• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 6000 zur UVP: AMD stellt mehr Referenzgrafikkarten für Q1 in Aussicht

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 6000 zur UVP: AMD stellt mehr Referenzgrafikkarten für Q1 in Aussicht

Die Radeon RX 6800, 6800 XT und 6900 XT scheinen immer noch stärker nachgefragt zu sein, als Händler Nachschub erhalten - entsprechend hoch fallen die Straßenpreise aus. Nun verspricht AMD, dass man gerade die Produktion des Referenzdesigns ankurbelt, um es über AMD.com möglichst vielen Spielern anzubieten. Händleraufschläge gibt es dort nicht.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Radeon RX 6000 zur UVP: AMD stellt mehr Referenzgrafikkarten für Q1 in Aussicht
 

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
Die Knalltüten sollen lieber ihren Bestellablauf in den Griff bekommen und das ganze nicht immer in massiven Drops zusammen mit allen möglichen CPUs parallel bringen.

Bringt ja nichts wenn die Karten verfügbar sind, dann aber der Shop wieder massiv mit Anfragen geflutet wird und kein Normalo was kaufen kann, weil man irgendwo im Bestellablauf hängt und nicht weiter kommt bis nach 2min wieder alles ausverkauft ist.

Würde ja schon reichen, wenn man Partnershops mal zur UVP oder max. 10% darüber verdonnert und im eigenen Shop nach und nach Verfügbarkeit bietet und nicht das halbe Produktsortiment alle 12 Wochen an einem einzigen Tag um Uhrzeit X.

Aber ich glaube sowieso nicht, dass AMD oder Nvidia großartiges Interesse daran hat irgendwas zur UVP zu verkaufen. Ist doch reines Marketing und alle Schaltjahre haut man mal 50 Karten raus, damit man die Schuld von sich weisen kann.
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Also bis 700€ wäre ich durchaus bereit für eine 6800x zu bezahlen..
Wäre zwar nicht meine Wunschkarte (rtx3080) aber in Falle von ner so großen Preisdifferenz (rtx3080 fangen wenn verfügbar bei ca 1200€ an)
Wäre ich durchaus bereit AMD noch Mal ne Chance zu geben
 

Derjeniche

Komplett-PC-Käufer(in)
Wieso werden von den ganzen Medien eigentlich die Scalpermethoden der Händler nicht deutlich angeprangert?

Scalpernate etc verlangen teilweise das Doppelte der UVP für aktuelle Grafikkarten. Dass es auch anders geht zeigen andere Händler, die aber logischerweise komplett leergekauft sind.

Während Scalpergruppen (zu Recht oder Unrecht will ich jetzt kein Fass aufmachen) verteufelt werden, bekommen die Händler hier und von anderen Medien quasi einen freien Pass dafür, die Preise absurd anzuziehen. Es wird notiert, aber nicht kommentiert quasi wie ein naturgegebenes Gesetz.

Warum eigentlich? Wieso ist das nicht Gegenstand eines verdienten Shitstorms und wieso scheint das die Medien schlicht nicht zu interessieren, dass hier versucht wird ihre Leser (und damit Kundschaft) auszunehmen wie eine Weihnachtsgans?

Ich kapiers nicht :ka:
 

Emil_Esel

PC-Selbstbauer(in)
zocke zum glück seit 1 monat mit der neuen amd hardware und muss mich nicht mehr mit diesen ganzen dingen rumärgern.
denke das problem wird leider wohl erstmal länger so bleiben :daumen2:
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Verfügbarkeit ist schön und gut. Aber wenn man diese Preise sieht ist einem das auch schon wieder egal. Bei den Aussichten werde ich wohl in Zukunft meine GPUs von eBay-Kleinanzeigen beziehen und da mindestens eine Generation überspringen bevor ich die derzeit aktuelle kaufe. Kann man sich nicht geben. Selbst wenn Geld kein limitierender Faktor wäre, würde ich niemals mein Geld zum Fenster rausschmeißen und damit noch diese ekelhafte Gier unterstützen. Schade, dass solche Händler nicht in die Insolvenz gehen anstatt ein Großteil des Mittelstandes, die sich ihre Existenzen und Läden hart erkämpft und aufgebaut haben.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Das ist ein großer Farce,wenn,s so weiter geht wie jetzt aktuell.Dann werde ich diese Generation GPU von AMD/ Nvidia ganz überspringen,solange meine in die Jahre gekommende GPU nicht den Geist aufgibt.Dann kann ich gleich auf 2022 auf RDNA 3 Generation(4Quartal?) hoffen und das auch in genügender Stückzahl für alle ohne eine Kostenexplosion.Hoffentlich werden das die Auftraggeber und die Fertiger für die GPU,s das in Zukunft mit berücksichtigen.Natürlich wäre gegen eine Reference-Karte von AMD nichts einzuwenden,da sie auch recht gut abgeschnitten hat in den Test,s,Aber das zu UVP von AMD,und bestellbar....!Das glaube ich nur wenn ich es selber mit meinem eigem Augen sehe,wenn natürlich nicht vorher die Server von AMD kollabieren oder garnicht auf denn Server gelassen wird aufgrund hoher nachfrage.
 
Zuletzt bearbeitet:

ric84

Freizeitschrauber(in)
Tja, da es der gegenwärtige Markt nicht hergibt, bin ich wieder bei der Lederjacke gelandet :ugly:
 

Rangod

PC-Selbstbauer(in)
Irgendwie verliert diese Gen ihren Reiz, Cyberpunk habe ich eh erstmal zur Seite geschoben und für den ganzen anderen Kram, den ich so spiele, reicht die 1070 noch lange. Ich werde mir das Ende Q1 noch mal anschauen aber wenn wir mal ehrlich sind...vor Sommer wird das eh nichts, in beiden Lagern, und dann ist beinahe ein Jahr rum. :ugly:
 

RoadDog87

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn die 6700XT denn so schnell wie die RTX 3060 Ti wird, wäre sie durchaus interessant für mich. Voraussetzung sind Preise bis max. 400€. Da kommt dann schon der erste Knackpunkt :D
Habe aber auch irgendwie das Gefühl, dass die 6700XT der RTX 3060 Ti leicht hinterher hinken wird (vielleicht so 5-10%).
Bin auf weitere Details und Tests gespannt.

Edit: Falscher Thread :stupid:
 
Zuletzt bearbeitet:

Azrael Hoytman

Kabelverknoter(in)
kann sich nvidia mal ne scheibe von abschneiden mit der FE. aber nein da bekommt dann NBB wieder karten, wo die seite nach 3 sekunden abkackt und wenn man dann doch ne karte in den warenkorb bekommt, kratzt die amazon pay schnittstelle ab, weil die scheißseite kein paypal unterstützt...
 

evolute

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ohne Käuferverifizierung wird das überhaupt nichts bringen. Bin immer noch der Meinung, sie sollten die Karten unter allen verifizierten Interessenten verlosen. Dann hätten wenigstens alle eine faire Chance.
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Wieso werden von den ganzen Medien eigentlich die Scalpermethoden der Händler nicht deutlich angeprangert?

Scalpernate etc verlangen teilweise das Doppelte der UVP für aktuelle Grafikkarten. Dass es auch anders geht zeigen andere Händler, die aber logischerweise komplett leergekauft sind.

Während Scalpergruppen (zu Recht oder Unrecht will ich jetzt kein Fass aufmachen) verteufelt werden, bekommen die Händler hier und von anderen Medien quasi einen freien Pass dafür, die Preise absurd anzuziehen. Es wird notiert, aber nicht kommentiert quasi wie ein naturgegebenes Gesetz.

Warum eigentlich? Wieso ist das nicht Gegenstand eines verdienten Shitstorms und wieso scheint das die Medien schlicht nicht zu interessieren, dass hier versucht wird ihre Leser (und damit Kundschaft) auszunehmen wie eine Weihnachtsgans?

Ich kapiers nicht :ka:
Als Händler habe ich genau eine Aufgabe und das ist Geld verdienen. Es ist nicht meine Aufgabe irgendwelche Produkte zu möglichst niedrigen Preisen unters Volk zu bringen.

Wenn sich die wenigen Karten aktuell zu den Preisen verkaufen ist das vollkommen legitim. Nennt sich Preisbildung und scheinbar trifft Angebot und Nachfrage sich bei diesem hohen Preis aktuell.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Made my day:lol:!!!

Solche leeren Phrasen, erstmal die scalper abtöten, dann müssen die anderen scalper äh "Händler" dran glauben, das geht nur mit einem vernünftigen Shop, leider Fehlanzeige bei den beiden großen Kaspern.

Die können mir das Blaue vom Himmel versprechen, irgendein Dulli glaubt es sicher auch, ich glaub's erst, wenn's Realität ist.

Leider war AMD so dämlich Verträge für die beiden "next Gen"-gameboys zu schließen, aus deren Sicht sicher profitabel, für Kundenbindung und Vertrauen im restlichen Markt eher nicht.
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
Wieso werden von den ganzen Medien eigentlich die Scalpermethoden der Händler nicht deutlich angeprangert?

Scalpernate etc verlangen teilweise das Doppelte der UVP für aktuelle Grafikkarten. Dass es auch anders geht zeigen andere Händler, die aber logischerweise komplett leergekauft sind.

Während Scalpergruppen (zu Recht oder Unrecht will ich jetzt kein Fass aufmachen) verteufelt werden, bekommen die Händler hier und von anderen Medien quasi einen freien Pass dafür, die Preise absurd anzuziehen. Es wird notiert, aber nicht kommentiert quasi wie ein naturgegebenes Gesetz.

Warum eigentlich? Wieso ist das nicht Gegenstand eines verdienten Shitstorms und wieso scheint das die Medien schlicht nicht zu interessieren, dass hier versucht wird ihre Leser (und damit Kundschaft) auszunehmen wie eine Weihnachtsgans?

Ich kapiers nicht :ka:

Nennt sich freie Marktwirtschaft, die sich selbst reguliert.
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Vor allem einfach noch bissl warten. Gibt ja wieder Karten lagernd, gerade Gigabyte und Asrock Modelle findet man aktuell. Wenn die ne Weile liegen bleiben landen die auch wieder im Preisvergleich und dann sinken die Preise automatisch durchs pricematching zwischen den Händlern.

AMD Karten scheinen aktuell auch nicht sofort abzuverkaufen wie die Nvidia Karten, sehe da also mittelfristig schon chancen dass das gegen UVP läuft. Aber hier Vorsicht, weil AMD UVP ist nicht die UVP der Boardpartner, die liegt nämlich teils deutlich darüber.
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
Das ist gelogen oder aus uninformiertheit einfach falsch.
Bei Release von 6800xt; 6900xt und den zen3 Prozessoren konnte man jedes Produkt im Shop von AMD zur UVP kaufen. Waren natürlich schnell ausverkauft.
kannst du mir jemand aus nem deutschprachigen Forum nennen der eine 6800XT oder 6900XT zur UVP bekommen hat?

falls ja nehm ichs gern zurück
 

AfFelix

Freizeitschrauber(in)
kannst du mir jemand aus nem deutschprachigen Forum nennen der eine 6800XT oder 6900XT zur UVP bekommen hat?

falls ja nehm ichs gern zurück
Also sowohl im Computerbase thread hab ich einige gelesen die bei 6800xt Release eine bestellt und bekommen haben für 641€. Über die AMD Seite.

und ein Bekannter hat bei 6900xt Release eine 6800 gekauft. auch über die AMD Seite.

Ich selbst hab meine 6900xt Sapphire Nitro+ bei Mediamarkt für ich schätze 50€ über UVP gekauft :)
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Also sowohl im Computerbase thread hab ich einige gelesen die bei 6800xt Release eine bestellt und bekommen haben für 641€. Über die AMD Seite.

und ein Bekannter hat bei 6900xt Release eine 6800 gekauft. auch über die AMD Seite.

Ich selbst hab meine 6900xt Sapphire Nitro+ bei Mediamarkt für ich schätze 50€ über UVP gekauft :)
Die Karten gibt es so oft zur UVP im AMD shop zu kaufen wie die FE bei Nvidia. Das kann jetzt jeder so interpretieren wie er will.^^
Hier im Forum blieben auch ein paar wenige hängen. Duvar fällt mir als erstes ein mit einer 6900XT glaube ich.
 

Inras

Freizeitschrauber(in)
Die Karten gibt es so oft zur UVP im AMD shop zu kaufen wie die FE bei Nvidia. Das kann jetzt jeder so interpretieren wie er will.^^
Hier im Forum blieben auch ein paar wenige hängen. Duvar fällt mir als erstes ein mit einer 6900XT glaube ich.
Ich hatte auch eine 6800 XT bei AMD im Warenkorb. Ich hab es dann nur nicht durch den Bestellvorgang geschafft. Am Ende stand dann immer, dass man nicht in mein "country" Deutschland liefern kann. Da hab ich schön blöd geschaut. Ich schätze mal, dass einfach nix mehr da war und diese Meldung blödsinn....

Ich bekomme sowieso nicht mit wenn AMD wieder Karten bei sich im Shop anbietet. Bis ich das schnalle sind sowieso wieder alle ausverkauft. -_-
 

AahhhFreshMeat

Komplett-PC-Käufer(in)
Verfügbarkeit ist schön und gut. Aber wenn man diese Preise sieht ist einem das auch schon wieder egal. Bei den Aussichten werde ich wohl in Zukunft meine GPUs von eBay-Kleinanzeigen beziehen und da mindestens eine Generation überspringen bevor ich die derzeit aktuelle kaufe.
Tja.... Nur leider kostet dort schon die vor-vor-Generation um die 200 Euro.

Meine Vega64 von Asus ist mittlerweile wieder beim von mir bezahlten NEUPREIS von 380 Euro mit Stand Januar 2018 angekommen.

