• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cyberpunk 2077: Weitere Sammelklage angekündigt, so reagiert CDPR

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cyberpunk 2077: Weitere Sammelklage angekündigt, so reagiert CDPR

Nach der Anwaltskanzlei Rosen Law Firm hat auch Schall Law aus Los Angeles eine Sammelklage gegen CD Projekt angekündigt. Die Grundlage dafür sollen Falschaussagen über den Zustand von Cyberpunk 2077 sein. CD Projekt plant währenddessen, sich gegen derartige Anschuldigungen vehement zu wehren.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Cyberpunk 2077: Weitere Sammelklage angekündigt, so reagiert CDPR
 

floppyexe

Software-Overclocker(in)
Man kann mit Sammelklagen jenseits des großen Teiches Firmen in den Ruin Treiben. Es sei denn man heißt: Deutscher Autohersteller.
Einfach die Konsoleros bei Games außen vor lassen. Nur für den PC entwickeln und fertig. Da umgeht man so manche Probleme die nach Jahren noch auftauchen.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Viel Spaß mit den 1-2 Spielen jährlich. Haupteinnahmequelle sind die Casual Gamer auf der Konsole.
Nope, bei weitem nicht. Bei CDPR sind die PC-Spieler die Hauptkundschaft, was sich auch in 59% Preorder auf PC äußert, während sich Konsolen usw. die restlichen 41% unter sich aufteilen. Und das ist nur Preorder, wie viele noch oben drauf kommen aus normalen Verkäufen können wir nur schätzen. Spiel verkauft sich aber prächtig.
 

catze

Komplett-PC-Käufer(in)
Brilliante Strategie!
Könntest glatt einer der Projektleiter des BER sein.
Wieso nicht? Es werden ja auch Spiele nur für die Konsolen entwickelt.Dadurch entgeht man Tatsächlich so einem Mist.Wenn Hänschen Klein auf seiner 10 Jahre alten Konsole noch ein aktuelles Spiel zocken will und dann rumjammert wenns nicht klappt oder ************************ aussieht.Sollte doch jedem Döddel klar sein das sowas nicht geht. Aber dadurch haben ja die Anwaltskanzleien in den USA wieder was zu tun ,dadurch das es soviele Dumme gerade dort gibt die genug Anlässe zu Klagen bieten (wie Katze in Mikrowelle trocknen usw), und Klage/Geldgeile Anwälte ist die Welt doch in Ordnung.Das Grundlegende Problem ist einfach das Viele einfach nicht überlegen oder nachdenken was funktionieren könnte und was nicht,aber Wunschdenken Regiert die Welt
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Wieso nicht? Es werden ja auch Spiele nur für die Konsolen entwickelt.Dadurch entgeht man Tatsächlich so einem Mist.Wenn Hänschen Klein auf seiner 10 Jahre alten Konsole noch ein aktuelles Spiel zocken will und dann rumjammert wenns nicht klappt oder ************************ aussieht.Sollte doch jedem Döddel klar sein das sowas nicht geht.
Ich verstehe einfach nicht, warum Leute wie du bei dieser ganzen Sache Konsolenspieler als die Dummen hinstellen? Die einzigen die hier "dumm“ waren, sind CDPR, denn die haben die Konsolenversionen in den Sand gesetzt.
Anstatt dass wir Gamer aber in dieser Sache einmal zusammenhalten, schreiben manche PCler so einen Scheiß.
 

Davki90

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich finde es nicht fair, dass jetzt alle auf CD Project Red einschiessen. Es sind auch nur Menschen und die meisten ihrer Investoren habe keine Ahnung von Gameentwicklung, sondern wollen nur gross Geld machen, wie halt leider oft in unserer kapitalistischen Gesellschaft. CDPR sollte die Börse lieber verlassen.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Ich finde es nicht fair, dass jetzt alle auf CD Project Red einschiessen. Es sind auch nur Menschen
Für mich persönlich ist das so:
Ich bin selbstständig, und wenn ich Mist baue und Fehler mache, dann bin ich derjenige, der dafür gerade stehen muss. Es ist dann nur fair, dass mein Kunde an mir und der geleisteten Arbeit Kritik übt. Natürlich sollte das möglichst sachlich passieren, aber ich kann nun mal nicht erwarten, dass der Kunde beide Augem zudrückt, für das Geld, das er bezahlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Ich finde es nicht fair, dass jetzt alle auf CD Project Red einschiessen. Es sind auch nur Menschen und die meisten ihrer Investoren habe keine Ahnung von Gameentwicklung, sondern wollen nur gross Geld machen, wie halt leider oft in unserer kapitalistischen Gesellschaft. CDPR sollte die Börse lieber verlassen.
Was heißt nicht fair? Die Projektleitung bzw. die Managementebene hat nun mal eben großen Mist gebaut. Die Entwickler können da weniger etwas dafür, die haben sogar noch versucht zu retten was zu retten ist. Nicht wenige talentierte Mitarbeiter werden vermutlich dem Unternehmen den Rücken kehren was jetzt schon mal Qualitätseinbußen für das nächste Projekt bedeuten könnte. Ergo auch für uns Spieler schlecht. Jeder Spieleentwickler möchte Geld verdienen, dass ist klar. Trotzdem müssen ganz klar Fehler eingestanden werden und dementsprechend auch Verantwortliche ihren Hut nehmen. Das passiert heutzutage aber nie, egal in welcher Branche. Das CDPR an die Börse gegangen ist um den großen Reibach zu machen, trifft sie nun umso härter, da dort auch die ganzen Piranhas zu finden sind die sich nur um ihre eigene Rendite scheren. Ich gebe dir Recht, dass CDPR die Börse verlassen sollte, aber ich glaube so einfach wird das nicht werden bzw. werden das die Gründer wohl nicht in Betracht ziehen. Der Schaden ist bereits angerichtet. Lustigerweise hatte ich kurz nach Erscheinen von Cyberpunk 2077 davon gelesen, dass es die Gründer zu Milliardären gemacht hätte. Eine Woche später kamen Artikel, dass CDPR Milliardenverluste eingefahren hat dank der Kurstalfahrt.
 

floppyexe

Software-Overclocker(in)
Brilliante Strategie!
Könntest glatt einer der Projektleiter des BER sein.
Lies Dein Zitat. Sagt alles.
Ich verstehe einfach nicht, warum Leute wie du bei dieser ganzen Sache Konsolenspieler als die Dummen hinstellen? Die einzigen die hier "dumm“ waren, sind CDPR, denn die haben die Konsolenversionen in den Sand gesetzt.
Anstatt dass wir Gamer aber in dieser Sache einmal zusammenhalten, schreiben manche PCler so einen Scheiß.
"Wir" Gamer gibts schon lange nicht mehr. Liest man hier täglich im Forum.
Du machst selber einen Unterschied in dem Du schreibst: schreiben manche PCler...
Ich bin nach wie vor der Meinung das Games für jede Platform separat entwickelt werden sollten.
Denn die eierlegende Wollmilchsau gabs nicht und wird es nicht geben. Im Gegenteil- die Kluft zwischen den Plattformen wird immer größer...
Das CDPR einen Fehler gemacht hat bestreitet niemand, ab nur nur in Form von plattformübergreifender Entwicklung.
Das einzige was heute noch zählt sind Aktionäre und ihre Anwälte. Die Arbeit und die Menschen dahinter sind doch nur noch einen Dreck wert.
Im Übrigen: 2077 läuft tadellos bei mir. Keine Ruckler oder Bugs oder andererweitige Probleme.
Prost
 
Zuletzt bearbeitet:

HyperBeast

Freizeitschrauber(in)
Hätte nichts dagegen wenn CD Red Projekt mal pleite geht um hier ein Exempel zu statuieren, was mal die Runde macht, wenn man unfertige Spiele für den Vollpreis auf den Markt wirft.

Absolut kein Verständnis für solche Geschäftsmodelle, trifft ja Rockstar Games und andere auch die mit Bugfield und RDR 2 große Titel auf den Markt werfen die teilweise nur so vor Bugs strotzen.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Das CDPR einen Fehler gemacht hat bestreitet niemand, ab nur nur in Form von plattformübergreifender Entwicklung.
Nein, der Fehler war sich nicht genug Zeit gelassen zu haben. Denn das Problem der Konsolenversion ist nicht die Grafik, sondern dass das Spiel verbuggt und unfertig ist. Auf meiner PS5 ist CP ungefähr alle anderthalb Stunde abgestürzt und ich habe in all den Jahren in denen ich zocke bisher in noch keinem Game so viele Bugs und Glitches auf einem Haufen gesehen.
Hier im Forum wird immer so getan als hätten Konsolenspieler, mit ihrer alten Hardware die diese zu Hause stehen haben, an das Spiel zu hohe Ansprüche gehabt. Wenn es heutzutage als zu hoher Anspruch gewertet wird, wenn Spieler für ihr Geld ein zumindest halbwegs brauchbares und halbwegs ausgereiftes Game erwarten, dann finde ich das schon sehr eigenartig...
 
Zuletzt bearbeitet:

Der_Affenkoenig

Schraubenverwechsler(in)
Klar, einerseits wünscht man sich fertige Spiele und dass mal so ne Klage durchkommt, damit man nicht mit bugbehafteten halbfertigen Games immerzu bombardierd wird, wie es in letzter Zeit bei fast jedem Release passiert....
andererseits hoffe ich, dass das nicht zu übel ausgeht, da ich Cyberpunk für ein richtig geiles Spiel helte, ....auch wenn es ab und an mal abstürzt (was aber auch nicht so oft passiert) und hoffe, dass vielleicht noch irgendwann mehr Content kommt, da ich atm schon die Story mehrmals durchgespielt habe und auch die ganzen Nebenmissionen und Aufträge fast vollständig abgearbeitet habe..... was wohl nichtmehr passieren wird, wenn CDPR pleite deswegen geht xD
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Hätte nichts dagegen wenn CD Red Projekt mal pleite geht um hier ein Exempel zu statuieren, was mal die Runde macht, wenn man unfertige Spiele für den Vollpreis auf den Markt wirft.

Absolut kein Verständnis für solche Geschäftsmodelle, trifft ja Rockstar Games und andere auch die mit Bugfield und RDR 2 große Titel auf den Markt werfen die teilweise nur so vor Bugs strotzen.
Und was hast du dann davon wenn sie pleite gehen? Denkst du das juckt bspw. ein EA oder Activision? Die lachen sich doch ins Fäustchen weil sie billig deren IPs aufkaufen können und die zu ihrem GaaS-Mist verwursten. Es liegt hauptsächlich an den Spielern, dass die mal ihren Konsum überdenken und solche Geschäftsmodelle boykottieren. Große Konzerne wie EA oder Take Two kannst du nur durch ein Mittel unter Druck setzen, in dem du ihren Müll nicht mehr kaufst. Wenns ihnen in der Brieftasche wehtut, werden sie sich den Wünschen der Konsumenten fügen. Wird nur niemals passieren.
 

LDNV

Software-Overclocker(in)
Wieso nicht? Es werden ja auch Spiele nur für die Konsolen entwickelt.Dadurch entgeht man Tatsächlich so einem Mist.Wenn Hänschen Klein auf seiner 10 Jahre alten Konsole noch ein aktuelles Spiel zocken will und dann rumjammert wenns nicht klappt oder ************************ aussieht.Sollte doch jedem Döddel klar sein das sowas nicht geht. Aber dadurch haben ja die Anwaltskanzleien in den USA wieder was zu tun ,dadurch das es soviele Dumme gerade dort gibt die genug Anlässe zu Klagen bieten (wie Katze in Mikrowelle trocknen usw), und Klage/Geldgeile Anwälte ist die Welt doch in Ordnung.Das Grundlegende Problem ist einfach das Viele einfach nicht überlegen oder nachdenken was funktionieren könnte und was nicht,aber Wunschdenken Regiert die Welt

Na dann hätte CD Projekt ja für die 16 FPS Version der alten Konsolen auch nur die hälfte des Geldes nehmen brauchen :D Oder aber man darf als Kunde durchaus davon ausgehen das dass Produkt was von mir erworben wird funktioniert wie es soll. Was machen wa da denn nun?

Mir eigentlich egal. Hab es inkl. aller Enden nun beendet und mach ein 2ten Run inkl aller Nebenmissionen und hab mein Spaß.

Aber so manches Gewäsch...
Eher trifft das auf den PC Bereich zu wo Leute mit teils 10 Jahre alten CPUs (2600k und ähnliches) rum heulen weil ein Spiel im CPU Limit hängt und ja ach so Mistig Optimiert ist :D

Oder wo man sich mit 1500€ GPU´s mit Tricksereien ala DLSS begnügen muss um mit den neusten Technischen Spielereien flüssige Framerates zu generieren.

Die Technik ist natürlich toll, aber hoffentlich ebenso klar was ich meine ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Klar hat CD Projekt mit diversen Aussagen über den Zustand im Nachhinein sehr fragwürdige Aussagen getätigt. Aber das grenzt ja mittlerweile an ne Hexenjagd wo irgendwelche US Firmen versuchen mit Klagen Kohle rauszuholen.

Gab und gibt zig Spiele die in katastrophalem Zustand auf den Markt kamen, so ein Aufruhr ist jetzt aber neu.
Bin ja auch dafür, dass Software gefälligst in nem vernünftigen Zustand zu veröffentlichen ist, aber hier dürfen wir aktuell Covid und das Homeoffice auch nicht als Umstand aus den Augen verlieren. So ein komplexes Softwareprojekt ist dezentral wesentlich schwieriger zu steuern.
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Ich verstehe einfach nicht, warum Leute wie du bei dieser ganzen Sache Konsolenspieler als die Dummen hinstellen? Die einzigen die hier "dumm“ waren, sind CDPR, denn die haben die Konsolenversionen in den Sand gesetzt.
Anstatt dass wir Gamer aber in dieser Sache einmal zusammenhalten, schreiben manche PCler so einen Scheiß.
Das ist wohl so n Pullermann-Ding.

Für mich persönlich ist das so:
Ich bin selbstständig, und wenn ich Mist baue und Fehler mache, dann bin ich derjenige, der dafür gerade stehen muss. Es ist dann nur fair, dass mein Kunde an mir und der geleisteten Arbeit Kritik übt. Natürlich sollte das möglichst sachlich passieren, aber ich kann nun mal nicht erwarten, dass der Kunde beide Augem zudrückt, für das Geld, das er bezahlt.
Und was ist mit deinen Untergebenen? Die machen ja auch nur das, wozu sie angewiesen wurden. Es sind letztlich nicht nur die Kunden die Leidtragenden, sondern eben auch die Mitarbeiter. In diesem Fall eben die Angestellten bei CDPR, die ja auch selbst ordentlich Kritik geübt haben und die auch die Kritik der Spieler als erstes zu spüren bekamen. Wenn jemand zur Rechenschaft gezogen werden sollte, dann eben das Management.

Deswegen finde ich es ziemlich zum Kotzen, wenn (auch hier im Thread) Leute sagen, dass die Firma ruhig pleite gehen kann.

Man kann von all dem Scheiß halten, was man will, aber letztlich merkt man dem Spiel doch sehr an, dass da Talente dran gearbeitet haben. Nach wie vor bin ich davon überzeugt, dass hier eindeutig absolut missglücktes und katastrophales Management schuld daran ist.
 

phila_delphia

Software-Overclocker(in)
Natürlich muss es eine Möglichkeit geben Investoren vor dreiser Abzocke zu schützen. Doch so sehr mich mir bei manchem Industrie-Skandal in Deutschland ein drastischeres Vorgehen der Justiz gewünsch hätte, so wenig halte ich von der amereikanischen Rechtssprechung, die ermöglicht, das Anwaltskanzleien Kunden werben, die ihnen eine Klage gegen wenauchimmer ermöglicht...

