• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sony Playstation 5: Neues Fan-Konzept zur Konsole

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Sony Playstation 5: Neues Fan-Konzept zur Konsole

Sony lässt sich mit der Enthüllung des finalen PS5-Designs noch etwas Zeit. Doch die kürzliche Vorstellung des Dualsense-Controllers regt zu neuen Konzepten an. Ein aktuelles Werk aus der Playstation-Fangemeinschaft zeigt ein Render-Bild, dass sich passend zum offiziellen Controller zweifarbig gibt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Sony Playstation 5: Neues Fan-Konzept zur Konsole
 

Beastnik

Kabelverknoter(in)
Das Design ist so lächerlich weit weg von dem kommen wird, dass es nicht mal mehr interessant / Lustig ist
 

Leonidas_I

Software-Overclocker(in)
Der Tower ist dermaßen hässlich. :ugly:

Die Flache wegen der schlechten Platzierung des Bluray-Laufwerks kompletter Humbug. Wie soll man da die Disc reinschieben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Vorallem sind die Fan-Designs immer völlig fernab vom tatsächlichen Design der Firma.
Also absolut nichtssagend. Als würde jemand ein Bild malen um sagen zu können "kuck mal wie schön ich malen kann".
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Aha,...aber die flache, kleine Xbox One X hat man vernünftig kühlen können...hier geht's nun aber nicht, weil Sony...ja ne, is kla.

Hängt ja wohl eher vom Stromverbrauch und Abwärme ab. Schaut man sich die Taktraten der One X an und dann die der GPU und CPU der PS5 könnte man leichte Zweifel bekommen. Allein das Netzteil der Serie X spricht ja schon Bände dass man wohl etwas größer dimensionieren sollte wenn man nicht wieder so einen externen Riegel wie der Ur-One will.

Bisschen höher als das Gezeigte müsste eine PS5 Design vermutlich schon sein. Abwärme wird dann doch noch mal etwas mehr als eine One X betragen.^^
 
T

the_move

Guest
Hängt ja wohl eher vom Stromverbrauch und Abwärme ab. Schaut man sich die Taktraten der One X an und dann die der GPU und CPU der PS5 könnte man leichte Zweifel bekommen. Allein das Netzteil der Serie X spricht ja schon Bände dass man wohl etwas größer dimensionieren sollte wenn man nicht wieder so einen externen Riegel wie der Ur-One will.
Bisschen höher als das Gezeigte müsste eine PS5 Design vermutlich schon sein. Abwärme wird dann doch noch mal etwas mehr als eine One X betragen.^^
Die One X benötigt in Relation deutlich mehr Leistung/Energie pro Takt als die beiden neuen Konsolen. RDNA 2 soll 50% mehr Leistung pro Watt liefern als RDNA 1 und bereits RDNA 1 ist hat diese Differenz ggü. CGN. Nach meiner Kenntnis war das Netzteil in der One X auch für 300 Watt und mehr ausgelegt, da die Konsole lediglich im FullHD Betrieb mit 150-160 Watt auskommt. Sprich Wärme gab's auch bei der One X zu Genüge, jedoch bekam man das gut in den Griff. Und deren Architektur/Konzept ist nun auch über 3 Jahre alt. Allerdings glaube ich nicht dran, dass man bei der PS5 ne Vapor Chamber einsetzt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
In UHD war man bei 170-180 Watt bei der One X. Jetzt wird aber mit über 200 Watt gerechnet. MS wird ja nicht ohne Grund vom Formfaktor der One X abgerückt sein wenn man es auch so kühlen kann. 7nm Prozess und RDNA 2 hin oder her. Absolutes Stromsparwunder bekommst mit den Taktraten für eine Konsole einfach nicht hin.
Da wird nun mal mehr Abwärme durch das Gehäuse gejagt. Warum ist das Dev-Kit der PS5 so voluminös aufgebaut? Sicher nicht weil man nur One X Leistung(aufnahme) da vor sich hat.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Die One X benötigt in Relation deutlich mehr Leistung/Energie pro Takt als die beiden neuen Konsolen. RDNA 2 soll 50% mehr Leistung pro Watt liefern als RDNA 1 und bereits RDNA 1 ist hat diese Differenz ggü. CGN. Nach meiner Kenntnis war das Netzteil in der One X auch für 300 Watt und mehr ausgelegt, da die Konsole lediglich im FullHD Betrieb mit 150-160 Watt auskommt. Sprich Wärme gab's auch bei der One X zu Genüge, jedoch bekam man das gut in den Griff. Und deren Architektur/Konzept ist nun auch über 3 Jahre alt. Allerdings glaube ich nicht dran, dass man bei der PS5 ne Vapor Chamber einsetzt.

Sofern ich nicht falsch liege hat die One X ein 245 Watt Netzteil verbaut und kommt je nach Auslastung auf ~180 Watt. Vergleicht man das Netzteil und die Vaper Chamber Kühlung der Series X mit der One X, sieht man schon eine deutliche Steigerung der sehr wahrscheinlichen erhöhten Leistungsaufnahme und dessen Wärmeentwicklung. Die Chipfläche des SOC´s bleibt fast gleich. Wird also nicht so leicht die Konsole leise und kühl zu halten. Schätze aber das MS auch dieses mal auf dem Gebiet gute Arbeit leistet.

Insgesamt schätze ich die Leistungsaufnahme der Series X bei 215-250 Watt ein. Wirklich schwer zu schätzen da es noch keine GPU mit RDNA2 auf dem Markt gibt. Die Playstation 5 sehe ich auf einem ähnlichen Niveau was die Leistungsaufnahme betrifft (ggf. 25-30 Watt weniger) sodass auch Sony ähnliche Kühlkörper verwenden wird.

Im Juni wissen wir dann endlich mehr ^^
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Die One X benötigt in Relation deutlich mehr Leistung/Energie pro Takt als die beiden neuen Konsolen. RDNA 2 soll 50% mehr Leistung pro Watt liefern als RDNA 1 und bereits RDNA 1 ist hat diese Differenz ggü. CGN. Nach meiner Kenntnis war das Netzteil in der One X auch für 300 Watt und mehr ausgelegt, da die Konsole lediglich im FullHD Betrieb mit 150-160 Watt auskommt. Sprich Wärme gab's auch bei der One X zu Genüge, jedoch bekam man das gut in den Griff. Und deren Architektur/Konzept ist nun auch über 3 Jahre alt. Allerdings glaube ich nicht dran, dass man bei der PS5 ne Vapor Chamber einsetzt.
Mache es nicht so kompliziert. Denkst du nicht etwa auch, dass MS das wirklich gute Kühlungskonzept der One X nicht ohne Grund verwerfen musste und den Tower nutzt, einfach aus praktisch Gründen, eben wegen der Kühlung?
Sony wird genau die gleichen Probleme haben, dazu kommt dann noch die Abwärme vom vollen PCIe 4/SSD Anschluss, kennt man ja vom PC, da entsteht auch ordentlich Abwärme, nicht ohne Grund müssen die Chipsätze aktiv gekühlt werden und der höhere "bis zu " Takt. So ein Flunderdesign ist wohl das schlecht möglichste Konzept für eine effektive Kühlung. Das schließt es nicht grundsätzlich aus, macht es aber bei der aktuellen HW eher unwahrscheinlich. Zu mindestens so wie man es auf dem Rendering sieht ist es eher nicht möglich aktuell, vor allem wenn man bedenkt welch hohe "bis zu " Taktraten die PS5 nutzen kann.

Der Laufwerksschacht bei der vergelichbaren X One X ist 6 mm hoch. Der bei der PS5 sieht flacher aus. Dieser Bereich macht knapp 1/5 der Gesamthöhe aus, was bedeutet, die PS5 wäre etwas mehr als 3 cm hoch. Gehe ich konservativ ran und gebe dem Laufwerksbereich 1 cm, dann betrüge die Gesamthöhe 5 cm also immer noch 1 cm flacher als die ohne hin schon flache One X(flach im Bezug auf sehr leise Kühl/Größe-Höhe) Und du willst mir erklären das du in einem Case mit der Höhe (nur halb so hoch/4/5el so hoch wie die one X) die Komponenten gescheit* gekühlt bekommst?

Ich bleibe bei meiner ersten Feststellung.:
Das Flache ist schick aber nicht kühlbar.*

*zu mindestens dann nicht, wenn man so wie MS das Ziel verfolgt nicht lauter als die One X zu werden und die ist quasi flüster leise. ;)

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
T

the_move

Guest
Mache es nicht so kompliziert. Denkst du nicht etwa auch, dass MS das wirklich gute Kühlungskonzept der One X nicht ohne Grund verwerfen musste und den Tower nutzt, einfach aus praktisch Gründen, eben wegen der Kühlung?
Wieso musste? Es gibt auch deutlich leistungsfähigere Vapor Chambers als die in der One X, aber man wird sicher auch aus Kostengründen wieder zu einem traditionellen Rotor gegriffen haben. Dafür haben sie ja den Airflow verbessert.
Sony wird genau die gleichen Probleme haben, dazu kommt dann noch die Abwärme vom vollen PCIe 4/SSD Anschluss, kennt man ja vom PC, da entsteht auch ordentlich Abwärme, nicht ohne Grund müssen die Chipsätze aktiv gekühlt werden und der höhere "bis zu " Takt. So ein Flunderdesign ist wohl das schlecht möglichste Konzept für eine effektive Kühlung. Das schließt es nicht grundsätzlich aus, macht es aber bei der aktuellen HW eher unwahrscheinlich. Zu mindestens so wie man es auf dem Rendering sieht ist es eher nicht möglich aktuell, vor allem wenn man bedenkt welch hohe "bis zu " Taktraten die PS5 nutzen kann.
Es kommt nicht nur auf Flunder, oder Towerdesign an. Da wären bspw. die Materialien (speichern oder leiten sie Wärme). Auch kann man Zu- und Abluft anders ausrichten. Und dann wäre da noch die Art des Kühlers.
Der Laufwerksschacht bei der vergelichbaren X One X ist 6 mm hoch. Der bei der PS5 sieht flacher aus.
Das ist nen frei erfundenes Konzept, nicht die PS5.

Ich bleibe bei meiner ersten Feststellung.:
[Das Flache ist schick aber nicht kühlbar.*
*zu mindestens dann nicht, wenn man so wie MS das Ziel verfolgt nicht lauter als die One X zu werden und die ist quasi flüster leise. ;)
Bei Deiner ersten Meinung. Festgestellt wurde hier noch gar nichts. Und die Lautstärke hat auch was mit der Qualität des Lüfters zu tun. Gibt auch welche, die bei höheren Umdrehungen deutlich weniger Lärm produzieren, als die in der PS4 Pro verbauten. Früher war ebm-papst mal ne Adresse für sowas, aber keine Ahnung wo die derzeit rangieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten