• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WaKü***Quatsch***Thread

TheAbyss

Freizeitschrauber(in)
Moin, nach einiger Abwesenheit hier, ein kleines Update meinerseits. Die Gehäuse Beleuchtung des v3000 läuft wie gehofft nun auch am farbwerk360, und die gpu, die ich länger nutzen möchte ist im Zulauf. Da ich nicht auf 4k wechseln möchte, und nen ordentlichen 144hz 1440p ips Monitor besitze, der leider nur gsync kann, ist es eine 3070 geworden, ref pcb inno3d ultra x4. Hat jemand schon Tests zu den alphacool blocks der 3000er Serie gesehen? Die haben bereits jetzt nen kompatiblen Block lieferbar. Auch wenn ich erst im Frühjahr wieder ran will, suche ich schon mal nen Block für Dat Schätzchen. Ja ist ein speicherkrüppel, aber für mich wirds reichen
 

WhoRainZone

BIOS-Overclocker(in)
Ich dachte hier in dem Unterforum ist es ungeschriebenes Gesetz, Radiator-Fläche nicht mit Overkill in Verbindung zu bringen?! :ugly::daumen::devil:
Jaja, schon klar :ugly: Aber 1x280, 1x360 und 1x480 für nen Stock 3600?
Für solche Gelegenheiten bietet es sich an die 2%(oder wo auch immer es gerade liegt) für "echtes" PayPal draufzulegen ;) .
bei 50€ kann man das schon riskieren. Ich verkaufe auch nur über FF, so riskierst du nicht als VK gescamt zu werden.
Eben jenes. Als Verkäufer würde ich mich auch nicht auf "normales" PayPal einlassen.
Aber der wirds schon schicken :D
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Das Wasser wird kaum wärmer als Raumtemperatur, also ist sie angemessen. Wenn das Wasser mehr als 10K über Raum liegt, ist es zu wenig. Ganz einfach. :devil:
In der Praxis folgen wohl eher weniger Leute dieser Sichtweise, aber an sich ist es der Idealzustand. Overkill hat man dann, wenn man mehr Hardware rein stopfen kann und sich trotzdem nicht wirklich was an der Wassertemp tut, und da ist hier noch keiner.:ugly:
 

Xyrian

Freizeitschrauber(in)
Allerdings würde ich nicht auf ein perfektes Ergebnis wetten. Wenn du nicht nur ein paar Lücken zwischen Schichten, sondern in der gesamten Struktur zu viel Luft hast, dann reicht einfaches anschmelzen nicht. Da muss mehr Material rein oder das vorhandene muss verdichtet werden. Mit dem Einschluss in irgend ein Schüttgut stellst du im Prinzip nur eine Einmal-Gussform mit den Maßen des Druckobjektes her und schmilzt das Material dessen darin ein. Aber wenn es zuwenig Material ist, füllt es die Form nicht vollständig.
Das habe ich mir auch schon gedacht... Ich plane, speziell für den Zweck des Nachschmelzens einen neuen Kühler zu drucken, der oben ein paar aufgesetzte Zylinder hat, damit genug Material nachlaufen kann. Das muss aber noch warten, da ich...
man könnte noch versuchen mit 100% infill zu drucken wenn nicht schon geschehen...

oder die Teile einmal von innen mit einem Klarlack drüber gehen...
... genau dies getan habe. :-) 100% Infill hatte ich sowieso schon, und ich habe den Kühler im Laufe der Woche mit ein paar Schichten Sprühlack überzogen. Ersten Versuchen zufolge scheint das zu halten. Ich habe wieder meine Zimmerbrunnenpumpe angeschlossen, damit läuft das gute Stück gerade vor sich hin, bis jetzt scheints dicht zu bleiben.
Im Moment habe ich leider unfassbar viel zu tun, daher geht es nur langsam voran. Nächste Woche versuche ich mal, ob der Kühler mit einer Aquastream auch noch dicht hält. Wenn das klappt, überlege ich mir was, wie ich den thermischen Aspekt testen kann.
 

shark75

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich würde gerne einen Radiator verbauen, welcher seit ca. einen halben Jahr nicht mehr benutzt wurde. Würdet Ihr diesen wieder komplett reinigen, also Cillit Bang grün+rot, oder einfach mit heißem und destillierten Wasser durchspülen? Als Kühlflüssigkeit nutzte ich klares DP Ultra.
 

