• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

10 Jahre alten PC für die Zukunft rüsten

LePharmaLe2

Schraubenverwechsler(in)
Hallo, ich habe mich angemeldet weil ich nicht mehr genau weiter weiß und mich absichern will.

Ich nenne seit knapp 10 Jahren einen i5-2500k mit einer HD 5770 mein Eigen. Dazu ist eine SSD sowie HDD eingebaut. Lüfter sind jeweils stock und versorgt wird alles von einem 420 W Netzteil. Gehäuse ist totaler Standart, kann es aber auch mal Ausmessen wenn benötigt.

Ich hatte mir das System damals so gekauft mit dem Plan dann später mal den Lüfter am CPU zu verändern, zu übertakten und mit einer neuen GPU dann nochmal paar Jahre auszukommen.tpunkt

Dieser Zeitpunkt ist jetzt erreicht. Ich bin, wie man sicherlich merkt bei diesem System heute noch, absolut kein Grafik Enthusiast.

Ich spiele aktuell auch nur ein Spiel, Warthunder - und das auf niedriger Grafik. Reicht mir eigentlich, aber jetzt soll doch mal was neues hier - manchmal droppt die FPS unter 30 und das ist nervig bei einem Spiel wo ich mich wirklich anstrenge.

Habe etwas recherchiert und nachgedacht. Dazu müsst Ihr wissen, ich habe zwar kein kleines Budget aber als Familienpapa gebe ich nur so viel wie nötig aus, daher lege ich den meisten Wert auf Zukunftsfähigkeit und Preis-Leistungsverhältnis - ob die GPU dann 200 oder 300 kosten spielt eine geringere Rolle.

Ich habe mich erstmal für die Inno 3D GTX 1660 Super twin x2 für 206 Euro entschieden.

Auch weil ich dann wohl das Netzteil nicht tauschen müsste, laut meiner Berechnung. Würde ja auch nochmal kosten. 6 GB VRAM Flaschenhals ist mir bekannt, aber bei dem Spiel welches ich spiele (und wie ich es spiele) kommt es meines Verständnisses eher auf hohe Taktraten statt Speicher an.
Teilt Ihr diese Einschätzung? Eine 2070 oder 5600 XT benötigen beide halt wesentlich mehr Strom, womit nicht nur der Mehrpreis dafür sondern auch für ein Netzteil dazu käme.

Bei CPU Kühlern bin ich überfragt, gerade für so ein altes Modell. Welche eher flache Lüfter hat eine gute Leistung zu einem passablen Preis?

Ferner wollte ich dann jetzt auch meinen Monitor tauschen und auf ultra wide FHD spielen - kann ich auch für die Arbeit gut gebrauchen.

Also Auflösung bei 21:9 wäre dann ja 2560 x 1080 p - ich habe schon nachgesehen, die GPU müsste dafür reichen, insbesondere da ich keinen großen Grafikschnickschnack brauche. Mir geht es eher darum das Objekte (wie Panzer) rechtzeitig eingerendert werden damit ich diese erkennen kann.
Reaktionszeit (grey to grey) und Hz spielt bei einem solchen Spiel ja keine große Rolle. Kann also ruhig 5 ms und unter 100 Hz sein.

Welchem 29 Zoll Monitor würdet Ihr da empfehlen? Bei gutem Preis-Leistungsverhältnis nehme ich auch gerne Vorschläge mit etwas geringerer Diagonale an. Curved muss er nicht sein.



So... viele Fragen. Ich hoffe jemand nimmt sich meiner an. Ich und meine Familienkasse bedanken uns bei den fleißigen Antwortenden.


Liebste Grüße und schöne Woche - Max
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo Max und Willkommen im Forum! :pcghrockt:
Was möchtest du nun genau tauschen?
Soweit ich das lesen kann nur Grafikkarte? Teste doch am besten was dich wirklich limitiert und wie viel deine CPU FPS in den Spielen leistet die du viel spielst! *Klickhier* für eine Anleitung! Einfach unter Anmerkungen reinklicken, dort den Spoiler unter Punkt 3 öffnen und du siehst was du tun musst um dein System zu testen. Das dauert auch nicht lange und hilft ungemein und kann unter Umständen Geld sparen!
Falls die CPU ausreicht, kannst du gerne auch nur eine Grafikkarte einbauen und, wie Threshold schon sagte, das Netzteil tauschen. Das solltest du definitiv wechseln wenn neue Hardware kommt!
Falls die CPU auch nicht ausreicht, würde ich auf einen fast neues System setzen. Du kannst mit rund 600€ (zb so was hier *klick*) schon ein gutes System zusammenschrauben!

Teste aber vorher dein System und liefer ein paar Daten. Dann können wir dir gezielt helfen und eine sinnvolle Empfehlung aussprechen! ;)


Grüße aus Italien. :)
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja, beim 2500K braucht man eigentlich gar nichts mehr nachgucken was da limitiert.

Ich würde alles erneuern.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn du den i5-2500K bis an sein sinnvolles Limit übertakten willst (Z-Mainboard vorausgesetzt), würde ich beim CPU-Kühler auf einen Turmkühler setzen, sofern im Gehäuse einer Platz hat.

Ob der Lüfter des Kühlers dabei mehr oder weniger flach ist, spielt dabei nicht so die Rolle, die Hersteller suchen in der Regel passende aus.

Der Scythe Mugen 5 wäre eine gute Möglichkeit, er ist 155mm hoch, da musst du vom CPU-Sockel aus messen, ob er in dein Gehäuse passt.

Wie schon geschrieben wurde, ist ein CPU mit nur vier Kernen bei halbwegs aktuellen Spielen überfordert.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Ich hatte mir das System damals so gekauft mit dem Plan dann später mal den Lüfter am CPU zu verändern, zu übertakten und mit einer neuen GPU dann nochmal paar Jahre auszukommen.tpunkt

Dieser Zeitpunkt ist jetzt erreicht. Ich bin, wie man sicherlich merkt bei diesem System heute noch, absolut kein Grafik Enthusiast.
Der Zeitpunkt ist erreicht, ein neues System zu kaufen.
Mit dem 2500k wirst du nichts mehr rausholen. Da kannste dann ne neue GPU kaufen, die dir aber nichts bringt, weil du gnadenlos ins CPU Limit rennen wirst und gibst am Ende 200-300€ aus, weil du das Netzteil ersetzen MUSST für die neue GPU nur um dann statt 30 FPS 40 zu haben, weil die CPU dermaßen limitieren wird mit der neuen GPU.

Aber du kannst es ja mal testen wie viel FPS deine CPU schafft:
Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
- Stell deine Spiele so ein, wie sie mit der neuen Grafikkarte laufen sollen.
- Anschließend reduzierst du ausschließlich Auflösung, Antialising, Renderscale, Texturen und Ambient-Occlusion auf den kleinsten Wert.
Der Wert der da rauskommt, sind die FPS die du maximal erreichen wirst mit einer neuen GPU.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich glaub wenn du 700€ investierst stellen die Jungs hier im Forum dir was feines zusammen was dein Spiel gut befeuert und zukunftssicherer ist als noch was ins aktuelle System zu stecken.
 
TE
L

LePharmaLe2

Schraubenverwechsler(in)
Ok, danke erstmal für die Antworten. Mein Plan war halt die CPU zusammen mit dem Mainboard später zu tauschen. Aber mit dem Gedanken für ein komplett neues System hatte ich auch schon gespielt.

Mal als Frage, warum sollte ich das Netzteil tauschen? Ich meine, wenn es genügend Watt liefert. Oder geht es euch da um Sicherheit oder Effizienz?

Welchen finanziellen Bereich haltet Ihr am sinnvolsten für die Zukunft bezüglich Preis-Leistung?

Ich nehme an einen Ryzen 5 und ebenfalls die GTX 1660? Dürft mir gerne Vorschläge zu einem komplett neuen System machen.

Ehe ich alles bis aufs Gehäuse tausche kauf ich mir lieber einen neuen PC und lass Ihn mir zusammen schrauben von einem Händler, die Zeit die ich dafür brauchen würde ist ja auch nicht gratis. ;-)
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo!
Zu allererst: Das Netzteil ist technisch leider komplett veraltet. Nicht nur CPUs unnd GPUs gehen mit der Zeit, auch Netzteile! ;) Sprich: Schutzschaltungen und und und... da gibt eine Menge, bekommt man aber generell nicht so mit. Effizienz usw spielt natürlich auch immer eine Rolle.
Hier ich hab dir mal was zusammengestellt *klick* (Gehäuse würde ich das alte hernehmen). Man kann überall noch sparen! Ich würde sagen wenn ein komplett neues System her soll dann würde ich mit 500-700€ rechnen. Das wäre meiner Meinung nach das Optimum. Ob du das ausgeben willst, ist deine Entscheidung.

Ich würde einen selbstbau immer in Betracht ziehen, besonders bei so einem "kleinen" Budget. EIn Zusammenbau kostet immerhin um die 100-150€ je nach Händler usw. Da kannst du schon einige Stunden dran basteln und es macht spaß! ;)
Ansonsten kannst du immer noch die Helferlein *klick* hier im Forum fragen, falls du schwierigkeiten hast!

Falls du in den nächsten Tagen bestellst, kannst du die Cashbackaktion von MSI *klick* nutzen! Die geht noch bis 31. Oktober. Dort kannst du nochmals um die 40-50€ sparen wenn du eine Intel- oder RyzenCPU und ein MSI Board nimmst!

Grüße aus Italien! :)
 
TE
L

LePharmaLe2

Schraubenverwechsler(in)
Danke - das sieht doch gut aus. Habt Ihr euch eine Empfehlung bezüglich des Monitorwunsches? Oder soll ich das im Monitorforum nochmal stellen?

Zusammebau ist so teuer? Ich kann mich erinnern früher mal einen 20er bei einem Händler gezahlt zu haben.

Aber Danke - ich guck nochmal nach gebrauchten Angeboten aber ansonsten kaufe ich es mir entsprechender deiner Auflistung.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Mal als Frage, warum sollte ich das Netzteil tauschen? Ich meine, wenn es genügend Watt liefert. Oder geht es euch da um Sicherheit oder Effizienz
Die Watt Zahl ist so ziemlich das unwichtigste am Netzteil überhaupt. Sonst würde jeder einfach sowas hier kaufen:
Noch nie gewundert warum es NTs mit 600W für 28€ gibt und welche für 128€? :D
Da sind riesige Unterschiede.
Erstens das was @DarkG4m3r sagt und zweitens ist es halt so, dass Kondensatoren keine CPUs sind. Die altern nun mal mit der Zeit und können auch mal gerne kaputt gehen besonders nach 10 Jahren. Neue Hardware hat außerdem völlig andere Anforderungen an ein NT, andere Lastspitzen etc. Ein 10 Jahre altes NT solltest du nicht mit einer nagelneuen GPU verwenden.
Zusammebau ist so teuer? Ich kann mich erinnern früher mal einen 20er bei einem Händler gezahlt zu haben.
Wir leben eben in 2020. Das ist nicht mehr wie vor 10 Jahren.
Bau ihn lieber selbst zusammen. Das ist heutzutage so einfach, es gibt etliche Youtube Walkthrougs, Guides, etc.
Der Aufwand bei nem Mittelklasse PC sind vielleicht ein paar Stunden. Wenn du dadurch 150€ sparst, ist das ein guter Stundenlohn :D

Die Zusammenstellung über mir sieht schon wirklich gut aus. Ich würde das genauso machen :daumen:
Danke - das sieht doch gut aus. Habt Ihr euch eine Empfehlung bezüglich des Monitorwunsches? Oder soll ich das im Monitorforum nochmal stellen?
Ich würde mir heutzutage keinen FHD Monitor mehr kaufen, auch nicht in 21:9
Du wirst dich nicht mehr einkriegen was WQHD für einen Unterschied macht. Es ist eine der besten Investitionen überhaupt. Natürlich kostet das was. Wenns ne Preisfrage ist, kann ich verstehen wieso man bei FHD bleiben will.
Aber so krass ist der Preisunterschied auch nicht mehr. Der WQHD wird dich ca. 100€ mehr kosten und die GPU auch. Also falls du dich dazu entscheidest auf WQHD zu gehen, heute kriegt man schon nen WQHD System für unter 1000€ zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo!
Joah ich kenne mich im Gebrauchtwarenland nicht aus, also im IT Bereich. Bin einer der PC Teile eigentlich immer neu kauft. Das Problem an solchen Systemen ist, das immer recht günstige Produkte im hintergrund einbaut werden, sprich RAM, Netzteil, Mainboard, Festplatten.
Das ist leider nicht ersichtlich aus dem Link.

Überzeugt bin ich also nicht wirklich, nehmen kannst du das allerdings schon... sieht nicht soooo schlecht aus. B450 und HDD Festplatten würde ich aber nicht mehr verbauen. Bei Gebrauchtem geht das schon noch.

Grüße aus Italien. :)
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Ich glaube besser komme ich nicht weg, wenn das Ding komplett funktioniert.
Ja, wenn.
4 Jahre Garantie heißt der Rechner ist nagelneu.
Warum sollte jemand einen nagelneuen PC für über 300€ weniger verkaufen als UVP wenn damit alles in Ordnung ist?
Bei Kleinanzeigen wäre ich ganz vorsichtig. Guck dir das Teil wenn überhaupt bitte vorher persönlich an und teste ihn sogar ggf.
Die Betrugsfälle bei Kleinanzeigen häufen sich zur Zeit so stark. Gerade im Hardware Bereich. Da ist dann plötzlich was anderes verbaut als besprochen und es wird gehofft, dass es niemand merkt. Niemals mit Überweisung oder Paypal Freunde zahlen. Immer nur regulär Paypal.
 
TE
L

LePharmaLe2

Schraubenverwechsler(in)
Danke, ja ich weiß. Ich hab manche Teile abgefragt und seh Ihn mir nacher nochmal an. Sieht ganz gut aus. Die 4 Jahre Garantie, Windows (ich habe nur auf so einer mittlerweile als illegal geclaimten PC Fritz Version gearbeitet bisher) ist auch dabei.
Ja, wenn.
Warum sollte jemand einen nagelneuen PC für über 300€ weniger verkaufen als UVP?
Bei Kleinanzeigen wäre ich aber ganz vorsichtig. Guck dir das Teil wenn überhaupt bitte vorher persönlich an.
Jo, ist nahezu nebenan. Derjenige braucht anscheinend ziemlich fix Geld.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Jo, ist nahezu nebenan. Derjenige braucht anscheinend ziemlich fix Geld.
Das klingt für mich ehrlich gesagt nicht gut.
550€ für die Kiste sind zu gut, als das damit alles in Ordnung ist.

Hingehen, angucken, überprüfen ob genau das verbaut ist was verbaut sein soll, auf Funktion prüfen, evtl. ein Spiel kurz testen, Rechnung zeigen lassen. Vorher auf keinen Fall kaufen.
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo!
Hab mal nachgeschaut ob ich was zu dem Ding finde, hab ein paar Dinge gefunden:
Das Netzteil besitzt kein OCP, also Überstromschutz. Gar nicht gut. (Laut Beschreibung folgendes Netzteil: Netzteil Fortron HEXA 500 / Xilence Performance C XP600... Warum 2 Netzteile aufgeführt sind, keine Ahnung)
Der RAM läuft auf Standard 2133Mhz. Nicht gerade performant für den Ryzen. Da verlierst du einiges an Leistung.
Mainbaord ist ein MSI B450 A Pro. Das ist ganz gut.
Vielleicht finde ich nochwas... ergänze es hier falls ich was finden sollte.

Mit Ebay Kleinanzeigen kenn ich mich nicht aus. Es kann schon sein dass das Teil ein "Fehlkauf" war und somit auf Kleinanzeigen verscherbelt.

