• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

The Last of Us Part 2: Über 30.000 negative User-Bewertungen für den Action-Titel

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu The Last of Us Part 2: Über 30.000 negative User-Bewertungen für den Action-Titel

Tausende Spieler haben The Last of Us Part 2 auf Metacritic negativ bewertet. Damit entsteht ein Bild, das in dieser Form selten zu sehen ist. Während die Presse dem Action-Titel mit 95/100 eine außerordentliche Qualität bescheinigt, ist der Titel für Spieler mit einer einem Score von 3,9/10 unterdurchschnittlich. Der Titel stellt technisch einen der besten Playstation 4-Titel dar, aber Spieler kritisieren unter anderem den Umgang mit den veröffentlichten Leaks und die Story des Spiels.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: The Last of Us Part 2: Über 30.000 negative User-Bewertungen für den Action-Titel
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Teilweise kamen diese Kritiken schon, bevor sich die jeweiligen User wirklich ein eigenes Bild vom Spiel hätten machen können, oder wer spielt das Spiel innerhalb von 1-2 Stunden oder noch weniger durch?

Das sind doch viele Deppen, die die Leaks "genossen", das Spiel aber selbst nicht gespielt haben (sprich Kontexte gar nicht verstehen können).

Ich finde allgemein diese Bewertungen häufig total daneben. Man soll schließlich das Endprodukt bewerten und allein das machen viele einfach nicht.
Sicherlich sollte man auch immer Kritik äußern, wo sie angebracht ist, aber das dann bitte woanders (wenn es nichts mit dem Endprodukt ansich zu tun hat) und nicht in solchen Bewertungen.

Wenn man z.B. Crunch ernsthaft, so wie dort geschehen, kritisieren würde, dann müsste z.B. The Witcher 3 in der Usergunst aber deutlich schlechter abschneiden. ;)

Leider automatisieren sich diese Shitstorms immer so sehr, dass sie schnell Anklang bei Leuten mit extremen Einstellungen finden und die solche dann unterstützen und für "ihre Sache" nutzen - in diesem Fall z.B. Homophobie usw..
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Das Spiel muss (wie auch Last of Us 1) tragisch anfangen, damit der Plot ins Rollen kommt. Wenn den negativen Stimmen beim User-Score nicht gefällt, was sie gesehen haben, im Sinne der Tragik, dann haben die Autoren ihr Ziel erreicht.
Die Leute sind eben zum großen Teil ziemlich dumm. Sie sind zB. wütend auf Schauspieler, wenn deren gespielter Charakter ihren Lieblingshelden getötet hat.
Wer diese Wertungen ernst nimmt und deshalb das Spiel nicht kauft, der verpasst ein sehr gutes Spiel. :ka:
 

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
@juko888

Du vergisst dabei, dass manche Influencer das Spiel schon früher bekommen haben. Offizieller Release war am 19.06., Gronkh bspw. hat das erste Video bereits am 18.06. hochgeladen und das Spiel wird er so schon etwas länger gehabt haben. Natürlich wird er es noch nicht so schnell durchgespielt haben.

Ich habe den ersten Teil nur als Lets Play gesehen und das Spiel war sehr cool. Aber als PC Only Spieler, kommt keine Konsole ins Haus.
 

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Den 1. Teil hab ich auf Ps3 gespielt und er war sogar mit der Hauptgrund, dass ich mir 2013 noch eine Ps3 gekauft habe.
Grafik war für die damalige alte Ps3 sehr gut, Gameplay war mittelmäßig gut, absolut überragend war aber die Story und die unglaubliche Atmosphäre!
Man wollte einfach nur wissen, wie es weitergeht und wurde süchtig.
mMn das beste Spiel, was ich je gespielt habe in Sachen Story. Life is Strange kommt da vielleicht noch ran, nur find ich das Zombie Szenario generell interessanter.

Beim 2. Teil habe ich mir Lets Plays angeschaut und muss sagen: Ja es ist wieder Last of Us, aber es fesselt mich nicht. Ich find die Story die meiste Zeit, wenn überhaupt mittelmäßig oder langweilig.
Allein der Beginn des Spiels, wenn man den mit dem 1. Teil vergleicht, das war ein Unterschied, wie Tag und Nacht.

Enttäuscht hat mich damals schon das Add-On Left Behind. Da ging es auch eher wieder um eine sentimentale Story mit wenig Inhalt.

Für mich ist das schon eine gewisse Enttäuschung und die Bewertungen der Presse kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, die schlechten Bewertungen der User aber auch nicht.
Da haben sich alle wohl vom Namen mitreißen lassen nach dem Motto: Das muss gut sein, weil der 1. Teil geil war bzw. wenn es nicht so geil wie der 1. Teil ist, ist es Schrott.
 

ZanDatsuFTW

Freizeitschrauber(in)
Das Spiel wird den top Bewertungen auf jeden Fall gerecht.
Es ist wirklich ein Meisterwerk mMn.
Habe den ersten Teil mehrmals durchgespielt und das werde ich mit dem zweiten Teil genauso machen.
Auch grafisch ist es echt eine Wucht, vorallem wenn man bedenkt welche HW in der PS4 steckt (spiele es auf der normalen).
Kann jedem nur empfehlen es zu spielen wenn er sich für ein Spiel dieser Art interessiert und eine PS4 sein eigen nennt.
Zu den ganzen negativen User Bewertungen kann man nur den Kopf schütteln.
Wer seine Kaufentscheidung daran abhängig macht, dem ist echt nicht mehr zu helfen.
 

huenni87

Software-Overclocker(in)
Sagen wir so, viele kommen einfach damit nicht klar, dass die ins Herz geschlossenen Charaktere aus Teil 1 im Spiel nicht so agieren wie sie es von ihnen erwarten und sagen dann schlechtes Story Telling. Das Spiel geht andere Wege, erzählt die Geschichte nicht immer chronologisch und dann sind viele ja eh meistens raus.

Mir gefällt es bisher super. Aber ne 10/10 wäre es bei mir auch nicht, wobei das eher auf kleinere Problemchen bei der Begleiter KI zurückzuführen ist. Aber Grafik, Atmosphäre, Spielwelt ist einfach nur WOW. Die Story will ich nicht bewerten da ich noch nicht durch bin.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
@juko888

Du vergisst dabei, dass manche Influencer das Spiel schon früher bekommen haben. Offizieller Release war am 19.06., Gronkh bspw. hat das erste Video bereits am 18.06. hochgeladen und das Spiel wird er so schon etwas länger gehabt haben. Natürlich wird er es noch nicht so schnell durchgespielt haben.

Ich habe den ersten Teil nur als Lets Play gesehen und das Spiel war sehr cool. Aber als PC Only Spieler, kommt keine Konsole ins Haus.


Kapier ich nicht, was ändert sich dadurch an meiner Aussage? Klar haben einige Influencer das Spiel schon früher bekommen, die haben aber auch nicht an Tag 1 ein abgeschlossenes LP hochgeladen und selbst wenn sie das hätten (dürfen), dann hätte niemand das ganze LP innerhalb von 1 Stunde ansehen können, da das Spiel nun mal länger ist.

Und die Influencer selbst werden wohl kaum für die niedrige Bewertung verantwortlich sein (schon allein, weil diese wissen, dass sie dann in Zukunft vom jeweiligen Hersteller keine Games mehr bekommen werden).
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Kapier ich nicht, was ändert sich dadurch meiner Aussage? Klar haben einige Influencer das Spiel schon früher bekommen, die haben aber auch nicht an Tag 1 ein abgeschlossenes LP hochgeladen und selbst wenn sie das hätten (dürfen), dann hätte niemand das ganze LP innerhalb von 1 Stunde ansehen können, da das Spiel nun mal länger ist.

Und die Influencer selbst werden wohl kaum für die niedrige Bewertung verantwortlich sein (schon allein, weil diese wissen, dass sie dann in Zukunft vom jeweiligen Hersteller keine Games mehr bekommen werden).

Zumal Influencer auch nur einen ganz winzigen Teil im NullKomma Bereich an Bewertungen ausmachen.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich werde mich nach Beendigung sicher auch mal dazu äußern können. Bisher ist das Spiel jedenfalls Bombe. Bin aber auch noch nicht sonderlich weit.
Aber es setzt schon jetzt in manchen Bereichen Maßstäbe.
 

AncientDoomSlayer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Pauschal hier allen Rezensenten der negativen Story-Bewertungen Homophobie zu unterstellen, ist natürlich auch so eine Sache.
Ich bin ein Freigeist und jeder soll seinen Neigungen folgen.

Ich schaue mir Filme mit homosexuellen Themen an, allerdings berühren mich solche Geschichten
einfach nicht so intensiv wie Liebesgeschichten zwischen Männer und Frauen das eben tun.
Und ich vermute auch einfach mal, dass es den meisten Heterosexuellen so geht, die wiederum den Großteil der Bevölkerung ausmachen (knapp 97%).

Das ist aber eben per se keine Homophobie.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Pauschal hier allen Rezensenten der negativen Story-Bewertungen Homophobie zu unterstellen, ist natürlich auch so eine Sache.
Ich bin ein Freigeist und jeder soll seinen Neigungen folgen.

Ich schaue mir Filme mit homosexuellen Themen an, allerdings berühren mich solche Geschichten
einfach nicht so intensiv wie Liebesgeschichten zwischen Männer und Frauen das eben tun.
Und ich vermute auch einfach mal, dass es den meisten Heterosexuellen so geht, die wiederum den Großteil der Bevölkerung ausmachen (knapp 97%).

Das ist aber eben per se keine Homophobie.


Wo genau wird denn PAUSCHAL Homophobie vorgeworfen? Oder bist Du Dir der Bedeutung des Wortes pauschal nicht ganz bewusst?
 

huenni87

Software-Overclocker(in)
Ich finde zumindest bis jetzt die ganze Homosexuelle Geschichte gerade nicht künstlich aufgesetzt. Ellie ist eben lesbisch. Wurde in Left Behind angedeutet und ist jetzt so. Im Spiel wird einem das aber eigentlich überhaupt nicht künstlich ständig unter die Nase gerieben sondern es ist einfach so. Anders als in so mancher Serie oder Film wo Homosexualität total aufgesetzt und unpassend wirkt. Es sei denn man stör sich dran, dass Ellie ihre Begleitung mal küsst oder Sie etwas flirtet. Das passt aber im Rahmen der Geschichte, da die zwei sich gerade erst näher gekommen sind. Also ist es stimmig.
 

owned139

Software-Overclocker(in)
Das Spiel wird den top Bewertungen auf jeden Fall gerecht.
Es ist wirklich ein Meisterwerk mMn.

What? Das Spiel strotzt nur so vor Logiklücken.
PewDiePie und XQC waren nicht begeistert und viele andere Streamer auch nicht. Die Meinung der Leute die es durchgespielt haben sind gemischt. Also definitiv keine 10/10.

Spoiler:
Joel hat im ersten Teil so gut wie niemandem vertraut und reitet im 2 Teil einfach so in ein fremdes Camp voller Menschen die alle bis an die Zähne bewaffnet sind und dropt erstmal seinen Namen.
Das widerspricht völlig dem Joel aus dem ersten Teil. Gerade wegen der Fireflys und weil die nicht alle tot sind, sollte er vorsichtig sein, verhält sich aber total widersprüchlich.
Dann kommt Abby die aussieht wie der Hulk und knallt ihn mit einem Golfschläger ausm Leben während Ellie zusieht und ihr schwört sie zu töten.

Gegen Ende kämpft Ellie gegen Abby, aber lässt sie am Leben. Sie schwört sie zu töten, schlachtet sich in beiden Teilen durch Menschen und Zombiehorden, aber lässt sie am Leben? WTF?! Das ergibt absolut 0 Sinn.

Und dann noch die Sexszene. Neil Duckmann hat sich selbst als Charakter ins Spiel integrieren lassen und knattert in einer Szene Abby weg. Er f**** den Spieler also wortwörtlich.
Find ich krank pervers.

Man wollte Joel schnell aus dem Spiel entfernen um ihn durch eine starke Frau zu ersetzen und hat das wortwörtlich genommen. Abby sieht aus wie ein Strongman auf Steroiden in einer Zombieapokalypse und das als einzige. Kein anderer ist so bulki wie sie. Woher hatte sie die Zeit 5 Tage die Woche 24/7 zu pumpen? In einer Welt in der Rohstoffe rar sind und jeder Tag ein Überlebenskampf ist?!

Die Leaks haben bis auf die Aussage, dass Abby eine Transe sein soll, gestimmt.

Btw. sind die meisten 10er Bewertungen auf Metacritic von neuen Usern, die ausser TLOU2 nichts reviewt haben.
Dieses Bild sieht man auch bei der negativen Bewertungen, also bomben sich da beide Seiten. Die meisten positiven Bewertungen sind ne glatte 10, wobei die negativen zwischen 0 und 5 schwanken. Ich glaube hier also eher den negativen, wobei ich 0-1 ausschließen würde.
Das Spiel hatte noch vor Release 1700 perfekte 5 Sterne Bewertung. 70 alleine, als es gerade in den PSN Store eingetragen wurde. Wer glaubt, dass das hier mit rechten Dingen zugeht, ist ziemlich naiv (auf beiden Seiten).
Auf 9Gag und Reddit wird es auch zerrissen und wer gleich kommt mit "mimimi DiE sInD aLlE nUr HoMoPhOb!11!", der soll mir doch bitte das erklären: The Last of Us: Left Behind for PlayStation 3 Reviews - Metacritic (8,1 Userscore)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dulindor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kapier ich nicht, was ändert sich dadurch an meiner Aussage? Klar haben einige Influencer das Spiel schon früher bekommen, die haben aber auch nicht an Tag 1 ein abgeschlossenes LP hochgeladen und selbst wenn sie das hätten (dürfen), dann hätte niemand das ganze LP innerhalb von 1 Stunde ansehen können, da das Spiel nun mal länger ist.

Und die Influencer selbst werden wohl kaum für die niedrige Bewertung verantwortlich sein (schon allein, weil diese wissen, dass sie dann in Zukunft vom jeweiligen Hersteller keine Games mehr bekommen werden).

