• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

4770k zu heiß?

Clerks89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
4770k zu heiß?

Ich betreibe gerade einen 4770k@Stock mit einem Noctua NH-D14 Kühler und der beigelegten WLP (NT-H1). Fälschlicherweise habe ich dann nach einbau der CPU nur mit dem large Test von Prime95 die Temperaturen gecheckt, die nach 20 Minuten etwa bei 60-62 Grad lagen. Heute habe ich Prime95 nochmal angeschmissen und mit dem smallTest die Temps ausgelesen. Die CPU springt sofort auf 72 Grad und geht nach 15 Minuten testen dann auf ca 79-80 Grad weiter rauf.

Ich mache mir gerade ziemliche Gedanken, ob die CPU zu heiß wird oder nicht? Vorallem da sie auf Standarttakt läuft und nicht übertaktet ist, und der Kühler doch eigentlich nicht schlecht sein soll. Im Idle liegen die Temps etwa bei 28-30 Grad. Nach längerem Battlefield 4 spielen habe ich ihn bei etwa 54 Grad beobachtet.

Hier mal ein Screenshot von HW Monitor während dem smallFFT test von Prime: http://abload.de/img/hwmscreenprime7dqc9.jpg
Hier ein Screenshot nach ca. einer Stunde Battlefield 4: http://abload.de/img/hwmscreendqpgt.jpg
 

beren2707

Moderator
Teammitglied
AW: 4770k zu heiß?

Die Werte sind schon etwas hoch, aber beim 4770K gibts eben starke Schwankungen (liegt an der "hochwertigen" WLP zwischen DIE und Heatspreader). Würde mal etwas Undervolting versuchen, denn die 1,116V müssen bestimmt nicht sein (nutze z. B. selbst 0,984V).
Zum Vergeich meine Werte: ~62°C in Prime95 SmallFFTs und ~45°C ingame.
 
TE
Clerks89

Clerks89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 4770k zu heiß?

Ich habe mich noch nie am undervolten versucht, auf was muss ich dabei acht geben? Gibt es eventuell einen brauchbaren Guide im Netz?

Edit.: Der CPU Kühler läuft mit den mitgelieferten LOW Noise Adaptern, da er sonst permanent mit volen RPM dreht. Deshalb ne andere Frage, gibt es außer diesen Adaptern eine Möglichkeit den Lüfter zu betreiben ohne dass er permanent auf Hochtour läuft? Denn mit dem Adapter kommt er anscheinend nicht über +/- 800RPM, wodurch er sein volles Kühlpotential auch nicht richtig ausschöpft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobcinio

Freizeitschrauber(in)
Die Werte sind schon etwas hoch, aber beim 4770K gibts eben starke Schwankungen (liegt an der "hochwertigen" WLP zwischen DIE und Heatspreader). Würde mal etwas Undervolting versuchen, denn die 1,116V müssen bestimmt nicht sein (nutze z. B. selbst 0,984V). Zum Vergeich meine Werte: ~62°C in Prime95 SmallFFTs und ~45°C ingame.
Kann ich dir nur zu stimmen , Habe auch den Noctua Nh-D14 und da bleibt eig alles ziemlich kühl , auch die Wlp richtig aufgetragen und den Kühler richtig montiert und auch den Luftstrom richtig liegen ?
 

Tobcinio

Freizeitschrauber(in)
Ich habe mich noch nie am undervolten versucht, auf was muss ich dabei acht geben? Gibt es eventuell einen brauchbaren Guide im Netz? Edit.: Der CPU Kühler läuft mit den mitgelieferten LOW Noise Adaptern, da er sonst permanent mit volen RPM dreht. Deshalb ne andere Frage, gibt es außer diesen Adaptern eine Möglichkeit den Lüfter zu betreiben ohne dass er permanent auf Hochtour läuft? Denn mit dem Adapter kommt er anscheinend nicht über +/- 800RPM, wodurch er sein volles Kühlpotential auch nicht richtig ausschöpft.
Du kannst die Werte auch im Bios einstellen , also wenn du die LowNoise Adapter weglässt , dann kannst du dein eigenes Profil erstellen und individuell es so einstellen wie du möchtest ;) Edit : Welche Komponenten stecken denn noch in deinem Rechner und um welches Gehäuse handelt es sich ?
 
TE
Clerks89

Clerks89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 4770k zu heiß?

Kann ich dir nur zu stimmen , Habe auch den Noctua Nh-D14 und da bleibt eig alles ziemlich kühl , auch die Wlp richtig aufgetragen und den Kühler richtig montiert und auch den Luftstrom richtig liegen ?

Der Luftstrom liegt definitiv richtig, die WLP ist mir auch in den Sinn gekommen. Bevor ich den rießen Kühler jedoch nochmal abmontiere, will ich versuchen die Temperatur anders runter zu drücken. Mein Wert mit knapp über 50 Grad beim zocken stört mich eigentlich überhaupt nicht, der SmallFFT - Test jedoch schon. Was könnte denn im schlimmsten Fall passieren? Sind meine Temperaturwerte einfach "nur" etwas zu hoch aber ansonsten unbedenklich? Außer in Prime95 wird der diese Temperaturen doch nie erreichen, denk ich. Das System besteht aus:

i7 4770k@Stock
GB Z87X-D3H
8Gb Kingston DDR3-1333
Samsung SSD 840 120GB
Crucial M500 SSD 240GB
MSI GTX780 Twin Frozr Gaming
Be Quiet! Straight Power E9, 500Watt

Gehäuse ist ein "CM Storm Trooper" mit 2x 120mm Front Lüfter, 1x 140mm hinten raus und 1x 120mm über dem CPU Kühler nach oben raus. Standartgemäß war ein 200mm Lüfter nach oeben raus, den hab ich jedoch getauscht weil er ein komisches Geräusch machte.
 

Tobcinio

Freizeitschrauber(in)
Der Luftstrom liegt definitiv richtig, die WLP ist mir auch in den Sinn gekommen. Bevor ich den rießen Kühler jedoch nochmal abmontiere, will ich versuchen die Temperatur anders runter zu drücken. Mein Wert mit knapp über 50 Grad beim zocken stört mich eigentlich überhaupt nicht, der SmallFFT - Test jedoch schon. Was könnte denn im schlimmsten Fall passieren? Sind meine Temperaturwerte einfach "nur" etwas zu hoch aber ansonsten unbedenklich? Das System besteht aus: i7 4770k@Stock GB Z87X-D3H 8Gb Kingston DDR3-1333 Samsung SSD 840 120GB Crucial M500 SSD 240GB MSI GTX780 Twin Frozr Gaming Be Quiet! Straight Power E9, 500Watt Gehäuse ist ein "CM Storm Trooper" mit 2x 120mm Front Lüfter, 1x 140mm hinten raus und 1x 120mm über dem CPU Kühler nach oben raus. standartgemäß war ein 200mm Lüfter nach oeben raus, den hab ich jedoch getauscht weil er ein komisches Geräusch machte.
Sonst probier doch mal ohne den Low Noise Adaptern aus , wie dann die Temperatur ist :)
 

Noirsoleil

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: 4770k zu heiß?

Du könntest auch nochmal das Programm Core Damage benutzen. Wenn dort die Temps nicht über 90Grad steigen ist alles i.O.
 
TE
Clerks89

Clerks89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 4770k zu heiß?

Danke für den Tipp, hab mir das Programm runtergeladen und paar Minuten laufen lassen. Die bisherige max Temp. war bei 66 Grad. Genügend Zeit oder sollte man das Programm noch länger laufen lassen?
Komischerweise zeigte er mit bei CoreTemp einen Takt von 3,5Ghz an, im Taskmanager hingegen zur gleichen Zeit 3,6Ghz. Als ich CoreTemp beendet habe, sprang er im Taskmanager dann sofort wieder auf 3.82Ghz ( Hochleistungsmodus im Windows eingestellt).

Hier wieder ein Screenshot: http://abload.de/img/coretempscreenshothdjl5.jpg
 

Shicehaufen

Freizeitschrauber(in)
Hi. Ich betreibe dem Prozessor wie in der Signatur beschrieben und komme bei Prime im small fft auch teilweise über 80 grad.

Ich habe in meiner wakü nach 3 h eine Temperaturdifferenz Luft/Wasser von etwa 9K (grad C), dh etwa 30 grad Wassertemperatur.

