• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Stylischer PC fürs Streamen, zur Videobearbeitung und gelegentlichem Gaming

COVERsix

Kabelverknoter(in)
Hi Pc Freaks,
Ich möchte mit in Kürze einen PC gönnen und würde mich über eure Hilfe freuen. Starten wir mit dem Fragebogen:


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Keiner vorhanden.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

144hz , 1ms MSI MAG271C

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Entfällt

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

In den nächsten Wochen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

So hoch wie nötig , so gering wie möglich. Gerne unter 800

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Der PC soll vor allem zum Streamen genutzt werden. Gespielt wird in der Regel auf der Konsole Gelegentliches spielen von Apex, Fortnite oder CS sollte der PC aber meistern. Weiterhin würde ich gerne das ein oder andere Video schneiden.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Sehr gute Frage ... 1TB?

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Ja: Neben den geschilderten Funktionen würde ich mich gerne an einem spektakulären Design erfreuen. Offenes bzw. Transparentes Gehäuse, LEDs, LEDs , LEDs etc.
Er soll halt echt cool aussehen.

Ich möchte auch nicht alle 12 Monate 50% der Komponenten austauschen müssen. Das war es eigentlich auch schon an Anforderungen, jetzt kommt ihr ins Spiel.
Freue mich sehr auf eure Ratschläge
LG
Six
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Wie und wo soll denn gestreamt werden?

4K@60FPS auf YT in 50Mbit stellt völlig anderen Anforderungen an die Hardware wie Twitch in 1080P@60FPS.

Ein Cooles Lian-Li PC O8 frisst aber schon Dein halbes Budget^^
Ist in den 800 Euro auch die 200 Euro Capturecard enthalten?
 
TE
C

COVERsix

Kabelverknoter(in)
Capturecard hatte ich jetzt da nicht drin gesehen. Gehäuse kann man ja eventuell auch gebraucht kaufen.
Wenn es sich nicht mit 800€ realisieren lässt, muss ich halt mehr ausgeben. Da die Anforderungen an den PC nicht riesig sind hatte ich gehofft mit 800€ gut unterwegs zu sein.
 

flx23

Software-Overclocker(in)
RGB fristet immer Geld, und das meist nicht zu knapp... Die gleichen Komponenten sollten ohne RGB auch für ca. 800euro zu haben sein.
Gehäuse ist auch hier nur Platzhalter.

RGB < 1K Preisvergleich Geizhals Deutschland

Wenn du etwas Geld sparen willst kannst du auch den boxed Kühler drauf lassen oder dir auf ebay einen gebrauchten AMD WRAITH PRISM RGB kaufen der reicht auch aus. In diesem Fall nur die Wärmeleitpaste nicht vergessen wenn er gebraucht und nicht neu ist
 
TE
C

COVERsix

Kabelverknoter(in)
Guten Morgen und danke euch schonmal für die Antworten.
@Florian. Danke fürs den Vorschlag zum Setup, das Gehäuse finde ich echt ansprechend und kostet ja auch keine 300€.
RGB also Beleuchtung und ansprechendes Design sind mir sehr wichtig - wenn nicht fast das wichtigste überhaupt. Da würde ich notfalls dann lieber auch etwas mehr Geld ausgeben bevor ich hier Abstriche mache.
 

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
RGB also Beleuchtung und ansprechendes Design sind mir sehr wichtig - wenn nicht fast das wichtigste überhaupt. Da würde ich notfalls dann lieber auch etwas mehr Geld ausgeben bevor ich hier Abstriche mache.
Nur eine kurze Frage:
Willst du einen PC der deinen Ansprüchen an "Performance" entspricht - ODED willst du eigentlich nur etwas was "bunt leuchtet" zum "anschauen" ;)
Denn NUR LEDs gibt günstiger - auch "ohne" PC!
 
TE
C

COVERsix

Kabelverknoter(in)
Bekommt man in diesem Forum für dumme Sprüche extra Punkte?
Ich denke ich hab meine Vorstellungen klar kommuniziert. Rechtfertigen werde ich mich dafür aber nicht.
Wenn sich jemand dadurch vor den Kopf gestoßen fühlt, steht es ihm ja frei nicht zu antworten :)

PS: vielen Dank an dieser Stelle an die die sich konstruktiv beteiligen
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Das war kein dummer Spruch von Eol_Ruin, sondern ein guter Rat, dem sich die allermeisten hier anschließen dürften. Der PC sollte zuerst seine Aufgaben erfüllen können, dann kann man über die Optik nachdenken. Das Zauberworst ist aber "Kompromiss", mit einem Ryzen 3600, 32GB RAM und einer 1660 Super kann der PC alles, was er nach deinen Angaben können muss. Dann kann man auf die Optik schauen, ich habe ja z.B. einfach ein etwas teureres Gehäuse mit RGB-Luffis reingepackt, da kann man natürlich noch viel mehr machen... wie ich es verlinkt habe finde ich ich persönlich die Balance zwischen Preis, Leistung und Optik gut.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Im Grunde genommen reicht es, wenn du eine LED Leiste verbaust. Die leuchtet gut und man kann sie übers Mainboard anschließen.
Bei LED Lüftern hast du immer ein Kompromiss, denn gute LED Lüfter gibt es schlicht nicht. Die wirklich guten Lüfter gibt es nicht in Beleuchtet.
Am ehesten würde ich die Alpenföhn nehmen. Die drehen weit herunter und die LEDs sind unabhängig vom Lüfter.
Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB Triple, 140mm ab &euro;' '63,76 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Da zahlst du nur leider so viel wie für ein ganzes Gehäuse... muss jeder selbst wissen, dass die mitgelieferten RGB-Lüfter oft nicht so gut sind sollte einem natürlich klar sein.
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Auf dem ASUS TUF Gaming B550-Plus ist doch RGB verbaut (das Logo leuchtet) und dazu noch RAM mit RGB Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMW32GX4M2C3200C16) ab &euro;'*'163,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland das sollte genug sein um das Sichtfenster mit bling bling zu füllen und den PC stylisch zu machen.
(GPU könnte man eine mit beleutetem Logo und RGBs nehmen z.B. MSI GeForce GTX 1660 SUPER Gaming X ab &euro;'*'274,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland)

Am günstigen wäre RGB via LED-Leiste und bei den Komponenten auf maximale Leistung und gutes P/L zu gehen.
Beim Preis der RGB RAM die knapp 40€ mehr kosten als die RipJaws sieht man warum RGB keine prio haben sollte aber ich denke oben genanntes ist ein guter Kompromiss.
Die MSI Karte ist 50€ teuer aber auch ein guter Allrounder.

RGB-Lüfter würde ich mir nicht kaufen die sind einfach zu teuer und auch nicht top dann lieber RGB-Leisten zusätzlich zum RGB RAM.

EDIT: Led Strip z.b. Sharkoon Shark Blades RGB Strip ab &euro;'*'14,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Man kann das ganze natürlich auf die Spitze treiben und zusätzlich noch mit gesleevten Kabelsets (ca. 90-100€), RGB-Stromkabel (ca. 50-70€) und RGB Lüftern (ca. 50€ pro) aber bei dem geringen Budget wäre es schade dafür dann die bessere GPU, CPU, Features beim Mainboard, SSD Speicher oder I/O-Features(Gehäuse) liegen zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Die Gainward/Palit 1660 Super hat einen weißen LED-Schriftzug mit "Geforce GTX" an der Seite, und das TUF einen (dunklen, ich hab das X570er) LED-Streifen, genau. Ich denke die angesprochenen magnetischen RGB-Streifen (z.B. diese) und evtl. RGB-Luffis sind die beste Möglichkeit, um ein bezahlbares aber schönes Ergebnis zu bekommen.
 

pseudonymx

Software-Overclocker(in)
Bei dem Budget: schickes gehäuse... hardware ohne jeglichen RGB bumms und n paa schicke LED stripes rein... eventuell legs was druf für ne AiO, das macht oft schon viel aus optisch...

