welche Komponeten des Alt-Systems kann ich verwenden

rufio

Kabelverknoter(in)
Dzt. verwende ich folgenden PC: AMD AthlonII X640 3.0GHZ, Gigabyte GA-870A-UD3, 4GB RAM DDR3 PC1333 CL7, Sparkle GTX460, CoolerMaster 600W SilentPro Modular (80+)Netzteil, CoolerMaster Centurion Gehäuse.
Schön langsam wird es echt Zeit ein neues System zu bauen - ich habe mir gedacht das Netzteil und das Gehäuse könnte ich ja durchaus weiter verwenden oder?
Bringt es mir etwas, wenn ich die alten RAM zusätzlich zu den neuen RAM ins System verbaue?

Zur Info - möchte so um die € 500,00 ausgeben.

Was meinen die Experten dazu?
Danke für die Antworten im voraus
 

playaz

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Beantworte das erstmal dann schauen wir weiter.... ;)


1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem,...)

3.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (SATA-Festplatten, SATA-Laufwerke,...)

4.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung besitzt er?

6.) Wenn gezockt wird... dann was? (Anno, BF3, COD, D3, GTR, GTA, GW2, Metro2033, WOW,...) und wenn gearbeitet wird... dann wie? (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD,...)

7.) Soll der Knecht übertaktet werden?

8.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
R

rufio

Kabelverknoter(in)
hätte ich mir auch selber denken können - sorry

Beantwrote das erstmal dann schauen wir weiter.... ;)


1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
rund € 500,00 sollen es werden

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem,...)
nein

3.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (SATA-Festplatten, SATA-Laufwerke,...)
das ist ja die Frage - ob ich davon etwas verwenden kann (vor allem Netzteil, Gehäuse wird eh kein Problem sein nehme ich an)

4.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
möchte ich eigentlich selber bauen

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung besitzt er?
Monitor vorhanden Spiele meistens auf 1680x1050

6.) Wenn gezockt wird... dann was? (Anno, BF3, COD, D3, GTR, GTA, GW2, Metro2033, WOW,...) und wenn gearbeitet wird... dann wie? (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD,...)
was mir auf Steam billig unter den Nagel kommt - hauptäschlich aber ActionRPG, aber auf Shooter, also eigentlich quer durch die Bank

7.) Soll der Knecht übertaktet werden?
nein

8.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten?
 

Kuanor

PC-Selbstbauer(in)
@playaz:nimm das netzteil raus dann sind unter 500,-.schliesslich hat rufio schon ein 600w-teil.ansonsten könnte das so gehen.vllt wäre auch eine amd-fm2+ konfig ausreichend.


mfg Kuanor
 

eXquisite

BIOS-Overclocker(in)
Das Netzteil ist Singelrail bis 40A auf 12 Volt. Daher kann man es behalten, sollte man aber nicht. Wenn es aber sowieso nur ums aufrüsten geht, dann kann man es gerne drinne lassen. Zu beachten ist aber das die neuen C-States von Intel nicht funktionieren. Alles bis 28A Pro Rail ist super, darüber kann es gefährlich werden. Habe aber auch schonmal ein 35ger gesehen welches nen kurzen hatte und da ist auch nichts passiert. Daher schätze ich, das 40A keinen Großbrand verursachen können somit ist das Ding weiterverwendbar.

Gehäuse kann man sofern sie einem Gefallen sowieso weiter verwenden.

Den Ram kannst du auch weiter verwenden. 1333 ist zwar nicht mehr wirklich zeitgemäß aber es gibt einen Test von PCGH den ich gerade nicht mehr finde, wo zu sehen ist, das zwischen DDR3 1600 und DDR3 2133 gerade mal weniger als 1% in Battlefield 4 Leistungsgewinn da ist. Daher wird das hier nicht viel anders sein und du kaufst dir 4GB dazu und kannst den super weiter nutzen. Wenn du natürlich den Rechner beruflich zum Rendern etc. nutzt, dann sollte ein größeres Budget und schnellerer Ram her. So sehe ich da aber keine Notwendigkeit für eine Neuanschaffung.

Somit würde das wenn ich in deine Lage wäre so aussehen:

Intel Core i5 4440
Gigabyte H87 HD3 ATX
Kingston Hyper X Black 4GB 1600 (Finde den Crucial Ballistx Sports nicht als Einzelnes Modul in 4GB Ausführung) Die Taktrate dann auf 1333 für beide im Bios einstellen.
Segeate Barracuda 1TB

Und einfach weil genau 200 Euro überbleiben und ich weiß diese Karte ist weder die leiseste noch die schnellste aber ich kenne KEINE Grafikkarte die ein besseres P/L bietet gibt es was womit du auf jeden fall mehr als genug wums hast:
VTX3D Radeon R9 280X 3GB
Lohnt sich auf jedenfall mehr als eine R9 270X oder GTX 760 auch wenn man dort leisere Karten bekommen könnte. Rein Performance/Price technisch ist die VTX3D unangefochten.

@Kuanor 600 Watt sind nicht gleich 600 Watt daher finde ich es völlig berechtigt das playaz hier auf Nummer Sicher geht.

LG. eXquisite
 
TE
TE
R

rufio

Kabelverknoter(in)
cool danke - theoretisch könnte ich ja meine alte HDD behalten und eine SSD ins System bauen?
@ eXquisite - das mit dem Netzteil hab ich nicht ganz gerafft, soll das heißen das es passieren könnte, dass die neuen Komponenten das Netzteil zum Abbrennen bringen könnten?
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
Quatsch, da wird nix abbrennen ;)

Dein Netzteil war ja auch nicht wirklich "billig".

Wir empfehlen halt keine Single-Rail Netzteile, nichtsdestotrotz würde ich deins trotzdem behalten.

Bei Single-Rails läuft halt die ganze Power (12 Volt Schiene), wie der Name schon impliziert (:schief:), über eine Rail/Leitung.
Diese ist dann immer mit fett Ampere abgesichert.
Wenn dann mal ein Bauteil im PC nen Kurzen hat, werden die fetten Ampere meist ens gar nicht erreicht, sodass das Netzteil munter weiterläuft :ugly:

So habe ich das zumindest verstanden.

Also, wenn Du dir mal ein neues kaufen solltest, nimm ein Multi-Rail ;)
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
cool danke - theoretisch könnte ich ja meine alte HDD behalten und eine SSD ins System bauen?
@ eXquisite - das mit dem Netzteil hab ich nicht ganz gerafft, soll das heißen das es passieren könnte, dass die neuen Komponenten das Netzteil zum Abbrennen bringen könnten?

Dein Netzteil ist etwas altbacken aber immerhin von Enhance. Daher kannst du es weiter nutzen.
Aber später mal erneuern.
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn Kumpel Thresh das absegnet, kannst Du das definitiv behalten, der ist nämlich äusserst penibel, was Netzteile angeht :D ;)
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Die Sapphire R9 280 ist 8 Euro teurer. Da hätte man einen besseren Kühler, wenn man sie ins Budget quetschen kann.
 
TE
TE
R

rufio

Kabelverknoter(in)
eine Frage ist mir über Nacht noch gekommen bringt mir, weil ich ja auf keinen Fall OC betreiben möchte, ein Xeon Prozessor etwas und wenn ja - welcher würde in mein Preiskorsett passen?
 

jkox11

Volt-Modder(in)
eine Frage ist mir über Nacht noch gekommen bringt mir, weil ich ja auf keinen Fall OC betreiben möchte, ein Xeon Prozessor etwas und wenn ja - welcher würde in mein Preiskorsett passen?

Wenn du nicht übertaktest und noch Taler übrig hast, kannst du dir ein Xeon überlegen als Upgrade gegenüber dem i5 4570. Der hat halt Hyperthreading und ist (falls du es brauchst) den Aufpreis locker wert. Auch zukünftige Spiele werden normalerweis mehr und mehr den HT unterstützen.

Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed (BX80646E31230V3) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Der hier ist Standart.
 
Oben Unten