• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Star Citizen: Chris Roberts enttäuscht von Zynismus in Internet-Debatten

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
Dabei wäre gerade Star Citizen doch ein Paradebeispiel für ein Servicespiel, das zunächst mit einem kleineren Umfang an spielerischen Möglichkeiten hätte veröffentlicht werden können, mit dem Versprechen, dass es in Zukunft immer weiter wachsen soll.
Das hätte man sogar in eine Story verpacken können: Anfangs spielt sich alles in noch relativ kleinem Rahmen in unserem Sonnensystem ab, mit Siedlungen, Basen und soweiter auf verschiedenen Monden, Planeten und dem Asteroidengürtel. Damit hätte man die Spielerschaft schonmal reichlich beschäftigen können, während man im Hintergrund die Idee vom riesigen persistenten Spieleuniversum weiter ausbaut. Sobald die Entwicklung soweit ist, erfindet im Spiel jemand einen Überlichtantrieb, mit dem man zunächst nur nahegelegene Sonnensysteme erreichen kann. Dieser fiktive Antrieb wird analog zur Weiterentwicklung des Spiels immer mächtiger, wodurch sich weitere Teile des Universums erschließen.
Am Ende einer solchen Entwicklung stünde genau das riesige Spiel, das Chris Roberts sich von Anfang an erträumt hat.
Genau das selbe habe ich mir auch immer gedacht...
Zumal das, was man da entwickelt, ja auch eher eine Engine ist.
Wieso nicht mal ein paar Spiele, die in diesem Universum stattfinden, fertig machen und anbieten?
Aber nein, man macht das Gegenteil davon, siehe die Geschichte um SQ42...
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
In ca. 2 Jahren wird die Alpha Spaß machen und in weiteren 2 Jahren kommt der Release.
Das ist meine grobe Einschätzung der Dinge.
Das haben die Leute vor 2, vor 3, vor 4, vor 5, vor 6 Jahren auch schon geglaubt...
Wir reden dann also über einen Zeithorizont von 4 (!) Jahren ab heute. Und selbst das nur Deiner persönlichen Einschätzung nach.
Ich frage mich, wie Du jetzt reagierst, wenn in vier (!) Jahren alles so weitergeht wie immer, und immer noch nichts in Sicht ist? Was sagst Du dann? Sagst Du dann das selbe wie heute: "In zwei Jahren macht der erste Teil vom Game ein bischen Spaß, und in vier Jahren ist es dann so weit!" und wartest brav weiter ab, bis in alle Ewigkeit?
Oder ziehst Du dann auch die Reißleine?
Warum also als dumm bezeichnen, wenn Leute das heute "schon" tun? Prinzipiell ist es das selbe, lediglich Zeitpunkt und Scope sind verschoben bzw. noch weiter angewachsen.
 

Hornissentreiber

Software-Overclocker(in)
Also mit weiteren 3-4 Jahren ist einfach zu rechnen bis das Spiel in seiner Basisform released werden kann.
Diesen Satz liest man in allen möglichen Varianten seit 2014.

Nur bei SQ42 weiß niemand genau wie weit sie sind.
...
Das ist meine grobe Einschätzung der Dinge.
...
Natürlich kann ich auch nichts genaues sagen ...

Und ich sehe in den Videos das sehr geskillte Leute daran arbeiten.
...
Aussagen und Vergleiche von anderen Dingen und Spielen (wo kein Mensch einen EInblick hatte...

Hört doch auf ... wenn ihr 0,0 Ahnung habt.
Merkste selber?

Auch 80% was hier wieder geschrieben wurde ist einfach nur dumm und unnötig.
Also, das haste jetzt mal wirklich Recht. :ugly:
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Das ist auch ein Thema...
Keiner bei Verstand Streckt ohne konkrete zusicherung auf Anteile oder Gegenleistung einem Fremden Geld/Werte vor...

Wenn MICH jemand auf der Straße anspricht; "
Hey Du, gib mir mal einen 10´er ich hol dir den besten Burger ever und zwar Irgendwann mal von Irgendwo her"- ..
Da vedreh ich die Augen, atme tief ein, tief aus! Gucke dann etwas böse und skeptisch, und schluck dann all den Hohn und Spot der mir auf der Zunge liegt einfach runter, während ich weggehe.- Dann erzähle ich zu Hause; Liebling, weiste was-!?- heut hat mich so´n beknackter angequatscht, ....

Schön wenn das Spiel mal fertig wird, ist ein wirklich interessantes Genre für mich. So um 30 Kröten würde ich es mich auch kosten lassen, vielleicht. Aber doch nicht im Vorhinein.. Sicher wenn keiner gespendet hätte gäbe es nur die Idee bisher... oh aso moment, sooo viel mehr ist es nach fast einem Jahrzent ja gar nicht was die Geldgeber als Gegenleistung bekommen haben! Und das ist leider Realität, ich finde es ja nur ziemlich schade. Aber ich hab auch den schaden nicht.

Vielleicht aber auch die Größte Gamingblase bisher^^^^- wenn das so kommt werde ich sicher etwas Lachen müssen- Sorry dafür an die Opfer. Und ein echtes Danke das viele das Risiko tragen, weil ich es für ausgesprochen Naiv halte. Denn ich würde mich echt sehr über das Spiel freuen
 

Hornissentreiber

Software-Overclocker(in)
Das ist auch ein Thema...
Keiner bei Verstand Streckt ohne konkrete zusicherung auf Anteile oder gegenleistung einem Fremden Geld/werte Vor...
Also, grundsätzlich finde ich die Idee des Crowdfundings gar nicht so schlecht. Ich habe mich auch schon (erst?) zweimal daran beteiligt. Einmal an einem Spiel und einmal an einem Gürtel (kein Witz). Das Spiel, das herauskam, war doof und eine große Enttäuschung, da hatte ich aber auch nur 25 Euro riskiert. Der Gürtel (35 Euro) war dagegen super und sein Geld definitiv wert.
Es ist natürlich immer ein wenig Glück dabei, aber es hilft schon einmal, wenn man sich vorher mit etwas Abstand überlegt, wie realistisch das Produkt ist, das man eventuell unterstützen möchte. Bei einem Computerspiel und dem Gürtel hatte ich wenig Zweifel hinsichtlich der Realisierbarkeit, bei z. B. einem Koffer, der seinem Besitzer autonom folgt, dagegen schon. ;)

Das Problem bei Star Citizen ist ja nicht die Art der Finanzierung, sondern, dass der Release wieder und wieder verschoben wird und angesichts der überbordenden Featuritis und Detailverliebtheit schon seit geraumer Zeit Zweifel angebracht sind, ob das jemals über den Alpha-Status hinaus kommt.
 

RiZaR

PC-Selbstbauer(in)
Wenn MICH jemand auf der Straße anspricht; "
Hey Du, gib mir mal einen 10´er ich hol dir den besten Burger ever und zwar Irgendwann mal von Irgendwo her"- ..
Da vedreh ich die Augen, atme tief ein, tief aus! Gucke dann etwas böse und skeptisch, und schluck dann all den Hohn und Spot der mir auf der Zunge liegt einfach runter, während ich weggehe.- Dann erzähle ich zu Hause; Liebling, weiste was-!?- heut hat mich so´n beknackter angequatscht, ....
Deine Analogie ist fehlerhaft und kein Vergleich. Denn Chris Roberts ist kein unbekannter Beknackter Fremder, er hat bereits seit 1990 mit den Wing Commander Titeln etc. geliefert und sich einen ziemlichen Namen gemacht. Er genießt bereits Bekanntheitsgrad und einen berechtigten Vertrauensvorschuss.
 

Prypjat_no1

PC-Selbstbauer(in)
Er ist bekannt dafür, dass ihm die Verantwortung für ein großes Projekt schon einmal entzogen worden ist. Der Vertrauensvorschuss, den er einmal hatte, ist mittlerweile berechtigt aufgebraucht. Außer bei seinen Hardcore-Fans natürlich.
Was wäre gewesen, wenn ihm das Projekt nicht entzogen worden wäre?
Hätten wir dann Freelancer in Super gehabt, anstatt nur in Klasse?

Ich verstehe diese ganzen Diskussionen nicht.
CR hat niemals einen hehl daraus gemacht, dass er seinen Traum verwirklichen möchte. Das sagte er schon im Kickstarter Pitch Video und erwähnte dabei noch, dass er hofft das es auch der Traum von den Unterstützern ist.
Warum sonst sollten die Leute so viel in das Game hinein Buttern, wenn Sie nicht genau das erwartet hätten?
Nur deswegen wurde die Entwicklung ja so umfangreich.
Im Prinzip beschweren sich jetzt diejenigen, die durch ihren Geldregen diese lange Entwicklungszeit verursacht haben. :D
Verrückte Nerds!

Wären die Stretchgoals nicht so erfolgreich gewesen, hätten wir jetzt schon einen Arcardigen Weltraumshooter ohne viel Inhalt. Da kann ich nur sagen, Gott sei Dank, dass es nicht so gekommen ist.
 

Bobbelix

Schraubenverwechsler(in)
@Prypjat_no1 lasst die Schlauberger doch weiter blubbern. Die wiederholen den Senf, der seit Jahren in den Foren verstreut wird immer und immer wieder. Wenn sie sich mal die Mühe machen würden, dann sollten sie auf YT bei AstroSam "Kaffeekränzchen" reinschauen. Da würden sie ne Portion Erleuchtung erhalten....obwohl...selbst das wird bei vielen Hatern nicht funktionieren.
 

Stockmann

PC-Selbstbauer(in)
Mich würde mal interessieren viele Vorbesteller (oh Entschuldigung ich meinte natürlich "Spender") in der Zeit der Entwicklung an Altersschwäche etc. gestorben sind?
ggf. im vergleich zu anderen Spielen...
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn man die Entwicklung von Star Citizen verfolgt und sich einigermassen auskennt (was die wenigsten tun) wie sowas funktioniert, dann sieht man, dass sehr wohl sehr strukturiert bestimmte Ziele verfolgt werden.
Man sieht deutlich, dass gute Entscheidungen getroffen werden und das fähige Leute an diesem Projekt sitzen.
Keine Ahnugn aus was für nem Paralleluniversum du stammst, aber es klingt spannend und wunderschön. Da werden bei CIG gute Entscheidungen getroffen? Ich bin verdammt neidisch. In meinem Universum ist das Management leider komplett unfähig. Ich meine.. Wir haben hier Roadmaps zu Roadmaps von SQ42, was eigentlich shcon lange mal wieder in der Beta sein sollte.. Ja, ohne Witz. Krass, oder?

Ab hier werden auch neue Sternensysteme deutlich schneller kommen, weil man jetzt eben die ganzen Editoren/Tools dafür baut.
Ich habe mal vor einigen Jahren EXAKT dasselbe hier geschrieben, als diese Tools vorgestellt wurden. Schon lustig. Fühlt sich an als sei es ne Ewigkeit her. Achja, ist es ja auch.. Wie viele Sonnensysteme sind mittlerweile fertig?

Hört doch auf Leute oder Dinge zu verurteilen wenn ihr 0,0 Ahnung habt.
Hör doch mal auf den Leuten und Backern die du nicht kennst 0,0 Ahnung zu unterstellen. Das wirkt irgendwie verzweifelt. Viele von den Kritikern, auch den bösen zynischen, sind von Anfang an dabei. Nach fast nem Jahrzehnt Enttäuschungen und Lügen wird der Ton halt mal etwas härter. Sollte man eigentlich mit rechnen in der Chefetage von CIG. Aber mit rechnen haben sie es da eh nicht so..

Mich würde mal interessieren viele Vorbesteller (oh Entschuldigung ich meinte natürlich "Spender") in der Zeit der Entwicklung an Altersschwäche etc. gestorben sind?
ggf. im vergleich zu anderen Spielen...
Echt verdammt erschreckend. In einem Jahrzehnt werden das sehr viele sein, vor allem wenn man die Wing-Commander-Zielgruppe bedenkt. Aber ein Chris Roberts verschwendet doch nicht eine Sekunde daran an sowas zu denken. Er zieht das durch, so wie er will. Daran sieht man mal wie kaputt und narzisstisch der Typ ist. Aber zugegeben.. Das wussten wir Backer alle vorher. Hätte ja auch gut ausgehen können..
 
Zuletzt bearbeitet:

Prypjat_no1

PC-Selbstbauer(in)
Echt verdammt erschreckend. In einem Jahrzehnt werden das sehr viele sein, vor allem wenn man die Wing-Commander-Zielgruppe bedenkt. Aber ein Chris Roberts verschwendet doch nicht eine Sekunde daran an sowas zu denken. Er zieht das durch, so wie er will. Daran sieht man mal wie kaputt und narzisstisch der Typ ist. Aber zugegeben.. Das wussten wir Backer alle vorher. Hätte ja auch gut ausgehen können..
Ahja!
Dann sind alle Entwickler kaputte und narzistische Typen, denn so ziemlich jedes große Projekt dauert ca. 8 Jahre in der Entwicklung und das obwohl die Engine und die Tools schon vorhanden sind.
 

Stockmann

PC-Selbstbauer(in)
Ahja!
Dann sind alle Entwickler kaputte und narzistische Typen, denn so ziemlich jedes große Projekt dauert ca. 8 Jahre in der Entwicklung und das obwohl die Engine und die Tools schon vorhanden sind.
Dieser elendige Vergleich der immer und immer wieder angeführt wird.
Nach 5 Jahren Entwicklung waren es vergleiche mit Projekten welche 6 Jahre dauern...
Nach 6 Jahren waren es Projekte mit 7 Jahren...
Und so weiter...
Zeitgleich wird aber von Befürwortern immer und immer wieder gesagt es ist nicht vergleichbar mit anderen Projekten.


Im Gegensatz zu anderen Projekten hat man hier immer wieder neue Ziele bzw. Zwischenziele definiert und so alles immer weiter aufgebläht.
Mittlerweile gibt es gefühlt 1000 Features und keines ist wirklich fertig bzw. der größte Teil ist Baustelle ala definition "Flughafen BER".
Das einzige was kontinuierlich fertig wird sind Raumschiffe zum verkaufen.


PS: Ich bin selber "Spender/Vorbesteller" in der Grundvariante.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Dann sind alle Entwickler kaputte und narzistische Typen, denn so ziemlich jedes große Projekt dauert ca. 8 Jahre in der Entwicklung und das obwohl die Engine und die Tools schon vorhanden sind.
Achso sorry, das wusste ich nicht. Ich hab ja 0,0 Plan, verstehste? Gut, die 8 Jahre sind ja rum. Dann ziehen wir mal Bilanz:

SQ42: Trümmerhaufen von dem man nicht mal ein Video zeigen will
Server: Schaffen nicht mal 64 Spieler
Sonnensysteme: Fast schon 1 (in Worten: Eins) von hunderten geplanten fertiggestellt
Spielmechaniken: Code 30000 (Insiderwitz)

Hm, sieht doch alles sehr gut aus nach 8 Jahren. Sollte nur noch ein Frage von Wochen sein bis alles läuft..
 

Bobbelix

Schraubenverwechsler(in)
Im Gegensatz zu anderen Projekten hat man hier immer wieder neue Ziele bzw. Zwischenziele definiert und so alles immer weiter aufgebläht.
Mittlerweile gibt es gefühlt 1000 Features und keines ist wirklich fertig bzw. der größte Teil ist Baustelle ala definition "Flughafen BER".
Aber genau das ist doch was die Backer mehrheitlich sich gewünscht haben und aufgrund dessen das ursprüngliche Konzept (100 Sternensystem NICHT frei begehbar, usw.) über den Haufen geworfen wurde. Im Prinzip hat ca. 2016 mit dem Wechsel zur Lumberyard engine das Projekt einen Neustart erlebt. Und von daher spreche ich von nur 4 Jahre Entwicklung bisher. Da hat sich m.E. viel getan. Etwas blauäugig vielleicht, aber ich bin mit der Entwicklung fast zufrieden. Es dürfte ein wenig schneller gehen und informativer hinsichtlich SQ42 sein, aber es reicht mir.
 

Stockmann

PC-Selbstbauer(in)
Aber genau das ist doch was die Backer mehrheitlich sich gewünscht haben und aufgrund dessen das ursprüngliche Konzept (100 Sternensystem NICHT frei begehbar, usw.) über den Haufen geworfen wurde. Im Prinzip hat ca. 2016 mit dem Wechsel zur Lumberyard engine das Projekt einen Neustart erlebt. Und von daher spreche ich von nur 4 Jahre Entwicklung bisher. Da hat sich m.E. viel getan. Etwas blauäugig vielleicht, aber ich bin mit der Entwicklung fast zufrieden. Es dürfte ein wenig schneller gehen und informativer hinsichtlich SQ42 sein, aber es reicht mir.
SQ42 ist ein völlig anderes Thema.
Die mangelnden Informationen deuten nur auf 2 Sachen hin.
a: Die sind echt am Ar*** und sind meilenweit hinter der Entwicklung, dabei wissen Sie noch nicht wie sie es marketing technisch gut verkaufen können.
Oder
b: Sie liegen voll im Zeitplan und kriegen alles hin und wollen bloß nicht "Spoilern" bis es in "kürze" los geht.

Durch die Erfahrung mit dem Fortschritt beim Hauptteil und wenn ich hier Parallelen zu anderen "Ego-Shootern/etc." und deren Entwicklungsdauer abschätze, würde ich sagen Antwort: A.



Star Citizen wird niemals das werden, was sich alle erhoffen. Je länger die Entwicklung dauert, desto mehr muss nachträglich entwickelt werden.
Es gibt neue Hardware auf dem Markt, also muss das Spiel hübscher aussehen und darf mehr Leistung kosten.
Es wird mehr Geld eingenommen, also werden neue Features versprochen.
Dies ist einfach eine Endlosschleife, solange man nicht sagt, bis hier hin und rest wird nachgereicht.
Bsp. Elite Dangerous, Landen/betreten auf Planeten wurde nachgereicht (ich weiß ggf. DLC etc.).

Wenn das Grundsystem standfest als Release steht, kann man immer gerne im Wochen/Monats Zyklus neue Sternsysteme und farbige Zahnbürsten nachreichen.
So bleibt es interessant und es gibt immer wieder neues zu erkunden.
 

Bobbelix

Schraubenverwechsler(in)
Durch die Erfahrung mit dem Fortschritt beim Hauptteil und wenn ich hier Parallelen zu anderen "Ego-Shootern/etc." und deren Entwicklungsdauer abschätze, würde ich sagen Antwort: A.
STOP!!! Nicht SC ist der Hauptteil, sondern das Augenmerk liegt laut CIG ganz klar auf SQ42. SC Verse ist nur das "Abfallprodukt" der Entwicklung. Von daher glaube und hoffe ich natürlich auf Antwort B.
 

Stockmann

PC-Selbstbauer(in)
STOP!!! Nicht SC ist der Hauptteil, sondern das Augenmerk liegt laut CIG ganz klar auf SQ42. SC Verse ist nur das "Abfallprodukt" der Entwicklung. Von daher glaube und hoffe ich natürlich auf Antwort B.
Ich hoffe es nur trolling....
Es gibt ein Team für SC, eins für SQ42 und Leute die für beides Entwickeln.
Bzw. es wird durchgetauscht.
SQ42 ist die Einzelspieler Kampagne von SC.
Natürlich liegt da (SQ42) derzeit der Hauptfokus drauf, man muss ja irgendwie mal Ergebnisse liefern... oder auch nicht.

Das Spiel womit die Millionen an "Spenden" umgesetzt werden für Raumschiffe ist also ein Abfallprodukt?
Sag das mal den Hardcore-Spendern, die kriegen da direkt nen Herzinfarkt vor fluchen.
 

Prypjat_no1

PC-Selbstbauer(in)
Dieser elendige Vergleich der immer und immer wieder angeführt wird.
Nach 5 Jahren Entwicklung waren es vergleiche mit Projekten welche 6 Jahre dauern...
Nach 6 Jahren waren es Projekte mit 7 Jahren...
Und so weiter...
Zeitgleich wird aber von Befürwortern immer und immer wieder gesagt es ist nicht vergleichbar mit anderen Projekten.
Dieser elendige Vergleich mit anderen Usern immer.
Ich habe schon immer geschrieben, dass es für diese Art von Projekt eine bisher annehmbare Entwicklungszeit ist.
Mit all den Wiedrigkeiten die es am Anfang gab, kann man sagen, dass CIG eigentlich auf einen guten Weg ist.
Und dieses Projekt ist wirklich nicht mit anderen vergleichbar, denn es gibt keine anderen Projekte dieser Art.

Im Gegensatz zu anderen Projekten hat man hier immer wieder neue Ziele bzw. Zwischenziele definiert und so alles immer weiter aufgebläht.
Mittlerweile gibt es gefühlt 1000 Features und keines ist wirklich fertig bzw. der größte Teil ist Baustelle ala definition "Flughafen BER".
Diese Goals waren nun mal durch die Community finanziert und gewollt, also muss man diese auch umsetzen. Das es dann bei der Umsetzung zu Schwierigkeiten mit dem bestehenden Mechaniken kommen kann ist völlig normal.
Was Dir Dein Gefühl sagt ist hier irrelevant.
Der Vergleich mit dem BER ist auch fehl am Platz. Wenn Du jetzt lieber Obsthändler spielst und Äpfel mit Birnen vergleichen möchtest, dann brauchen wir nicht weiter zu diskutieren.

Man kann sich im Netz die Timeline zur Entwicklung ansehen.
- 2015 kam mit Version 2.0.0 die erste Version des Sternensystems Stanton
- 2015 kam auch die Umstellung auf das 64 bit System, um eine höhere Genauigkeit bei der Berechnung von Größen zu erreichen, wie zum Beispiel die Entfernungen im Verse und die Maße der Raumschiffe (außen und innen)
- 2016 kam dann der Wechsel auf die Lumberyard Engine

Wenn man den Fortschritt von Version 2.0.0 bis zur aktuellen Version betrachtet und sich den Zeitraum ansieht, kann man nicht von Stillstand reden. In den letzten 4 bis 5 Jahren kamen viele Funktionen dazu und die meisten laufen auch ganz gut. Das sind aber nur erste iterationen und es wird im Hintergrund weiter daran gearbeitet.
Ich stimme zu wenn gesagt wird, dass die Entwicklung nicht Optimal gelaufen ist oder noch läuft und ich stimme auch zu wenn es um die teils schlechte Transparenz bei den Roadmaps geht. Da hätte mehr Kommunikation stattfinden müssen, weshalb das Feature XY jetzt von der Roadmap geflogen ist.

Ich fand die offene Entwicklung am Anfang gut, aber mittlerweile sehe ich es auch als Nachteil. Ständig muss man etwas liefern und dann noch das PTU und PU pflegen, damit es auch jeder so gut es geht ohne größere Bugs spielen kann.
Das kostet auch Ressourcen und Zeit. Eine geschlossene Entwicklung hat da schon massive Vorteile. Da bekommt man irgendwann eine Beta (oder auch nicht) und sieht dann was im Spiel steckt.
Aber ohne diese offene Entwicklung könnte so ein Spiel gar nicht entstehen. Die Unterstützer machen es erst möglich und so muss man auch einen gewissen Service bieten.

Das einzige was kontinuierlich fertig wird sind Raumschiffe zum verkaufen.
Das ist wieder die Sache mit den Äpfeln und den Birnen. Wenn man sich die Ship Matrix ansieht, kann man erkennen, dass diese Schiffe nötig sind um im späteren Spiel eine hohe Diversität an Schiffen zu haben, die unterschiedliche Aufgaben im Spiel abdecken.
Desweiteren haben die Schiffs-Designer (fast) nichts mit den restlichen Teams zu tun. Oder sollen sich die Schiffs-Designer jetzt daran machen den Netzwerkcode zu pimpen? Oder Mechaniken fürs Salvaging zu entwickeln? Oder vielleicht die KI aufpolieren?
Das würde nicht funktionieren, denn es gibt für jede Aufgabe einen Spezialisten.
Warum sollen die Männer und Frauen dann nicht einfach ihren Job machen und die Schiffe ins Spiel bringen?

PS: Ich bin selber "Spender/Vorbesteller" in der Grundvariante.
Für vielmehr als 1 kleines zusätzliches Schiff hat es bei mir auch nicht gereicht und ich bin froh, dass es so Finanzstarke Unterstützer gibt.
Ich kann nur jeden den Tipp geben ab und zu mal Abstand zu Star Citizen zu nehmen und nach 2 bis 3 Updates wieder reinzuschauen. Erst dann sieht man, dass sich ziemlich viel in der Zwischenzeit getan hat.
Das ist wie mit den eigenen Kindern. Wenn die Kids mal aus dem Haus sind und dann nach zwei Wochen wiederkommen, sieht man erst wie schnell die Entwicklung vorangeschritten ist.
 

Bobbelix

Schraubenverwechsler(in)
Ich hoffe es nur trolling....
.....
Das Spiel womit die Millionen an "Spenden" umgesetzt werden für Raumschiffe ist also ein Abfallprodukt?
Sag das mal den Hardcore-Spendern, die kriegen da direkt nen Herzinfarkt vor fluchen.
"trolling"?!? Versteh den Zusammenhang jetzt nicht.

Hab extra "..." verwendet. Jeder Hardcore-Spender versteht was ich damit meine. Die befassen sich ja auch entsprechend mit dem Thema SC und Entwicklung. Außerdem darf ich als Concierge das sagen.
 

Stockmann

PC-Selbstbauer(in)
"trolling"?!? Versteh den Zusammenhang jetzt nicht.

Hab extra "..." verwendet. Jeder Hardcore-Spender versteht was ich damit meine. Die befassen sich ja auch entsprechend mit dem Thema SC und Entwicklung. Außerdem darf ich als Concierge das sagen.
Dann habe ich deinen Beitrag mit Abfallprodukt vielleicht falsch verstanden.?
Sagen darfst du natürlich alles, ist ja schließlich ein Diskussionsforum.

Das Trolling ist auf das Abfallprodukt bezogen und in meinem Gedankengang habe ich deinen Beitrag so verstanden, dass dieser dazu dient nur Leute "aufzuregen".
 

Bobbelix

Schraubenverwechsler(in)
@Stockmann Okidoki! Missverständnis in Foren passieren schnell. Punkt geklärt.

Woanders hab ich mal geschrieben:
Ich vergleiche SC gerne mit dem Fußball. Z.B. als Anhänger vom BVB wird einem seit der Saison 2012/2013 (wat fürn Zufall) versprochen, dass der Verein deutscher Meister wird. Außer ein paar Updates (neue Spieler) und teilweise wirklich attraktive Spiele wurde das Versprochene bisher nicht eingehalten. Trotzdem gehen die Fans ins Stadion und kaufen sich Saisonkarten für 200 EUR aufwärts. Auch diese Fans erleben viel Frust, aber auch Spaß am Hobby mit und ohne Freunde.

Genauso erlebe ich SC. Ich habe "gespendet". Habe oft Frust (Bugs) aber weit überwiegend viel Spaß in SC mit und ohne Freunde. Ich freue mich, wenn CR die Meisterschaft (Release) irgendwann verkündet - und davon gehe ich aus. Bis dahin warte ich geduldig und freue mich auf weitere Updates im Spiel.
 

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
"JA ABER ISCH ENTWICKEL UND UNTERSTÜTZE DAS SCHPIEL JA MIDDD!!!!!!1111elf"
Ideen und Verbesserungsvorschläge der Community wurden und werden nachweislich - ich wiederhole damit es bei dir ankommt - NACHWEISLICH von den Entwicklern berücksichtigt !!!!111elf

Zu schade das Monatelanges spielen dann mit update oder release (lach) wieder auf null ist und man alles von vorne Spielen muss.
:ka: In EFT wird der Stash auch von Zeit zu Zeit gewiped. Die EFT Community geht mit den Stash-Wipes recht cool um. Aber einige SC-Spieler scheinen ein wenig unreif zu sein und führen sich auf wie ungezogene Kinder, denen man den Lolli weggenommen hat. Der Entwickler tut was er tun muss.
Bei heftigen Exploits, oder grundlegenden Änderungen muss nun mal gewiped werden. Was genau ist daran so unverständlich ?
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
@Prypjat_no1 lasst die Schlauberger doch weiter blubbern. Die wiederholen den Senf, der seit Jahren in den Foren verstreut wird immer und immer wieder.
Und genau dieser Punkt sollte Dir eigentlich zu denken geben. Wenn solche Vorwürfe selbst nach JAHREN immer noch nicht entkräftet sind, sondern immer noch vorgebracht werden, dann scheint ja doch irgendwas dran zu sein.

Wenn sie sich mal die Mühe machen würden, dann sollten sie auf YT bei AstroSam "Kaffeekränzchen" reinschauen. Da würden sie ne Portion Erleuchtung erhalten....
Äh... also ich habs mir in ganzer Länge gegeben, irgendwas neues oder "erleuchtendes" konnte ich darin allerdings nicht entdecken. Was bitte soll das sein?
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
Im Prinzip hat ca. 2016 mit dem Wechsel zur Lumberyard engine das Projekt einen Neustart erlebt. Und von daher spreche ich von nur 4 Jahre Entwicklung bisher.
LOL... Dein Ernst?
Und wenn sich mein Einwurf, dass Star Citizen, wenn es so weitergeht, in einigen Jahren trotz aller Engine-Updates irgendwann technisch veraltet sein könnte - und sie dann daraufhin erneut den Unterbau wechseln und einen "Neustart" erleben... dann ist die Entwicklungszeit auch wieder Null, oder wie? : D
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
Ich habe schon immer geschrieben, dass es für diese Art von Projekt eine bisher annehmbare Entwicklungszeit ist [...] denn es gibt keine anderen Projekte dieser Art.
Also was jetzt? Ist es jetzt ein Projekt einer bestimmten Art, oder gibt es nun keine anderen dieser Art?
Schon lustig. Manche argumentieren damit, die Entwicklungszeit wäre doch gar nicht lang! Seien ja erst 5 Jahre (hm... 2020 minus 2011 = 5?).
Andere argumentieren damit, dass soooooo ein außergewöhnliches Produkt wie SC ja auch extrem lange Entwicklungszeit benötigt.
Du alter Schlingel steckst einfach mal beides zusammen und behauptest, dass die Entwicklung von Star Citizen sowohl völlig normal und alltäglich, als auch völlig einzigartig ist... wirklich sehr clever! Dass das völlig paradox ist, wird einfach mal ignoriert. : D

Mit all den Wiedrigkeiten die es am Anfang gab, kann man sagen, dass CIG eigentlich auf einen guten Weg ist.
Wo denn bitte? Das ufert doch lediglich immer weiter aus.
Man hat jetzt alles Geld der Welt zur Verfügung bekommen, und schafft es damit nicht mal die wichtigsten Core-Mechaniken fertig zu stellen. Stattdessen wird an ALLEM anderen drumherum gebastelt, egal wie unwesentlich. Ein Release ist nicht in Sicht. Man ist immer noch im frühen Alpha-Stadium. Zahllose Versprechungen wurden und werden nicht eingehalten. Es wird immer und immer wieder verschoben und vertröstet, von manchen Sachen hört man seit Jahren nichts mehr. Wo ist denn da die Entwicklung bitte auf einem guten Weg?

Als man damals 2017 das Aus für die seit langem großspurig angekündigten Umsetzung für Dreamcast verkündet hat, hat man dies bekanntlich darauf zurückgeführt, dass man aufgrund der VRAM-Limitierungen 16-Bit Texturen verwenden müsste. Als dann herauskam, dass die VQ-Texturkompression der Hardware 24-Bit-Texturen umso effizienter (de-)komprimieren kann, so dass sie auch nicht mehr Speicherplatz/Bandbreite als in 16-Bit benötigen, wurde dieser Einwand ganz einfach unter den Tisch gekehrt und nie wieder aufgegriffen. Die Leute warten also heute noch auf eine Begründung, warum die versprochene Umsetzung einfach fallen gelassen wurde!

Das es dann bei der Umsetzung zu Schwierigkeiten mit dem bestehenden Mechaniken kommen kann ist völlig normal.
Und je mehr Features ergänzt werden, bevor die bestehenden Mechaniken korrekt funktionieren, desto schwieriger und umfangreicher wird die Fehlersuche und die anschließenden Arbeiten daran. Das wächst exponentiell.

Man kann sich im Netz die Timeline zur Entwicklung ansehen.
- 2015 kam mit Version 2.0.0 die erste Version des Sternensystems Stanton
- 2015 kam auch die Umstellung auf das 64 bit System, um eine höhere Genauigkeit bei der Berechnung von Größen zu erreichen, wie zum Beispiel die Entfernungen im Verse und die Maße der Raumschiffe (außen und innen)
- 2016 kam dann der Wechsel auf die Lumberyard Engine
2022 wird beschlossen, den weiterentwickelten Nachfolger von Raytracing zu implementieren, weil Chris Robber das Gefühl hat, dass man sonst mit den Konkurrenzprodukten optisch nicht mehr mithalten kann, und es notwendig ist für Feature XY.
Leider gibt das die bestehende Entwicklung so nicht her und die Engine ließe sich nur mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand daran anpassen, so dass es einfacher ist, die Engine zu wechseln. Leider ist das Projekt bis dahin so enorm aufgebläht, dass allein die Umstellungsarbeiten weitere 5 Jahre in Anspruch nehmen. Exakt so lange, bis der Unterbau wieder veraltet ist...

Desweiteren haben die Schiffs-Designer (fast) nichts mit den restlichen Teams zu tun. Oder sollen sich die Schiffs-Designer jetzt daran machen den Netzwerkcode zu pimpen? Oder Mechaniken fürs Salvaging zu entwickeln? Oder vielleicht die KI aufpolieren?
Raumstationen, Städte, Verkehrs- und Schinensystem, Häuser, Dungeons, Gebäude, Rüstungen, Waffen, Keller, Raumanzüge, Landeplattformen... also mir fallen da eine ganze Menge Sachen ein.
Aber wahrscheinlich haben die alle SciFi-Raumschiff-Design studiert, sind dementsprechende Fachidioten und können NICHTS anderes. : D
 
Zuletzt bearbeitet:

fatDOX8

PC-Selbstbauer(in)
Immer dieses Argument mit den Sonnensystemen...

die 100 versprochenen Systeme aus den Funding Goals waren ein Haufen an zusammenhängenden maps von Planeten , Raumstationen und Asteroiden, wo man mit Ladebalken ein paar Landezonen besuchen kann.

Wir bekommen jetzt aber fast voll begehbare Planten und Monde ohne Unterbrechung zwischen Start und Landung von dem einen auf den anderen.

Da ist ein Planetensystem weit mehr wert als ein versprochenes Sternsystem.
Wir sind IMO bei 3,5/100.
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
Hui, 3,5 von 100... irre.

Du kannst den Scope hier beliebig vergrößern und genausogut könntest Du behaupten, gut, statt wenigstens einem Sonnensystem gibts halt jetzt doch nur einen einzigen Planeten. Nein, doch nur eine Stadt. Aber diese ist ja jetzt immerhin voll begehbar und man kann mit dem Brecheisen JEDES Haus betreten. Obwohl... ne. Zum Release gibts doch nur ein Haus! Aber dafür ist jeder Innenraum bis auf den Inhalt jeder Schublade jedes Schrankes voll ausmodelliert, mit absolut lebensecht korrekter Physik und jedes Staubkorn wird korrekt simuliert!
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Deine Analogie ist fehlerhaft und kein Vergleich. Denn Chris Roberts ist kein unbekannter Beknackter Fremder, er hat bereits seit 1990 mit den Wing Commander Titeln etc. geliefert und sich einen ziemlichen Namen gemacht. Er genießt bereits Bekanntheitsgrad und einen berechtigten Vertrauensvorschuss.
Tja was bleibt also..;
Irgendein Fremder dessen Namen man schon hier und da gehört hat, der mein Geld will ohne Konkreten Zeitpunkt des Ausgleichs....Klingt nicht unbedingt besser!

Niemand (quasi) der nicht auch Chris Roberts Spiele spielt kennt Chris Roberts und davon womöglich wenn überhaupt die Hälfte. Also hat das Uralte Video, wo einer mit dem Fahrrad vom Mopped gezogen wird und mit dem Kopf ans Verkehrsschild knallt, als er darunter her fährt, einen Höheren bekanntheitsgrad. Ich habe in meinem Bekannten/Arbeits/Familien-Kreis auch einen Bekanntheits"grad"! Der Vertrauensvorschuss ist Fundiert durch...Gute Arbeit für besseres Geld?

Toll das es Leute gibt die so naiv sind und Spenden und es ist mir auch absolut egal wer das tut ist doch nicht meine Kohle, aber eben auch nicht Seine-Punkt-. Besser für alle die nicht spenden aber kaufen, also auch Mich. Denn ich glaube das wird ein wirklich gutes Spiel wenn aus dem ganzen Gelaber über die Jahre denn mal was wird/ werden sollte!

Niemand der gespendet hat und das öffentlich Komuniziert aber schon gar nicht der Spendenempfänger(!) haben auch nur Ansatzweise das Recht zu kritisieren das sie dafür Kritisiert oder von mir aus Zynisch abgestraft werden! Er steht in der Öffentlichkeit und bittet Öffentlich um das Geld anderer, was er bisher fast nur in Leere versprechen verwandelt hat. Jegliche Kritik ist also mehr als Angebracht.
 

Bobbelix

Schraubenverwechsler(in)
Äh... also ich habs mir in ganzer Länge gegeben, irgendwas neues oder "erleuchtendes" konnte ich darin allerdings nicht entdecken. Was bitte soll das sein?
Da kann ich nichts dafür, wenn du nicht verstehen kannst was dort gesagt wurde oder bewusst nicht verstehen willst, da du wohl nur zum haten nach SC-Threads Ausschau hältst.
Jep, ist gibt Leute, die mit dem Entwicklungsverlauf zufrieden sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

HyperBeast

Freizeitschrauber(in)

3 Antworten im Alpha 3.10 Thread O.o

Wo sind denn die ganzen Hater im Update Thread wenn die sinnvollen Neuerungen von Star Citizens erklärt werden. Komischerweise tummeln sich immer alle Toxic People in den negativen News.

Beim nächsten Update würde ich euch alle mal zitieren und ihr sagt mir mal wie sich die neue Alpha Version auch tatsächlich SPIELT, dann und vielleicht nur DANN könnt ihr auch mal tatsächlich etwas sinnvolles beitragen.

Mfg

Leben und lassen ....
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
Da kann ich nichts dafür, wenn du nicht verstehen kannst was dort gesagt wurde oder bewusst nicht verstehen willst, da du wohl nur zum haten nach SC-Threads Ausschau hältst.
Jep, ist gibt Leute, die mit dem Entwicklungsverlauf zufrieden sind.
Du (!) hast dieses Video doch hier in die Diskussion eingebracht, also wirst Du doch noch in der Lage sein zu erklären, für welchen der hier angesprochenen Punkte es nun relevant ist, und vor allem warum.

Einfach mal behaupten, dass das Video nicht gesehen wurde -> schonmal falsch, ich habs mir wie gesagt in voller Länge gegeben.

Und wenn man nicht Deiner Meinung ist, liegt das dann natürlich daran, dass man das Video "nicht versteht", genau, ist ja klar. Jemandem mit Deiner Meinung nach dafür ausreichendem Intellekt müsste ja schließlich sofort nach dem Gucken auffallen, dass in der Entwicklung von Scam Citizen eigentlich alles ganz prima läuft und er müßte sich sofort Deiner Meinung anschließen, nicht wahr?

Ach und apropos "Hater", ihr zwei:
Man kann es sich auch sehr einfach machen und jegliche berechtigte Kritik an einem Projekt, bei dem unzählige Versprechen gebrochen wurden, als "hate" abtun. Das ist ja heutzutage schwer in Mode, man vertauscht einfach die Rollen, und schon sind Leute, die seit Jahren von CiG verarscht wurden, auch noch die bösen, weil sie so dreist sind ihre Gedanken zu äußern, statt treudoof wie ein Lemming alles zu erdulden und zu ertragen, was ihnen hier vorgesetzt wird, und dafür auch noch begeistert Beifall zu klatschen. : D
 
Zuletzt bearbeitet:

stolpi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
...
Echt verdammt erschreckend. In einem Jahrzehnt werden das sehr viele sein, vor allem wenn man die Wing-Commander-Zielgruppe bedenkt. Aber ein Chris Roberts verschwendet doch nicht eine Sekunde daran an sowas zu denken. Er zieht das durch, so wie er will. Daran sieht man mal wie kaputt und narzisstisch der Typ ist. Aber zugegeben.. Das wussten wir Backer alle vorher. Hätte ja auch gut ausgehen können..

Jetzt werden sogar die Toten für den Hatetrain benutzt...das ist echt Ekelhaft. Ist ja auch einfach, können sich ja nicht zu äußern...

Hast du dich mal mit Chris Roberts unterhalten und/oder mit seinen Devs? Solltest du vielleicht mal machen.

Bin echt Sprachlos, soviel zu "guter Kinderstube". Schämen solltest du dich.



Viele Grüße,
stolpi
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
Jetzt werden sogar die Toten für den Hatetrain benutzt...das ist echt Ekelhaft. Ist ja auch einfach, können sich ja nicht zu äußern...

Hast du dich mal mit Chris Roberts unterhalten und/oder mit seinen Devs? Solltest du vielleicht mal machen.

Bin echt Sprachlos, soviel zu "guter Kinderstube". Schämen solltest du dich.



Viele Grüße,
stolpi
Ja. Ich bin auch zutiefst erschüttert, entrüstet und entsetzt, denn es gibt derzeit ja noch nicht genug öffentlich zur Schau gestellte künstliche Aufregung über Nichtigkeiten in dieser Welt.
Wirklich ein ganz schlimmer Bube, dieser Nuallan!
 

Hornissentreiber

Software-Overclocker(in)

stolpi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
....

Wenn MICH jemand auf der Straße anspricht; "
Hey Du, gib mir mal einen 10´er ich hol dir den besten Burger ever und zwar Irgendwann mal von Irgendwo her"- ..
Da vedreh ich die Augen, atme tief ein, tief aus! Gucke dann etwas böse und skeptisch, und schluck dann all den Hohn und Spot der mir auf der Zunge liegt einfach runter, während ich weggehe.- Dann erzähle ich zu Hause; Liebling, weiste was-!?- heut hat mich so´n beknackter angequatscht, ....
...
Du musst die Geschichte schon richtig(er) erzählen… :ugly:

Vor langer langer Zeit gab es mal einen völlig neu designten Burger der Geschmacklich einen einfach umgehauen hat, viele konnten das nie vergessen und auch in den Jahren die da kamen, waren sie insgeheim immer auf die Suche nach sowas wie diesen einen genialen Burger von damals. Kein Fastfood-Laden konnte irgendwas Ähnliches anbieten, schlimmer noch, es sollten nur noch Bratwürste geben, die Burger waren abgeschrieben, wollte angeblich keiner mehr Essen. :sabber:

Aber der Macher des damaligen Burger war bekannt, C.Burger und er wurde bei jeder Gelegenheit die sich bot angequatscht. Kaum ein Spaziergang wo er nicht drauf angesprochen und sogar bedrängt wurde, dem Burger doch bitte eine neue Chance zu geben. :hail:
Man wollte einfach keine Würstchen mehr essen oder sehen, kleine Würstchen, große Würstchen, dicke Würstchen oder dünne Würstchen…viel zu teuer und vom Geschmack auch immer gleich, ganz egal welche Größe oder Form diese hatten, man hatte es satt, man will wieder Burger essen.

Und dann gab es diesen einen Zeitpunkt... C.Burger verkündete wieder Burger zu produzieren, und es sollten nicht irgendwelche Burger werden sondern Super-Burger, er will endlich diesen einen Burger schaffen den er sich immer schon vorgestellt hatte aber durch die damaligen Einschränkungen in der Produktion nicht realisieren konnte.

Seine Burger-Fans waren ganz aus dem Häuschen und gaben ihm Mut und die Unterstützung die er brauchte, um den besten Burger der Welt herzustellen und dies ohne Zwänge und Vorgaben der hiesigen Würstchen-Industrie.
Es sollen Burger werden, die die Welt noch nicht gesehen hatte. :love:

Die Burger-Liebhaber sind sich sicher, wenn, dann kann es nur C.Burger schaffen ihren Heißhunger zu stillen.


:-D


Viele Grüße,
stolpi
 
Oben Unten