1080p Gaming/streaming Rechner der Optisch spektakulär ist? Da müssen schon um die 1500 euros her... da RGB gedöns wirklich sauteuer ist... wenn ich bedenke was alleine aRGB lüfter kosten

Eine alternative wär natürlich ein schlichtes gehäuse ohne oder mit nem kleinen sichtfenster und dann suchst dir wen der dir ne digitaldruck folie macht. Eventuell paa kleine löcher bohren und von innen LED stripes gegen so das es in nem bestimmten muster nach außen leuchtet. CAse Modding eben wie wir es vor nicht allzu langer zeit noch betrieben haben.... Das wäre spektakulär... und einzigartig :nicken:

Das problem ist einfach das man bei diesem Budget schon eher voll auf P/L gehen sollte.... was mit LED. LED. LED einfach nicht realisierbar ist...... Spektakulär sind sowas wie LianLi Strimer Plus Kabel.... da kost n set mit 24pin und 2x8pin pci-e schon 100 euro

Strimer Plus

:sabber:
 
TE
C

COVERsix

Kabelverknoter(in)
Die Kabel sind wirklich der Hammer. Würde vielleicht auch 1000€ ausgeben aber da sollte auch wirklich die Grenze sein. Ich bin echt lange raus aus dem PC Game... kann man die Komponenten eventuell auch gebraucht kaufen um etwas Geld zu sparen? Bzw. wo könnte das Sinn machen und wo nicht?
Ein paar hübsche Lüfter, das ein oder andere nette RGB Deteil sowie ein paar LED Strippe sollten schon drin sein...
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Die Kabel sind wirklich der Hammer. Würde vielleicht auch 1000€ ausgeben aber da sollte auch wirklich die Grenze sein. Ich bin echt lange raus aus dem PC Game... kann man die Komponenten eventuell auch gebraucht kaufen um etwas Geld zu sparen? Bzw. wo könnte das Sinn machen und wo nicht?
Ein paar hübsche Lüfter, das ein oder andere nette RGB Deteil sowie ein paar LED Strippe sollten schon drin sein...

Hardware würde ich nicht gebraucht kaufen da diese durch die Bank technisch veraltet.
Zudem fehlt dir bei gebrauchter Hardware oft die Gewährleistung durch den Händler sollte was mit der Hardware sein, das wäre mir das Risiko nicht wert.
Spätere Upgrades sind dann auch fast unmöglich.

Wenns jetzt nur ein Office PC wäre würde ich sagen okay da kann man gut auch gebraucht PCs bekommen aber für Gaming ist die Selbstkonfiguration mit aktueller Hardware mit Fokus auf P/L das beste.

Was der Kompromiss wäre hab ich dir schon empfohlen (hier bin ich davon ausgegangen das du mehr als 800€ ausgeben möchtest um RGB zu haben)
Budget RGB wäre mit LED-Streifen weil die einfach am billigsten sind.

Auch gebrauchte RGB-Lüfter würde ich nicht kaufen weil die auch verschleissen.
 
TE
C

COVERsix

Kabelverknoter(in)
Okay Danke für dein Feedback. Das erste verlinkte Gehäuse gefällt mir schon sehr gut... hat noch jemand Vorschläge in die Richtung.
Ich habe leider noch nie einen Rechner selber zusammen gebaut - kommt man da mit etwas technischem Geschick und YouTube klar?
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Als schickes Gehäuse fällt mir noch das NZXT H510 ein (z.B. in weiß :sabber:). Das kommt zwar ohne RGB, aber das lässt sich dann ja über das Innenleben regeln. Ansonsten die üblichen Verdächtigen, z.B. ne quiet! Pure Base 500DX. Das DeepCool habe ich eher zufällig gefunden, das sieht aber annehmbar aus, generell mag ich Gehäuse mit Meshfront gerne aufgrund der guten Kühlleistung. Wenn es mal auf Lager wäre das Phanteks P400A Digital.
 
TE
C

COVERsix

Kabelverknoter(in)
Hallo Florian,
danke für die nette Auswahl. Sind wirklich ein paar coole Gehäuse bei. Mir gefällt ja das eingangs gepostete Deepcool sehr gut :
DeepCool Matrexx 55 Mesh ADD-RGB 4F schwarz ab &euro;' '69,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

zusätzlich habe ich noch gefunden:
Corsair iCue 465X RGB schwarz Corsair iCue 465X RGB schwarz ab &euro;' '123,01 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Sharkoon TG5 Pro RGB, Glasfenster Sharkoon TG5 Pro RGB ab &euro;' '83,69 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Kolink Observatory RGB schwarz, Glasfenster Kolink Observatory RGB schwarz ab &euro;' '66,51 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

wobei das Deepcool und das Kolink aktuell rein optisch meine Favouriten sind. Was sagt ihr dazu? Kann man die bedenkenlos kaufen? Dann würde ich schonmal eins bestellen und den Punkt Gehäuse von der Liste streichen.

Nochmal zurück zu meiner Frage: Muss man sich beim Zusammenbau als Laie Sorgen machen?

LG

Dominic
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Dominic,

im Moment gibt es ein aktuelles PCGH-Sonderheft in dem auch der Zusammenbau eines PCs erklärt wird *klick*, ansonsten gibt es dazu unzählige Videos *klack*.

Das Gehäuse ist immer auch eine Frage vom eigenen Geschmack, wenn die gewünschte Hardware rein passt und in der Front zwei, sowie im Heck ein 120er/140er-Lüfter Platz hat, passt das meist.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Zwischen dem DeepCool und dem Kolink würde ich auf jeden Fall das DeepCool nehmen. Das Kolink ist so ein Kandidat mit Glasfront. Sieht zwar schick aus, lässt aber nur wenig Frischluft rein. Das DeepCool hat eine Meshfront (die Front ist ein einziges feines Gitter), solche Gehäuse haben tendenziell besseren Airflow und damit bessere Kühleigenschaften.

Über den Zusammenbau musst du dir keine Gedanken machen. Nimm dir aber mindestens einen halben Tag für alles (mit Software usw...) und geh schön mit Ruhe daran. Es gibt viele gute Tutorials, z.B. auf YouTube. Wenn du Fragen hast kannst du dich gerne melden, ich helfe auch z.B. per Discord, wenn du magst. Ansonsten findest du hier in einem der angehefteten Threads eine Liste mit Vor-Ort-Helfern von PCGH. Die kommen kostenlos bei dir vorbei und stehen dir tatkräftig zur Seite, wenn du das möchtest ;)
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Das Sharkoon TG 5 pro RGB funktioniert auch recht gut mit der Belüftung, zumindest für einen Ryzen 3600.
Vor ein paar Wochen für jemanden verbaut.
Hat jeweils seitlich neben der Frontglasschreibe ausreichend Belüftungsschlitze.
Wenn du dich aber mit einer Meshfront wie beim DeepCool anfreunden kannst, würde ich das auch auf jeden Fall vorziehen.
 
TE
C

COVERsix

Kabelverknoter(in)
Das Sharkoon TG 5 pro RGB funktioniert auch recht gut mit der Belüftung, zumindest für einen Ryzen 3600.
Vor ein paar Wochen für jemanden verbaut.
Hat jeweils seitlich neben der Frontglasschreibe ausreichend Belüftungsschlitze.
Wenn du dich aber mit einer Meshfront wie beim DeepCool anfreunden kannst, würde ich das auch auf jeden Fall vorziehen.


Sieht auch echt sehr cool aus &#55358;&#56596; hab ich da für die spätere Hardware irgendwelche Beschränkungen?

Gehäuse, Lüfter und Netzteil sollten ja die nächsten Jahre (und möglicherweise Upgrades) überdauern oder nicht?
 
TE
C

COVERsix

Kabelverknoter(in)
Über den Zusammenbau musst du dir keine Gedanken machen. Nimm dir aber mindestens einen halben Tag für alles (mit Software usw...) und geh schön mit Ruhe daran. Es gibt viele gute Tutorials, z.B. auf YouTube. Wenn du Fragen hast kannst du dich gerne melden, ich helfe auch z.B. per Discord, wenn du magst. Ansonsten findest du hier in einem der angehefteten Threads eine Liste mit Vor-Ort-Helfern von PCGH. Die kommen kostenlos bei dir vorbei und stehen dir tatkräftig zur Seite, wenn du das möchtest ;)

Das ist wirklich nett von dir, würde ich dann ggfs. wenn die Komponenten ausgewählt und geliefert sind drauf zurück kommen - danke dir
 
TE
C

COVERsix

Kabelverknoter(in)
Soooo. sharkoon Gehäuse ist bestellt und somit der Startschuss gefallen. Ich kann es kaum erwarten. Weiter geht es mit den nächsten Komponenten :
- Netzteil und Board

Über eure Vorschläge freue ich mich sehr. Beim Netzteil kommt es wahrscheinlich vornehmlich auf die Geräuschentwicklung an denke ich , korrekt?
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Moderne Netzteile sind eigentlich nicht mehr laut, wenn du nicht das allerbilligste kaufst. Es geht eher um die Qualität der verbauten Technik. Die aktuellen be quiet! und Seasonic sind gut.
 
TE
C

COVERsix

Kabelverknoter(in)
Danke Florian, was sagst du zu den Boards? Hast du da vielleicht Vorschläge am besten incl. links?
Was muss man für ein Netzteil so einkalkulieren ...45€?
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Netzteil finde ich im Moment für einen PC 3600 mit GPU bis RTX 2070 super das am Besten vom P/L Verhältnis her:
550 Watt Seasonic Focus GX 80 Plus Gold Netzteil, modular - Netzteile ab 500W | Mindfactory.de = 82 €

Das kann man natürlich auch nehmen:
500 Watt be quiet! Pure Power 11 CM Modular 80+ Gold - Netzteile ab 500W | Mindfactory.de = 76 €

und das sowieso:
550 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold - Netzteile ab 500W | Mindfactory.de = 102 €

Einen 45 € China Kracher bei 1000 € invest würde ich mir persönlich klemmen.. :)

Board:
Habe aktuell ein B550 Gigabyte zum Einbau hier herumliegen.

Frisst einen 3700x problemlos und erkennt auf Anhieb 3600der Riegel im XMP.

Macht somit einen guten Ersteindruck, ist aber subjektiv und nicht neutral, valide Vergleichstests gibt es m. W. ja noch nirgends:

Gigabyte B550 AORUS PRO AC AM4 B550/DDR4/ATX - AMD Sockel AM4 | Mindfactory.de = 187 €
 
TE
C

COVERsix

Kabelverknoter(in)
Hatte dieses hier von bequiet! gefunden und daher auf den Preis geschlossen.
be quiet! System Power 9 400W ATX 2.4 ab &euro;' '40,40 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Darf ich eine dumme Frage stellen? Du sagst " für einen PC 3600 mit GPU bis RTX 2070 " - haben CPU & GPU mit unterschiedlicher Leistungsfähigkeit auch unterschiedliche Anforderungen an ein Netzteil? Also limitiert ein Netzteil nachher auch die Komponenten die man einbauen kann? Bedeutet je stärker CPU & GPU , desto stärker muss ein Netzteil sein?
LG

Gibt es Netzteile und Boards die bezahbar sind, mit RGB? :)
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Hatte dieses hier von bequiet! gefunden und daher auf den Preis geschlossen.
be quiet! System Power 9 400W ATX 2.4 ab €'*'40,40 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Darf ich eine dumme Frage stellen? Du sagst " für einen PC 3600 mit GPU bis RTX 2070 " - haben CPU & GPU mit unterschiedlicher Leistungsfähigkeit auch unterschiedliche Anforderungen an ein Netzteil? Also limitiert ein Netzteil nachher auch die Komponenten die man einbauen kann? Bedeutet je stärker CPU & GPU , desto stärker muss ein Netzteil sein?
LG

Gibt es Netzteile und Boards die bezahbar sind, mit RGB? :)

Das System Power ist eher ein Einsteigernetzteil.
Bei der Hardware würde ich eher was hochwertigeres nehmen.
Die Empfehlungen von compisucher sind schon ganz gut, wobei ich von den 3 das Seasonic GX nehmen würde.
Die BeQuiet NTs sind in letzter Zeit im Preis gestiegen.

Natürlich brauchst du für stärkere bzw. stromhungrigere Hardware unter Umständen ein größeres Netzteil.
Für die meisten Mainstream-PCs reichen aber 400-550W locker aus.
Ist ein Netzteil zu schwach, geht der PC aus, wenn es nicht gerade irgendein Kracher.

RGB ist bei Boards heute praktisch Standard.
Netzteile mit RGB sind Quark in normalen Gehäusen.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Hatte dieses hier von bequiet! gefunden und daher auf den Preis geschlossen.
be quiet! System Power 9 400W ATX 2.4 ab €'*'40,40 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Darf ich eine dumme Frage stellen? Du sagst " für einen PC 3600 mit GPU bis RTX 2070 " - haben CPU & GPU mit unterschiedlicher Leistungsfähigkeit auch unterschiedliche Anforderungen an ein Netzteil? Also limitiert ein Netzteil nachher auch die Komponenten die man einbauen kann? Bedeutet je stärker CPU & GPU , desto stärker muss ein Netzteil sein?
LG

Gibt es Netzteile und Boards die bezahbar sind, mit RGB? :)

Das System Power bronze ist vom Prinzip her auch nicht schlecht, für einen einfacheren (Office-)PC durchaus ausreichend.
Neben der CPU ist vor allem die GPU maßgebend für die Dimensionierung des NT, aber in geringerem Maße natürlich alle Komponenten.

So eine RTX 2080 ti oder sehr stromhungrig die Radeon seven ziehen einfach mehr am NT als eine sagen wir mal RTX 2060.

Es gibt ja nicht umsonst ein Blumenstrauss an unterschiedlich groß dimensionierten Netzteilen auf dem Markt. So ein 1000 W Teil wird nicht umsonst angeboten :)

Und, bedenke die Sache mit der Effizienz.
In der Erstanschaffung mag ein "gold" deutlich teurer sein als ein "bronze".
Wenn da aber mal 4-5 Jahre Strom durchläuft, sieht die Rechnung wieder ganz anders aus.

Vielleicht hat einer der Kollegen noch einen preislich attraktiven Vorschlag, ich persönlich glaube, dass mit dem BQ pure power das untere Limit für einen PC, wie du dir es dir vorstellst, erreicht ist.
Allerdings muss man sagen, dass der Verkaufspreis für das Teil auch schon mal bei 60 € lag - corona lässt grüßen...

Eine Alternative für ein günstiges Board für den 3600 wäre z. B. das:
MSI B450 TOMAHAWK MAX AM4 - AMD Sockel AM4 | Mindfactory.de = 117 €

Ob das deine RGB Gelüste befriedigen kann, steht auf einem anderen Blatt :)
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Überspitzt:
Ein "Städte" NT eines bestimmten Herstellers ist bezogen auf dich, als würdest du in einen meinethalben Audi A6 einen 55 PS Lada Motor reinbauen - du wirst nicht weit kommen...
 
Oben Unten