• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Ryzen: Deutliche Preissenkungen bei vielen Modellen

HairforceOne

Software-Overclocker(in)
Da ein Ryzen die Karten der durchschnittlichen User (Statistiken) eben nicht ausbremst, da eh im GPU Limit, relativiert sich die Performance im CPU-Limit. Das bedeutet aber nicht, dass die Behauptung "Der 8700K ist in Spieleperformance per se besser als Ryzen XY" falsch sei. Sie ist nur nicht vollständig.

Das ist ja das was ich meine. :)

Im GPU-Limit ist das vollkommen latte. Und dort befinden sich in der Regel die meisten Spieler. :daumen:

Es kommt alles auf das drum herum an. - Das verstehen aber leider manche genauso wenig. - Wenn ich auf 60 Hz spiele ist das vollkommenn Latte ob ich nen Ryzen oder nen Intel kaufe. - Auch wenn man auf 60 Hz auch mehr als 60 FPS "erkennt".
Bei 144 Hz muss man dagegen schon mehr schauen. Aber auch da kann Ryzen ne Empfehlung sein. - Kommt alles drauf an. Was gespielt wird, was sonst an dem Rechner gemacht wird, etc.

Aber diese Pauschalisieren kriegen halt einige nicht aus ihren Formulierungen raus. :daumen2: - Auch das "Wer viel spielt, für den ist Ryzen keine Empfehlung." - Das gleiche Spiel: Das drum herum beachten. - Ich spiele mit meinem PC nur. Ich kann alles was ich spiele ohne Probleme spielen und habe ich den Online-Titeln die ich spiele auch weit über 100 FPS.
 

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
Habe doch geschrieben das man 1440P bei 144hz nicht stable bekommt!?

Eben, selbst mit 8700k wird schwierig wenn man keine Regler bedienen kann.

Ausserdem, kannst du dich mal entscheiden? Erst isses 144Hz Gaming, jetzt Streaming.
Ryzen hat in Sachen Streaming ganz neue Möglichkeiten eröffnet, eben weil es Hexacores zu verflucht guten Preisen angeboten hat.
Dass Coffee Lake, v.a. das Topmodell diese Lücke schließt ist doch nur logisch.

Nur, erst behaupten Ryzen sei nix für 144Hz Spieler (was Schwachsinn ist), nur um dann ums Eck zu kommen: "Aba für Streaming..." ist sinnlos.
Zumal es Pre Ryzen für Streaming nur die Wahl zwischen Viel Geld und Nochmehr Geld ausgeben gab (Intel Hexa / Octacore für massiv mehr Geld als jetzt, oder 2. PC mit Capture Card).

Und dieser Blödsinn: "Für jeden Gamer gibts nichts außer Intel".
Was ist das? Der Text des Werbeflyers vom letzten LCS? Man schaue sich nur mal hier im Forum an womit gespielt wird. Nicht alle haben den Anspruch >144 Fps zu erzeugen, die Masse ist mehr als zufrieden wenn aktuelle Titel ruckelfrei laufen.

Hier wird immer so getan als könnte man ohne einen i7 nichtmehr zufriedenstellend zocken, am besten das Topmodel und bis zur Kotzgrenze OCed, ansonsten könnte es eng werden.
Diese Intel Propaganda... Akzeptiert doch einfach dass es am Markt günstige Alternativen gibt mit denen man ebenfalls sehr gut spielen kann, auch wenn man nicht die Fps Zahlen eines 8700k erreicht.
Sich heute anmelden, nur Team Blau propagieren, wunderbar, haben wir den nächsten Marktschreier im Forum.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Das bringt minimalen FPS Boost. Im Vergleich zu einem 8700k trotzdem schlecht.
Drops auf nur noch 120 FPS sind für mich als 60 Hz Gamer Probleme, die ich erstmal überhaupt haben möchte. :ugly:
Wenn bei mir mal ein Upgrade ansteht, dann vielleicht GSync oder Freesync mit ~70 Hz, ohne würden mir aber auch maximal 120 Hz ausreichen.
Damit möchte ich aber anderen nicht vorschreiben, was als ausreichend schnell zu bezeichnen ist. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Wenn die 144 FPS so weit wie möglich dauerhaft gehalten werden sollen, ist ein Intel i7 8700K womöglich die bessere Wahl.

Für Leute die viel Spielen ist der Ryzen absolut KEINE Kaufempfehlung und jeder was anderes sagt hat schlichtweg keine Ahnung.
Ich hatte auch zwei pcs im direkten vergleich und mich am Ende für Intel entschieden weil der Unterschied sehr groß bemerkbar ist.
Wenn ich meine CPU, ausgehend von einem i5 3470, aufrüsten würde, dann wäre auch beispielsweise ein Ryzen 5 1600X ein akzeptables Upgrade.
Deine Aussage kann man so einfach nicht pauschalisieren, gerade in Zeiten von Freesync / GSync. Abseits vom Gaming können die 12 Threads im Vergleich zum i5 8400 schon hilfreich sein.

Ich hatte schon 3 Cpus von AMD und 2 GPUs in meiner Laufbahn und wurde von AMD 5 mal nicht glücklich gemacht. Deshalb bleibe ich Intel / Nvidia treu. Dann zahl ich eben mehr, aber ich weis was ich habe.
Solche Erfahrungen machen alle Käufer von Firmen wie AMD, Intel, Nvidia usw. Ich bin z.B. beim Thema Grafikkarten mit meiner alten R9 290 mit angepasstem BIOS immer noch zufrieden.
Befrage mal bitte zum Thema Prozessoren Firmen mit großen Datenbank-Servern oder Cloud-Diensten auf Basis von Intel über ihre Zufriedenheit nach Meltdown und Spectre. :ugly:

Wenn ein Ryzen 1600 weniger FPS liefert, so bekomme ich nach meinen Vorstellungen im Vergleich mit dem i5 8400 dennoch mehr CPU für mein Geld (12 Threads mit IPC nah an Intel für unter 200€).
Es wird nach meinen Vorstellungen sowieso flüssig laufen und verlöteter Heatspreader, offener Multi und SMT für gleiches Geld wären meine Gründe. Dafür würde ich auch auf ein paar FPS verzichten.
Ich kaufe keine CPU mehr mit nur Wärmeleitpaste unter dem Heatspreader. :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Es ist nunmal leider eine Tatsache, dass Intel, mit der 8000er Serie, extrem gute Spiele CPUs rausgebracht hat, die denen von AMD ganz klar überlegen sind. Was noch schlimmer ist, ist die Tatsache, dass Intel auch P/L mäßig nicht schlecht dasteht und für Zocker daher meist die besseren Angebote hat.

Wenn ihr Potential verschenken wollt, dann macht das,. Ich persönlich hoffe, das AMD das Problem bis 2019 soweit verringern kann, dass sie auch wieder Top CPUs für Zocker herstellen.

Witziger weise habe ich den Mist "soviel Leistung braucht keiner", die Spiele sind eh alle Im CPU Limit" (was eine Lüge ist, allein Anno 1701, 1404 und 2070 fordern seit Ewigkeiten jede CPU heraus), usw. schon gehört, als ich mir meinen i7 zugelegt habe. Mit einem FX hätte ich wohl schon längst wechseln müssen, deri7 hält noch wunderbar durch, nur dass ich mir keine K Version gekauft habe bereue ich im Nachhinein, den hätte man besser übertakten können.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Waren deine Vorfälle zu einer bestimmten Zeit? Ich spiele PUBG meist zwischen 21 bis 01 Uhr Abends/Nachts.

Die ganz krassen Fälle hatte ich persönlich noch nicht, da ich wenig PUBG spiele. Hatte nur mal so n Typ, der mich wohl auf der ganzen Map sehen konnte und durch alle Hindernisse von Kilometer Entfernung direkt auf den Busch zu fuhr, wo ich drin lag und mich übermangelte. Also den Hack wo man mit den Auto durch alle Häuser Spieler totfahren kann und die natürlich auch auf der ganzen Map immer sieht.
Das meiste kenn' ich eher aus youtubevideos, wie in diesem kranken Scheiss hier:



edit: Hab den Link wieder rausgenommen, weil das echt so übel is. Wenn das jemand finden will braucht er ja nur PUBG und Hacks eingeben in die Suche.
Gibt ja echt genug.
 
Zuletzt bearbeitet:

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
Wenn ihr Potential verschenken wollt,

Wie oft noch:
Ja, Intel liefert mehr fps, daraus aber zu schließen dass man mit Ryzen nicht spielen könne ist falsch.

Wer sich Hardware kauft sollte sich vorher überlegen was er damit anstellen will. Und dann aussuchen was er kauft.
Zuviel Geld ausgeben ist Mist, das falsche kaufen ist Mist. Was ist der richtige Weg?

Genau, sich einfach verflucht nochmal überlegen:
Was will ich?
Wieviel will ich bezahlen?
Wann will ich kaufen?

Und dann, dann findet man die passende CPU / GPU und wird damit glücklich.
Auflösung, vorhandene Hardware, verwendete Software, Budget, all das sind so individuell verschiedene Einflüsse die es mehr oder weniger Sinnvoll machen Intel oder AMD zu kaufen.
All das kann man berücksichtigen.

Man kann aber auch einfach ins Forum kotzen: "Wer zocken will muss Intel kaufen.
Kann man so machen, ist dann halt sche... suboptimal.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
Witziger weise habe ich den Mist "soviel Leistung braucht keiner", die Spiele sind eh alle Im CPU Limit" (was eine Lüge ist, allein Anno 1701, 1404 und 2070 fordern seit Ewigkeiten jede CPU heraus), usw. schon gehört, als ich mir meinen i7 zugelegt habe. Mit einem FX hätte ich wohl schon längst wechseln müssen, deri7 hält noch wunderbar durch, nur dass ich mir keine K Version gekauft habe bereue ich im Nachhinein, den hätte man besser übertakten können.
Ich möchte die Intels nicht komplett schlecht reden, habe erst letzte Woche einen 8400 verbauen lassen. Nur diese Aussage "für Gamer ungeeignet" ist leider vollkommener schwachsinn.
Zu den Strategietiteln, die kann man auch problemlos auf 30 FPS und weniger Spielen, klar ist da mehr auch besser. Als ich letzte Woche Cossacks 3 gekauft habe durfte ich auch erst mal staunen, das nur 40 FPS möglich waren, nur liegt es an der TI, die in UHD bei 100% liegt, da kommt noch eine bessere Performance rum als bei UE4 Titeln:ugly: -> 30 FPS Vsync und GG, who cares:)

Die ganz krassen Fälle hatte ich persönlich noch nicht, da ich wenig PUBG spiele. Hatte nur mal so n Typ, der mich wohl auf der ganzen Map sehen konnte und durch alle Hindernisse von Kilometer Entfernung direkt auf den Busch zu fuhr, wo ich drin lag und mich übermangelte. Also den Hack wo man mit den Auto durch alle Häuser Spieler totfahren kann und die natürlich auch auf der ganzen Map immer sieht.
Das meiste kenn' ich eher aus youtubevideos, wie in diesem kranken Scheiss hier:


YouTube
OMG, warum nimmt man nicht gleich einen Cheat der alle schon im Flugzeug killt, oder in der Lobby -.-
Ich finde ja gerade die Feuergefechte oder das sneaky Geschleiche so spannend. Arme Leute:daumen2:
 

a160

Komplett-PC-Aufrüster(in)
immer wieder geil zu lesen, wie die Leute AMD auf Teufel komm raus schlecht reden wollen... Im Ernst. die paar Prozent mehr die Intel möglicherweise in Games bringt, merkt doch keine Sau... Ob ich jetzt 100fps oder 90 hab, is doch sowas von egal. Und kommt mir nicht mit Framedrops, dass da dann 3-4 Frames den Unterschied ausmachen. Ob jetzt 20 oder 25 fps is scheiß egal, beides Kacke. Dann muss man bei beiden CPUs Regler bedienen um die drops zu verhindern. Kenne viele mit Ryzens und keiner hat sich auch nur im Ansatz beschwert bis jetzt. In 99% der Fälle rennt man eh im GPU-Limit rum.

Ich hock hier mit meinem Phenom und trotzdem limitiert eigentlich immer die GPU...

Man kann einfach nur froh sein über AMD, denn sonst wären die Preise glaube ich sehr unschön. Ich denke, AMD ist für den Standard "allroundgamer" sehr gut aufgestellt, auch preislich gut aufgestellt. Wenn es einem nicht reicht, kann man ja gerne den "intelaufpreis" zahlen. Aber man muss doch nicht ständig AMD schlecht reden...
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Wem ist denn außer mir noch aufgefallen das PCGH den 1800X 50€ teurer redet als er eigentlich kostet? Das zum Thema Neutralität!

