• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Was spricht GEGEN OC.

fxler

Freizeitschrauber(in)
Also ich möchte das System von meinem Papi :D gerne übertakten, da es z.B in Bf4 heftig ins Cpu Limit knallt.
Es handelt sich um einen Fx 4100, der momentan mit 3,6ghz läuft.
Geplant hatte ich so 4,3 - 4,4 ghz, da ich dafür die Stock Spannung von 1,4V nicht erhöhen muss.
Das Netzteil mit 500W sollte dicke reichen, sonst ist hier ja nur noch ne HD7770 mit 95W TDP (nicht ganz sicher)
Also Strom gibts reichlich.
Die Temps machen das mit, dass ist schonmal kein Problem.

Nun zu eigentlichen Frage, KANN das Mainboard von höheren Taktraten des Cpu's schaden nehmen, in irgeneiner weise?
Und wenn man nur den Takt erhöht, senkt das die Lebensdauer des Cpus? Oder ist es für ihn das selbe ?
Gibt es sonst noch Dinge, die nachteilig sind?
 

XyZaaH

BIOS-Overclocker(in)
Welches Netzteil hat er denn?
Übertakten senkt die Lebensdauer der CPU ja, aber auf Jahrzehnte gerechnet. Und die Garantie geht verloren.
 

sp01

Freizeitschrauber(in)
Ich denke das er nur eine Boxed Kühler hat? Fertig PC?

Ergo müsstest um nicht die CPU zu schrotten ein anderen Kühler verbauen und ob das OEM Board überhaupt OC mit macht ist widere ein ganz andere Sache.
Auch dürfte dein Papi darüber nur bedingt erfreut sein,vor allem über die höhere Stromrechnung ;)
 

C0d3ma5t3r

Komplett-PC-Aufrüster(in)
In der heutigen Zeit braucht man sich definitiv keine Sorgen mehr um OC machen. Die heutigen Generationen übertakten bereits automatisch. Händisches Ocen ist für den 0815 User nur bedingt sinnvoll.

Wenn es sich um ein OEM Mainboard handelt, wirst du wahrscheinlich nur softwareseitig z.B. über SETFSB den FSB zum Takten erhöhen können.

Das Netzteil und der Kühler sind jedenfalls potent genug.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
fxler

fxler

Freizeitschrauber(in)
Es handelt sich um ein BeQuiet L8 Pure Power 500W NT.
Bei Netzteilen bin ich empfindlich, auch wenns vom Papa ist :D
Es handelt sich um ein Asus Board, es unterstützt schon OC, ich kann sogar OC-Profile Anlegen (Krass, ne? :D)



EDIT:
Ist nicht der Boxed Kühler, ist von Xilence.
Das ist zwar jetzt nicht der beste Hersteller, aber der kühlt gut und ist extrem leise, und das obwohl der Lüfter einwenig kleiner im Durchschnitt ist, als eine Kleberolle.
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
also wenn es nicht dein eigener Rechner ist, würde ich überhaupt nicht übertakten. Ein Rest Risiko bleibt immer beim Übertakten. Ansonsten würde ich mir erstmal einen OC Guide für den FX 4100 via google suchen, Stichwort Northbrigde mit übertakten und so.
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
bei der cpu ist oc fuer bf4 aber nur bedingt hilfreich.
da rennt ja unter umstaenden sogar n 4770 noch ins cpu-limit.

ist das da sinnig? ich wuerde sagen, besser mal ne potentere basis suchen...
 
TE
fxler

fxler

Freizeitschrauber(in)
also wenn es nicht dein eigener Rechner ist, würde ich überhaupt nicht übertakten. Ein Rest Risiko bleibt immer beim Übertakten. Ansonsten würde ich mir erstmal einen OC Guide für den FX 4100 via google suchen, Stichwort Northbrigde mit übertakten und so.


Ich hab schon ein Test gelesen, bis 4,5 Ghz kann man den ohne Vcore Erhöhungen betreiben, mit 0,05V mehr gehen 4,7 und mit 1,55V sind sogar 5ghz drinne, dass soll aber nicht so stabil laufen....
 
G

Gast20140625

Guest
Also dagegen spricht:
- niedrigere Lebensdauer
- höherer Stromverbrauch
Wenn du allerdings die Spannung nicht erhöhst, ist das beides vernachlässigbar wenig.

BTW:
Wieso sollte CPU OC einer schwachen CPU unsinnig sein, nur weil man auch mit einer starken ins CPU Limit läuft?
Das bedeutet doch nur, dass es effektiv sein wird.


Achte auf die Temperaturen (evtl. auch der Spawas usw.) und dann gib ihm.
CPU-NB nicht vergessen. :D
Manuelles OC ist natürlich auch heutzutage sinnvoll. Nur weil ein Turbo da ist, kann man doch immer noch mehr Takt geben.
 
TE
fxler

fxler

Freizeitschrauber(in)
Diese Turbofunktion kannste eh knicken, die lassen die Spannung schneller in die Höhe knallen, als ich den PC überhaupt anmache.
Die CPU NB erhöhe ich nicht, da wenn ich nur den Multi hochsetze die Garantie erhalten bleibt. ;)
 

S754

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hatte auch nen FX4100 und ne 7770 im alten Rechner. Den FX konnte ich auf 4,6 GHz leicht unter Luft übertakten. Ohne Spannungserhöhung waren es glaube ich nur 3,9 oder 4. Brauchst dann natürlich nen potenten Kühler, auf keinen Fall Boxed!
Zur Lebensdauer: Bis da was kaputt geht, wirst du dir eh schon längst nen neuen Rechner geholt haben. Meiner Erfahrung nach ist die 7770 auch sehr übertaktungsfreudig. 200 MHz waren bei mir ohne Spannungserhöhung möglich.
 
TE
fxler

fxler

Freizeitschrauber(in)
In dem Rechner ist ne Sapphire HD7770 Vapor-x ghz Edition @1100mh @1300mhz, ob da noch was geht ?
 

S754

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Jupp, hatte genau dieselbe von Sapphire. Der Kühler macht schon noch was mit. Beim Speicher geht auf jeden Fall noch was.
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
Mit der Minigrafikkarte kannst du die CPU übertakten, bis sie glüht. Da kommt nix mehr. Der FX-4100 läuft ohnehin schon mit 4 GHz. Was meinst du, was 10% OC da noch bringen... ?

Bevor du an dem System durch übereifriges Herumbasteln etwas beschädigst, würde ich eher neu Neukauf einer Anwendungsfall-gerechten Grafikkarte in Betracht ziehen.
 

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
Gegen OC spricht erstmal nichts, wenn die Vorraussetzungen stimmen (Belüftung, Strom- und Spannungsversorgung). Mehr Leistung für lau, wenn man etwas Zeit investiert. Spaß macht's allemal. :daumen:

Aber hier behaupte ich mal ka**endreist, das die Kiste einfach zu lahm ist, um Battlefield 4 flüssig in höheren Details und Auflösungen darzustellen. Besonder hängt's an der GPU.

Es gibt Grafikkarten, da lohnt sich OC wirklich (beispielsweise HD 7950, GTX 670), da hier durchaus >30 Prozent mehr Rechenleistung abgerufen werden können.
Eine stark werksübertaktete HD 7770 gehört da definitiv nicht dazu, diese verfügt von Haus aus über ziemlich hohe Taktraten und vergleichsweise wenig Spielraum nach oben.

Mit der Minigrafikkarte kannst du die CPU übertakten, bis sie glüht. Da kommt nix mehr. Der FX-4100 läuft ohnehin schon mit 4 GHz. Was meinst du, was 10% OC da noch bringen... ?
Etwas drastisch formuliert, aber grundsätzlich sehe ich das auch so.
 

BertB

Volt-Modder(in)
hast du denn schon den mantle treiber?
grade (und fast ausschließlich) für bf4 wäre der sicher gut
unterstützt die 7770 mantle?
die ist schon GCN, sollte also

edit: HD 7770 AMD Mantle vs DirectX11 TEST - YouTube
hier vergleicht einer 7770 dx11 und mantle in star swarm

treiberupdate könnte also was bringen, gerade wegen cpu

ne r9 270 aufwärts wär na klar ein anderes kaliber

Gigabyte Radeon R9 270 WindForce 2X OC, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (GV-R927OC-2GD) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
die hier hat viel oc potential, will allerdings 2x 6pin pcie stecker, falls dein netzteil das hat
ansonsten
Club 3D Radeon R9 270 14Series, 2GB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort (CGAX-R927614) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
z.B. die, 1x 6pin pcie gefordert

gruß

hier der treiber
Catalyst: 14.4 / 295X Release Driver
neueste beta

AMD Graphics Drivers and Software
hier gibts die ganz offiziellen
 
TE
fxler

fxler

Freizeitschrauber(in)
Mir bringen Vorschläge nix, mein eigenes System hat genug Power, nur dieses hier von meinem Vater ist so naja.
Ob er sich nun neue Hardware kauft, muss er entscheiden ^^
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Es spricht nichts dagegen ausser den Verlust der Garantie aber auch hier gilt
der Spaß bei der Sache und es darf nicht zu sehr wehtun wenn der Chip hops geht.
Simpel ausgedrückt ;)
 

keinnick

Lötkolbengott/-göttin
In der heutigen Zeit braucht man sich definitiv keine Sorgen mehr um OC machen. Die heutigen Generationen übertakten bereits automatisch. Händisches Ocen ist für den 0815 User nur bedingt sinnvoll.

Ähm, nein. Eher ist das automatische Übertakten nur bedingt sinnvoll, da meist zu hohe Spannungen anliegen und / oder man deutlich unter den Möglichkeiten des manuellen Übertaktens bleibt.
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Am einfachsten ist es für Anfänger, (nur ein Beispiel),, dass Bios auszulesen, welche VCore auf der CPU vom Board (Auto) ausgelesen wird, denn da hat man vorerst eine Max. Spannung die keineswegs falsch sein kann und vorerst gefixt werden sollte. Selbstverständlich zuerst unter Beobachtung der Themperatur, und dann weniger Spannung anlegen wenn die Kühlung zu schwach ist.
Beispiel:bei meinem i7-4770K waren das bei Auto 1,24 Volt und habe dann bei 4,5 GHz mit Ht. 1,2 Volt herausbekommen bei 45°.Wakü.

Die Lebensdauer der CPUs verkürzt sich nur wenig bei deinem OC.Wenn man von min. 10 Jahren Lebensdauer ausgeht.
500 Watt sind vollkommen ausreichend.
Chipsatz auf dem Mboard zusätzlich mit einem Lüfter kühlen. Evt. noch eine sehr gute Wärmeleitpaste zbsp. Gelid Extreme verwenden.
MfG.
wolflux
 
Zuletzt bearbeitet:

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Gegen das ocen spricht vor allem... der Umsatz der Hersteller:D Denn die suggerieren dir nur allzugern, das du mit jeder neuen Generation umsteigen sollst. Was du mit einer übertaktbaren CPU locker nach hinten verschieben kannst (mein Q9550@3,6Ghz hat mich 5 Jahre lang treu begleitet). Und wenn man es beim ocen mit der Spannung nicht übertreibt, überlebt der Prozzi fast genauso lang wie die "unberührte" CPU:daumen:

Gruß
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Das ist ja, Heute noch mehr denn je, 5 Jahre ist sehr, sehr gut/vernünftig, wenn bis Dato mit OC. die Leistung ausgereicht hat.Heute sind die CPUs nach 3 Jahren schon älter/alt. Das liegt sicher an der heutigen Zeit/Vermarktung und nur der schnellste ist der Beste.Ich sage zu Unrecht :) auch wenn ich zu den Unvernünftigen gehöre, die zu oft wechseln nach ca. 2 Jahren.
Aber ist halt auch ein Hobby ;) .
Gruss
 
TE
fxler

fxler

Freizeitschrauber(in)
Bei AMD ist führt das reine Übertakten über den Multi zum garantie Verlust !
Für Vcore etc. erhöhungen leisten die natürlich keine Gewährleistung, aber wenn man nur am Multi rumspielt bleibt die Garantie erhalten !
Sonst wären doch allle FX Cpus AMD, oder die -K Cpus von Intel pure Abzocke, man zahlt mehr für den offenen Multi, darf ihn aber nicht nutzen. lol
 

aloha84

Volt-Modder(in)
Bei AMD ist führt das reine Übertakten über den Multi zum garantie Verlust !
Für Vcore etc. erhöhungen leisten die natürlich keine Gewährleistung, aber wenn man nur am Multi rumspielt bleibt die Garantie erhalten !
Sonst wären doch allle FX Cpus AMD, oder die -K Cpus von Intel pure Abzocke, man zahlt mehr für den offenen Multi, darf ihn aber nicht nutzen. lol

Garantietechnisch ist es aber so!;)
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Ich glaube sogar undervolten ist nicht wirklich erlaubt und zählt auch als Garantieverlust :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Das ist ja, Heute noch mehr denn je, 5 Jahre ist sehr, sehr gut/vernünftig, wenn bis Dato mit OC. die Leistung ausgereicht hat.Heute sind die CPUs nach 3 Jahren schon älter/alt. Das liegt sicher an der heutigen Zeit/Vermarktung und nur der schnellste ist der Beste.Ich sage zu Unrecht :) auch wenn ich zu den Unvernünftigen gehöre, die zu oft wechseln nach ca. 2 Jahren.
Aber ist halt auch ein Hobby ;) .
Gruss
Für meine Belange hätte der Q9550 mit dem Takt auch heute vielleicht noch gereicht. Aber irgendwann war das Teufelchen auf der Schulter einfach nicht mehr zu besänftigen:devil:

Gruß
 
G

Gast20140625

Guest
Ich glaube sogar undervolten ist nicht wirklich erlaubt und zählt auch als Garantieverlust :ugly:
Es heißt doch immer "ausserhalb der Spezifikationen". Und die sehen doch in etwa so aus: 0.8-1.4V; 1,6-3,8GHz
Also müsste man doch machen dürfen was man will, solange man die Grenzen nicht überschreitet. Wenn man also seinen P0 State von z.B. 1,35V auf 1,29V absenkt ist alles in Butter.
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Für meine Belange hätte der Q9550 mit dem Takt auch heute vielleicht noch gereicht. Aber irgendwann war das Teufelchen auf der Schulter einfach nicht mehr zu besänftigen:devil:

Gruß

Ha ha , kenne ich, ich bin Zwilling und habe davon zwei Teufelchen .Die nerven oft.
;)
Gruss
@keinick
Glaube ich auch nicht.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Also wenn bei einer AMD 7770 die CPU schon im CPU Limit ist dann wird Übertakten auch nichts mehr bringen.
Da hilft nur der Wechsel auf eine stärkere CPU.
 
T

ThomasGoe69

Guest
--------------kann gelöscht werden----------
 
Zuletzt bearbeitet:

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Es heißt doch immer "ausserhalb der Spezifikationen". Und die sehen doch in etwa so aus: 0.8-1.4V; 1,6-3,8GHz
Also müsste man doch machen dürfen was man will, solange man die Grenzen nicht überschreitet. Wenn man also seinen P0 State von z.B. 1,35V auf 1,29V absenkt ist alles in Butter.

Da gebe ich dir absolut Recht, ich denke aber auch wenn mann mal über die üblichen Spannungen hinaus geht wird das nicht wirklich den Hersteller interessieren.
Zum Thema,dass machen ja schon einige Leute hier im Forum sicher auch und wenn es nur zum antesten ist inwie weit man gehen kann. Das bedeutet ja nicht ein gleich einen Totalausfall zu produzieren aber mit etwas Wissen durch umhören wieviel man so dem Chip an Spannung geben kann schadet auch nicht. Davon leben hier ja trotz OC die CPUs lànger.
Ich selber habe CPU und GPU. mit 1,0 Volt laufen und freue mich sehr über diese Chance das es überhaupt möglich ist. Aber hin und wieder erhöhe ich auch, daß gebe schon zu.
Gruss

@ThomasGoe69
Aus Erfahrung würde ich sagen ca.120 MHz.=1 Fps. mehr. (I7-4770K)
 
Zuletzt bearbeitet:

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Ich hab schon ein Test gelesen, bis 4,5 Ghz kann man den ohne Vcore Erhöhungen betreiben, mit 0,05V mehr gehen 4,7 und mit 1,55V sind sogar 5ghz drinne, dass soll aber nicht so stabil laufen....

1,55 Volt wäre auch schon derbe viel, wenn man da nicht einen sehr guten Lüfter hat, hörste den auch gut.:) Wenn man übertaktet, muss es sich auch lohnen, d.h kein unverhältniss mässiger Stromverbrauch, keine zu hohe Lautstärke und Temperaturen. D.h eine CPU brauch ab einen gewissen Punkt eine immer höher werdende Spannung, um den Takt überhaupt halten zu können.

Mal ein Beispiel:

mein Phenom II läuft mit 3,2 GHZ bei 1,25 Volt. ( nicht Vcore ) ich kann ihn ohne Probleme auch auf 3,4 oder 3,6 GHZ takten, aber dann benötigt er schon 1,3 bzw 1,35 Volt. Entweder steigen die Temps oder die Lautstärke der Lüfter, je nach dem was man verbaut hat. Der Stromverbrauch steigt ordentlich an und das für lächerliche 400 MHZ, das sind gerade mal 12,5 % mehr Takt, was aber mitsicherheit nicht 12,5 % mehr FPS sind. Wenn man davon ausgeht das der Takt 1:1 in Leistung umgesetzt wird, wäre das z.b bei 40 FPS, ca 5 FPS mehr, das merkt man nicht mal.

Also entweder man übertaktet gleich ordentlich und nimmt den höheren Stromverbrauch hin oder man lässt es bleiben. Und naja du wie viele Leute vor mir schon gesagt haben, du rennst mit der Hd 7700 sowieso ins GPU limit ! Da wird das übertakten der CPU warscheinlich noch weniger bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten