• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

AMD hat in dem seit 2015 laufenden Rechtsstreit um die Bulldozer-Prozessoren mit vier Modulen eine Einigung erzielt. Das Unternehmen zahlt einigen Kunden eine Entschädigung von 35 US-Dollar pro Prozessor. Insgesamt sollen die Kosten maximal bei 12,1 Millionen US-Dollar liegen. Nach Ansicht der Kläger hatten die Prozessoren keine acht, sondern nur vier Kerne.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung
 

Schori

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Hat dich für die Kläger ja richtig gelohnt... :klatsch:
 

cPT_cAPSLOCK

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Hat dich für die Kläger ja richtig gelohnt... :klatsch:

Also eigentlich hätten sie ja meiner Meinung nach gar nix verdient, da es einfach nur ein billiger Weg ist, das amerikanische Rechtssystem auszuhöhlen, weil man die große Kohle wittert. Das haben die bestimmt nicht deshalb gemacht, weil sie sich von AMD getäuscht gefühlt haben. Wer das technische Verständnis besitzt, diesen Punkt ("Bulldozer hat gar nicht 8 Kerne") vorzubringen, der hat auch das technische Verständnis, Benchmarks nachzuschauen und sich ein eigenes Bild über die Performance zu machen. Und damit haben die genau das bekommen, was sie nach bestem Wissen und Gewissen gekauft haben, im Nachhinein maulen ist dann doch ein bisschen lächerlich.
gRU?; cAPS
 

cPT_cAPSLOCK

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Laut Computerbase-Test lag der FX-8150 anfangs bei 230€. So günstig war der also nicht mal.
gRU?; cAPS
 

VikingGe

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Es ist schon etwas absurd, dass man dem ganzen überhaupt stattgegeben hat. Bulldozer war keine besonders gute Architektur, aber da wegen des Kerndesigns von False Advertising zu sprechen, ist schon lächerlich.
 

perupp

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Die Amis wieder, echt gestörtes Land, wegen jedem scheiß bekommt man da eine Entschädigung..

Sorry, AMD hat nichts verschwiegen und für mich sind 8 integer Kerne 8 Kerne, sonst hätte alles vor dem 486 DX null Kerne gehabt
 

FanboyOfMySelf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Die einzigen die hier „gewonnen“ haben sind wohl einzig und alleine die Anwälte...
3,6 Millionen können sich schon sehen lassen...

Die restlichen Millionen stecken sich auch andere in die Tasche glaube nicht das irgendein Früherer Kunde eine Entschädigung erhält.
 

openSUSE

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

...AMD hätte sich beim Marketing demnach nicht an einer technischen Spezifikation, sondern an der Erwartungshaltung der Kunden richten müssen.

Ich schäme mich US-Bürger zu sein.
 

paddypitt87

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Stupide Amerikaner eben. Sorry, aber das ist typisch für diese Nation und unfassbar zu verstehen. Man wird so viel auf der Welt verarscht, Das mit den Kernen ist dagegen ein Witz und nichtmal ausreichend begrünbar (AMD hat gegen nix verstoßen) und noch dazu belastend für AMD, wo es denen jetzt aktuell jetzt auch nicht so mega gut geht (verglichen mit Intel z.B.)

Naja wenn man sogar zu blöd sich sich mal das Datenblatt anzusehen, was ja alles offen gelegt ist bzw. es gar mal zu verstehen. Aber das man damit dann auch noch durchkommt:nene:

Vor allem...Unserer Ansicht nach 4 Kerne! Aha ok dann eben 4, Ist genauso unkorrekt -.-

Ein Kern muss einfach mal seit dem eben definiert werden. Jetzt ändert sich eigentlich nichts und das würde doch Sinn machen oder?

Was ist eigentlich daran so Schwer? Damals gab es nur Singlecore, dieser hatte eben alle Technischen Ressourcen für sich, soll das doch für alle Kerne gelten, ist doch das naheliegendste.