Wie gesagt, du kannst zugreifen. Persönlich würde das aber nicht machen. :) Nur als gutgemeinter Rat.

Grüße aus Italien!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

LePharmaLe2

Schraubenverwechsler(in)
Danke für eure Antworten. Ich seh mir das Ding erstmal an und nur wenn es rund läuft dann nehm ich den. Danke nochmal, Ihr habt mir echt geholfen bei der Entscheidung.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

nun ja, "rund laufen" wird der bestimmt, aber dir sind ja "Schwachstellen" wie z.B. der Arbeitsspeicher, das Netzteil... aufgezeigt worden.

Wenn du schon wa neues willst, sollte das auch halbwegs vernünftig sein.

Gruß, Lordac
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Das Netzteil besitzt kein OCP, also Überstromschutz. Gar nicht gut. (Laut Beschreibung folgendes Netzteil: Netzteil Fortron HEXA 500 / Xilence Performance C XP600... Warum 2 Netzteile aufgeführt sind, keine Ahnung)
Der RAM läuft auf Standard 2133Mhz. Nicht gerade performant für den Ryzen. Da verlierst du einiges an Leistung.
Uff. Jetzt weiß ich auch wieso der verscherbelt wird.
2133 MHz machen extrem viel aus. Gestern noch nen Fall gehabt bei dem jemand im Grafikkarten Forum starke Ruckler hatte. Sein Ram lief ohne XMP Profil auf 2133 MHz. Nach XMP, also bei 3200MHz war plötzlich alles behoben. Das ist ein riesen Leistungsunterschied.
Dann noch Kleinanzeigen. Ich würde den PC nicht nehmen. Schrott Netzteil, Schrott Ram.
Die 200€ die du da gegenüber Neukauf sparst, sind es nicht wert sich für lange Zeit sowas zu kaufen.

Laufen wird er natürlich. Lässt sich aber vergleichen mit nem Autokauf. Wenn du dir ein Auto anguckst wird es auch immer fahren, trotzdem kaufst du nicht eins was 300.000km runter hat.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
@DarkG4m3r und den Rest: Laut Hersteller-Seite(n) besitzen beide (wo eigentlich?) aufgeführten Netzteile OCP, OVP, SCP, und das Xilence ebenso UVP :confused:

Der RAM ist anscheinend wirklich ars*hlangsam :daumen2:
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
@chill_eule
Das Fortron Netzteil hat ab der HEXA+ (also der "Neuauflage") OCP. Das normale HEXA hat keins. Laut Datenblatt ist das normale verbaut.
Das XILENCE hat kein OCP? Finde keinen Herstellerdatensatz dazu... nur den hier.

@Threshold Netzteilguru, weißt du hier mehr? =) Möchte kein Halbwissen verbreiten.

Grüße aus Italien. :)

Edit: laut andere Website läuft der RAM auf 2400Mhz, besser am immer noch sehr langsam... ich raff nix mehr, überall steht was anderes.:D
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Über den Rechner lässt sich tatsächlich wirklich nur schwer was genaues herausfinden :huh:

Lass ihn sich das Ding einfach anschauen, und wenn er damit zufrieden ist, kann man bei dem Preis echt nicht meckern.

Ggü. seinem uralten System ist das so oder so ein upgrade, RAM speed hin oder her. Den kann man bei Bedarf auch noch relativ günstig mal tauschen.
Aber seine Anforderungen sind ja auch echt nicht hoch, OC wird auch nicht betrieben, da sollte so ein mittelmäßiges Netzteil auch reichen.
Mit der 1660 super kann er auch dann locker einen Wqhd Monitor befeuern :daumen:
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
@chill_eule
Ich sehe das auch so, gegenüber seinem alten System ist es ein riesen Upgrade und das für recht wenig Geld.
Habe dieses System nur unter die Lupe genommen falls man wirklich was genickbrechendes findet und damit er die "Gefahren" (wobei Gefahren hier überspitzt ist :D) kennt. :)

Grüße aus Italien. :)
 
Oben Unten