• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WaKü***Quatsch***Thread

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Und darf man Double Protect Ultra Red mit Double Protect Ultra Klar mischen? Rot ist gerade nicht vorrätig, ich hab aber noch sicher nen halben Liter in meiner Spritzflasche. Aber ich brauch etwas gut über 1 Flasche...
Sollte kein Problem sein, weil in diesem Fall ja nur die Farbe fehlt und der Rest identisch sein wird. Normalerweise könntest du sogar auch destilliertes Wasser mit hinzufüllen und das DP-Ultra noch etwas strecken.

Wozu benötigt man nen Doppelnippel Anschluss bitte? Ich steh grad total am Schlauch. (Badumm tssss!)
Bekommst ja sonst nicht anders dran geschraubt, denn wie es bei den Bienen und den Blumen ist muss ja alles sein Gegenstück haben. :D

Diese Doppelnippel oder auch Doppelgewinde Adapter gibt es auch als Drehbar und daher musst du dir Gedanken machen welches du davon brauchen wirst. Denn ein Gewinde wird irgendwann sein Ende erreichen und jenachdem was darauf verschraubst wird es ggf. von der Position nicht gut ausgerichtet sein.

Zum Beispiel sind hier zwei drehbare Doppelgewinde Adapter verbaut:
Ashampoo_Snap_Dienstag, 19. Januar 2021_17h16m55s_002_.png

Mit dem ersten möchte ich das T-Stück nicht nur dran schrauben sondern auch in gewünschte Richtung ausrichten. Beim zweiten ist das selbe nur mit dem Kugelhahn. Der Kugelhahn lässt sich dadurch auch zum ablassen nachvornehin ausrichten. In meinem Fall auch kein Problem, da der Schlauch sich auch mit drehen lässt. In diesem Beispiel hätte ich das T-Stück auch direkt ans AGB dran schrauben können, aber aus optischen Gründen sind dort zwei 90° Winkel mit verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Also kann ich dann einfach sowas https://www.caseking.de/bitspower-m...-g1-4-zoll-ig-schwarz-glaenzend-waad-102.html kaufen und dann die beiden Schlauch Enden miteinander verbinden?

Sollt ich mir eigentlich auch Verschlussstopfen kaufen für die Grafikkarte? Die wird jja kurzzeitig ausgebaut, hab Sorge dass beim Transport dann vielleicht wo ein Tropfen rausgeht auf die Backplate, ich den nicht seh und beim erneuten Starten in der neuen Wohnung mir es die GPU "zerreißt".
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich mache immer Verschlussschrauben drauf wenn ich die Grafikkarte ausbaue.

Vor ein paar Tagen habe ich den Rechner meines Sohnes umgebaut und da hatte ich den oberen Radiator zum spülen ausgebaut. Da dieser nicht direkt wieder angeschlossen wurde und zunächst andere Einbau arbeiten anstanden habe ich auch dort Verschlussschrauben drauf gemacht, weil vom spülen selbst auch mit der Zeit was tropfen könnte.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
In der Regel baue ich für mittellange Lagerung einen Kurzschluss mit einem der Anschlussschläuche. Also Kreislauf auf, ersten Schwung Wasser ablassen, offene Punkte provisorisch mit Silikon-Stopfen verschließen und nach dem Ausbau den übrigen Schlauch direkt von Einlass auf Auslass.
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Passt, ist mal bestellt. Am 26.01.2021 kommt wieder Double Protect red an, also hab ich jetzt mal 1L davon bestellt. Hab dann noch 1L klare Double Protect übrig und noch meine große Spritzhälfte halb voll. Ich werd nur soweit den Loop entlassen, dass ich die Pumpe und Grafikkarte rausnehmen kann, dann verschließ ich alles.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Es gibt übrigens auch Doppeltüllen aus Plastik, also im Prinzip einfach ein Rohr (oder Winkel) mit gerippten Enden. Oft auch in Baumärkten bei den Gartenschläuchen oder im Aquarienzubehör (je nach benötigtem Durchmesser) für wenige Cent. Damit kann dann wirklich Schlauch-auf-Schlauch verbinden, während man für die mehrfach Verlinkten G1/4-Zoll-Muffen noch zwei Anschlüsse braucht, wodurch dann auch 20-30 g mit leitfähiger Oberfläche am Ende eines Schlauches lose im Gehäuse baumeln.
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Es gibt übrigens auch Doppeltüllen aus Plastik, also im Prinzip einfach ein Rohr (oder Winkel) mit gerippten Enden. Oft auch in Baumärkten bei den Gartenschläuchen oder im Aquarienzubehör (je nach benötigtem Durchmesser) für wenige Cent. Damit kann dann wirklich Schlauch-auf-Schlauch verbinden, während man für die mehrfach Verlinkten G1/4-Zoll-Muffen noch zwei Anschlüsse braucht, wodurch dann auch 20-30 g mit leitfähiger Oberfläche am Ende eines Schlauches lose im Gehäuse baumeln.
Baumärkte haben bei uns in Ö gerade zu aufgrund Lockdown und wenn, dann verlangen die 5-15€ an Versandgeld. Da ich so oder so wieder Kühlwasser nachkaufen muss, komm ich bei Caseking.de eh nicht herum dort die Versandkosten zu zahlen.

Verschlussstopfen habe ich mir ja jetzt auch geholt und für die Schläuche hab ich noch zwecks Kabelmanagment Neoprene Kabelschläuche übrig, die ich zurecht schneiden kann, um darin die Anschlüsse einzuwickeln...ansonsten nehm ich Kabelbinder und häng den Schlauch im Gehäuse wo fest, umwickelt von Küchenrolle mit Gummibänder herum gespannt.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich stecke einfach Mignon Batterie in das Schlauchende und verschließe so ein Schlauch provisorisch wenn ich was umbaue. Was auch gut passen sind die Patronen von Heißkleber. Müssen aber vorne etwas angespitzt sein. Natürlich nur in 10mm (innen) Schlauch. Für eine längere Zeit habe ich auch schon einfach ein längeren Schlauch von einem Anschluss zum anderem gesetzt.

Ist jetzt aber keine Empfehlung, aber ich versuche mir mit bestimmten Gegenständen was ich da habe auszuhelfen. Verschlussschrauben für Anschlüsse habe ich mir auch einige auf die Seite getan.
 

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
eben gesehen das meine strix 3090 oc im zielgebiet angekommen ist , heißt noch 2-3 Stunden dann müsste meine Karte hier sein . Juhu :)
weiß eigentlich jemand ob man den bykski kühler mit der aktiven backplate von aquacomputer kombinieren kann ?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Da hab ich arge Zweifel dran. Dafür müsste die Position des Anschlussterminals, die Bohrungen und deren Positionen und alles andere auch bei beiden Kühlern gleich sein, die Chancen sind eher schlecht. Außerdem bringt die aktive Backplate mit Heatpipe ohnehin nur im Spannungswandlerbereich was, und die sollten bei der Strix gut genug ausfallen, um unter jeglichem OC nicht zu warm zu werden, Wenn du da Sorgen hast, kauf dir Wärmeleitpads mit hoher Wärmeleitfähigkeit, die bewirken doch einiges. Bei meiner 2080ti Strix (ich weiß, schwer vergleichbar weil andere Gen) sind meine Spannungswandler dank teurer Pads unter der GPU-Temp.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei meiner Strix 2080 Super haben Pads zwischen Backplate und PCB auch was gebracht. Da sind normalerweise original keine dazwischen, aber die Backplate ist aus Metall und nimmt die Wärme auf. Ich kann deutlich im Bereich GPU und an den Spannungswandler eine erhöhte Temperatur erspüren. Verbaut habe ich auch eine Bykski Kühler.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Klar, aber die aktive Backplate von AC überträgt die Wärme über ne Heatpipe und das Anschlussterminal ans Wasser. Das muss erst mal an den Block eines anderen Herstellers passen, was unwahrscheinlich genug ist.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ach so, da hatte ich ein anderen Kühler im Gedächtnis wo auch auf der Backplate aktiv gekühlt wurde.
Glaube Aquacomputer hat da was raus gebracht, oder war es Watercool?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Die sind alle dran, weil denen aufgefallen ist, dass es Leute mit Bedarf nach wasserdurchflossenen Backplates gibt. WC, AC und EK haben schon Zeug angekündigt bis Prototypenbilder gezeigt.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde da einfach ein Ramkühler draufkleben und gut ist. :D
Oder von Watercool gibt es auch Unviversalkühler die sollten sogar auf die GPU-Schrauben mit längere Schrauben passen.
 

Rabauke

Freizeitschrauber(in)
Hätte mal eine kurze Frage, hab mir für meine Rtx 2080 super einen gebrauchten Bitspower Block gekauft und am Wochenende zu spät gesehen das ich für den 2.5mm pads brauche. Was ich hier hab sind 1.5mm und 1mm - kann ich die einfach zusammen nutzen oder geht da zuviel Leitfähigkeit verloren?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Gehen tut es auch, ich würde aber neue kaufen.
Besonders bei der Grafikkarte ist es besser sehr genau zu arbeiten, da oft manche Temperaturen gar nicht ausgegeben werden.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Das passt. Wärmeleitpads und -paste sind dafür da, Unebenheiten auszugleichen. Die kann man also auch stapeln, wenn beide eine vergleichbare Konsistenz haben. Leitfähigkeit im Sinne von guten Temperaturen geht vor allem über die Dicke der Pads verloren, da sind 2,5mm schon eher schlecht. Wer weiß, was sich Bitspower da gedacht hat.
 

Rabauke

Freizeitschrauber(in)
Dann werd ich das mal testen und ein Auge mehr auf die Temperatur haben - vor allem da ich so mal alle Stärken finde, aber keine 2.5mm. Mal später daheim schauen auf welche Bauteile die dicken Pads sollen
 

razzor1984

BIOS-Overclocker(in)
Hallo, hat jemand vielleicht auch die EK-ACF (classic) Fitting 10/16mm mit einem 11/16mm ZMT von EK in Verwendung? Ich weiß nicht warum, aber ich kann den ZMT mit ein bisschen Zugkraft einfach herausziehen.
Da der Schlauch eh schon 1mm Dicker ist, müsste hier die Überwurfmutter nicht noch enger anpacken?
Mir ist es nämlich aufgefallen, dass bei einer etwas stärkeren Biegung das Fitting einfach zum Tropfen begonnen hat.
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Ja, habe ich. Und der Schlauch sitzt so fest, dass ich eher den CPU Block samt Teilen aus dem Mainbaord rausreißen würde, bevor sich der Schlauch löst. Die Überwurfmutter schneidet sich nämlich förmlich in den Schlauch.

DSC09137 (2).JPG
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Da der Schlauch eh schon 1 mm Dicker ist, müsste hier die Überwurfmutter nicht noch enger anpacken?
Wieso ist der Schlauch 1 mm dicker? Der Außendurchmesser ist immer derselbe und wenn statt 10 mm nun 11 mm Innendurchmesser sind, ist der Schlauch dann sogar 1 mm dünner. Ist bei einem 13/10 zu 16/10 nicht anders, der Innendurchmesser ist derselbe, aber beim 13 mm Schlauch ist die Wandstärke 1,5 mm und beim 16 mm sind es 3 mm. Bei deinem Schlauch hast du demnach dann auch 2,5mm statt 3mm.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Auf den Barrow-Schraubis sitzt der 16/11er ZMT ziemlich gut. Der Witz daran ist, der Watercool 16/10er hat im direkten Vergleich fast die gleiche Wandstärke. Der 16/10er ZMT sitzt schon echt fest, aber mit Gewalt bekommt man den auch rausgezogen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das stimmt, mit Gewalt bekommt man ihn sogar gut herausgezogen.

Das sieht mit 13/10 Schlauch von Watercool anders aus, da hatte ich auch Corsair Anschlüsse drauf und beim versuch den Schlauch abzuziehen hat sich der Schlauch so weit gedehnt das ich dachte, er würde sich gleich losreißen. Sieht beim 16/10er anders aus, der ist so steif, dass der Anschluss den Schlauch zwar gut hält aber dennoch mit Gewalt herausgezogen werden kann. Das sah beim Mayhems Ultra Clear Schlauch anders aus, zwar konnte ich ihn auch mit Gewalt herausziehen, aber da musste ich schon daran herumrütteln und kräftig ziehen. Der Schlauch ist auch weicher und auch griffiger weshalb er auch fester im Anschluss sitzt.
 

razzor1984

BIOS-Overclocker(in)
Ich hab noch recht viel alten 16/11 ZMT herumliegen. Da ich aber nirgends mehr dezidierte 16/11 fittinge mehr in den shops (watercool/Aquacomputer/aquatuning) gefunden habe, habe ich mal im Zuge einer Bestellung mir die Ek 16/10 fittinge mitbestellt.
@Saniuspass dann bestelle ich mir die Barrows wenn die eine besser Passung haben - Danke :)
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Der hält dann eben ähnlich gut wie der Watercool Epdm. Man bekommt ihn schon raus, aber er wird nicht einfach so rausflutschen.
 

TheAbyss

Freizeitschrauber(in)
Guten Abend die Damen. Nach einiger Abwesenheit habe ich Neuigkeiten... ich habe WIRKLICH lange gehadert.. aber ich habe mir einen Alphacool Block für meine 3070 gekauft. Nachdem der Block grundsätzlich gut im Test wegkam, und ich hoffe das ich nicht die üblichen Acryl-Probleme bekomme, konnte ich mich dazu durchringen. Liegt aber auch sicher an der hohen Wahrscheinlichkeit, dass ausser Bykski kein anderer einen 3070REF Block plant. und da ALC OEM Ausrüster für die Inno3D Frostbites ist, hoffe ich auf Passgenauigkeit. Leider kann ich derzeit nicht mit Wasser in meiner Werkstatt schrauben (2 Grad C), also wird die Einbindung noch etwas warten müssen. Dann gibt es endlich auch ein Worklog Update, da ich gleich die MDF Konstruktion noch etwas mit Acryl aufwerten will.
 

Arikus

Software-Overclocker(in)
Ich glaube ich muss dich aus meiner Kontaktliste streichen :D

Na ist immer noch besser als Lukü und wenn die Auswahl begrenzt ist.
Aber erschreck dich nicht, wie wenig Material an den ALC dran ist.
Bei der 3080 FE war ganz gut Material dran, aber liegt da auch an dem Kompakten Design.
Und für die FE hatte ich die Wahl zwischen ALC und Corsair.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Wie oft tauscht ihr eigentlich das Kühlungsmittel? Ich habe ein bisschen recherchiert, aber es scheint da verschiedene Ansichten zu geben.
Ich habe eigentlich erst vor 2022 beim Wechsel zu einer 4080 Kühlungsmittel samt Schläuche auszutauschen.
Passt das? Und wäre es empfehlenswert die Dichtungen der Fittinge zu tauschen oder ist das unnötig?
Die Wakü habe ich seit September.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Es kommt immer irgend ein Umbau bei dem man sich die Plörre Mal ansehen kann und wenn es irgendwie nach Rückständen o.Ä. aussieht wird dann etwas mehr Wasser als nur das eh zum Umbau abgelassene ersetzt.
Kommt aber auf sehr auf den Aufbau an. Bei einem internen System ist ja eh Umbau= kompletter Wasserwechsel. Bei externem Aufbau kann man das eher trennen.
 

TheAbyss

Freizeitschrauber(in)
Ich glaube ich muss dich aus meiner Kontaktliste streichen :D

Na ist immer noch besser als Lukü und wenn die Auswahl begrenzt ist.
Aber erschreck dich nicht, wie wenig Material an den ALC dran ist.

.... du machst mich traurig.... :-(

Der Block ist gestern aus der verbotenen Stadt eingetroffen. Das Acryl weisst schonmal keine Beschädigung oder unsaubere Fräsarbeit auf. Eigentlich gefällt er mir recht gut, ist schwer und kompakt. Klar hätte ich auch lieber ne HK oder AC Block genommen, aber den wird es aus jetziger Sicht nie geben. Ich berichte hier gern, wenn ich umrüste meine Erfahrungen was Passgenauigkeiten und Pad-Stärke anghet. Aber erst, wenn die Temperaturen es erlauben.
 

TheAbyss

Freizeitschrauber(in)
Wenn er ordentlich passt, bin ich zufrieden. Laut Tests bei Igor soll er ja ne gute Performance liefern, mich schreckte aber die teilweise auftretenden Probleme mit dem Acryl ab Werk (hat meiner nicht) sowie Passgenauigkeit erstmal ab. Wenn sich das als gegenstandslos rausstellen sollte, und die Performance wie im Test ist, bin ich happy, egal welcher Name drauf steht. Der Test ist zwar von ner 3080, aber ich gehe mal von vergleichbarer Leistung auf der kleinen 3070 aus. Ich hatte versucht, eine Frostbite Backplate anstelle der normalen geliefert zu bekommen, aber da ist ALC leider an Inno3D gebunden und darf nicht an Endkunden liefern.
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
So, Demontage der Grafikkarte fertig, alles ready fur den Umzug morgen.
Bin gespannt ob die Grafikkarte dann noch funktioniert, beim Abnehmen der normalen Schlauchanschlüsse um sie gegen ein Verschlussstopfen zu wechseln sind 2 Mini Tropfen auf die (ungeschützte) Backplate gekommen.

mit dem freien Auge sehe ich jetzt nichts mehr aber ärgerlich...Chance dass eh alles passt?
Sie war schon vom Strom und allen genommen. Morgen Nachmittag wird sie erst wieder eingebaut, wenn es sich ausgeht.
 
Oben Unten