Es liegt eben wirklich nur an der billigen Verarbeitung der Heizwells die dafür verantwortlich ist. Denn wenn die Wärme schon nicht richtig an den Heatspreader abgegeben werden kann, kannst du auch mit extremen highend Kühlern keine bedeutend niedrigere Temp. erreichen.
 
TE
Clerks89

Clerks89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 4770k zu heiß?

Sonst probier doch mal ohne den Low Noise Adaptern aus , wie dann die Temperatur ist :)

Ohne Adapter und mit einer offenen Gehäuseseite waren die Temps beim SmallFFT sofort bei 67 statt 78 Grad. Der Nh-D14 lief dadurch mit seinen vollen 1300 RPM und war deutlich hörbar.
Ich habe mich mal im BIOS umgesehen, das einzige das ich fand war unter "PC Healt Status" die "CPU/OPT Lüftergeschwindigkeitskontrolle", stehend auf "normal".

Wenn ich diese Option auf "Manual" umstelle, kann ich verschiedene PWM - Werte einstellen, der Noctua Kühler hat jedoch leider kein PWM soviel ich weiß.
 

Tobcinio

Freizeitschrauber(in)
Der läuft bei mir auch auf normal und finde den eig nicht störend ... Aber gut jedem das seine ... Aber die Temps sind doch schon deutlich annehmbarer wie davor ...
 

Noirsoleil

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: 4770k zu heiß?

Wenn der Lüfter keine PWM kannst du ihn auch nicht regeln, außer mit Adaptern. Wenn die Lüfter dir wirklich zu laut sind solltest du dich mal nach anderen umsehen.
 
TE
Clerks89

Clerks89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 4770k zu heiß?

Der läuft bei mir auch auf normal und finde den eig nicht störend ... Aber gut jedem das seine ... Aber die Temps sind doch schon deutlich annehmbarer wie davor ...

Bin sehr penibel was Geräusche aus meinem PC angeht, weshalb ich auch nur SSD's drin habe, weil mich die Geräusche der meisten normalen HDD's total nerven. ^^
Läuft der Kühler bei dir ohne die mitgelieferten U.L.N.A. - Adapter, wenn ja, dreht er permanent mit seinen vollen 1300 RPM? Wie könnte ich ihn denn mit z.B.: permanenten 1000 statt 800 RPM laufen lassen?

Ja, die Temps sind deutlich niedriger, woran kann das liegen, beansprucht Prime den Prozessor mehr als CoreDamage? Ich habe ansonsten nichts verändert.

@Noirsoleil: Ich bin grundsätzlich mit den Lüftern total zufrieden, sie sind komplett frei von Nebengeräuschen. Der hohe Luftdruck bei voller Umdrehungszahl wird einfach ziemlich laut. Denke mal das wird bei anderen Lüftern dann nicht besser sein. Ich hab im Gehäuse noch einen SilentWing 2 verbaut, der is zwar ebenfalls verdammt leise, transportiert aber deutlich weniger Abwärme nach außen.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: 4770k zu heiß?

Haswell wird nun einmal vor allem in Prime95 relativ warm, ist aber für diese Prozzigeneration leider "normal", da Intel statt Lot billige Wärmeleitpaste verwendet. Da hilft auch der stärkste Luftkühler nicht viel;) Aber nochmal, der PC-Alltag ist doch deutlich wichtiger und wie du es schon selbst festgestellt hast, liegen die Temps dort deutlich unter den Werten in Prime95...

Zudem gibts es zu deinem Thema schon gefühlte hundert Threads, einfach mal die SuFu benutzen!

Gruß
 

Noirsoleil

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: 4770k zu heiß?

Jop, Facehugger hat recht. Aber es gibt schon Lüfter die leiser sind als deine und trotzdem so viel Luft bewegen.
 
TE
Clerks89

Clerks89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 4770k zu heiß?


Und mir damit vermutlich die 300 Euro CPU zerschrotten, nein Danke. ^^

Gut, dann werde ich es einfach dabei belassen wie es ist. Mal beobachten wie er sich im Hochsommer dann mit den Temps beim zocken verhällt. Ansonsten wird der Kühler abmontiert und neue WLP aufgetragen.

Eines wundert mich dann trotzdem noch, warum wird mir bei CoreDamage während des testens ein anderer CPU-Takt als im Taskmanager angezeigt? Und vorallem, müsste die CPU nicht gerade bei diesen Tests den vollen Takt fahren und nicht erst dann, wenn ich das Programm beende? Denn erst danach ging er wieder auf knappe 3.9Ghz (wegen aktiven Windows Höchstleistungsmodus). Bilder dazu sind auf der ersten Seite.

Ansonsten, mal wieder vielen Dank für die ganzen Antworten auf meine Frage/n. =)
 

jkox11

Volt-Modder(in)
AW: 4770k zu heiß?

Und mir damit vermutlich die 300 Euro CPU zerschrotten, nein Danke. ^^

Ansonsten, mal wieder vielen Dank für die ganzen Antworten auf meine Frage/n. =)

:lol: Ich hab's auch noch nicht gemacht. Sobald ich mir einen neuen CPU kaufen, muss ich auch stark überlegen ;) Hab's halt nur in den Raum werfen wollen :D
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hab aktuell ein ähnliches Problem, denke dass es der gleiche Fall ist. Am Samstag ist der Noctua NH-U14S gekommen und habe mit meinem i5 4670k die gleichen Probleme. War mir auch erst unsicher ob es nicht auch etwas am Gehäuse wegen Dämmung usw. liegt.
Hatte eigl überlegt den neuen NH-D15 zu kaufen aber nicht vernünftig für 90€ incl lieferbar, dachte auch dass der NH-U14S ausreicht für moderates OC.
Dazu kommt halt dass es im Sommer, teilweise jetzt schon sehr warm in meinem Zimmer unter der dachschräge wird.

@TE schau mal ob du das CPU Lüfter Profil auf Silent stellen kannst, dann wird die CPU natürlich wärmer da se später hochdreht aber ist auch leiser. Wie sind denn die Drehzahlen im idle auch unverändert?

Edit: die Schwankungen beim Takt kommen vom Turbo Modus der CPU. Ohne Turbo unter last 3,5 GHz, bei allen Kernen unter normalen Einstellungen 3,7Ghz und bei 1-2 Kernen Last geht er bis 3,9Ghz hoch. Wenn du es genau wissen willst wie die CPU gerade taktet lade dir CPU-Z runter.
Ich würde gerade wenn dir Temperaturen und Lautstärke wichtig sind auf jedenfall undervolten. Bei Asus kann man dazu den offset Modus nutzen, wenn man - offset wählt wird die Spannung gesenkt und man muss praktisch wie beim OC testen z.B. Mit Prime 95 ob es stabil läuft.
Bei nem 4770k von nem freund hat das board einfach mal fast 1,3V eingestellt mit BIOS defaults.
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: 4770k zu heiß?

:lol: Ich hab's auch noch nicht gemacht. Sobald ich mir einen neuen CPU kaufen, muss ich auch stark überlegen ;) Hab's halt nur in den Raum werfen wollen :D

Ist aber Unsinn.
Für den normalen OC Takt ist ein Luftkühler ebenso ausreichend wie eine unveränderte CPU.
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Köpfen bedeutet Garantie ist futsch aber das weißt du ja.
Ich kann verstehen das Themperaturen um die + 80° einfach nur krass sind.
Kurz gesagt lasst die CPU von einem Profi köpfen. Ich habe es zwar auch selber gemacht und es hat von 74° nach 49° (3,9/3,9 GHz.) einen mega Sprung gemacht aber nur mit der Liquid Ultra, Flüssigmetall, (Kurzschluss Gefahr).Die Gelid Extreme ist auch sehr gut aber nicht so wie die L.U.
 
TE
Clerks89

Clerks89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 4770k zu heiß?

Ich hab aktuell ein ähnliches Problem, denke dass es der gleiche Fall ist. Am Samstag ist der Noctua NH-U14S gekommen und habe mit meinem i5 4670k die gleichen Probleme. War mir auch erst unsicher ob es nicht auch etwas am Gehäuse wegen Dämmung usw. liegt.
Hatte eigl überlegt den neuen NH-D15 zu kaufen aber nicht vernünftig für 90€ incl lieferbar, dachte auch dass der NH-U14S ausreicht für moderates OC.
Dazu kommt halt dass es im Sommer, teilweise jetzt schon sehr warm in meinem Zimmer unter der dachschräge wird.

