News AMD zu Fluid Motion Frames: "Entweder wird Nvidia von unserer Lösung profitieren oder wahrscheinlich etwas Ähnliches tun müssen"

Solange FMF in schnellen Bewegungen aussetzt, verstehe ich den Sinn dahinter nicht. Genau in schnellen Bewegungen braucht man doch die extra Frames für ein flüssiges Spielgefühl. Im Standbild hingegen ist es total Egal.
Das ist genau der Knackpunkt der ganzen Technologien, weil es nicht funktioniert, weswegen auch selbst nVidia dort versagt.
Bei einer hektischen Bewegung wird in kürzester Zeit eine so große Distanz zurückgelegt, dass selbst die beste KI gar nicht vorraussagen kann, wo sich welcher Pixel zu welcher Zeit befinden wird.
Selbst im Stand können fremde Objekte zu den massiven Problemen sorgen, man stelle sich den Händler mit den wild gestikulierenden Armen aus Mokey Island mal vor ^^.
Und je niedriger FPS in der Basis vorhanden sind, desto schlechter und schlimmer wird die ganze Grütze am Ende auch aussehen.
Udn wenn man dann noch bedenkt, dass die Programmierer der Spiele das selber integrieren müssen udn es dann trotzdem nicht imemr wirklich so gut funktioniert, wie es hätte funktionieren können (siehe PCGH aktuelle Ausgabe mit Vergeleichsbilder z.B. Avatar im Stand/Idle, ich nenne das mal Fledermaus-Syndrom^^), dann bekomem ich so einen kalten Schauer über den ganzen Körper.
Natürlich bleibt die Frage bestehen, ob es nun besser ist die Technik ab einer gewissen Geschwindigkeit auszusetzen, oder einfach anzulassen und das Geschmiere in Kauf zu nehmen.
Wenn es an bleibt, wird das mitunter ein totaler "Motion Blur" der extremsten Sorte sein können.
Mein TV hat das auch, wenn ich Zwischenbilder auf der höchsten Stufe generieren lasse.
Das Bild wirkt superfluffig smooth, aber einige sich bewegende Dinge wie Personen und Autos können dann immer wieder Bildfehler erzeugen, die man nicht übersehen kann, egal wie blind man ist.
Ich habe mich damit abgefunden.
Am PC in Spielen wäre es vielleicht wünschenswert, dass man den hybriden Modus auf Wunsch umstellen kann.
Dann kann jeder Nutzer für sich entscheiden, in welchem Spiel er etwas einstellen möchte.
Man kann dem aber auch entgegensetzen, dass man in hektischen Shootern generelll selbst schon für hohe Basisbildraten zu sorgen hat, udn dort ist eine Frame Generation dann auch nicht mehr nötig und auch wegen der immer erhöhten Latenz eher unerwünscht. Ein Profi würde das niemals aktivieren, sondern die Grafikeffekte reduzieren etc..
Der zweite Punkt ist bei hektischen Bewegungen, dass man wegen den immensen Bildfehlern dann mitunter bei CSGO und Konsorten dann gar nicht mehr sieht, was wo ist.
Eine Frameverdoppelung soll ja eher bei optisch anspruchsvollen Spielen mit seichten und normalen Bewegungen den Wow-Effekt herbeizaubern, wo der Betrachter dann auch etwas von hat.
Ich denke mal, bei normalen Rennspielen müsste es soweit noch gut funktionieren, weil man normalerweise keine 180 Grad Drehung im Millisekundenbruchteil durchführt, sondern sich sachte in die Kurven legt.
Ist dann aber sicherlich auch eine Einstellungssache mit dem Umswitchen, das muss natürlich schon gut gemacht sein, dass der Übergang sinnvoll ist und nicht störend wirkt.
 
Jetzt wollen wir mal nicht so tun, als wären Leistungssteigerungen grundsätzlich oder hauptsächlich nur noch durch Upscaling oder Frameinterpolation möglich. Es stimmt zwar, dass die Anforderungen merklich gestiegen sind und die Erfüllung dieser auch deutlich schwieriger geworden ist, aber geht man nach deinem Kommentar, könnte es auch Karten wie 4090 nicht geben. Sie gibt es aber und wir sehen, wie brachial die Leistung und wie gut Effizienz dabei ist. Die packt so einiges, ohne Upscaling, ohne Framegen.

