• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Review] EK-Momentum ROG Maximus XI Hero D-RGB

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
Vom Board sehe ich aus meine Sitzposition auch nichts.
Fragt sich halt woran es liegt, denn werden die LEDs oder einer der Kondensatoren zu heiß wird es nicht an der Aura oder dem Maiboard liegen. Hoffe du bekommst es mit dem Adapter geregelt.

Meine neue LEDs stehen heute auch in der Auslieferung laut Sendestatus und sollten heute daher auch geliefert werden.
Ob ich heute aber den Monoblock zerlege weiß ich noch nicht.

Haha :D
Als ob ich es nicht gewusst hätte das du den Block noch ausbaust xDD

Mein Paket ist eben auch angekommen, eingebaut habe ich es noch nicht, aber macht erst einmal einen guten Eindruck das Teil.
Könnte wirklich interessant werden für Leute die auf dem Board kein 3pin RGB haben. Bzw. auch bei 4 pin, denn dafür gibt es den selben Stecker ja auch.
Gut ist auch das zwei 3pin Ausgänge vorhanden sind , also können 2 Geräte angeschlossen werden, echt cool. Natürlich auch interessant für die, die einfach keine Lust auf Software haben und lieber ohne Software ihre 3 Pin oder 4 Pin RGB Geräte steuern wollen.
Man kann dort zwischen 17 Farben wählen und hat dazu noch sehr viele Effekte zur Auswahl, kann also wählen zwischen Effekt oder statisch. Und das für unter 10 Euro ist doch echt in Ordnung.

Werde es gleich mal verbauen dann sehen wir weiter. Gut ist auch das der Stecker echt klein ist und kurz, also kein großes Kabelverlegen nötig , auch diese kleine Fernbedienung am Kabel ist sehr klein. Unter 1cm dick und vielleicht 4cm Lang.
 

Anhänge

  • IMAG0320.jpg
    IMAG0320.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 22
  • IMAG0321.jpg
    IMAG0321.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 17
  • IMAG0322.jpg
    IMAG0322.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 30
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Sieht gut aus.
Ja ich habe den Block dann doch noch ausgebaut und die LEDs ausgetauscht. :)

EDIT: Habe heute Abend nur den Monoblock kurz nochmals abgenommen und die EK-TIM WLP gegen die MX4-Edition 2019 ausgetauscht. Hatte heute beim ersten mal die TIM zum Test drauf gemacht. Die Temperaturen waren mit der TIM WLP ganz ok aber mit der MX-4 sind sie noch ein klein wenig besser. Zudem habe ich wie ich normalerweise immer mache diesmal die WLP wieder hauch dünn verstrichen da ich die letzten male das ganze mit nur einem Klecks in der Mitte versucht habe.

Aber mit 2-3 kleine Klecks habe ich immer beim abnehmen gesehen da es etwas zu viel ist. Ich kann mich besser orientieren wenn ich sie verstreiche. Der Monoblock scheint die WLP auch nicht gut raus zu drücken und so macht sich das ganze bemerkbar wenn etwas zu viel darunter ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
So alles verbaut und wieder ausgebaut …. :D
Das Teil ist super , knapp 60 Effekte, man kann bei jedem Effekt die Geschwindigkeit erhöhen. Statische Farben, alles dabei. Soweit echt toll , vorallem für unter 10 Euro.
Ich habe dann erst einmal Türkis eingestellt, etwas YouTube geschaut, nach 2 Minuten war das teil rot... Ich wollte dann gerade auf Türkis stellen da war es aufeinmal grün und wieder türkis.
Habs dann mal eine Minute beobachtet und ja , flackert genau so wie direkt am Board . Man ey… das ärgert mich extrem. Habe dann den 2. Kühler dran angeschlossen und wie zu erwarten war, flackert genau so. Aber das war klar, war ja am Board auch so.
Tja... ich habe keine Ahnung.... so eine *******...
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hatte ja zuvor schon erwähnt das es ggf. an den LEDs selber liegen kann.
Bei dir ist auch ein anderer Streifen als bei mir verbaut und daher kann sich das ganze ggf. nur mit diesem Kühler auswirken.
Finde ich sehr schade, denn der Kühler sieht in der Tat sehr gut aus.

Bei mir passt jetzt alles.

Ich habe momentan sogar alles auf Stock gestellt und nur Power Limit hoch gesetzt sowie IO auf 1,050v und SA auf 1,100v.
Mit der Temperatur und der Spannung passt so noch besser und ich muss wenn alle Kerne ausgelastet sind nicht zwingend 5 GHz anliegen haben. Aber das Profil mit den 5 GHz habe ich abgespeichert falls ich doch mal wieder Lust darauf habe.

Scheint auch sehr gut zu sein das Teil was du dir dazu gekauft hast.

Kann man in Themen gut weiter empfehlen wenn jemand sich eine AIO oder sonstiges verbauen möchte was ARGB hat. Nur normalerweise haben solche AIOs uws. auch ein Controller mit dabei. Kenne ich von meinem Sohn seiner AIO her wo auch was mit dabei war.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die Temperaturen sind schon ganz gut, ich lege aber jetzt noch eine drauf und schaue mir die Temperaturen mit Flüssigmetall WLP an. Vielleicht kann ich da noch 5-10°C raus holen.

Habe mir dazu nun Coollaboratory Liquid Ultra bestellt.
Denke das ich da noch was raus holen kann, besonders beim 9900K wo es sehr auch die Wärmeübertragung mit an kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DARPA

Volt-Modder(in)
Man kann natürlich hier und da rumtüfteln, aber die Bauart der CPU wirds nicht ändern. Das ist das Kernproblem ;)
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bin schon die ganze Zeit am Grübeln ob ich es tatsächlich machen soll.
Hast aber auch Recht und habe den Händler nun gebeten die Bestellung zu stornieren.

So wichtig ist mir das ganze am ende auch nicht und läuft mir was davon in den Sockel wäre es auch nicht so gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
Bin schon die ganze Zeit am Grübeln ob ich es tatsächlich machen soll.
Hast aber auch Recht und habe den Händler nun gebeten die Bestellung zu stornieren.

So wichtig ist mir das ganze am ende auch nicht und läuft mir was davon in den Sockel wäre es auch nicht so gut.


Haha du bist genau so ein fummler wie ich :D
Mal hier was probieren, mal da was tauschen.. Bios hier, bios da , Wärmeleitpaste tauschen und und und :D
Geht mir genau so , bin auch nur am rumprobieren, habe jetzt glaube ich in 3 Monaten schon 5 verschiedene Pasten getestet , immer mal wieder im Bios gefummelt , andere Kühlflüssigkeit , erst 13/10er , nach nicht mal einem Monat auf 16/12 gewechselt ... xD

Und ausgerechnet wir beide haben überlegt uns Hardtubes zu verbauen. Ich glaube das wäre für uns der größte Fehler überhaupt :D :D
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bin da immer was am optimieren, auch wenn manchmal das ganze in Wirklichkeit kein Sinn macht.

Ich muss aber sagen das ich mit der CPU Temperatur mit meinem cuplex kryos XT Kühler besser dran war, denn im Durchschnitt habe ich jetzt etwa 5-7°C schlechtere Temperaturen. Daher war die Überlegung das ganze mit der Wärmeübertragung wieder etwas rein zu bekommen, denn Flüssigmetall wird sich da schon etwas besser zeigen. Aber wenn man da nicht aufpasst läuft das Zeug in den Sockel und dann hat man nichts gewonnen.

Das Köpfen soll auch etwa 5-11°C bringen, es ist daher nur Kleinvieh was am ende ein klein wenig ausmachen wird.
Aber normalerweise muss ich das ganze nicht gaben. Mit 5 GHz auf alle Kerne erreiche ich in BF5 zwischen 55 und 63°C und mit Overwatch liege ich im Schnitt bei 48-55°C.

Mit nur 4,7 Ghz auf alle Kerne komme ich etwa 10-12°C runter.

Der Monoblock bringt bessere Temperaturen mit den Spannungswandler, aber der Kühler von Aqua Computer kann die Wärme besser aufnehmen. Der Kühler unterscheidet sich auch ein wenig. Beim cuplex kryos XT ist die Bodenplatte komplett aus Kupfer und beim Monoblock ist es zwar auch Kupfer aber vernickelt. Die Finnen sind beim Monoblock auch sehr fein und mit dieser Platte mit Spalt versehen(keine Ahnung wie sich das Teil nennt) und beim AC Kühler sind die die Finnen geriffelt und statt solch einer Platte ist eine Ovale Dichtung drauf wodurch sich das Kühlwasser hindurch quetschen muss.

Anhang anzeigen 1047394 Anhang anzeigen 1047395

Mit dem Köpfen ist es mir aber zu riskant, da habe ich ein Youtube Video gesehen da hat sich jemand mit einer verlöteten CPU das Silizium halber abgerissen. Habe schon mal ein Prozessor geköpft, aber der war nicht verlötet.

Bin sogar am überlegen ob ich nicht wieder mein alten Kühler drauf packe, denn die Spannungswandler waren bisher noch nie das Problem. Innerhalb von Spielen sind sie nicht über 54°C gekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
war bei deinem Block eine 1g Spritze vpn Thermal Grizzly dabei ? Ich sagte ja schon mal das bei meinem Block von EK solch eine Spritze mit Wärmeleitpaste dabei war und diese Paste die bis jetzt bei weitem beste Paste war die ich bis heute getestet habe.
Falls auch bei dir so eine bei war dann probiere diese doch bitte mal aus bevor du umbaust. Bei mir hat die Paste einen Unterschied von 9-10° gemacht im Gegensatz zur Kryonaut und immerhin noch einen Unterschied von 4-5° zur MX4.
Ich habe diese nun mit Kryonaut , MX4 , Noctua NTh2 und coolermaster verglichen und damit immer bessere Temperaturen gehabt.

Falls die auch bei dir bei war dann trag diese mal auf, ganz ordentlich gleichmäßig und dünn verteilen. Bei mir war die echt super.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei mir war die TIM von EKWB mit dabei und die habe ich auch getestet und die Temperaturen sind ein ticken mit der MX-4 besser.
Die Thermal Grizzly Kryonaut habe ich mir vor einiger Zeit selbst gekauft und bin mit der Paste gar nicht zufrieden gewesen. Meine Grafikkarte ist direkt auf 46°C gekommen und hat an die 52°C erreicht. Mit der MX4 erreicht sie aber im Schnitt nur an die 44°C und über 46°C komme ich normalerweise nicht. Mein Prozessor hatte sich mit der Paste um etwa 7°C verschlechtert.

Die MX-4 Edition 2016 ist momentan die beste Paste die ich bisher hatte.

Ich habe aber mal wieder ein Test mit 8K Prime und AVX gemacht und mir das ganze nochmals angesehen, denn letztes mal als ich diesen Test macht hatte ich etwas viel WLP drauf.

Diesmal habe ich den gleichen Test 15 min durch laufen lassen.
Wäre auch noch länger gelaufen, machte aber kein Sinn da sich die Temperaturen sich nicht groß geändert hätten.

Anhang anzeigen 1047397

Anmerken muss ich aber das wir es heute wärmer haben und so ist die Wassertemperatur auch statt bei 28°C auf 30°C gegangen. Daher muss ich von dem Ergebnis etwa 2 Grad abziehen um ein Vergleich mit meinem alten Kühler machen zu können. Bin daher auf etwa 97°C max. Temperatur auf den heißesten Kern gekommen. Mit meinem altem Kühler waren es an die 91°C (Wassertemperatur 28°C).

Im selben Test bin ich damals mit den Spannungswandler auf ganze 113°C gekommen und musste den Test auf Grund dieser hohen Temperatur nach 15 min abbrechen. In diesem Test liege ich sehr gut mit nur 59-61°C maximale
und de Temperatur ist auch nicht so schnell angestiegen.

Momentane Raumtemperatur sind 26°C.
Bei meinem letzten Test hatte ich an die 24°C.

Fazit ist das wenn ich die 91von den 97°C abziehe ich etwa 5-6°C mehr mit dem Monoblock erreiche. Das ganze war natürlich ein Extremtest mit 8 K und AVX. Innerhalb von Spielen liegt die Temperatur aber ganz gut, so schlecht kühlt der Monoblock deshalb auch nicht. Es ist halt jetzt ein Vergleich was beide Kühler so leisten und ein kleinen Unterschied wird es immer geben.

ich lasse jetzt daher das ganze mal so und ich muss auch zugeben das ich manchmal auch den drang habe manches zu übertreiben. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

omc1984

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi,

vielleicht kann ich meine Zahlenwerte mal noch schnell hier beitragen!?
Mein System
I7 8700K @ 4.8GHz (Offset OC)
Gigabyte Aorus Gaming7 Z370
EK-Waterblocks Monoblock - EK Wärmeleitpad
TG Conductonaut auf CPU
4x120mm Radiator - aber nur 2 Lüfter @ 1000RPM aktiv

Nach einem Nachtlauf mit Prime habe ich folgende Temperaturwerte:
- CPU Cores 68,7°C average over all cores
- VRM 53°C
- Wassertemperatur 33°C

Hoffe das hilft als zusätzliche Referenz
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit welchen Test lief Prime95? Weil es macht ja ein Unterschied ob ich mit 1344K oder 8K laufen lasse.