@TE schau mal ob du das CPU Lüfter Profil auf Silent stellen kannst, dann wird die CPU natürlich wärmer da se später hochdreht aber ist auch leiser. Wie sind denn die Drehzahlen im idle auch unverändert?

Edit: die Schwankungen beim Takt kommen vom Turbo Modus der CPU. Ohne Turbo unter last 3,5 GHz, bei allen Kernen unter normalen Einstellungen 3,7Ghz und bei 1-2 Kernen Last geht er bis 3,9Ghz hoch. Wenn du es genau wissen willst wie die CPU gerade taktet lade dir CPU-Z runter.
Ich würde gerade wenn dir Temperaturen und Lautstärke wichtig sind auf jedenfall undervolten. Bei Asus kann man dazu den offset Modus nutzen, wenn man - offset wählt wird die Spannung gesenkt und man muss praktisch wie beim OC testen z.B. Mit Prime 95 ob es stabil läuft.
Bei nem 4770k von nem freund hat das board einfach mal fast 1,3V eingestellt mit BIOS defaults.

Ich wohne ebenfalls in einer Dachgeschosswohnung und der PC steht quasi unter einer Dachschräge, deshalb werden meine Temperaturen im Sommer sicher nochmal heißer.

Das undervolten wurde mir hier jetzt schon mehrmals vorgeschlagen, da ich es aber wie gesagt noch nie gemacht habe, traue ich mich noch nicht ganz drüber.
Werd mich jetzt mal in diversen Internetbeiträgen dazu einlesen. =) Falls jemand Tipps dazu für mich hat, immer her damit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shicehaufen

Freizeitschrauber(in)
Du musst nur den umgekehrtes overclocking betreiben.

Anstatt mit der fixen Spannung "x" so hoch wie möglich zu Takten probierst du einfach mit dem fixen Takt "y" immer weiter mit der Spannung runter zu gehen bis es eben nicht mehr stabil läuft.

Und btw. Ich habe noch nie gehört das jemand durchs under volten ne CPU zerschossen hat ;-)
 
TE
Clerks89

Clerks89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 4770k zu heiß?

Du musst nur den umgekehrtes overclocking betreiben.

Anstatt mit der fixen Spannung "x" so hoch wie möglich zu Takten probierst du einfach mit dem fixen Takt "y" immer weiter mit der Spannung runter zu gehen bis es eben nicht mehr stabil läuft.

Und btw. Ich habe noch nie gehört das jemand durchs under volten ne CPU zerschossen hat ;-)

Die CPU Vcore Einstellung steht im BIOS auf "Auto". Ich muss also nur hier den Wert immer um einen geringeren verringern und dann per Stresstest (CoreDamage,Prime,..) testen ob das System ohne Absturz läuft?
Das ganze ausgehend von den 1.063V die es in meinen BIOS Settings derzeit angibt? Dinge wie den Dynamischen Vcore muss ich nicht verändern?

Hier ein Screenshot von meinenm BIOS, eventuell hilft das noch: http://abload.de/img/140503110247ffpjl.png
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Die CPU Vcore Einstellung steht im BIOS auf "Auto". Ich muss also nur hier den Wert immer um einen geringeren verringern und dann per Stresstest (CoreDamage,Prime,..) testen ob das System ohne Absturz läuft?
Das ganze ausgehend von den 1.063V die is in meinen BIOS Settings derzeit angibt? Dinge wie den Dynamischen Vcore muss ich nicht verändern?

Hier ein Screenshot von meinenm BIOS, eventuell hilft das noch: http://abload.de/img/140503110247ffpjl.png

Du kannst davon ausgehen das dein i7 4770k bei 4.2ghz mindestens 1.20 volt braucht.
Oder ein bischen weniger.
 
TE
Clerks89

Clerks89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 4770k zu heiß?

Du kannst davon ausgehen das dein i7 4770k bei 4.2ghz mindestens 1.20 volt braucht.
Oder ein bischen weniger.

Derzeit läuft er im Standarttakt, daran wird sich vorerst vermutlich nichts ändern. Aber außer die Vcore im BIOS zu drücken muss ich trotzdem nichts einstellen, sehe ich das richtig?
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Derzeit läuft er im Standarttakt, daran wird sich vorerst vermutlich nichts ändern. Aber außer die Vcore im BIOS zu drücken muss ich trotzdem nichts einstellen, sehe ich das richtig?

Wenn du den standarttakt benutzt und etwas undervolten willst wäre das richtig.

Leicht mit ver vcore runtergehen und mit prime95 testen ob die cpu stabil läuft.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: 4770k zu heiß?

Leicht mit ver vcore runtergehen und mit prime95 testen ob die cpu stabil läuft.
Und danach den PC-Alltag nicht vergessen. Denn was macht der ganz normale User mit dem Knecht meist...;) @TE: geh ins UEFI, setz die Spannung in kleinen Schritten (-0,1V) runter, bis dein Knecht nicht mehr starten will (Bluescreen). Wenn das passiert, wieder etwas mit der Vcore rauf. Anschließend natürlich testen.

Und keine Angst, da passiert nix...

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Clerks89

Clerks89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 4770k zu heiß?

Meine ersten Tests sehen jetzt so aus:

Ich habe im BIOS die Vcore auf 1,015V gestellt und Prime95 (SmallFFT) etwa 15 - 20 Minuten laufen lassen. Und siehe da, die Temperatur springt sofort deutlich weniger hoch und pendelt sich sogar bei 65 statt 79 Grad ein.
Der Tag heute ist zwar deutlich kühler als gestern, vor der Umstellung war die Testtemperatur heute jedoch auch bei ca. 71 - 75 Grad, es scheint also definitiv geholfen zu haben.

Was ich jedoch beobachtet habe, der Prozessor läuft jetzt konstant mit der eingestellten Vcore, davor stellte er sie automatisch während des Betriebs um, je nach Anforderung. Lag dabei dann im Idle auch manchmal bei 0.7xxV.
Da er jetzt permanent mit etwas höherer Spannung läuft meine Frage: Zerrt das nun an der Langlebigkeit der CPU, oder ist ihr das egal?

Hier nochmal Screenshots der aktuellen Einstellungen:

BIOS: http://abload.de/img/140503122049lvq6x.png
Prime95 - SmallFFT: http://abload.de/img/undervoltscreen1wqlp.jpg

Soweit so richtig gemacht? Sollte ich die Spannung noch weiter senken? Und leidet mit weniger Spannung eigentlich auch die Leistung des Prozessors, oder bleibt diese gleich?
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Meine ersten Tests sehen jetzt so aus:

Ich habe im BIOS die Vcore auf 1,015V gestellt und Prime95 (SmallFFT) etwa 15 - 20 Minuten laufen lassen. Und siehe da, die Temperatur springt sofort deutlich weniger hoch und pendelt sich sogar bei 65 statt 79 Grad ein.
Der Tag heute ist zwar deutlich kühler als gestern, vor der Umstellung war die Testtemperatur heute jedoch auch bei ca. 71 - 75 Grad, es scheint also definitiv geholfen zu haben.

Was ich jedoch beobachtet habe, der Prozessor läuft jetzt konstant mit der eingestellten Vcore, woher stellte er sie automatisch während des Betriebs um, je nach Anforderung. Lag dabei dann im Idle auch manchmal bei 0.7xxV.
Da er jetzt permanent mit etwas höherer Spannung läuft meine Frage: Zerrt das nun an der Langlebigkeit der CPU, oder ist ihr das egal?

Hier nochmal Screenshots der aktuellen Einstellungen:

BIOS: http://abload.de/img/140503122049lvq6x.png
Prime95 - SmallFFT: http://abload.de/img/undervoltscreen1wqlp.jpg

Soweit so richtig gemacht? Sollte ich die Spannung noch weiter senken? Und leidet mit weniger Spannung eigentlich auch die Leistung des Prozessors, oder bleibt diese gleich?

Also undervolten macht der cpu garnichts aus. Anscheinend hast du noch den boxed kühler bei den temperaturen.
 
Oben Unten