Special The Last of Us Part I im Nachtest: Wie läuft der VRAM- und CPU-Fresser nach 11 Updates?

Naja, ich habe darauf reagiert:
"...typischer Fall von ultra-schlechtem (Sony-)Konsolenport..."
Das hört sich so an, als ob alle Sony Spiele wie Last of Us abliefen.

Ich kenne wie gesagt nur Days Gone, weil ich das selbst spiele und der Port ist ein Traum. Läuft auf Windows und auch auf Linux wie gesagt sehr gut und es gibt auch keinerlei Probleme mit Stuttering oder Maus Probleme.
Für mich ist es mittlerweile wenn ein Spiel von Sony produziert und veröffentlicht wird ein Garant, dass es gute Qualität technisch und spielerisch ist. So far bin ich nicht enttäuscht worden.
Eigentlich weil: es bringt manchmal den AMD GPU-Treiber zum Absturz (offensichtlich Treiber Timeout). Aktuell ist noch 23.4.3 bei mir installiert, da die nachfolgenden Treiber ja im Endeffekt keine Verbesserungen für die RX 6XXX-Karten brachten.
Das is dann eher ein Stabilitätsproblem der Karte wegen Overclocking oder undervolting. Ich dachte meine Karte ist stabil und hab Days Gone angefangen und der Treiber ist mir ruckzuck abgestürzt. Spannung wieder bisschen erhöht und keine Abstürze mehr. Ich hab generell kaum Spielabstürze und bin der Meinung fast immer ist es ne Treiber und OC/UV Stabilitätssache weil jeder glaubt, das sei so stabil und dann muss ja das Spiel Schuld sein. Isses meiner Erfahrung nach fast nie.
 
Das is dann eher ein Stabilitätsproblem der Karte wegen Overclocking oder undervolting. Ich dachte meine Karte ist stabil und hab Days Gone angefangen und der Treiber ist mir ruckzuck abgestürzt. Spannung wieder bisschen erhöht und keine Abstürze mehr. Ich hab generell kaum Spielabstürze und bin der Meinung fast immer ist es ne Treiber und OC/UV Stabilitätssache weil jeder glaubt, das sei so stabil und dann muss ja das Spiel Schuld sein. Isses meiner Erfahrung nach fast nie.

Würde ich mitgehen, wenn das willkürlich abstürzen würde, aber es stürzt reproduzierbar immer an der gleichen Stelle ab, wie ich mittlerweile feststellen musste.

Egal, ob mit oder ohne GPU OC oder Undervolting.

So etwas kann im Regelfall nur am Spiel entweder am Code oder dessen Engine liegen bzw. wie das Spiel mit den Treibern kommuniziert.
 
Würde ich mitgehen, wenn das willkürlich abstürzen würde, aber es stürzt reproduzierbar immer an der gleichen Stelle ab, wie ich mittlerweile feststellen musste.
Interessant. Du hast ja auch ne AMD Karte. Ich habe es halt direkt bei release durchgespielt und keine Abstürze gehabt. Der erste und einzige Absturz kam dann mal bei dem Left Behind DLC. Vielleicht haben die Patches hier was verschlimmert.
 
Interessant. Du hast ja auch ne AMD Karte. Ich habe es halt direkt bei release durchgespielt und keine Abstürze gehabt. Der erste und einzige Absturz kam dann mal bei dem Left Behind DLC. Vielleicht haben die Patches hier was verschlimmert.

Da warst du einer der wenigen mit Glück ^^

Ich hab das nochmal clean neu installiert und geupdated, inkl. neuem Spielstand. Mal sehen, wenn ich wieder an der Stelle bin, ob das dann wieder abstürzt.
 
Dann kann ich mir ja jetzt, mit meinem 5800X3D und der 3080 12gig, zumindest dieses Spiel endlich zulegen. :schief:
Mal sehen, wann Jedi:Survivor vernünftig läuft und DLSS bietet und damit dann irgendwann, innem Sale, auch kaufbar wird...
 
Ich würde mir heutzutage lieber die Playstation Kiste holen und gut is. Diese ganzen PC Probleme, ich hab da einfach keinen Bock mehr drauf. Bei MS und der Xbox geht es ja noch, aber bei Sony muss unbedingt nachgebessert werden.
 
Ich habe das jetzt mit Version 1.1.0.0 nochmal soweit gespielt, wo ich vorher war (man trifft Tommy, geht dann zu dritt durch den Friedhof und ist dann im Bereich unter dem Haus). GPU-Treiber sind mittlerweile auch die aktuellsten.

Nach dem Patch hatte ich vorher schon ab und zu Abstürze (mit 1.0.5.0) noch nicht, aber an der gleichen Stelle wieder die gleichen Probleme: "The Last of Us funktioniert nicht mehr", immer wieder im gleichen Bereich.

Bei sowas bin ich gewillt, mir mein Geld zurückzuholen und auf eine aktuellere Version zu warten und mir diese "woanders" zu besorgen... Sony hat meine Geduld überstrapaziert und die massiven Spielabstürze erinnern mich an Win '95 oder '98 Gaming (wobei das damals eher am OS lag).

Es war das letzte Spiel von Sony, welches ich für PC kaufte.
 
Vorsichtshalber wie erwähnt bei AMD den 20.5.2 benutzen für das Spiel. Mit dem neuen Spiel Update muss ich das bei mir ebenfalls nochmal testen. Besonders da dieses Spiel unter Linux wirklich eine bessere Performance in der CPU Auslastung macht bei mir.

Aber PCGH eine Frage. Warum sieht man im Video eine schlechtere FPS Performance als dann angegeben zu der 4090. Im Video kratzt es an der 60 FPS. Und angegeben bei 2160 ist dann 79.9 Belehrt mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
"The Last of Us funktioniert nicht mehr", immer wieder im gleichen Bereich.

Genau in dem Level hatte ich auch einen Absturz nach dem anderen und alles Mögliche probiert, bis ich die Lösung auf Reddit gefunden habe: SAM (Smart Access Memory) in der AMD Software ausschalten und seither kein Absturz (und auch kein nerviges Stottern!) mehr. (Und MSI Afterburner kann auch zu Abstürzen führen.)

Vielleicht haben die Patches hier was verschlimmert.

Kann sein, aber hast du SAM aktiv? Das war bei mir nämlich der Grund für unzählige Abstürze im Level mit Bill. (Ich war kurz davor, das Spiel ein für alle Mal von der Platte zu löschen, habe aber dann doch noch einmal kurz Reddit nach Lösungen durchforstet ^^) SAM deaktiviert und seither kein einziger Crash mehr ... Ohne SAM habe ich auch nicht mehr ständig diese nervigen Stotterer beim Drehen der Kamera.
 
Finde den Preis unverschämt.
Bei Steam aktuell 40 €. Für mich völlig überteuert, da ich damals auf PS3 für 80 € die Ellie Edition vorbestellt hatte und auf PS4 auch nochmal neu gekauft, das Remaster für 40 €. Ich würde es nochmal kaufen für PC, aber mehr wie 25 € wäre mir der Spaß zum dritten Mal nicht mehr Wert. Bessere Grafik hin oder her. Es ist dasselbe Spiel wie 2013.
 
Zurück