• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Die Cloud Imperium Games haben mit Star Citizen einen neuen Finanzierungsmeilenstein erreicht. 250 Millionen US-Dollar sind mittlerweile im Pott und damit 20 Millionen Dollar mehr als Ende Juli.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten
 

Yenee

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

...und ich war -auch beim diesjährigen SC-anniversary sale- mit beteiligt: die neue C8X gekauft, Cutlass Black auf Cutlass Red, Hull B auf die Drake Vulture aufgewertet. Die Hull-B bleibt mir erhalten, da ich immer noch eine buy-back-Option (mit LTI) offen habe.
Da es die Vulture ja noch nicht fertig im Spiel gibt hab ich derzeit dadurch die Prospector und eine Buccaneer als Leihschiffe, bis mein kleines Schrott-Schiff kommt (voraussichtlich mit 4.0 im Juni/Juli).
Ich habe bis heute keinen Cent, den ich in Star Citizens investiert habe, bereut. Wenn es auch manche Baustelle gibt, die mich nervt, ich manches immer noch als zu undurchdacht (z.B. Hoover-mode ab der 3.6) sehe- das Gesamtpaket passt für mich und meine Ansprüche.
Wahrscheinlich ab 6./7. 12 werden wir Subscriber und Concierges endlich auch die 3.8 im PTU testen dürfen, die ich selber mit Sehnsucht erwarte.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Alle Achtung, der Geldfluss über den Schiffekauf funktioniert weiterhin.
Ich meine allein wieder 9 Millionen im vergangenen Monat?
Man muss sich mal überlegen wie viele, oder sollte man sagen wie wenige(?) da über Dauer spenden.
CIG ist auf all die Backer angewießen, welche da seit Monaten/Jahren Unsummen rein pumpen.
Und es scheint zu funktionieren. Wie viele Hunderte an Schiffen zählt SC denn mittlerweile?
Ich dachte eigentlich das wird sich niemals über so einen langen Zeitraum finanzieren lassen, doch die treuen Backer lassen sich nicht unterkriegen.
Das ist schon erstaunlich.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Sind die 250 Mio`s wirklich noch im Pott oder bei Chris irgendwo in den Weiten des Alls, in einem der zahlreichen... Wurmlöcher versickert:D Ich hoffe ja für die zahlreichen Backer immer noch das Beste.

Gruß
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Sind die 250 Mio`s wirklich noch im Pott oder bei Chris irgendwo in den Weiten des Alls, in einem der zahlreichen... Wurmlöcher versickert:D Ich hoffe ja für die zahlreichen Backer immer noch das Beste.

Gruß

Der Bericht wann , wo und wieviel Geld verwendet wurde ist einsehbar . Alles ganz offen .



Bin selbst als "Early-Backeer" eingestiegen damals mit nem "Collonel-LTI" Paket in dem ne Origin 325A gesteckt hat ... mitlerweile ist mein größer Pot ne Connstelation Aquila weil ich immer wieder mal einschmelze und Schiffe Tausche .
Dazu kommt das ich seit über 3 Jahren Subscriber bin , seit 6 Monaten die große Sub , einfach weil mir das ganze es WERT ist . Ich gucke zwar nur selten rein aber WENN ich reingucke bin ichjedes mal geflascht . Ne schnelle Runde im Arena-Commander Vandul oder Pirate Swarm und ich bin durchgeschwitzt so geht des ab , oder einfach Sightseeing durch das PU , mit'm Schiff durch ne Stadt fliegen etc , das feeling hat mir bisher KEINE Spacesim gegeben wie SC , unendlicher Raum um seinen eigenen Sachen nach zu gehen :-)
Wenn es dann mal immer mehr Sternensysteme werden wird das ganze noch gewaltiger und einer wie ich kann sich dann so richtig in das Spiel verlieren , ohne das irgend ein Kiddy wartet das man startet um sofort das Feuer zu eröffnen ....... Das Polizei-System ist noch nicht Implementiert und wird sehnlichst erwartet .
 

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

:what: 250 Millionen US-Dollar und das Spiel ist immer noch total verbuggt und eine kacke Spiel-Performance.
Daher kein Verständnis, warum Leute dafür noch Geld ausgeben.
Aber stimmt ja VW wird ja auch gekauft, trotz betrug.
Kapitalismus funktioniert :daumen:
 

Dr.Uran

Schraubenverwechsler(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Ich verstehe das nicht, wie können da 250.000.000 US-Dollar zusammen kommen. Ich habe das Spiel auch unterstützt.
Aber langsam mache ich mir wirklich sorgen, ob das Geld noch reichen wird.
Die hätten schon lange bei 300.000.000 US-Dollar sein sollen. Uff.
Na, dann muss ich wohl nach vielen Monaten der Abstinenz, auch mal wieder beim Shop vorbei schauen.
 

coreYalex

Schraubenverwechsler(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

:what: 250 Millionen US-Dollar und das Spiel ist immer noch total verbuggt und eine kacke Spiel-Performance.
Daher kein Verständnis, warum Leute dafür noch Geld ausgeben.
Aber stimmt ja VW wird ja auch gekauft, trotz betrug.
Kapitalismus funktioniert :daumen:

Niemand muss hier "spenden". Seltsamer vergleich.
Das Spiel ist zwar verbuggt und die Performance ist auch nicht die Beste, trotzdem hat es schon Meilensteine erreicht und schon geschaffen. Die Technik dahinter löst Begeisterung aus. Ein Spiel wie GTA5 wurde auch nicht von heute auf Morgen programmiert.
 

Iffadrim

PC-Selbstbauer(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

:what: 250 Millionen US-Dollar und das Spiel ist immer noch total verbuggt und eine kacke Spiel-Performance.
Daher kein Verständnis, warum Leute dafür noch Geld ausgeben.
Aber stimmt ja VW wird ja auch gekauft, trotz betrug.
Kapitalismus funktioniert :daumen:

Ja, es kommt häufig der Begriff Scam auf.
Was soch bis jetzt aber nicht bewahrheitet hat.

Die Performance könnte noch besser sein, sie war aber auch schon schlechter, weil es schon Optimierungen gab.
Die Performance jetzt aber schon auf ein Maximum zu optimieren macht keinen Sinn, da ja noch nicht das gesamte Grundgerüst steht.
Ich vermute dass das dann so mit 4.0 der Fall sein wird.

Und buggy, na ja es ist eine Alpha Version.
Und AAA Publisher lassen ihre Kundschaft gar nicht erst auf eine Alpha los.
Meist ist selbst die Beta vor Release in einem derart desolaten Zustand, das man sich Fragen muss, warum sich die Leute zum release antun.
Beispiele gibts da genug.
Aber gut, da stehen ja auch Aktionäre im Rücken, die ihre Rendite haben wollen.
Schönes Beispiel ist da ein Publisher dessen Kürzel auch für Early Access steht. (Trotz Goldstatus)

Ich habe am Samstag Abend das neue Handmining Gameplay getestet und ja es ist echt aufwendig.
Dagegen sind die Touren mit der Prospector wie mal kurz zum Bäcker um die Ecke fahren.
Alles in allem 2 1/2h um:
-Das Rucksack Torso Teil erwerben
-Das Multitool mit den fürs Mining notwendigen Attachments erwerben
-Zu einer Höhle fliegen
-dort den Rucksack teilweise mit abgebauten Mineralien geüllt
-und das Zeugs für knapp 5k aUEC verkauft

Die zurückgelegten km im QuantumTravel führe ich gar nicht erst auf.

Danke an meinen Org-Kollegen, ohne den ich nicht mal das erforderliche Equipment geschweige denn ne Höhle und dann Erz gefunden hätte.
Ist halt Sandbox in sehr größem Stil.
Und manches gleicht der Sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Ich glaube, dass genau das langfristig irgendwelche Pfeifen, die nur mal schnell schnell reinschauen wollen fernhalten wird.
Aber für diejenigen, die bereit sind, etwas Zeit in die Erlernung der Spielmechaniken und etwas sozial kompatibel (nicht das typische COD Kiddy) sind, für die kann das Spiel eine Verheißung sein
 

Yenee

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

...Man muss sich mal überlegen wie viele, oder sollte man sagen wie wenige(?) da über Dauer spenden...

Jein. Falls du das meinst: die "Dauerspenden" sind Abos (monatliches Abo, keine Schiffe als Gegenwert). Mit den Abos werden Messen, Treffen, Marketing u.s.w.. finanziert, u.a. auch gerade die Citizen-Con vorletzte Woche, aber es geht kein Geld davon in die Entwicklung.

...CIG ist auf all die Backer angewießen, welche da seit Monaten/Jahren Unsummen rein pumpen.
Und es scheint zu funktionieren...

CIG und Backer (Community) sind gegenseitig aufeinander angewiesen. Ohne CIG kein Spiel, ohne Backer kein Spiel.

...Wie viele Hunderte an Schiffen zählt SC denn mittlerweile?..

Derzeit sind etwas mehr als 100 Fahrzeuge schon fertig im Spiel, darunter auch einige Bodenfahrzeuge.

Sind die 250 Mio`s wirklich noch im Pott oder bei Chris irgendwo in den Weiten des Alls, in einem der zahlreichen... Wurmlöcher versickert...

Ja, alles ist auf Robert's Schweizer Bankkonto geflossen. Die letzten Jahre haben Hunderte Programmierer ohne Gehalt gearbeitet und trotzdem schon Erstaunliches abgeliefert. :-P
 
Zuletzt bearbeitet:

Yenee

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

:what: 250 Millionen US-Dollar und das Spiel ist immer noch total verbuggt und eine kacke Spiel-Performance.
Daher kein Verständnis, warum Leute dafür noch Geld ausgeben.
Aber stimmt ja VW wird ja auch gekauft, trotz betrug.
Kapitalismus funktioniert :daumen:

1. Star Citizens ist (noch) kein Spiel, sondern ein Projekt in der Entwicklung, das derzeit als Alpha zum TESTEN zur Verfügung steht. Wäre es ohne Bugs und Fehler, wäre es FERTIG, keine Alpha!
2. "total" verbuggt? Na, da bin ich mal über die lange Liste der bugs gespannt- so du überhaupt eine solche liefern kannst!
3. "kacke Spiel-Performance": davon abgesehen, das man "Kacke" als Substantiv groß schreibt frage ich mich, wieso du versuchst, mit einem sicherlich minderwertigen, veralteten System SC zu "spielen". Denn dafür, das es sich mit einer extrem detailierten Grafik in einer Alpha befindet, ist SC mit nur etwa EINEM Absturz alle 8 Stunden/pro Spieler extrem stabil. Dazu sind 40-50 FPS in SC derzeit schon lange Standard.

Insgesamt fällt dein Gemaule hier sehr armseelig und gegenstandslos aus.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Ich hab definitiv dazu beigetragen die 250 Millionen zu knacken.

02DFFC8A-A718-4025-AE45-0ABE53FF91DD.png

Und das sind nur die Schiffe von mir :-)

P.s. Ich hab Sie nicht mehr alle Ich weiß ;-) also die Schiffe schon aber meinen Verstand naja :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Lexx

Volt-Modder(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Wann knackens die Milliarde?
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Man muss sich mal überlegen wie viele, oder sollte man sagen wie wenige(?) da über Dauer spenden.
Jein. Falls du das meinst: die "Dauerspenden" sind Abos (monatliches Abo, keine Schiffe als Gegenwert). Mit den Abos werden Messen, Treffen, Marketing u.s.w.. finanziert, u.a. auch gerade die Citizen-Con vorletzte Woche, aber es geht kein Geld davon in die Entwicklung.

Ich meinte schon "über Dauer spenden" und nicht "Dauerspenden".^^

Ich weis nicht inwieweit da die Zahlen einsehbar sind, aber das Modell funktioniert nachwievor in dem ein harter Kern (10.000 bis 100.000?) an Backern den Geldfluss am laufen hält in dem man fleißig neue Schiffe kauft, upgraded etc.
Ich vermute CIG muss, ob sie wollen oder nicht, immer neue Schiffe designen um ausreichend flüssig zu bleiben.
 

Yenee

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

@ Gordon-1979:
Sorry, was das "gepöbel" angeht, das kam eindeutig nur aus deiner Richtung. Inklusive der Fäkal-Rhetorik. Wer sich derart in einem Forum daneben benimmt, der muß auch mit scharfem Gegenwind rechnen!
 

raumich

PC-Selbstbauer(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Alle Achtung, der Geldfluss über den Schiffekauf funktioniert weiterhin.
Ich meine allein wieder 9 Millionen im vergangenen Monat?
Man muss sich mal überlegen wie viele, oder sollte man sagen wie wenige(?) da über Dauer spenden.
CIG ist auf all die Backer angewießen, welche da seit Monaten/Jahren Unsummen rein pumpen.
Und es scheint zu funktionieren. Wie viele Hunderte an Schiffen zählt SC denn mittlerweile?
Ich dachte eigentlich das wird sich niemals über so einen langen Zeitraum finanzieren lassen, doch die treuen Backer lassen sich nicht unterkriegen.
Das ist schon erstaunlich.

So erstaunlich ist das nicht Oder hattest Du erwartet, das die ganzen Backer plötzlich rationell denkend werden? :D:lol:
Ich nicht.

Hatte am Wochenende wieder einem Twitch Streamer über die Schulter geschaut, weil ich das Spiel ansich schon interessant finde. Er stellte ein paar neue Schiffe vor. Kommentar zu einem der Schiffe: Für 100 EUR gibt es aktuell kaum ein besseres Schiff als dieses. WTF!

Es gab mal eine Zeit (2006), da hatte man sich über eine Pferdedecke in Oblivion für 1,60 EUR aufgeregt. Davon ist man heute inzwischen schon weit entfernt.
 

Prypjat_no1

PC-Selbstbauer(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Es gab mal eine Zeit (2006), da hatte man sich über eine Pferdedecke in Oblivion für 1,60 EUR aufgeregt. Davon ist man heute inzwischen schon weit entfernt.

Super Vergleich!
Das eine ist eine Textur, die auf einem Pferd klebt, die die Oma vom Hausmeister von Bethesda gebastelt hat und das andere sind Schiffe die man begehen kann.
Von den Physikberechnungen und den ganzen beweglichen Komponenten mal ganz abgesehen, dauert schon alleine das designen des Schiffes länger, als es das durchspielen der Story von Oblivion in allen Schwierigkeitsgraden dauer würde.
 

Yenee

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

...Es gab mal eine Zeit (2006), da hatte man sich über eine Pferdedecke in Oblivion für 1,60 EUR aufgeregt...

In "Oblivion" wäre das der Kauf für ein Ingame-Item in einem releastem, von einem Publisher vorfinanzierten Spiel.
Bei Star Citizens sind die Schiffs-"Käufe" eine Schwarm-Finanzierung, die von der Community so gewollt und befürwortet wurde, um Publisher wie EA oder Blizzard von dem Traum Star Citizen fern zu halten. Ohne diese Schiffskäufe gäbe es entweder das Spiel gar nicht oder nur extrem eingeschränkt mit viel weniger als dem gewünschten Content.

Von daher hinkt dein Vergelich beträchtlich!

Wie lange ist das denn schon Alpha? Bei 250 Millionen sollte das Spiel fertig sein. Der Größenwahn dieses Roberts kennt keine Grenzen und die Dumm... ach lassen wir das.

Der Wahn, hier Unsinn zu schreiben, kennt keine Grenzen und die D***..., ach lassen wir das. Ich hätte eine Menge Bezeichnungen für solche wie Dich, aber die bringen mir nur ein paar Tage Forenurlaub ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dooma

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Wow, das ist echt ne Menge Geld...
Schon erstaunlich wie viele Menschen Geld "auf gut Glück" ausgeben.

Mir war so ein Finanzierungskonzept bis jetzt immer suspekt.
Die Preise die ich zwischendurch mal so mitbekommen habe für spezielle Schiffe usw.; da hab ich Zahlen gehört die über tausend Euro lagen...
Ich fand das total verrückt.
Was sind das denn für Leute die das kaufen?!:what:

Nachdem ich das gehört hatte, hab ich das persönlich für mich als unglaubwürdig eingestuft und warte lieber bis es fertig und spielbar für einen normalen Verkaufspreis verfügbar ist.
Inzwischen dauert das Projekt schon ewig, und diejenigen die bis jetzt schon viel beigesteuert haben, sind wahrscheinlich schon längst in der Leugnungsphase, in der immer wieder noch mehr Geld zusätzlich gegeben wird, nur damit man sich nicht eingestehen muss, dass das Geld höchstwahrscheinlich weg ist ohne jemals ein Endergebnis in erleben zu dürfen.
 

Zwiebo

Freizeitschrauber(in)
Wie lange ist das denn schon Alpha? Bei 250 Millionen sollte das Spiel fertig sein. Der Größenwahn dieses Roberts kennt keine Grenzen und die Dumm... ach lassen wir das.

Haben die da nen Automaten, der das weiter programmiert, wenn man da Geld reinsteckt?

Wow, das ist echt ne Menge Geld...
Schon erstaunlich wie viele Menschen Geld "auf gut Glück" ausgeben.

Mir war so ein Finanzierungskonzept bis jetzt immer suspekt.
Die Preise die ich zwischendurch mal so mitbekommen habe für spezielle Schiffe usw.; da hab ich Zahlen gehört die über tausend Euro lagen...
Ich fand das total verrückt.
Was sind das denn für Leute die das kaufen?!:what:

Nachdem ich das gehört hatte, hab ich das persönlich für mich als unglaubwürdig eingestuft und warte lieber bis es fertig und spielbar für einen normalen Verkaufspreis verfügbar ist.
Inzwischen dauert das Projekt schon ewig, und diejenigen die bis jetzt schon viel beigesteuert haben, sind wahrscheinlich schon längst in der Leugnungsphase, in der immer wieder noch mehr Geld zusätzlich gegeben wird, nur damit man sich nicht eingestehen muss, dass das Geld höchstwahrscheinlich weg ist ohne jemals ein Endergebnis in erleben zu dürfen.

Das Spiel kostet 50€. Die anderen Schiffe gibt es nur aus dem Grund der Finanzierung. Selbst die etwas teureren Schiffe sehe ich nicht unbedingt als teuer. Da nehmen sich andere Simulationen wesentlich mehr raus. Bei SC bekommst du wenigstens immer den kompletten Inhalt, auch wenn du nur das Starterpaket kaufst. Von daher bleibt es einem komplett selbst überlassen.
Und wie definierst du ewig in der Spielebranche? Von 2012 bis 2019 inklusive Änderungen, Personal einstellen und Studios aufbauen sehe ich nicht unbedingt als ewig.

Es ist völlig okay zu warten, bis das Spiel fertig ist. Aber so funktioniert das nicht. Sei froh, dass Leute das Risiko eingehen und auf gut Glück viel Geld in das Projekt stecken. Nur aus dem Grund ist das Spiel überhaupt da, wo es jetzt ist. Mit einem Publisher hätten wir bestimmt nicht mal halb so viel bekommen. Im Fall von SC ist es so, dass erst die Werkzeuge gemacht werden, mit denen das Spiel aufgebaut wird. Das hat dafür gesorgt, dass es an vielen Stellen so aussieht, als wenn da nichts passiert. Aber seit diesem Jahr zahlt sich das aus und neue Sachen können immer schneller eingebaut werden. Wenn du dich dieses Jahr ein wenig mit dem Spiel auseinander gesetzt hättest, wüsstet du, dass das Risiko zwar noch nicht komplett gekillt ist, aber die Chance ein gutes Spiel zu bekommen, sehr hoch ist. Keiner der sich wirklich mit dem Projekt auseinander gesetzt hat, wird das noch in Frage stellen. CIG hat seine Kompetenz bewiesen und so ein Spiel ist da in sehr guten Händen. Auch wenn es noch 2-3 Jahre dauert, bis alle Mechaniken(nicht alle Systeme) im Spiel sind.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

Marty2Life

Guest
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Puh... 250 Mille und kein Ende sicht .... nicht schlecht.
 

Tek1978

Kabelverknoter(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Es nervt nur noch, das gleich alles persönlich genommen wird und dann in allen Bereichen gepöbelt wird.
Als Hinweis, dass ist meine Meinung und keine Feststellung!

Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk

Naja wer mit Kanonen auf Spatzen schießt muss sich dann doch nicht wundern

....Aber stimmt ja VW wird ja auch gekauft, trotz betrug.
Kapitalismus funktioniert ...

Die anderen haben halt dann auch eine Meinung über Dich und dürfen die dann genau so sagen.
Wenn Dir das Thema nicht liegt und nur solche Sätze wie das eben oben rauskommt dann solltest es für dich einfach abhaken.

Mir selber macht es auch keinen Spaß 1000 mal zu erklären das die einzelnen Mechaniken bereits Ihren Weg ins Spiel gefunden haben oder das man sich das
doch einfach mal anschauen soll.

Die Planeten allein sind gewaltig und bieten eine tolle Atmosphäre wenn man einfach mal drüber fliegt usw.

aber tjo, es gibt ja bei manchen noch nicht mal ein Spiel und angeblich funktioniert ja gar nichts.

Also was solls.


Ich sag eigentlich nur noch: läuft und macht Spaß
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackout27

Volt-Modder(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Weiß man schon wann der Single Player fertig ist? Den würde ich mir sonst gerne mal anschauen. An einer Alpha habe ich persönlich aber kein Interesse.

Ansonsten schön das sich das Spiel weiterentwickelt. Ich wäre niemals bereit soviel Geld für ein Projekt auszugeben ^^
 

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Die anderen haben halt dann auch eine Meinung über Dich und dürfen die dann genau so sagen.
Das nennt man persönlichen Angriff, da liegt ein deutlicher Unterschied.
Aber so wie ich sehe reagiert PCGH über OT auch nicht mehr.


@ Gordon-1979:
Sorry, was das "gepöbel" angeht, das kam eindeutig nur aus deiner Richtung. Inklusive der Fäkal-Rhetorik. Wer sich derart in einem Forum daneben benimmt, der muß auch mit scharfem Gegenwind rechnen!
Dann bist du auch nicht besser.
 

OField

Software-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Immerhin nur ne Viertel Milliarde. Der Berliner Flughafen kostet 5,5 Milliarden, dafür soll er aber auch demnächst fertig werden :ugly:
 

Prypjat_no1

PC-Selbstbauer(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Wow, das ist echt ne Menge Geld...
Schon erstaunlich wie viele Menschen Geld "auf gut Glück" ausgeben.

Das sind meistens Ethusiasten, die für Ihr Hobby ein paar Taler in die Hand nehmen. Das sind Erwachsene, die den gleichen Traum wie CR träumen.
Ein Risiko ist natürlich vorhanden, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Dann würden wir ein Spiel mit diesen Ambitionen wohl in den nächsten 100 Jahren nicht spielen dürfen.


Mir war so ein Finanzierungskonzept bis jetzt immer suspekt.
Die Preise die ich zwischendurch mal so mitbekommen habe für spezielle Schiffe usw.; da hab ich Zahlen gehört die über tausend Euro lagen...
Ich fand das total verrückt.
Was sind das denn für Leute die das kaufen?!:what:

Ich bevorzuge das Wort Unterstützung. Es bekommt am Ende niemand eine Rendite ausgezahlt.
Verrückt ist es tatsächlich, denn in dieser Form ist es noch niemals dagewesen. Ich selbst habe nur meine Aurora, die im Starterpaket von ca. 50 Euro dabei gewesen ist und meine 300i, die so ca. 60 Euro gekostet hat.
Wenn jemand sich dazu entschließt, mal eben 500 Euro oder sogar Tausend für ein Schiff locker zu machen, dann kann er es sich wahrscheinlich auch leisten.
Diese Person hat dann bestimmt auch ihren Spaß daran und lässt sich dieses Hobby eben etwas kosten. Nebenbei wird CIG durch das Geld weiterhin in der Entwicklung unterstützt. Das ist doch eine Super Sache.

CIG denkt sich übrigens keine Schiffe aus, damit das Geld weiter fließen kann, sondern arbeitet die damals angekündigten Schiffe Schritt für Schritt ab.


Nachdem ich das gehört hatte, hab ich das persönlich für mich als unglaubwürdig eingestuft und warte lieber bis es fertig und spielbar für einen normalen Verkaufspreis verfügbar ist.
Inzwischen dauert das Projekt schon ewig, und diejenigen die bis jetzt schon viel beigesteuert haben, sind wahrscheinlich schon längst in der Leugnungsphase, in der immer wieder noch mehr Geld zusätzlich gegeben wird, nur damit man sich nicht eingestehen muss, dass das Geld höchstwahrscheinlich weg ist ohne jemals ein Endergebnis in erleben zu dürfen.

Ewig dauert es nur, weil wir schon von Anfang an in die Entwicklung mit einbezogen sind. Nenne mir bitte einen Entwickler, der Offiziell am Anfang der Entwicklung verkünden lässt an einem neuen Spiel dran zu sein.
Das macht keiner. Bis da die ersten Zeilen Code geschrieben wurden, vergehen locker ein paar Jahre. Erst kommen die Konzepte, dann wird das Team aufgebaut und dann beginnt die Entwicklung.
Frühestens 2 Jahre vorm Release lassen die Entwickler Studios dann verlauten, dass sie an einem neuen Projekt dran sind, damit der Hypetrain fahrt aufnehmen kann.

Unglaubwürdig ist CIG nun schon lange nicht mehr. Allen Kritikern zum Trotz haben sie das abgeliefert, was sie für die Versionen angekündigt haben. Zwar werden immer mal wieder Technologien in eine neue Version verschoben, aber über kurz oder lang erscheint es dennoch.

Warum sollten die Unterstützer in einer Leugnungsphase sein? Wir sind keine Opfer eines Schneeball Systems. Man kann das Spiel jeden Tag 24/7 zocken. Es kommen immer mehr Inhalte und Technologien dazu.
Die Performance und Stabilität verbessert sich am laufenden Band. Wir sind keine Opfer! Wir nehmen UNSER Geld und unterstützen einen Entwickler für die Erschaffung eines Spiels, welches WIR haben wollen.
Wem das Spiel nicht interessiert, der kann es links liegen lassen. Wem das Spiel interessiert, aber das Geld zu Schade ist, der kann es sich nach Release kaufen.

Alle anderen unterstützen das Projekt weiterhin und hoffen auf einen Meilenstein in der Videospiel Geschichte.
Ein Risiko bleibt, aber ohne Risiko wäre die Menschheit niemals so weit gekommen.
 

SKPC

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Es wäre wohl besser gewesen, wenn Robert das Basisspiel entwickelt hätte und die Stretchgoals als kostenfreie DLCs nachgeliefert hätte.
 

RivaTNT2

Software-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

250 Millionen, krass... vor allem wenn man bedenkt, dass Witcher 3 mit 81 Millionen entwickelt wurde :ugly:
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Es wäre wohl besser gewesen, wenn Robert das Basisspiel entwickelt hätte und die Stretchgoals als kostenfreie DLCs nachgeliefert hätte.

Und damit ein Spiel wo JEDER ALLES machen können soll und alles Ingame verdient werden kann Fragmentieren ? Wo hast du diese Schnapsidee her biddeschön ?

BTW : wer sich auch nur ansatzweise mit dem ganzen beschäftigt hat weiß das sämtliche Mechaniken die in Entwicklung sind bzw schon Implementiert sind für praktisch ALLES im Spiel verwendet werden (müßen) was btw. auch für den Singleplayer gilt .
 

sauerkraut4tw

PC-Selbstbauer(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Gibts schon einen neuen Finanzreport zum auseinanderpflücken?
 

Vicblau

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

seit 2015 dabei und die "wartezeit" die ich in der community verbracht hab möcht ich nicht mehr missen...
erfahrene mmo spieler wissen ja das die zeit vor release eigentlich die beste ist.. ;)
leben und leben lassen... ist alles freiwillig.. :daumen:
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Hui... für ein Schneeballsystem scheint das ja echt gut zu laufen.
 

Yenee

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

...Warum sollten die Unterstützer in einer Leugnungsphase sein? Wir sind keine Opfer eines Schneeball Systems. Man kann das Spiel jeden Tag 24/7 zocken. Es kommen immer mehr Inhalte und Technologien dazu.
Die Performance und Stabilität verbessert sich am laufenden Band. Wir sind keine Opfer! Wir nehmen UNSER Geld und unterstützen einen Entwickler für die Erschaffung eines Spiels, welches WIR haben wollen.
Wem das Spiel nicht interessiert, der kann es links liegen lassen. Wem das Spiel interessiert, aber das Geld zu Schade ist, der kann es sich nach Release kaufen...

Absolut top! Kann man gar nicht besser usdrücken! Danke!

Hui... für ein Schneeballsystem scheint das ja echt gut zu laufen.

Kannst du deinen unausgegorenen Unsinn auch nur ansatzweise begründen? NEIN! Du weiß anscheinend nicht einmal, was ein "Schneeball-System" ist. Hauptsache, hier brachialen Nonses verfassen!

Schneeballsystem – Wikipedia

Nebenbei: Schneeballsysteme sind in Deutschland Betrugssysteme, die strafrechtlich verfolgt werden!
 

SKPC

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Und damit ein Spiel wo JEDER ALLES machen können soll und alles Ingame verdient werden kann Fragmentieren ? Wo hast du diese Schnapsidee her biddeschön ?

BTW : wer sich auch nur ansatzweise mit dem ganzen beschäftigt hat weiß das sämtliche Mechaniken die in Entwicklung sind bzw schon Implementiert sind für praktisch ALLES im Spiel verwendet werden (müßen) was btw. auch für den Singleplayer gilt .

Nun, dachte da eher an DLCs, die dann jede*r automatisch bekäme, Updates, die diese Inhalte nachliefern wären konkreter (da dann jede*r alles können würde und nicht nur nach dem, was man aktiviert hat).
 

Rangod

PC-Selbstbauer(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Bin kein Backer, interessiere mich aber ein wenig für SC, wenn es mal fertig wird, werde ich es mir genauer anschauen. Die Kommentare à la Scam Citizen waren mal wieder zu erwarten :rolleyes:
Leute, ist es nicht mega geil das jemand wie CR ein solch ambitioniertes Projekt aus dem Boden stampft und es eine so treue Fangemeinde gibt die finanziellen Rückhalt gibt?
Ich glaube es gibt nicht viele Publisher die sonderlich erfreut über ein Konzept wären, welches viele Jahre Entwicklungszeit nach sich ziehen wird und mal überhaupt nicht so "Mainstream ist", daher ist der Weg den CR mit SC gegangen ist der vernünftigste. Hier wird gemeinsam mit der Community ein Spiel erschaffen. Einfach nur geil, hoffe sowas macht Programm.
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: Finanzierung hat 250 Millionen US-Dollar überschritten

Absolut top! Kann man gar nicht besser usdrücken! Danke!



Kannst du deinen unausgegorenen Unsinn auch nur ansatzweise begründen? NEIN! Du weiß anscheinend nicht einmal, was ein "Schneeball-System" ist. Hauptsache, hier brachialen Nonses verfassen!

Schneeballsystem – Wikipedia

Nebenbei: Schneeballsysteme sind in Deutschland Betrugssysteme, die strafrechtlich verfolgt werden!

Für mich ist das ganze auch Betrug, wenn ich höre das Kollegen von mir teils über 10k investiert haben...aber als Fanboy hat man da sicherlich eine andere Sicht auf das Ganze
 
Oben Unten