Bei meinen Angaben handelt es sich nicht um die Durchschnittstemperaturen sondern die Temperatur die mal als höchste auf einer der Kerne erreicht wurde. Die Durchschnittstemperaturen liegen auch bei mir niedriger.

Der 8700K kann die Wärme besser auf den Kühler übertragen, denn das ist leider beim 9900K ein minus Punkt, da er wenn es um extrem Tests geht nicht gut genug die Temperatur übertragen kann. Dazu ist leider der Lot und auch die dicke des Siliziums nicht optimal. Mit reale Anwendungen wie Spiele als Beispiel wird es besser, da der Prozessor nicht so schnell heiß wird und Zeit genug hat die Wärme übertragen zu können.

Bei meinen Tests handelt es sich auch um 5 Ghz auf alle Kerne, mit nur 4,7 GHz komme ich gut 12-15°C niedriger.

Danke für deine Ergebnisse, ist auch interessant was andere Prozessoren mit so einem Monoblock erreichen. :)

EDIT:

Mein vorheriger Test lief ja mit AVX und ohne brauche ich auch weniger Spannung und der Prozessor wird auch nicht so warm. Daher hier noch ein Test mit 8K und ohne AVX 25min lang.

Anhang anzeigen 1047496 Anhang anzeigen 1047497
Bilder können im neuen Tab vergrößert werden!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Möchte es nur hier mit bekannt geben:

Habe mir heute doch LM bestellt und neue Pads für mein Monoblock.

Mir ist bekannt das LM wahrscheinlich nicht viel ausmachen wird, aber ich möchte es doch mal genau wissen und deshalb habe ich heute mal ein Stresstest als Video aufgezeichnet um später ein direkten Vergleich aufstellen zu können.

Das Video werde ich jetzt nicht hoch laden da ich erst ein neues Video mit LM erstellen muss und dann beide Videos nochmals nebeneinander aufzeichnen werde. So kann ich in einem Durchlauf ein WLP vs. LM im Video zeigen.

Deshalb hier nur als Vorschau ein Bild aus dem Video.
Anhang anzeigen 1047588

Es gibt auch Gerüchte da soll LM bis zu 20°C bringen, aber daran glaube ich selbst auch nicht ganz.
Dennoch möchte ich schauen ob ich hiermit die Wärmeübertragung verbessern kann und was es am ende genau bringen wird.
Da ich alles über Ebay bestellt habe um keine Versandkosten zu haben wird die Lieferung wahrscheinlich bis nächste Woche sich hinaus ziehen.

Neue Pad's für mein Monoblock habe ich mir bestellen müssen da ich letztens wegen meinen defekten LEDs den Block 3x zerlegen musste und die Pad's die momentan drauf sind durch diese Massnahmen etwas mitgenommen sind und ich neue darunter bauen möchte wenn LM drauf kommt. Denn wenn alles gut läuft werde ich sobald den Monoblock nicht mehr abnehmen müssen.
[Sammelthread] Intel 9000 Serie (Coffee Lake) OC Laberthread
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Heute ist meine flüssig WLP und auch die Pads geliefert worden.
Das Kapton-Band habe ich aber noch nicht bekommen, daher habe ich das ganze nun ohne Kapton-Band durchgeführt, da ich keine Lust hatte noch länger darauf zu warten. :D

Anhang anzeigen 1048060 Anhang anzeigen 1047999 Anhang anzeigen 1048027 Anhang anzeigen 1048000 Anhang anzeigen 1048001

Zum auftragen der WLP habe ich den Prozessor aus dem Sockel genommen.

Heatspreader und Kühler habe ich gründlich mit Leiterplattenreinigung sauber gemacht. Zumindest die Flächen wo die Flüssigwärmeleitpaste drauf kommen sollte. Habe den Prozessor aber nicht bis in die unteren Ecken gründlich sauber gemacht, da ich nicht wollte das mir das Zeug auch unter die Kontakte läuft und ich dann den kompletten Prozessor hätte gründlich reinigen müssen. Unter dem Kühler sieht man am ende ehe nichts, weshalb es mir nicht so wichtig war. Ebenso ist der Sockel etwas mit WLP verschmiert, aber ich reinige Grundsätzlich in der nähe von Pins nichts, da man so sehr schnell daran hängen bleiben kann und man sich Pins verbiegt. Bin aber trotzdem etwas am Rand darüber gegangen, so das ich den Rand vom Sockel trotzdem etwas grob abgewischt habe.

Die Flüssigmetall WLP lies sich auch gut mit einem Wattestäbchen verstreichen und war von der Konsistenz nicht als ob sie direkt verlaufen würde. Deshalb machte ich mir da weniger sorgen und nach dem aufsetzen des Kühlers nahm ich ihn einmal runter um zu sehen wie die WLP noch aussah.

Prozessor und Kühler habe ich aber nicht abgeschliffen(Plangeschliffen), denn damit würden vielleicht noch etwa 1-2°C dazu kommen. Grund dazu ist das ich das ganze zunächst mal erst mal schauen wollte wie sich die Temperaturen damit in etwa machen und zum anderem habe ich eine Boxed Version und da muss die Schrift erhalten bleiben wegen der Garantie. Der8auer hat mal gezeigt wie er bezüglich der Garantie die Schrift mit Saltzsäure etwas wieder sichtbar gemacht hat.

Sollte ich in ein paar Jahren den Kühler abnehmen müssen kann ich das Planschleifen noch nachholen.

Die Temperaturen sind um 3-5°C besser geworden, aber ich möchte mich jetzt noch nicht darauf festlegen da mir vom Köpfen vor ein paar Jahren bekannt ist das es 24-48 Stunden dauern kann bis Flüssigmetall WLP die volle Wirkung entfalten kann. Keine Ahnung wieso, aber vielleicht muss sich das ganze noch etwas einbrennen oder braucht halt Zeit um alle Poren und Ritzen zu füllen. Es wird auch vom Hersteller oder von anderen User besagt das es oft 2-3 Tage dauert bis es komplett wirkt und es dann nochmals 2-3°C besser werden kann.

In einem Video was ich als Test gesehen habe hatte sich bei dessen Test nach 3 Stunden auch etwa 2-3°C verbessert.
Daher habe ich mal heute Tests gemacht wie es jetzt momentan aussieht.

In diesem Test war ich heute mit der normalen MX-4 direkt auf 70°C und bin dann auf etwa 72-73°C nach 20min gekommen.
Jetzt hatte ich anfangs 65°C und bin max. nur auf 70°C gekommen.

Anhang anzeigen 1048004

Links mit flüssig WLP und rechts mit normale MX-4 Editon 2019

Anhang anzeigen 1048006

Aber jetzt kommst, denn anscheint macht es mit höheren Temperaturen mehr aus. In diesem Test konnte ich mit meinem alten Kühler keine 5 GHz laufen lassen und musste AVX-Offset 1 verwendet damit der Prozessor nicht auf 100°C ging. Ich musste aber trotzdem nach 15min abbrechen da mit den originalen Kühler des Boards meine Spannungswandler auf 113°C gingen.