Seid Wochen für 359€ für bei MF gewesen und inzwischen 344€! Das ist ein wenig sehr weit ab von den 400€ wie behauptet!

Und die ganzen Preise sind nichts neues!

1600 <190€
1600X 220€
1700 290€
1700X 300€
1800X 350€

Seid WOCHEN!
 

AMG38

Freizeitschrauber(in)
Es ist nunmal leider eine Tatsache, dass Intel, mit der 8000er Serie, extrem gute Spiele CPUs rausgebracht hat, die denen von AMD ganz klar überlegen sind.
Ich denke das bezweifelt auch niemand hier.

Was noch schlimmer ist, ist die Tatsache, dass Intel auch P/L mäßig nicht schlecht dasteht...
Ja, besser als früher auf jeden Fall.
... und für Zocker daher meist die besseren Angebote hat.
Eben nicht. Wer ist "Zocker" ? Welche Grafikkarte hat "Zocker" ? Was für ein Display hat "Zocker" ? und vor allem.. Wie ist das Budget von "Zocker" ?

Wenn ihr Potential verschenken wollt, dann macht das,
Niemand verschenkt potenzial, vielmehr wollen die Leute kein Geld verschenken bzw. für "nicht nutzbares Potential mehr Geld zahlen" und der preisliche Unterschied zwischen CFL+MBA und Ryzen+MBA kann sich je nach Setup auf über 200€ belaufen. Bei einem begrenzten Budget kann das mal ne 1080Ti statt ner 1070 bedeuten und schwupps, hat man durch die stärkere GPU mehr Fps. Man kann nicht einfach den Faktor Preis ignorieren und ihn durch Potenzial ersetzen. Wir reden hier immer noch von delta ~100€ zwischen 8700K und 1700 bzw. delta ~200€ zwischen 8700K und 1600.


Ich hock hier mit meinem Phenom und trotzdem limitiert eigentlich immer die GPU...

Nein, bei dieser CPU eigentlich nicht. Es sei denn, du spielst ziemlich alte Spiele.

Wem ist denn außer mir noch aufgefallen das PCGH den 1800X 50€ teurer redet als er eigentlich kostet? Das zum Thema Neutralität!

Seid Wochen für 359€ für bei MF gewesen und inzwischen 344€! Das ist ein wenig sehr weit ab von den 400€ wie behauptet!

Und die ganzen Preise sind nichts neues!

1600 <190€
1600X 220€
1700 290€
1700X 300€
1800X 350€

Seid WOCHEN!

Ich denke vielmehr, dass es sich im Artikel um die Listenpreise bzw. um die UVP des Herstellers handelt. Die ist ja bekanntermaßen nicht gleich Straßenpreis.
 

Hofnaerrchen

Freizeitschrauber(in)
Den Schrott können sie - gilt auch für intel - gut und gerne gleich verschenken. Wer für diese Prozessoren nach Meltdown und Spectre noch etwas bezahlt, der hat wohl momentan dringend Bedarf und keine große Wahl. Alle anderen sollten doch eher auf Nachfolgemodelle warten, bei denen die Sicherheitslücke in Hardware behoben ist.
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Den Schrott können sie - gilt auch für intel - gut und gerne gleich verschenken. Wer für diese Prozessoren nach Meltdown und Spectre noch etwas bezahlt, der hat wohl momentan dringend Bedarf und keine große Wahl. Alle anderen sollten doch eher auf Nachfolgemodelle warten, bei denen die Sicherheitslücke in Hardware behoben ist.

Meltdown & Spectre: AMD immun, ARM mit Problemen bei Smartphones-SoCs

Ups... die sicherste CPU aktuell, wenn man denn von Sicherheit reden kann, ist eine AMD CPU.
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Den Schrott können sie - gilt auch für intel - gut und gerne gleich verschenken. Wer für diese Prozessoren nach Meltdown und Spectre noch etwas bezahlt, der hat wohl momentan dringend Bedarf und keine große Wahl. Alle anderen sollten doch eher auf Nachfolgemodelle warten, bei denen die Sicherheitslücke in Hardware behoben ist.

