• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fps-Duell in 20 Spielen und 4 Auflösungen: RTX 3080 vs. RX 6800 XT und RTX 3070 vs. RX 6800

TalebAn76-GER-

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also ich kapier das jetzt auch nicht mit der Grafik. Heißt das jetzt die 6800 ist in rot dargestellt und in den oberen Games mit den Minus um sonsoviel % schlechter und unten die 3080 ist in dem unteren Bereich in grün um sonsoviel % schneller als die AMD Karte?
Das würde ja bedeuten AMD schlecht Nvidia gut ???
Geht mir auch so und habe ich mich auch gerade gefragt...
 

mannefix

Software-Overclocker(in)
Die Infos zum System fehlen, weil wir dieselbe Datenbasis wie immer haben, nur anders aufbereitet. Alle Infos zum System, den Benchmarks, der Methodik und der großen Sorgfalt dahinter findet ihr hier:
https://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/Specials/Benchmark-Vergleich-Rangliste-Test-1354679/

Die großen Unterschiede zwischen 6800 und 6800 XT oder RTX 3080 und RTX 3090 belegen, dass unser Anliegen, möglichst grafiklastige Szenen für Grafikkarten-Tests zu kreieren, funktioniert. Das klappt nicht überall im Netz. ;)

MfG
Raff
Sehr aufwendiger Test vielen Dank. Ich finde ihr hättet es wie die Ct machen sollen. Einen aktuellen Prozessor nehmen. Den 5900 XT.
 

Ravenblade

Schraubenverwechsler(in)
Obwohl ich Sinn und Darstellung der Grafik verstanden habe, finde ich sie nicht optimal, es wirkt sogar indirekt wie Framing.

Als jemand der zurzeit rational über ein Upgrade nachdenkt, dem es auf den ersten Blick egal ist ob AMD und Nvidia (benutze seit 10 Jahren Nvidia-Grafikhardware), macht mich der Test etwas stutzig, da auf CB, Igors Lab, GN und HWU die Ergebnisse etwas geordneter erscheinen. Ich denke mir das Problem sind Spiele und plattformspezifische Feature-Einstellungen, die in bestimmten Spielen speziell, dank oder eben fehlender Optimierung, zum Tragen kommen. Es stellt sich deshalb die Frage, ob man Spiele weglassen sollte, bei dem selbst Vorgängermodelle oder Modelle aus einer tieferen Preisklasse genauso gut oder sogar besser abschneiden. Das zeigt eher ein Optimierungsproblem an (meine HLSL-Tage sind schon etwas her, aber ist meist ein Bock drin, der schnell mal die Performance nach unten ziehen kann) und würde eigentlich das Spiel disqualifizieren egal welche der beiden Architekturen jetzt bevorzugt werden würden. Rein der Fairness wegen würde ich einmal sagen.

Außerdem sehe ich es seit Jahren so, dass prozentuale Unterschiede eigentlich bis zu einem Grad Blendwerk sind, solange die angepeilte Minimal-Framerate zu 99 % erreicht ist: wenn mein Spiel in WQHD 144 FPS problemlos schafft, dann sind 5 % mehr eher ein kleiner Bonus-Puffer, den man in der Praxis nur selten wahrnimmt. Soweit ich das sehen kann, ist es weniger eine Performance, denn eine Feature-Frage. Wenn man polierte Pfützen in angenehmer FPS sehen will bzw. in 4k mit RT spielen will, gewinnt ganz klar Nvidia, da sie einen Entwicklungsvorsprung haben, deren neue Shader-Pipeline-Architektur erst richtig bei 4k und höher zum Tragen kommt, und wenn man noch einen „alten“ Zen 2 wird es ähnlich laufen, aber wer das nicht braucht, ist genauso gut mit einer Radeon aufgehoben. Ich wünschte nur, Nvidia würde noch ein paar GB mehr draufpacken für die 3080.

Ist eh alles Theorie, da man wohl erst zu Ostern endlich eine der neuen Grafikkarten ohne Knappheits-Preis-"Bonus" bekommt.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Sehr aufwendiger Test vielen Dank. Ich finde ihr hättet es wie die Ct machen sollen. Einen aktuellen Prozessor nehmen. Den 5900 XT.

In Arbeit.

Als jemand der zurzeit rational über ein Upgrade nachdenkt, dem es auf den ersten Blick egal ist ob AMD und Nvidia (benutze seit 10 Jahren Nvidia-Grafikhardware), macht mich der Test etwas stutzig, da auf CB, Igors Lab, GN und HWU die Ergebnisse etwas geordneter erscheinen.

Grundsatzfrage, da ich das neuerdings öfter lese: Ist es wirklich besser, wenn alle Spiele und Grafikkarten "gleich" laufen, die Abstände also immer gleich sind und man schon mit einem Spiel einen Index machen könnte? Ist es realistisch, nur Schönwetterbenchmarks zu haben, wo alles geil ist? Oder ist es praxisnäher, wenn die Benchmarks diverse (zweifellos vorhandene) Gesinnungen von Spielen abbilden und sich daher ein gemischtes Bild ergibt? Achtung, rhetorische Frage. =)

MfG
Raff
 
Zuletzt bearbeitet:

evolute

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey Raff, finde die Darstellung in Ordnung, würde aber wenn ihr die Balken so lasst wie sie oben sind jeweils an beiden Enden mit einem + versehen. Vor allem wegen der Farbwahl (rot, grün). Sonst cooler Test, vielen Dank dafür!
 

Citizenpete

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin hin und her gerissen welche Grafikkarte ich mir zulegen soll, wenn sie mal wieder lieferbar und nicht mehr so überteuert sein sollten. Gerade jetzt, da ich heute Abend mehrere Videos und Artikel gelesen habe, fällt PCGH schon sehr aus der Rolle beim Vergleich Nvidia vs AMD. Man stelle sich nur vor es wäre noch ein Titel wie Black Mesa in der Liste gelandet, dann läge die 3080 15 - 20% vorne. Vermutlich wollte man die Source Engine benchen? Hätte man dafür eines der am meisten gespielten Spiele wie CS:GO gewählt, hätte sogar eine 6800 eine 3080 hinter sich gelassen und es sähe insgesamt ganz anders aus.
In all den Benchmark Parcours ist mir Computerbase besonders positiv aufgefallen. Sie haben einen ähnlichen Parcours wie PCGH, haben aber schnell festgestellt, dass die AMD besonders bei aktuellen Titeln sehr gut performt. Das ist mir lieber als andere Seiten, welche nur solche Titeln nutzen, bei der dann AMD als Sieger vom Platz geht oder umgekehrt. Ich möchte möglichst alles wissen, um mir eine fundierte Meinung bilden zu können.

P.S. Ich weiß nicht warum so viele ein Problem mit dem Diagramm haben? Es ist absolut korrekt.
 

Ravenblade

Schraubenverwechsler(in)
Grundsatzfrage, da ich das neuerdings öfter lese: Ist es wirklich besser, wenn alle Spiele und Grafikkarten "gleich" laufen, die Abstände also immer gleich sind und man schon mit einem Spiel einen Index machen könnte? Ist es realistisch, nur Schönwetterbenchmarks zu haben, wo alles geil ist? Oder ist es praxisnäher, wenn die Benchmarks diverse (zweifellos vorhandene) Gesinnungen von Spielen abbilden und sich daher ein gemischtes Bild ergibt? Achtung, rhetorische Frage. =)
Ich erwarte zunächst primär eine „natürliche“ Rangfolge basierend auf hardwareseitige Leistungsparameter (Architektur, Ausbau, Taktrate etc.) und sekundär basierend auf Software-Features (DXR, DLSS etc.). Wie sich diese dann in der Realität äußert, das sehe ich eben als für mich entscheidende Aussagen eines Tests. Da ich parallel die WQHD-Referenz-Benchmarks mir angeschaut habe, fiel mir auf, dass in manchen Spielen die Radeon 6800 XT nicht nur von einer RTX 3070 geschlagen wird, sondern sogar von einer RTX 2080 Ti, und dass in DX11-Titeln! Da stellt sich für mich die Frage nach dem Grund, es ist ja offensichtlich so, dass das Problem hier nicht systemisch ist, sondern aufgrund eines anderen Faktor entstanden ist.

Würde es um die reine Kaufentscheidung gehen, würde ich solche Ausnahmen ignorieren wollen, es sei denn ich spiele nur diese Ausnahmefälle und sie sind quasi EOL-Modus, also am Ende ihres Entwicklungszyklus und bekommen keine Patches mehr. Für die reine Leistungsübersicht im Detail bliebe es dennoch interessant. Für die Auswertung sollte es eine realistische Übersicht mit hohem Granulationsgrad sein, d. h. ein Schnitt aus aktuellen Titeln, bei dem beide Architekturen der aktuellen Generation vor allem auch den Vorsprung zur Vorgängergeneration veranschaulichen, auch im Worst Case, dann das Leistungsverhältnis innerhalb einer Preisklasse untereinander. Jeder Querschläger ohne konkrete Aussagekraft irritiert da nur, weil es meiner Ansicht dann zu Verzerrungen kommt. Denn das Ziel ist ja das passende Upgrade für den passenden Preis zu bekommen und nicht zu sehen wie sich drei Generationen von Karten in einem Spiel ein Mexican Standoff liefern.
 

Lamaan

Freizeitschrauber(in)
The Witcher 3 profitiert extrem von Nvidia Hardware und ich denke das zeichnet sich auch für Cyberpunk ab, zumal schon das Raytracing Nvidia vorbehalten bleibt (zumindest vorerst) und AMD hier ohnehin stark schwächelt.

Eine 6800XT kostet praktisch das gleiche wie eine RTX 3080, ist im Schnitt 10% schwächer, bietet kein DLSS und RT Leistung der letzten Nvidia Generation - für mich doch etwas ernüchternd...zumal SAM evtl. auch für Nvidia / Intel Hardware kommen und dieser ohnehin marginale Vorteil somit auch noch relativiert wird.

Die 16GB Vram sind für WQHD Spieler kaum ein Kaufargument und vermitteln darüber hinaus auch eher ein Gefühl von Sicherheit, als wirklich nennenswert von Vorteil zu sein auf absehbare Zeit. Von Zukunftssicher kann man bei der gebotenen Leistung für den Kaufpreis kaum sprechen.
Wenn dann in Zukunft eine Seite 10% Vorsprung für die 6800xt bencht, sprichst Du dann auch von "im durchschnitt 10% schneller" ?

Das Ergebnis hier sähe ganz anders aus, wenn mordene Spiele gestestet würden.

Hier mal ein Beispiel.

da kann man dann auch sagen die 6800xt schlägt oft die 3090 und und hat nur den halben Preis.
 

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
Finde auch:
Bitte nur Titel checken, wo AMD vorn ist und natürlich auch mit Boni wie SAM usw. . ;)

Bei Nvidia bitte alles abschalten, was ein Plus geben könnte. DLSS is unfair. RT auch. Überhaupt Grafik! Alles abschalten. ;) Nur bei AMD zulassen.
Hauptsache AMD liegt vorn, denn dann ist es erst richtig.

Auch nur mit AMD CPUs testen.
Logisch, oder ? ;)

Intel und Nvidia gehen ja gar nicht mehr. Das ist nicht gut angesehen, sowas böses. :devil:

Bitte nie wieder testen.
Spielt doch eh kein Mensch, sowas. ;)
Also falls sich das auf meinen Beitrag über dir beziehen sollte:
So habe ich das nicht gemeint, mir ging es eher um Aktualität, als auch weil viele andere Reviews meine genannten Spiele mit unter die Lupe genommen haben.

Es gibt erst schon recht wenige Spiele, in welchen AMD ausnahmsweise mal vorne liegt, diese Ausnahmen kann man wie ich finde ruhig mal reinnehmen, ich meine sowas wie Wolcen ist ja auch dabei, was in Grün richtig vorwärts geht.
Nagelneue Graka -> nagelneues Spiel mit mit den Parcour, finde ich da schon nicht ganz abwegig ;)

Die anderen genannten Titel von mir finde ich interessant, da je nach Auflösung wer anders vorne liegt (mehr als 1-2%),
was ich gerade in solch einem Vergleich interessant fände.

Ich will da ganz ehrlich sein, ich finde den Test von HUB echt richtig gut, gute Spieleauswahl,
Besonders Auffällige Games sind auch mit aufgenommen und es wurde auch was speziell dazu gesagt
und am Ende ne gescheite Übersicht aller Spiele, welche Graka jeweils scheller/langsamer ist, je Auflösung.

SAM und DLSS wurden dann separat behandelt und verglichen, wie auch RT.
Ich persönlich habe da den Eindruck,dass kein Hersteller bevorzugt oder benachteiligt wird, schön neutral,
vor allem wenn man zuhört statt nur Balken anstarrt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Das Ergebnis hier sähe ganz anders aus, wenn mordene Spiele gestestet würden.

Hier mal ein Beispiel.

da kann man dann auch sagen die 6800xt schlägt oft die 3090 und und hat nur den halben Preis.
Welch eine riesengroße Überraschung. AMD kann sich in Spielen super behaupten...in Spielen bei denen
sie Pate gestanden haben. Ich finde dabei auch nichts verwerfliches wenn AMD versucht seiner
Kundschaft eine gute Performance zu bieten. Aber das jetzt so auf moderne Spiele münzen ist schlicht
Blödsinn. Wenn jetzt mit Cyberpunk 2077 der nächste Kracher ansteht und die allgemeine Performance
eher Richtung Nvidia ausfällt, was ja durch die enge zusammenarbeit mit Nvidia so kommen könnte, sind
dann die Nvidia Karten besser, oder wird dann wieder Geldkoffersong ausgepackt?

Alle Jahre wieder kommen Titel die auf einem Hersteller überdurchschnittlich gut laufen, da sich die enge
Zusammenarbeit mit dem Entwickler eben auswirkt. Genauso kommt dann alljährlich der selbe Spruch.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Zu der Benchmark-Darstellung:
Grundsätzlich finde ich die Zero-Baseline eine sehr gute Darstellung für 1:1 Vergleiche. Da ja jedes Spiel einzeln angezeigt wird sollte es da gerade für die Meckerfritzen doch ein Leichtes sein zu erkennen was Ausreißer(Wolcen) und was "normal" ist.
Zwei Kritikpunkte die hier schon oft genannt wurden kann man ja relativ einfach beheben.
1)Negatives Vorzeichen für einen der Beteiligten: Weg damit. Und wenn dann gauss o.Ä. meckert dass das nicht mathematisch korrekt wäre dann halt noch ein ABS an die Skala schreiben.
2)Rot vs. Grün Darstellung. Mir ist schon klar dass hier AMD/Nvidia gemeint war, aber die Schlecht/Gut Stop/Gehen Interpretation der Ampelfarben ist imo nicht hilfreich. Von R/G Schwachen Mitbürgern die hier überhaupt nur eine Farbe sehen Mal ganz abgesehen.
Imo sind für die Darstellung auch garkeine getrennten Farben notwendig sobald man die 0-Linie etwas dicker zeichnet.

@ SAM: Sobald AMD Worten Taten folgen lässt und es für mehr Plattformen freigibt wird Raff es sicher sofort aktivieren. Siehe z.B. HAGS was quasi direkt bei Verfügbarkeit aktiviert wurde. Warum ist da eigentlich nie einer drauf rumgeritten? Gab es da etwa zu wenig Marketing zu?
 
Zuletzt bearbeitet:

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Sorry aber die Spielauswahl ist einfach nur bescheiden.
Bezüglich Wolcen seid ihr noch nie auf die Idee gekommen mal beim Entwickler oder bei AMD direkt nachzufragen was da das Problem sein könnte?

Bei Computerbase dasselbe in Blau:
Anhang anzeigen 1343755

Die veraltete Spielauswahl ist eben der Vergleichbarkeit mit den älteren Karten geschuldet, da kann man anscheinend nichts machen.

Das man für einen solchen Test nicht die beste Plattform bzw. CPU verwendet ebenfalls.

Aussagekräftiger wären weniger, dafür aktuellere Werte gewesen die auch auf der momentan besten Plattform: X570 + 5900x / 5950X (OC Speicher / CPU) erzeugt worden wären, mit hauptsächlich aktuellen Spielen.
Von mir aus darf auch noch das einte oder andere ältere dabei sein, wenn es denn sein muss.
2080Ti OC muss nicht dabei sein, das weiß jeder wie viele % man auf die 2080ti dazurechnen kann.
2070s und 2080s dito.

Sorry der Test vermittelt doch ein total falsches Bild, als könnte es eine 3070 mit einer 6800 aufnehmen, das ist einfach nur lächerlich.
Der Test zeigt doch eindeutig, das die 3070 leicht hinter der 6800 liegt und die 3080 vor der 6800XT.
Daran ändert auch deine Spielauswahl nichts. Nimmt man wieder Spiele mit RT rein würde Nvidia wieder etwas besser darstehen.

Also alles gehopst, wie gesprungen ;) Die 3070 leidet in hohen Auflösungen zu sehr und ja, ich behaupte, nimmt man mehr neue Titel mit rein und testet mit RT, werden die Nvidia besser darstehen, als jetzt im Vergleich.


Wenn dann in Zukunft eine Seite 10% Vorsprung für die 6800xt bencht, sprichst Du dann auch von "im durchschnitt 10% schneller" ?

Das Ergebnis hier sähe ganz anders aus, wenn mordene Spiele gestestet würden.

Hier mal ein Beispiel.

da kann man dann auch sagen die 6800xt schlägt oft die 3090 und und hat nur den halben Preis.

Gefährlich mit neuen Titeln,
Bei neuen Titeln, wird man auch mehr RT sehen werden und dann ist es eine Frage des Umfangs. Wird mehr gebraucht, dann kann man in den Zusatzbenchs, von Call of Duty Cold war, sehr gut sehen, das die 3080 plötzlich 26% vor der 6800XT liegt und das obwohl es vorher ohne RT ein Gleichstand war.

Auch werden die Spiele im Schnitt anderes Sprechen, als die Auswahl von CB, aber abwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Bin auch der Meinung, dass man Wolcen aus der Bewertung raußnehmen sollte. Macht man bei Ausreißern immern.
Die Frage, warum die RX 6000er damit so schlecht performt bleibt trotzdem bestehen. Liegt es nur an Wolcen oder an der Engine? Sollte man mal mit Kingdom Come testen, was auch auf der Cryengine basiert.
Würde mich in dem Fall auch interessieren. Oder eben andere Spiele auf Basis der CryEngine. Wobei sich KCD, dass nach wie vor sehr gut aussieht, auch noch gut als Benchmark machen würde.
 

Llares

PC-Selbstbauer(in)
Schon heftig wie man fast nur Singleplayer Spiele nimmt und Nvidia Games.
Du hast dich keine 5 Sekunden mit dem Benchmark-Parcour auseinander gesetzt, oder?
Sorry aber die Spielauswahl ist einfach nur bescheiden.
Bezüglich Wolcen seid ihr noch nie auf die Idee gekommen mal beim Entwickler oder bei AMD direkt nachzufragen was da das Problem sein könnte?

Bei Computerbase dasselbe in Blau:
Anhang anzeigen 1343755

Die veraltete Spielauswahl ist eben der Vergleichbarkeit mit den älteren Karten geschuldet, da kann man anscheinend nichts machen.

Das man für einen solchen Test nicht die beste Plattform bzw. CPU verwendet ebenfalls.

Aussagekräftiger wären weniger, dafür aktuellere Werte gewesen die auch auf der momentan besten Plattform: X570 + 5900x / 5950X (OC Speicher / CPU) erzeugt worden wären, mit hauptsächlich aktuellen Spielen.
Von mir aus darf auch noch das einte oder andere ältere dabei sein, wenn es denn sein muss.
2080Ti OC muss nicht dabei sein, das weiß jeder wie viele % man auf die 2080ti dazurechnen kann.
2070s und 2080s dito.

Sorry der Test vermittelt doch ein total falsches Bild, als könnte es eine 3070 mit einer 6800 aufnehmen, das ist einfach nur lächerlich.

Du bist einfach nur lächerlich. Setzt dich mal damit auseinander, wie der Pacour zu Stande kommt. Wir als Community wurden auch eingebunden und befragt. Es spielen bei weitem nicht alle User die neusten Spiele, von daher sind ältere auch interessant.
Wie willst du denn bitte schön Hardware über einen längeren Zeitraum vergleichen, wenn ständig die Basis (die Benchmarks) gewechselt wird? Oder gar die Hardware-Plattform? Am liebsten wäre es dir, wenn jegliche Hardware, die am Besten deinem (Wunsch-)System entspricht mit deinen Lieblingsspielen gebencht wird. Tests mit SAM und andere Tests außer der Reihe gibt in der Print-Ausgabe. Kauf sie dir oder such die eine andere Seite, aber verschone uns mit deinem unreflektiertem Geblubber.
 
Zuletzt bearbeitet:

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
Die 3080 ist ohne RT gute 10% vor der 6800XT, mit RT ist es schon viel deutlicher.
Wenn also die meisten Spiele demnächst, den Konsolen sei dank, RT integriert haben, wird der Abstand vermutlich größer.
Dann hat man wieder die Wahl, (spekulieren wir mal) 20% mehr Leistung bei der 3080, oder mehr VRam.
Sieht meiner einer etwas anders ...
Da big Navi undiskutabel ein höheres Potential bietet bzgl. Takt, welches in den Custom´s ersichtlich ist (Link).


Im direkten Vergleich sind es 8 % zugunsten der 3080 und das inkl. dem extrem Ausreiser mit 112 % +
Ansonsten wird der Schnitt eher bei 6 % liegen.
4 % machen allein die Custom Karten der 6800XT "wett" und weitere 4 % bringt noch SAM.
Somit sehe ich diese zwei Kontrahenten eher ex aequo.
Jetzt liegt es an einem selbst ob er auf mehr RAM oder RT Leistung wert legt ...

MfG Föhn.
 

Anhänge

  • 3080 vs 6800 XT.jpg
    3080 vs 6800 XT.jpg
    179,7 KB · Aufrufe: 46

PCGH_Manu

Redakteur
Teammitglied
Als der verantwortliche Excel-Bändiger will ich mich hier auch äußern.

Dae Minus mag etwas verwirrend sein, ist natürlich nur mathematisch aber nicht logisch korrekt, ging aber nicht anders, ohne größeren Grafikaufwand. Excel ist bei den Diagrammen eklatant unflexibel. Hätten das dazuschreiben sollen, dass man es getrost ignorieren kann. Naja, nächstes Mal.

Auch nächstes Mal würde ich ein Diagramm mit den absoluten Fps dranhängen.

Alle weiteren Kritikpunkte, naja. Wer eine aussagekräftigere Spielauswahl findet, der werfe den ersten Stein.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Achso und eine 3080 kann man nicht übertakteten? Kann doch nicht wahr sein, das man diese beknackte Diskussion jedes Mal aufs neue führen muss....
Die 6800er gehen schon deutlich besser beim übertakten als die Amperekarten,das kann man nicht anders sagen.Wobei die Debatte eigentlich obsolet ist,die Karten sind in etwa gleich schnell.

Zur Spieleauswahl:Finde ich im Grunde absolut in Ordnung um die Karten breit zu beurteilen,die Radeons scheinen Vorteile in neuen Spielen zu haben, NV ist wohl auch an nem Patch dran fürWatchDogs damit man da aus dem Overhead kommt.
 

dexxcc

Schraubenverwechsler(in)
Ich verstehe noch nicht so ganz, wieso z.B. bei derbaur die Karte im custom design (auch ohne Overclock) massiv besser abschneidet - stellenweiße knapp hinter einer 3090 ist? Macht das einfach nur das custom design? Hier in dem Test bekommt man den Eindruck, die Karte stinkt gegen jede Nvidia Konstruktion einfach komplett ab. Was übersehe ich?
 

Nordbadener

PC-Selbstbauer(in)
AHA!

Mir fehlt leider gerade die Zeit alle Kommentare zu durchforsten, mache ich später, aber ich möchte nur anmerken dass:



GANZ genau meine Erfahrungen mit der Karte wiederspiegelt. Ich war super glücklich eine 6800XT von XFX ergattern zu können, aber seit dem Einbau ist die Erfahrung einfach nur ernüchternd und ich habe weniger FPS als mit meiner 1070Ti!

In Destiny 2 bei 3440x1440 habe ich 40 FPS. Die Karte chillt laut Treiber bei 575 MHz und ca 65 Watt Verbrauch. Tarkov ganz exakt das selbe! BF1 auf dem Papier 140FPS, aber die Frametimes passen überhaupt nicht und das Spiel stottert, unspielbar. Im Treiber habe ich einfach alles durch. Auto, leise, laut und vor allem den Auto overclock der das Target auf 2504 Mhz stellt, aber das interessiert sie (fast) nicht.

RDR2 und Wolfenstein 2 sind die einzigen bisher getesteten Titel die sofort die volle Performance abrufen, meine Karte geht locker ohne zu Murren über 2500 Mhz, fast 300 Watt verbrauch, super geile FPS. Aber in allen anderen Spielen chillt sie einfach. Selbst bei einstellen manueller Werte (!) (zB mindestens 2300 Mhz) interessiert sie sich gar nicht dafür und bleibt gerne bei meist 1700 Mhz .. mit gelegentlichen Drops auf 200 für ne Sekunde der das Gameplay extrem zerreist.

Ich habe den Rechner schon 2x komplett neu aufgesetzt, neueste Treiber, alle sondersoftware aus oder direkt weggelassen. Netzteil war vorher ein 550W be Quiet straight power, habe es gestern durch ein neues 750W Straight Power Platinum ersetzt, keine Veränderung. Ansonsten sind ein 2700X und 2x8GB CL16 GSkill Trident Z im System. Ich bin absolut ratlos und bisher einfach nur enttäuscht auf ganzer Linie.
Windows Energieoptionen - Höchstleistung probiert?
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
Achso und eine 3080 kann man nicht übertakteten? Kann doch nicht wahr sein, das man diese beknackte Diskussion jedes Mal aufs neue führen muss....
Hab doch geschrieben : "ein HÖHERES Taktpotential" bei big Navi (bis zu 2650 MHz) als bei Ampere,
jene welche (wie überall berichtet/geschrieben) schon sehr "auf Kante genäht" ist.
Lesen UND verstehen ist schon ein Novum heut zu Tage ...



MfG Föhn.
 

Anhänge

  • 6800 XT OC.jpg
    6800 XT OC.jpg
    391,8 KB · Aufrufe: 47
Zuletzt bearbeitet:

Spinal

BIOS-Overclocker(in)
Ich finde ja, man sollte sich nicht an 5% plus oder minus aufhängen. Den perfekten Benchmark gibt es nicht. Am Ende ist ja wichtig das jeder das Produkt erwirbt, was für ihn passt. Die großen Unterschiede zwischen AMD und Nvidia ist meiner Ansicht nach diesmal weder Preis noch Leistung, sondern vielmehr features. Die AMD haben mehr RAM, die Nvidia schnelleres Raytracing.
Nvidia hat DLSS, AMD hat SAM vielleicht mal Super Resolution und lässt sich besser übertakten (was für "Bastler" interessant sein könnte). Manche wollen G-Sync andere unbedingt Freesync.
Wenn man das alles einbezieht, sind dann ein paar Prozent mehr oder weniger wirklich wichtig? Ich denke nicht.

Spannend bleibt vielleicht noch, wie in zukünftigen Spielen die Grafikkarten abschneiden. Ich erinnere mich an die sehr gut gealterte 7970.
 

Spinal

BIOS-Overclocker(in)
Das kannst du machen. Ist auch völlig legitim. PCGH bencht nunmal nach einem Parcour, der vor Monaten festgelegt wurde und keine Grafikkarte in ein besseres Licht rücken soll. Das zum Beispiel Volcen so einen Ausreißer bildet ist schade und nicht beabsichtigt. Der Parcour wird beibehalten damit man mit älteren Benchs und anderen getesteten Grafikkarten vergleichen kann. Der Parcour wird regelmäßig erneuert damit er eben auch aussagekräftig bleibt und stets einigermaßen aktuell ist.
Da man immer ALLE Grafikkarten neu testen muss, ist es natürlich ein Riesenaufwand das so zu machen und einen neuen Parcour festzulegen.

Ich finde dieses Vorgehen persönlich deutlich besser, da es sehr transparent ist. Jeder Benchmark der für EINEN Test zusammengeschustert wird, könnte eher manipulativ sein als ein vor Monaten festgelegtes Verfahren das für alle Karten gleich gilt. Natürlich ist das nicht perfekt, da man so Ausreißer wie Volcen dann eben mit reinnehmen muss. Aber einen Tod muss man eben sterben. Zudem wird der overall score ja statistisch einigermaßen glattgebügelt.

Wenn du nun Benchmarkwerte von anderen Spielen (sei es weil es deine Lieblingsspiele sind, deinen Favorit in ein besseres Licht rücken oder für dich eben die Spielelandschaft akkurater abbildet) ist in meinen Augen völlig in Ordnung.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Es ist aber halt auch nicht PCGHs Fehler wenn eine Karte in einem Titel abkackt. PCGH hat den Fehler nur aufgedeckt, der Hersteller muss ihn dann ausbügeln. Solange steht seine Karte halt, zu Recht, schlechter da.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Hab doch geschrieben : "ein HÖHERES Taktpotential" bei big Navi (bis zu 2650 MHz) als bei Ampere,
jene welche (wie überall berichtet/geschrieben) schon sehr "auf Kante genäht" ist.
Lesen UND verstehen ist schon ein Novum heut zu Tage ...



MfG Föhn.

Der reine Takt ist irrelevant, die IPC ist bei Ampere höher. Relevant ist um wie viel % sich der Takt erhöhen lässt.
Ist das wirklich mehr?
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist zwar nicht annähernd so krass und es ist natürlich nicht gut vergleichbar, aber die hohen Taktraten erinnern mich an den FX9590, da half viel auch nicht viel punkto Mehrleistung zu den kleineren FX ;-)
 

defender2409

PC-Selbstbauer(in)
Mann kann es auch so sehen wenn man andere Test mit neuen Spielen wie AC Valhalla z.B. sieht sind die AMD Karten deutlich besser aber das war bei Turing 2018 auch schon so . Alle Test sind ne aktuelle Bestandsaufnahme was durch Treiber und Patches noch in die ein oder andere Richtung abfriften kann. Spielen in hohen Auflösungen kann man mit RDNA2 wie auch AMpere gleichgut
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Der reine Takt ist irrelevant, die IPC ist bei Ampere höher. Relevant ist um wie viel % sich der Takt erhöhen lässt.
Ist das wirklich mehr?
Gurdi hat mit seiner RX 6800 (mit geflashten XT Bios) auch weit mehr Takt als meine kleine RTX 3070
mit Hausfrauen oc :D.
Trotzdem sind es im Time Spy ~10% und im Timespy extreme sogar nur ~4% Unterschied im Grafikscore.
 

SenpaiiXD

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Fps-Duell in 20 Spielen und 4 Auflösungen: RTX 3080 vs. RX 6800 XT und RTX 3070 vs. RX 6800

AMDs Radeon RX 6800 ist schneller als Nvidias Geforce RTX 3070. Die Geforce RTX 3080 kann sich hingegen vor die Radeon RX 6800 XT setzen - das ist seit unserem Test klar. Aber wie sieht das im Detail aus? Wir haben 20 PC-Spiele in 4 Auflösungen auseinandergenommen und stellen alle prozentualen Unterschiede zwischen den Grafikkarten zur Schau.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Fps-Duell in 20 Spielen und 4 Auflösungen: RTX 3080 vs. RX 6800 XT und RTX 3070 vs. RX 6800
Im Grunde gibt es nur einen Ausreißer in Gestalt von Wolcen: Lords of Mayhem. Das "Cryengine-Diablo", welches wir eigentlich wegen seiner exzellenten Skalierung mit Grafikleistung als Benchmark auserwählten, sticht RDNA 2 negativ hervor.


In keiner der Frafiken führt RDNA 2 da
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Sieht meiner einer etwas anders ...
Da big Navi undiskutabel ein höheres Potential bietet bzgl. Takt, welches in den Custom´s ersichtlich ist (Link).


Im direkten Vergleich sind es 8 % zugunsten der 3080 und das inkl. dem extrem Ausreiser mit 112 % +
Ansonsten wird der Schnitt eher bei 6 % liegen.
4 % machen allein die Custom Karten der 6800XT "wett" und weitere 4 % bringt noch SAM.
Somit sehe ich diese zwei Kontrahenten eher ex aequo.
Jetzt liegt es an einem selbst ob er auf mehr RAM oder RT Leistung wert legt ...

MfG Föhn.
Möchte deinen Post gerne in eine Zeitkapsel stecken und in 12-18Monaten wieder raus holen.

Dann könnten wir sehen, wie es dann aussieht ;)

Ich habe bisher nicht gesehen das die 6800 besonders gut beim OCen abschneiden.
Das die AMD Gpus jedes mal besser werden sollen, durch ihre Features hört man alle zwei Jahre. Am Ende wirkt das aber wenn überhaupt erst, wenn es schon bei beiden Herstellern neue GPUs gibt, somit eigentlich egal, zumal es dann eher nur um minimale Unterschiede ging. In den letzten Generationen zumindest.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Die FuryX hat die GTX 980Ti abgehängt, die Vega64 ist jetzt 20% schneller als die GTX 1080 und die VII hat inzwischen die GTX 1080Ti aber sowas von versenkt.....zumindest sollte es nach den ganzen, AMD Karten altern besser und mit neuen Spielen ziehen sie in Zukunft davon, Sprüchen so sein.
Bis auf ein paar % sind die Karten aber genau da wo sie immer schon standen.
 

Anhänge

  • Leistungs Index.PNG
    Leistungs Index.PNG
    40,6 KB · Aufrufe: 46

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
Die FuryX hat die GTX 980Ti abgehängt, die Vega64 ist jetzt 20% schneller als die GTX 1080 und die VII hat inzwischen die GTX 1080Ti aber sowas von versenkt.....zumindest sollte es nach den ganzen, AMD Karten altern besser und mit neuen Spielen ziehen sie in Zukunft davon, Sprüchen so sein.
Bis auf ein paar % sind die Karten aber genau da wo sie immer schon standen.
Je nach Game liegt die VII mal vor und hinter der 1080 Ti so wie die Vega64 vs. 1080 ...

MfG Föhn.
 

Anhänge

  • Bench 1.jpg
    Bench 1.jpg
    310,6 KB · Aufrufe: 35
  • Bench 2.jpg
    Bench 2.jpg
    308,2 KB · Aufrufe: 29
Oben Unten