Mit dem neuen Monoblock konnte ich die CPU-Temperatur noch schlechter als mit meinem altem Kühler halten und so musste ich in diesem Test sogar auf ein AVX-Offset von 3 gehen um noch etwa 94°C halten zu können.

In meinem neuen Test mit Flüssigmetall WLP konnte ich ca. 94°C halten und ich hatte ein AVX-Offset 0 eingestellt, bedeutet... dieser Test ist mit AVX und 5 GHz problemlos 15min gelaufen und ich hätte noch länger laufen lassen können. Die Spannungswandler sind auch durch den Monoblock sehr gut gekühlt worden.

Anhang anzeigen 1048005

In 2-3 Tage wiederhole ich die Tests nochmals.

EDIT:

Habe mal ein paar Spiel laufen lassen und mindestens 5°C hat es jedenfalls gebracht und die Durchschnittstemperaturen sind jedenfalls besser geworden. Ich finde die Temperaturen haben sich gut verbessert. Klar zuvor waren sie auch schon gut und nicht bedenklich, aber weniger ist auch besser.

Mein momentaner Fazit ist das ich sehr zufrieden mit der Flüssigwärmeleitpaste bin.

EDIT:

In BF5 macht es nach ein paar Stunden schon was aus.
Zuvor bin ich hier mit max. 72°C mit dabei gewesen und hatte sogar kurzzeitig auch ein paar Grad mehr erreicht.
Im Schnitt lag ich aber auch bei 57-67°C.

Vorhin im Spiel bin ich nicht über 65°C gekommen.

Anhang anzeigen 1048034

Hier noch ein paar Bilder aus dem Spiel.

Anhang anzeigen 1048035 Anhang anzeigen 1048036 Anhang anzeigen 1048037 Anhang anzeigen 1048038 Anhang anzeigen 1048039

Jetzt komme ich auf den dummen Gedanken Flüssigwärmeleitpaste auch mit meiner Grafikkarte zu verwenden. :D
Aber dazu warte ich bis das Kapton-Band da ist, dann kann ich damit die Kondensatoren ab isolieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
och nee.... musst du jetzt wieder mit sowas anfangen ?? Das verleitet mich doch nur wieder.. jetzt juckt es mir wieder in den Fingern. :D :D

Echt interessant , weil gerade bei unseren 9900k Cpu's kommt es ja auf die Übertragung an. Irgendwann ist man an dem Punkt da könnte noch so viel Wasser kommen, noch so viel Radiatorfläche vorhanden sein. Man kommt trotzdem nicht hinterher weil zu schnell Wärme produziert wird die nicht schnell genug abgeführt werden kann.
Gerade da ist sowas dann echt interessant , denn das ist dann die einzige Möglichkeit noch etwas verbessern zu können. Die Cpu heizt ja so schnell auf das das Wasser überhaupt nicht mehr hinterher kommen kann, wenn aber die Übertragung zum Wasser dann viel besser ist kann man da sicherlich noch ein wenig raus holen.

Bin gespannt ob da noch mehr geht , berichte vielleicht morgen noch mal :)
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Und genau da war bei mir die Hauptverbesserung dabei, denn zuvor musste ich 8K mit AVX ein AVX-Offset nutzen und jetzt konnte ich auch ohne AVX-Offset und 5 GHz 94°C halten. Anscheint konnte jetzt der Prozessor mit so einer hohen Last die Temperatur besser abführen. Im normal Betrieb hat es etwa 5-7°C gebracht.

Aber ich muss mal die nächste 2-3 Tage noch abwarten, vielleicht wird es noch etwas besser.
Denn damals als ich mein 6700K geköpft hatte war ich von der Temperaturverbesserung nicht so überzeugt, da der Unterschied nur gering war. Das ganze hat sich am ende Tage später verbessert.

Und wie bereits geschrieben habe ich nichts plangeschliffen, könnte auch noch was bringen.

Anmerkung: Möchte dennoch anmerken das das Verwenden von Flüssigmetall auf dem Prozessor gefährlich ist wenn was im Sockel rein läuft. Ich habe bei mir ein kleinen Rand frei gelassen damit mit dem Andruck noch etwas Spielraum bleibt. Beim meinem Test als ich den Kühler drauf gesetzt hatte hatte ich nur etwas von Hand drauf gedrückt, der Kühler war noch nicht mit den Schrauben richtig festgeschraubt. Daher ist mir das genaue Druckbild jetzt nicht bekannt und ich werde den Prozessor dazu auch nicht mehr abnehmen.

Habe aber nach dem abnehmen den Kühler keine Bilder gemacht, die Bilder die ich hier mit eingestellt habe sind vorher entstanden als ich schon fertig war und das ganze das erste mal zusammen setzen konnte.

Auf dem Kühler habe ich am ende doch noch etwas mit aufgetragen, damit sich das LM besser mit dem Kühler verbindet. Aber da habe ich nur sehr wenig verwendet und war vielmehr verschmiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
Durch den Monoblock sind die Temperaturen ja etwas schlechter geworden, bist du jetzt wieder auf dem selben stand wie mit dem alten Kühler oder sogar besser ? Mit den 5ghz ohne Offset ging es doch mit dem alten Kühler auch oder ?

Edit: Ach misst, hast du ja im Post davor selbst beantwortet... Sorry habe ich überlesen :D

Welches LM hast du verwendet?
Mich würde ja interessieren was die DirectDie Kühlung mit LM bringen würde. Theoretisch müsste das ja dann noch mal gut was bringen denn viele sagen ja das durch das dicke Lot viel Temperatur nicht abgeleitet werden kann..
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe 2016 gute Erfahrung mit der "Coollaboratory Liquid Ultra" Flüssigmetall Wärmeleitpaste beim köpfen damals gemacht, daher habe ich diesmal wieder die selbe genommen.

Habe mal ein Testvideo mit der DirectDie Kühlung gesehen und da soll es nur 4°C ausgemacht haben. Lohnt sich daher dieses ganze köpfen nicht und zudem ist es auch sehr Riskant da der Lot auch mit getrennt werden muss. Am ende muss noch der Lot abgekratzt und geschliffen werden was auch noch eine Gefahr darstellt. Außerdem habe ich gelesen das der HS auch von Vorteil sein soll, da es die Temperatur etwas auf dem Kühler verteilt. Ich würde es daher nicht machen, da die Prozessoren bereits verlötet sind und auch wenn es am ende auch nicht so gut ausfällt es immer noch besser als normale WLP ist.

Wir müssen auch bedenken das es sich in unserem Fall um 8 Kerne und 5 GHz handelt, denn mit weniger Takt und geringere Spannung würden wir auch nicht so hoch kommen. Alleine 4,7 GHz bringt bei mir schon an die 15°C weniger.

Also im Schnitt bin ich wieder bei der Temperatur was ich mit meinem altem Kühler hatte, aber im oberen Bereich wo sich die Hitze angestaut hat und nicht gut abgeführt wurde konnte ich eine Verbesserung sehen.

Bin aber dennoch sehr zufrieden mit dem Ergebnis, denn jetzt habe ich wieder meine gewohnten guten Temperaturen und auch die Spannungswandler gut mit gekühlt. Am ende wäre es auch egal gewesen, da unter normalen Bedingungen auch ohne LM die Temperaturen gut waren. Auf diese 5-7°C kommt es am ende auch nicht mehr an.

Aber mal sehen, vielleicht wird es in ein paar Tagen besser sobald sich das LM etwas einbrennt.

Wobei was ich jetzt im Nachhinein auch sehe ist das in meinem extrem Test heute fast 30°C Wassertemperatur anlag, also etwa 2°C mehr als in meinen alten Tests. Demnach ist das Ergebnis auch in Sache Temperatur etwas besser abgeschnitten. Die höhere Temperatur kommt dadurch zustande das es im Raum wärmer war und auch anscheint mehr Wärme abgeführt wurde.

Aber das ganze lässt sich nicht 100% vergleichen, aber im Großem und ganzem habe ich mindestens die alten Temperaturen wieder und vielleicht sogar ein paar Grad noch gut machen könnten.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hier nochmal zur Erinnerung mein Test mit dem alten Kühler.

Extremtest nach 15 Minuten mit 5 GHz, AVX-Offset 1 mit Prime95 inkl. AVX und 8K:
  • Wassertemperatur bis 28,7 °C
  • Spannungswandler 113°C
  • Heißester Kern bis 92°C
  • Raumtemperatur lag bei 23,8°C
Habe soeben den Test wiederholt weil es draußen momentan noch kühl ist und ich die Fenster offen habe.
Dadurch komme ich auf die selbe Raumtemperatur.

Extremtest nach 15 Minuten mit 5 GHz, AVX-Offset 0 mit Prime95 inkl. AVX und 8K:
Anhang anzeigen 1048059

  • Wassertemperatur bis 28,5 °C
  • Spannungswandler 63°C
  • Heißester Kern bis 95°C
  • Raumtemperatur lag bei 23,9°C
Sind aber jetzt 100 MHz mehr mit fast der selben Temperatur und ich habe jetzt auch Temperaturen angegeben die einmal so hoch anlagen, die Durchschnittstemperaturen waren nicht ganz so hoch. Aber ohne AVX-Offset war es mit dem alten Kühler nicht möglich, da hätte ich 100°C erreicht und der Prozessor hätte herunter getaktet.

Den alten Kühler mit LM zu versehen war aber nicht so gut, da der nicht vernickelt war und sich Kupfer fester mit dem HS verbinden würde. Der Kupferkühler müsste dann jedenfalls wieder geschliffen werden da er dann nicht mehr glatt wäre. Daher habe ich mit meinem alten Kühler kein LM verwenden wollen.

EDIT:

Hier ein Spiel was ich hierzu aufgezeichnet habe.
Im Spiel sind auch die Temperaturen der Spannungswandler im unterem Bereich mit dabei.
Ohne Monoblock hatte ich etwa 49-54°C anliegen.

Temperaturen sind sehr gut... :daumen:
Jedenfalls besser als ohne LM und ich meine das sie jetzt auch etwas besser als zuvor mit meinem altem Kühler sind.
Aber beim letzterem bin ich mir nicht 100% sicher.

In Overwatch was ich auch gerne spiele werden die Temperaturen geringer ausfallen, da BF5 bei mir durch die höhere Auslastung und auch da alle Kerne genutzt werden mit den Temperaturen schon immer höher lag.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
Spannungswandler sind auf jedenfall jetzt mega gut !

Und zu den 100mhz mehr, das hört sich für viele vielleicht nach wenig an , aber ich weiß wie krass der Unterschied gerade in Prime95 mit AVX auf 8k mit diesen 100mhz mehr ist. Diese 100mhz machen einen gewaltigen Unterschied.
Bei 5ghz mit AVX Offset 1 auf 8k klicke ich nur auf Start und es macht direkt einen Sprung auf 87° innerhalb einer Sekunde. Geht dann nach und nach innerhalb von 10 Minuten auf 91° hoch , und ich habe nur die Cpu gekühlt !

Ohne einem AVX Offset bin ich beim letzten mal direkt auf 97° gesprungen, habe jedes mal schon nach einer Minute abgebrochen weil mir 97 oder 98° zu viel waren.
Diese 100mhz sind also absolut nicht zu unterschätzen :D

Allerdings hatte ich als ich das einmal probiert hatte auch noch die andere Wärmeleitpaste drauf die um einiges schlechter war. Vielleicht teste ich es ohne AVX Offset noch mal die Tage. Mache es aber immer sehr ungerne weil es immer sofort auf über 90° springt und damit im roten Bereich ist :D
Ich habe da immer ein wenig Respekt vor wenn man bedenkt das unsere Cpu eine TDP von 95w hat , dann ohne AVX aber sofort in Bereichen von 250 , 260w oder sogar mehr geht, so wirklich gesund kann das doch nicht sein :D :D :D
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe es jetzt etwas länger mit BF5 getestet und ich kenne noch die Temperaturen die ich mit meinem alten Kühler hatte und mit dem Monoblock hatte ich mich hier um etwa 5-7°C verschlechtert. Diese Temperatur konnte ich zumindest jetzt wieder gut machen. Im Schnitt habe ich daher wieder die Temperaturen des Prozessors was ich mit meinem alten Kühler auch hatte.

Und natürlich dieser extrem Test war sehr positiv.
Mal sehen ob sich das ganze die nächsten 2-3 Tage noch verbessert.
LM muss ja sich noch was einbrennen.

Gut ist auch das LM nicht austrocknen kann und so muss ich im Prinzip soweit ich den Kühler nicht abnehmen muss keine WLP mehr auffrischen.
 

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Habe es jetzt etwas länger mit BF5 getestet und ich kenne noch die Temperaturen die ich mit meinem alten Kühler hatte und mit dem Monoblock hatte ich mich hier um etwa 5-7°C verschlechtert. Diese Temperatur konnte ich zumindest jetzt wieder gut machen. Im Schnitt habe ich daher wieder die Temperaturen des Prozessors was ich mit meinem alten Kühler auch hatte.

Genau das stört mich an den Mono Blöcken. :/

Und natürlich dieser extrem Test war sehr positiv.
Mal sehen ob sich das ganze die nächsten 2-3 Tage noch verbessert.
LM muss ja sich noch was einbrennen.

Da brennt sich nichts mehr ein. Das ist ja gerade das schöne an LM. Von Anfang bis Ende gleichwertige Eigenschaften.
Habe es auch einmal auf den HS gemacht, würde ich nicht nochmal machen, Käufer sind von den Überresten am Kühler weniger begeistert :fresse:

Gut ist auch das LM nicht austrocknen kann und so muss ich im Prinzip soweit ich den Kühler nicht abnehmen muss keine WLP mehr auffrischen.

Auf reinem kupferboden gab es schon Fälle von Reaktionen. Bei verzinktem nicht.

Ps.
Die kryonaut ist bisher die beste wlp die ich hatte und das waren einige. Wenn damit sich die Temperaturen verschlechtern, ist das definitiv nicht normal.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit dem Wiederverkauf hast du recht, diesen Gedanken hatte ich auch, aber bei dem was ich jetzt ausgegeben habe hoffe ich das ich den Prozessor einige Jahre behalten werde. Mein Kühler ist vernickelt, mit meinem alten Kühler habe ich auch wegen dem Kupfer kein LM verwenden wollen. Aber das Ergebnis lässt sich trotzdem sehen. Bei mir bleibt es jetzt drauf da ich diese Temperaturen bevorzuge.

Mir ist nicht ganz bekannt wieso der Monoblock im Vergleich zu meinem cuplex kryos XT 5-7°C schlechter kühlt, denn die Wassertemperatur hat sich nicht verschlechtert. Ich war anfangs eher davon ausgegangen das auch die Spannungswandler mit gekühlt werden und dadurch die Wassertemperatur und somit auch die CPU Temperatur mit ansteigen würde. Aber die Wassertemperatur scheint wegen meinem Mora immer noch gut gekühlt zu sein. Denn meine Lüfterkurve scheint es trotzdem so auszugleichen das ich die selbe Wassertemepratur habe. Anscheint kühlt halt der EK-Block schlechter wie der cuplex kryos XT Kühler.

Mit dem LM habe ich aber diesen Kühlverlust wieder rein geholt.
Klar auf diese 5-7°C kommt es normalerweise nicht mit an und auch nicht um extreme Stresstests durch zu bekommen, aber es ist bei mir ein gewisses Nervenkitzel immer zu versuchen das beste raus zu holen(was nicht immer ein Sinn ergeben muss). :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Also das mit der Grafikkarte hat sich erledigt.

Heute Nacht habe ich sie mit LM versehen und für die kleinen Widerstände Nagellack verwendet.
Der Chip ist aber so glatt dass das Flüssigmetall nicht verteilt werden kann und so sammelte es sich ständig nur am Rand. Dann dachte ich... ok mach es über dem Kühler, da am Kühler gut zusehen ist wo die GPU anliegen wird. Das ging auch schlecht, aber am ende klappte es doch einigermaßen.

Die Temperaturen hatten sich aber dann um 20°C verschlechtert und mir war klar da der Chip keine WLP als Übergang haben wird. Nach dem erneutem Zerlegen bestätigte sich mein Verdacht und in der Mitte des Chips war so gut wie nichts vorhanden. Habe daher dann das ganze Flüssigmetall entfernt und gründlich mit Leiterplattenreiniger gereinigt. Mit dem selben Lösungsmittel habe ich auch fast alles vom Nagellack entfernt bekommen. Nur die kleinen Widerstände haben etwas von der Farbe des Nagellack behalten und vielleicht auch die feinen Zwischenräume dazwischen. Denn mit dem Lösungsmittel, dem wischen und dem lösen mit dem Pinsel wollte ich es an den Widerstände nicht übertreiben, da diese sehr empfindlich sind.

Habe dann erneut MX-4 drauf gemacht und dadurch habe ich jetzt trotzdem 4°C gewonnen, da neue WLP drauf ist.
Wäre bestimmt auch gegangen, aber hier hätte ich dann doch den Chip und den Kühler schleifen müssen damit die Oberfläche nicht ganz so glatt ist. Aber am ende macht es kein großen Unterschied und schleifen wolle ich an dem Chip auch nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
Mein D RGB Problem ist schon mal gelöst :D
In diesem Reddit Forum hatten ja welche eine Diode dazwischen gesteckt damit ein kleines bisschen weniger als 5v anliegt. 4,8v glaube ich. Also dachte ich ich versuche es einfach mal indem ich die Helligkeit senke. Also von 100% etwas runter gedreht auf ca 50%.
Jetzt leuchtet es noch schön, nicht mehr ganz so grell aber noch immer mehr als genug. Aber flackern tut jetzt nichts mehr. Sobald ich wieder auf 100% stelle dauert es keine 5minuten und es geht langsam wieder los. Schon komisch... aber wenigstens kein flackern mehr :D
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe heute mal mit Linpack Xtreme nochmals 5 GHz ohne AVX-Offset getestet. Muss aber anmerken das ich diesen Test zuvor ohne AVX-Offset nicht hätte machen können. Mit LM scheint auch hier die Wärme besser übertragen zu werden. Mit dem alten Kühler und normale WLP hatte ich hier schnell die 100°C erreicht.

Anhang anzeigen 1048501 Anhang anzeigen 1048502 Anhang anzeigen 1048500

Bild 1, Linpack testet ohne AVX
Bild 2, Linpack testet mit AVX
Bild 3, Linpack nach 10 Durchläufe und 6GB Ram beendet
 
Zuletzt bearbeitet:

P4Gu35ch

Kabelverknoter(in)
Mal so ganz nebenbei 'ne Frage:
Deine FPS im Spiel liegt im Schnitt nur bei etwa 80 - 90 und hängt hin und wieder (zumindest so im Video zu erkennen). Wie kommt das zustande bei so einer bombigen Hardware ?
Ich selber habe ein Luftgekühltes System mit 7700K @ 4,5 GHz , 32 GB RAM GSkill RJ 3200 und MSI RTX2080 Ti dazu nen 32" 21:9 Monitor in 3440 x 1440 .
Meine Temps liegen bei etwa 75°C (CPU), 77°C (GPU) und alles bei 110-120 Hz Ruckelfrei . Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich KEIN DX-12 an habe.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mal so ganz nebenbei 'ne Frage:
Deine FPS im Spiel liegt im Schnitt nur bei etwa 80 - 90 und hängt hin und wieder (zumindest so im Video zu erkennen). Wie kommt das zustande bei so einer bombigen Hardware ?
Ich selber habe ein Luftgekühltes System mit 7700K @ 4,5 GHz , 32 GB RAM GSkill RJ 3200 und MSI RTX2080 Ti dazu nen 32" 21:9 Monitor in 3440 x 1440 .
Meine Temps liegen bei etwa 75°C (CPU), 77°C (GPU) und alles bei 110-120 Hz Ruckelfrei . Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich KEIN DX-12 an habe.
Kommt immer auf die Settings im Spiel an die voreingestellt sind, ohne DX12 und co komme ich auch auf 200 FPS.
Zudem habe ich keine TI und zwischen einer 2080 und einer 2080 TI gibt es auch noch ein kleinen Unterschied.

Die Videofunktion greift auch auf System und Laufwerke zu und kostet auch etwas Leistung der Grafikkarte. Im Schnitt liegen dadurch auch etwa 15 FPS weniger an. Ruckler müssen auch nicht immer mit dem eigenem System zu tun haben, da sie auch durch die Synchronisation mit einem Server (Multiplayer) entstehen können oder wie in diesem Fall ggf. auch durch die Videofunktion was zu der Zeit bei mir auch auf eine HDD zugreifen musste.

Im übrigem kannst du auch nicht 4 Kerne mit 8 Kerne die dann noch auf 5 GHZ getaktet sind vergleichen, denn genau diesen Test habe ich vor kurzem auch gemacht. Denn mein 6700K war auch nur auf 4,5 GHz und 1,200v getaktet und kam im Schnitt nicht über 46°C innerhalb von Spielen.

Takte ich alle 8 Kerne auf nur 4,5 GHz liege ich mit dem 9900K sogar nur bei 1,050v und keine 1,200v und komme auch nicht mehr an die 50°C dran. In diesem Video habe ich die 8 Kerne mit einem meiner alten Videos mit dem 6700K verglichen. Zu der Zeit hatte ich auch noch die 1070 Grafikkarte verbaut und das alte Spiel lief noch nicht mal mit DX12. Altes Video ohne DX12 und alles auf Ultra und neues Video mit DX12 und auch alles auf Ultra.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ich könnte ja noch einen drauf legen und vier Kerne deaktivieren um auf die selbe Rechenleistung des Prozessors zu kommen und könnte mit der Spannung noch weiter runter gehen.

Was mir aber aufgefallen ist nachdem ich auf den 9900K aufgerüstet hatte und BF5 noch mit den selben Settings lief das ich statt mit nur 60 FPS im Schnitt an die 90 FPS nur durch den Austausch des Prozessors hatte. Zu der Zeit war noch meine 1070 Grafikkarte mit dem 9900K verbaut, da die 2080 Grafikkarte erst ein Monat später dazu kam.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi9978

Schraubenverwechsler(in)
Erst einmal geiles system was du zusammen gebaut hast. Was mich inetressiert Kennst du direct die vom der8auer das soll angeblich auch einiges bringen oder kennst du da jemanden der das gemacht hatte. Habe momentan eine nzxt x72 und bei battlefield [max einstellungen] wird meine cpu so bis 72grad heiß was normal ist denke ich oder bei 4,7ghz all core?. Wollte die temperaturen weiter senken. Deswegen war mein gedanken so ein system auf zu bauen was du hast also ähnlich. Oder doch direct die bloß spannungswandler kann ich dann nicht kühlen und halt das Risiko kommt noch dazu.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Also die Spannungswandler musst du nicht zwingend mit kühlen, die Temperaturen waren mit reale Bedienungen bei mir stehst sehr gut. Die Entscheidung zu meinem neuen Monoblock hatte überwiegend nur Optische Gründe.

Mein cuplex kryos XT Kühler hat sogar etwas bessere Kühlleistung als der Monoblock gebracht. Dafür sieht der Monoblock besser aus und auf 5-7°C mehr oder weniger kommt am ende nicht mit an. Ich konnte jetzt auch mit dem Monoblock da der alte Kühler aus Kupfer bestand auch LM verwenden, da der Monoblock vernickeltes Kupfer hat. Mit LM bin ich jetzt wieder bei der Kühlleistung was mein alter Kühler erbrachte. Aber es macht halt im oberen Bereich mehr aus wo sich die Wärme sonst stauen würde und nicht gut auf dem Kühler übertragen werden würde.

Ich habe bei mir 5 GHz auf alle Kerne ohne AVX-Offset am laufen und in BF5 erreiche ich auch spitzen bis 72°C. Aber im Schnitt liege ich zwischen 50 und 60°C. Mit einer AIO wirst du nie in diesem Bereich kommen, da ich noch mehr Fläche mit Radiatoren verbaut habe. Alleine schon meine internen Radiatoren übertreffen dein 360mm Radiator und dann kommt noch mein großer externer Mora als Radiator mit dazu. Klar macht das ganze sich auch auf die Drehzahl bemerkbar, da ich meist nie über 500 U/min anliegen haben muss, aber die Wassertemperatur kann ich so auch normal um die 30°C halten. Jetzt wo es letztens so heiß war bin ich mit der Wassertemperatur nicht über 32°C gekommen. Die Raumtemperatur betrug hierbei um die 29-30°C.

Lass es bleiben mit der DirectDie, denn ich habe mal ein Testvideo dazu gesehen und das ganze hat am ende nur um die 4°C gebracht. Das Risiko lohnt sich daher nicht mit dem Köpfen und dann muss auch der Kühler dazu geeignet sein, da sich der Abstand zum Kühler ohne IHs ändert. Selbst das Köpfen selber soll an die 6°C bringen und bestenfalls bis 10°C gehen. Dabei muss der Lot abgekratzt werden und das ganze nochmals geschliffen was das Risiko nicht Wert ist. Deshalb habe ich mich entschieden die Wärmeübertragung zwischen IHS und Kühler mit Flüssigmetall zu verbessern. Aber deine 72°C sind soweit in Ordnung und dann kommt es auf 5°C mehr oder weniger auch nicht mehr mit an.

Zudem ist LM nicht ganz ungefährlich, da zum einem nichts ins Sockel laufen darf, kein Kühler aus ALU verwendet werden darf und Kühler aus Kupfer reagieren auch etwas so das Kühler und CPU jedenfalls nachdem sie mal getrennt wurden gut geschliffen werden müssen. Durch LM wird auch die Schrift auf dem IHS verschwinden und nicht mehr gut leserlich sein. Was bezüglich der Garantie oder für den Wiederverkauf sich zum Nachteil zeigen könnte. In meinem Fall war mir das ganze egal, da ich vor habe mein System einige Zeit weiter beizubehalten und habe das ganze dann noch in diesem Übergangsbereich etwas optimiert, denn verlötet ist der Prozessor bereits und selbst wenn der Lot nicht so gut ist wie LM ist es jedenfalls immer noch besser als normale WLP.

Mit normale WLP hätte ich aber auch geköpft.

Daher mein Rat an dich... lass einfach alles so wie es ist.
Mehr wird nur mit einer custom Wakü drin sein und so ein großen Unterschied merke ich auch nicht zwischen 4,7 und 5 Ghz auf alle Kerne.

Mit einer custom Wakü müsstest du aber auch mehr als nur ein 360mm Radiator verbauen, denn sonst hättest du nicht mehr als was du jetzt schon hast. Da das ganze Grundprinzip egal ob AIO oder custom Wakü identisch ist. Der Unterschied liegt nur darin mehr Radiatorenfläche verbauen zu können und das ganze mit einem AGB zum befüllen und entlüften erleichtert wird. Meine Wakü hat auch keine 200-300 Euro gekostet, sondern einiges mehr und hat am ende nur was mit dem Hobby und der Leidenschaft mit dem Rechner mehr zu verbauen zu tun. Denn das ganze hat am ende nichts mit Preisleistung zu tun, da jeder gute Luftkühler nicht schlechter sein würde. Natürlich wären manche extrem Tests die ich unternehme nicht ohne meine Wakü möglich gewesen, aber die haben mit reale Anwendungen auch nichts zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi9978

Schraubenverwechsler(in)
wow danke für deine antwort und sehr ausführlich. Das dachte ich mir auch am ende setzte ich meine cpu in den sand und das wars dann dan bin ich paar scheine los xD. Ja gut danke für deine ganzen tipps ich werde deine tipps befolgen und lasse es erst einmal so. Aber nur für eine zeit weil wie gesagt so eine kühlung wollte ich auch mit ein großen radiator. Hast aber recht am anfang beim zocken beim battlefield ist temp noch recht in ordnung am anfang aber die flüssigkeit heizt sich auf dan kühlt sie nicht mehr so gut und besonders bei heißen tagen -.- bemerkt man das besonders wohne in einer dachgeschoss wohnung da kann es im sommer heiß werden. Werde es mir noch gut aber überlegen weil für mein mainboard gibt es kein monoblcok bzw nur eins vom bitspower habe das MSI meg godlike z390 board.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bitspower ist auch gut, aber wie bereits geschrieben muss man auch kein Monoblock haben und für ein Monoblock musst auch eine custom Wakü verbaut sein. Das Teil war auch nicht ganz billig und mit einem normalem Prozessor Kühler würdest du schon mit weniger Geld auskommen und so an die 180 Euro für eine custom Wakü benötigen. Aber dann hättest du auch nur einen 360er Radiator und außer Geld aus zu geben hättest du immer noch nicht mehr. Aber damit könntest du immer nach belieben erweitern, denn das ganze fängt oft klein an und dann kommt immer mal was neues hinzu. Eine cutom Wakü musst auch nicht von heute auf morgen aufbauen, mein Mora war auch nicht vom ersten Tagt mit dabei und wegen den Lieferschwierigkeiten kam mein Kühler der Grafikkarte auch erst 1 1/2 Monate später dazu.

Mit meiner jetzigen Grafikkarte habe ich mich zu einer Grafikkarte entschieden die bereits ab Werk ein Wasserkühler verbaut hat. Da musste ich selbst nichts mehr umbauen.

Habe zwar schon viel ausgegeben, aber halt immer Stück für Stück.
Natürlich kommt es auch immer ganz darauf an was du alles haben möchtest, denn Pumpen als Beispiel gibt es ab 40 Euro inkl. AGB und gehen auch über die 100 Euro. Da kommen dann auch schnell 300-400 Euro zusammen.
 

Andi9978

Schraubenverwechsler(in)
joa weiß das es kein muss ist aber gefällt mir nicht das die AIO nach einer zeit aufheizt. Videos bearbeiten werde ich auch noch zwar noch nicht gemacht mit meinen setup aber kann mir gut vorstellen das der noch ein gutes stück heißer wird beim rendern von videos. Habe da immer so ein optimirung drang das alles gut läuft und wenn ich weiß das meine cpu auf 70grad hoch geht dan nervt es mich schon etwas xD. Naja obwohl sie es vertragen kann. Mal schauen wie ich das machen werde. Aber werde mir auch alles nach und nach kaufen habe ja ein system was läuft optimieren kann man nach und nach ^^. Ob ich OC machen werde na denke nicht habe oft auch gehört lieber mit weniger volt versuchen zu betreiben. Klar beim zocken bemerkt man die 5.2 oder 5.0 ghz nicht so aber beim videos bearbeitung denke ich schon. Alles nach und nach
 

Andi9978

Schraubenverwechsler(in)
moin IICARUS eine frage an dich was kannst du an pumpen eigendlich so empfehlen ? sollten schon gut sein ^^ hast du da erfahrung ?.
Werde mir costum wasserkühlung bauen ohne monoblock. Die temp gefallen mir nicht beim rendern von videos teilweise habe ich temperaturen ganz kurz anliegen bei 92grad. mit meiner x72 nzxt
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Im allgemeinem solltest du dazu ein eigenes Thema erstellen, denn dann wirst du noch mehr User mit eigenen Erfahrungen finden die dir auch besser helfen können. Denn ich selbst hatte bisher nur die Aquastream Ultimate mit der ich sehr zufrieden bin. Von anderen Pumpen wie z.B. D5 oder DDC1 bzw. DCC310 Pumpen sind mir nur Themen Beiträge bekannt . Diese Pumpen sind auch sehr gut und auch sehr zu empfehlen.

Und dann gibt es auch die MagiCool DCP450, die auch sehr gut und sogar sehr Preisgünstig ist.

Zu meiner Pumpe habe ich auch ein Thema erstellt gehabt: [Review] Aquastream Ultimate - Pumpe
 

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
moin IICARUS eine frage an dich was kannst du an pumpen eigendlich so empfehlen ? sollten schon gut sein ^^ hast du da erfahrung ?.
Werde mir costum wasserkühlung bauen ohne monoblock. Die temp gefallen mir nicht beim rendern von videos teilweise habe ich temperaturen ganz kurz anliegen bei 92grad. mit meiner x72 nzxt

ich kann dir die EK D5 sehr ans Herz legen :)

EK Water Blocks EK-XRES 140 Revo D5 PWM - inkl. Pumpe,…

Hochwertig , sehr leise , Preis auch okay. Gibt's für 10 Euro Aufpreis auch mit RGB.
Ich habe genau die selbe und lasse sie bei durchgehend 100% Leistung laufen, hören tu ich nichts davon.
 

Master_Bytez

PC-Selbstbauer(in)
IICARUS meinst du ich schaffe das mit meinem Setup zusätzlich die Spannungswandler und Ram zu kühlen?
Die Ram werde ich sowieso jetzt mit Wasser kühlen, damit es cool aussieht könnte ich auch gleich noch ein Monoblock verbauen.
Ich hab ja nicht so viele Rads und mag es halt auch leise...
 
Oben Unten