• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

To old to play

To_old_to_play

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Forum ;)

Es ist an der Zeit meinen Rechner ins Museum zu geben. Er hat mir viele Jahre treue Dienste geleistet, aber mittlerweile... naja, seht selbst ;)
Zusammengebaut wurde er 2010:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
-> Unter dem Arctic Freezer 13 steckt auf einem ASUS Crosshair IV Formula ein AMD Phenom II X6 1100t mit 8GB RAM. Dazu eine Samsung 840pro SSD mit 250 GB (für das Betriebssystem) und zusätzlich eine Samsung HDD mit 1TB (Samsung 103SJ für alles neben dem OS) sowie als GraKa eine GTX960 von EVGA. Bestromt wird das ganze von einem Enermax EMD525AWT Modu82+ und verbaut ist das ganze in einem ZALMAN GS1000.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
-> 1920x1080 bei 60Hz auf einem Samsung C27F390

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
-> welche nicht? :lol:

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
-> Ende diesen, anfang nächsten Monats

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
-> nein!

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
-> ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
-> ~1000€ OHNE Grafikkarte - die kommt später!

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
-> BF5 u.ä.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
-> ca. 1 TB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
-> bitte nicht steinigen - ich weiß dass das die 5983ste Frage nach einer Empfehlung ist. :rollen:

Ich habe mir natürlich schon ein paar Gedanken gemacht, etwas hier im Forum gelesen und dabei ist als Setup-Idee das hier heraus gekommen:

Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite AMD X570
CPU: AMD Ryzen 9 3900X
CPU Kühler: Arctic Freezer 34 eSports
RAM: 16GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-3600 DIMM CL19 Dual Kit
SSD: 1000GB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4

Was meint Ihr zu dem Setup? Schafft das Netzteil das? Ja, ich weiß, ohne GraKa ist das nur die halbe Miete.
Aber die muss aufgrund der aktuellen Preise später kommen.
Ich hoffe auf Eure unterstützung, so das in kürze hier wieder etwas aktuelles steht und freude bereitet.
Besten Dank im vorraus :top:

Gruß H.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Der 3900X ist veraltet. Für Spiele fährt man mit einem 5800X besser. 16GB sind für beide CPUs eher wenig, stand der Technik sind 32GB.
Zudem noch der Hinweis dass du die GTX960 dann erstmal weiter betreiben musst weil AMDs große CPUs nach wie vor keine GPU beinhalten ( falls dir das nicht eh bewusst ist).
Beim Festspeicher würde ich nichtmal zwingend aufrüsten, da ist die 840 noch ganz gut dabei. Dafür sollte das NT schon besser direkt neu auch wenn es mit der kleine GPU wohl erstmal laufen würde.
 
TE
T

To_old_to_play

Schraubenverwechsler(in)
Moin Olstyle,

danke für die fixe Antwort :daumen:
Meinst Du den AMD Ryzen 7 5800x? Oder den Ryzen 9 5900X?
Der RAM ist generell OK, also als 32GB Version? Oder lieber einen anderen Hersteller?
Das mit der GPU ist mir bekannt ;)
Welches Netzteil würdest Du empfehlen? Ist das 750W be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold gut?

Danke und Gruß, H.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Meinst Du den AMD Ryzen 7 5800x? Oder den Ryzen 9 5900X?
Ich meinte wirklich den 5800X weil halt der schon den 3900X bei vergleichbarem Preis abhängt.
Welches Netzteil würdest Du empfehlen? Ist das 750W be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold gut?
Gold ist nicht mehr Stand der Technik in der Leistungsklasse. Platin sollte es schon sein, selbst Titanium ist möglich aber nicht unbedingt nötig.
 

Micha0208

PC-Selbstbauer(in)
RAM: 16GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-3600 DIMM CL19 Dual Kit
Da würde ich eher diesen RAM (32 GB Kit) mit CL16 empfehlen:

EDIT: Je nach dem, was Du für Ansprüche an das Mainboard hast, kommt auch ein B550-Board infrage, z.B.
 
Zuletzt bearbeitet:

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Wie oben schon geschrieben wurde, würde ich die 250gb ssd fürs Betriebssystem weiter nutzen und eine 2. SSD für Spiele nachkaufen.
Board reich wie @Micha0208 geschrieben hat auch ein b550, das hat alles was du zum gaming brauchst und ist Lüfterlos. (Randnotiz :der X570 Chipsatz war eigentlich nur eine Notlösung von AMD da ASMEDIA es nicht geschaft hat zum Release von ryzen 3xxx zu liefern.)

Eine mögliche Zusammenstellung wäre dann das hier

https://geizhals.de/?cat=WL-2061374

Beim RAM ist hier auch der flotte mit CL 16 genommen, das kostet meist nicht viel mehr.
Gehäuse denkst du dir einfach weg, und Board kann man auch noch was anderes nehmen wenn man WLAN oder so braucht. Mehr als 150 Euro muss es an der Stelle aber nicht werden.

Beim Netzteil ist noch die Frage was in Zukunft rein soll.
Wenn du ne gtx 3090 haben willst empfehle ich sogar 850W zu nehmen, bei einer 6900xt, 6800xt oder 3080 reichen auch 750W,

6800 bzw 3070 begnügen sich auch mit 650W und für alles drunter reichen auch 550W aus
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Hmm @flx23

Ein Board ohne Wifi wäre doch deutlich günstiger
:ka:

Dann lieber nen 10€ oder so mehr für den dickeren Brocken ausgeben
:nicken:

Und wie kommst du eigentlich zu der 300€ teuren 2TB SSD? :wow:
Das geht doch auch seehr viel günstiger, falls man soviel Speicherplatz braucht

Nur ein paar Anmerkungen, ansonsten ist ja alles Wichtige gesagt (besonders zum Chipsatz) :daumen:
 

grumpy-old-man

Freizeitschrauber(in)
Achtung beim Gehäuse Meshify C. Mittlerweile gibt es Grafikkarten, die von der Länge her nicht mehr passen. Wenn Du dieses Gehäuse nimmst, was sehr gut ist, dann solltest Du etwas beim Kauf der Grafikkarte später aufpassen…

Nimm lieber das Meshify Compact. Das gibt es gerade für schlappe 77 Euro hier:
 
TE
T

To_old_to_play

Schraubenverwechsler(in)
WOW, so viel konstruktives Feedback :love:
Ich freu mich! Vielen dank!!

Ich meinte wirklich den 5800X weil halt der schon den 3900X bei vergleichbarem Preis abhängt.

Gold ist nicht mehr Stand der Technik in der Leistungsklasse. Platin sollte es schon sein, selbst Titanium ist möglich aber nicht unbedingt nötig.
OK, ich war bisher beim Ryzen9. Wenn der 5800 den abhängt ist das schon mal seeehr gut zu wissen :)

Da würde ich eher diesen RAM (32 GB Kit) mit CL16 empfehlen:

EDIT: Je nach dem, was Du für Ansprüche an das Mainboard hast, kommt auch ein B550-Board infrage, z.B.
Der RAM klingt nice, danke für den tipp!
Bzgl. Mainboard: Was genau meinst Du mit Ansprüche. Ich brauche z.B. kein WLAN im Rechner und ein einzelner GBit LAN Port langt mir. Beleuchtung brauch ich nicht (es sei denn, Bits und Bytes haben Angst im dunkeln) :D
Würdest Du eher zu MSI, oder Gigabyte raten?

Wie oben schon geschrieben wurde, würde ich die 250gb ssd fürs Betriebssystem weiter nutzen und eine 2. SSD für Spiele nachkaufen.
Board reich wie @Micha0208 geschrieben hat auch ein b550, das hat alles was du zum gaming brauchst und ist Lüfterlos. (Randnotiz :der X570 Chipsatz war eigentlich nur eine Notlösung von AMD da ASMEDIA es nicht geschaft hat zum Release von ryzen 3xxx zu liefern.)

Eine mögliche Zusammenstellung wäre dann das hier

https://geizhals.de/?cat=WL-2061374

Beim RAM ist hier auch der flotte mit CL 16 genommen, das kostet meist nicht viel mehr.
Gehäuse denkst du dir einfach weg, und Board kann man auch noch was anderes nehmen wenn man WLAN oder so braucht. Mehr als 150 Euro muss es an der Stelle aber nicht werden.

Beim Netzteil ist noch die Frage was in Zukunft rein soll.
Wenn du ne gtx 3090 haben willst empfehle ich sogar 850W zu nehmen, bei einer 6900xt, 6800xt oder 3080 reichen auch 750W,

6800 bzw 3070 begnügen sich auch mit 650W und für alles drunter reichen auch 550W aus

Mega! Danke!!

Das ist krass viel input, ich freu mich so!
Noch mal zum Mainboard: ASUS, Gigabyte oder MSI, was könnt Ihr derzeit am ehesten empfehlen? Ich bin kein Overclocker!
Ich schau mir das alles mal an und stelle ein neues Setup zusammen.
 
TE
T

To_old_to_play

Schraubenverwechsler(in)
So, ich hab mal etwas rumgebastelt.
Was meint Ihr zu diesem Setup:

NT: 750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum - 125,00
MB: Gigabyte B550 Aorus Elite V2 - 128,00
CPU: AMD Ryzen 7 5800X 8x 3.80GHz So.AM4 WOF - 389,00
CPU FAN: be quiet! Pure Rock 2 Black - 33,00
RAM: Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-18-18-38 - 200,00

(Preise jeweils etwas aufgerundet)
macht insgesamt 875€

Da wäre preislich ja sogar der Ryzen 9 5900X (550€) für drin (wären dann insgesamt 1030€) :schief:
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Neue/Zweite SSD(die vorgeschlagene P2 ist ein gutes Angebot auch wenn ich's eher auf die 1TB gehen würde) und Gehäuse?
 
TE
T

To_old_to_play

Schraubenverwechsler(in)
Gehäuse bleibt.
SSD, guter Hinweis. Die 1000GB Samsung SSD 980 M.2 PCIe 3.0 x4 für 125€ würde passen.
Mit dem 5800X wäre das eine Punktlandung.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Etwas günstiger mit nur etwas wenig (messbar nicht spürbar) Performance wäre


Oder


Dann wäre noch 30 Euro Platz im Budget und du könntest dir de kollegen

https://geizhals.de/be-quiet-dark-rock-pro-4-bk022-a1794846.html

Oder


:devil: :devil:

Auch wenn es nicht wirklich nötig wäre
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Ich würde sowas vorschlagen:

Beim NT reicht imo ein 650w Gold völlig aus. Es sei den Du liebäugelst mit einer 3090 oder 6900XT. Wobei das wohl in Anbetracht deines Budgets für den PC an sich eher nicht der Fall sein dürfte...

Das MSI B550 A-Pro ist gleichwertig/besser als so ziemlich jedes andere Board in der Preisklasse bis 150€. Nur eben günstiger. Da kann man auch bedenkenlos später mal einen 16 Kerner draufstecken ohne das die VRM schlapp macht.

Die P5 hat bessere Schreib-/Leseraten. Die P2 ist aber auch keine schlechte Wahl.

Ob man nun zu einem Case von Fractal, BeQuiet oder Corsair greift ist Geschmackssache. Ich habe gerade den großen Bruder das 5000D Airflow verbaut und war von der Qualität echt angetan. Ich würde auf jeden Fall jetzt schon ein neues Case mit einplanen. Spätestens wenn Du die GPU mal upgrades wirst Du keine Freude mehr an dem Zalman haben.

5x Arctic PWM Case Lüfter um genügend frische Luft ins Case und warme Luft raus zu bekommen.

Ob nun 16gb ausreichen oder man besser direkt 32gb nimmt da scheiden sich die Geister. Rein fürs Gaming reichen AFAIK 16gb immer noch völlig aus. Es sei denn man möchte noch diverse Programme im Hintergrund laufen haben und am besten noch einen Browser mit drölfzig Tabs. Da machen 32gb dann ggf. Sinn. Und zur Not nachkaufen/aufrüsten kann man später immer noch.
 

grumpy-old-man

Freizeitschrauber(in)
CPU FAN: be quiet! Pure Rock 2 Black - 33,00

Mit dem Lüfter wirst Du auf dem 5800 nicht viel Spaß haben. Ich würde Dir eine potentere Kühllösung wärmstens ans Herz legen.

Entweder den bereits vorgeschlagenen Brocken 3, oder den Dark Rock 4 Pro. Den Noctua bedarf es nicht unbedingt, aber wenn Du den König der Luftkühler kaufen möchtest, dann gib ihm... :-)
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Mit dem Lüfter wirst Du auf dem 5800 nicht viel Spaß haben. Ich würde Dir eine potentere Kühllösung wärmstens ans Herz legen.

Entweder den bereits vorgeschlagenen Brocken 3, oder den Dark Rock 4 Pro. Den Noctua bedarf es nicht unbedingt, aber wenn Du den König der Luftkühler kaufen möchtest, dann gib ihm... :-)
Dem würde ich mich anschließen. Entweder DRP4, NH-D15 oder eine AIO. Eine gute AIO ist etwa 5-7°C kühler bei einem 200w Workload. Beim Gaming hat man so eine Last aber nicht. Die tritt beim Rendern oder eben Stresstests wie Prime95(Small FFTs) oder Linpack Extreme auf.
 

Micha0208

PC-Selbstbauer(in)
Würdest Du eher zu MSI, oder Gigabyte raten?
Das ist bei den B550-Board`s eine Frage der persönlichen Vorlieben (welches Bios gefällt einem persönlich am besten?), zumindest bei der Wahl zwischen Gigabyte und MSI.

Sowohl MSI wie auch Gigabyte bieten bei den B550-Mainboards Biosflashback an (Biosupdate ohne CPU möglich!) und haben ausreichend dimensionierte VRM-Kühlung auch für den 5950X trotz günstigem Preis (da waren die günstgigsten X570-Mainboards trotz höherem Preis schlechter ausgestattet bei der VRM-Kühlung).
Das mit den ausreichenden VRM`S hat @Shinna aber auch schon in Post 14 erwähnt :daumen:

Ich kann also beide empfehlen.
Persönlich bevorzuge ich zur Zeit meist MSI da ich das Bios mittlerweile sehr gut kenne und Preis/Leistung stimmt.
Aber auch bei Gigabyte ist das Bios recht gut aufgebaut und man gewöhnt sich schnell ein.
 
TE
T

To_old_to_play

Schraubenverwechsler(in)
Etwas günstiger mit nur etwas wenig (messbar nicht spürbar) Performance wäre

Oder

Danke für die Tipps! Ich habe bisher die besten Erfahrungen mit Samsung gemacht, und preislich die dicht beieinander. - ich denke, ich bleibe erstmal da.

Dann wäre noch 30 Euro Platz im Budget und du könntest dir de kollegen

https://geizhals.de/be-quiet-dark-rock-pro-4-bk022-a1794846.html

Oder


:daumen:
Ich würde sowas vorschlagen:
Sehr cool! Danke für Deine Mühe!!

Beim NT reicht imo ein 650w Gold völlig aus. Es sei den Du liebäugelst mit einer 3090 oder 6900XT. Wobei das wohl in Anbetracht deines Budgets für den PC an sich eher nicht der Fall sein dürfte...
GraKa kommt irgendwann später. Wenn es gut läüft, noch diese Jahr. aber auch dann wird es definitv keine Karte aus der absoluten Oberklasse. Eher obere Mittelklasse - wie auch immer die dann aussieht ;)

Das MSI B550 A-Pro ist gleichwertig/besser als so ziemlich jedes andere Board in der Preisklasse bis 150€. Nur eben günstiger. Da kann man auch bedenkenlos später mal einen 16 Kerner draufstecken ohne das die VRM schlapp macht.

