• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD RDNA2: Angeblich nur Konkurrenz für die RTX 3080, aber trotzdem besser als Ampere

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD RDNA2: Angeblich nur Konkurrenz für die RTX 3080, aber trotzdem besser als Ampere

Laut Gerüchten, die von Moore's Law Is Dead verbreitet werden, soll sich AMDs RDNA2-Flaggschiff nur mit der RTX 3080 messen können. Trotzdem soll AMD mit der kommenden Generation eine starke Konkurrenz präsentieren, da die Grafikkarten nicht so sehr auf Kante genäht sein sollen, wie es Ampere ist.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: AMD RDNA2: Angeblich nur Konkurrenz für die RTX 3080, aber trotzdem besser als Ampere
 

EX-Buzz

Freizeitschrauber(in)
War das nicht sowieso das Ziel? Iirc war die 3090 nie als Ziel avisiert worden. Wenn sich die Karte mit der 3080 messen kann ist das wunderbar. Sollte sie nicht zu arg auf Kante genäht sein, geht vielleicht sogar etwas mehr mit OC. Im Grunde also gute gerüchte, News sind es ja nicht.

Somit, weiter abwarten und sich freuen.
 

Mottekus

Software-Overclocker(in)
Würde mir gefallen, wenn es denn so kommt.

Ebenfalls sagt er, dass die Raytracing-Leistung über Turing aber unterhalb von Ampere liegt. Ferner soll wohl ein DLSS-Äquivalent kommen.

Ich weiß, Gerüchte, aber es wäre ja schön :D
 

Malustra

Freizeitschrauber(in)
Die 3090 ist sowieso nur rund 10% schneller, als die 3080 und zu welchem Preis? Völlig überflüssig die Karte.
Eine echte Option ist also nur die 3080 und wenn Navi mit der 3080 gleichziehen kann und 16 statt 10GB VRAM anbietet, bei besserem Stromverbrauch und sogar noch einem attraktiveren Preis, dann ist doch wohl klar, wo ich zugreife. Ich nutze jede Gelegenheit, die ich bekomme um AMD zu supporten. Dank Ryzen ist im CPU Sektor mal wieder richtig Wirbel! Ich möchte, dass das auch bei den GPUs so passiert und beibehalten wird. Monopole sind Grütze für alle. Wenn Navi ein Reinfall wird und die 3080 doch deutlich schneller bleibt, müsste ich noch mal überlegen. 3080 Leistungsniveau hätte ich schon gerne. Möge der mit dem besseren Gesamtpaket gewinnen, aber die Abstürze, der brutale Stromverbrauch und die geringe VRAM Menge der 3080 halten mich auch noch vom Kauf ab.
 

Black_Beetle

Software-Overclocker(in)
AMD könnte das Geld jedenfalls gebrauchen. Ich hoffe tatsächlich das die neuen Karten für AMD so einschlagen. Ich mag Nvidia aber Konkurrenz mag ich mehr und wäre AMD schon fast dankbar wenn die das erreichen würden.
 

OSche

PC-Selbstbauer(in)
Ich hoffe das 256bit Interface reicht für 4K HDR, nachdem ich mir jetzt nach langem Zögern einen Bildschirm geholt habe
 

fassbier

Kabelverknoter(in)
Die Frage, welche Karten sich hinterer durchsetzen werden und von welchem Hersteller wird ohnehin nicht durch die rohe Leistung beantwortet.
Mit den aktuellen "Informationen", nach welchen man auf 3080 Leistungsniveau sein soll (mit der größten Karte), spielen Faktoren wie Kühlung, Lautstärke und natürlich der Preid die größeren Rollen.
Nur weil ein Königgsegg das schnellste Serienauto der Welt ist, schießt sich das Geschoss allein aufgrund seiner Anschaffungs- und Unterhaltskosten selbst ins Aus.
Ähnlich wird es (sollte AMD neben Leistung auch die anderen Faktoren im Griff haben) auch den 3080 und 3090er Karten ergehen.

Dieses dauernde Gerblubber ala "Leistungskrone" ist derartig nichtsaussagend wenn das Produkt selbst einfach nicht alltagstauglich ist.
 

hutschmek

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also wenn das wirklich so kommt das sie an die 3080er ran reicht und dann "nicht so auf Kante" läuft so das man 10% übertakten könnte wäre das schon ein Ding und sie fast so schnell wie die 3090er. Klar kann man die auch Oc´en aber halt mit massig Stromverbrauch.
Ich würde es AMD wirklich gönnen wenn sie diesmal so ein tolles Teil raus bringen können.
Für mich wäre es aber bisschen Doof weil ich mir erst vor 3/4 Jahr nen G-Sync Monitor gekauft habe :(
Auch muss ich sagen das es einen Sache gibt wo AMD dann trotzdem noch im Hintertreffen wäre und zwar DLSS.
Am Anfang hab ich das noch sehr belächelt aber mittlerweile ist die Technik wirklich nicht zu verachten.
Wären beide Karten (3080/RX6900) gleich schnell und dann kommt ein Spiel mit DLSS daher hat man mit NVIDIA trotzdem wesentlich mehr FPS trotz gleicher Bildqualität. Klar kann AMD noch so eine Technik nachreichen aber NV hat auch erst mal eine gewisse Zeit gebraucht bis die Technik ausgereift war.
Bin im Moment echt im Zwiespalt was mich mir demnächst holen werde.
 

rum

Software-Overclocker(in)
Liest sich nicht schlecht aber die Infos im Video konnte man allgemeiner und ungenauer nicht halten, oder?
3080 Leistungsniveau? Klingt doch gut! Hoffe Preis, Speicher, Garantiezeiten und Lieferbarkeit sind dann ebenfalls auf hohem Niveau. Dann klappt es auch endlich mit bisl Konkurrenz im Grafikkartenmarkt und die Preispolitiken müssen ggfs. mal angepasst werden ..
 
H

Hornissentreiber

Guest
Ich hoffe sehr, dass sich das bewahrheitet. Weiterhin hoffe ich, dass 256 Bit keinen Flaschenhals darstellen, dass AMD ein DLSS-Äquivalent auf die Beine stellen kann (das scheint ja eine sehr nützliche Technologie zu sein) und dass die Raytracing-Leistung ebenfalls mit einer RTX 3080 mithalten kann. In dem Fall würde ich sogar mehr als 700 Euro zahlen. Die 16 GB wären es mir wert.

Die Frage, welche Karten sich hinterer durchsetzen werden und von welchem Hersteller wird ohnehin nicht durch die rohe Leistung beantwortet.
Mit den aktuellen "Informationen", nach welchen man auf 3080 Leistungsniveau sein soll (mit der größten Karte), spielen Faktoren wie Kühlung, Lautstärke und natürlich der Preid die größeren Rollen.
Nur weil ein Königgsegg das schnellste Serienauto der Welt ist, schießt sich das Geschoss allein aufgrund seiner Anschaffungs- und Unterhaltskosten selbst ins Aus.
Ähnlich wird es (sollte AMD neben Leistung auch die anderen Faktoren im Griff haben) auch den 3080 und 3090er Karten ergehen.

Dieses dauernde Gerblubber ala "Leistungskrone" ist derartig nichtsaussagend wenn das Produkt selbst einfach nicht alltagstauglich ist.
Ein Königgsegg (was immer das ist), das schnellste Auto der Welt, schießt sich allein schon deshalb ins Aus, weil man dessen Leistung nirgends als auf einem abgesperrten Rennkurs ausfahren kann, wenn überhaupt.
Abgesehen davon gebe ich dir im vollen Umfang recht.
 

Nebulus07

Freizeitschrauber(in)
Wenn AMD sich so viel Mühe gegeben hat, das nichts publik wird, dann kann man auch dieses NEWS als GOSSIP oder RUMOUR oder schlicht als FAKE-NEWS abtun.
Es bleibt spannend. In 3,5 Wochen wissen wir mehr bei den GPUs.

Ich bin gerne bereit 400 Euro auszugeben um dann in den Weihnachtsferien Cyberpunk mit Raytracing genießen zu können. Natürlich mit einer AMD Karte...
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Wenn AMD schnell genug ist, kann man mit RDNA2+/3 dann an Ampere vorbeiziehen. Das wäre dann quasi eine Neuauflage der legendären Radeon HD7000-Reihe, zehn Jahre nach deren Release 2011, praktisch genau zum Jubiläum.

Wenn die Gerüchte stimmen und die Performance auf Level der RTX 3080 läge, wäre das schon gut. Wenn dann noch der Preis spürbar niedriger läge hätte man dank der 16 GB VRAM einen klaren Vorteil. Wenn dann noch viel OC-Potential zur Verfügung stünde und der Verbrauch besser ausfällt als bei Ampere, gäbe es nur noch wenig was für nVidia spräche.
 

Jahtari

Software-Overclocker(in)
Ein Königgsegg (was immer das ist), das schnellste Auto der Welt, schießt sich allein schon deshalb ins Aus, weil man dessen Leistung nirgends als auf einem abgesperrten Rennkurs ausfahren kann, wenn überhaupt.
Abgesehen davon gebe ich dir im vollen Umfang recht.

06-2018-Koenigsegg-Jesko-Cherry-Red-Edition-169Gallery-99cd5089-1602491.jpg

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/koenigsegg-jesko-daten-infos-marktstart-preis/

Und schonmal was von Autobahn gehört?

Dann hoffen wir mal, dass die 256bit-autobahn für die karten ebenso ausreichend ist. ;)
 

Nebulus07

Freizeitschrauber(in)
Wenn AMD schnell genug ist, kann man mit RDNA2+/3 dann an Ampere vorbeiziehen. Das wäre dann quasi eine Neuauflage der legendären Radeon HD7000-Reihe, zehn Jahre nach deren Release 2011, praktisch genau zum Jubiläum.

Wenn die Gerüchte stimmen und die Performance auf Level der RTX 3080 läge, wäre das schon gut. Wenn dann noch der Preis spürbar niedriger läge hätte man dank der 16 GB VRAM einen klaren Vorteil. Wenn dann noch viel OC-Potential zur Verfügung stünde und der Verbrauch besser ausfällt als bei Ampere, gäbe es nur noch wenig was für nVidia spräche.

Für Nvidia spricht einfach gar nichts mehr. Der Konzern ist mir einfach zu unsympathisch geworden. Geldgeilheit wird über den zufriedenen Kunden gestellt. Ich mag AMD, die machen einfach alles richtig meiner Meinung nach. Ein Release ohne viel Trara drum rum. Einfach zeigen was man hat und auch liefern. Ich wette es wird weder bei den CPUs noch GPUs eine künstliche Verknappung bei AMD passieren und die Preise werden stabil bleiben. AMD wird die Preise auch vorgeben und die Händler müssen sich daran halten. So was nenne ich Kundenfreundlichkeit.
 

Nebulus07

Freizeitschrauber(in)
Wenn es so kommt hört sich das schon einmal kaufenswert an. Ob die Referenzkarten dieses mal etwas taugen? :gruebel:

Ich bin auch gespannt. Ich werde auch ein Ref.Modell kaufen. Die PartnerMondPreise will ich mir nicht antun.
Da die 3090 sowieso nur 10% vor der 3080 liegt, w#re eine Radeon, die knapp vor der 3080 liegt, Konkurrent für die 3090. Er meint hier sicherlich vom Preis her und nicht von der Leistung.
Da der Type keine Ahnung hat, und alles was er sagt SPEKUALATION ist, kann uns das doch egal sein.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)

ReVan1199

Software-Overclocker(in)
Für Nvidia spricht einfach gar nichts mehr. Der Konzern ist mir einfach zu unsympathisch geworden. Geldgeilheit wird über den zufriedenen Kunden gestellt. Ich mag AMD, die machen einfach alles richtig meiner Meinung nach. [...]
Bei den Prozessoren würde ich dir zustimmen, aber bei den GPUs hat AMD vor allem immer mit den Treibern zu kämpfen. Solche Treiberprobleme wie bei Vega und Navi hatte ich bei Nvidia noch nie erlebt gehabt. Ich hoffe wirklich das es bei Navi2 keine gravierenden Probleme mehr bei den Treibern gibt, sonst würde ich doch wieder Nvidia ins Auge fassen, weil ich auf Probleme einfach keine Lust mehr habe.
 

Nebulus07

Freizeitschrauber(in)
Bei den Prozessoren würde ich dir zustimmen, aber bei den GPUs hat AMD vor allem immer mit den Treibern zu kämpfen. Solche Treiberprobleme wie bei Vega und Navi hatte ich bei Nvidia noch nie erlebt gehabt. Ich hoffe wirklich das es bei Navi2 keine gravierenden Probleme mehr bei den Treibern gibt, sonst würde ich doch wieder Nvidia ins Auge fassen, weil ich auf Probleme einfach keine Lust mehr habe.
Ja, in den ersten Wochen wird es bestimmt kleine Probleme geben. Aber die werden alle gelöst werden. War bei der 5700XT ( meine erste AMD KArte) auch so.
 

Irian

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Im Bereich der 3080 spielen ist für mich völlig ok, die 3090 ist imho kein sinnvolles Ziel (Schneller, ja, zu teuer, ja). Die Frage, die ich mir, stelle ist, auf welche Art AMD mit der 3080 verglichen wird. Reine Rechenpower? Wie steht es z.B. mit DLSS? Das ist z.B. so ein Feature, was bei Spielen, die es unterstützen, Nvidia gerade auf 4K nen deutlichen Vorteil geben könnte. Muss man einfach mal die Tests abwarten, aber es klingt zumindest so, dass man vorsichtig optimistisch sein kann, dass der Grafikkarten-Markt ein wenig aufgerüttelt wird, was ja immer gut ist.
 

