB massive Probleme bekommen wird.
Die 1070 wird im Juni fünf Jahre(!) alt und selbstverständlich hat sich damals noch niemand über "nur 8 GB" Speicher beschwert - einfach, weil es dafür damals noch keinen Grund gab.
Natürlich wurde auch damals schon massiv über den Speicher gesprochen und sich beschwert, weil AMD schon davor bei Ihrer Generation 8GB Speicher verwendete und die GTX 970 nur 4GB hatte und dazu noch kastriert war!
Glaubst du ernsthaft, nur weil du die letzten fünf Jahre mit 8 GB ausgekommen bist, wirst du das - auf demselben Niveau - auch die kommenden fünf Jahre tun?
Warum nicht, kommt doch immer auf das Game an und was man selbst für Games spielt. Schau doch mal außerhalb der Glaskugel hier im Forum, mit was die User da draußen in der realen Welt und nicht in einem Enthusiasten Forum wie hier in PCGH oder CB und was es sonst noch gibt in dem Bereich, an Grafikkarten unterwegs ist. Da ist 8GB Speicher noch lange kein Standard!
Anno 2021 eine 500 Euro (UVP)/1000 Euro (Straßenpreis)-Karte wie die 3070 nach wie vor mit 8 GB zu bestücken, ist einfach nur das Allerletzte und an Lächerlichkeit wirklich nicht zu überbieten.
Natürlich kann man der Meinung sein, ich würde mir auch wünschen, das Nvidia beim Speicher nicht immer so Geizig wäre, die Realität der letzten Jahre sieht aber anders aus, gerade bei Nvidia. Ob das lächerlich ist oder das Allerletzte, ist dann doch nur eine Meinung einer ganz kleinen Minderheit, wenn man sich die Verkaufszahlen der RTX 3070 anschaut und dann auch noch sieht, was die Käufer dazu noch bereit sind, für eine solche Grafikkarte zu bezahlen.

Und wenn man sich mal im Verkaufsthread umsieht, wenn eine RTX 3070 angeboten wird, sind doch eine Menge User recht schnell bereit, mehr wie 800,00 Euro auf den Tisch zu legen, für eine Grafikkarte mit nur 8GB. Das allein widerspricht schon deutlich Deiner Meinung, denn scheinbar reicht vielen der 8GB Speicher doch auch für die nächsten Jahre aus! :hmm:
Nvidia kann von Glück sagen, dass AMD bei RT, DLSS und Co. noch nicht auf Augenhöhe ist; anderenfalls würde speicherkastrierter Schrott wie die 3070 wie Blei im Regal liegen ...
Dann liegt es doch an AMD dies zu ändern, das Problem ist nur, das AMD bei Ihren neuen Grafikkarten wie z.B. eine RX 6800 [XT] auch nicht alles richtigmacht. Eine Grafikkarte mit 16GB Speicher anzubieten mit einer Speicheranbindung von nur 256Bit, ist eben auch nicht Zeitgemäß.

In den Auflösungen FHD und WQHD kann man sich dann noch mit Infinity Cache, der AMD eigenen Speicherdatenbeschleunigung retten, in UHD verpufft das Feature und man kann sich dagegen eine RTX 3080 mit Ihren 10GB Speicher nicht mehr abheben!

Wenn ich mir allerdings derzeit die Verfügbarkeit der Grafikkarten bei Nvidia anschaue, dann weiß, dass derzeit auch der GDDR6X Speicher nicht nur teuer, sondern auch knapp ist, will ich gar nicht wissen, wie die Situation wäre, hätte man der RTX 3080 16GB statt der 10GB spendiert. Dann gäbe es noch weniger Grafikkarten, als das bisher schon der Fall ist.

Somit konnte Nvidia eigentlich gar nichts anderes machen, als der RTX 3070 zum Release 8GB GDDR6 Speicher anzubieten, auch wenn bei dem normalen GDDR6 Speicher von der Verfügbarkeit her mehr möglich gewesen wäre. Aber hätte man jetzt zum Release der RTX 3070 16GB Speicher spendiert und bei der RTX 3080 zum Release nur 10GB Speicher, dann wäre der Aufschrei doch noch um ein vielfaches größer und von Nvidia auch nicht mehr zu rechtfertigen gewesen! :hmm:
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Anno 2021 eine 500 Euro (UVP)/1000 Euro (Straßenpreis)-Karte wie die 3070 nach wie vor mit 8 GB zu bestücken, ist einfach nur das Allerletzte und an Lächerlichkeit wirklich nicht zu überbieten. Nvidia kann von Glück sagen, dass AMD bei RT, DLSS und Co. noch nicht auf Augenhöhe ist; anderenfalls würde speicherkastrierter Schrott wie die 3070 wie Blei im Regal liegen ...
Wow...hat es Dich so frustriert, daß Du den ALDI-PC nicht kaufen konntest? Bis vor kurzen hättest Du keine Prome damit gehabt 500-600€ für eine RTX 3070 zu zahlen. Überall leer ausgegangen und nun ist natürlich alles schlecht und Schrott. Allerdings glaube ich Dir nicht ganz. Wer noch mit einem i5 3570K/GTX 670 rumgurkt hatte lange genug Zeit zum Aufrüsten. Ich glaube eher da wurde jede neue Gen schlecht geredet um nicht aufrüsten zu müssen.

Und es ist ja nicht so, daß AMD keine Alternative wäre...
 
Zuletzt bearbeitet:

shaboo

Freizeitschrauber(in)
Wow...hat es Dich so frustriert, daß Du den ALDI-PC nicht kaufen konntest? Bis vor kurzen hättest Du keine Prome damit gehabt 500-600€ für eine RTX 3070 zu zahlen. Überall leer ausgegangen und nun ist natürlich alles schlecht und Schrott. Allerdings glaube ich Dir nicht ganz. Wer noch mit einem i5 3570K/GTX 670 rumgurkt hatte lange genug Zeit zum Aufrüsten. Ich glaube eher da wurde jede neue Gen schlecht geredet um nicht aufrüsten zu müssen.

Und es ist ja nicht so, daß AMD keine Alternative wäre...
Da du meine Konfiguration ganz richtig zitiert hast, kannst du dir ja vorstellen, wie groß mein Druck zum Aufrüsten/Neukauf ist. Warum auch immer du deshalb meinst, gleich zu der albernen Unterstellung greifen zu müssen, ich würde alles schlecht reden, "um nicht aufrüsten zu müssen". Müssen tue ich sowieso nicht, weil ich genügend andere Hobbys habe, aber wollen tu ich halt, und das auch nicht erst seit gestern.

Meinen Windows XP-Rechner hatte ich neun Jahre (von 2003 bis 2012) und als ich mir dann 2012 den i5 mit der GTX670 gekauft habe, habe ich mir vorgenommen, mit dem nächsten Rechnerkauf nicht mehr ganz so lange zu warten - angepeilt waren so fünf bis sechs Jahre. Konkret wurde es dann mit dem Plan, beim Turing-Launch eine vergleichweise günstige 1080Ti zu schießen. Da sich die dann aber als die bessere 2080 erwiesen hat, war's mit "günstig" essig und die Karte hatte sich erledigt. Und Turing und (bisher) Ampere habe ich anschließend aus denselben - hier auch schon endlos iterierten - Gründen übersprungen wie alle anderen auch.

Wenn ich allerdings nicht noch weitere anderthalb bis zwei Jahre auf die nächste Generation warten und bis dahin weiter mit meiner steinalten Möhre zocken will, dann muss ich jetzt kaufen, und zwar erstens möglichst schnell (weil ich persönlich davon ausgehe, dass die Preise bis Jahresende eher noch steigen werden) und zweitens Nvidia (weil ich erstens Bock auf RT habe und weil zweitens deren Fähigkeit, mangelnde Power durch DLSS zu kompensieren, der Langlebigkeit zugute kommt). Das ändert nichts daran, dass ich 3070/3080, gemessen an der sonstigen Leistungsfähigkeit, für Speicherkrüppel halte, und egal, welche Karte ich jetzt kaufen würde - ob AMD oder Nvidia - es wäre nie die Karte, die ich am liebsten kaufe, sondern immer nur die, die ich am wenigsten ungerne kaufe. Und ja, würde in meinem Rechner Pascal oder Turing stecken, würde ich das Ganze einfach problemlos aussitzen. Dass ich mit Warten prinzipiell keine Probleme habe, habe ich wohl in der Vergangenheit hinreichend bewiesen. Aber irgendwann ist halt auch mal gut, zumal ich dieses Jahr 50 werde; da kann man nicht mehr die Hälfte seines Lebens mit Warten zubringen.

Der ALDI-PC hat sich aus genau zwei Gründen angeboten. Erstens war er - gemessen an der aktuellen Situation - ein echtes Schnäppchen und dabei auch noch sofort lieferbar. Zweitens kann man das Ding bei ALDI 60 Tage(!) testen und danach immer noch - kostenlos und ohne Angabe von Gründen - wieder abholen lassen (oder mit Gewinn verkaufen). Da kann man einfach nichts falsch machen und hat auch nicht das Geringste zu verlieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

mhmilo24

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin davon überzeugt, dass ich auch mit meiner jetzigen RTX 3080 mit 10GB Speicher im Gebraucht Markt mehr Geld erzielen werde, als dass mit einer RX 6800 XT der Fall wäre, obwohl die AMD Grafikkarte 6GB mehr Speicher hat.

Das ergibt sich schon allein daraus, dass die Käuferschicht bei einer gebrauchten Nvidia Grafikkarte deutlich höher ist, als das bei einer AMD Grafikkarte der Fall ist. Nach wie vor ist Nvidia der Marktführer im Bereich Grafikkarten, das spürt man auch beim Wiederverkauf auf dem gebrauchten Markt sehr deutlich!

Und das von Dir vermutete frühere Obsolet werden der Grafikkarte gerade bei einer RTX 3080 mit 10GB Speicher sehe ich nicht so. Ich hatte jetzt bis November 2020 vier Jahre lang eine GTX 1070 Grafikkarte mit 8GB Speicher und in den 4.Jahren waren die 8GB Speicher nie das Problem, die Leistung dagegen schon. Aber auch Heute noch ist die GTX 1070 für FHD eine Top Grafikkarte, trotz nur ihrer 8GB Speicher. :hmm:

Die 8 GB bei einer 1070 sind auch nicht unterdimensioniert. Die habe ich nicht bemängelt. Genau aus dem Grund ist die Karte ja auch nach Jahren sehr gut. Aber die 1070 ist aus einem anderen Grund ein gutes Beispiel. Wieviel günstiger muss die 980 Ti mit 6GB werden, bevor der Käufer sie statt der 1070 mit 8GB wählt. Würde die 980 Ti und 1070 sogar als 1440p Karten bezeichnen. Nicht jeder peilt immer 60, 120 und 144 Hz an.
 

mannefix

Software-Overclocker(in)
Genauso wie Nvidia mit der RTX 3080 und Ihren 10GB DDR6X, ist völlig ausreichend und ich spiele nur in UHD Auflösung. Und wem das nicht reicht, der soll halt eine RTX 3090 mit 24GB Speicher kaufen, ach nein das geht ja nicht, weil die ist ja viel zu teuer. Man will ja eine RTX 3080 mit 64GB Speicher für 500,00 Euro und 12. Jahren Garantie! :hmm:

Und wenn man dann immer diese Totschlagargumente hört, ja in 4. oder 5. Jahren ist die Grafikkarte mit Ihrem Speicher am Ende und man kann dann keine Games mehr spielen, da kann man nur müde lächeln. Die meisten User vor allem in Foren wie diesem hier, kaufen nach 2. aber spätestens nach 4.Jahren sowieso wieder die neue Generation an Grafikkarten. Dann geht die ganze Diskussion wieder von vorne los, 16GB sind dann ja viel zu wenig, es müssen mindestens 24 besser noch 48GB Speicher sein!

Es ist sowieso egal was AMD oder Nvidia an Grafikkarten bringt, gemotzt wird immer, entweder wegen der Leistung, wegen dem Verbrauch an Strom, wegen dem Preis, wegen dem Speicher, es lässt sich ja immer was finden. Allen wird man es nie recht machen können, zum Glück hat man ja Foren wie dieses, wo man dann den ganzen Frust abladen kann und Monate oder Jahrelang rum heult, wie schlecht doch alles ist! :heul:
Also wenn Du lieber eine Grafikkarte mit 10 GB statt mit 16 GB haben willst...ist das OK.
Da du meine Konfiguration ganz richtig zitiert hast, kannst du dir ja vorstellen, wie groß mein Druck zum Aufrüsten/Neukauf ist. Warum auch immer du deshalb meinst, gleich zu der albernen Unterstellung greifen zu müssen, ich würde alles schlecht reden, "um nicht aufrüsten zu müssen". Müssen tue ich sowieso nicht, weil ich genügend andere Hobbys habe, aber wollen tu ich halt, und das auch nicht erst seit gestern.

Meinen Windows XP-Rechner hatte ich neun Jahre (von 2003 bis 2012) und als ich mir dann 2012 den i5 mit der GTX670 gekauft habe, habe ich mir vorgenommen, mit dem nächsten Rechnerkauf nicht mehr ganz so lange zu warten - angepeilt waren so fünf bis sechs Jahre. Konkret wurde es dann mit dem Plan, beim Turing-Launch eine vergleichweise günstige 1080Ti zu schießen. Da sich die dann aber als die bessere 2080 erwiesen hat, war's mit "günstig" essig und die Karte hatte sich erledigt. Und Turing und (bisher) Ampere habe ich anschließend aus denselben - hier auch schon endlos iterierten - Gründen übersprungen wie alle anderen auch.

Wenn ich allerdings nicht noch weitere anderthalb bis zwei Jahre auf die nächste Generation warten und bis dahin weiter mit meiner steinalten Möhre zocken will, dann muss ich jetzt kaufen, und zwar erstens möglichst schnell (weil ich persönlich davon ausgehe, dass die Preise bis Jahresende eher noch steigen werden) und zweitens Nvidia (weil ich erstens Bock auf RT habe und weil zweitens deren Fähigkeit, mangelnde Power durch DLSS zu kompensieren, der Langlebigkeit zugute kommt). Das ändert nichts daran, dass ich 3070/3080, gemessen an der sonstigen Leistungsfähigkeit, für Speicherkrüppel halte, und egal, welche Karte ich jetzt kaufen würde - ob AMD oder Nvidia - es wäre nie die Karte, die ich am liebsten kaufe, sondern immer nur die, die ich am wenigsten ungerne kaufe. Und ja, würde in meinem Rechner Pascal oder Turing stecken, würde ich das Ganze einfach problemlos aussitzen. Dass ich mit Warten prinzipiell keine Probleme habe, habe ich wohl in der Vergangenheit hinreichend bewiesen. Aber irgendwann ist halt auch mal gut, zumal ich dieses Jahr 50 werde; da kann man nicht mehr die Hälfte seines Lebens mit Warten zubringen.

Der ALDI-PC hat sich aus genau zwei Gründen angeboten. Erstens war er - gemessen an der aktuellen Situation - ein echtes Schnäppchen und dabei auch noch sofort lieferbar. Zweitens kann man das Ding bei ALDI 60 Tage(!) testen und danach immer noch - kostenlos und ohne Angabe von Gründen - wieder abholen lassen (oder mit Gewinn verkaufen). Da kann man einfach nichts falsch machen und hat auch nicht das Geringste zu verlieren.
Also Du musst doch nicht jetzt kaufen. Spielst Du halt noch 2 Jahre in mittleren Einstellungen. Die CPU vielleicht übertakten? Ich wollte eigentlich jetzt auch kaufen. (Habe GTX 1070), die läuft aber wir Kätzchen...also was solls. Setze Dich doch nicht so unter Druck.
 
Oben Unten