• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Star Citizen: Chris Roberts enttäuscht von Zynismus in Internet-Debatten

Bobbelix

Kabelverknoter(in)
@Gabbyjay : versuchen wir nen Reset hier. Sorry für die Angriffe. Mit der Zeit ist man es als SC-Fan leid ständig zu hören, dass man ein Spinner, Traumtänzer oder dergleichen sei. Mit dem Begriff "Traumtänzer" kann man ja noch umgehen, er trifft ja in gewisser Weise auf das Projekt zu.
Der große Unterschied zwischen meines Gleichen und "euch" auf der anderen Seite ist, dass wir geduldig sind und noch Vertrauen in dieses gewaltige Projekt haben trotz der bestehenden Bugs und Einschränkungen. Lustigerweise muss ich zugeben, ich hab Spaß am Spiel. Mehr als an allen mir zur Verfügung stehenden Spielen und das sind ne Menge. Ich kehr immer auf SC zurück. Und gerade in eine Orga macht es noch ne Portion mehr Spaß.

Natürlich ist Kritik an dem Spiel und deren Entwicklung berechtigt. Es wurde ja zu Anfangs viel versprochen - zu der Zeit als noch von einer Art Fortsetzung von Freelancer ausgegangen wurde. Und das ist aus meiner Sicht der ewige Knackpunkt bei den ständigen Diskussionen. Dieses Projekt wurde eingestampft bzw. komplett umgeplant. Das müsst ihr Kritiker in eure Köpfen bringen. Deswegen geh ich für mich eher von einem Projektstart 2015 aus. Ergo: kein Scherz @Hornissentreiber .
Auch wird gerne vergessen, dass hier nicht ein Projekt, sondern 2 Projekte in Bearbeitung sind. Deswegen mein obiger Hinweis auf SC Verse als "Abfall"produkt von SQ42.

Was ich mir wünschen würde. Berechtigte, der Entwicklungszeit (wie aus meiner Sicht oben erwähnt) angepasste Kritik zu äußern, ist gewünscht und auch erlaubt. Ich bin auch mit vielen Dingen nicht einverstanden wie es bei CIG läuft.
Was aber gar nicht geht, ist die "Spender" als Idioten und dergleichen zu bezeichnen, sonst dürfte ich z.B. jeden Nicht-FC Bayern-Fan ebenfalls als Idiot betiteln. Die Parallelen sind so ziemlich gleich.
Ihr solltet doch lieber froh sein, dass so viele Leute Vertrauen (=Geld) in dieses Projekt stecken. Denn nur so kann was entstehen. Aus eurer Sicht naiv und blauäugig, aber ja, ich sehe Fortschritte und Entwicklung.

Zum Abschluss hier: ein wenig mehr Contenance täte uns allen gut. Muss ich mir selber auch immer wieder bei Thema SC in den Schädel hämmern. Peace my friends and cya in the verse (für die SC mögen).
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
@stolpi:
Du musst die Geschichte schon richtig(er) erzählen!

Seine Burger-Fans waren ganz aus dem Häuschen und gaben ihm Mut und die Unterstützung die er brauchte, um den besten Burger der Welt herzustellen und dies ohne Zwänge und Vorgaben der hiesigen Würstchen-Industrie.

Allerdings wiederholte sich ab diesem Zeitpunkt eine nur allzu oft gehörte Geschichte:
Leider verlor C. Burger durch den gigantischen Rummel um seine Person sowie insbesondere durch das ihm in gutem Glauben anvertraute, extrem viele Geld der Burger-Fans den Boden unter den Füßen und wurde größenwahnsinnig. Ab sofort nannte er sich Burger King.
Die Leute wollten eigentlich nur wieder Burger essen, doch der Burger King hatte fortan anderes im Sinn: Seine von Allmachtphantasien und Gott-Spielen geprägte Utopie zu verwirklichen, nicht nur den perfekten Burger zu erschaffen, sondern das perfekte Nahrungsmittel für alle Situationen, für alle Gelegenheiten, das für jede Situation passt, mit den in allen Punkten perfekten Nährwerten, das alle anderen Lebensmittel überflüssig macht, die Leute schöner, glücklicher und intelligenter macht und den Welthunger für alle Zeiten stillt.
Die Menschen standen inzwischen schon in einer Schlange vor seinem Imbisswagen: "Wo bleibt mein Burger?" "Wir haben Hunger!".
Aber der Burger King hörte diese Rufe längst nicht mehr, denn statt einfach per Hand seinen guten alten Burger zu braten, wie ihn die Leute geliebt haben, rollten von allen Seiten Spezialfahrzeuge mit Ernährungsspezialisten, Forschern, Technikern, Musik-Virtuosen, gar religiösen Koryphäen an, die alle ihren Beitrag zur Herstellung des heiligen Grals am Ende des Regenbogens leisten wollten.
Der Burger King hetzte wie ein aufgescheuchtes Huhn, oder eher wie Mutter Henne, zwischen dieser Armee von Leuten hin und her. Die Situation eskalierte, alle liefen durcheinander, niemand wusste mehr was zu tun war und wie überhaupt aus dem ganzen ein Burger entstehen sollte, der Burger King mit so vielen Leuten haltlos überfordert, Chaos brach aus.
Aus dem Fenster des ehemaligen Burgerbrat-Imbisswagen - mittlerweile zu einer millionenschweren Luxusjacht umgebaut - konnte man vermehrt seinen Chefbrater rufen hören: "Alter, jetzt lass mich doch mal arbeiten!!" und man sah, wie der Burger King ihm immer und immer wieder den Burger aus der Hand nahm.
Draußen auf der Straße hingegen war von den ersten wartenden nicht mehr viel anderes übrig als vermodernde Skellette, Spinnweben zwischen den Rippen, das Banner "Ich habe schon auf 'Project Reality' gewartet!" noch in den Händen.
Der vermoderte Geruch vermischte sich mit dem der Chemikalien aus den Laboren der Burger King-Techniker und es stank zum Himmel!
Einer Gruppe Menschen aus der Schlange wurde dies zu viel. Sie wollten Ihr Geld zurück und damit wo anders essen - besser kleinere Burger braten, als verhungern!
Doch eine Gruppe von Menschen in altertümlichen, weiten, weißen Gewändern mit Sandalen aus einem anderen Teil der Schlange war bereit, ihren Meister mit allen Mitteln bis zum jüngsten Tag zu verteidigen. Mit geradezu fanatischen Zügen, getarnt in stoischer Gelassenheit, predigten sie in monotonem Sprechgesang über Stunden die immer gleichen Mantren, während sie in ihrem geschlossenen Kreis saßen und sich gegenseitig an den Händen fassten, bis es die umstehenden schon nicht mehr hören konnten.
So ging das Tag ein, Tag aus. Aus Tagen wurden Monate, aus Monaten wurden Jahre, und da irgendwann die tausenden unterschiedlichen Zutaten des Burgers untereinander gar nicht mehr kombiniert werden konnten, gab es eine riesen Explosion und der ganze Staub legte sich langsam in einer dicken Schicht über das ganze Gelände und über die ganzen Skelette derer, die zu lange gewartet haben, und derer, die gar nicht warten wollten, aber immer noch auf Ihr Geld hofften.

Und während für die einen in der Zukunft diese Staubschicht zum einem Schleier des Vergessens wird, dient diese Geschichte dem ein oder anderen Burgerbrater als mahnendes Beispiel was passieren kann, wenn der Mammon von ihm Besitz ergreift.
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
Der große Unterschied zwischen meines Gleichen und "euch" auf der anderen Seite ist, dass wir geduldig sind

Aber Moment Moment... "wir" SIND doch geduldig!
Akzeptiere doch bitte folgendes:
Wir reden hier über einen Zeitrahmen von mittlerweile fast 10 (!) Jahren (!).
Wenn jemand nach so einer Zeit, nach der sich immer noch bei weitem nicht ansatzweise ein fertiges Produkt abzeichnet, dann von diesem Zug abspringt, dann kannst Du ihn ja wohl absolut nicht ungeduldig nennen.
Denn:
Wir sind sehr, sehr, sehr, sehr, sehr geduldig gewesen!

Du bist auch nicht geduldiger, sondern Du hast Dich lediglich mit der Situation abgefunden. Das ist doch der eigentliche Unterschied.

Natürlich ist Kritik an dem Spiel und deren Entwicklung berechtigt. Es wurde ja zu Anfangs viel versprochen - zu der Zeit als noch von einer Art Fortsetzung von Freelancer ausgegangen wurde. Und das ist aus meiner Sicht der ewige Knackpunkt bei den ständigen Diskussionen. Dieses Projekt wurde eingestampft bzw. komplett umgeplant. Das müsst ihr Kritiker in eure Köpfen bringen

Ach komm... es wurden doch im Laufe der Jahre zahllose (!) Versprechungen gemacht und immer wieder Termine genannt, die nie gehalten werden konnten. Und das nicht nur am Anfang, sondern von Anfang an. Das aktuellste Beispiel ist doch SQ42, wie war das mit dem 3. Quartal?
Für die angekündigte Dreamcast-Umsetzung hat man mittlerweile sogar schon die Lizenz verloren...

Deswegen geh ich für mich eher von einem Projektstart 2015 aus. Ergo: kein Scherz

Okay, scheinbar ist es notwendig, das hier nochmal aufzugreifen, wenn das tatsächlich Dein Ernst war.
Erstmal so viel: KEIN Produzent der Welt, der auf dieser Ebene und in diesen Größenordnungen arbeitet, würde ein Projekt so gestalten, dass in so einem Fall 4 Jahre Entwicklungszeit verworfen werden muss. Das wäre nicht nur unprofessionell, sondern angesichts der Investoren sogar kriminell. Derartige Projekte sind immer modular aufgebaut und die bestehenden Assets werden weiterhin verwendet, das fließt alles in die weitere Entwicklung mit ein. Wäre dem nicht so, dann wäre dies ein Grund mehr, warum Chris Robber nicht auf den Chefsessel gehört.
Zweitens spielt das für den wartenden Kunden so oder so keine Rolle: Egal ob Chris Robber seinen Entwicklungsprozess tatsächlich noch 20 mal komplett von vorne beginnen würde, der Kunde wartet ja trotzdem nicht erst von da ab, sondern von Beginn an. Das sollte Dir klar sein.

Auch wird gerne vergessen, dass hier nicht ein Projekt, sondern 2 Projekte in Bearbeitung sind. Deswegen mein obiger Hinweis auf SC Verse als "Abfall"produkt von SQ42.

Ich seh das eher umgekehrt:
SC ist die Engine, in der SQ42 als Game spielt.

Was aber gar nicht geht, ist die "Spender" als Idioten und dergleichen zu bezeichnen, sonst dürfte ich z.B. jeden Nicht-FC Bayern-Fan ebenfalls als Idiot betiteln. Die Parallelen sind so ziemlich gleich.
Ihr solltet doch lieber froh sein, dass so viele Leute Vertrauen (=Geld) in dieses Projekt stecken. Denn nur so kann was entstehen. Aus eurer Sicht naiv und blauäugig, aber ja, ich sehe Fortschritte und Entwicklung.

Okay guter Punkt!
Da stimme ich Dir auch zu.
Die Kritik richtet sich ja auch eher an CiG bzw. Chris Robber - die sind es ja letztlich, die hier den Leuten das blaue vom Himmel versprechen und dann doch nur Seifenblasen liefern.

Ich habe auch schon anderswo geschrieben, dass es an SC vieles gibt, was ich bewundere und was eine tolles Erlebnis darstellt. Ich würde es selbst klasse finden, wenn nur ein Teil davon in absehbarer Zeit fertig würde.
Aber Zeit SPIELT nunmal eine Rolle. Im Leben verändet sich vieles.
Ein Youtube-Kommentar lautete in etwa: "In der Zeit, die ich nun auf Star Citizen warte, habe ich geheiratet, mein Sohn wurde geboren, wurde mittlerweile eingeschult und bald werde ich ihm wohl meinen Account übergeben müssen."
Für Dich kanns ja egal sein, aber für mich spielt Zeit eine Rolle, und mir wurde seit 2014 etwas versprochen. Und mit jedem Jahr, was vergeht, bleibt ein Jahr weniger Zeit mit dem fertigen Produkt.

Ich kann mich noch gut an die Zeit um Wing Commander erinnern.
Wie man sich da wie im Cockpit fühlte, den Logitech Wingman in der Hand, auf den Knöpfen der Tastatur rumdrückte wie im Cockpit vom Raumschiff, die Energieverteilung regelte, den Schub einstellte, die Waffen wählte, und dann auf ein Großkampfschiff zugestürzt ist. Dabei den entgegenkommenden Laserstrahlen ausweichend, volle Energie auf die Schilde, Nachbrenner angeworfen. Dieses Gefühl wie "Gold Leader" im Graben vom Todesstern: Das eigene Schiff wird schon durchgeschüttelt, man weiß nicht wie lange Schilde und Panzerung das noch aushalten... aber man muss einen kühlen Kopf bewahren, jetzt nicht abbrechen, nicht abdrehen, weiter aufs Ziel zu! Nur noch ein paar Meter... die Cockpitscheibe bekommt schon nen Kratzer, Warnlampen gehen an... und im allerletzten Moment klingt man sein Torpedo aus und torpediert das Großkampfschiff, um sofort darauf abzudrehen um der Explosion zu entgehen.

Das sind Momente, auf die ich gehofft habe.
Stattdessen werden sie immer und immer und immer wieder verschoben wegen Barkeeper-AI, wegen Verwitterungs-Effekten an der Schiffshülle oder wegen der Erstellung der Roadmap für die Roadmap (!), die mehr Zeit in Anspruch nimmt als geplant.

Zum Abschluss hier: ein wenig mehr Contenance täte uns allen gut. Muss ich mir selber auch immer wieder bei Thema SC in den Schädel hämmern. Peace my friends and cya in the verse (für die SC mögen).

Nicht alles so ernst nehmen. ;)
Insgeheim machen uns doch diese Diskussionen Spaß, wenn wir mal ehrlich sind. : D
 
Zuletzt bearbeitet:

Hornissentreiber

Software-Overclocker(in)
:what:
Ganz bestimmt nicht...da heißt es dann gleich wieder das er sich um Blödsinn kümmert statt das Spiel fertig zustellen.

:P


Viele Grüße,
stolpi
Junge, du solltest dir wirklich mal deine eigenen Postings merken. :klatsch: DU hast mich aufgefordert, mit Chris Roberts persönlich zu sprechen. Da ich leider gerade seine Telefonnummer verlegt habe, dachte ich, dass du angesichts deiner Aufforderung da ganz bestimmt was machen kannst. :schief:
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
Probieren wir es halt!

Wir schreiben jetzt Chris Roberts an und laden ihn ein.
Wir bestellen ihm eine Pizza - wer kann da schon nein sagen - er kann sich vorher auch gerne aussuchen, welche.
Ich hab sogar so nen Pizza-Schneider ausm Kik, mit dem kann man das super aufschneiden.

Dann spielen wir eine Runde Wing Commander - Teil 3, wenns nach mir geht - damit sich unser Chrissy-Boy mal wieder dran erinnert, worauf es ankommt.
Das besprechen wir dann anschließend im Zirkel und wir einigen uns darauf, dass noch in diesem Jahr ein fertiges SQ42 erscheint. Vielleicht nicht realistischer als die Realität - dafür gibts ja dann Nachfolger! - aber etwas, auf das wir so lange gewartet haben, mit dem wir Spaß haben, mit dem wir zufrieden sind und einfach das, was der Chrissy am besten kann.

Dafür bekommt er zum Dank von uns neben der Pizza noch eine Stunde Stand-Up-Paddling am Strand spendiert. Muss man ihm halt vorher sagen, dass das plötzliche kalte Wasser ein ziemlicher Schock sein kann, wenn er plötzlich rein fällt, damit er darauf vorbereitet ist.

Ich mein gut, die Wahrscheinlichkeit ist vielleicht nicht groß - aber vielleicht ist Chris Roberts ja ein total cooler Typ und vielleicht kommt er ja? Wer weiß? Solche Fälle hats ja schon öfter gegeben, von denen man dann liest.

Hat jemand die E-Mail-Adresse?
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
So jetzt hat eine Stunde und dreiundfünfzig Minuten keiner mehr geantwortet - das heißt dann ja, wir haben gewonnen, oder? Damit erkläre ich uns zum Sieger.
 

stolpi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Junge, du solltest dir wirklich mal deine eigenen Postings merken. :klatsch: DU hast mich aufgefordert, mit Chris Roberts persönlich zu sprechen. Da ich leider gerade seine Telefonnummer verlegt habe, dachte ich, dass du angesichts deiner Aufforderung da ganz bestimmt was machen kannst. :schief:

Häh? Wo habe ich DICH denn aufgefordert? :hmm:

Aber jeder, auch du, kannst ihn gerne kontaktieren...einfacher ist es natürlich auf den Events dann gibt es auch andere Gesprächspartner aus dem Team falls CR gerade pinkeln ist. ;)



Viele Grüße,
stolpi
 

stolpi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@stolpi:
Du musst die Geschichte schon richtig(er) erzählen!



Allerdings wiederholte sich ab diesem Zeitpunkt eine nur allzu oft gehörte Geschichte:
Leider verlor C. Burger durch den gigantischen Rummel um seine Person sowie insbesondere durch das ihm in gutem Glauben anvertraute, extrem viele Geld der Burger-Fans den Boden unter den Füßen und wurde größenwahnsinnig. Ab sofort nannte er sich Burger King.
Die Leute wollten eigentlich nur wieder Burger essen, doch der Burger King hatte fortan anderes im Sinn: Seine von Allmachtphantasien und Gott-Spielen geprägte Utopie zu verwirklichen, nicht nur den perfekten Burger zu erschaffen, sondern das perfekte Nahrungsmittel für alle Situationen, für alle Gelegenheiten, das für jede Situation passt, mit den in allen Punkten perfekten Nährwerten, das alle anderen Lebensmittel überflüssig macht, die Leute schöner, glücklicher und intelligenter macht und den Welthunger für alle Zeiten stillt.
Die Menschen standen inzwischen schon in einer Schlange vor seinem Imbisswagen: "Wo bleibt mein Burger?" "Wir haben Hunger!".
Aber der Burger King hörte diese Rufe längst nicht mehr, denn statt einfach per Hand seinen guten alten Burger zu braten, wie ihn die Leute geliebt haben, rollten von allen Seiten Spezialfahrzeuge mit Ernährungsspezialisten, Forschern, Technikern, Musik-Virtuosen, gar religiösen Koryphäen an, die alle ihren Beitrag zur Herstellung des heiligen Grals am Ende des Regenbogens leisten wollten.
Der Burger King hetzte wie ein aufgescheuchtes Huhn, oder eher wie Mutter Henne, zwischen dieser Armee von Leuten hin und her. Die Situation eskalierte, alle liefen durcheinander, niemand wusste mehr was zu tun war und wie überhaupt aus dem ganzen ein Burger entstehen sollte, der Burger King mit so vielen Leuten haltlos überfordert, Chaos brach aus.
Aus dem Fenster des ehemaligen Burgerbrat-Imbisswagen - mittlerweile zu einer millionenschweren Luxusjacht umgebaut - konnte man vermehrt seinen Chefbrater rufen hören: "Alter, jetzt lass mich doch mal arbeiten!!" und man sah, wie der Burger King ihm immer und immer wieder den Burger aus der Hand nahm.
Draußen auf der Straße hingegen war von den ersten wartenden nicht mehr viel anderes übrig als vermodernde Skellette, Spinnweben zwischen den Rippen, das Banner "Ich habe schon auf 'Project Reality' gewartet!" noch in den Händen.
Der vermoderte Geruch vermischte sich mit dem der Chemikalien aus den Laboren der Burger King-Techniker und es stank zum Himmel!
Einer Gruppe Menschen aus der Schlange wurde dies zu viel. Sie wollten Ihr Geld zurück und damit wo anders essen - besser kleinere Burger braten, als verhungern!
Doch eine Gruppe von Menschen in altertümlichen, weiten, weißen Gewändern mit Sandalen aus einem anderen Teil der Schlange war bereit, ihren Meister mit allen Mitteln bis zum jüngsten Tag zu verteidigen. Mit geradezu fanatischen Zügen, getarnt in stoischer Gelassenheit, predigten sie in monotonem Sprechgesang über Stunden die immer gleichen Mantren, während sie in ihrem geschlossenen Kreis saßen und sich gegenseitig an den Händen fassten, bis es die umstehenden schon nicht mehr hören konnten.
So ging das Tag ein, Tag aus. Aus Tagen wurden Monate, aus Monaten wurden Jahre, und da irgendwann die tausenden unterschiedlichen Zutaten des Burgers untereinander gar nicht mehr kombiniert werden konnten, gab es eine riesen Explosion und der ganze Staub legte sich langsam in einer dicken Schicht über das ganze Gelände und über die ganzen Skelette derer, die zu lange gewartet haben, und derer, die gar nicht warten wollten, aber immer noch auf Ihr Geld hofften.

Und während für die einen in der Zukunft diese Staubschicht zum einem Schleier des Vergessens wird, dient diese Geschichte dem ein oder anderen Burgerbrater als mahnendes Beispiel was passieren kann, wenn der Mammon von ihm Besitz ergreift.

Danke für die Geschichte...kannte ich noch gar. ;)
Liegt vielleicht auch daran das Märchen nicht so mein Ding sind, mag lieber Geschichten die sich mehr an die Realität richten es sei denn es ist SiFi und so ein Blödsinn :ugly:


Viele Grüße,
stolpi
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
Danke für die Geschichte...kannte ich noch gar. ;)
Liegt vielleicht auch daran das Märchen nicht so mein Ding sind, mag lieber Geschichten die sich mehr an die Realität richten es sei denn es ist SiFi und so ein Blödsinn :ugly:

Jetzt bin ich aber gekränkt. :(
Dabei hab ich mir so viel Mühe gegeben!

Danke auf jeden Fall für die Glückwünsche... so ein Sieg fühlt sich schon gut an.
 

stolpi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jetzt bin ich aber gekränkt. :(
Dabei hab ich mir so viel Mühe gegeben!

Danke auf jeden Fall für die Glückwünsche... so ein Sieg fühlt sich schon gut an.

Wieso gekränkt? Die Geschichte war doch nett... :hmm:


Btw: für alle die mal mit CR quatschen möchten:
- https://robertsspaceindustries.com/spectrum/community/SC/forum/50259/thread/ask-the-chairman/

Aber vielleicht solltet ihr mit dämlichen Fragen nicht gleich ins Tor fallen. :ugly: :D



Viele Grüße,
stolpi
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Deine Kurzgeschichte fand ich super- Mein Neutrales 1 Satz-Zitat dazu wurde von irgendeinem Moderator blockiert.:)
Ich glaube Spam gibt es hier deutlich ersichtlicheres
Mein Statement zu dem Vorgehen bei Star Citizen habe ich ja erläutert
 

loud_noises

Kabelverknoter(in)
Aber Moment Moment... "wir" SIND doch geduldig!
Akzeptiere doch bitte folgendes:
Wir reden hier über einen Zeitrahmen von mittlerweile fast 10 (!) Jahren (!).
Wenn jemand nach so einer Zeit, nach der sich immer noch bei weitem nicht ansatzweise ein fertiges Produkt abzeichnet, dann von diesem Zug abspringt, dann kannst Du ihn ja wohl absolut nicht ungeduldig nennen.
Denn:
Wir sind sehr, sehr, sehr, sehr, sehr geduldig gewesen!


Okay, scheinbar ist es notwendig, das hier nochmal aufzugreifen, wenn das tatsächlich Dein Ernst war.
Erstmal so viel: KEIN Produzent der Welt, der auf dieser Ebene und in diesen Größenordnungen arbeitet, würde ein Projekt so gestalten, dass in so einem Fall 4 Jahre Entwicklungszeit verworfen werden muss. Das wäre nicht nur unprofessionell, sondern angesichts der Investoren sogar kriminell. Derartige Projekte sind immer modular aufgebaut und die bestehenden Assets werden weiterhin verwendet, das fließt alles in die weitere Entwicklung mit ein. Wäre dem nicht so, dann wäre dies ein Grund mehr, warum Chris Robber nicht auf den Chefsessel gehört.
Zweitens spielt das für den wartenden Kunden so oder so keine Rolle: Egal ob Chris Robber seinen Entwicklungsprozess tatsächlich noch 20 mal komplett von vorne beginnen würde, der Kunde wartet ja trotzdem nicht erst von da ab, sondern von Beginn an. Das sollte Dir klar sein.

Joa und das ist genau das Unwissen von Spieleentwicklung das ich gemeint habe.

Es ist NORMAL, dass bei wichtigen und großen Projekten eine lange Prototyp Phase vorhanden ist.
Das kann durchaus mehrere Jahre in Anspruch nehmen.
Dazu brauch ich auch kein Valve oder Duke Nukem ausm Keller holen, sondern das machen auch Firmen wie Nintendo.
Sieht man sehr schön an der Geschichte zu Super Mario World 2, die aber rein zufällig nach Jahrzehnten ans Tageslicht kam.

