• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD: Ryzen 9 3900XT, Ryzen 7 3800XT & Ryzen 5 3600XT gelistet

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD: Ryzen 9 3900XT, Ryzen 7 3800XT & Ryzen 5 3600XT gelistet

Ein französischer Online-Händler hat damit begonnen, die kommenden CPU-Modelle Ryzen 9 3900XT, Ryzen 7 3800XT und Ryzen 5 3600XT offiziell zu listen. Die dargestellten Preise sollten aber zum aktuellen Zeitpunkt noch mit Vorsicht genossen werden und scheinen aktuell noch verhältnismäßig hoch.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: AMD: Ryzen 9 3900XT, Ryzen 7 3800XT & Ryzen 5 3600XT gelistet
 

x1337x

PC-Selbstbauer(in)
Also entweder sind die Preise falsch, oder AMD hat keine Ahnung was sie da machen.

Ein 3600XT für 320€?
Doppelt so viel wie ein 3600, aber sicherlich nicht die doppelte Performance.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin mal gespannt wie die @4.8GHz Boost erreicht werden. Wenn das so wie jetzt ist, daß die Sekundenbruchteile unter schwacher Last anliegen, damit man in HWI was vorzeigen kann, dann ist der Aufpreis definitiv nicht gerechtfertigt, Allcore kommt ja auch nicht so viel rüber, daß sich 19% mehr Kohle lohnen.
 

beastyboy79

Software-Overclocker(in)
Was ich fraglich finde, das alle CPUs als "auf Lager" :schief: gekennzeichnet sind! Die Preise sind mal sowas vom Mond...:wow:
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Ach ist doch klar, dass es sich hierbei um Platzhalter Preise handelt.

AMD wird den Preis nicht anpassen, höchstens einfach wieder die UVP von damals dranpappen, mehr wird es nicht, von daher.

Alles entspannt, paar MHz mehr innerhalb einer Generation um die Durststrecke zu den 4000er zu überbrucken.

Schön für alle die mit Ihren 300er Board aufrüsten wollen. :daumen:
 

Jahtari

Software-Overclocker(in)
Viel zu Früh AMD das wird euch das Genick brechen wobei ich nicht glaube das dass stimmt. Vielleicht nur ein ´´Test´´ ist ja deren milieu.

kaum wieder da, geht's schon wieder los. :stupid:

Mal sehen, was die Dinger dann tatsächlich kosten und ob ich mir einen von denen gönne oder doch warte und dann gleich Prozessor und Brett wechsel. ^^
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
Man merkt immer so schön diesen Fanboy Charakter hier.
Nein natürlich alles Platzhalter Preise bei Intel wurde noch behauptet, genau hier das es eine Anpassung der Preise
und Cores an AMD ja nicht sein kann. Obwohl es offensichtlich sein kann.

Die Preise die man jetzt gerade sieht sind exakt die Release Preise der 3000er Serie bei 3800X und 3600X.
Das ist also unwahrscheinlich das neue Produkte den Preis deutlich wieder anziehen?

Das war doch schon so, das AMD deutlich mehr verlangte für minimal mehr Leistung. Das man mit einen rerelase natürlich eine Preissteigerung
kommt ist doch logisch. Ansonsten braucht man das nicht machen und wie absurd Hoch waren den die Preise?

Ähnliche Preise zu den jetzigen Modeln kann man komplett vergessen. Weil die UVP wieder in Kraft tritt genau das was übrigens hier an Intel kritisiert wird,
ist bei AMD natürlich kein Problem. Neues Produkt UVP ist angesagt sollte man eigentlich wissen.
 

GlaeschenMaggi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin mal gespannt wie die @4.8GHz Boost erreicht werden. Wenn das so wie jetzt ist, daß die Sekundenbruchteile unter schwacher Last anliegen, damit man in HWI was vorzeigen kann, dann ist der Aufpreis definitiv nicht gerechtfertigt, Allcore kommt ja auch nicht so viel rüber, daß sich 19% mehr Kohle lohnen.

Ich befürchte ja, dass es auch eine "bis zu"-Angabe sein wird, die praktisch eigentlich nie anliegt. Das werden wohl gut selektierte Dies sein, aber ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass es viel Sinn machen wird eine der CPUs aus dem Refresh einer bisherigen vorzuziehen. Die Anzahl der Kerne und Threads bleiben ja gleich und der effektive Gewinn an Takt dürfte wohl äußerst gering sein. Vielleicht wird man beim Übertakten mit etwas Glück 100 MHz mehr herausholen können, mehr kann ich mir aber nicht vorstellen. Ein Refresh von Zen 2 ist meiner Ansicht nach unnötiger als Comet Lake, da dort beim Top-Modell wenigstens Kerne und Threads hinzu gekommen (und nette OC-Features wie pro Kern HT, etc.) sind. Aber beim Zen 2-Refresh geht es soweit bisher bekannt ist nur um ein bisschen mehr Takt, das macht den Braten halt nicht fett.
 

Decrypter

Software-Overclocker(in)
Die Preise die man jetzt gerade sieht sind exakt die Release Preise der 3000er Serie bei 3800X und 3600X.
Das ist also unwahrscheinlich das neue Produkte den Preis deutlich wieder anziehen?

Das war doch schon so, das AMD deutlich mehr verlangte für minimal mehr Leistung. Das man mit einen rerelase natürlich eine Preissteigerung
kommt ist doch logisch. Ansonsten braucht man das nicht machen und wie absurd Hoch waren den die Preise?

Naja...auch wenn der R5 3600X bei Release eben jene 319€ gekostet hat, ist die Situation jetzt aber schon eine andere.
Der 3600X bot damals auch eine deutlich höhere Leistung als der vorherige 2600X und er war im Gegensatz zu dem jetzigen 3600XT kein "aufgepimpter", also nur mit etwas mehr Takt versehender 2600X.
Wenn jetzt der R5 3600X 194€ kostet, dann ist es völlig absurd, für den 3600XT mit nur etwas mehr an Takt schlappe 125€ Aufpreis zu verlangen. Für vergleichsweise sehr geringe Mehrleistung durch das Taktplus.

Für die genannte Preise wird sich kaum ein Käufer finden und die Dinger werden wie Blei in den Regalen bleiben. Denn bei dem immensen Preisunterschied wird jeder zum ca. 170€ teuren "alten" R5 3600 greifen.
Sollte AMD diese auslaufen lassen und dann diese Preise für die aufgepimten Refreshes allen Ernstes aufrufen, wäre das selten dämlich. AMD ist noch lange nicht in der Position, in der man sich solche Böcke erlauben kann.
Was ich mir hingegen vorstellen kann ist, das AMD die Preise für Ryzen 4000 höher ansetzen wird, als vorher für Ryzen 3000. Aber auch hier kann AMD es sich noch nicht leisten einen auf Intel zu machen ....
 

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
Jesus...

Ein Drama wieder wegen garnichts. Die Franzosenwebsite ist einfach nur abartig teuer. Na klar hat sich hier wieder keiner die Mühe gemacht 2 Minuten zu investieren den Scheiß zu googlen, weil wer will schon mit Fakten argumentieren.

AMD Ryzen 9 3900XT - Processeur AMD sur Materiel.net | OOP
Hier kostet der 3900XT 499,90€.

Ist das Viel? Jo allerdings.
Nur kostet auf derselben Website der 3900X schlanke 514,94€.

Die Preise für 3800X und 3600X kannste von Materiel auch nicht mit dem deutschen Markt vergleichen, bei MF gibts alle CPUs massiv günstiger als dort. Wenn die Preise für die X Modelle massiv abweichen, dann werden die Preise für die XT Modelle es auch tun. Oh ein 9900k kostet dort übrigens 629,95€. Nur falls jemand weiter blind haten möchte.
Bedeutet: DAS ist kein guter Indikator um vorzusagen wieviel diese CPUs bei uns kosten werden.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Ich hätte nicht gedacht, dass sich diese Namen bewahrheiten würden. XT ist ja nicht gerade ein Kürzel, das in den letzten Jahren positiv aufgefallen ist. Und außerdem hatte AMD im Benennungsschema eigentlich die letzte(n) Ziffer(n) für Refreshes und Subdifferenzierung reserviert... :motz:
https://www.pcgameshardware.de/AMD-...35-Watt-TDP-entdeckt-1249970/galerie/2710252/
...und das T war eigentlich auch bereits vergeben! :motz::nene::motz:
Aber es sieht wirklich so aus, als würden sie diese merkwürdige XT-Benennung einführen. Naja, zumindest zieht AMD durch sie vielleicht mehr Aufmerksamkeit auf sich.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Ich befürchte ja, dass es auch eine "bis zu"-Angabe sein wird, die praktisch eigentlich nie anliegt. Das werden wohl gut selektierte Dies sein, aber ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass es viel Sinn machen wird eine der CPUs aus dem Refresh einer bisherigen vorzuziehen. Die Anzahl der Kerne und Threads bleiben ja gleich und der effektive Gewinn an Takt dürfte wohl äußerst gering sein. Vielleicht wird man beim Übertakten mit etwas Glück 100 MHz mehr herausholen können, mehr kann ich mir aber nicht vorstellen. Ein Refresh von Zen 2 ist meiner Ansicht nach unnötiger als Comet Lake, da dort beim Top-Modell wenigstens Kerne und Threads hinzu gekommen (und nette OC-Features wie pro Kern HT, etc.) sind. Aber beim Zen 2-Refresh geht es soweit bisher bekannt ist nur um ein bisschen mehr Takt, das macht den Braten halt nicht fett.

Für einen kurzen HWI Eintrag wirds schon reichen :D. Ich bin ja eher gespannt, ob sich der XT ein paar Watt mehr genehmigen darf. Ansonsten seh ich da keinen Performance Boost der einen Mehrpreis rechtfertigen würde.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Rein strategisch eine gute Entscheidung. Die meisten CPUs dürften den Takt sowieso mitmachen, es kostet also nichts. Man hat zusätzliche Aufmerksamkeit, wird gegen Intel etwas konkurrenzfähiger, kann einen zusätzlichen Balken in den Benchmarks setzen und die Preise über die Hintertür ein klein wenig anheben.

Die Preise passen so, warum muss AMD immer alles verschenken?

Wenn das mit den Marktanteilen klappen soll, dann müssen sie das bessere Angebot haben. Das geht momentan nur über den Preis, zumindest bis 32 Kerne.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Zuletzt bearbeitet:
R

RNG_AGESA

Guest
XT klingt schon mal richtig gut,
bei XTR (alternativ ULTEGRA) greife ich zu
von mir aus dürfen die preise doppelt so hoch ausfallen > dafür aber niemals sinken, nicht einen cent –auch nicht in 10jahren!
 

Jojo_One

Schraubenverwechsler(in)
Na ja wenn der Refresh (Ryzen 3900XT)nun schon im Turbo bei 4,8 GHz läuft, können wir uns doch ganz bestimmt beim Ryzen 4900X auf 5 GHz freuen. 4,1 GHz all Core Boost könnte dann auch 4,5 GHz bei 4000er all Core bedeuten.

Das werden mal rosige Zeiten............
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Ich weiss nicht,diese Ryzen XT -Reihe ist mehr oder weniger für die Katz meiner Meinung nach.
Das diese CPU Reihe etwas mehr Boost takt erreicht und das für ein paar Sekunden,wemm juckts.
Selber habe den 3900X,ob der jetzt mit 4,5Ghz oder 4,6 GHz kurzzeitig hoch taktet,ist mir völlig schnuppe.
Ich denke das hat einen anderen Grund,das sie(AMD) diese Reihe rausgebracht haben wollen.
Ganz einfach damit der neuen B550-Boards der verkauf damit angekurbelt wird.Nicht umsonst werden beide zu gleichen Zeit
mitte Juni auf dem Markt erscheinen,wenn ich mich nicht irre.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
;)
Ich weiss nicht,diese Ryzen XT -Reihe ist mehr oder weniger für die Katz meiner Meinung nach.
Das diese CPU Reihe etwas mehr Boost takt erreicht und das für ein paar Sekunden,wemm juckts.
Selber habe den 3900X,ob der jetzt mit 4,5Ghz oder 4,6 GHz kurzzeitig hoch taktet,ist mir völlig schnuppe.
Ich denke das hat einen anderen Grund,das sie(AMD) diese Reihe rausgebracht haben wollen.
Ganz einfach damit der neuen B550-Boards der verkauf damit angekurbelt wird.Nicht umsonst werden beide zu gleichen Zeit
mitte Juni auf dem Markt erscheinen,wenn ich mich nicht irre.

Exakt so sehe ich es auch, man will zu den B550 Boards einfach noch nen paar CPUs dazupacken, die etwas schneller sind.
Am Ende gibts dann die 4000er
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Die Preise passen so, warum muss AMD immer alles verschenken?

naja aber abgesehen davon:
Ryzen 7 3700X gerade bei Alternate : 319,-
Ryzen 7 3800X: laut Liste : 319,-

Als Ryzen 1700X und X370 Nutzer habe ich das Luxusproblem wie es weitergehen soll.
Es soll ein 8/16 Kerner werden .
Ich kämme ggf. günstig an ein X470 Mobo ran hätte dann aber das Problem das der Ryzen 4K höchstwarscheinlich die letzte CPU wäre die auf dem klappen würde.
Ein neues B550 (X570 muss nicht sein) wäre zwar das rundere aber höchst warscheinlich wäre dann beim Ryzen 5K Schluss; ein Upgrade von 4K auf 5K würde
laut Glaskugel nur dann einen Sinn ergeben wenn ich von 8/16 Kernen auf min. z.B. 12/24 upgraden werde.
Vergünstigst (vorallem wenn Ryzen 4K rauskommt) dann ein Ryzen 3K zu kaufen wäre zwar irgendwie "uncool" (in Hinsicht: Neues-haben-will) aber die beste
Entscheidung.
Am besten erst einmal weiter abwarten.


Edit:

  • Ryzen 7 3800X: 319,00 Euro
  • Ryzen 5 3600XT: 319,00 Euro => 219,-€
  • Ryzen 5 3600X: 194,90 Euro
Scheind ein einfacher Tippfehler zu sein.
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
naja aber abgesehen davon:
Ryzen 7 3700X gerade bei Alternate : 319,-
Ryzen 7 3800X: laut Liste : 319,-

Als Ryzen 1700X und X370 Nutzer habe ich das Luxusproblem wie es weitergehen soll.
Es soll ein 8/16 Kerner werden .
Ich kämme ggf. günstig an ein X470 Mobo ran hätte dann aber das Problem das der Ryzen 4K höchstwarscheinlich die letzte CPU wäre die auf dem klappen würde.
Ein neues B550 (X570 muss nicht sein) wäre zwar das rundere aber höchst warscheinlich wäre dann beim Ryzen 5K Schluss; ein Upgrade von 4K auf 5K würde
laut Glaskugel nur dann einen Sinn ergeben wenn ich von 8/16 Kernen auf min. z.B. 12/24 upgraden werde.
Vergünstigst (vorallem wenn Ryzen 4K rauskommt) dann ein Ryzen 3K zu kaufen wäre zwar irgendwie "uncool" (in Hinsicht: Neues-haben-will) aber die beste
Entscheidung.
Am besten erst einmal weiter abwarten.


Edit:

  • Ryzen 7 3800X: 319,00 Euro
  • Ryzen 5 3600XT: 319,00 Euro => 219,-€
  • Ryzen 5 3600X: 194,90 Euro
Scheind ein einfacher Tippfehler zu sein.

Nö, auch mit B550 läuft kein Ryzen 5000, der wird auf den neuen Sockel AM5 (vermutlich wird er so genannt) setzen und DDR5 Support aufweisen. Daher wäre bei deinem Board mit der aktuellen Generation Schluss. Stecke in der gleichen Sinnkrise und werde einen 3900X kaufen, für mich die maximale Leistung zu akzeptabelen Preisen. Mal sehen wann die Preissenkung endlich durchgreift, könnte mir bis Ende des Monats Preise von deutlich unter 400€ vorstellen.

Ein Upgrade auf X470 macht jetzt in meinen Augen keinen Sinn, wenn Zen3 ein Monster wird, dann muss man schauen ob es Sinn macht ein kompatibles X470 Board nebst Zen3 zu bekommen, ich persönlich denke, wenn du nicht Wert auf den größten Balken legst, wird es preistechnisch keinen Sinn ergeben. In Games wird man nichts merken, außer HighFps Gamer die bei älteren Titeln 200fps haben wollen. Ansonsten bleibe ich bei 2k Auflösung und bin immer im GPU Limit, egal ob 2700 oder 3900.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Die tatsächlichen Preise bei uns werden sein:

3600XT 217€
3800XT 435€
3900XT 550€

Von dem her ist nur der 3600XT interessant, aus P/L Sicht, denn anstatt eines 3800XT für 435€ zu kaufen, wird man eher zum 3700X greifen, welcher aktuell 285€ kostet.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Duvar, holst du dir dann wieder einen 3600, um ihn zu schrotten, äh ich meine, zu optimieren? :)
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Also ich hab mir ja den 3300X von gauss geholt den er für den Test benutzt hatte letztens.
Der wandert in den 2.PC, warte da aber noch auf die B550 Boards, weil hab aktuell auch kein AM4 Board.
Ich selber werde wohl 3600XT kaufen + entweder Aorus Eilite/Pro B550 oder einen der Tomahawks entweder B550 oder X570.
Hätte gerne den 8 Kerner geholt, nur der Preis ist zu abgehoben mit 435€.
Wenn Zen3 kommt wandert die CPU dann in den 2. Rechner und der 3300X wird verkauft.

Natürlich wird das Teil optimiert und radikal in der Leistung (theoretischen) beschnitten. Ich hab halt nix von max Leistung in Games, da immer GPU Limit und zum surfen brauche ich auch keine 4.5GHz allcore.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Nachdem der 3900X so stark gefallen ist, gehe ich davon aus, das der 3900XT hier bei 500€ liegen wird.
Wenn man linear nach Kernen geht, könnte der 3800XT dann bei 333€ liegen.
 
Oben Unten