• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Die Scalper-Preise auf Ebay: Nicht nur Ampere und RDNA 2 sind wahnsinnig teuer

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Die Scalper-Preise auf Ebay: Nicht nur Ampere und RDNA 2 sind wahnsinnig teuer gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Die Scalper-Preise auf Ebay: Nicht nur Ampere und RDNA 2 sind wahnsinnig teuer
 

catze

Komplett-PC-Käufer(in)
Ganz Ehrlich ? Scheiss auf die Arschlöcher.Nvidia und AMD werden sicher auf Hochdruck produzieren und irgendwann ist der verdammte Mining markt gesättigt.Dann wird die verfügbarkeit wieder gegeben sein und die scheiss scalper hocken auf Ihren Grakas .
 

LudwigX

Freizeitschrauber(in)
Nvidia und AMD produzieren keine Chips. Das geben sie an TSMC ab.

Und die produzieren im Moment vor allem Chips für iPhones, PS5 und XBox Series X
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Ganz Ehrlich ? Scheiss auf die Arschlöcher.Nvidia und AMD werden sicher auf Hochdruck produzieren und irgendwann ist der verdammte Mining markt gesättigt.Dann wird die verfügbarkeit wieder gegeben sein und die scheiss scalper hocken auf Ihren Grakas .
jaja so wie seit Jahren keine Spiele mehr im Vorfled bestellt werden, DRM ausstorben ist...
-------

Ansonsten:
UVP ist eigendlich schon der Mondpreis; echt traurig das man sich freut wenn man was findet welches nur 50% drüber ist.

Jemand bot mir 500€ für meine Vega 56.
Krass ist das ich die mit 3 Spielen für ~230€ gekauft habe.
Mal sehen wie lange ich da noch wiederstehen kann.
Problem: für das Geld kriege ich leider keine neue Karte (die ähnlich schnell ist).
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Haa, wenn das ganze wieder vorbei ist, also der aktuelle Mining Boom wieder zu ende ist, was wir wissen nur eine frage der Zeit ist, wo die Anzeichen dafür schon da sind, werden diese Leute den Markt mit ihren Karten fluten, dann werden die beliebtesten Themen sein "Wie erkenne ich Verkäufer die Mining-Karten verkaufen wollen". ;-)
 

Eckism

Volt-Modder(in)
Hmmm, 927€ für meine 5700XT klingt irgendwie verlockend.^^
Kaufen, Benutzen und mit Gewinn verklingeln...
 

onlinetk

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hoffe das ich schnell meine 3060 bekomme um noch Geld für meine 1070 ab zu greifen, sonst wäre die 3060 viel zu teuer. Deswegen bin ich aber kein Scalper weil ich die 300€ für meine alte Karte mit nehme
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Die R9 390X geht gebraucht für an die 300€ weg. Eine 7 Jahre alte Karte wird fast (fehlen noch etwas über 100€) zu dem Preis verkauft, zu dem man sie damals neu kaufen konnte. Im Abverkauf war die Karte sogar deutlich billiger, als der Preis, den man heute zahlen muß.

Der Geheimtip ist die R9 290X, nicht sonderlich langsamer, dafür mit 120-140 weniger als halb so teuer. Dafür muß man mit 4GB auskommen.

Ganz Ehrlich ? Scheiss auf die Arschlöcher.Nvidia und AMD werden sicher auf Hochdruck produzieren und irgendwann ist der verdammte Mining markt gesättigt.Dann wird die verfügbarkeit wieder gegeben sein und die scheiss scalper hocken auf Ihren Grakas .

Der Miningmarkt ist nicht zu sättigen, da liegt ja das Problem. Wenn alle Miner die Karten haben, die sie kaufen wollten, dann mieten sie einfach eine zweite Halle und machen noch eine weitere Miningfarm auf. Deshalb wird es wohl auch keine billigen Grakas geben, solange es sich lohnt das zu machen.

Haa, wenn das ganze wieder vorbei ist, also der aktuelle Mining Boom wieder zu ende ist, was wir wissen nur eine frage der Zeit ist, wo die Anzeichen dafür schon da sind, werden diese Leute den Markt mit ihren Karten fluten, dann werden die beliebtesten Themen sein "Wie erkenne ich Verkäufer die Mining-Karten verkaufen wollen". ;-)

Beim letzten Miningboom war da, zumindest in Europa, eher wenig zu sehen. Die meisten Karten wurden wohl in China verkauft, so wird es wohl auch diesmal sein.

Hmmm, 927€ für meine 5700XT klingt irgendwie verlockend.^^
Kaufen, Benutzen und mit Gewinn verklingeln...

Und dann ärgerst du dich, dass du keine Karte hast, mit der du zocken kannst. Irgendwann gebst du dann entnervt auf und kaufst eine alte R9 290X für dann 1500€. So wird es gemäß Murphys Gesetz kommen.
Da hing wohl das Internetz

Dobblepost, Multipostpost, Megapost, Ultrapost, Monsterpost ...
 

QIX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hoffe das ich schnell meine 3060 bekomme um noch Geld für meine 1070 ab zu greifen, sonst wäre die 3060 viel zu teuer. Deswegen bin ich aber kein Scalper weil ich die 300€ für meine alte Karte mit nehme

Ohne die aktuelle Lage würdest Du den Preis aber nicht erzielen. Insofern profitierst Du schon durch die Scalper und springst auf den Zug auf. ;-)
 

ToZo1

Freizeitschrauber(in)
Ich hatte 2019 echt Bauchschmerzen, als ich, als die Karte noch highend war, mir für viel Geld eine 2080Ti gekauft hatte... habe lange mit dem Mond-Preis gehadert. Heute bin ich aber sowas von froh, die aktuelle Situation dadurch in aller Seelenruhe aussitzen zu können. In 5K (5120x1440) ist sie performant genug für alles, was ich daddeln will. Ich komme mit der wenigstens noch 1-2 Jahre hin und gibt es sicher bei NVidia was mit vorn einer 4 oder bei ATi mit 'ner 7 und die durch die Zwangs-Lockdowns halbherzig abgewürgte Weltwirtschaft hat sich wieder eingeregelt.
 

Malker

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ohne die aktuelle Lage würdest Du den Preis aber nicht erzielen. Insofern profitierst Du schon durch die Scalper und springst auf den Zug auf. ;-)

Achso und deswegen muss er jetzt entweder warten bis sich die Preise stabilisieren oder die Karte zum Samariterpreis raushauen? Wer auf eBay die Karten zu einem moderaten Auktionsstartpreis anbietet hat sein Angebot gemacht. Wenn die Leute deutlich drüber bieten sind sie selbst Schuld so viel Geld dafür auszugeben. Keiner hat einen Revolverlauf an der Schläfe beim Kauf von Grafikkarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheAbyss

Freizeitschrauber(in)
Ich mache mir ernsthaft sorgen um den Umbau meiner 3070 auf Wasser.. Wenn da was schief läuft.... Ich habe im Oktober noch ne 5500xt 8gb für den couchgaming PC gekauft, war als Übergang gedacht... Läuft echt erstaunlich gut in Fhd, und wird wohl leider nicht zeitnah ausgetauscht...
Zum Thema: bin ich scalper? Das hat nichts mit der Marktsituation zu tun, kaufe ich, um mit Gewinn weiter zu verkaufen und verknappe damit künstlich das Angebot und hebe damit den Preis an, ist es unerheblich, ob die preise grad hoch sind oder nicht... Ab nem gewissen Umfang wird es ertragssteuerlich relevant, wie das mining auch.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ohne die aktuelle Lage würdest Du den Preis aber nicht erzielen. Insofern profitierst Du schon durch die Scalper und springst auf den Zug auf. ;-)

Insgesamt zahlt er wohl drauf, wenn er die Karte nicht zur UVP bekommen hat.

Ohne Scalper hätte er die neue Karte für 330€ bekommen und die alte für 150€ verkauft, macht 180€ Zuzahlung. Jetzt kauft er die neue Karte für vermutlich 600€ und verkauft die alte Karte für 300€, macht 300€ Zuzahlung für die neue Karte

Ich mache mir ernsthaft sorgen um den Umbau meiner 3070 auf Wasser.. Wenn da was schief läuft....

Wer soetwas macht, der sollte sich sowieso eine EVGA Karte kaufen, da deren Garantie vieles abdeckt.
 

onlinetk

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Insgesamt zahlt er wohl drauf, wenn er die Karte nicht zur UVP bekommen hat.

Ohne Scalper hätte er die neue Karte für 330€ bekommen und die alte für 150€ verkauft, macht 180€ Zuzahlung. Jetzt kauft er die neue Karte für vermutlich 600€ und verkauft die alte Karte für 300€, macht 300€ Zuzahlung für die neue Karte



Wer soetwas macht, der sollte sich sowieso eine EVGA Karte kaufen, da deren Garantie vieles abdeckt.
EVGA Shop 411€ wenn denn mal verfügbar, trotzdem zu teuer für die 3060. Untermieter Strich ist es die gleiche Zuzahlung.

Hätte definitiv keine Karte gekauft wenn der Preis der alten nicht so hoch wäre und ich nicht mit VR angefangen hätte.

Sollen die doch kaufen wie blöd, mich freut es.

Ich springe auf keinen Zug auf, jeder ist selbst seines glückes Schmied
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Zur Zeit bringt es nur was wenn man seine alten Karten für etwas mehr verkauft. Sofern man sie nicht braucht.
Das Geld wieder in überteuerte neue Grakas zu stecken lohnt nicht.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Der Geheimtip ist die R9 290X
Wie tief wir schon gesunken sind.. Ich liebe 2021. Jetzt kann ich endlich das alte Video wieder rauskramen:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

TOKUKAN

Komplett-PC-Aufrüster(in)
"EVGA Shop 411€ wenn denn mal verfügbar"
Bin für die RTX3080 FTW3 seit ewig registriert und habe noch nie eine Nachricht zur Verfügbarkeit erhalten... (3070 und 3060ti das gleiche Spiel bei EVGA...) :wall:
Deshalb noch eine RTX3070 OC TUF von ASUS im Jänner um grenzwertige €740,00 ergattert...:haeh: Die ist gerade bei geizhals ab €1.499,00 gelistet :stupid:

DIE SPINNEN, DIE RÖMER!​

 

tallantis

Software-Overclocker(in)
Auch meine Vega ist absurd teuer, hab bei beim AMD drop me 6900xt bekommen und werde die Vega mal schön zum "Sonderpreis" anbieten. Die Preise würde es halt nicht geben, wenn Leute nicht zahlen würden. Ich zahle sie nicht, aber nutze die Lage für meine alte Karte aus.
 

Eckism

Volt-Modder(in)
Und dann ärgerst du dich, dass du keine Karte hast, mit der du zocken kannst. Irgendwann gebst du dann entnervt auf und kaufst eine alte R9 290X für dann 1500€. So wird es gemäß Murphys Gesetz kommen.
An Grafikkarten solls nicht scheitern, hab meine 270X, 290 und Vega64 auch noch.
Aber man merkt schon, das ich nicht gerne meine Spielzeuge verkaufe.
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Naja gut wer auch bei ebay bei Resellern kauft, der braucht sich nicht über hohe Preise beklagen.

Wenn ich irgendwie den neuen seltenen Offwhite Sneaker nicht retail bei Release bekomme und bei StockX oder ebay im Nachgang kaufe, muss ich auch locker 3x so viel hinblättern. Ist bei allen seltenen Gütern so. Deswegen versteh ich das Gejammer auch nicht.
 

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
Haa, wenn das ganze wieder vorbei ist, also der aktuelle Mining Boom wieder zu ende ist, was wir wissen nur eine frage der Zeit ist, wo die Anzeichen dafür schon da sind, werden diese Leute den Markt mit ihren Karten fluten, dann werden die beliebtesten Themen sein "Wie erkenne ich Verkäufer die Mining-Karten verkaufen wollen". ;-)
Für diesen Zweck hat Nvidia doch schon die Mining-RTX-3060er geschaffen: Damit nach dem Crash nicht unzählige Mining-GPUs den Gebrauchtmarkt fluten und die Preise drücken...

Wobei das wahrscheinlich ein bisschen spät war. Zumindest für RTX 3080 und RTX 3070. Aber das sind wahrscheinlich auch die Karten, die als nächstes ein Upgrade bekommen (vgl. 12 GiByte VRAM der RTX 3060 vs 8 und 10 bei RTX 3070 und 3080). Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass Nvidia dann selbst Gebraucht-Karten aufkauft, um die Nachfrage nach neuen Grafikkarten aufrecht und die Preise stabil (hoch) zu halten.

Das ist natürlich gemutmaßt, doch scheint mir der Mining-Markt zumindest groß und instabil (und Nvidia reich und flüssig) genug, um solche protektoristischen Maßnahmen zu rechtfertigen...

Gruß,
Phil
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Das PC Hobby ist tot.... Ich sollte die verkaufen und von dem Geld nächstes Jahr eine PS5 kaufen
Das geht doch nicht, dann hast du ja selbst zum Arbeiten, Email usw. keinen PC mehr und bekommst auch irgendwann keinen mit Grafikkarte mehr zu kaufen. Auf der anderen Seite sind Konsolen auch nicht massenhaft lieferbar und nicht fehlerfrei.
:ugly::kaffee:
Es ist wieder wie in der DDR, nur eben aus anderen Gründen. Viele wollen eine Grafikkarte (früher halt Kaffee oder Auto), bekommen aber keine, ergo werden die Gebrauchtpreise steigen.
Die Nachfrage sagt dabei allerdings aus, dass Gaming am PC keineswegs tot ist. Für den Gaming-Notrechner gibt es hoffentlich irgendwann die Zen-3 APU mit Navi-Grafik, die sicherlich auch gut nachgefragt werden wird.
Bis dahin heisst es wie in der DDR:
Persönliche Anforderungen anpassen und herunterschrauben. Muss es bei den Preisen mehr als 1080p sein?
Nein, denn dann reicht meine alte Grafikkarte nicht mehr. :ugly:
(Bild stammt vom 28.02.21, die letzten Gebote habe ich nicht beobachtet)
 

Anhänge

  • Gebrauchtpreise_Graka_2021.JPG
    Gebrauchtpreise_Graka_2021.JPG
    63,6 KB · Aufrufe: 50
Zuletzt bearbeitet:

I3uschi

Software-Overclocker(in)
Traue mich gar nicht zu erzählen was ich für meine 2080 Super bekommen habe.
Jedenfalls hatte ich sie ca. 1 Jahr im Einsatz und mit Gewinn wieder verkauft :ugly:
Aber hey, das war eine Auktion und ich habe sie mit 300€ angesetzt, dass die Leute da draußen irre sind ist nicht meine Schuld ^^
(Allerdings... der sie gekauft hat ist zwar irre, aber sehr sympathisch gewesen :))

Verrückte Zeiten... Wobei mir die aktuelle Seuche so langsam aber sicher, wirklich richtig auf den Sack geht, deutlich mehr als total bekloppte Hardware Preise.
Ich verbuddel mich jetzt noch 1 Jahr und wenn ich wieder raus komme, dann will ich
a) keine Seuche mehr
b) Hardware zur UVP
c) meinen weißen Hintern wieder in die spanische Sonne legen

:banane:
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
An Grafikkarten solls nicht scheitern, hab meine 270X, 290 und Vega64 auch noch.
Aber man merkt schon, das ich nicht gerne meine Spielzeuge verkaufe.

Einfach mal so eine Vega 64 und eine R9 290X rumfliegen zu haben, ich gebe zu, ich bin ein klein wenig neidisch...

Als mir meine GTX 980Ti abgeraucht ist, da war ich auch froh, dass ich noch eine GTX 670 2GB hatte, da ging es dann gleich weiter. Bei der neuen Graka stand ich vor der Wahl: für 100€ eine R9 390X als Übergangskarte kaufen, eine GTX 2080Ti gebraucht für 400-500€, von den Panikverkäufern zu holen oder zu warten, bis die RTX 3080 20GB erscheint und irgendwann im Februar dann zur UVP erhältlich ist.

Ich habe mich für c) entschieden, b) wäre die richtige Lösung gewesen und a) der Trostpreis.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass Nvidia dann selbst Gebraucht-Karten aufkauft, um die Nachfrage nach neuen Grafikkarten aufrecht und die Preise stabil (hoch) zu halten.
Dazu müsste NVidia dann aber direkt bei entsprechend großen Minern aufkaufen. Sonst wäre der Aufwand viel zu groß. Alles was unter 4stelligen Mengen liegt ist unrentabel. Und sollte sowas durchsickern würde NVidia gesteinigt werden. Dieser Imageschaden wäre unterm Strich teurer, als das was man durch Verknappung erzielen könnte. Und das würde zu 99,9% durchsickern. Irgendwo ist immer ein Loch. Und sei es nur weil ein Mitarbeiter mal gehen muss und es lanciert.

Der Punkt ist doch: Nur ein kleiner Teil der PC Besitzer ist bereit für eine GPU zu bezahlen, die quasi so teuer ist wie ihr sonstiges restliches System. Daher ist ja ein Großteil der Leute so verärgert, dass keine GPUs zum eigentlichen UVP verfügbar sind. Bevor Papa jetzt 800 oder 1000€ in eine GPU investiert wird eben für Junior ein PC oder Laptop fürs E-Learning angeschafft. Das sehe ich in meinem Freundes und Bekanntenkreis. 300 oder 400€ einmal im Jahr für sein Hobby abzuzweigen ist bei vielen ok. Alles drüber wird zurückgestellt. Wir reden hier bei vielen vom Gegenwert eines einwöchigen Urlaubs mit der Familie.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
An Grafikkarten solls nicht scheitern, hab meine 270X, 290 und Vega64 auch noch.
Aber man merkt schon, das ich nicht gerne meine Spielzeuge verkaufe.
Geht mir genauso mit dem Spielzeug verkaufen. Ich habe mich jetzt aber aufgerafft und eine RX570 8GB und RX56 sind schon mal weg.
 

RoadDog87

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der Artikel liest sich teilweise ja schon fast amüsant und irgendwie musste ich teils auch schmunzeln. Die Preise sind dermaßen bekloppt. Alleine der Gedanke, dass so etwas tatsächlich massenhaft gekauft wird - Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln.
So lernt man immerhin seine alte Hardware noch mehr zu schätzen. Meine bald 2,5 Jahre alte RX 570 sollte eigentlich nur als Übergangskarte dienen. Aber das wird wohl doch noch ein deutlich längerer Aufenthalt in meinem Rechner.
Für das Teil hab ich damals 125€ gezahlt und habe (versehentlich) insgesamt 4 statt 2 Spielecodes dazu bekommen (The Division 2, Resident Evil 2 Remake, Devil May Cry 5). Wie lange müssen wir für solche Deals heute warten?
Für den Fall, dass meine GPU kaputt geht (Ersatz ist leider keiner da) werde ich mir eher eine AMD APU kaufen, statt die absurden Preise für eine neue GPU zu zahlen.