ReVan1199

Software-Overclocker(in)
Ja, in den ersten Wochen wird es bestimmt kleine Probleme geben. Aber die werden alle gelöst werden. War bei der 5700XT ( meine erste AMD KArte) auch so.
Also mit meiner 5700 hatte ich bis Februar oder März Probleme, das ich bei einigen Spielen/Programmen einen Blackscreen bekommen habe... Und jetzt gibt es immer noch Probleme mit dem Sound am AVR, oder die Begrenzung der FPS ist sehr buggy, etc.
 

Nebulus07

Freizeitschrauber(in)
Also mit meiner 5700 hatte ich bis Februar oder März Probleme, das ich bei einigen Spielen/Programmen einen Blackscreen bekommen habe... Und jetzt gibt es immer noch Probleme mit dem Sound am AVR, oder die Begrenzung der FPS ist sehr buggy, etc.
Ich habe einen Bug mit Witcher 3. Manchmal startet das Spiel nicht. Habe es schon mehrmals deinstalliert und neu installiert. Ach bekomme ich kein Bild im Vollbildmodus sondern nur im DesktopModus. Mit viel rumdrücken geht es dann doch irgendwann. Nachdem das Spiel 5x neu gestartet wurde. Die Probleme hatte ich alle mit meiner 1070 nicht. Aber da meine anderen 50+ Spiele alle laufen sehe ich das mal nicht so kritisch an.
Mit der neuen 5900er CPU werde ich auch Windows 10 neu installieren. Villeicht hilft das ja...
 

rasenschach

PC-Selbstbauer(in)
Ich bin auch gespannt. Ich werde auch ein Ref.Modell kaufen. Die PartnerMondPreise will ich mir nicht antun.

Da der Type keine Ahnung hat, und alles was er sagt SPEKUALATION ist, kann uns das doch egal sein.
Dieses Mal liegt er aber sehr nah dran - bis auf die CU Bestückung von Navi21 XE/XL (die ist 56-64) und die Preise der N22 (die sollte für 399 kommen).
 

Lighting-Designer

Freizeitschrauber(in)
Bei den Prozessoren würde ich dir zustimmen, aber bei den GPUs hat AMD vor allem immer mit den Treibern zu kämpfen. Solche Treiberprobleme wie bei Vega und Navi hatte ich bei Nvidia noch nie erlebt gehabt. Ich hoffe wirklich das es bei Navi2 keine gravierenden Probleme mehr bei den Treibern gibt, sonst würde ich doch wieder Nvidia ins Auge fassen, weil ich auf Probleme einfach keine Lust mehr habe.
Ich hab seit der 9500pro nur ATi/AMD Karten und nie Probleme mit Treibern. Vielleicht hab ich auch nur Glück gehabt, aber da meine Frau und auch der Rest meiner Familie, alle mit AMD-Grafikkarten unterwegs sind und auch keine Probleme haben, frage ich mich manchmal was die Leute, die Probleme haben, denn mit ihrem System so anstellen?
Momentan läuft ne Sapphire Vega 64 Nitro+ in meinem PC und eine RX480 Nitro+ im PC meiner Frau und alles läuft so wie es soll.
Zwischen der HD5970 und der HD 6970 hatte ich mal ne GTX570 (Empfehlung eines Freundes) und hab diese dann wegen dem fehlendem/mangelhaftem SGSSAA, der damals miesen Treiber und die ekelhaften Bildflimmern zurückgeschickt und mir die HD6970 geholt.
 

phoenixxl

Kabelverknoter(in)
Ich habe einen Bug mit Witcher 3. Manchmal startet das Spiel nicht. Habe es schon mehrmals deinstalliert und neu installiert. Ach bekomme ich kein Bild im Vollbildmodus sondern nur im DesktopModus. Mit viel rumdrücken geht es dann doch irgendwann. Nachdem das Spiel 5x neu gestartet wurde. Die Probleme hatte ich alle mit meiner 1070 nicht. Aber da meine anderen 50+ Spiele alle laufen sehe ich das mal nicht so kritisch an.
Mit der neuen 5900er CPU werde ich auch Windows 10 neu installieren. Villeicht hilft das ja...

Hi. Versuche mal die "Vollbildoptimierung" zu deaktivieren. Rechtsklick auf die Exe, dann auf den Reiter "Kompatibilität und dann das Häckchen setzen. Vollbildoptimierung macht bei älteren Spielen öfters Probleme, sodass sie nicht mal richtig starten.

Viel Glück!
 
Oben Unten