• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WaKü***Quatsch***Thread

Oozy

BIOS-Overclocker(in)
Mein Gedanke war es, das man halt besser runde "Schläuche" und Ecken rein kriegt :huh:

Ich habe selber Acrylglasrohre verbaut und würde es wahrscheinlich wieder machen, wenn man etwas Zeit zum Basteln hat. Die Rohre schön zu biegen kann je nach Anspruch etwas Zeit beanspruchen, aber sieht dafür umso besser aus.
 

Lolm@n

BIOS-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Ich habe selber Acrylglasrohre verbaut und würde es wahrscheinlich wieder machen, wenn man etwas Zeit zum Basteln hat. Die Rohre schön zu biegen kann je nach Anspruch etwas Zeit beanspruchen, aber sieht dafür umso besser aus.

Bringt man engere radien hin als mit Schlauch? habe oft das Problem wenn ich zu enge Radien mache oft knickt, oder sonst bei den tüllen leichter Wasserverlust anzutreffen ist. Gegen die undichtigkeit wären wohl Anschlüsse mit Überwurfmuttern ein vorteil :hmm: oder doch Acrylrohre...

Was für Rohre, Tüllen und Werkzeug hast du dir gekauft?
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Nabend

Ich denke mal, dass meine Frage hier am besten aufgehoben ist:
Ich habe mir gerade meine erste Wasserkühlung zusammengebaut, die verwendete Laing DDC-1T macht bei 12 Volt aber ein extrem störendes und lautes Geräusch, deswegen habe ich die einfach mal mit ein paar kleinen Kabeln an meine Lüstersteuerung (Scythe Kaze Master Pro 5.25) angeschlossen, ab gefühlten 9V verschwindet das nervige Geräusch weitestgehend.

Nun ist das hier
Pumpe_Adapter.jpg
allerdings keine Dauerlösung, außerdem kann ich so die Drehzahl der Pumpe nicht direkt ablesen. Deswegen die Frage: Kennt jemand einen Adapter um den Molex Stecker + den Tacho der Laing an den 3 Pin Anschluss der Lüftersteuerung anzuschließen ? Löten würde ich nur ungerne da ich schließlich noch Garantie habe...

MfG
Laudi
 

HighEnd111

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

An der Pumpe müsstest du gar nichts löten. Du schnappst dir einfach 2 alte Lüfterkabel und verlötest die gleichfarbigen Adern miteinander, davor nicht vergessen Schrumpfschlauch über die Einzeladern zu schieben. Nachdem du fertiggelötet hast, die Schrumpfschläuche über die Lötstellen ziehen und mit Feuerzeug oder Lötkolben in die Nähe der Schläuche gehen, bis sie sich fest zugeschrumpft haben.

Die vermutlich günstigste Lösung für dein Problem ;)
OT: Süße Katze :)
 

FeuerToifel

Volt-Modder(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

wenn du dir so ein kabel selber basteln willst, nimmst du am besten eine verlängerung, von der einfach bei dem stecker die gnd und 12V leitung abnehmen und mit einem entsprechenden stecker verbinden, zB eben ein 4pin fat-molex.
so hast du auf der einen seite die voll belegte 3pin buchse und auf der anderen seite einmal einen 3pin nur mit dem tachosignal und eben die stromzufuhr.

e: gerade nochmal das bild genauer angesehen, was du suchst, ist anscheinend ein kabel, was diesen split rückgängig macht.

diese zwei versionen gibt es bei aquatuning:
Aquacomputer poweradjust o. powerbooster Anschlusskabel für Laing DDC-Pumpen | Pumpenzubehör | Pumpen | Wasserkühlung | Aquatuning Germany
Alphacool Pumpenadapter | Pumpenzubehör | Pumpen | Wasserkühlung | Aquatuning Germany
 

HighEnd111

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Er sucht ein Kabel mit Female-Female-Anschluss, also beidseitig Löcher, keine Pins, weil das Kabel von der Pumpe bereits Pins besitzt.
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
AW: WaKü***Quatsch***Thread

An der Pumpe müsstest du gar nichts löten. Du schnappst dir einfach 2 alte Lüfterkabel und verlötest die gleichfarbigen Adern miteinander.
Die vermutlich günstigste Lösung für dein Problem ;)
OT: Süße Katze :)

Danke, manchmal sieht man echt den Wald vor lauter Bäumen nicht... Gesagt, getan:
Molex_3_auf_3_Pin_Adapter.jpg
Danke für den Hinweis :P

OT: Natürlich ist die Katze süß ;-)
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Nur ganz kurz: Reicht der Radi für nen i5-3330? Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Teil bzw der Marke gemacht? Danke schonmal ;)
BLACK ICE GT STEALTH 240 DUAL-RADIATOR im Conrad Online Shop | 870693

Die Verarbeitungsqualität bei Hardwarelabs ist exzellent (lediglich die Lamellen sind z.T. etwas unregelmäßíg. Auf Grund der extremen Dichte sieht man das aber nur, wenn man sehr nahe dran ist) und das glänzende Finish gehört zu den seltenen Fällen, die tatsächlich hochwertig rüberkommen. Leider ist die Lamellendichte beim GTX und erst recht beim GTS extrem hoch. Ich kenn jetzt keinen direkten Vergleich mit anderen 30 mm Radiatoren, aber 45 mm Modelle für niedrige Drehzahlen schlagen den GTS selbst bei 1400 rpm noch deutlich. Ehe sich ein Vorteil ergibt, würde ich auf 2000 oder 3000 rpm tippen.


Bringt man engere radien hin als mit Schlauch? habe oft das Problem wenn ich zu enge Radien mache oft knickt, oder sonst bei den tüllen leichter Wasserverlust anzutreffen ist. Gegen die undichtigkeit wären wohl Anschlüsse mit Überwurfmuttern ein vorteil :hmm: oder doch Acrylrohre...

ich würd auf alle Fälle mal die Anschlüsse wechseln :hmm:
Ansonsten kriegst du mit Rohren sehr enge Radien hin (wenige cm) - aber wenn du Schläuche aufwendig erwärmst und formst, schaffen die das auch fast. Bei Rohren hast du den Aufwand halt zwangsläufig
 

Lolm@n

BIOS-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Die Verarbeitungsqualität bei Hardwarelabs ist exzellent (lediglich die Lamellen sind z.T. etwas unregelmäßíg. Auf Grund der extremen Dichte sieht man das aber nur, wenn man sehr nahe dran ist) und das glänzende Finish gehört zu den seltenen Fällen, die tatsächlich hochwertig rüberkommen. Leider ist die Lamellendichte beim GTX und erst recht beim GTS extrem hoch. Ich kenn jetzt keinen direkten Vergleich mit anderen 30 mm Radiatoren, aber 45 mm Modelle für niedrige Drehzahlen schlagen den GTS selbst bei 1400 rpm noch deutlich. Ehe sich ein Vorteil ergibt, würde ich auf 2000 oder 3000 rpm tippen.




ich würd auf alle Fälle mal die Anschlüsse wechseln :hmm:
Ansonsten kriegst du mit Rohren sehr enge Radien hin (wenige cm) - aber wenn du Schläuche aufwendig erwärmst und formst, schaffen die das auch fast. Bei Rohren hast du den Aufwand halt zwangsläufig

Ok habe definitiv auf Bitspower 11mm Tüllen gewechselt (bei 16/10 Schlauch von Masterkleer), mal hoffen das diese Investition sich lohnt :P
Mal hoffen das das Klappt.... Mir gefallen bei dicken Schläuchen SChraubtüllen nicht so gut :P
 

Oozy

BIOS-Overclocker(in)
Bringt man engere radien hin als mit Schlauch? habe oft das Problem wenn ich zu enge Radien mache oft knickt, oder sonst bei den tüllen leichter Wasserverlust anzutreffen ist.
Generell kann man schon sehr enge Biegradien hinbekommen, aber ich würde dennoch aufgrud der Einfachheit eher auf Anschlüsse setzen.

Gegen die undichtigkeit wären wohl Anschlüsse mit Überwurfmuttern ein vorteil :hmm: oder doch Acrylrohre... Was für Rohre, Tüllen und Werkzeug hast du dir gekauft?
Rohre habe ich von E22 geordert und diese Bitspower Multi-Link Adapter bei Caseking bestellt. Vor allem für den Anfang ist es einfacher mit diesen Anschlüssen zu arbeiten, da sie zwei O-Ringe besitzen.

Du musst aber nicht bei E22 einkaufen, sondern kannst auch irgendwelche 12/10

Nachdem Erwärmen, Biegen, Abmessen und Zuschneiden habe ich die Rohre noch entgratet. Kannst auch mal kurz Post 31 aus meinem Tagebuch anschauen, wo ich den Vorgang etwas genauer beschrieben habe.
 

eRaTitan

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

n'Abend Jungs! ;)


Ich suche einen passenden Lüfter der Mindestens 2500 U/Min oder 200 m³/h hat. Gebraucht wird er zum Kühlen eines Radiators. Kennt ihr welche? =)
Die Lautstärke ist natürlich egal. :D

MfG,
TITAN
 

FeuerToifel

Volt-Modder(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

In meine erste wakü hat etwas weniger als ein Liter gepasst. CPU only, etwa ein Meter Schlauch, 360er radi
 

FeuerToifel

Volt-Modder(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Good point. Der hat da ja auch noch einen nicht unerheblichen Einfluss drauf
 
Zuletzt bearbeitet:

HighEnd111

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Wenn ich richtig gerechnet habe, ca. 32 cm³. Ihr seht den Agb (is bei der Pumpe dabei), er is recht klein.
 

theorder

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Ich glaub hier ists passender :D

Wär ein 360 und ein 240 mit jeweils 30mm Dicke für einen 4790k und eine GTX780(Ti) auch ausreichend?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Ja. Die Kombi bändigt bei mir einen übervolteten i7 920 und eine HD7970 (+Festplatten) problemlos, die dürften zusammen sogar mehr heizen.
 

theorder

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Vielen Dank! Ich glaube, ich gehe zur Sicherheit mal lieber mit einem dickeren 360 :)
 

Oozy

BIOS-Overclocker(in)
Vielen Dank! Ich glaube, ich gehe zur Sicherheit mal lieber mit einem dickeren 360 :)
Dicker heisst aber nicht automatisch besser. Meiner Meinung nach sind 45mm das ideale Mittelmass zwischen sehr langsamen Lüftern (um 500rpm) und eher schnellern Lüftern (z.B. 1500rpm) darstelllt, also zwischen Silent und Performance. Der dickere Radiator bringt nur dann eine Temperaturverbesserung, wenn die Lüfter entsprechend schneller drehen, was zulasten der Lautstärke geht. Bei niedrigen Drehzahlen schneidet ein dünnerer Radiator besser ab.
 

FeuerToifel

Volt-Modder(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

/sign.
ich würde, solange es passt, einen 45mm dicken radi einbauen und nur dort, wo es nicht anders geht einen 30mm dicken. die 60mm oder gar 80mm würde ich nur dann nehmen, wenn es auf jedes bisschen leistung ankommt und die lautstärke dabei nebensache ist. zum beispiel, wenn man die radiatoren in einem anderen raum lagern kann ;)
 

KingPiranhas

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Hinweise: Das Entfernen des CPU-Heatspreaders und Freilegen des Prozessor-Die geschieht auf eigenes Risiko und geht mit dem Verlust der Herstellergarantie einher! Bitte beachten Sie, dass sich laut EK Water Blocks nur bei den Intel-Prozessoren der dritten Core-i-Generation namens "Ivy Bridge" der Heatspreader entfernen lässt. Bei früheren Generationen ("Sandy Bridge", "Clarkdale", "Arrandale") ist dies demnach nicht möglich und sollte nicht versucht werden!

Wer lesen kann... ;)
 

Bummsbirne

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Es lässt sich bei Haswell der IHS auch entfernen. der Sockel ist doch auch der Gleiche. Warum sollte es denn nicht gehen?

Durchgelesen hab ich mir das schon KingPiranha;)
 

skyscraper

BIOS-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Der Sockel von Haswell und Ivy Bridge ist btw. nicht der gleiche ;) 1150 vs. 1155.

Edit: Um auf deine Frage zu antworten, schau mal auf der Herstellerseite vorbei: EK-Supremacy PreciseMount Add-on Naked Ivy Da steht was von

- Intel® Core i7 3000 & 4000 series CPUs
- Intel® Core i5 3000 & 4000 series CPUs
Edit 2:

EK-Supremacy PreciseMount Add-on Naked Ivy is an add-on that allows the use of de-lidded 3rd- (Ivy Bridge) and 4th (Haswell) generation Intel® Core i3/i5/i7 processors with EK-Supremacy series CPU water blocks.
 

Najuno

Freizeitschrauber(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Hat jemand schon mal, der schon seit langer Zeit mit Wakü operiert, fest gestellt wie nervig GPU Lüfter sind :D ?

Ich hab meine 2. GTX 780 Ti zwecks Stresstest und so mit eingebaut und trotz des EVGA ACX Coolers hab ich das Gefühl in Spielen wie Arma oder WatchDogs einen Jet der startet neben mir zu haben... bin wahrscheinlich extrem verwöhnt von meinen WaKü Systemen haha... bin froh wenn ich Dienstag den Kühler für die GPU bekomme :) .
 

wheeler

BIOS-Overclocker(in)
AW: WaKü***Quatsch***Thread

servus,
was ist denn gerade so "in" in sachen kühlflüssigkeit? als ich das letzemal,vor 1.5 jahren, was gebaut hatte,musste es unter uv licht leuchten.das muss es jetzt nicht mehr:D
also was empfiehlt der profi? aber bitte nix sauteueres...einfach mainstream,das was alle nehmen....aber nix selbst gemixtes please:daumen:
 

Oozy

BIOS-Overclocker(in)
servus, was ist denn gerade so "in" in sachen kühlflüssigkeit? als ich das letzemal,vor 1.5 jahren, was gebaut hatte,musste es unter uv licht leuchten.das muss es jetzt nicht mehr:D also was empfiehlt der profi? aber bitte nix sauteueres...einfach mainstream,das was alle nehmen....aber nix selbst gemixtes please:daumen:

Eigentlich reicht destilliertes Wasser meiner Meinung nach vollkommen aus, wenn man keine korrodierende Teile wie Aluminium im Kreislauf hat.

Korrosionsschutz wird aber zwingend benötigt, wenn Aluminium im Kreislauf ist, wenn man keine Schäden riskieren will. Wenn du nicht selber mixen willst, würde ich dir Innovatek Protect empfehen, sonst destilliertes Wasser gemisch mit G48, eigentlich Frostschutz für Autos.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: WaKü***Quatsch***Thread

Es hilft durchaus gegen Algen vozusorgen. Watercool hat dafür mal zu Zitronensäure geraten, alle anderen Hersteller haben irgendwelche chemischen Mittel die ohne die Notwendigkeit von Korrosionsschutz auch alle funktionieren.
 
Oben Unten