Zu deinen Punkten:
- natürlich wird von der Prototyp Phase Entwicklungszeit vieles übernommen aber es wird auch sehr viel verworfen, aber alles für die Katz ist und war das natürlich nicht
- normalerweise bekommt kein Kunde und sehr selten sogar ein Investor mit (siehe Entwicklung von Anthem EA/Bioware) was da alles vor sich geht.
- Ja bei Star Citizen war dieser Vorgang länger und ja das hat mit dem Geldsegen und geändertend Scope zu tun
Das ist der einzige Punkt wo du recht hast

Nur verloren sind dadurch vielleicht zwei Jahre gegangen. Das ist aber auch daran geschuldet, weil sie die Firma intern aufbauen/strukturieren mussten und um zu prüfen ob die ganze Sache überhaupt technologisch machbar ist.

Warum ist dann 2015 ein Neuanfang?
- der Scope hat sich seitdem nicht mehr verändert (Details verändern sich immer bis zum Ende einer Alpha)
- man hat jetzt einen Plan und weiß wie man dahin kommt und daran wird fleißig und gezielt gearbeitet
- seitdem geht die Entwicklung stetig voran und alles was ich davor geschrieben habe trifft darauf zu

Schau doch mal was die Alpha vor ein oder zwei Jahren hatte und vergleiche es mit dem aktuellen Stand.

Zu deiner "Geduld":
- es kommt dir nur so lange vor, weil wir von Anfang an über das Projekt wussten.
- in einem normalen Early Access wäre man wahrscheinlich frühestens 2016 an die Öffentlichkeit gegangen
- ja Chris Roberts hat Anfangs Fehler in der Communikation gemacht und dummerweise gesagt wann er damit rechnet
Letzteres kann man ihm vorwerfen. Machen auch tausende Leute seit Jahren.
Bringt jetzt auch nichts mehr. Ändert einfach null und es ist bei ihm angekommen.
Er weiß das er Fehler gemacht hat.

Ist halt blöd das die Leute solange "warten". Und ja vielleicht wurden am Anfang 1-2 Jahre verplempert oder hätten schneller sein können.
Fakt ist: für das komplexeste Spiel aller Zeiten ist diese Entwicklungszeit noch ziemlich in Ordnung.

Ob dir/euch das gefällt oder nicht ist irrelevant.
Ebenso ob ihr das verstehen könnt oder wollt ist irrelevant.

Umso mehr ich mich mit der Entwicklung solcher Dinge beschäftigt habe, umso mehr habe ich verstanden warum das alles so gelaufen ist etc.

Jemand anderes hat was von einer Reißleine geschrieben. Wann ich die ziehe...

Welche Reißleine? Das ich an Tag X auch zu motzen anfange oder mein Geld zurück verlange?
Es gibt kein Zurück.
Motzen bringt nichts.

Die Frage für mich ist: ist es machbar, wie wahrscheinlich ist die Umsetzung dieses Projektes?
Und nach sehr intensiver Recherche sage ich:

Es ist machbar, vielleicht wird es nicht ganz so groß wie es sich Chris wünscht aber es wird realisiert werden.
Der Zeitraum?

Wahrscheinlich werde ich es noch erleben. Und das ist alles was zählt.
Ich kann auch morgen von nem Auto überfahren werden aber dann ist mein Geld auch egal.

Also wenn es noch ein paar Jahre länger daurern sollte, als ich annehme: who cares?

Ich hab noch ein Leben außerhalb von Star Citizen und so viele Spiele in meiner Liste, dass ich niemals alle zocken werde.

Und ich finde es einfach immer noch komplett daneben die Leute von CIG als Amateure oder Betrüger zu bezeichnen.
Das ist einfach nicht wahr und es ist unfair diesen Menschen gegenüber.
Unnötig und sinnlos ist es noch dazu.
Meiner Meinung nach zeugt es auch von schlechten Charakter und eben Arroganz.
(Letzteres ganz Allgemein gesagt. Hier meine ich niemanden persönlich.)
 
Zuletzt bearbeitet:

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Hauptsache ist doch dass er jetzt ein vergoldetes Leben führen kann. Und für die Verwandtschaft ist auch gesorgt. Und wenn's mal knapp werden sollte, werden halt paar neue Raumschiffe gerendert und für "kleines Geld" unter die Fans gebracht. Läuft ... :devil:
 

Yenee

Freizeitschrauber(in)
Hauptsache ist doch dass er jetzt ein vergoldetes Leben führen kann. Und für die Verwandtschaft ist auch gesorgt. Und wenn's mal knapp werden sollte, werden halt paar neue Raumschiffe gerendert und für "kleines Geld" unter die Fans gebracht. Läuft ... :devil:

Glaubst du den Unsinn selber, den du da schreibst? Ch.Roberts hat schon seit mehr als 20 Jahren ein "goldenes Leben", er war schon lange vor seinem Projekt SC Multimillionär. Dazu reichte seine Arbeit aus den 90ern als Spieleprogrammierer. Danach hatte er längst ausgesorgt. Danach war er aber auch als Filmproduzent tätig und scheffelte Millionen mit seinen Filmen. Mit jedem Film verdiente er mehr als du in 10 oder 20 Jahren.
Und du? Hast du Hollywoodfilme produziert, um "ein vergoldetes Leben zu führen"?
Auch sein Bruder Erin hatte schon längst ausgesorgt. Auch der hatte Arbeiten nicht mehr wirklich nötig.
"Für die Verwandtschaft ist auch gesorgt"? Gehts noch? CIG ist von Ch.Roberts als eigene Firma gegründet worden- es ist kein Staatsbetrieb. Und von Anfang an hatten seine Frau Sandy wie auch sein Bruder (und einige wenige weitere Freunde) Firmenanteile.
Sandy Gardiner hat eine phantastische Arbeit als Marketing-Chefin hingelegt: die Kickstarterkampagne und das gesamte Founding sind ja wohl unbestritten der Beweis, das sie nicht umsonst in der Firma (die ihr sogar mit gehört!). Aber "für die Verwandtschaft ist auch gesorgt"!
Roberts und seine Frau halten beide GEMEINSAM die Mehrheit der Firmenanteile, Erin Roberts hält 15%.
Dazu arbeitet Erin Roberts als einer der führenden Köpfe an dem Projekt. Das, was er an Programmierleistung bringt, wirst du mit Sicherheit nicht bieten. Er arbeitet also in seiner EIGENEN Firma. Aber klar: "für die Verwandtschaft ist auch gesorgt"!

Du treibst dich hier lediglich zum Provozieren rum. Aus keinem anderen Grund schreibst du hier! SC geht dir Meilen weit am A*** vorbei- aber das interessiert dich die Bohne. Es zofft sich ja all zu gut hier.
Handfeste Fakten an einer Bereicherung von Roberts an den Fans, die ihm JETZT das "goldene Leben" ermöglichen, hast du genau so wenig wie etwas Belegbares, das "für die Verwandtschaft ist auch gesorgt" wird. Das E.Roberts wie auch S.Gardiner in einer Firma mitarbeiten und Geld verdienen, die ihnen zum Teil gehört, ist völlig normal. So ist das nun mal in Privatfirmen!
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Glaubst du den Unsinn selber, den du da schreibst? Ch.Roberts hat schon seit mehr als 20 Jahren ein "goldenes Leben", er war schon lange vor seinem Projekt SC Multimillionär. Dazu reichte seine Arbeit aus den 90ern als Spieleprogrammierer. Danach hatte er längst ausgesorgt. Danach war er aber auch als Filmproduzent tätig und scheffelte Millionen mit seinen Filmen. Mit jedem Film verdiente er mehr als du in 10 oder 20 Jahren.
Und du? Hast du Hollywoodfilme produziert, um "ein vergoldetes Leben zu führen"?
Auch sein Bruder Erin hatte schon längst ausgesorgt. Auch der hatte Arbeiten nicht mehr wirklich nötig.
"Für die Verwandtschaft ist auch gesorgt"? Gehts noch? CIG ist von Ch.Roberts als eigene Firma gegründet worden- es ist kein Staatsbetrieb. Und von Anfang an hatten seine Frau Sandy wie auch sein Bruder (und einige wenige weitere Freunde) Firmenanteile.
Sandy Gardiner hat eine phantastische Arbeit als Marketing-Chefin hingelegt: die Kickstarterkampagne und das gesamte Founding sind ja wohl unbestritten der Beweis, das sie nicht umsonst in der Firma (die ihr sogar mit gehört!). Aber "für die Verwandtschaft ist auch gesorgt"!
Roberts und seine Frau halten beide GEMEINSAM die Mehrheit der Firmenanteile, Erin Roberts hält 15%.
Dazu arbeitet Erin Roberts als einer der führenden Köpfe an dem Projekt. Das, was er an Programmierleistung bringt, wirst du mit Sicherheit nicht bieten. Er arbeitet also in seiner EIGENEN Firma. Aber klar: "für die Verwandtschaft ist auch gesorgt"!

Du treibst dich hier lediglich zum Provozieren rum. Aus keinem anderen Grund schreibst du hier! SC geht dir Meilen weit am A*** vorbei- aber das interessiert dich die Bohne. Es zofft sich ja all zu gut hier.
Handfeste Fakten an einer Bereicherung von Roberts an den Fans, die ihm JETZT das "goldene Leben" ermöglichen, hast du genau so wenig wie etwas Belegbares, das "für die Verwandtschaft ist auch gesorgt" wird. Das E.Roberts wie auch S.Gardiner in einer Firma mitarbeiten und Geld verdienen, die ihnen zum Teil gehört, ist völlig normal. So ist das nun mal in Privatfirmen!
Unterlass bitte deine nicht haltbaren Unterstellungen bezüglich meiner Person, sonst reich ich dich mal weiter an die Moderation.
 

sauerkraut4tw

PC-Selbstbauer(in)
Unterlass bitte deine nicht haltbaren Unterstellungen bezüglich meiner Person, sonst reich ich dich mal weiter an die Moderation.

Wenn Yenee dich anspricht sind Beleidigungen und Unterstellungen ganz normal und gehören für ihn zum guten Ton.

Zum Thema:
CR hat aus der anfänglich guten Idee mittlerweile eine Cash Cow gemacht. Ich habe mir das Starter Pack bei Release gekauft. Welches Jahr das war, weiß ich nicht mehr. Das "Unterstützer" über die Jahre enttäuscht sind, damit muss er nunmal leben. Ich persönlich bin jedenfalls froh, dass es Menschen gibt, die Projekte wie das von CR, finanziell langfristig unterstützen. Nur so können Neuerungen entstehen. Daher meine ich, dass die anfängliche Idee gut war. Was m.E. bisher daraus entstanden ist, hat jedoch mehr mit Geld zu tun als mit wirklichem Erfindergeist.
 

Bobbelix

Kabelverknoter(in)
Hauptsache ist doch dass er jetzt ein vergoldetes Leben führen kann. Und für die Verwandtschaft ist auch gesorgt. Und wenn's mal knapp werden sollte, werden halt paar neue Raumschiffe gerendert und für "kleines Geld" unter die Fans gebracht. Läuft ... :devil:
Und das?! Das sind natürlich harte Fakten deinerseits, die selbstverständlich nicht widerlegt werden dürfen. Da haut dir @Yenee ein paar Fakten um die Ohren und von dir kommt dann ein...."Hilfe, da war jemand böse zu mir!". Wie war das nochmal mit dem Wald und hineinrufen? Sorry, musste raus.

@sauerkraut4tw die anfängliche Idee ist ja mehr oder weniger über den Haufen geworfen worden. Von daher natürlich für dich ärgerlich, wenn du dafür Geld hineingesteckt hast und dies nun nicht mehr verwirklicht wird. Ich finde die "neue" Idee aber faszinierender. Von daher gebe ich CIG die Zeit die sie brauchen und freue mich der Entwicklung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yenee

Freizeitschrauber(in)
Unterlass bitte deine nicht haltbaren Unterstellungen bezüglich meiner Person, sonst reich ich dich mal weiter an die Moderation.

Unterstellungen? Na dann mal los, melde doch mal meinen Kommentar.
Ich habe mit Fakten deine Aussagen widerlegt. Du behauptest dreist Unwahrheiten. Und dann beschwerst du dich darüber, das jemand das, was du da zu Werke bringst, widerlegt?
Dein eigener Kommentar diente nur dazu, hier Stimmung zu machen. Und du giftest hier gegen Personen, die sich hier selber nicht verteidigen können. Findest du dich damit wie ein toller Hecht? Was bezweckst du denn mit solcher Häme und solchen Unterstellungen? Schenkelklopfer?
Und nun hast du noch die Dreistigkeit und findest dich hier ungerecht angegangen?
Dann melde doch mal und denke dir mal etwas aus, was an meiner Aussage oben eine Unterstellung ist.
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich diskutiere gerne mit euch über das Thema und leg meine konträre Sicht der Dinge dar, aber bitteschön ohne Beleidigungen bzw. pers. Unterstellungen. Mein Posting war bewußt überspitzt, nach 8 Jahren und unendlichen Verschiebungen, kommt da nix, was man landläufig unter einem Spiel versteht. Es wird auch nichts kommen, nicht in dieser Dekade. Yenee bist wirklich du der Meinung, dass deine beiden Postings meines in irgendeiner Weise entkräften?
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Ich diskutiere gerne mit euch über das Thema und leg meine konträre Sicht der Dinge dar, aber bitteschön ohne Beleidigungen bzw. pers. Unterstellungen. Mein Posting war bewußt überspitzt, nach 8 Jahren und unendlichen Verschiebungen, kommt da nix, was man landläufig unter einem Spiel versteht. Es wird auch nichts kommen, nicht in dieser Dekade. Yenee bist wirklich du der Meinung, dass deine beiden Postings meines in irgendeiner Weise entkräften?
Ich hatte mir die Entwicklung zwar auch anders und kürzer vorgestellt, aber andere Firmen schaffen ähnlich umfangreiche Projekte auch nicht schneller. Zumal SC vom Umfang her bislang alles Dagewesene zu übertreffen scheint. Und selbst Rockstar, die ein fertiges Studio haben, brauchten 5 Jahre Entwicklungszeit für GTA V.
Deine Postings zur CR wirken übrigens reichlich komisch, wenn man CRs Werdegang betrachtet. Wenn es ihm ums Geld ginge, hätte er bestimmt eine Menge einfacherer und ertragreichere Wege dafür gefunden. Außerdem sind deren Zahlen weitgehend öffentlich, an SC scheint aktuell niemand reich zu werden.
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
^^^es ist aber bestimmt naiv zu glauben, dass er sich nicht ein stattliches Honorar oder nenn's Gehalt aus den Spendeneinnahmen zukommen lässt. Also ich find schon, dass die Masche mittels Crowdfunding sehr lukrativ ist.

Ist zwar schon bissel älter aber ... https://www.buffed.de/Star-Citizen-Spiel-3481/News/Forbes-Artikel-Kritik-Entwicklung-1281109/
und hier der Original-Artikel von Forbes: https://www.forbes.com/sites/mattpe...00-millionbut-may-never-be-ready-to-play/amp/

Also ich steh keineswegs alleine mit meinen "Vermutungen" :stick:
 
Zuletzt bearbeitet:

Yenee

Freizeitschrauber(in)
Ich diskutiere gerne mit euch über das Thema und leg meine konträre Sicht der Dinge dar, aber bitteschön ohne Beleidigungen bzw. pers. Unterstellungen. Mein Posting war bewußt überspitzt, nach 8 Jahren und unendlichen Verschiebungen, kommt da nix, was man landläufig unter einem Spiel versteht. Es wird auch nichts kommen, nicht in dieser Dekade. Yenee bist wirklich du der Meinung, dass deine beiden Postings meines in irgendeiner Weise entkräften?

Bitte???

Hauptsache ist doch dass er jetzt ein vergoldetes Leben führen kann. Und für die Verwandtschaft ist auch gesorgt. Und wenn's mal knapp werden sollte, werden halt paar neue Raumschiffe gerendert und für "kleines Geld" unter die Fans gebracht. Läuft ... :devil:

Sowas nennst du "über das Thema SC diskutieren"? Das war auch weder überspitzt moch als solches gekennzeichnet.
Und daraufhin bekommst du solche Unterstellungen widerlegt, dann drohst du mir mit den Forenmods? Und nun nochmal das hier:

Ich diskutiere gerne mit euch über das Thema und leg meine konträre Sicht der Dinge dar, aber bitteschön ohne Beleidigungen bzw. pers. Unterstellungen...

Das ist schon reichlich dreist! Das, was du mit dem von mir gescholtenen Kommentar geschrieben hast, war eine infame Unterstellung, Ch.Roberts würde sich (unredlich?) an uns bereichern und (nur durch uns?) ein "goldenes Leben" führen. Dann behauptest du, das jemand "Vetternwirtschaft" betreibt, wenn er/sie (Erin Roberts, Sandy Gardiner) in ihrer eigenen Firma arbeiten.
Und DAS ist eine "konträre Sicht der Dinge"? Das ist Trollerei! Du warst mit diesen Zeilen nicht auf eine Diskussion aus, sondern eben auf solche Streitigkeiten, wie wir sie nun gerade führen!
Geh ins Spectrum und schreibe da Ch.Roberts selber solche Zeilen! Vielleicht bekommst du da auch die passende Ankunft!

Ich bin hier raus. Sachlich diskutieren ist das eine, was du da betreibst hat mit keiner sachlichen Forendiskussion zu tun!
 

sauerkraut4tw

PC-Selbstbauer(in)
@sauerkraut4tw die anfängliche Idee ist ja mehr oder weniger über den Haufen geworfen worden. Von daher natürlich für dich ärgerlich, wenn du dafür Geld hineingesteckt hast und dies nun nicht mehr verwirklicht wird. Ich finde die "neue" Idee aber faszinierender. Von daher gebe ich CIG die Zeit die sie brauchen und freue mich der Entwicklung.

Ich ärgere mich darüber nicht. Das hier ist nur gaming, nichts worüber ich mich zumindest aufregen könnte. Vor allen Dingen bei einem Investment von 35 EUR. Da habe ich das zehnfache in irgendwelche nie fertiggestellten early access spiele auf steam gesteckt. Für mich ist nur halt die Feststellung, dass die Fühler betreffend SC mittlerweile eher Richtung $$$ gehen bei den Verantwortlichen. Ist ja absolut in Ordnung, denn es scheint zu funktionieren. Aus rein caritativen Zwecken wird CR das Projekt jedenfalls nicht aus dem Boden gestampft und bis hierhin fortgeführt haben ;) , so wie es hier in Abwandlungen manchmal bekundet wird.
 

loud_noises

Kabelverknoter(in)
Also jetzt schlägts aber Dreizehn!
Die Diskussion ist doch längst vorbei, und die Sieger stehen auch schon fest.
Du bist zu spät, die Party ist vorbei!

Ich war gesperrt, weil ich zu hart geschimpft habe :P
Konnte also nicht eher schreiben.

Zum Rest mit dem Sieger etc. gehe ich davon aus, dass das dein Humor ist :D

Letztendlich: ihr werdet schon sehen das dieses Projekt sehr gut wird in den nächsten paar Jahren.
Wir sollten ein Wettbüro eröffnen.
Bietet sich bei diesem Thema anscheinend sehr an.
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
Ich war gesperrt, weil ich zu hart geschimpft habe :P
Konnte also nicht eher schreiben.

Zum Rest mit dem Sieger etc. gehe ich davon aus, dass das dein Humor ist :D

Na ja wenn Dus genau wissen willst:
Meine Tastatur ging kaputt (kein Witz), so dass ich jetzt mit Smartphone tippe. Aber das ist mir für so lange WOTs zu hinderlich, da mag ich jetzt nicht so lange texten (auch wenns in den Fingern juckt!), zumal ich in 2 Wochen Abschlussprüfung hab und lernen muss.
Gibt wichtigeres als SC. ;)
 

Bobbelix

Kabelverknoter(in)
Gibt wichtigeres als SC. ;)
Das bedeutet ja, das wir in Zukunft auf deine Beiträge zu SC-Artikel verzichten müssen. Welch Trauer. :heul:
(Wer Ironie findet, darf sie behalten :-D)

Btw: Hab mir als alter X-Wing vs. TieFighter Fan natürlich SW Squadrons geholt. Hab es noch nicht viel gespielt, aber mein erster Eindruck: Ich bin SC-verwöhnt. Da gibt es ne Menge Abstriche zu machen. Aber für ne gemütliche, kurze Abendsession bestimmt ganz spaßig.
 
Zuletzt bearbeitet:

bitsbytes

Komplett-PC-Käufer(in)
> CR: "Ich kann euch versprechen, dass das Spiel, wie ich es beschrieben habe, kein Hirngespinst ist
> und dass es auch nicht zehn bis 20 Jahre dauern wird. "

Und was bedeutet das ?
a) 10 Jahre
b) 15 Jahre
c) 20 Jahre
d) länger als 20 Jahre

Ich bin in die Diskussionen in Foren an der Stelle nicht involviert, kann mir aber vorstellen, dass Zynismus und Gemeinheiten einfach auftreten, wenn es den Leuten nach 8 (!!) Jahren einfach zu viel wird, wenn immer noch kein spielbares Spiel fertig ist und zwar als Gesamtwerk und nicht als Stückwerk.

Diese Akribie und der damit verbundene Zeitaufwand, der für Teilmodule aufgewendet wird, erscheint mir einfach als zu großer Bremsklotz für die Fertigstellung des Gesamtprojekts. Vor allem stehen ja auch Aussagen im Raum, dass es Chris Roberts selbst ist, der das Projekt durch Micromanagement behindert. Den Vorwurf der Mißwirtschaft lasse ich einfach mal so stehen.

Unter Mißwirtschaft verstehe ich aber auch, wenn mit den Geld-/Entwickler-Resources nicht effizient umgegangen wird. Vielleicht sollte CR sich etwas bescheiden und nur der Visionär bzw. die Galleonsfigur für SC sein, sich fähige(re) Leute (mit höherer Durchsetzungskraft) für das Projektmanagement suchen und die dann aber auch mal in Ruhe ihren Job machen lassen.

Man hätte sich von Anfang an das Ziel setzen sollen, in 5 Jahren fertig zu sein und erstmal die typischen Probleme der Infrastruktur zu lösen, wie sich beispielsweise 5.000 oder 10.000+ Leute in größeren Systemen für Kämpfe oder Handel treffen können, ohne dass es zu großem Lag kommt (siehe EVE online).

Den Feinschliff macht man danach und parallel dazu kann man immer wieder neue Game Elemente / Spielideen hinzufügen, die sich dann auch automatisch aus dem Spiel heraus ergeben. Aber erstmal muss doch eine spielenswerte Idee fertig werden und sich das Spiel für eine hohe Anzahl von Spielern erstmal in der Praxis bewähren. Um Details kann man sich immer noch kümmern, wenn erstmal eine solide Basis da ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bobbelix

Kabelverknoter(in)
@bitsbytes vollste Zustimmung zum letzten Absatz (das bedeutet aber nicht, dass du vorher Müll geschrieben hättest). Ich kann viele Kritiker verstehen, wenn sie die Meinung vertreten, dass das Projekt so wie gewünscht niemals funktionieren wird. Null bedenken habe ich bei der Entwicklung neuer Features wie Salvaging, weiterer Planetensysteme und freiem Handel und dergleichen. Was mir ein wenig Bauchschmerzen bereitet, ist die derzeitige Spielerbegrenzung von gerade mal 50 pro Server. Bei unseren Orgaevents wird schnell erkennbar, dass die Begrenzung nur dann funktioniert, wenn die 50 Spieler im System verteilt sind. Auf einem Haufen gibt es bei den meisten Rechner eine Ruckelorgie. Und inwieweit CIG dies in den Griff bekommen will - grundsätzlich zwar möglich laut denen - weiß ich nicht. Bin kein Spieleentwickler, von daher glaube ich mal, dass sie wissen was sie tun.
 

bitsbytes

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich kann dazu nur beisteuern, dass EVE (CCP) damals ja auch ähnliche Probleme zu meistern hatte. Die maximale Anzahl Spieler liegt bei etwa 47.000 Spielern in einem Universum, die alle miteinander interagieren können.
Bei größeren Schlachten kamen da mal leicht 1000-3000+ Leute zusammen.
Soweit ich mich erinnere war es CCP möglich, einzelne Systeme mit einer hohen Anzahl Spieler (große Handelsplätze) oder bei großen Schlachten, ohne Unterbrechung für die Spieler, zwischen Servern zu verschieben. Und es gab damals (2004-2009) auch eine Menge Lag ... 50 Schiffe/Spieler war für EVE online aber auch gar nichts.
Man muss halt die Server Client Kommunikation optimieren ...
Wenn die das bei Start Citizen nach 8 Jahren immer noch nicht hinbekommen, dann haben die diesen Bereich sträflich vernachlässigt. Aber .. mit sowas fängt man doch nicht ganz am Schluss an, das sind doch die ersten generischen Funktionen an die man sich setzen muss um sie im weiteren Verlauf der Spieleentwicklung weiter zu optimieren.

Der Worst case wäre für mich - wenn die Entwicklung weiter so unzweckmäßig voranschreitet - dass nachher "alles fertig" - na ja "FAST alles fertig ist" und dann das große Staunen und Wundern losgeht, wenn am Ende vielleicht nur eine "handvoll Spieler"
zusammen in einem Universum spielen können, weil sonst die Server verrecken....

So kommts halt, wenn man den Gaul von hinten aufzäumt... Wie war das doch, irgend ein anderes Game wurde doch auch erst fertig, nachdem er gegangen war behaupten "böse Zungen". War das nicht Freelancer ? Aber irgendwo steckt doch immer ein Körnchen Wahrheit.
 
Oben Unten