Der "Was spielt ihr gerade?" Thread. PC, Konsole. AAA, Indie, Geheimtipps.

@PCGH_Dave & @Nightslaver
Greift denn bei euch wenigstens Framegen? Bei mir gibt es nämlich ständig CTD sobald Framegen im Menü aktiviert wird.
Nicht ausprobiert, weil ich auch von den Abstürzen gelesen hatte.
Kann jedem mal empfehlen die Demo zu spielen! Das Game wird wahrscheinlich eine richtige Indie-Perle.
Gilt das nicht im Grunde, bis dato, für jedes Spiel von 11 bit Studios (This War of Mine, Frostpunk, jetzt halt The Alters)? :D
 
Ja, ich hab sie auch erkundet, noch und nöcher. Aber dann muss man wegen Quest X oder Quest Y wieder zurück laufen, dann unterwegs anhalten, weil man eine Truhe sieht und am Ende in einer Höhle um die Kurve rennt und am Arsch der Welt herauskommt, wo die Gegner auf einmal viel stärker sind und dann stirbt man.
 
11 bit Studios (This War of Mine, Frostpunk, jetzt halt The Alters)? :D
Stimmt, das ist ja von denen!!
The Alters könnte jedoch ihr bisheriger Höhepunkt sein. Allein die Story mit der Abspaltung, über die ich hier aus spoilergründen natürlich nicht viel sagen werde, ist einfach nur genial innovativ.
Ja, ich hab sie auch erkundet, noch und nöcher. Aber dann muss man wegen Quest X oder Quest Y wieder zurück laufen, dann unterwegs anhalten, weil man eine Truhe sieht und am Ende in einer Höhle um die Kurve rennt und am Arsch der Welt herauskommt, wo die Gegner auf einmal viel stärker sind und dann stirbt
Beschreibt witzigerweise mein Erlebnis. Ich bin gerade in Battahl angekommen, nur um entgegengesetzt vom Missionsmarker der Mainquest abseits vom Wegesrand zu erkunden, jetzt bin ich wieder in so einem kalten bergigen Gebiet, wo es immer weiter hochgeht und zurücklaufen ist auch blöd, weil ich echt weit weg bin. Ich hoffe nur, dass ich bald in einem Dorf ankomme, wo ein Ochsenkarren mich zumindest wieder nach Battahl fahren kann.

Das ist schon eine sehr ungewöhnliche und teils auch unbehagliche Art des Travels, da man über ein Jahrzehnt schon auf Schnellreise per Map konditioniert wurde.

Bei den Teleportkristallen finde ich es auch seltsam, dass ich selbst nach über 10 Std nur einen Einzigen im Inventar habe, und den auch noch selber legen muss.

Gerade zum Ende hin, wenn die gesamte Map dann einmal freigelegt wurde, hätte ich auch wirklich kein Bock von einem Ende bis zum anderen zu laufen, zumal man ja nicht mal ein Pferd zum reiten, oder noch besser einen Greif zum Fliegen gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei den Teleportkristallen finde ich es auch seltsam, dass ich selbst nach über 10 Std nur einen Einzigen im Inventar habe, und den auch noch selber legen muss.

Du wirst bis zum "Endgame" auch nur 2 Stück finden und insgesamt gibt es 10 Stück, wobei man meine ich 5 im ersten Durchlauf bekommen kann, den Rest per NG+.

Allgemein war Dragons Dogma halt seit jeher darauf ausgelegt nochmal im NG+ gespielt zu werden.

Allerdings stört mich das reisen grundsätzlich auch nicht, in Gothic hast du die Teleportsteine auch erst bekommen wenn du sie eigentlich schon gar nicht mehr wirklich benötigt hast (alles abgegrast war). ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Shin Megami Tensei V Vengeance.

Das Spiel hat sich den Meta- und User-Score von rund 9/10 Punkten redlich verdient. Erstklassiges JRPG. Klassisches, aber sehr gutes rundenbasiertes Kampfsystem. Fans der Reihe werden den Creature Collectathon lieben. Dazu kommt eine eher düstere, recht philosophische Geschichte. Ein Must Buy für jeden JRPG-Fan.
 