Die Crypto Kurse scheinen heute ja auch wieder zu steigen. Hoffentlich war das die letzten Tage nicht nur ein kurzzeitiges Schwächeln.
 

Eckism

Volt-Modder(in)
Geht mir genauso mit dem Spielzeug verkaufen. Ich habe mich jetzt aber aufgerafft und eine RX570 8GB und RX56 sind schon mal weg.
Sind ja nicht nur Grafikkarten...ich hab auch noch nie eins meiner Autos verkauft...da hab ich echt Panik vor.^^
Gut, ein Auto mit Totalschaden ist weg, aber da hatte ich kein mitspracherecht...sonst hätte ich den noch. :ugly:
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Wenn da bei eBay echt "normale" Leute kaufen, und nicht die Miner - das was ihnen vorher durch die Lappen ging -, dann kann man nur hoffen das die Hersteller nicht zu der Schlussfolgerung kommen, das man die UVP bei der nächsten Generation um 100-200% anheben kann.

Wucher steht doch unter Strafe ...
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
die ladenpreise für grafikkarten sind derzeit völlig bekloppt.
die leute die für nochmehr geld bei ebay&co kaufen sind noch bekloppter.
wer nicht wirklich zwingend JETZT eine neue karte haben MUSS, sollte schlicht NICHT kaufen derzeit...........

wer jetzt wegen defekt zb kaufen muss, sollte sich wirklich überlegen ob er nicht erstmal nur nternet macht und die iGP nutzt(intel) oder sich ne APU holt und später höher aufrüstet, dann mit dGPU.

von timing her hab ich da wohl echt glück gehabt, für 410 noch ne 5700xt letzes jahr gekauft, bevor die dinger auchnoch teuer wurden. sollte die defekt gehen bevor die preise wieder normal sind, hab ich noch ne 1030 im schrank als 'notkarte' dann eben erstmal nixmehr spielen.......
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Auch wennn ich keine Graka hätte würde ich keine aktuelle Graka zu den Preisen kaufen.
Da würde ich echt auf ne ältere Generation gebrauchte Karte setzen.
 

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
Dazu müsste NVidia dann aber direkt bei entsprechend großen Minern aufkaufen. Sonst wäre der Aufwand viel zu groß. Alles was unter 4stelligen Mengen liegt ist unrentabel. Und sollte sowas durchsickern würde NVidia gesteinigt werden. Dieser Imageschaden wäre unterm Strich teurer, als das was man durch Verknappung erzielen könnte. Und das würde zu 99,9% durchsickern. Irgendwo ist immer ein Loch. Und sei es nur weil ein Mitarbeiter mal gehen muss und es lanciert.

Ja, das stimmt auch wieder. Wobei ich den Shitstorm als "vertretbar" werten würde, jedenfalls wenn man mal so die Auswirkungen der letzten paar berücksichtigt. Das scheint alles immer sehr schnell wieder vergessen.

Außerdem könnte Nvidia das ja PR-technisch ein wenig würzen "Wir tun das selbstverständlich nur zum Schutz der Gamer, damit die nicht versehentlich kaputtgeminte Gebraucht-Geforce-GPUs kaufen! Selbstlos opfern wir uns daher daher und vernichten alle potenziellen Schrottkarten" ;)

So was ähnliches wie "Nvidia warnt vor Gebrauchtkäufen von Grafikkarten aus Miner-Händen!!!" erwarte ich eh, das kommt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit.

Gruß,
Phil
 

onlinetk

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin für die RTX3080 FTW3 seit ewig registriert und habe noch nie eine Nachricht zur Verfügbarkeit erhalten... (3070 und 3060ti das gleiche Spiel bei EVGA...) :wall:
Deshalb noch eine RTX3070 OC TUF von ASUS im Jänner um grenzwertige €740,00 ergattert...:haeh: Die ist gerade bei geizhals ab €1.499,00 gelistet :stupid:

DIE SPINNEN, DIE RÖMER!​

Ich hatte da im luxx EVGA Support Forum mal ein Thema zu gemacht. Lt einem User haben 60 Leute von den er es weiß bis 18.02 Uhr bestellt gehabt, davon hat keiner eine Mail bekommen, lt. einem anderen User hat er sofort eine Mail bekommen (screenshot). Lt. EVGA Support Mitarbeiter können die keine Aussagen dazu treffen. Gibt ja nur zwei Möglichkeiten, entweder bekommen die vom Support gar keine Informationen von den zuständigen Mitarbeitern dafür (mangels Kommunikationswege) oder die wollen das nicht öffentlich machen aus welchen Gründen auch immer (Großabnehmer? ).

Kann mir keiner erzählen das wenn ich als Hersteller bei einem Fertiger so große Mengen order, wo soviel Kapital im Spiel ist nicht weiß wann ich wieviel Ware bekomme. Wer lässt sich denn da auf einen Vertrag nach dem Motto "ich produziere dir das, aber wann und wie viel überlege ich mir spontan" ein.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Dazu müsste NVidia dann aber direkt bei entsprechend großen Minern aufkaufen. Sonst wäre der Aufwand viel zu groß. Alles was unter 4stelligen Mengen liegt ist unrentabel. Und sollte sowas durchsickern würde NVidia gesteinigt werden. Dieser Imageschaden wäre unterm Strich teurer, als das was man durch Verknappung erzielen könnte. Und das würde zu 99,9% durchsickern. Irgendwo ist immer ein Loch. Und sei es nur weil ein Mitarbeiter mal gehen muss und es lanciert.
Dafür gibts Verschwiegenheitsvereinbarungen. Da steht dann eine Summe als Strafe drin bei denen du gar nichts mehr leakst. Es muss ja auch nur eine Firma offiziell beauftragt werden das Zeug überall aufzukaufen. Und solche Firmen gibt es bestimmt, in Zeiten wo man überall Follower oder Rezensionen etc. kaufen kann. Die halten auch die Klappe.
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Hier liegt noch ne gut gepflegte GTX1070 costum rum..
Laut eBay Kleinanzeigen zwischen 320-350€ wert ..

Reizt mich schon irgendwie die zu verkloppen.. aber im Moment überleg ich eher sie n Zockerkumpel zu schenken der noch mit ner gtx970 unterwegs ist und bald Geburtstag hat
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Auch wennn ich keine Graka hätte würde ich keine aktuelle Graka zu den Preisen kaufen.
Da würde ich echt auf ne ältere Generation gebrauchte Karte setzen.

Die Gebrauchtkarten sind auch wahnsinnig teuer. Wenn man gerne mit hohen bis Ultra Details Zocken möchte, dann ist die R9 390X der Einstieg, zu einem stolzen Preis von 300€ (!!!). Soviel Geld, für eine Karte, die schon 7 Jahre lang gelaufen ist und zwar nicht schwach, aber auch nicht extrem schnell ist, das ist ein schlechter Deal. Da ergibt die RTX 3060 für 500-600€ deutlich mehr Sinn. Ach ja: R9 390X braucht auch noch 300W.

Wer sich mit 4GB VRAM begnügen kann, dann landet man bei der R9 290X, für 120-140€. Damit bekommt man zwar alles zu laufen, muß sich aber durchaus einschränken.

So oder so ist der Markt einfach abgehoben.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Könnte ja ein Paar meiner Sammlung auch mal anbieten, da kommt bestimmt noch einiges zusammen.
GTX 1080 Super Jetstream, GTX 980ti HOF, RTX 2070 Super, da springt doch locker eine überteuerte 3080 raus.
Aber das ist es nicht wert, die Reserve zu verkaufen!
 
Oben Unten