Dürfte so 2020/2021 der Fall sein.


Kein Witz.
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
Du hast anscheinend echt keine Ahnung. Auch selbst die Systeme im Vergleich nicht gehabt, gibts aber deinen Senf dazu ab. Ebenso besteht ja bei 144hz bei dir kaum ein Unterschied. Dann bring mal 144hz stabil auf 1440p oder höher. Ich kauf mir doch keinen 8700k um auf 60 hz im Multiplayer zu spielen
Du willst mir jetzt noch verklickern das du mit einer 1080Ti in WQHD 144 FPS in praktisch jedem Spiel schaffst oder zumindest dran kommst ?
da lach ich jetzt aber !
Davon ab brauchts fuer 144 HZ noch lange keine 144 FPS das man was sieht , was man bei dir aber auch meinen koennte , also du bist echt mein Held des Tages ...
wenn dann noch PUBG in Spiel kommt wirds wirklich lachhaft ...
 

a160

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich weiß, aber dafür kann die 1060 bei den frames vom Phenom voll aufgedreht werden :P und ich hab in "meinen" Games für mich genug Frames... mich hindert grad einfach der massiv überteuerte Ram am Aufrüsten des Unterbaus...
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
YouTube
Ab mitte kommen die Spieletests mit einem 1090 OC mit dabei, ganz unten. Die CPU limitiert heute praktisch immer und in jeder Situation :/

Das kommt immer noch auf die GPU an , wenn er nur ne 1060 hat koennte es schon bei vielen Triple A Games mehr oder weniger auf gleichstand hinaus laufen .
Mein FX 8350 ist stock in prktisch jedem Spiel noch 10 =20% schneller als die RX 480 mit 580er Takt , also wieso sollte ich die CPU jetzt wechseln oder OCen ?
ich weiß, aber dafür kann die 1060 bei den frames vom Phenom voll aufgedreht werden :P und ich hab in "meinen" Games für mich genug Frames... mich hindert grad einfach der massiv überteuerte Ram am Aufrüsten des Unterbaus...

Sehe ich auch so , die Spiele wo ich Spiele lastet der FX die 480 voll und ganz aus , also wenn ich ne schnellen Unterbau kaufen wuerde muesste ich gerade um wirklich in Games was davon zu haben auch ne neue Graka kaufen und die ist wie Speicher zz total uberzogen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Den Schrott können sie - gilt auch für intel - gut und gerne gleich verschenken. Wer für diese Prozessoren nach Meltdown und Spectre noch etwas bezahlt, der hat wohl momentan dringend Bedarf

Vor allem weil AMD von Meltdown gar nicht betroffen ist und bei Spectre nur von einer Version, die man leicht in den Griff patchen kann, ohne Leistungseinbußen !?
Du redest wohl eher nur über Intel.
 

HardlineAMD

Freizeitschrauber(in)
Bei Singleplayer sind mir die FPS auch egal (Sofern über 60), es geht um MP Titel und dort ist der Ryzen merklich schlechter egal was du meinst. Selbst bei PUBG 20-30 FPS Unterschied und die MIN/MAX FPS Werte sind deutlich stabiler und wesentlich höher und das ist bei fast jedem Game so. Auch bei CS GO sind die MIN Werte bei Streaming sehr schlecht. Bei League of Legends hat man in Late Game Drops bis 70 FPS, bei vielen Minions etc. Das ist sehr wohl einen gewaltiger Unterschied. Ich kann dir sagen das du es merken wirst und nicht nur messbar, sofern dir jemand dort ein 8700k System hinstellt. Ich sage doch das selber das ich ein Ryzen System hatte und es merke, ausdenken tue ich mir das bestimmt nicht.
Welches Ryzen-System hattest du Oberchecker denn?!
Den Vierkerner mit DDR4 2000er und 4GB RAM? Lauter dahingeklatschte Aussagen. Red mal Klartext denn anscheinend merkst du garnix! :what:
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
Die ganz krassen Fälle hatte ich persönlich noch nicht, da ich wenig PUBG spiele. Hatte nur mal so n Typ, der mich wohl auf der ganzen Map sehen konnte und durch alle Hindernisse von Kilometer Entfernung direkt auf den Busch zu fuhr, wo ich drin lag und mich übermangelte. Also den Hack wo man mit den Auto durch alle Häuser Spieler totfahren kann und die natürlich auch auf der ganzen Map immer sieht.
Das meiste kenn' ich eher aus youtubevideos, wie in diesem kranken Scheiss hier:



edit: Hab den Link wieder rausgenommen, weil das echt so übel is. Wenn das jemand finden will braucht er ja nur PUBG und Hacks eingeben in die Suche.
Gibt ja echt genug.

Das ist kein Hack das ist Bug im Spiel!
Es kann passieren das keine Häuser und geladen werden und damit haben sie auch keine Kollision.
Gibt aber auch den Bug mit Kollision, dann stehst du da wie der Depp im Unsichtbaren Haus und findest nicht mehr raus.
Das war zumindest mal so ob es heute noch so ist keine Ahnung, auf jedenfall ist das kein Hack sondern ein bescheuerter Bug.

Hacks da verwendet man das schon professionell man sieht die Spieler im Gebäude und nicht das ganze Gebäude ist weg. Ersten merkt das sofort
jeder und zweitens will man ja nicht gebannt werden.
Das was du beschreibst ist leider ein Bug im Spiel und kein Hack.
 

lutari

Software-Overclocker(in)
Vor allem weil AMD von Meltdown gar nicht betroffen ist und bei Spectre nur von einer Version, die man leicht in den Griff patchen kann, ohne Leistungseinbußen !?
Du redest wohl eher nur über Intel.

Unter Standardeinstellungen kenne ich nicht mal einen funktionierenden Exploit bei AMD-Prozessoren der für mich eine Sicherheitslücke darstellt. Das "Project Zero" schreibt dazu:

During the course of our research, we developed the following proofs of concept (PoCs):

1. A PoC that demonstrates the basic principles behind variant 1 in userspace on the tested Intel Haswell Xeon CPU, the AMD FX CPU, the AMD PRO CPU and an ARM Cortex A57 [2]. This PoC only tests for the ability to read data inside mis-speculated execution within the same process, without crossing any privilege boundaries.

Damit hat das Projekt nach ca. 9 Monaten es geschafft, dass ein Prozess vom eigenen Prozess Daten auslesen kann. Warum soll dieser Angriff überhaupt unterbunden werden? Irgendwie ist es wie in das eigene Haus einbrechen und dann wundern, dass kein Nachbar die Polizei ruft.
 
Zuletzt bearbeitet:

franzthecat

PC-Selbstbauer(in)
Wie genau kommt man auf solch einen Blödsinn?

Kann mich nur anschliesen ,ich bin mit 60 Fps daweil noch zufrieden und habe schon Nächte durchgezogt .
Ich hatte damals den den aktuellen I5 3570 k oder so und ne r9 290x und spiele aufn Notersatzrechner zur mit ne G4400 mit r 9 280x DOOM 2016 HD3D
Ich werd noch weiter Full HD spielen .
Es ist auch so das pro Sportler oft abgetragene abgefuckte Kleidung Tragen ausser vieleicht auf wichtigen Events und da nicht alle ,im gegensatzz von Posern und Zuschauer die gestylter mit
neuesten stand der Mode sind als die Pros und und können nicht mal ihr bestes Matreal ausnutzen weils am können fehlt .
 

nikon87

BIOS-Overclocker(in)
Ne ne ne...ein echter Zocker ist man nur wenn man einen Rechner für mindestens 2000€ stehen hat und täglich mindestens 8 Std. suchtet. Dass man das nur schafft, wenn man entweder noch ein Schüler ist der sich einen Sche*** für Schule interessiert oder eben Arbeitslos, ist dabei nicht zu beachten. Ist ja aber auch gut so, sonst könnte sich ja jeder dahergelaufene einfach "Zocker" nennen. Was wäre das für eine schreckliche Welt?

Dass manche es einfach nicht in den Kopf bekommen, dass nicht jeder die gleichen Ansprüche hat und offenbar auch nicht realisieren können, dass ein Rechner auch für andere Dinge als Zocken verwendet werden kann, ist schon echt arm. Aber gut...wenn man meint dass man für Spiele wie CSGO oder LOL unbedingt einen High-End-Rechner mit 6/8-Kerner, 32GB RAM und eine 1080Ti braucht damit man drölfhundert FPS bekommt, hat man wohl allgemein etwas nicht verstanden.

+++Achtung: Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten!+++
 
Zuletzt bearbeitet:

bschicht86

Volt-Modder(in)
Ausgehend von den orginalen Preisen müsste der große 1950X sich bei unter 700€ einfinden. Für Nutzer vieler Kerne sicher eher ein schnäppchen, zumal ihn MF schonmal für 729€ im Angebot hatte.
 

joraku

PCGH-Community-Veteran(in)
Mögen schöne Gamer sein die auf 60hertz spielen, da reicht dann auch mein 5 Jahre alter I5.

Ist ähnlich wie bei Auto-Fans.
Verstehe nicht, wie Leute sich ohne mindestens drei Hypercars als Auto-Fans bezeichnen können... :ugly::P

@T:

Da freuen sich doch die Leute, die jetzt eine neue CPU brauchen. Wenn die Preise bei GPUs und RAM nicht so derart heftig wären. :(
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
Ich kann das schon verstehen, dass einige negative Erfahrung mit Ryzen gemacht haben. Häufige Performancefallen waren und sind immer noch:

* HPET aktiv
* SMT bei manchen Spielen und Anwendungen sehr negative Auswirkungen
* langsamer Speicher
* altes BIOS/AGESA
* alte oder keine Chipsatztreiber
* 1T Command Rate bei X399/Threadripper

Wenn sogar mehrere dieser Punkte zutrafen, konnten mitunter massive Performanceprobleme auftreten.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Welches Ryzen-System hattest du Oberchecker denn?!
Den Vierkerner mit DDR4 2000er und 4GB RAM? Lauter dahingeklatschte Aussagen. Red mal Klartext denn anscheinend merkst du garnix! :what:

Ich tippe mal auf einen Ryzen 7 1700 o.ä.. Da hat AMD in der Tat ein Problem, dass die Ryzen CPUs keine sonderlich höhere IPC als Haswell haben. Was dazu führt, dass in den meisten Spielen Ernüchterung eintritt, den gigantischen Geschwindigkeitsschub spürt man meist nur in Anwendungen, die Multithreading unterstützen.

Wie oft noch:
Ja, Intel liefert mehr fps, daraus aber zu schließen dass man mit Ryzen nicht spielen könne ist falsch.

Ich habe nie das Gegenteil behauptet, nur, dass Intel CPUs, für Zocker, meist die bessere Wahl sind. Gefällt mir auch nicht, ich hoffe, das ändert sich bald.

Zuviel Geld ausgeben ist Mist, das falsche kaufen ist Mist. Was ist der richtige Weg?

Der Richtige Weg ist, zu vergleichen, was man für sein Geld bekommt und da schneidet Intel nunmal sehr gut ab, zumindest wenn man ein Zocker ist.

Man kann nicht einfach den Faktor Preis ignorieren und ihn durch Potenzial ersetzen. Wir reden hier immer noch von delta ~100€ zwischen 8700K und 1700 bzw. delta ~200€ zwischen 8700K und 1600.

Wobei das nicht die Gegner für einen i7 8700K sind, das wäre dann der 1800X. Wenn man den AMD CPUs, die entsprechenden Intel Gegenstücke gegenüberstellt dann ist der Unterschied nicht so groß. Das Hauptproblem ist, dass es noch keine große Versorgung mit Coffeelake Boards abseits des Z370, was besonders die Gesamtpreise von i3 Systemen in die Höhe treibt. Auch dass die schwächeren CPUs nicht selbst übertaktet werden können, da muß man dann auf das Board und seine Turboeinstellungen zurückgreifen, ist ein Problem für günstige Systeme.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
sodass der Ryzen 5 1600 nunmehr ab 185 Euro erhältlich ist, der Ryzen 5 1600X ab 205, der Ryzen 7 1700X ab 280 und der Ryzen 7 1700X sowie Ryzen 7 1800X ab 310 beziehungsweise 345 Euro
Ich nehme dann aber den günstigern 1700X;)

Wobei das nicht die Gegner für einen i7 8700K sind, das wäre dann der 1800X. Wenn man den AMD CPUs, die entsprechenden Intel Gegenstücke gegenüberstellt dann ist der Unterschied nicht so groß. Das Hauptproblem ist, dass es noch keine große Versorgung mit Coffeelake Boards abseits des Z370, was besonders die Gesamtpreise von i3 Systemen in die Höhe treibt. Auch dass die schwächeren CPUs nicht selbst übertaktet werden können, da muß man dann auf das Board und seine Turboeinstellungen zurückgreifen, ist ein Problem für günstige Systeme.
Pikoks fall des nichts taugen bezog sich auf Streamen und zocken gleichzeitig.
Den Impact vom Z370 Board und i3 ist gar nicht so wild, die günstigsten Z gibts ab ~100€, also etwa 30-50€ Sparpotenzial. Da schlägt der RAM wesentlich dicker ins Budget, und GPUs sollen ja auch wieder teuerer werden:(
Den Unternehmen gehts gut aber so als Verbraucher ists gerade echt besch***en
 
Zuletzt bearbeitet:

PiDabbelju

Software-Overclocker(in)
Was genau ist denn HEPT wenn ich mal fragen darf? Hat das etwas mit den neueren Chipsatztreibern mit dem Ryzen Balanced Power Plan zu tun? Der deaktiviert doch irgendetwas für mehr Performance.
 
G

Gast20180319

Guest
Was genau ist denn HEPT wenn ich mal fragen darf? Hat das etwas mit den neueren Chipsatztreibern mit dem Ryzen Balanced Power Plan zu tun? Der deaktiviert doch irgendetwas für mehr Performance.

Du meinst wohl HPET... "high precision event timer"

Ist einfach nur ein Zeitgeber und soll wohl bei manchen Anwendungen für eine bessere Performance sorgen.
Allerdings klaut es eigentlich nur Performance, daher würde ich es deaktivieren, bzw. teste mit deiner Software, was schneller / besser ist.

Es gibt ja genug darüber im Internet, auch Benchmarks z.B.
Mit HPET deaktiviert, hat man i.d.R. bessere FPS und Frametimes, kommt auf die Software, Hardware und Konfiguration etc. an.

Ich würde es an deiner Stelle deaktivieren und gut ist.
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
HPET klaut nicht nur Performance, sondern zerschießt das Cache Management des Ryzens. Unbedingt deaktivieren!
 

45thFuchs

BIOS-Overclocker(in)
Bei den Preisen könnte er mein Intel set bald ersetzen ,wenn ich wirklich nicht bis 2019 schaffe.
Im moment aber sehe ich mit meiner Hardware keinen Zwang zum Upgrade.
Hoffentlich geht das bis Ryzen 2 und Bereinigten Intels so weiter.
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Ich kann das schon verstehen, dass einige negative Erfahrung mit Ryzen gemacht haben. Häufige Performancefallen waren und sind immer noch:

* HPET aktiv
* SMT bei manchen Spielen und Anwendungen sehr negative Auswirkungen
* langsamer Speicher
* altes BIOS/AGESA
* alte oder keine Chipsatztreiber
* 1T Command Rate bei X399/Threadripper

Wenn sogar mehrere dieser Punkte zutrafen, konnten mitunter massive Performanceprobleme auftreten.





Genau so ist es , was man dann auch gut im PCGH Leistungsindex sehen kann wo der ca. 240,- Euro teure Intel i5-8400 6 Kerner den ca. 350,- Euro teuren Ryzen 7 1800X 8 Kerner regelrecht zersägt :devil:
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
Wo habt ihr den die 280 Euro her für den 1700X?
Ich hab bei Mindfactory geschaut da kostet der 310 Euro und der billigste 1700 kostet 280 Euro das war ebenfalls Mindfactory
Laut euer Quelle sollte man ja schon den 1700X bekommen für 280 Euro aber da ist nur der 1700 nicht der X.

Ist das ein Fehler bei euch oder habt ihr einen Shop der 280 Euro für einen X verlangt und weniger für den 1700?
Den die 280 Euro für den 1700 scheinen schon billig zu sein oft kostet selbst der mehr wie 300 Euro.
 

PiDabbelju

Software-Overclocker(in)
Hab folgenden Befehl benutzt ums zu deaktivieren: bcdedit /deletevalue useplatformclock
Brachte allerdings nichts, es kam nur eine Errormeldung, was laut einem Artikel wohl heißen soll, dass HPET schon deaktiviert ist.
Lässt sich irgendwo nachschauen ob es aktiv ist?
 
Oben Unten