Ok, nur einige Punkte warum man Dragons Dogma 2 einfach, trotz seiner technische Macken, lieben lernen muss:

  • Helme die hochklappbare Visiere haben, haltet euch fest, nicht das ihr umfallt, kann man die Visiere der Helme auch wirklich hochklappen (wieviele Spiele kennt ihr wo das geht?)
  • es gibt eine Quest bei der man die Rätsel der Sphinx lösen muss, springt man eben jener Sphinx an die Brüste (klammert sich an diesen fest) findet die das gar nicht so toll und wirft einen prompt von sich runter
  • Schießt man einem Zyklopen, z.B. mit einem Bogen, auf sein Auge hält dieser seine Hand davor, um dieses zu schützen
  • fällt ein Zyklop in eine Schlucht, die so schmal ist das er sich an der anderen Seite festhalten kann, kann man ihn als Brücke (zum überqueren) missbrauchen
  • fällt (oder springt mit Absicht) von einer hohen Klippe / Gegner und es steht ein Begleiter unten fängt einen dieser auf, so das man keinen Fallschaden erleidet (funktioniert auch umgedreht, also Spieler fängt Begleiter)
  • es gibt einen Fälscher der Items fälschen kann, dies kann u.a. dazu missbraucht werden um sich Schlüssel nachmachen zu lassen, oder ein Item für Quests zu fälschen, die 2 verschiedene Personen haben möchten (allerdings kann so eine Fälschung auch zu bösen Enden führen, wenn sie auffliegt)
  • man kann sich an Harpien festhalten und so über Abgründe fliegen
  • man kann Medusen den Kopf abtrennen und diesen dann dazu benutzen um jedes Lebewesen im Spiel zu versteinern
  • es gibt einen Schild der in der Lage ist den versteinernden Blick der Medusa auf diese zurückzuwerfen (genau wie in der griechischen Sage)
  • man kann seine Begleiter über Abgründe werfen, die diese sonst nicht überspringen könnten (aber Gimmli bittet dadrum niemanden davon zu erzählen)
  • man kann jeden toten NPC mit einem Wiederbelungsstein in der Leichenhalle wiederbeleben
  • hat man irgendwo mal ausversehen ein questrelevantes Item verloren / übersehen zu looten, kann dieses ggf. bei einem gewissen zwielichtigen Händler wiedergefunden werden
  • Größe und Gewicht der Spielfigur haben Auswirkungen auf Ausdauerregeneration (kleine Personen regenerieren schneller, große haben aber eine höhere Basisausdauer), wie gut sie schwere Rüstungen tragen kann (große besser als kleine), wie schnell sie rennen kann (größere Personen schneller als kleine, da längeres Schrittmaß) und ob sie gegen starken Wind ankämpfen / anbewegen können (Personen unter 50kg können gar nicht mehr gegen ankämpfen)
  • läuft der Charakter barfuß durch die Gegend werden seine Fußsohlen dreckig, geht man ins Wasser werden sie wieder sauber
  • man kann seine Begleiter als Wurfgeschosse gegen Gegner einsetzen, um z.B. um damit fliegende Gegner, wie Harpien, vom Himmel zu holen, wenn man wie der Warrior keine Fernkampfwaffe hat (feindliche Goblins, ect. gehen auch)
  • man kann gegen die Beine von großen zweibeinigen Gegnern drücken und sie somit aus dem Gleichgewicht bringen, oder gar stürzen lassen
  • "tötet" man Skelettkrieger, zerstört aber nicht deren Schädel, können diese sich wieder zusammensetzen
  • setzt man die gefiederten Flügel eines Greifen in Brand kann dieser, solange seine Flügel brennen, nicht mehr fliegen

Es gäbe da noch so viel mehr was man an Details aufzählen könnte, mit denen die beiden Dragons Dogma Spiele einfach voll(gestopft) sind, wie das es vielfach versteckte Abkürzungen gibt, die teilweise nicht nur gefunden, sondern auch freigeschaltet werden wollen (z.B. indem man von der anderen Seite blockierte Türen öffnet) womit sich lange Laufwege drastisch verkürzen lassen, oder das es nur wenige Spiele gibt in denen sich die Zauber von Zauberern so befriedigend anfühlen, wie in Dragons Dogma 2, wo ein beschworener Tornado auch wirklich ein beschworener Tornado ist und Metorschauer auch genau das), das man sie hier einfach nicht alle aufzählen kann.

Das macht auch einfach einen bedeutenden Teil der großen Faszination der Dragons Dogma Spiele aus, das sie eben nicht nur ein contenttechnisch durchpoliertes Erlebnis vorsetzen (cineastisch pärsentierte Story und Quests, die den Spieler ohne Schnörkel von A nach B führen), sondern es einfach unzählige Details gibt, die man wirklich überall und bei jeder Sache entdecken kann. Es zeigt für mich auch, aus Sicht von Gamedesign, wie wichtig / gut so eine Detailverliebtheit sein kann um das Spielerlebnis zu bereichen, selbst wenn man davon ab nicht die epischste Story hat, nicht die cineastischste Präsentation (oder die beste Performence^^).

Mit offnen Augen und probierfreudig durch die Spielwelt zu gehen macht Dragons Dogma einfach am Markt kaum ein andere ARPG so gut nach (vielleicht noch Larian mit "Divinity: Original Sin 1/2" und "Baldurs Gate 3", aber dann wird es schon eng) und genau das macht die Reihe einfach einzigartig, großartig und spielenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gerade mal wieder Star Wars Squadrons rausgekramt. Dabei festgestellt, dass ich es im September 2021 offenbar das letzte Mal gespielt habe. Ist das echt so lange her? Wie die Zeit vergeht...
 
Bist du bei SW Outlaws dabei?

Habe ich mich bisher nicht mit beschäftigt… weiß nur, dass es wohl bald erscheint. Sonst gar nix :ka:

Aber bei meiner Flatterhaftigkeit/Launenhaftigkeit, was Games angeht (von der mangelnden Zeit und Muße mal abgesehen), lohnen sich Neukäufe momentan eher nicht für mich :schief:
 
Ist ein Star Wars Game mit weiblichem Han Solo:fresse:
Nicht zuletzt deshalb interessiert es mich nicht.
Jedes Star Wars Game, wo man irgend eine Form von Schmuggler spielt (z.B. SW: Shadows of the Empire, SW: The Old Republic, jetzt halt SW: Outlaws) ist dieser irgend eine Kopie von Han Solo, inkl. "Millennium Falcon", so boring!

Als wäre jeder verdammte Schmuggler in der Galaxis eine schlechte Kopie von Han Solo...
Nur nichts mit eigenen Charakter und eigenen Ideen ausdenken, wenn man auch einfach nur immer wieder die selbe Vorlage kopieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab' jetzt nach rund 70 Stunden mein erstes (von sechs) Enden in Shin Megami Tensei V Vengeance bekommen. Fantastisches Spiel - easily das beste JRPG seit Persona 5 - und sehr gut angelegte 70 EUR. Der Mix aus guter Story, guten Charakteren, solidem rundenbasierten Kampfsystem, dem Dämonen-Collectathon und den atmosphärischen Lokalitäten macht das Spiel zu einem Pflichtkauf für JRPG-Fans. Je nach Schwierigkeitsgrad ist das Spiel wirklich schwierig, weshalb leider auch ein wenig Grinding notwendig ist. Dafür bekommt das Spiel "nur" noch 9/10 Punkten. Ansonsten kann ich das Spiel wirklich jedem ans Herz legen.

SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240615002855.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240615003313.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240615003328.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240616165628.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240616165631.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240616165652.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240616190031.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240616234747.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240616234753.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240616234802.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240617224951.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240618000719.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240618001150.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240618004555.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240621174302.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240621174306.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240621174442.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622184256.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622211055.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622211141.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622211339.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622211720.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622211737.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622214118.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622214130.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622214148.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622214241.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622214400.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622214708.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622215003.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622220012.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622220946.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622221010.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622221107.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622222414.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622222458.jpg
SHIN MEGAMI TENSEI V_ Vengeance_20240622223042.jpg
 
Was älteres...

Devil May Cry 5

nachdem Maurice Weber es irgendwo mal als das beste Actiongame bezeichnet hatte, habe ich definitiv mehr erwartet. Es ist alles gut inszeniert, auch wenn man dem Game sein Alter ansieht, trotzdem fand ich es nicht wirklich packend. Zudem hätte ich mir vorher einen Story Recap geben sollen, da für mich als Serien-Neuling vieles nicht verständlich war. Die Story wirkte aber auch an sich teils konfus und kryptisch.

Zudem gab es leider auch sehr viel Nippon-Cringe! (Dantes Michael Jackson-Dance Einlage, nur so als Beispiel^^)

Davon ab, was haben die Japaner eigentlich immer mit den übergroßen Schwertern?!

Weiter geht's bei mir — und darauf freue ich mich extrem — mit dem Alan Wake 2 DLC.
 
Devil May Cry 5

nachdem Maurice Weber es irgendwo mal als das beste Actiongame bezeichnet hatte, habe ich definitiv mehr erwartet.
Man sollte halt nicht alles für zu voll nehmen, wovon Maurice so schwärmt und in blumigen Worten erzählt.
Da ist natürlich genauso viel Nostalgieverklärung und selektive Wahrnehmung mit drinnen wie bei den allermeisten anderen Spielern bisweilen gerne auch. ;)
 
Man sollte halt nicht alles für zu voll nehmen, wovon Maurice so schwärmt und in blumigen Worten erzählt.
Joa, stimmt. Einzelmeinungen nehme ich auch nur höchstens als Richtwert. Hier kam noch dazu, dass die Rezensionen auf Steam bei äußerst positiv stehen und der Preis auch mittlerweile sehr günstig ist.

Na ja, für einmal Durchspielen war's okay und sonderlich lang ist es ja auch nicht mit seinen 20 Missionen.
 
Inside (iPad)

Ein moderner Klassiker, der für so ziemlich jede Plattform erhältlich dürfte. Ein atmosphärischer und mysteriöser 2-D Side Scroller. Keine Action, kein Sammeln, nur Hirnschmalz für die Umgebungsrätsel.

9/10


Alan Wake 2 DLC (PS5)


Der kürzlich veröffentlichte DLC umfasst 3 kurze Episoden mit eigenständiger Story im Setting des Hauptspiels. Eine Episode ist dabei wieder ein Control Crossover.
Wer das Hauptspiel mochte, dürfte auch mit dem DLC seinen Spaß haben.

8/10


Trüberbrook (iPad)


Ein liebevoll gestaltetes Point & Click Adventure mit fast schon etwas zu einfachen Rätseln. Trotzdem spaßig.

7,5/10
 
Zuletzt bearbeitet:
Gestern auch Alan Wake 2 DLC begonnen.

1st Part von 3. Das ist einfach soo absurd und durchgeknallt, was schon was heißen soll, wenn es sogar das Maingame in Craziness toppt. Gunplay macht wieder enorm Spaß und hier muss man nicht mal mehr Rücksicht auf Muni geben^^
Großer Nachteil ist nur, dass die 1st Episode vieel zu kurz war :(

Freue mich richtig auf die anderen beiden Episoden, wobei ich mir die etwas aufsparen möchte, da der Haus am See DLC wohl noch etwas auf sich warten lassen wird.
 
Final Fantasy IX
War ursprünglich erschienen lange bevor ich JRPGs entdeckt habe. Spätestens mit Meguri Mod ist es aber sehr gut gealtert und imo auch noch zum nachholen geeignet. Dank der Mod hab ich dann auch das ATB auf Rundenkämpfe umstellen können.
Heute noch eine 8/10, auf der PS1 müssen es unglaubliche 11/10 gewesen sein.

Nun habe ich Forgotton Anne angefangen (gibt es gerade bei GoG im Angebot). Spielbarer Zeichentrickfilm trifft es wohl am besten. Spielerisch ist es ein bis jetzt relativ simpler 2,5D J&R Puzzler, dazu kommt aber eine dichte Story mit frischer Prämisse (wir befinden uns im Land der verschwundenen Dinge, die dort zum Leben erwachen) und Entscheidungsfreiheit.
Die Animationen lasen wirklich alles wie im Film aussehen, können, wenn man mal eben von/auf die Leiter steigen will, aber auch etwas langatmig werden.
 
Zurück