Dudelll

Software-Overclocker(in)
Ich würde gerne einen Radiator verbauen, welcher seit ca. einen halben Jahr nicht mehr benutzt wurde. Würdet Ihr diesen wieder komplett reinigen, also Cillit Bang grün+rot, oder einfach mit heißem und destillierten Wasser durchspülen? Als Kühlflüssigkeit nutzte ich klares DP Ultra.
Wenn der schon benutzt wurde würde ich einfach heißes Wasser und spüli nehmen. Härteres Zeug macht mMn nur Sinn wenn man sicher gehen will das kein öl etc aus der Fertigung mehr drin ist.
 

shark75

Komplett-PC-Käufer(in)
Vielen Dank - einfach einen Schuß Spült in den Radiator, voll laufen lassen, kurz schütteln und dann mit heißem Wasser durchspülen? Final dann mit destillierten Wasser noch einmal durchspülen?
 

Dudelll

Software-Overclocker(in)
Ja genau, evtl ein paar Minuten rumliegen und einweichen lassen. Mit destilliertem Wasser nachspülen ist sicherer, muss man aber nicht unbedingt machen. Zumindest hat ich da nie Probleme mit, allerdings hat unser Wasser auch einen sehr geringen kalk Gehalt.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Spüle würde ich weglassen, wenn vorher nichts drinne war, das jetzt nicht auch wieder in den Kreislauf soll (Farbe? Wasserzusatz gewechselt?). Eigentlich ist dann sogar nachspülen kaum nötig und Spüli muss man seinerseits wieder rausholen. #faulheitsiegt
 

Vision-Modding

PC-Selbstbauer(in)
Hat jemand ein 3D Modell(STL) von Standfüßen für den Watercool MO-RA3 360? Auf den üblichen Seiten hab ich nichts gefunden. Würde mir gerne welche drucken.
 

Shooot3r

Software-Overclocker(in)
Moin, hat einer von euch ein evolv x und braucht die riserkabel Halterung nicht mehr? Würde sie gerne käuflich erwerben. Habe man ein Bild angehängt welches Teil ich genau meine. Mfg
 

Anhänge

  • IMG_20201115_185649.jpg
    IMG_20201115_185649.jpg
    358,6 KB · Aufrufe: 87

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Die vom Hersteller angegeben TDP und am ende tatsächlich erreichte Leistungsaufnahme sind immer zwei paar Schuhe. Laut Intel hat mein 9900K auch nur ein TDP von nur 95 Watt... :ugly:
Die du/der Hersteller deines Mainboards aber aktiv ignorierst. Zen2 konnte man mit den letzten AGESA tatsächlich nur noch mit komplett manueller Steuerung von Spannung und Co. über die TDP bringen. Simples anheben der Limits wird schlicht ignoriert.
 

SHADOW2k4

Schraubenverwechsler(in)
Moin, nach einiger Abwesenheit hier, ein kleines Update meinerseits. Die Gehäuse Beleuchtung des v3000 läuft wie gehofft nun auch am farbwerk360, und die gpu, die ich länger nutzen möchte ist im Zulauf. Da ich nicht auf 4k wechseln möchte, und nen ordentlichen 144hz 1440p ips Monitor besitze, der leider nur gsync kann, ist es eine 3070 geworden, ref pcb inno3d ultra x4. Hat jemand schon Tests zu den alphacool blocks der 3000er Serie gesehen? Die haben bereits jetzt nen kompatiblen Block lieferbar. Auch wenn ich erst im Frühjahr wieder ran will, suche ich schon mal nen Block für Dat Schätzchen. Ja ist ein speicherkrüppel, aber für mich wirds reichen
Ich hab genau die Kombination. Was willst du wissen? Ich bin sehr zufrieden mit der Kombination!
Meine Wassertemperatur ist unter Last sicherlich nicht die beste, aber noch im Rahmen und dafür schön leise (der 8700k @ 5Ghz ohne AVX Offset erzeugt auch gut Abwärme).

Furmark 30min ca. 53°C, Wassertemp. 38,5°C
Furmark + 3D Mark ca. 55°C, Wassertemp. 42°C
Battlefield 5, CoD MW @ WQHD Max-Settings ca. 47-50°C, Wassertemp. 38-40°, 1995Mhz Boost permanent (Powerlimit auf 240W, sonst keine Übertaktung).

Dafür das die Lüfter (Corsair QL) zwar geil aussehen, aber nicht die Leistungsfähigsten sind und mit nur 40% laufen ist das Ergebnis der Hammer! Die Temperaturen der GraKa können sich sehen lassen...und am allerbesten: Keinerlei Spulenfiepen (FPS Cap bei 142Hz).
 

Anhänge

  • IMG_20201115_231850.jpg
    IMG_20201115_231850.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 34
  • PicsArt_11-15-11.27.05.jpg
    PicsArt_11-15-11.27.05.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 40

Vision-Modding

PC-Selbstbauer(in)
Gehts dir um die Kosten oder ums selbst machen?
Weder noch. Hatte den mora vorher am Schreibtisch fest geschraubt, bauen jetzt aber um. Wollte nicht für 1 Monat stehende Nutzung, extra was ordern was zu mir gekarrt wird und nachher in der Ecke liegt. Liegt zwar auch nach dem Druck rum aber hey zumindest würde nix für die Tonne im Internet bestellt. War ne fixe Idee, hab mir aus ner Dachlatte einen "Fuß" gesägt :ugly:
 

TheAbyss

Freizeitschrauber(in)
Ich hab genau die Kombination. Was willst du wissen? Ich bin sehr zufrieden mit der Kombination!
Meine Wassertemperatur ist unter Last sicherlich nicht die beste, aber noch im Rahmen und dafür schön leise (der 8700k @ 5Ghz ohne AVX Offset erzeugt auch gut Abwärme).

Furmark 30min ca. 53°C, Wassertemp. 38,5°C
Furmark + 3D Mark ca. 55°C, Wassertemp. 42°C
Battlefield 5, CoD MW @ WQHD Max-Settings ca. 47-50°C, Wassertemp. 38-40°, 1995Mhz Boost permanent (Powerlimit auf 240W, sonst keine Übertaktung).

Dafür das die Lüfter (Corsair QL) zwar geil aussehen, aber nicht die Leistungsfähigsten sind und mit nur 40% laufen ist das Ergebnis der Hammer! Die Temperaturen der GraKa können sich sehen lassen...und am allerbesten: Keinerlei Spulenfiepen (FPS Cap bei 142Hz).
Hi, wir hatten glaube ich schon über FB Kontakt. Die Wassertemperatur wäre mir etwas zu hoch, aber wenn man sich nur das Delta ansieht, sind die Werte absolut ok. Die Karte läuft seit Dienstag unter Luft bei mir, Unter Luft relativ laut, aber der Chip selbst ist recht gut. Ich werde noch auf die WC/AC Alternativen warten (der Alphacool-Block ist auf jeden Fall aber eine Alternative, passt auch ins Gehäuse Konzept.). Ist der Block extern mit ARGB Controllern syncronisierbar?
 

SHADOW2k4

Schraubenverwechsler(in)
Der Wasserkühlungsblock hängt bei mir direkt am Mainboard und lässt sich über Asus Aura steuern. Ich müsste mal gucken, ob ich ihn auch an meinem Corsair Commander Pro anschließen kann um ihn über iCUE zu steuern. Denke aber mal sollte klappen.
 

econaut

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jetzt will ich es ganz genau wissen ;)

Bei dem EKWB Kühler für die 2080 Ti steht auch, dass es egal ist.

Ich habe das jetzt mal zum Anlass genommen, direkt bei EKWB nachzufragen. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Wie gesagt: Ich zweifele nicht an eurer Einschätzung. Möchte nur wissen, was EKWB dazu sagt. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie es über mindestens (?) zwei Generationen in der Installationsanleitung verpennen.
Nach einigem Hin- und Herschreiben mit dem EKWB-Support bestätigen Sie wie erwartet eure Auffassung, sie haben dazu sogar ein hübsches Bild mit der korrekten Anleitung. Warum sie das aber nicht in den Manuals erwähnen, oder auch beide Möglichkeiten, darauf gehen sie leider nicht ein.
 