OK, das ist doch mal eine Aussage. Auch wenn ich derzeit weder das eine, noch das andere BIOS beurteilen kann :hmm:

Ich würde auf jeden Fall jetzt schon ein neues Case mit einplanen. Spätestens wenn Du die GPU mal upgrades wirst Du keine Freude mehr an dem Zalman haben.
Hmm, wie lang sind die dinger denn mittlerweile? :rolleyes:
Ich hab grade gemessen, bis 34cm ist das kein Thema.

5x Arctic PWM Case Lüfter um genügend frische Luft ins Case und warme Luft raus zu bekommen.
Hab ich schon drin. Dennoch sehr gute Idee! :daumen::daumen::daumen:
Dem würde ich mich anschließen. Entweder DRP4, NH-D15 oder eine AIO. Eine gute AIO ist etwa 5-7°C kühler bei einem 200w Workload. Beim Gaming hat man so eine Last aber nicht. Die tritt beim Rendern oder eben Stresstests wie Prime95(Small FFTs) oder Linpack Extreme auf.

Danke Euch beiden :daumen: :daumen:
Aufgrund der Kabelausstattung ist das 750er Gold besser.
Oder du nimmst das 850er Platin.
Danke Dir! Ich denke, ein 750er reicht erstmal locker. Das langweilt sich ja beinahe ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

To_old_to_play

Schraubenverwechsler(in)
Das ist bei den B550-Board`s eine Frage der persönlichen Vorlieben (welches Bios gefällt einem persönlich am besten?), zumindest bei der Wahl zwischen Gigabyte und MSI.

Sowohl MSI wie auch Gigabyte bieten bei den B550-Mainboards Biosflashback an (Biosupdate ohne CPU möglich!) und haben ausreichend dimensionierte VRM-Kühlung auch für den 5950X trotz günstigem Preis (da waren die günstgigsten X570-Mainboards trotz höherem Preis schlechter ausgestattet bei der VRM-Kühlung).
Das mit den ausreichenden VRM`S hat @Shinna aber auch schon in Post 14 erwähnt :daumen:
Danke Euch beiden. Ich habe in den letzten Tagen oft gelesen, das GigaByte probleme mit dem USB hat (der Bus resetet sich wohl einfach so). Ich schau mir das noch mal genauer an!
Ich kann also beide empfehlen.
Persönlich bevorzuge ich zur Zeit meist MSI da ich das Bios mittlerweile sehr gut kenne und Preis/Leistung stimmt.
Aber auch bei Gigabyte ist das Bios recht gut aufgebaut und man gewöhnt sich schnell ein.
Gut zu wissen. Das Thema BIOS wird aktuell, wenn die Büchse hier steht und in Betrieb genommen werden will ;)
Breite könnte eher ein Problem werden wenn ich mir das Gehäuse so ansehe.
ich hab noch mal den zölligen reingehalten. Bis 16cm Kartenbreite hat der Stromstecker genügend Platz.
Das Gehäuse ist wirklich groß!

---

So, nach den ganzen Zitaten erstmal einen dicken Dank an Euch - Ihr seid Mega!! So viele Eindrücke, tolle Tipps und Hinweise, einfach großartig!! :daumen::daumen::daumen:

Ich werde jetzt nochmal etwas rumkonfigurieren, mal sehen wo ich lande. Das Ergebnis landet auf jeden Fall hier ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

grumpy-old-man

Freizeitschrauber(in)
Ich habe in den letzten Tagen oft gelesen, das GigaByte probleme mit dem USB hat (der Bus resetet sich wohl einfach so). Ich schau mir das noch mal genauer an!
Das Problem scheint wohl an mir vorbei gegangen sein. Auf meinem B550 Aorus Pro V2 hatte ich bisher noch nie Probleme. Und das wird wirklich hart rangenommen in meinem Render-Rechner…

Aber offensichtlich scheint mir das Glück hold zu sein, da ich mit dem ASRock Steel Legend auch noch nie Probleme hatte, obwohl in einigen Foren auch über dieses Bord gejammert wird.
 
TE
T

To_old_to_play

Schraubenverwechsler(in)
wie versprochen, hab ich mal zusammengestellt:

750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum,
MSI B550-A Pro AMD B550 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail,
AMD Ryzen 9 5900X 12x 3.70GHz So.AM4 WOF,
Noctua NH-D15 Tower Kühler,
16GB Crucial Ballistix schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit und der
1000GB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4. 3D-NAND TLC (MZ-V8P1T0BW)

lande ich bei 1131€ :wall:

Alternativ:

750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum,
MSI B550-A Pro AMD B550 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail,
AMD Ryzen 7 5800X 8x 3.80GHz So.AM4 WOF,
Noctua NH-D15 Tower Kühler,
32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit
1000GB Crucial P5 M.2 PCIe 3.0 x4 3D-NAND TLC (CT1000P5SSD8)

lande ich bei 1041€ ;)

Was meint Ihr zu dem unteren System? Das ist doch schon ganz rund, oder?
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Was meint Ihr zu dem unteren System? Das ist doch schon ganz rund, oder?
Ja passt schon ganz gut zusammen.

Wenn du mit der SSD von sanding gute Erfahrungen gemacht hast darfst du sie auch gerne kaufen, ist kein schlechtes Stück Hardware.
Beim Kühler war der dark rock und noctua nur ein halb ernst gemeinter Vorschlag.
Der halb so teure mugen wie kaum messbar wärmer sein und bringt deine 2.konfig wieder ins Budget

 

Micha0208

PC-Selbstbauer(in)
Variante 2 würde ich auch wählen. Die Zusammenstellung ist ohne Einschränkungen empfehlenswert :daumen:

Der 5800X reicht dicke, aber die 32 GB RAM wirst Du schon zeitnah brauchen.
Bei über 80%-RAM Nutzung fängt Windows an auszulagern, d.h. Du hast bei 16 GB RAM nur ca. 12,8 GB bevor die Spieleleistung einbricht. Und diesen Wert überschreite ich oft, bei vielen Spielen.

EDIT: Zur Kostenreduzierung könntest Du Dir noch den SCYTHE Fuma 2 Tower Kühler ansehen, ebenfalls sehr leistungsfähig, aber günstiger:

Der Scythe Mugen 5 PCGH, den @flx23 empfohlen hat wäre aber auch keine schlechte Wahl
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Software-Overclocker(in)
Hmm, wie lang sind die dinger denn mittlerweile? :rolleyes:
Ich hab grade gemessen, bis 34cm ist das kein Thema.
Mir ging es nicht um die Maße. Mir geht´s um die Temperaturen. ;) Das Zalman ist ja quasi in der Front zu 100% Airflow restricted. CPU und GPU können schnell zusammen 400w Verlustleistung erreichen. Das muss auf der einen Seite gekühlt und auch abgeführt werden.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Also bei der SSD würde ich eher eine mit TLC chips nehmen statt QLC... :ka:

Edit:
Gigabyte hat zumindest bei Alternate eine Aktion am laufen mit Board + CPU Bundle dazu gibts dann nen Steam Gutschein... je nach Kombi bis zu 60,-€
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

To_old_to_play

Schraubenverwechsler(in)
Dann bin ich ja auf der Zielgeraden :-X
Ich werde den Rechner jetzt mal der Finanzchefin vorstellen und dann geht die Tage los mit ganz viel bestellerei.

Ich freu mich :)

und halte Euch natürlich auf dem laufenden!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten