• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3080 - Performance-Unterschiede zwischen PCI-E-4.0 und PCI-E-3.0 in sieben Spielen

Esenel

PC-Selbstbauer(in)
Nochmal zum Mitschreiben: Solange nicht auch Intel PCI-E-4.0 anbietet, ist der Vergleich zwischen Intel und AMD nicht sinnvoll, da man nicht die gleichen Testumstände herstellen kann.

Aber genau so lange ist auch das Fazit von PCI-E 3.0 vs 4.0 eine Mutmaßung, weil du es ja nicht mit Intel gegen testen kannst.

Ihr habt ja mit eurem Test versucht alles auf die Variable PCI-E 3/4 zu begrenzen.
Wie kann aber ein Aussage zu deren Begrenzung getroffen werden, wenn eine andere Architektur diese Bandbreiten Limitierung nicht hat.
Also kommen ja noch genug Daten durch PCI-E 3.0.

Vielleicht hat die Zen2 Architektur eine schlechtere Datenkompression oder was auch immer.
Denn wenn PCI-E 3.0, also die wirkliche Bandbreite das Limit wäre, dann könnte ein Intel auch nicht mehr Daten durchschieben.
Da dies aber möglich ist, muss die Limitierung von einer anderen Stelle kommen.
Und da bleibt ja wohl nur die Architektur von Zen2 selbst übrig.
 
G

Grestorn

Guest
Das ist Mutmaßung. Woher willst du das wissen, ohne da einen Vergleich mit einer anderen PCI-E-4.0-Plattform zu haben?
Wenn ich im GPU Limit bin, unterscheidet sich die Framerate nicht, egal ob Intel oder AMD.

D.h. ich bekomme mit Intel (PCIE3) und AMD (PCIE4) genau die selbe Framerate.

Schalte ich in einem Spiel das AMD System auf PCIE3 zurück, verliere ich aber auf einmal 10% - also deutlich.

Was sagt mir das?
 

dada82

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wau ganze 2-3 FPS schneller wuhaaa brauche gleich mal neues Board für 500Takken nur wegen 2 FPS yehaaaaaaaaaaaaa :hail:
Also mal ganz ehrlich PCI-E 4.0 is absoluter Bullshit, der nur bei Wissenschaftlichen Dingen maybe einen Mehrwert bringt. Aber geil Thema PCI-e 4.0 100x durchzukauen um immer wieder beim selben Ergebnis zu landen :stupid::klatsch:
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Die Sache ist eine andere: Es sieht ja nicht so aus, als wäre PCIe3 die eigentliche Bremse - sondern nur die Verwendung von PCIe3 unter AMD.

Dann testet ihr das falsche und zieht die falschen Schlüsse.

Ein PCIe3 von Intel darf ja eigentlich nicht schneller sein als die Implementierung von AMD.
Wie kommst du denn auf das schmale Brett? Schau doch mal die anderen Tests zu den jeweiligen PCIe Ausbaustufen an. Das sieht ähnlich aus.
Ein Intel System kann sehr wohl schneller sein, weil die CPU und die ganze Plattform unterschiedlich ist. Es gibt hunderte Stellschrauben.

Edit:
Wenn ich im GPU Limit bin, unterscheidet sich die Framerate nicht, egal ob Intel oder AMD.
Doch. Schau dir doch den CPU Test bei CB an, wo der 8400 ganz oben ist.

D.h. ich bekomme mit Intel (PCIE3) und AMD (PCIE4) genau die selbe Framerate.

Schalte ich in einem Spiel das AMD System auf PCIE3 zurück, verliere ich aber auf einmal 10% - also deutlich.

Was sagt mir das?
Intel ist schneller bei Spielen! Du müsstest schon syntetisch nur die PCIe Bandbreite messen um diese Aussage treffen zu können.
 

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
Aber genau so lange ist auch das Fazit von PCI-E 3.0 vs 4.0 eine Mutmaßung, weil du es ja nicht mit Intel gegen testen kannst.

Nein, das Fazit ist klar, weil es sich nur auf die Ergebnisse mit dem AMD-Prozessor bezieht (auszuschließen, dass bei AMD und PCI-E 4.0 ein Problem vorliegt, wäre vielleicht auch eher was für einen Mainboard-Fachredakteur, meines Wissens hat unser recht aufmerksamer und sorgfältiger Torsten bislang keine Probleme festgestellt, ebensowenig zeigen diverse Tools und Benchmarks wie der Aida64 Auffälligkeiten).

Mit AMD sieht man einige kleine Unterschiede im Vergleich zwischen 3.0 und 4.0 - das ist die (mit Messungen belegte) Aussage, siehe Artikel. Wie es mit Intel aussieht, kann ich natürlich nicht sagen, da sie keinen Vergleich erlauben, weil sie kein 4.0 unterstützen (daher tue ich das auch nicht, denn DAS wäre Mutmaßung).

Ihr könnt ja mal eine Petition an Intel schreiben, damit wir das auch wirklich endlich mal testen und eventuelle Unklarheiten aus der Welt schaffen können...

Gruß,
Phil
 

Xaphyr

Software-Overclocker(in)
Das ist genau der Punkt, Grestorn. AMD rutscht sehr viel früher in ein CPU Limit als Intel, PCIe Anbindung hin oder her.
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
es liegt doch, wie auch geschrieben wurde, auf de hand, das es sich genau dann ehr auswirkt, wenn man viele daten über die schnittstelle schiebt und dieses auchnoch in kürzester zeit der fall sein soll.
dann mit irgendwelchen DLSS-spielen wo das eingeschaltet ist zu testen halte ich allerdings für kontraproduktiv, weil man ja wegen DLSS in noch kleinerer auflösung spielt, also weniger daten wie in bildschirmauflösung durch den pcie-anschluss geschleust werden.
an sonsten ist es mit pcie-4 wie mit dem sprung von 2 auf 3, es birngt nur wenig aber in hohen auflösungen und damit drawcall-mengen wird es immer stärker zum tragen kommen.
da heisst ja nicht das man gleich wechseln muss, aber wer's schon hat, kann sich freuen, gerade bei hohen auflösungen.
 

Xaphyr

Software-Overclocker(in)
es liegt doch, wie auch geschrieben wurde, auf de hand, das es sich genau dann ehr auswirkt, wenn man viele daten über die schnittstelle schiebt und dieses auchnoch in kürzester zeit der fall sein soll.
dann mit irgendwelchen DLSS-spielen wo das eingeschaltet ist zu testen halte ich allerdings für kontraproduktiv, weil man ja wegen DLSS in noch kleinerer auflösung spielt, also weniger daten wie in bildschirmauflösung durch den pcie-anschluss geschleust werden.
an sonsten ist es mit pcie-4 wie mit dem sprung von 2 auf 3, es birngt nur wenig aber in hohen auflösungen und damit drawcall-mengen wird es immer stärker zum tragen kommen.
da heisst ja nicht das man gleich wechseln muss, aber wer's schon hat, kann sich freuen, gerade bei hohen auflösungen.
Das mag sein, aber für eine Plattform mit der man GPUs testet sollte dann dennoch die CPU mit der höchsten Spieleleistung verwendet werden. Oder man müsste konsequent auf zwei Plattformen testen.
 
G

Grestorn

Guest
Das ist genau der Punkt, Grestorn. AMD rutscht sehr viel früher in ein CPU Limit als Intel, PCIe Anbindung hin oder her.
Nochmal: Ich hab ein Szenario, wo beide (Intel mit PCIE3 und AMD mit PCIE4) genau gleich performen, da klar GPU Limitierung vorliegt. Meinetwegen H:ZD, 4k, alles Max, 3080, klare GPU Limitierung.

Dann gehe ich bei AMD auf PCIe3 und bin auf einmal 5% langsamer.

Wieso sollte ich nur wegen der Umstellung des PCIe Busses auf einmal in ein CPU Limit laufen? Das macht doch keinen Sinn!
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
an sonsten ist es mit pcie-4 wie mit dem sprung von 2 auf 3, es birngt nur wenig aber in hohen auflösungen und damit drawcall-mengen wird es immer stärker zum tragen kommen.
Ohne weiteres stehen Draw Calls und Renderauflösung in keinem Zusammenhang.

Edit:
Nochmal: Ich hab ein Szenario, wo beide (Intel mit PCIE3 und AMD mit PCIE4) genau gleich performen, da klar GPU Limitierung vorliegt. Meinetwegen H:ZD, 4k, alles Max, 3080, klare GPU Limitierung.

Dann gehe ich bei AMD auf PCIe3 und bin auf einmal 5% langsamer.

Wieso sollte ich nur wegen der Umstellung des PCIe Busses auf einmal in ein CPU Limit laufen? Das macht doch keinen Sinn!
Ich vermute, hier liegt dein Denkfehler. Intel und AMD Systeme, performen nie gleich. Selbst Intel Systeme nicht, sonst würde der 8400 nicht vorne stehen.
 

Esenel

PC-Selbstbauer(in)
@Grestorn
Mir fallen zu deinem Beispiel Dinge ein wie
- Generelle Architektur
- Datenkompression (In 4.0 kein Unterschied aber für 3.0 evtl schlecht umgesetzt)

Ist natürlich nur wild guessing.
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Ach in 3 bis 4 Jahren will sicher keiner mehr PCIe 3.0 - das sagt aber auch dass man sich Zeit lassen kann. Jede Art von Panik völlig unnotwenidig.

Wer aber gerade alles neu macht und unverändert auch noch in 4 Jahren unterwegs sein möchte, könnte mit 4.0 etwas besser aufgestellt sein. Aber weil Eile nicht notwendig ist, kann jeder den Umstieg auch später machen und Intel hat dann sicher auch was anzubieten.

Noch bietet PCIe4.0 jedenfalls keine ernst zu nehmenden Vorteile, aber für diese Aussage hätte es nicht einmal Tests gebraucht. Jetzt kann man eben auch wegen der Zahlen drauf Schließen wie klein die Unterschiede sind.
 

Xaphyr

Software-Overclocker(in)
Zumal H:ZD eine (wackelige) Portierung der PS4 ist, schon interessant dass gerade dieses Spiel dahingehend einen Unterschied zeigen soll.
 

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
Nochmal: Ich hab ein Szenario, wo beide (Intel mit PCIE3 und AMD mit PCIE4) genau gleich performen, da klar GPU Limitierung vorliegt. Meinetwegen H:ZD, 4k, alles Max, 3080, klare GPU Limitierung.

Dann gehe ich bei AMD auf PCIe3 und bin auf einmal 5% langsamer.

Wieso sollte ich nur wegen der Umstellung des PCIe Busses auf einmal in ein CPU Limit laufen? Das macht doch keinen Sinn!

Und wo habe ich das? Das habe ich nirgendwo gemessen. Und schon gar keine 10 %, die ihr hier durch die Gegend werft.
Die größte Abweichung in UHD ist bei HZD und das sind 3 %. Bei allen anderen Beispielen sind es weniger (bei Battlefield 5, sind es 4 %, da ist die Auflösung aber aufgrund von DLSS auch niedriger). Wenn's wirklich hart GPU-limitiert ist, passiert auch nicht viel (wie beispielsweise bei Fortnite, Borderlands 3 oder sogar dem Flightsim).

Wo kommen also 5 % oder gar 10 % her? Wenn ihr mit solch seltsamen Zahlen im Hinterkopf und Szenarien argumentiert, ist es ja kein Wunder, dass es zu Verwirrungen kommt...

Also nein. Ich hab nicht so ein Szenario. Wie kommst du auf die Idee?

Gruß,
Phil
 
G

Grestorn

Guest
Schau hier, Phil:
Und wo habe ich das? Das habe ich nirgendwo gemessen. Und schon gar keine 10 %, die ihr hier durch die Gegend werft.

Schau hier, Phil:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Hier verliert PCIe3 auf AMD ziemlich genau 5% (76 fps) gegenüber PCIe4 auf AMD *oder* Intel auf PCIe3 (beide etwa 80 fps).
 
G

Grestorn

Guest
Ich vermute, hier liegt dein Denkfehler. Intel und AMD Systeme, performen nie gleich. Selbst Intel Systeme nicht, sonst würde der 8400 nicht vorne stehen.

Dem widersprechen endlos viele Tests bei denen die GPU im Limit liegt und die CPU nachweislich keine Rolle mehr spielt (es sei denn sie ist hoffnungslos veraltet). Bei den Tests sieht man eine identische Framerate, egal welche CPU man anschaut. Bestenfalls verändert sich die 99% Percentile Performance leicht.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Zumal H:ZD eine (wackelige) Portierung der PS4 ist, schon interessant dass gerade dieses Spiel dahingehend einen Unterschied zeigen soll.
Aber im Endeffekt können wir an der Software nichts ändern und müssen seit jeher immer mit schlecht optimierten Spielen leben.

Hier verliert PCIe3 auf AMD ziemlich genau 5% (76 fps) gegenüber PCIe4 auf AMD *oder* Intel auf PCIe3 (beide etwa 80 fps).
Woran liegt das?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Und was bringt die Diskussion? Nichts.
Es gibt nun mal kein Intel Prozessor, der PCIe 4.0 kann und wenn man den Unterschied zwischen 3.0 und 4.0 ermitteln will, muss man zwangsläufig zu AMD greifen.
Dabei spielt es meiner meinung nach keine Rolle, ob Intel dabei 1 oder 50fps mehr generieren kann.
 

Xaphyr

Software-Overclocker(in)
Aber im Endeffekt können wir an der Software nichts ändern und müssen seit jeher immer mit schlecht optimierten Spielen leben.
Darauf wollte ich nicht hinaus. Sondern darauf, dass die PS4 ein zum PC unterschiedliches Technotop ist, mit anderen Anbindungswegen und das Spiel dahingehend entwickelt wurde.


Und was bringt die Diskussion? Nichts.
Es gibt nun mal kein Intel Prozessor, der PCIe 4.0 kann [...]
Korrekt. Und so lange das nicht zueinander vergleichbar ist, sollte zumindest für FHD keine AMD Plattform für GPU Tests genutzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
Schau mal hier: In der Szene (die wir deshalb für die Prozessor-Benchmarks genutzt haben, ist ein Ryzen 9 3900X mit Standard-Takt selbst in Ultra HD sehr nahe dem CPU-Limit. Das könnte auch bei Digital Foundry bei ~80 Fps den leichten Unterschied zugunsten des Intels erklären. Das erscheint mir jedenfalls deutlich logischer als "bei AMD muss was kaputt sein!"

Wenn dem so wäre, müsste Intel dann nicht extrem darauf bedacht (und es außerdem auch schon seit vielen Monaten) sein, PCI-E 4.0 schnellstmöglich anzubieten, um diesen "kostenlosen" Vorteil auszuschöpfen und AMD so auszustechen, gerade wo jetzt auch noch die populären Nvidia-GPUs mit 4.0-Support kommen?

1600698171530.png

Gruß,
Phil
 
G

Grestorn

Guest
@PCGH_Phil

Ich kann natürlich nichts über die Güte des DF Tests aussagen. Ich sehe auch nur, was die im Video zeigen.

Aber es ist eben genau die Stelle, die man schon vorher als "sehr PCI-Bus empfindlich" identifiziert hatte. Genau wie ihr, hatten die Kollegen Probleme mit der PCI Config und hatten das Spiel zunächst versehentlich mit PCIe2 (oder einer Lane weniger, kann mich nicht erinnern) getestet und an der Stelle massive Einbrüche. Erst nachdem der Fehler korrigiert war, war die Stelle "normal" spielbar.

Es scheint also, warum auch immer, ein Szenario zu sein, bei dem die Bus-Bandbreite ein echtes Limit darstellt. Wie gemacht also für Bus-Speed Benchmarks.

Und deswegen würde ich die Aussage nicht einfach so wegschieben!
 

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
Warum ist Intel Referenz, wenn nur AMD einen direkten Vergleich zulässt?
Ich vergleich Raytracing on/off doch auch mit Nvidia-GPUs und nicht mit einer AMD-GPU ohne Raytracing. Was sollte mir letzteres sagen?

Gruß,
Phil
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Selbst, wenn ihr euer Fazit wirklich nur auf AMD bezieht, suggeriert euer Fazit trotz allem hauptsächlich eines, nämlich, dass PCI-E 4.0 einen generell Vorteil gegenüber PCI-E 3.0 darstellt, was aber eben höchstwahrscheinlich falsch ist, wie andere Tests gezeigt haben.
Wenn ein 10900k mit PCI-E 3.0 im GPU Limit, genauso schnell ist wie ein 3950X mit PCI-E 4.0 im GPU Limit, aber ein 3950X mit PCI-E 3.0 im GPU Limit langsamer ist, dann ist einzig und allein die Umsetzung von AMD daran schuld, nicht aber die Schnittstelle.

Ihr vergleicht sowieso im GPU Limit, macht doch einfach noch mal einen Test mit einem 10900k und dann werdet ihr es ja selbst sehen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xaphyr

Software-Overclocker(in)
Und was bringt die Diskussion? Nichts.
Es gibt nun mal kein Intel Prozessor, der PCIe 4.0 kann [...]
Korrekt. Und so lange das nicht zueinander vergleichbar ist, sollte zumindest für FHD keine AMD Plattform verwendet werden.
Warum ist Intel Referenz, wenn nur AMD einen direkten Vergleich zulässt?
Ich vergleich Raytracing on/off doch auch mit Nvidia-GPUs und nicht mit einer AMD-GPU ohne Raytracing. Was sollte mir letzteres sagen?

Gruß,
Phil
Du vergleichst aber nicht Raytracing zwischen nVidia und AMD GPUs. Oder DLSS. Ebenso ist keine Vergleichbarkeit zwischen Intel und AMD bezüglich PCIe4 möglich. Wieso dann die in Spielen schwächere AMD Plattform als Baseline für GPU Tests?
 
Zuletzt bearbeitet:

Birdy84

Volt-Modder(in)
Selbst, wenn ihr euer Fazit wirklich nur auf ein AMD bezieht, suggeriert euer Fazit trotz allem hauptsächlich eines, nämlich, dass PCI-E 4.0 einen generell Vorteil gegenüber PCI-E 3.0 darstellt, was aber eben höchstwahrscheinlich falsch ist, wie andere Tests gezeigt haben.
Wenn ein 10900k mit PCI-E 3.0 im GPU Limit, genauso schnell ist wie ein 3950X mit PCI-E 4.0 im GPU Limit, aber ein 3950X mit PCI-E 3.0 im GPU Limit langsamer ist, dann ist einzig und allein die Umsetzung von AMD daran schuld, nicht aber die Schnittstelle.
Nein, das ist nicht die Schlussfolgerung aus den Daten. Intel kann aus verschiedenen anderen Gründen schneller sein.
 
G

Grestorn

Guest
Warum ist Intel Referenz, wenn nur AMD einen direkten Vergleich zulässt?

Intel und AMD sind ja beide Referenz. Die 80 fps schaffen ja beide CPUs bei ansonsten gleicher GPU und Settings. Die AMD aber aus unerfindlichen Gründen nur dann, wenn PCIe4 aktiv ist. Und das ist doch merkwürdig, findest Du nicht?

Nein, das ist nicht die Schlussfolgerung aus den Daten. Intel kann aus verschiedenen anderen Gründen schneller sein.

Welche sollten das denn sein? Wenn man sich im GPU Limit befindet?
 

latinoramon

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ist doch völlig latte wie schnell da Intel ist. Es gibt nur bei AMD 4.0 Punkt. das kann man drehen und wenden wie man will.
Am stärksten wird man es mit SSD´s merken.
Fakt ist aber, Intel hat kein 4.0 fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
PCIe 4.0 bringt nur was bei Grafikkarten mit WENIG RAM. 4GB und weniger. Meist sind die Karten aber sowieso so schwach, das die keiner zum Spiele benutzen würde.

Mit anderen Worten, der Umstieg auf ein AMD System wegen PCIe4.0 hat sich nicht gelohnt.
 

PureLuck

Software-Overclocker(in)
Chillt doch mal! :D
Wenn Intel endlich mit PCIe4 um die Ecke kommt, bekommt ihr eure Intel-Referenz schon wieder zurück und könnt wieder beruhigt schlafen. Bis dahin seht es einfach als AMD Test/Vergleich und überlest den Artikel halt, wenn es stört, dass kein Intel drin vorkommt.
Für mich persönlich ist es auch unlogisch, eine Plattform in einen Featuretest einzubeziehen, die das getestete Feature gar nicht bietet.
AMD PCIe4 ist schneller als AMD PCIe3. Schluss, Aus, Micky Maus...
 

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Hm, für solch einen minimalen Zugewinn würde ich nicht mal den Rechner aufmachen, selbst wenn die HW geschenkt wäre. Und deswegen solch ein Hype?
 

Bandi

Schraubenverwechsler(in)
Solange genug VRAM da ist, gibt es auch keinen spürbaren Unterschied bei den FPS. Die 16GB/s von PCIe 3.0 werden dann wenn überhaupt nur beim Laden des Levels ausgereizt. Erst wenn der VRAM nicht nur voll läuft, sondern deutlich überbelegt ist wirds interessant. Also bitte mal messen mit 4K-Texturmods, oder mit Mittel-/Unterklassenkarten mit wenig VRAM.
 

PaTHoS

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich so bald von meiner GTX1080Ti umsteigen soll. Ich hab die 2080(Ti) abwarten können, da werde ich es vielleicht noch bis zur 4080 nächstes Jahr schaffen....

Ich habe erstmal Gehäuse, CPU, Speicher und Mainboard auf aktuellen Stand gebracht(i9 9900k, 2x 16GB DDR4-3600 und Asus Strix Z390-F).

Klar, Control, Battlefield V und Metro Exodus in 3440x1440 auf Maximum mit 90 fps wäre schon nice, aber solange ich nicht alles auf medium stellen muss um auf die Bildrate zu halten, komme ich klar.

Was denkt Ihr?
 
Oben Unten