• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!
VJoe2max
Punkte für Reaktionen
642

Profilnachrichten Neuste Aktivitäten Beiträge Informationen Hardware

  • Heyho VJoe2max,

    was macht deine Alphacool DC-LT? Bin z.Z. auf der Suche nach einer günstigen und dachte vielleicht hast du keine Lust mehr mit deiner zu spielen :D

    Grüße!
    F
    OK, ich werd versuchen mich mit der Zeit irgendwie ran zu tasten...
    Danke für die super Hilfe und Beratung.
    Mit einem 0,56mm dicken Kreissägeblatt von Proxxon und einer Sägeblattaufnahme, die ich mir habe anfertigen lassen (brauchbare kommerziell erhältliche Sägeblatthalterungen sind sehr teuer). Die Sägeblattaufnahme wird bei mir in einem Flächenspannfutter eingespannt. Bild1, Bild2

    Wichtig ist dabei ein einigermaßen guter Rund- und Planlauf.
    F
    Ôk, vielen Dank schon mal..

    Wie bekommst du eigentlich diese Feinen Kühlfinnen in den Kühler?
    Etwas mehr Drehzahl wäre manchmal btw nicht schlecht, wenn man kleine Fräserdurchmesser nutzt, aber mit geringem Vorschub geht´s schon. Gleichmäßigen geringen Vorschub von Hand zu erreichen ist sehr schwer. Wirklich gerade und Fräsungen sind so nahezu unmöglich. Ein Kreuztisch wäre daher äußerst hilfreich.

    btw: Fräser heißen Fräser ;). Es gibt verschiedene Ausführungen:
    Schaftfräser, Langlochfräser, Radiusfräser, Schwalbenschanzfräser, T-Nutenfräser, Fasenfräser, Profilfräser, Planfräser, usw. .... und all dies gibt´s dann häufig noch in einer Schrupp- und einer Schlichtversion oder auch mit Fischschwanzschliff o.Ä.
    Alle haben ihren speziellen Einsatzzweck und sollten dementsprechend genutzt werden. Mit ein paar scharfen, nicht allzu dünnen Schaftfräsern zum Schlichten kann man aber schon mal was anfangen.
    Prinzipiell kann man auch mit einer Standbohrmaschine ein wenig fräsen. Lange macht die das allerdings nicht mit, denn die Lager einer Bohrmaschine können nicht mit denen einer Fräsmaschine konkurrieren. Auch der Rundlauf ist nicht das gelbe vom Ei und ein Bohrfutter eignet sich nur äußerst bedingt zum spannen von Fräserschäften.

    Wenn dir außerdem dein Leben lieb ist, rate ich unbedingt davon ab das Werkstück von Hand zu verschieben!
    Für Kupfer sollte man sehr scharfe Fräser nutzen. Zwei- bis vierschneidige Schaft- oder Langlochfräser sind hier sinnvoll. Am Fräser zu sparen bedeutet, nicht nur ein schlechtes Ergebnis sondern auch das Risiko, dass dir das Teil ruck zuck um die Ohren fliegt. Auf einer Standbohrmaschine bieten HSS-Fräser mehr Sicherheit, weil die Gefahr des Fräserbruchs nicht so hoch ist. Vollhartmetallfräser sind zwar länger scharf, erfordern aber eine relativ präzise laufende Maschine - das ist nur auf ner richtigen Fräse gegeben.
    F
    Ich hab gesehen, dass die Fräße auch "nur" 3000u/min. macht. Das schafft meine Ständerbohrmaschine auch.
    Meinst du, es ist möglich einen Fräßer in das Bohrfutter zu Spannen und das Werkstück auf dem Bohrtisch hin und her zu scheiben?
    Wie nennt man denn diese "Fräßer" richtig?

    Ich brauch ja nicht so makellose Ergebnisse wie du, mir gehts drumm etwas sebst zu machen und dann zu schauen was es kann. Einfach Erfahrung sammeln
    Hallo TheWinLover,

    ich fräse sie auf einer simplen manuellen Hobbyfräse (Optimum BF20Vario). Kostet halt viel Zeit und man muss lange krubeln, aber im Endeffekt kann man so natürlich dasselbe Ergebnis erzielen, was man auch mit einer CNC-Fräse erhält. Letztlich kommts natürlich auch drauf an, was man für Fräser und Sägeblätter einesetzt. Das geht alles ziemlich ins Geld, aber man kann ja nicht nur Kühler damit frasen ;).

    Mein Material beziehe ich meist bei ebay oder von diversen Metall- und Kunststoffhändlern, wenn ich Zuschnitte brauche. Gibt jede Menge Händler, die Halbzeuge zu einigermaßen günstigen Preisen anbieten. Bei Kupfer sind in der Regel Stromschienen am günstigsten (gibt´s z.B. bei Lenz Kupfer). Plexiglas und POM ist oft am günstigsten bei ebay.

    Grüße
    Joe
    F
    Wenn du deine Kühler gänzlich ohne CNC Steuerung fertigst (wie von MCZonk erwähnt), wie machst du sie dann?
    Ich bin da glaube ich gerade völlig auf der falschen Spur...

    PS.: Wo kriegst du dein Material (zb. Kupfer) her?
    Hallo VJoe2max,

    das mit dem Deckel klingt doch schon mal gut, muss ja nicht zwingend ein Worklog sein, ein paar Bilder vom finalen Produkt samt Leistungsdaten würden mir schon vollkommen reichen :)

    Ich muss sagen, ich hatte die Pumpe neulich nochmal verbaut, da kam sie mir gefühlt schon etwas ruhiger vor, und das obwohl stellenweise noch recht viel Luft im System war. Würde dann nochmal im entsprechenden Thread zu Stellung beziehen.


    Schönen Sonntag noch

    euMel
    Hallo euMelBeumel,

    wie laut die Pumpe im Betrieb ist kann ich noch nicht so richtig beurteilen. Mit Betrieb mit angefeuchteter Achse ohne Deckel ist sie ganz zahm.
    Mit dem POM-Deckel bin ich zwar schon ein Stück voran gekommen aber noch nicht sehr weit. Werde mal schaun, ob ich Zeit für ein Worklog finde.

    Grüße
    VJoe2max
    Hiho,

    habe gerade deinen Post im Bilderthread entdeckt. Ich dachte auch erst, dass meine Pumpe als einzige diesen Fehler aufweist, dann hab ich mir aber nochmal die ganzen Reviews im Netz genauer angeschaut und durfte feststellen, dass wohl alle Pumpen mit diesem "Fehler" gesegnet sind. Wie schaut es denn bei dir mit der Lautstärke aus? Also ich muss sagen, dass ich die Silent Awards in mancher Review nicht wirklich nachvollziehen kann, zugegeben ne Entkopplung bringt einiges (meine schwingt doch ganz schön bei hohen Umdrehungen), aber viel leiser als meine Laing ist sie nicht, außer man senkt die Spannung ein ganzes Stück.

    Wollte die Tage mal nen kleinen Test zwischen Laing und der Alphacool online stellen, mit nem Vergleich vom Durchfluss und nem subjektiven Vergleich der Lautstärkeentwicklung bei gegebenen Spannungen.

    Auf deinen POM-Deckel bin ich gespannt, stellst du nen kleines "Tagebuch" bei Meisterkühler online?

    Beste Grüße
    Wars eigentlich Absicht, dass du "Steckanschlüsse" als PnC interpretiert hast (obwohl die erwähnten Bitfenix gar keine anbieten), um die "Englischstunde" zu unterstreichen? :)
    Als stiller Mitleser verfolge ich deinen Eigenbau auch bei MK und muss sagen: Respekt! Das lässt das Bastler- und Maschinenbauer-Herz höher schlagen. Wahnsinnig präzise und durchdachte Arbeit und das noch gänzlich ohne CNC-Steuerung - ich bin wirklich gespannt, wie das Schnitzel am Ende geht und wie du es weiter gestaltest :)
    @empty: Ist halt ein auffälliges Setup ;) - Vor allem wegen des ungewöhnliches Deckels bei deinem Case.
    Heyho, krass das du obschon ich nur 2 Bilder von meinem Case im Bilderforum gepostet habe das noch so präsent hast.
    Hey, du scheinst mir erfahrung in Sachen Wakü zu haben. Meine Frage: Bringt denn eigentlich etwas dieser Knickschutz für die Schläuche was? Kannst du mir da Erfahrungswerte mitteilen?
  • Laden…
  • Laden…
  • Laden…
  • Laden…
Oben Unten