Influencer tun nunmal das was sie immer tun, "influencen". Es gab durchaus auch kritische/negative Auseinandersetzungen mit TLOU2, vor allem auf Youtube. Ich finde das genaue Video jetzt nicht mehr, aber es war ziemlich lang und gut argumentiert, also weit entfernt von stumpfem Flame. Im Vordergrund stand vor allem das ermüdend repetitive Gameplay, schwächelndes Storytelling mit Längen und unglaubwürdige Charakterentwicklung. Klar alles subjektiv, aber es ist nicht so als wäre das Spiel bei allen großen Influencern im Bereich Gaming durchweg positiv weggekommen, im Gegensatz zu Spielepresse, wo es eigentlich nur Lobgesang gab.
An mir persönlich geht der zweite Teil genauso vorbei wie schon der erste, mir sagen Setting und Gameplay einfach überhaupt nicht zu, folglich habe ich auch keine wirkliche Meinung zu dem Spiel. Ich finde man sieht ganz nüchtern betrachtet, dass die Community offensichtlich nicht zufrieden ist mit dem Spiel.
Klar kann man sich jetzt auf sein hohes Roß begeben und dein allgemeinen Pöbel mit Verachtung strafen, die haben ja eh keine Ahnung, sind nur eine manipulierte Masse und wissen ein solches Meisterwerk gar nicht zu schätzen. Kann alles sein, wäre wirklich auch nicht das erste mal das Spiele eher für ein spezielles Publikum sind und bei der Masse nicht wirklich ankommen.
Das hier ist aber ein The Last of Us. Kein alleinstehender Titel sondern sowohl inhaltlich als auch von der Vermarktung her der Nachfolger eines sehr erfolgreichen Titels/Franchises mit einer großen Fanbase. Für mich steht außer Frage, dass an dieser größtenteils vorbeientwickelt wurde. Wieso/weshalb/warum ist sicherlich vielschichtig. Einfach alle Bewertungen als sowieso nicht zutreffend/nicht durchgespielt etc. abzustempeln ist mir zu einseitig und auch zu einfach. Die Masse sind ja letztlich diejenigen, die das Spiel kaufen, nicht die Spielepresse.
 

tallantis

Freizeitschrauber(in)
What? Das Spiel strotzt nur so vor Logiklücken.
PewDiePie und XQC waren nicht begeistert und viele andere Streamer auch nicht. Die Meinung der Leute die es durchgespielt haben sind gemischt. Also definitiv keine 10/10.

Polarisiert eben, deshalb hat ND ja das Thema in der Weise gewählt. Am Ende verkauft es sich dadurch noch besser, weil jeder nun wissen will was wirklich stimmt.
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
Zumal Influencer auch nur einen ganz winzigen Teil im NullKomma Bereich an Bewertungen ausmachen.


Schon mal ein Konsolen Spiel bei release gekauft?
Das ist kein Steam wo es heißt ab 0.00 könnt ihr das Spiel starten.

Da bekommst du ein Packt kommt das 2 Tage oft vorher kommt, schon mal an
das Gedacht? Das Konsolen immer noch Laufwerke benutzen und Datenträger
und das sowas auch verschickt wird?
Also immer vor Release Leute Zugang haben zu spielen? Solange es keine Multiplayer Titel sind
ist das doch der Standard.
Influenza bekommen die Spiele meist sogar 2 Wochen vorher dürfen aber eben nur ab Tag X davon Berichten

Aber im Gegenzug sind die Positiven Meldungen natürlich alles Leute die sich ein Bild gemacht haben.
Das muss man dann nicht erklären oder?


Das Spiel hat von der Presse Top Wertungen bekommen, viele dieser Test lesen sich aber nicht so wie als ob es ein
Top Spiel wäre. Wenn da steht ich wusste nicht mal warum ich weiter Spiele und man habe erst Tage nach dem Ende das Spiel gut
gefunden.
Das Spiel dauert 25 Stunden plus, das Problem was das Spiel aber alleine schon vom Gameplay hat, das es nicht mal im Ansatz reicht für
die Zeit. Alleine schon da kann man keine solchen Wertungen ziehen, wird aber jedesmal gemacht. Anscheinend werden Spiele eher nach
Budget bewertet und nicht nach ob es tatsächlich Spaß macht.
Die Ki wurde von der Presse gelobt, warum weil sie genauso dumm ist wie vorher? Rennt immer dahin wo der letze Kontakt war, die Presse
schreibt sie würde Flankieren. Nein die rennen nur den kürzesten Weg zu dem Punkt und es kommen auch nie 2 gleichzeitig zu deiner Postion
immer einer rennt vor.
Auf normal braucht man das ganze überhaupt nicht mehr spielen, weil es so einfach geworden ist. Man hält viel zu viel aus und hat von allen immer genug,
selbst absolutes Rambo verhalten ist da kein Problem.

Die Story kann man gut oder aber auch schlecht finden!
Die Story darf man also nicht schlecht finden sind wir also schon so weit?
Das Spiel ist so Politisch Korrekt das es einem schon ins Gesicht springt.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Ich habe in verschiedene Let´s Plays reingeschaut und muss sagen, extrem harter Tobak, was mit den liebgewonnenen Charakteren passiert aber kein Grund das Spiel so abzustrafen. Aber den prüden Amis, die wohl den Großteil der Metacritiker ausmachen, wird wohl eine homosexuelle Beziehung ausstoßen, zumal sie zwar nicht sexuell detailiert aber immer wieder thematisiert wird, das darf ein Tripple-A-Studio einfach nicht machen, nur bei kleinen Indies ist das scheinbar gerade noch okay.
Dazu dann viele Zeitsprünge, die auch bei der The Witcher-Serie die meisten überfordert haben, viele Wendungen, Erklärungen, warum jemand so handelt, wie er es tut (teilweise gut, teilweise aber auch etwas verwirrend), viel versteckte Kritik an Politik und Religionen (gerade Sekten), was wohl gewisse Glaubensgemeinschaften für einen direkten Angriff hielten und auch auf diese Weise abstrafen wollten, ohne selbst direkt benannt zu werden (hier halte ich eine gewisse in den USA verbreitete Sektengmeeinschaft für einen der Hauptgründe für die schlechten Metacritik-Bewertungen, die sind bekannt für solche Aktionen, notfalls mit vielen verschiedenen Accounts). Vielen Let´s Playern sind wichtige Storyteile überhaupt nicht untergekommen, weil sie, wie bei Naugthy Dog üblich, etwas abseits versteckt waren, diese Spieler aber die ersten sein wollten, die zum Ende kommen (mehr Clicks! -.-). Interessant fand ich in dem Zusammenhang die sehr unterschiedliche Herangehensweise der ganzen Let´s Player und konnte mir nach etwa einer Stunde dann denjenigen aussuchen, dessen Spielstil mir am ehesten gefällt. Dem bin ich dann weiter gefolgt und werde wohl auch bei ihm heute das Ende der Story erleben...

Zum Thema Begleiter-KI: mir sind keine schwerwiegenden Fehler aufgefallen, eigentlich empfand ich sie sogar als bisher so ziemlich beste, die ich überhaupt in einem Spiel erleben durfte. Wenn der Begleiter sich selbstständig an einen Gegner heranschleicht und diesen auf die selbe Weise ausschaltet, wie du (sprich leiser Kill oder laut ballernd), ist das schon genial, auch Wegfindungsprobleme sind mir kaum aufgefallen. Aber natürlich habe ich es bisher noch nicht selbst spielen können, vielleicht kann man Fehler herausfordern und die Streamer haben es nur nicht geschafft...

Insgesammt scheint es ein großartiges Spiel zu sein, mit vielen witzigen Anspielungen auf das Jahr 2013 und die damalige Technik (Wem ist noch das Geduddel aus Hotline Miami aufgefallen? ^^). Die Bewertungen sind einfach nur daneben und ich würde auf so etwas keinen Wert geben. Wie viele Spiele wurden schon zu Unrecht auf Metacritik verrissen? Eine der sinnlosesten Seiten im Internet, zumal niemand davon abgehalten wird, sich 20-30 (oder auch mehrere hundert) Accounts zu basteln, um seine persönliche Meinung zu verbreiten.
 

ZanDatsuFTW

Freizeitschrauber(in)
What? Das Spiel strotzt nur so vor Logiklücken.
PewDiePie und XQC waren nicht begeistert und viele andere Streamer auch nicht. Die Meinung der Leute die es durchgespielt haben sind gemischt. Also definitiv keine 10/10.

Du weißt aber schon für was "mMn" steht oder?
Bisher habe ich keine Logik Lücke(n) feststellen können.
Und dann diese Übertreibung wie "strotzt nur so vor Logiklücken..."
Außerdem was interessiert micht die Meinung von irgendwelchen Streamern und dann noch von denen die du genannt hast.
Ich bilde mir meine eigene Meinung über das Spiel und am Ende ziehe ich dann mein Fazit.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Ich würde mir zumindest nie ein "Spiel" nur wegen der Story kaufen. Wenn dies die grösste Stärke von TLOU ist, kann ich gut darauf verzichten. Gute 3rd Person Shooter oder Schleicher, gibt es ja einige.
Klar, wenn ich eine Playstation hätte, warum nicht mal ausprobieren. Aber extra dafür eine PS4/5 kaufen, nein danke! Immerhin ist TLOU spannender als das in meinen Augen overhypte Death Stranding.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Bin nach dem Durchzocken auch noch etwas zwiegespalten. Einseits zeigt das Gane Seiten die sich andere nicht trauen. Gane lässt sich dafür viel Zeit und greift sehr viele Figuren auf. Sorgt halt dann für gewisse Länge.
Finde auch man hätte es viel früher ausklingen lassen müssen. Bis 80% vom gesamten Game fand uch es sehr gut aber dann schlägt es etwas über die Stränge und will ein gewisses Thema nicht ruhen lassen.

Auch verstehe ich wenn manche Leute die Charakterentwicklung nicht immer gefällt. Einige storytragende Figuren handeln halt nach einuger Zeit etwas im Wiederspruch zu ihrem Auftreten in Teil 1.
Auch der anderen Seite interessant wie man liebgewonnene Personen auch mal eine ganz andere Seite zeigen lässt.
Man darf es halt nicht zu bierernst nehmen. Bleibt fiktive Geschichte und keine Verfälschung von realen Ereignissen.

Das Game ist es schon wert es zu erleben weil von paar Schbippsel oder Infos nicht rüberbringen wie man es insgesamt erlebt. Oft fehlt halt der Kontext wenn man nicht jede Erzählung im Game erlebt hat.
Trotzdem kann es am Ende natürlich sein dass Leute das Spuel dann verkaufen und die Reihe abharken weil sie nicht so verlaufen ist wie in der eigenen Vorstellung.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Influencer tun nunmal das was sie immer tun, "influencen". Es gab durchaus auch kritische/negative Auseinandersetzungen mit TLOU2, vor allem auf Youtube. Ich finde das genaue Video jetzt nicht mehr, aber es war ziemlich lang und gut argumentiert, also weit entfernt von stumpfem Flame. Im Vordergrund stand vor allem das ermüdend repetitive Gameplay, schwächelndes Storytelling mit Längen und unglaubwürdige Charakterentwicklung. Klar alles subjektiv, aber es ist nicht so als wäre das Spiel bei allen großen Influencern im Bereich Gaming durchweg positiv weggekommen, im Gegensatz zu Spielepresse, wo es eigentlich nur Lobgesang gab.
An mir persönlich geht der zweite Teil genauso vorbei wie schon der erste, mir sagen Setting und Gameplay einfach überhaupt nicht zu, folglich habe ich auch keine wirkliche Meinung zu dem Spiel. Ich finde man sieht ganz nüchtern betrachtet, dass die Community offensichtlich nicht zufrieden ist mit dem Spiel.
Klar kann man sich jetzt auf sein hohes Roß begeben und dein allgemeinen Pöbel mit Verachtung strafen, die haben ja eh keine Ahnung, sind nur eine manipulierte Masse und wissen ein solches Meisterwerk gar nicht zu schätzen. Kann alles sein, wäre wirklich auch nicht das erste mal das Spiele eher für ein spezielles Publikum sind und bei der Masse nicht wirklich ankommen.
Das hier ist aber ein The Last of Us. Kein alleinstehender Titel sondern sowohl inhaltlich als auch von der Vermarktung her der Nachfolger eines sehr erfolgreichen Titels/Franchises mit einer großen Fanbase. Für mich steht außer Frage, dass an dieser größtenteils vorbeientwickelt wurde. Wieso/weshalb/warum ist sicherlich vielschichtig. Einfach alle Bewertungen als sowieso nicht zutreffend/nicht durchgespielt etc. abzustempeln ist mir zu einseitig und auch zu einfach. Die Masse sind ja letztlich diejenigen, die das Spiel kaufen, nicht die Spielepresse.


Natürlich bewertet das Spiel nicht jeder Influencer absolut positiv und das muss so sein und ist in Ordnung. Nichtsdestotrotz machen diese Influencer nur einen Bruchteil der Spielerschaft aus. Deren eigene Wertungen bei MC z.B. haben im Grunde genommen überhaupt keine Auswirkung auf die Gesamtbewertung.

Und ich bezog mich ja vor allem auf die vielen negativen Bewertungen, die direkt nach Release auftauchten. Also zu einer Zeit, zu der die allermeisten der Kritiker das Spiel noch überhaupt nicht ausführlich gespielt haben konnten.

Sind wir doch mal ganz ehrlich: Ein Großteil der negativen Stimmen kommt garantiert durch die Leaks zustande, die nun ja aber teilweise schon wiederlegt und andererseits mit Kontext erklärt werden konnten. Dinge von denen diese Kritiker natürlich keine Ahnung hatten - eben weil sie nicht selbst gespielt haben.

Um ganz drastisch zu werden, sollte man meiner Meinung nach bei solchen Portalen nur Leute bewerten lassen, die sich möglichst mit ihrem (MS/PS/Switch/Steam/etc.) Account registrieren und so eine gewisse Spielzeit nachweisen können.
Und bevor das Geschrei laut wird: Das handhaben alle Spiele-Anbieter doch ebenso. Immerhin kann ich bei Steam, im PSN oder so kein Spiel bewerten, dass ich nicht selbst besitze oder zumindest besessen habe (Rückgaberecht) bzw. dessen Demo ich gespielt habe.

Auf Plattformen wie MC aber kann doch jeder Depp, egal welcher Agenda er vielleicht folgt, seinen Senf ablassen.

Solange sich da nichts ändert, sollte man so eine Seite ohnehin nicht als ernsthaft repräsentativ betrachten, egal ob im positiven oder negativen Sinne.
 

owned139

Software-Overclocker(in)
Du weißt aber schon für was "mMn" steht oder?
Bisher habe ich keine Logik Lücke(n) feststellen können.
Und dann diese Übertreibung wie "strotzt nur so vor Logiklücken..."
Außerdem was interessiert micht die Meinung von irgendwelchen Streamern und dann noch von denen die du genannt hast.
Ich bilde mir meine eigene Meinung über das Spiel und am Ende ziehe ich dann mein Fazit.

Wie weit bist du denn?
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Story mitsamt vieler Entscheidungen ist halt ziemlicher Müll und offenbar hat man das Spiel sehr stark in die Länge gezogen.
Daher die negativen Bewertungen sind sicher teils nachvollziehbar.
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
Entschuldigung hier gibt es Spoiler - Ich dachte alle kenne schon die Geschichte!

Ich werde mir das Spiel später hollen, wenn es für 20€ oder so zu haben ist. Mit Teil 1 habe ich es auch so gemacht.
Viele hat natürlich der Tod von Joel sehr gestört und dass man später mit seiner Mörderin (oder ist es ein "ER", bei dem großen Bizeps und den kleinen Brüsten kann ich "ES" nich genau benennen).
Zudem beschwerten sich manche über die leere Spielwelt. Diese sieht zwar gut aus, bietet aber außer diesem Punkt nicht viel. So gibt es kaum noch Rätsel wie im ersten Teil, die einen dazu einladen würden,
die Spielwelt zu erkunden usw.. Und die im 7. Monat schwangere Frau mit auf Patrouille zu nehmen, ist auch wohl der größte Witz! Vorallem als sie dann aus ca. 3m höhe runterspringt und dabei nicht sofor das Kind bekommt!

Diese Welt ist wie so oft in Spielen und Filmen über die Postapokalypse, sehr unglaubwürdig. Außer der Brutalität und der zwerstörten Umgebung bietet sie nicht viel. In einer Welt wo die Menschen vor der Ausrottung stehen durch ein Virus, ist jede Frau hunderte von Männer Wern, denn nur sie kann Kinder bekommen und somit das überleben der Menschheit sichern. Keine Gesellschaft würde, dass Risiko eingehen, eine schwangere Frau Gefahren auszusetzen, sogar wenn sie es will - ihre Meinung wird bei so etwas nicht berücksichtigt. Zudem sehen alle so aus als würde ich Essen ohne Ende geben, wenn sie es schaffen solch eine Körpermasse zu erhalten und zu halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

huenni87

Software-Overclocker(in)
...
Zum Thema Begleiter-KI: mir sind keine schwerwiegenden Fehler aufgefallen, eigentlich empfand ich sie sogar als bisher so ziemlich beste, die ich überhaupt in einem Spiel erleben durfte. Wenn der Begleiter sich selbstständig an einen Gegner heranschleicht und diesen auf die selbe Weise ausschaltet, wie du (sprich leiser Kill oder laut ballernd), ist das schon genial, auch Wegfindungsprobleme sind mir kaum aufgefallen. Aber natürlich habe ich es bisher noch nicht selbst spielen können, vielleicht kann man Fehler herausfordern und die Streamer haben es nur nicht geschafft...
...

Also die KI hat nicht wirklich grobe Aussetzter. Aber, es kommt vor, dass du von Gegnern entdeckt wirst, weil die Begleiter ein Problem damit haben in Deckung hocken zu bleiben. Kommt nicht oft vor, aber kommt vor. In Teil 1 war Ellie ja quasi unsichtbar für Gegner, was viele kritisiert haben, hier reagieren Gegner auf die KI wenn die wie wild rum flitzt. ABER, trotz des negativen Punkt ist dabei positiv anzumerken, dass die Gegner dadurch nicht unbedingt auch gleich wissen wo man als Spieler gerade ist. In einer Szene wurde Dina von Gegnern entdeckt und rannte davon. Sonst ist die immer in deiner Nähe aber da entfernte sie sich von mir und lieferte sich ein Feuergefecht mit den Gegnern was wiederum Infizierte anlockte und ich habe das Geschehen nur beobachtet. Leider rannte ein Gegner dann flüchtend vor einem Clicker hinter meine Deckung und dann war das Chaos perfekt. An sich eine coole Szene, aber ausgelöst durch ein KI Problem, da der Begleiter sich nicht verstecken konnte. Nichts wildes, aber eben kleine Kritikpunkte.

Zu einem anderen Kommentar bzgl. des Gameplayloops und der Spielzeit. Wenn der Gameplayloop nicht ausrechend sein soll für ne 25 Std. Story, wie kann ein Witcher 3 dann über hunderte Stunden Spaß machen, oder selbst ein AC oder Battlefield? Am Ende macht man da auch immer das gleiche, außer das man mal ne neue Waffe oder ne neue Fähigkeit bekommt und das sogar deutlich länger als in TloU2
 

owned139

Software-Overclocker(in)
Bin bei so ca. 15 Std. Spielzeit.
Lasse mir aber Zeit, erkunde alles und spiele es auf Hard.
Bisher ist für mich die Story schlüssig (verstehe aber, wenn es nicht jedem gefällt)...kann sich aber natürlich noch ändern im Verlaufe des Spiels.

Wenn du es durch hast, dann würde mich mal deine Meinung zur Story interessieren.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Ich werde mir das Spiel später hollen, wenn es für 20€ oder so zu haben ist. Mit Teil 1 habe ich es auch so gemacht.
Viele hat natürlich der Tod von Joel sehr gestört und dass man später mit seiner Mörderin (oder ist es ein "ER", bei dem großen Bizeps und den kleinen Brüsten kann ich "ES" nich genau benennen).
Zudem beschwerten sich manche über die leere Spielwelt. Diese sieht zwar gut aus, bietet aber außer diesem Punkt nicht viel. So gibt es kaum noch Rätsel wie im ersten Teil, die einen dazu einladen würden,
die Spielwelt zu erkunden usw.. Und die im 7. Monat schwangere Frau mit auf Patrouille zu nehmen, ist auch wohl der größte Witz! Vorallem als sie dann aus ca. 3m höhe runterspringt und dabei nicht sofor das Kind bekommt!

Diese Welt ist wie so oft in Spielen und Filmen über die Postapokalypse, sehr unglaubwürdig. Außer der Brutalität und der zwerstörten Umgebung bietet sie nicht viel. In einer Welt wo die Menschen vor dem Ausrottung stehen durch ein Virus, ist jede Frau hunderte von Männer Wern, denn nur sie kann Kinder bekommen und somit das überleben der Menschheit sichern. Keine Gesellschaft würde, dass Risiko eingehen, eine schwangere Frau Gefahren auszusetzen, sogar wenn sie es will - ihre Meinung wird bei so etwas nicht berücksichtigt.

Manche schnallen es auch nie. Und ja, es gibt Leute, die haben sich nicht einen der Leaks und Spoiler bisher angesehen. :wall:
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Schon mal ein Konsolen Spiel bei release gekauft?
Das ist kein Steam wo es heißt ab 0.00 könnt ihr das Spiel starten.

Da bekommst du ein Packt kommt das 2 Tage oft vorher kommt, schon mal an
das Gedacht? Das Konsolen immer noch Laufwerke benutzen und Datenträger
und das sowas auch verschickt wird?

Schon mal daran gedacht, dass das Spiel kurz nach Release 23.000 Nuller-Bewertungen hatte. Klar, diese 23.000 haben das Spiel natürlich die 1 bis 2 Tage schon in 30 Stunden durchgezockt (quasi) verschlungen und bewerten es jetzt schlecht. Ergibt keinen Sinn, was du schreibst. Die Nuller-Bewerter sind nunmal Basher und keine Leute, die sich ernsthaft mit dem Titel auseinander gesetzt haben.
 

restX3

Software-Overclocker(in)
Tja, wem vertraut man mehr. Den Hype Wertungen mit 95% oder 30K User Wertungen?
Was ich jedenfalls gesehen hab von Teil 2 sagt mir gar nicht mehr zu. Teil 1 hab ich gefeiert auf der Playsi 3 und bin stolzer Besitzer der Ellie Edition. Hab es sogar nochmal auf der Playsi 4 gekauft. Aber Teil 2? Nee lass mal.
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
Manche schnallen es auch nie. Und ja, es gibt Leute, die haben sich nicht einen der Leaks und Spoiler bisher angesehen. :wall:

Ja, tut mir Leid, ich dachte nach 2 Wochen ist es kein Neuheit mehr und alle wissen was dort passiert.

Kannst du sowas nicht in Spoiler packen? Ist das denn echt so schwer?

Bzgl. der leeren Spielwelt und wenig Umgebungsrätsel. Sehe ich nicht so. Die Rätsel erfordern nicht viel Brain aber sie sind da und die Spielwelt leer? Ach bitte...

Es soll aber weniger geben als im ersten Teil. Ich habe das Spiel noch nicht gespielt und gebe somit nur dass wieder, was ich gehört und gesehen habe.
 

amer_der_erste

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe das Game kurz angezockt.
Story hammer.

ABER ich bin seit Jahren PC Spieler.
Ich kam echt nicht klar mit 30 FPS.
Mit der Controller-Steuerung hätte ich mich ja anfreunden können aber 30 FPS ?!

EWIG SCHADE :schief:
 

owned139

Software-Overclocker(in)
Tja, wem vertraut man mehr. Den Hype Wertungen mit 95% oder 30K User Wertungen?
Was ich jedenfalls gesehen hab von Teil 2 sagt mir gar nicht mehr zu. Teil 1 hab ich gefeiert auf der Playsi 3 und bin stolzer Besitzer der Ellie Edition. Hab es sogar nochmal auf der Playsi 4 gekauft. Aber Teil 2? Nee lass mal.

Wenns dich nicht stört guck dir die Story an/Lets plays und kaufs anschließend.
 
Oben Unten