AMD hat sich mit der FX Architektur in absolut allen Fällen einfach nur selber geschadet, Sehr traurig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Hat dich für die Kläger ja richtig gelohnt... :klatsch:

Du darfst nicht vergessen, es gibt da auch Großkunden für Opteron Prozessoren die ebenfalls auf Bulldozer basieren und eine etwas größere Serverstruktur dürfte bei 35$ pro Prozessor schon einiges ausmachen, vorallem wenn der Preis schon durch die Stückzahl geringer war als im normalen Handel.
Auch wenn die Architektur sich nie wirklich groß im Servermarkt verbreitet hat, gab und gibt es durchaus einige Anbieter die neben Intel auch AMD anboten und anbieten.
 

Elsathar

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Serverkunden sind von der Klage nicht betroffen. Lediglich Privatkunden die einen FX 8100, 8120 oder 8150 gekauft haben, haben jetzt einen Anspruch auf die 35 US-Dollar. Käufer von Prozessoren mit anderer Modulanzahl oder anderer Architektur (Piledriver, Steamroller, Excavator) haben keinen Anspruch. Und nein, das muss man nicht verstehen ;)

Edit: Siehe den nachfolgenden Beitrag von pipin. Der Text wurde entsprechend angepasst
 
Zuletzt bearbeitet:

paddypitt87

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Du darfst nicht vergessen, es gibt da auch Großkunden für Opteron Prozessoren die ebenfalls auf Bulldozer basieren und eine etwas größere Serverstruktur dürfte bei 35$ pro Prozessor schon einiges ausmachen, vorallem wenn der Preis schon durch die Stückzahl geringer war als im normalen Handel.
Auch wenn die Architektur sich nie wirklich groß im Servermarkt verbreitet hat, gab und gibt es durchaus einige Anbieter die neben Intel auch AMD anboten und anbieten.

Es geht ja auch oft nur um das prinzip dahinter und nicht um das Geld.
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Serverkunden sind von der Klage nicht betroffen. Lediglich Privatkunden die einen FX 8100, 8120 oder 8150 gekauft haben, haben jetzt einen Anspruch auf die 35 US-Dollar. Käufer von Prozessoren mit anderer Modulanzahl oder anderer Architektur (Piledriver, Steamroller, Excavator) haben keinen Anspruch. Und nein, das muss man nicht verstehen ;)

Oh ok, das geht aus der Nachricht leider einmal wieder nicht hervor, das muss man dann wirklich nicht verstehen...

Dann hab ich nichts gesagt.
Ich ging davon aus das es grundlegend um die Bulldozer Architektur im ganzen geht, nicht nur um die Prozessoren für den "normalen" Endkunden.
Das mutet dann doch schon sehr seltsam an vorallem das das dann nur Kunden betrifft die über AMD's Seite gekauft haben.
 

pipin

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Serverkunden sind von der Klage nicht betroffen. Lediglich Privatkunden die einen FX 8100, 8120 oder 8150 gekauft haben, haben jetzt einen Anspruch auf die 35 US-Dollar. Käufer von Prozessoren mit anderer Modulanzahl oder anderer Architektur (Piledriver, Steamroller, Excavator) haben keinen Anspruch. Und nein, das muss man nicht verstehen ;)

FX-8120, FX-8150, FX-8320, FX-8350, FX-8370, FX-9370 oder FX-9590!


Insgesamt soll das eine Maximalsumme von 12,1 Millionen US-Dollar bedeuten, wobei 3,6 Millionen US-Dollar an die Anwälte gehen. Laut The Register nehmen normalerweise nur 15-20 Prozent der möglichen Kunden wirklich an einer solchen Sammelklage teil, das heißt die tatsächlichen Kosten für AMD dürften im Bereich um 5 Millionen US-Dollar liegen.

Das ist grober Käse, den ihr da geschrieben habt.
- 12,1 Millionen sind es auf jeden Fall, entweder werden sie auf die Antragsteller nach Abzug aller Kosten verteilt oder einem vorgeschriebenen Zweck zugeführt
- die Anwaltskosten müssen noch ausgehandelt werden, sie könnten 30 Prozent der Summe betragen, üblich sind aber wohl nur 15 bis 20 Prozent
- das ganze muss auch noch von einem Richter abgesegnet werden, wenn der damit nicht zufrieden ist, geht das vielleicht doch noch vor Gericht
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Bei der Hardwaremafia ist so einiges schwer zu definieren.

Wir müßen uns auf die Erklärungsmodelle verlaßen und das führt bei Konzernen immer dazu, daß der Kunde das nachsehen hat.

Erlebt hat es der Konsument jüngst beim RT Hoax, der immer noch verkrampft durchgezogen wird, daß es da AMD nicht besser treibt als Nvidia, das kann ich sofort glauben.
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Stupide Amerikaner eben. Sorry, aber das ist typisch für diese Nation und unfassbar zu verstehen. Man wird so viel auf der Welt verarscht, Das mit den Kernen ist dagegen ein Witz und nichtmal ausreichend begrünbar (AMD hat gegen nix verstoßen) und noch dazu belastend für AMD, wo es denen jetzt aktuell jetzt auch nicht so mega gut geht (verglichen mit Intel z.B.)

Naja wenn man sogar zu blöd sich sich mal das Datenblatt anzusehen, was ja alles offen gelegt ist bzw. es gar mal zu verstehen. Aber das man damit dann auch noch durchkommt:nene:

Vor allem...Unserer Ansicht nach 4 Kerne! Aha ok dann eben 4, Ist genauso unkorrekt -.-

Ein Kern muss einfach mal seit dem eben definiert werden. Jetzt ändert sich eigentlich nichts und das würde doch Sinn machen oder?

Was ist eigentlich daran so Schwer? Damals gab es nur Singlecore, dieser hatte eben alle Technischen Ressourcen für sich, soll das doch für alle Kerne gelten, ist doch das naheliegendste.

AMD hat sich mit der FX Architektur in absolut allen Fällen einfach nur selber geschadet, Sehr traurig.

Du meinst es ist egal ob eine 970 mit 4 GB beworben wird und tatsächlich nur 3,5 GB + 512 MB Krüppelspeicher besitzt? Hier geht es nur darum das du dich als Endkunde durch falsches Marketing nicht verarschen lässt. Immerhin existiert die Sammelklage in den USA, im Gegensatz zu Deutschland. Denn wir sind in solch einem Fall die Dummen. Dafür können wir uns daran erfreuen das dass Strafmaß bei Raubkopien wesentlich höher ausfällt als bei Vergewaltigungen, stimmts? ;)
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Damit darf man ja wohl AMD im Boot des kreativen Marketings begrüßen, wo nvidia und Intel bereits sitzen. Schön, dass man alle auf einem Level hat :D
 

Chatstar

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Das CPU Layout sagt klar aus 8 Kerne , 8 CPU´s .somit ein Octacore.
Wie Die zusammenarbeit untereinander und miteinander ist ,das steht auf einem anderen Blatt Papier. Wenn das AMD der Laienjury klarmacht ,ist der Prozess so gut wie gewonnen.
Ich wuender mich schon länger warum erst so eine Klage stattgegeben wurde. Die Fakten liegen klar auf der hand da muss nichts diskutiert werden. Ich gehe mal davon aus das die Leute dene einfach Langweillig ist und die nicht zu tun haben also wird versucht Krümelkackerei zu betreiben.
Würde AMD den Prozess verlieren müsste man auch Intel Verklagen da Sie duch HT dies auch als CPU Unit ansehen was somit falsch wäre.
 

Unrockstar85

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Damit darf man ja wohl AMD im Boot des kreativen Marketings begrüßen, wo nvidia und Intel bereits sitzen. Schön, dass man alle auf einem Level hat :D

Das ist doch nichts neues...aber technisch ist 8 Core eben richtig. Das man hier sich an Intel orientieren möchte als Kläger ist irgendwie lustig.
 

perupp

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Damit darf man ja wohl AMD im Boot des kreativen Marketings begrüßen, wo nvidia und Intel bereits sitzen. Schön, dass man alle auf einem Level hat :D

Eigentlich nicht, da es technisch def ein 8 Kerner ist, wenn eine Integer einheit kein Kern sein sollte, dann hätten alle Prozessoren vor 486DX keinen Kern gehabt und gibt immer noch genug Designs die ohne Fließkommereinheit kommen, haben die auch keinen Kern?
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Das CPU Layout sagt klar aus 8 Kerne , 8 CPU´s .somit ein Octacore.
Wie Die zusammenarbeit untereinander und miteinander ist ,das steht auf einem anderen Blatt Papier. Wenn das AMD der Laienjury klarmacht ,ist der Prozess so gut wie gewonnen.
Ich wuender mich schon länger warum erst so eine Klage stattgegeben wurde. Die Fakten liegen klar auf der hand da muss nichts diskutiert werden. Ich gehe mal davon aus das die Leute dene einfach Langweillig ist und die nicht zu tun haben also wird versucht Krümelkackerei zu betreiben.
Würde AMD den Prozess verlieren müsste man auch Intel Verklagen da Sie duch HT dies auch als CPU Unit ansehen was somit falsch wäre.

Wenn du beweisen kannst, dass durch Ausgliederung eines Kerns samt Fließkommaeinheit, der verbleibende Kern im Modul exakt so arbeiten kann wie zuvor, dann solltest du das für AMD anfechten.
Wie du richtigerweise feststellst, kann kein Kern so separiert werden das er wie ursprünglich arbeiten kann, ohne den anderen zu beschneiden. Ergo hast du auch keine 2 vollwertigen Kerne in einem Modul sitzen. Wenn AMD aber ein Modul mit 2 Kernen bezeichnet, ist dies eben nicht korrekt. Und wenn du als Kunde bei Mindfactory oder Alternate eine der CPUs erwirbst, in deren Beschreibung des Herstellers 4 Module und 8 Kerne beziffert werden, dann landet man eben genau dort wo man jetzt ist. (Natürlich auf amerikanische Shops bezogen)
 

Chatstar

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Das ist nur deine Meinung.
Intel zb müsste auch dringend verklagt werden, weil auf der Packung nicht vor Sicherheitsrisiken gewarnt wurde.
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Die werden aber auch nicht gegenteilig beworben ;)
 

3dfx01

PC-Selbstbauer(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Es wird Zeit die Antwortmöglichkeiten in der nächsten "Wie viele CPU-Kerne sind in deinem Spiele-PC vorhanden?" zu ändern, oder man verweist darauf das man weniger angeben soll, alles andere ist nur mehr Illusion.
 

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Wenn du beweisen kannst, dass durch Ausgliederung eines Kerns samt Fließkommaeinheit, der verbleibende Kern im Modul exakt so arbeiten kann wie zuvor, dann solltest du das für AMD anfechten.
Wie du richtigerweise feststellst, kann kein Kern so separiert werden das er wie ursprünglich arbeiten kann, ohne den anderen zu beschneiden. Ergo hast du auch keine 2 vollwertigen Kerne in einem Modul sitzen. Wenn AMD aber ein Modul mit 2 Kernen bezeichnet, ist dies eben nicht korrekt. Und wenn du als Kunde bei Mindfactory oder Alternate eine der CPUs erwirbst, in deren Beschreibung des Herstellers 4 Module und 8 Kerne beziffert werden, dann landet man eben genau dort wo man jetzt ist. (Natürlich auf amerikanische Shops bezogen)

So unglücklich (aka besch***en) die gesamte Bulldozer-Geschichte auch gelaufen ist, ganz so eindeutig wie Du es sehen möchtest, ist es vom technischen Standpunkt nun eben nicht.
Es ist durchaus strittig / diskutabel und vielleicht sogar einen (mit technischem Sachverstand gesprochenen) Schiedsspruch wert.

Ich kann die Argumente beider Fraktionen nachvollziehen: Der "Kompromiss" liegt evtl. wirklich in der Bezeichnung 4M(odules)/8T(hreads)

Vor diesem Hintergrund kann man auch wieder diskutieren, was aus Sicht der Firma AMD klüger ist:
Auf eine gerichtliche Grundsatzklärung zu drängen, oder "klein" beizugeben und durch einen Vergleich einen ggf. höheren finanziellen (Image-)Schaden abzuwenden?
Auch in den USA gilt doch: "Vor Gericht und auf hoher See...ist man in Gottes Hand".

Die gelieferte Begründung und die Beschränkung auf nur einige Modul-CPUs jedenfalls würde mir so oder so nicht genügen und greift dann zu kurz.
Klärt nichts endgültig und bietet damit auch Anlass für künftige Auseinandersetzungen in diesem Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GoodCat1987

Guest
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Hat dich für die Kläger ja richtig gelohnt... :klatsch:

Für 35 US-Dollar bekommt man in Kalifornien was Grünes zum rauchen und ne Coke, was willste mehr? :D

BTT

Wieso klagen? Es war doch schon im Vorfeld klar wie die CPU aufgebaut ist. Wer sich nicht schlau macht schaut eben in die Röhre, aus die Maus!
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

So unglücklich (aka besch***en) die gesamte Bulldozer-Geschichte auch gelaufen ist, ganz so eindeutig wie Du es sehen möchtest, ist es vom technischen Standpunkt nun eben nicht.
Es ist durchaus strittig / diskutabel und vielleicht sogar einen (mit technischem Sachverstand gesprochenen) Schiedsspruch wert.

Ich kann die Argumente beider Fraktionen nachvollziehen: Der "Kompromiss" liegt evtl. wirklich in der Bezeichnung 4M(odules)/8T(hreads)

Nun, unter der Voraussetzung des Wissens von heute wie es ist und wie es funktioniert, wie kann man da die Produktseite interpretieren? https://www.amd.com/de/products/cpu/fx-8150
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Man kann es auch positiv sehen: das ganze hält garantiert diverse Firmen ab SMT als vollwertige Kerne zu verkaufen. (Ich hatte da auch mal gesehen "oh, ein Ultrabook mit i7 und 4 Kernen, dabei ist das Ding so günstig" - bei genauerem nachforschen waren es nur noch 2 Kerne und HT)

Hat dich für die Kläger ja richtig gelohnt... :klatsch:

Ein Rabatt von knapp 20% ist nicht zu verachten. Dder FX 8150 stand damals in Konkurrenz zum i5 2500K, war im Multithread so schnell wie ein i7 2600K, ist dafür im Singlethreading massiv eingebrochen. Mit 20% Rabatt liegt die CPU etwas unter dem Niveau eines i5 2400, damit kann man den Flop besser verdauen (vorausgesetzt man hat das Ding in Kalifornien gekauft). Bei den kleineren CPUs macht der Rabatt sogar noch mehr aus.

Die Amis wieder, echt gestörtes Land, wegen jedem scheiß bekommt man da eine Entschädigung..
AMD hätte wohl gewonnen, wenn sie die Klage durchgezogen hätten, sie haben sich aber entschieden das ganze in einem Vergleich einzustellen. Bei Nvidia war es, mit der GTX 970, das gleiche. Man kann es auch so wie Monsanto machen und die Sache durchziehen, dann kann es ganz am Ende so richtig teuer werden.

Insgesamt funktioniert das System und verhilft dem Verbraucher zu deutlich mehr Rechten, als hier in Deutschland.

Die restlichen Millionen stecken sich auch andere in die Tasche glaube nicht das irgendein Früherer Kunde eine Entschädigung erhält.

Man kann sich da üblicherweise reich einfach per Onlineformular anmelden. Glücklich, wer noch den alten FX hat und in Kalifornien lebt (wer ihn gebraucht gekauft oder geschenkt bekommen hat, der dürfte sich sogar richtig freuen).

Und nein, das muss man nicht verstehen ;)

AMD hat seine Werbung geändert und dort nichtmehr von 8 Kernen gesprochen, damit sind die neuen CPUs raus.

Das ist nur deine Meinung.
Intel zb müsste auch dringend verklagt werden, weil auf der Packung nicht vor Sicherheitsrisiken gewarnt wurde.

Wenn sie davon im Vorfeld gewusst hätten, dann würde es für sie so richtig teuer werden. Da sie das nicht haben, sind sie wohl außerhalb der Gefahrenzone und die großen Unternehmen haben riesige Abteilungen, die genau dafür sorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Man kann es auch positiv sehen: das ganze hält garantiert diverse Firmen ab SMT als vollwertige Kerne zu verkaufen. (Ich hatte da auch mal gesehen "oh, ein Ultrabook mit i7 und 4 Kernen, dabei ist das Ding so günstig" - bei genauerem nachforschen waren es nur noch 2 Kerne und HT)



Ein Rabatt von knapp 20% ist nicht zu verachten. Dder FX 8150 stand damals in Konkurrenz zum i5 2500K, war im Multithread so schnell wie ein i7 2600K, ist dafür im Singlethreading massiv eingebrochen. Mit 20% Rabatt liegt die CPU etwas unter dem Niveau eines i5 2400, damit kann man den Flop besser verdauen (vorausgesetzt man hat das Ding in Kalifornien gekauft). Bei den kleineren CPUs macht der Rabatt sogar noch mehr aus.





nein er war sogar in anwendungen hinter einem i5 bei doppelt so hohem verbrauch
 

takan

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Für 35 US-Dollar bekommt man in Kalifornien was Grünes zum rauchen und ne Coke, was willste mehr? :D

BTT

Wieso klagen? Es war doch schon im Vorfeld klar wie die CPU aufgebaut ist. Wer sich nicht schlau macht schaut eben in die Röhre, aus die Maus!

es geht um den kunden, der kauft. 0815 kunden, keine leutchen wie wir die die folien überhaupt sehen.
 

sfc

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Stupide Amerikaner eben. Sorry, aber das ist typisch für diese Nation und unfassbar zu verstehen.

Genau, voll dumm diese Amis. Wie dumm sind wir da erst, die selbst derart komplexe Technik gar nicht anbieten? Intel, AMD, Nvidia ... alles dumme Amerikaner.

Vor allem werden bei uns ja auch immer viel bessere Entscheidungen gefällt ... Mögen andere Baustellen sein, aber bei uns brennt doch selbst überall die Bude.
 

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Nun, unter der Voraussetzung des Wissens von heute wie es ist und wie es funktioniert, wie kann man da die Produktseite interpretieren? https://www.amd.com/de/products/cpu/fx-8150
Ich habe das so verstanden, dass die 8 Kern Titulierung ja deshalb nicht erwiesenermaßen falsch resp. unter Strafe gestellt ist.
Zudem: Kann man die FX CPUs wirklich noch neu und OVP im AMD Shop kaufen?

Ich glaube das ganze Thema wird dadurch doch langsam obsolet.

Gesendet von meinem HRY-LX1 mit Tapatalk
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Ich habe das so verstanden, dass die 8 Kern Titulierung ja deshalb nicht erwiesenermaßen falsch resp. unter Strafe gestellt ist.
Zudem: Kann man die FX CPUs wirklich noch neu und OVP im AMD Shop kaufen?

Ich glaube das ganze Thema wird dadurch doch langsam obsolet.

Gesendet von meinem HRY-LX1 mit Tapatalk

Naja, AMD sagt halt das die Integer Einheiten ausreichen um die Kerne als solche zu definieren, also damals jedenfalls. Weil aber nur eine FPU Einheit je Modul vorhanden ist kamen die Klagen.
Im Prinzip erwartet man von einem Kern das er als eigenständiger Kern existieren kann und seine Leistung erbringt. Als Kunde will man halt keine halben Sachen.
Die Folgen sind dann, dass auch Tests suggerieren das es sich um echte Kerne handelt, obwohl der Aufbau noch erklärt wird. Praxis-Test: AMD FX-8150 Prozessor - CHIP

Nein nein, ich glaube nicht. Das Thema ist auch obsolet, jedenfalls solange es sich nicht wiederholt. Der Ausgang ist aber interessant.
 
G

GoodCat1987

Guest
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Genau, voll dumm diese Amis. Wie dumm sind wir da erst, die selbst derart komplexe Technik gar nicht anbieten? Intel, AMD, Nvidia ... alles dumme Amerikaner.

Vor allem werden bei uns ja auch immer viel bessere Entscheidungen gefällt ... Mögen andere Baustellen sein, aber bei uns brennt doch selbst überall die Bude.

Wenn es euch nicht geben würde wären wir heute kein besetztes Land und anstatt Silizium und Kupfer würden die Chips heute aus Germanium und Kruppstahl bestehen. :D

Stupide Amerikaner eben. Sorry, aber das ist typisch für diese Nation und unfassbar zu verstehen. Man wird so viel auf der Welt verarscht...

Man kann eine Regierung verurteilen, aber nicht die unwissenden Schäfchen welche selbst verarscht werden. Und die Ignoranz der Amis ist nicht schlimmer als in diesem Lande.
Wie das System wirklich funktioniert wollen die Meisten doch garnicht wissen, sie könnten es auch nicht ertragen.:crazy:
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
AW: Bulldozer-CPUs: AMD zahlt manchen Kunden eine Entschädigung

Ich hatte auch damals einen FX-8120. War keine Rakete und wurde auch kurzzeitig wieder verkauft.

Heute wird mir klar warum.:ugly:
Die Entschädigung ist ein einziger Witz.:schief:
 
Oben Unten