Anhänge

  • EKWB.png
    EKWB.png
    32,8 KB · Aufrufe: 50

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
@econaut
Das ist überall so und da brauche ich noch nicht mal eine Einbauanleitung um es zu wissen oder gar irgendeine Aussage eines Support und selbst wenn Egal dabei stehen würde, würde ich das richtige Egal nehmen. :D

Ganz davon abgesehen das andere Hersteller auch Jetplates oft verbauen und dort dann mit vermerkt wird was Ein- und Auslauf sein soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

econaut

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@econaut
Das ist überall so und da brauche ich noch nicht mal eine Einbauanleitung um es zu wissen oder gar irgendeine Aussage eines Support und selbst wenn Egal dabei stehen würde, würde ich das richtige Egal nehmen. :D

Ganz davon abgesehen das andere Hersteller auch Jetplates oft verbauen und dort dann mit vermerkt wird was Ein- und Auslauf sein soll.
Ich würde mir da halt einfach Transparenz wünschen: "Es gibt zwei Möglichkeiten: die eine ist theoretisch besser, in der Praxis macht es aber keinen relevanten Unterschied."

So könnte man selbst entscheiden, ob man es perfekt oder pragmatisch handhaben möchte.

Als ich meine WaKü aufgebaut habe, wusste ich das nicht und da ich auch eher zu der "Perfekt"-Fraktion gehöre, ärgert es mich schon, dass EKWB da nicht drauf hinweist, sondern ich es Jahre später zufällig hier im Forum erfahre.

Dafür übrigens noch mal mein ausgesprochenes Danke ^^
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
EK ist leider in vielen Dingen immernoch zweite Klasse, auch wenn sie das bei der Preisgestaltung irgendwann vergessen haben.
 

econaut

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe noch eine Frage zu Schnellkupplungen:

Ich erinnere mich gelesen zu haben, dass beim Lösen kaum Kühlflussigkeit ausfließen sollte. Nur 1-2 Tropfen.

Bei mir ist das jedes Mal eine ordentliche Pfütze, wenn ich den Mora vom Gehäuse trenne. Boden, Kabel, Gehäuse, Hände, alles bekommt was ab. Nicht gefährlich, aber mindestens lästig.

Ist das vermeidbar? Mache ich was falsch? Sind Schnellkupplungen von Koolance.
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
Hatten wir hier nicht schon mal das Thema B-Ware Radis? Also wenn alle so aussehen wie der den ich gerade bekomme habe bestelle ich nie mehr A-Ware

Genau meine Erfahrungen bisher. Man kann vllt mal Pech haben, aber zwischen B- und Neu-Ware hab ich bei Radis z.B. noch keinen Unterschied feststellen können. Meist nur, weil das Montagematerial oft fehlt.

Ich habe noch eine Frage zu Schnellkupplungen:

Ich erinnere mich gelesen zu haben, dass beim Lösen kaum Kühlflussigkeit ausfließen sollte. Nur 1-2 Tropfen.

Bei mir ist das jedes Mal eine ordentliche Pfütze, wenn ich den Mora vom Gehäuse trenne. Boden, Kabel, Gehäuse, Hände, alles bekommt was ab. Nicht gefährlich, aber mindestens lästig.

Ist das vermeidbar? Mache ich was falsch? Sind Schnellkupplungen von Koolance.

Welche Generation von Verschlüssen ist es denn? Schon etwas älter? Also die aktuellen tropfen wirklich nur noch, wenn überhaupt. Bei älteren Modellen waren kleine Pfützen schon nicht unüblich, zumindest bei denen, die ich mal gesehen habe.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Die HighFlow Dinger lecken halt auch tendenziell mehr als schmale Durchmesser. Ich war ja etwas billig drauf und benutze die Standard Phobia, also eigentlich Druckluft-Kupplungen. Die Lecken auch eher wenig wenn man nicht den Fehler macht sie beim Lösen zusammen zu drücken.
 
Oben Unten