• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[REVIEW] AMD FX-8350 vs Intel i7 6700K - Wie gut sind sie wirklich?

Nobbis

Software-Overclocker(in)
Ich kann das bestätigen, da ich vor ein paar Jahren ein ähnliches bzw. noch etwas größeres Update gemacht habe. Ich bin von nem Phenom X6 1090T (@ 3,8 GHz) auf meinen derzeitigen 4930k gewechselt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch ne 7970 GHz verbaut und der Phenom hat es selbst @ 1440p nicht geschafft die GPU vernünftig auszulasten. Oft genug ist diese auf 60% abgefallen. Nach dem Wechsel auf den 4930k (damals ohne OC) war die GPU in 95% der Fälle zu 100% ausgelastet.

Hast Du dafür mal Beispiele? Kumpel hat nen aktuellen i7 und eine GTX 780. Er hat wesentlich weniger Frames bei Witcher3 als ich mit meiner 390 und einem AMD X6 @ 3,8Ghz. Auch BF4 läuft beim mir GPU 98%.
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Hast Du dafür mal Beispiele? Kumpel hat nen aktuellen i7 und eine GTX 780. Er hat wesentlich weniger Frames bei Witcher3 als ich mit meiner 390 und einem AMD X6 @ 3,8Ghz. Auch BF4 läuft beim mir GPU 98%.

Das hängt stark vom Spiel ab, wenn eine Spiel die 4 - 6 Threads vernünftig nutzen kann, hat man ja auch keine Probleme. Es gibt aber immernoch jede Menge Games wo das nicht so ist. Dann ist mit einen Phenom II einfach bei 40 - 50 FPS Schluss, da kann man die Grafik runterfahren wie man will, es werden nunmal nicht mehr.:)
 

Chinaquads

Volt-Modder(in)
Fass mal an dein Handynetzteil, wenn du dein Handy nicht auflädst. Die Wärmeentwicklung spricht für sich. Da fließen nicht unerhebliche Ströme. Gleiches gilt für PC-Netzteil
Keine ahnung, was du für Ladegeräte hast, mein netzteil und handy ladegerät ist eisekalt, wenn es ausgeschaltet ist. Das netzteil zieht im standby keine 1 watt, was bitte soll sich da erwärmen? Wenn man natürlich irgendein billiges no name 1500 watt netzteil für 25 euro hat, darf man sich nicht wundern

Gesendet von meinem LG-H955 mit Tapatalk
 
D

dPbvulkan

Guest
8GB sind nie genug...:)
Bin gerade nicht daheim am Rechner, aber auf Youtube kann man das ein oder andere Video finden, wo man sieht, dass insbesondere moderne Spiele von 16GB profitieren. Witcher 3 und GTA 5 profitiert in Form höherer Fps (5-10%) oder Battlefield 4, Battlefront haben bessere Frametimes.
Wie heißt es so schön,

"Was ist besser als viel RAM, noch mehr RAM!"

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk

Genau deswegen hab ich auch auf 16GB aufgerüstet. Da ich auch jeden Tag PAR2 Reparaturen mache, genehmigt sich der Prozess dann auch mal 10 GB alleine. Das macht schon was aus. Der erste Gedanke kam eigentlich bei dem Hinweis damals bei Batman, dass man 12 GB empfehle. ^^ Da dachte ich mir auch, ok - wird nochmal Zeit für ein Upgrade. ^^
 

storm41

Komplett-PC-Aufrüster(in)
danke für dein review,
du hast beim messen des stromverbrauchs aber etwas nicht bedacht:

der i7 ist in der lage in spielen deutlich mehr fps aus deiner graka zu holen,
dadurch muss deine graka natürlich auch deutlich mehr ackern und verbraucht daher auch deutlich mehr strom.

dadurch sieht es nun so aus als würde der i7 in spielen garnicht so viel weniger verbrauchen, dem ist aber nicht so!

solltest du beide system noch haben wäre es cool wenn du mal 1-2 tests mit limitierten fps machst, dann sollte der unterschied an der steckdose deutlich größer sein ;)
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
der i7 ist in der lage in spielen deutlich mehr fps aus deiner graka zu holen,
dadurch muss deine graka natürlich auch deutlich mehr ackern und verbraucht daher auch deutlich mehr strom.

Bei dem Großteil der Spiele wird sicher die GPU limitieren, bzw. ist VSync sehr stark vebreitet.
Selbst in schnellen Shootern wird sehr selten ohne Framelimiter gespielt.
Das Spulenfiepen der modernen Grafikkarten, bzw. die Bildqualität leidet schon sehr stark an sinnlos viel FPS.
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Klar, produziert hier der i7 eine höhere fps-Rate.
In den meisten Fällen limitiert aber die GPU.
 

storm41

Komplett-PC-Aufrüster(in)
In den meisten Fällen limitiert aber die GPU.

das ist einfach eine frage von spiel, hardware, auflösung und grafiksettings.

cpu benchmarks führt man halt einfach im cpu limit durch, und nicht im gpu limit und auch nicht mit limitierten fps.

hier kommt ja schließlich auch niemand auf die idee und lässt nen fx4100 gegen nen 9590 antreten um dann zu behaupten das die dinger gleich schnell sind weil mit beiden cpus in 4k auflösung nur 30fps auf dem bildschirm landen.

in gta v kann zb auch in 1080p mit very high settings schon mal ziemlich übel die cpu limitieren und das ist schon eines der besser optimierten spiele.

gta.jpg
Wyniki procesorów (CPU test #2) – 1920 × 1080 Very High (Radeon R9 290X OC) :: PCLab.pl
 

sft211

Freizeitschrauber(in)
Klasse test und genau das was ich gesucht habe! auch wenn ich vom Zeitpunkt her ein wenig Zweifel hab wegen ZEN ... weil ZEN denke ich wird wird ein P/L Kracher werden genau wie die RX480
 
TE
marvinj

marvinj

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich freue mich, dass euch der Test so gefallen hat - und selbst nun nach 2 Monaten noch Zustimmung findet. Danke dafür.:daumen: Das ermutigt (bis auf wenige Ausnahmen) auch in Zukunft über einen weiteren Hardwaretest nachzudenken und zu verfassen. :)
 

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
Für mich stellt sich die Frage, warum hat der FX so langsamen RAM und wie schnell läuft der CPU/NB Takt?
Des weiteren, warum hat der FX weniger RAM bekommen?

Gesendet von meinem SM-N915FY mit Tapatalk
 

TSchaK

PCGH-Community-Veteran(in)
Weil das ein vorhandenes System war und nicht extra neu für den test gekauft wurde...

Gesendet von meinem SM-T700 mit Tapatalk
 

Sadic1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ist aber zum Nachteil für AMD, da der RAM bremst und zu wenig ist.

Quatsch, keins der Spiele füllt 8 GB Ram und 1600 MHz bremsen den FX höchstens in 7zip, WinRar usw., aber nicht beim zocken. Außerdem geht es hier im einen Echtwelt-Vergleich, und in der echten Welt haben die meisten Systeme noch 4 oder 8 GB Arbeitsspeicher.
 

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
Der FX ist langsamer mit 1600 RAM. GTA5 profitiert mit schnellen RAM und das kann man mit 1600 nicht bezeichnen. Ich habe sogar 2400er drin und die CPU/NB auf 2.6 übertakten und GTA5 läuft deutlich besser.

Gesendet von meinem SM-N915FY mit Tapatalk
 

Sadic1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der FX ist langsamer mit 1600 RAM. GTA5 profitiert mit schnellen RAM und das kann man mit 1600 nicht bezeichnen. Ich habe sogar 2400er drin und die CPU/NB auf 2.6 übertakten und GTA5 läuft deutlich besser.

Test-Hardware und Konfiguration - AMDs FX-8350 im Test: Mit Piledriver wird alles besser?

Der FX kann maximal 1866 MHz Ram ansprechen, und selbst der bringt nichts außer Einbildung. Die Northbridge bringt deshalb mehr min. FPS in Spielen, weil damit der L3-Cache übertaktet wird. Dadurch geht es schneller die Daten von Kern zu Kern umzuschichten, wenn Windows die Threads vom Spiel an andere CPU-Kerne zuweist. Das hat nichts mit dem Ram zu tun.

Edit.: Übrigens lief selbst beim Rekord-OC auf 8 GHz des FX-8350 die Northbridge nur mit 2,4 GHz, weil das der Sweetspot ist und alles darüber kaum noch Zuwächse bringt. Beim Grundtakt der CPU liegt dieser Punkt bei 4,2 GHz. Alles darüber erhöht größtenteils nur den Wärmeausstoß und die Leistungsaufnahme, die Rechenleistung steigt aber nur noch gering an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Das stimmt nicht ganz
Der NB takt ist die Verbindung von RAm zum Prozessor
Der L3 cache läuft syncron mit dem NB Takt
Also schnellerer ram bringt insofern was wie der Teiler ist
ddr3 1600 (real 800mhz)
Und NB 2,4ghz ergeben grob 3 Ergebnisse je Takt
1 takt = 800mhz
Also wenn ddr3 1866 drin ist und die nb auf 2,8ghz läuft ist das Ergebnis früher da
andere Lösung mehr Ergebnisse je Takt also ddr3 666 und NB 2,8 =4
Dann hängt es stark von den Latenzen ab
Man fährt aber immer besser je höher der ramtakt ist weil die Ergebnisse früher da sind
Da sind sogar ddr3 1200 (2400) mit 2,4ghz NB und 2 Ergebnissen schneller als ddr3 1600 und 2,4ghz NB
Vorraumsetzung die Latenzen sind schneller als cl14
Es kann sogar schlechter sein bei ddr3 1600 dann 2,6ghz NB zu haben oder 2,8 weil das warten auf das drittel Ergebnis den wert im schnitt auf 2 Ergebnisse senkt.
Das ist eine grobe Beschreibung für das Problem beim fx und die Latenzen bei der Speicherung des l3 cache und des systemram
Der ramtakt kann ruhig höher sein als der NB Takt im Verhältnis das hat kein Nachteil.
Woher ich das weiß, Erfahrung Die FX und die phenom2 sind fast identisch (bis auf die Kernaufteilung und fpu )
Beide haben eine NB und das L3 cache Problem das es da hakt.
Beim FX ist dies sogar schlimmer als beim Phenom2
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich kann das auch bestätigen. Mein FX 8120@5,1GHz und 2,58GHz CPU/NB lieferte in SC2 gut 2 min fps mehr als mit 4,8GHz und 2,4GHz CPU/NB.
 
D

dbekan96

Guest
8150@ 4.5Ghz bei 1.45V hatte mit einer 7950 @1.2V bei 1100MHz bei mir ca. 600W in Crysis 3 geschluckt. In Prime kam ich mit der CPU auf ~400W und 150 im Idle.
 

Sadic1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das stimmt nicht ganz
Der NB takt ist die Verbindung von RAm zum Prozessor
Der L3 cache läuft syncron mit dem NB Takt
... (Rest wegen länge gekürzt)

Theoretisch hast du recht. Aber das trifft nur auf stark übertaktete Modelle zu. Auch wenn die Northbridge schneller Daten liefern kann bringt das nichts, wenn die CPU gar nicht so schnell anfordert. Es muss ein passendes Verhältnis zwischen den Taktraten gegeben sein, was du ja auch gesagt hast.
Ausschlaggebender Faktor: Viele Spiele brauchen gar nicht viel Durchsatz beim Ram. Den FX 8350 bremst selbst DDR3-1600 Ram kaum beim Spielen und auch DDR-1866 wird nur etwas in Spielen bringen, wenn das Spiel (z.B. Starcraft) und der CPU-Takt passt. Das Vorzeigebeispiel wo Ram-Takt mal beim Zocken was bringt ist das von Cleriker angeführte Starcraft 2.
Fakt ist aber, das der Echtwelt-Einfluss lächerlich ist. Wir reden hier von FPS im unteren einstelligen Bereich, wenn überhaupt. Mit Mühe und Not kann man noch das Argument anführen, das es den FX ein bisschen bei Spielen rettet bei denen er sowieso an der Kotzgrenze läuft.
Ich würde behaupten das die Leistungssteigerung durch NB-OC beim FX in fast allen Fällen rein durch den Takt des L3-Cache verursacht wird. Wenn der Ram-Takt nicht dazu passt kann die Leistung nachlassen statt steigen, aber wirklichen Leistungsgewinn auf den Durchsatz zwischen Ram und CPU zu schieben ist beim Zocken einfach quatsch.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Dazu hab ich ein bsp
wir ein freund und ich hatten 2012 mal nen Test gemacht
er c i5 2500k @stock
ich
phenom2 x6 1090t 3,6 ghz und 2,4ghz nb und mal mit nb 2,0ghz
gleiche gpu gtx460 selbe Hersteller mit denselben Taktraten
Spiel nfs shift max Fahrer (16) Einzelrennen alpine strecke sonnig
max settings

er avg 75fps
ich avg 65fps
ich avg mit 2ghz NB 55fps
@stock takt bei mir dann 45fps

mein Rechner hat mittlerweile 3,8ghz und 2,4ghz
Und nee gtx760 daher kann ich derzeit kein aktuellen Vergleich liefern.
Bin nicht zuhause.

das wäre ein klassischer Fall von 1 Kern limitierten Spiel (dx9) und ich habe allein durch nb OC 20%mehr Leistung bekommen
In diesen Bereichen kann man auch die FX cpu einsortieren und ich habe nur ddr3 1600
Im schnitt sind es oft 20%
 

Sadic1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
(...)
Im schnitt sind es oft 20%

Beim Phenom 2 stimme ich dir zu. Ab 3,5 GHz Kerntakt hat dieser durch Northbridge-OC wesentlich besser Leistung gewonnen als durch reinen Kerntakt. (Vorher passiert da auch nicht viel.) Mein Phenom 945 war mit 2,2 GHz NB und 3,5 GHz Kerntakt schneller als mit 2,0 GHz NB und 3,7 GHz Kerntakt. Typischer Fall von Flaschenhals. Der FX gewinnt auch Leistung durch das NB-OC, aber wesentlich weniger. Und das kann jeder der einen hat selbst messen. Ob AMD beim Phenom noch keinen Opfercache hatte oder was es sonst ist, keine Ahnung, da finde ich zu wenig zum Phenom 2, jedoch ist sicher das der Opfercache des FX keinen solchen Performance-Einfluss haben wird. Und grade bei einem Spiel wie NFS: Shift hat der Arbeitsspeicher-Durchsatz nun gar keinen Einfluss.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hatte mit Marc und seinem damaligen 2500k den Test gemacht. In Witcher 2, SC2 und ich glaube total war. Übertaktet kam ich auf fast die gleichen Werte wie er (ging damals um Empfehlungen und ich war der Meinung dass die FX gar nicht so schlecht sind und man für 110 Euro die Leistung eines 2500 für 180 Euro bekommen kann).
Nur den Kerntakt zu erhöhen brachte maximal 10%, bei über 25% mehr Takt! Vorher war der Sandy aber 25-30% schneller als der FX. Daraus hatten wir geschlussfolgert, dass die restlichen 15-20% vom NB und Speicher oc kommen mussten. Ob das bei den 8300ern wieder anders ist weiß ich nicht. Beim 8100er brachte es aber so viel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
Sehr schön gemacht, das gefällt mir richtig gut.

Schade, dass jetzt BF4 Mantle, ROTTR DX12 und vor allem Doom Vulkan fehlt.
Das wäre sicher höchst interessant, wie auch ein Witcher 3.

Noch interessanter hätte ich komplett alles mit jeweils Stock-CPUs gefunden.
Lief der FX mit normalem Vcore, einfach nur den Multi hoch?
 

nWo-Wolfpac

Volt-Modder(in)
Sehr schön gemacht, das gefällt mir richtig gut.

Schade, dass jetzt BF4 Mantle, ROTTR DX12 und vor allem Doom Vulkan fehlt.
Das wäre sicher höchst interessant, wie auch ein Witcher 3.

Noch interessanter hätte ich komplett alles mit jeweils Stock-CPUs gefunden.
Lief der FX mit normalem Vcore, einfach nur den Multi hoch?

Vulkan wurde doch vor kurzem bei Doom nachgepatcht ;)
 
Oben Unten