Grüße

phila

P.S.: Während manche hier sich über eine Sammelklage gegen CDP zu freuen scheinen, frage ich mich: Weshalb wohl gibt es keine Sammeklagen gegen Lootboxen und andere Abzocke in Spielen? Ach richtig - weil da ja natürlich der Aktienkurs stimmt!
 
Zuletzt bearbeitet:

beastyboy79

Software-Overclocker(in)
Wieso nicht? Es werden ja auch Spiele nur für die Konsolen entwickelt.Dadurch entgeht man Tatsächlich so einem Mist.Wenn Hänschen Klein auf seiner 10 Jahre alten Konsole noch ein aktuelles Spiel zocken will und dann rumjammert wenns nicht klappt oder ************************ aussieht.Sollte doch jedem Döddel klar sein das sowas nicht geht. Aber dadurch haben ja die Anwaltskanzleien in den USA wieder was zu tun ,dadurch das es soviele Dumme gerade dort gibt die genug Anlässe zu Klagen bieten (wie Katze in Mikrowelle trocknen usw), und Klage/Geldgeile Anwälte ist die Welt doch in Ordnung.Das Grundlegende Problem ist einfach das Viele einfach nicht überlegen oder nachdenken was funktionieren könnte und was nicht,aber Wunschdenken Regiert die Welt

Stimmt, die werden CDPR unter Androhung von Gewalt dazu gezwungen haben, so eine Disk in eine Hülle mit PS4- Aufdruck zu legen.

Und die dummen PS4-Nutzer haben es denn geistiger Umnachtung einfach gekauft. Stand ja PS4 drauf.
Klarer Userfehler!
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
In manchen Diskussionen rund um CDPR und Cyberpunk klingt es so, als hätte man CDPR quasi dazu gezwungen eine Konsolenversion von CP zu erstellen.
Man sollte allerdings nicht vergessen, dass schon The Witcher 2 2011 für die 360 umgesetzt wurde, und The Witcher 3 neben PS4 (Pro) und One (X) gar für die Switch. Rechnet man die Entwicklungszeit für TW2 mit ein, dann sind CD Project seit mindestens 10 Jahren Multiplattform-Entwickler
 

Manner1a

Freizeitschrauber(in)
@catze - Katzen trocknet man mit einem anständigen deutschen Haartrockner, z. B. von Braun, sofern sie das Geräusch in Ordnung finden und die anständig temperierte Luft sie kitzelt.

@floppyexe - Ja, aber Gran Turismo mit dem Steuerkreuz zu spielen mit Original Gamepad ist schon etwas Feines. Bezüglich Teil 7 wäre es schön, wenn Sony das Kühlkonzept der PS5 verbessert gemäß den Empfehlungen von Gamers Nexus, es sei denn der heißer laufende Speicher hält das aus und verursacht keine Garantiefälle für die Konsolen selbst.

Man muss nicht den ganzen Konsolenmarkt inkl. der putzigen Spiele von Nintendo weg nuken, nur weil irgendwelche Polen und/oder Leute mit dunkler Hautfarbe Unfug geredet haben.

@Lios Nudin - Während PCGH als vergleichendes Beispiel AMD verlinkt und ihre Aussagen zu Liano und 30 Mio Dollar Zahlung, um einem Gerichtsprozess zu entgehen, haben andere schon das polnische Entwicklerstudio und ihre Absichten, den Hype um Cyberpunk 2077 zu kontrollieren, mit der Wahl Hitlers zum Mann des Jahres 1938 im TIME Magazine verglichen. Darüber echauffiert sich CD Project RED ebenso.
 
Zuletzt bearbeitet:

ric84

Freizeitschrauber(in)
Meine Fresse, geht mir dieser Shitstorm auf den Sack. Scheiß Welt. Es gibt nur noch Hate und Geldgier, ich hasse es. Und natürlich geiern wieder amerikanische Anwälte, war doch klar. Diese lastgen Konsolen Bobbies sollten auch langsam mal das Hirn einschalten und kapieren, das 8 Jahre alte Hardware nicht mehr mithalten kann und die Entwickler Kompromisse eingehen müssen. Ok die vielen Abstürze auf den Konsolen gehen wirklich nicht, aber Texturmatsch ist eben so, das sind Konsolen und keine Drölftausend Euro Masterrace Maschinen.
 

rum

Software-Overclocker(in)
Alles ganz toll und vor allem auch ganz, ganz schlimm und nun lasst mal das Internet und seine Poweruser so richtig schön ausrasten und ausser sich vor Wut wild um sich schlagen und drohen und fluchen und heulen und UND, UND und Klagen (!!), und ... und und .. und und und. Soll mir recht sein denn das geht alles am Arsch vorbei ...

Einzige was mit stört ist, dass anscheinend andere Spiele verschoben wurden wegen DIESEM EINEN SUPER TOLLEN HPYETRAIN-GAME. Ich scheiß auf den Hypetrain und auf Werbung. Ich möchte endlich mal wieder ein paar ordentliche Qualitätsgames in möglichst breitgefächerten Genres haben.
Zum Glück scheint der ganze Shooter-Bullshit mit CoD & Lootboxen Co. KG mit dem Ende der 43. Neuauflage mit erneut neuem Setting (juhuu!!) und neuen Texturen (der Wahnsinn!!) und ansonsten änlichen Inhalten und Gameplay langsam mal an Fahrt zu verlieren. Hoffentlich gibts in der neuen Dekade mal ein paar mehr Spiele, die mich wirklich reizen und mich an sich binden. Nicht falsch verstehen: habe früher auch mal aktiv Counter Strike und zB. auch SC:BW bis zur Bundesliga und International Championships im PvP gespielt aber in meiner aktuellen Lebensphilosophie stört mich halt dieses dumme rumgehype um irgendwelche Spiele, welche die aufgebaute Erwartungshaltung eh niemals einhalten können und deswegen aber vielleicht andere Perlen in der ganzen Internet-Bullshit-Hysterie unter gehen.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Diese lastgen Konsolen Bobbies sollten auch langsam mal das Hirn einschalten und kapieren, das 8 Jahre alte Hardware nicht mehr mithalten kann und die Entwickler Kompromisse eingehen müssen.[...] aber Texturmatsch ist eben so, das sind Konsolen und keine Drölftausend Euro Masterrace Maschinen.
Das war und ist nicht das Problem der Konsolenversion bzw. der Konsolenspieler mit Cyberpunk.
Ich weiß wirklich nicht, was diese Ansagen an Konsolenspieler immer sollen? Weder haben Konsolenspieler CDPR dazu genötigt Cyberpunk für PS4 und One zu veröffentlichen, noch haben sie High-End PC Grafik gefordert oder erwartet.
 
Zuletzt bearbeitet:

sauerkraut4tw

PC-Selbstbauer(in)
Wo kann ich mich anschließen? Ich bin auch in CD Projekt investiert. Halte es aktuell noch, da ich Hoffnungen habe, dass mit den ersten DLCs sich der Kurs normalisiert. Dann stoße ich sofort ab... hoffe auf nicht zu große Verluste :(
 

Manner1a

Freizeitschrauber(in)
@rum - Die Hoffnung besteht, Leuten durch diesen Vorfall etwas beibringen zu können, wodurch sich das Verhalten der Mitmenschen insgesamt bessert und man sich weniger darüber aufregt.
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Alles ganz toll und vor allem auch ganz, ganz schlimm und nun lasst mal das Internet und seine Poweruser so richtig schön ausrasten und ausser sich vor Wut wild um sich schlagen und drohen und fluchen und heulen und UND, UND und Klagen (!!), und ... und und .. und und und. Soll mir recht sein denn das geht alles am Arsch vorbei ...

Einzige was mit stört ist, dass anscheinend andere Spiele verschoben wurden wegen DIESEM EINEN SUPER TOLLEN HPYETRAIN-GAME. Ich scheiß auf den Hypetrain und auf Werbung. Ich möchte endlich mal wieder ein paar ordentliche Qualitätsgames in möglichst breitgefächerten Genres haben.
Zum Glück scheint der ganze Shooter-Bullshit mit CoD & Lootboxen Co. KG mit dem Ende der 43. Neuauflage mit erneut neuem Setting (juhuu!!) und neuen Texturen (der Wahnsinn!!) und ansonsten änlichen Inhalten und Gameplay langsam mal an Fahrt zu verlieren. Hoffentlich gibts in der neuen Dekade mal ein paar mehr Spiele, die mich wirklich reizen und mich an sich binden. Nicht falsch verstehen: habe früher auch mal aktiv Counter Strike und zB. auch SC:BW bis zur Bundesliga und International Championships im PvP gespielt aber in meiner aktuellen Lebensphilosophie stört mich halt dieses dumme rumgehype um irgendwelche Spiele, welche die aufgebaute Erwartungshaltung eh niemals einhalten können und deswegen aber vielleicht andere Perlen in der ganzen Internet-Bullshit-Hysterie unter gehen.
Wow...iss lieber mal n Snickers.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
So viel mimimi. Hat Mama die Schnürsenkel nicht gebunden oder was ist los?

Mal sehen wie die Sammelklagen ausgehen. Ich unterstütze CDPR wo ich kann. Sie haben gute Produkte, eine sehr gesunde Einstellung dem Kunden gegenüber. Gängeln keinen mit DRM (naja gut die Presse hatte DRM bei Cyberpunk damit das nicht geleakt wird, boohoo!). Haben sehr guten Service. Betreiben einen guten Shop, der im Gegensatz zu manch anderen (*hust* Epic *hust*) keine hinterhältigen Taktiken nutzt und Exklusivität erzwingt.

Oben drauf haben sie ein gutes Spiel abgeliefert. Paar nicht kritische Bugs hier und da stören keinen, da gab es wesentlich schlimmeres und das hat auch keine Sau gestört.
Da releasen andere solche Spiele wie No Man's Sky und Fallout 76, die werden von der Community zerrissen, von der Presse auch, aber sonst juckt das keinen. Hier haben wir das Gegenteil - die Leute lieben das Spiel, es hat gute Bewertungen auf der Hauptplattform und gute Bewertungen in der Presse, aber Snowflakes wollen die Firma brennen sehen. Was läuft schief bei euch? Neue Pandemie ausgebrochen die Hirnzellen angreift?
 

Tarjei

Komplett-PC-Käufer(in)
Klar hat CD Projekt mit diversen Aussagen über den Zustand im Nachhinein sehr fragwürdige Aussagen getätigt. Aber das grenzt ja mittlerweile an ne Hexenjagd wo irgendwelche US Firmen versuchen mit Klagen Kohle rauszuholen.

Gab und gibt zig Spiele die in katastrophalem Zustand auf den Markt kamen, so ein Aufruhr ist jetzt aber neu.
Bin ja auch dafür, dass Software gefälligst in nem vernünftigen Zustand zu veröffentlichen ist, aber hier dürfen wir aktuell Covid und das Homeoffice auch nicht als Umstand aus den Augen verlieren. So ein komplexes Softwareprojekt ist dezentral wesentlich schwieriger zu steuern.
Ist sicher so das man das ganze dezentral schwieriger hin bekommt. Allerdings sollte man dabei beachten wie viele Jahre CP in Entwicklung war und welchen eher kleinen Teil davon die Covid-Zeit einnimmt. Was war den Rest der Zeit dann das Problem? Und vor allem ändert es eines nicht: wenn man sich dazu hinreißen lässt Versprechungen und Statements über den Zustand eines Produktes (in diesem Falle die Konsolenversionen)abzugeben dann wird man später auch auf genau diese Aussagen festgenagelt und das fertige Produkt daran gemessen.
Um mal eine Analogie zu bemühen: Wenn ich als Pflegepersonal am Telefon den Angehörigen meines Patienten sagen würde ihm geht es prima und er kann bald entlassen werden, und sie kommen zu Besuch und finden ihn sediert und beatmet vor dann wird das zu Unmut führen....
 
Oben Unten