Das Problem aus Sicht des Kunden ist viel mehr, dass Hersteller diese Features zu einem sehr großen Hebel machen können und wir sehen ja, was dabei rumkommt. Vergleich mal eine 3060 Ti mit einer 4060 Ti.
Blöd nur, dass die "Deshalb sollst du es kaufen"-Features zu viele Abhängigkeiten mit sich bringen. Irgendwann sucht sich der Nutzer dann die Spiele nicht selbst aus, um daran Spaß zu haben, sondern kauft sie nach einer Liste auf der Herstellerwebsite, um den sonst nicht oder kaum vorhandenen Vorteil seiner Grafikkarte nutzen zu können? (Ja ist ein überspitztes Beispiel, zeigt aber auch, wo wir gerade stehen).

Raw-Performancesprünge, auch massive, gibt es immer noch und sie wird es auch noch ne ganze weile geben. Machine Learning und AI beschleunigt zwar einiges, aber nicht alles. Außerdem sind sie selbst auch abhängig von der Raw-Performance der jeweiligen, elektrischen Schaltungen bzw. deren Eigenschaften.
Als Inhaber einer 4090 kann ich dir versichern, dass z.B. Cyberpunk mit Ultra Settings und Pathtracing in WQHD @165 fps ohne DLSS + FG definitiv nicht im Rahmen des technisch Möglichen ist.
Selbst mit dieser "brachialen Leistung" kommt man den Anforderungen moderner Spielegrafik in einigermassen hoher Auflösung nicht hinterher.
Upscaling ist da und es wird bleiben, und je eher du das einsiehst und dich damit abfindest, desto weniger Stress und Ärger wirst du damit haben.
 
Die Argumentation von Herrn Steinmann kann man doch nur als sehr abenteuerlich bezeichnen.
Warum sollte NVIDIA hier jetzt reagieren?
Das ist reines Marketing. Natürlich bewegt AMD´s bisherige FSR3 Implementierung Nvidia hinsichtlich der FrameGen nicht zum umdenken, denn AMD koppelt ihr FG fest an FSR, an den Upscaler den momentan eigentlich keinen Sinn ergibt, wenn zumindest XeSS verfügbar ist
Mit AMD hast du FSR + FMF.

Mit NVIDIA hast du DLSS und FG und zusätzlich FSR und FMF - also best of both worlds...?! Oder?
Nur kein AFMF, da das proprietär und Teil des TreiberStacks ist, erstaunlicherweise stört das die AMD Fans aber nicht im geringsten.
Wenn also NVIDIA jetzt was ähnliches macht, dann haben doch die Käufer eher wieder einen Grund (RTX ausgeklammert), auch AMD wieder ins Auge zu fassen.
Nvidia könnte jetzt eine eigene Lösung auf Treiberebene basteln, aber ich persönlich hoffe, dass es für zukünftige Spiele eine Directx12 Lösung für Frame Generation gibt, die dann AMD, Intel und Nvidia mit ihren Upscalern gleichermaßen ansprechen können.
Das ist genau der Knackpunkt der ganzen Technologien, weil es nicht funktioniert, weswegen auch selbst nVidia dort versagt.
Weder AMD´s FSR3 noch Nvidias FG versagt da, laber keinen Stuss.
Bei einer hektischen Bewegung wird in kürzester Zeit eine so große Distanz zurückgelegt, dass selbst die beste KI gar nicht vorraussagen kann, wo sich welcher Pixel zu welcher Zeit befinden wird.
Da nichts vorhergesagt wird, sondern das Bild zwischen zwei berechnete eingefügt wird, ist das Unsinn, so wie der Rest des Beitrags auch. Du vergleichst Frame Generation am PC mit der schwachen Umsetzung eines Fernsehers? :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:
Auf der einen Seite gebe ich dir recht. Es setzt sich nicht umbedingt die beste Technik um sondern die die ein breites Publikum anspricht. Nur hat Nvidia hier einen großen Hebel mit ihrer Marktposition. Sie decken viele Nutzer ab und sind durch ihren Vorsprung auch schon in diversen Produkten vertreten. Bis sich da ein Konkurrenzprodukt etabliert und dann DLSS in die Obsoleszenz treibt wird viel Zeit in Land fließen, wenn dies überhaupt passiert.

Bitte denk dran, dass die neuesten DLSS Features nur für Besitzer der 4000er Karten nutzbar sind.
Und im Vergleich zu allen vorhergehenden RTX Generationen zusammen hat die aktuelle Generation einen relativ kleinen Marktanteil.
Sie verkauft sich zwar gut, aber noch nie haben alle Gamer gleichzeitig neue Grafikkarten gekauft - sonst wären alte Hunde, wie die 1060, schon längst komplett verschwunden.

In Summe deckt DLSS als Ganzes einen irre großen Marktanteil ab.
DLSS3 mit FG ist im Vergleich dazu allerdings noch eine kleine Nische.
Dazu können es einfach viel zu wenige benutzen.

Jetzt gibt es die FMF von AMD, die quasi jeder benutzen kann... Damit bleibt zwar größtenteils der Teil der Community außen vor, der eine 4000er Karte besitzt - immerhin haben die DLSS3 mit FG - aber der Rest der Community kann die eigene Hardware deutlich länger benutzen, als jemals gedacht.
Vor allem bei den aktuell zu hohen Kartenpreisen ist das für viele einfach unglaublich viel wert.
Der absolute Großteil der Gamer hat noch immer ein Budget von €200-300.
Dafür gibt es entweder stärkere Gebraucht-GPUs, oder neuere am absoluten unteren Rand des Leistungsspektrums.

In den letzten 10 Jahren haben sich die GPU Preise immer mehr in Richtung "Wir sind eine exklusive Nische" verschoben - und das vollkommen losgelöst von jeglicher Inflation.
Vor 9 Jahren gab es die schnellste Karte von Nvidia für unter €550 - eine GTX 980.
Aktuell bekommst du für ähnliches Geld eine 4060 TI
Und das, wo es in der Elektronik mit jeder Generation mehr Leistung für weniger Geld gibt.
Es sei denn, es dreht sich um Grafikkarten...
 
AMD gestaltet nur offen, Aufgrund der Marktsituation.
Das Nvidia seine eigene Technik und Knowhow schützt ist normal und in jedem anderen Industriezweig auch so!
Du bist in diesem Forum einer der wenigen Nutzer die nicht Marken affin sind.
Dazu Gratulation. Du bist fähig Dinge aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu sehen. Das verdient meine Hochachtung.
 
Nein, nicht beides. Wenn ein Ansatz nicht funktioniert und nur die Bilder aufbläst, anstatt das Spielgefühl zu verbessern, hat das keinen Nutzen und untergräbt das sauber implementierte FSR3.
Warum soll es das untergraben? Es ist ein anderes/zusätzliches Feature!
Es ist noch nicht fertig!
Und es ist niemals nie schlechter eine Option auf etwas zu haben, als sie gar nicht zu haben!

Ich habe mich mit Usern unterhalten die es z.b. bei Starfield benutzen und die fanden es sehr brauchbar.Gerade nach dem letzten Treiberupdate
Genauso für Flugsim im CPU Limit kann es sehr brauchbar sein.
Das es nicht die Spitzenqualität aufweist wie die Nvidia FG ,die Spieleintegriert ist, hat ja keiner behauptet. Aber man kann brauchbare Resultate erziehlen.


Das hat auch nichts mit AMD fans zu tun. Wenn es zu dem jeweiligen Setting nicht passt/funktioniert wird es halt nicht zugeschalten und fertig.

Eigentlich ist das alles nur Hate gegen AMD.

Wir werden sehen wie es sich weiter entwickelt und ob Nvidia in Zukunft evtl. auch so etwas bringt.
 
Bitte denk dran, dass die neuesten DLSS Features nur für Besitzer der 4000er Karten nutzbar sind.
Features? Die da wären? Es ist singular. 1 Feature. Das ist FG, alle anderen Weiterentwicklungen von DLSS sind bis Turing kompatibel.
Und im Vergleich zu allen vorhergehenden RTX Generationen zusammen hat die aktuelle Generation einen relativ kleinen Marktanteil.
Der Marktanteil, besonders in Verbindung mit neuen AAA Games mit RT zu zocken in denen FG und Co Sinn machen, ist aber dennoch deutlich mehr als 0,5%. AMD ist mit FSR gerade jetzt um die Ecke gebogen 1,5 Jahre nachdem Nvidia das vorgestellt hat. Das ist eine halbe Ewigkeit.
DLSS3 mit FG ist im Vergleich dazu allerdings noch eine kleine Nische.
Weniger einer Nische als FSR3, das ist ja gerade mal in 2 oder 3 Spielen verfügbar.
Jetzt gibt es die FMF von AMD, die quasi jeder benutzen kann... Damit bleibt zwar größtenteils der Teil der Community außen vor, der eine 4000er Karte besitzt - immerhin haben die DLSS3 mit FG - aber der Rest der Community kann die eigene Hardware deutlich länger benutzen, als jemals gedacht.
Dazu muss es erst einmal funktionieren und auch in Regionen zuverlässig laufen die unterhalb von 60 FPS liegen.
 
Bitte denk dran, dass die neuesten DLSS Features nur für Besitzer der 4000er Karten nutzbar sind.
Nö, das stimmt nicht. Einzig FG läuft nur auf 4000er Karten und das ist technisch bedingt. Ray Reconstruction läuft auf allen Karten.

Jetzt gibt es die FMF von AMD, die quasi jeder benutzen kann... Damit bleibt zwar größtenteils der Teil der Community außen vor, der eine 4000er Karte besitzt - immerhin haben die DLSS3 mit FG - aber der Rest der Community kann die eigene Hardware deutlich länger benutzen, als jemals gedacht.
Das treiberseitige FMF kann nur von AMD Nutzern (weniger als 15% des Marktes) genutzt werden und FSR3 bieten wie viele Spiele aktuell? 2-3? Wow, das ist eine echte Bereicherung :lol:

Vorhin kamst du noch mit dem Argument, dass kaum ein Spiel der letzten 14K auf Steam FG supporten, jetzt ist es auf einmal egal, dass es nur eine Hand voll Spiele gibt, die das AMD Pendant bieten :ugly:
Doppelmoral sein Urgroßvater.
 
Bitte denk dran, dass die neuesten DLSS Features nur für Besitzer der 4000er Karten nutzbar sind.
Und im Vergleich zu allen vorhergehenden RTX Generationen zusammen hat die aktuelle Generation einen relativ kleinen Marktanteil.
Sie verkauft sich zwar gut, aber noch nie haben alle Gamer gleichzeitig neue Grafikkarten gekauft - sonst wären alte Hunde, wie die 1060, schon längst komplett verschwunden.

In Summe deckt DLSS als Ganzes einen irre großen Marktanteil ab.
DLSS3 mit FG ist im Vergleich dazu allerdings noch eine kleine Nische.
Dazu können es einfach viel zu wenige benutzen.
Es ist nicht nur FG, du hast auch Ray Reconstruction was neu ist und das dürfen alle nutzen.
Jetzt gibt es die FMF von AMD, die quasi jeder benutzen kann... Damit bleibt zwar größtenteils der Teil der Community außen vor, der eine 4000er Karte besitzt - immerhin haben die DLSS3 mit FG - aber der Rest der Community kann die eigene Hardware deutlich länger benutzen, als jemals gedacht.
Vor allem bei den aktuell zu hohen Kartenpreisen ist das für viele einfach unglaublich viel wert.
Der absolute Großteil der Gamer hat noch immer ein Budget von €200-300.
Dafür gibt es entweder stärkere Gebraucht-GPUs, oder neuere am absoluten unteren Rand des Leistungsspektrums.
Du hast doch gerade das Beispiel mit der Implementierung gebracht. Sehe da aktuell nur geringfügige Vorteile für "alle anderen".
In den letzten 10 Jahren haben sich die GPU Preise immer mehr in Richtung "Wir sind eine exklusive Nische" verschoben - und das vollkommen losgelöst von jeglicher Inflation.
Vor 9 Jahren gab es die schnellste Karte von Nvidia für unter €550 - eine GTX 980.
Aktuell bekommst du für ähnliches Geld eine 4060 TI
Und das, wo es in der Elektronik mit jeder Generation mehr Leistung für weniger Geld gibt.
Es sei denn, es dreht sich um Grafikkarten...
Auch bei GPUs ist es so. Es sind in gewissen Bereichen zwar eher Trippelschritte nahe einer Stangnation aber mehr für weniger Geld gab es so gesehen immer.
Abgesehen davon konnte man noch nie GPUs solange auch ohne Upscaling oder FG nutzen. Mein Bruder nutzt meine alte 1060 und ist immernoch zufrieden mit der Leistung.
 
Spiele mit hoher CPU Last - wie Anno, Civilization und einige andere Bauspiele profitieren durchaus davon... nur nutzt kaum eines der Spiele eine der Techniken.
Genau diese meine ich doch. Das sind ja Spiele mit hoher Last. Völlig egal ob GPU oder CPU.
Du liest nicht, was ich schreibe... speziell WoW profitiert nicht davon.
Interessant. Dann bist du wohl der einzige hier im Forum der nur 1 einziges Spiel mit DLSS hat, und gerade auch noch eines in dem DLSS ganz zufällig natürlich gar nichts bringt, was natürlich nicht stimmt, besonders nicht wenn RT eingeschaltet wird.
Die Leistungsanforderungen von WoW sind eh nicht so hoch, was die GPU angeht.
Upscaling hilft dir höchstens noch, wenn du eine sehr einfache iGPU hast.
Eine iGPU hat keine Chance das flüssig mit Ultra zu spielen, ergo bringt DLSS sehr wohl etwas.
Warum nicht der gleiche Enthusiasmus bei FG? Das bringt laut dir doch auch in jedem Game was und der Maßstab sind drölf Steam Games.
 
Mal noch ne abschließende Frage an das Qulaitätsmanagement von Nvidia hier:

@Lichtspieler2000
@ElliotAlderson

Ihr kennt doch die Flimmerupscaler von AMD...FSR1,FSR2,FSR3 die qualitativ (zu Recht) nicht an DLSS rankommen.
Wie kann es denn sein,das ein Unternehmen wie Nvidia,das nur Qualitativ Hochwertige Features und keine Frickellösungen bietet, einen Upscaler namens "NIS" im Treiber anbietet???
Ein Upscaler auf FSR 1 Niveau!!!

Das ist die 1000 Punkte Frage!
In diesem Sinne ....schönes WE an Alle hier!
 
Ich nehme mal an, damit User die keine Turing Grafikkarte haben auch einen Upscaler haben, der etwa auf dem Niveau von FSR1 liegt?
Bingo!! Damit die User eine Option darauf haben wo sie kein DLSS/FSR nutzen können!
Sehr schön geschrieben. ;)
Da ist die Qualität erstmal zweitrangig...


@ElliotAlderson NIS ist ein vollwertig entwickeltes Feature, FMF dagegen nicht.
Natürlich frickeln die da noch daran rum.
Und natürlich schaltet es bei krassen Kameraschwenks ab,wohl wegen der Qualität.Das ist halt ein Kompromiss der Technik (die noch in Entwicklung ist).
 
Komisch das AMD Sponsert Games kein Dlss haben.
Das fällt schon auf und ich bezweifle das Entwickler da sagen kein Dlss.
Aber Amd sagt ja wir haben damit nichts zutun. Ja dann stimmt das bestimmt. Oder sie sagen wir Schädigen bewußt die Konkurrenz das würden sie nie zugeben.
 
Zurück