Ich bete, dass mir in den nächsten Monaten keine GraKa der 3 Rechner die wir im Haus haben, stirbt. Eine RX480 8GB für 90 Euro bekommt man so schnell nicht wieder.

Edith sagt, dass ne Vega jetzt schon 450 € gebraucht kostet. Total verrückt.
 

Malker

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wieso werden von den ganzen Medien eigentlich die Scalpermethoden der Händler nicht deutlich angeprangert?

Scalpernate etc verlangen teilweise das Doppelte der UVP für aktuelle Grafikkarten. Dass es auch anders geht zeigen andere Händler, die aber logischerweise komplett leergekauft sind.

Während Scalpergruppen (zu Recht oder Unrecht will ich jetzt kein Fass aufmachen) verteufelt werden, bekommen die Händler hier und von anderen Medien quasi einen freien Pass dafür, die Preise absurd anzuziehen. Es wird notiert, aber nicht kommentiert quasi wie ein naturgegebenes Gesetz.

Warum eigentlich? Wieso ist das nicht Gegenstand eines verdienten Shitstorms und wieso scheint das die Medien schlicht nicht zu interessieren, dass hier versucht wird ihre Leser (und damit Kundschaft) auszunehmen wie eine Weihnachtsgans?

Ich kapiers nicht :ka:
Schlicht und einfach: Werbeverträge
 

Eragoss

Freizeitschrauber(in)
Ich bezweifel das Otto Normalverbraucher eine Chance hat eine zu kaufen. Die werden schneller weg sein wie die Server wieder erreichbar sind. Hab noch nicht mitbekommen das AMD einen Schutzmechanismus gegen Bots hat.
 

Bright0001

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Während Scalpergruppen (zu Recht oder Unrecht will ich jetzt kein Fass aufmachen) verteufelt werden, bekommen die Händler hier und von anderen Medien quasi einen freien Pass dafür, die Preise absurd anzuziehen. Es wird notiert, aber nicht kommentiert quasi wie ein naturgegebenes Gesetz.
Als Konsument hast du von dem harten Konkurrenzkampf der Elektro-Einzelhändler im Internet immer profitiert (und tust es immer noch) . Jetzt ist die freie Preisbildung halt mal in die andere Richtung ausgeschlagen. Na und?

Shitstorm und cancelculture bringen dich hier nicht weiter: Mach dir einfach ne Liste von für dich ausgeschlossenen Händlern, und schau das nächste Mal, dass du dort nicht bestellst. Ich bin mir sicher, dass deine Moral sich aber ganz schnell auflösen wird, wenn du dann plötzlich 120€ statt 100€ für Sache XY bezahlen musst. Und wenn es dir nicht egal ist, dann zumindest 95% aller anderen Käufer. Und wenn der Händler sich mit hauptsächlich opportunistischen Abnehmern konfrontiert sieht, ist es schwierig über moralische Argumente zu fordern, dass er diesen trotzdem "solidarisch" niedrige Preise bieten muss. You can't have the cake and eat it too.
 

ISchneeWeissI

Komplett-PC-Käufer(in)
Na ich weis nicht wenn die Treiber immer noch gleich reudig sind wie bei meinen letzten Karten von AMD,
bis zur 6970 war das CCC Sehr gut danach gings mit den Treibern bergab.

Trotzdem hatte ich die 7970, 290 und die letzte eine Fury Nano da war der Treiber sowas von schlecht :-$,
das ich zu Nvidia ging als die 1060 raus kam.
 

Derjeniche

Komplett-PC-Käufer(in)
Nennt sich freie Marktwirtschaft, die sich selbst reguliert.
Danke brauchst du mir nicht erklären (der Teil mit der Selbstregulierung stimmt auch nicht, wurde jüngst wieder einmal spektakulär widerlegt)

Die Antwort auf die Frage, wieso die Händler die Wucherei des Todes of Doom abziehen, ist offensichtlich.

Die Frage ist nur, wieso sich die Kunden nicht dagegen wehren und wenn es nur schlechte PR/öffentliche Anprangerung ist und wieso die journalistischen Formate, die sich zu ihren (auflagentechnisch) besseren Zeiten, aber auch heute gerne immer wieder, als Stimme ihrer jeweiligen Leserschaft hingestellt haben, absolut nichts dazu zu sagen haben.

Man müsste ja meinen, alleine schon aus Eigennutz um ein paar Pluspunkte bei ihrer Leserschaft zu sammeln, würden sie die Wucherei der Händler anprangern, aber Pustekuchen. Also entweder verschlafen die das alle oder es gibt andere Gründe, über die ich jetzt aber mal ohne zusätzliche Informationen nicht spekulieren möchte.
 
Oben Unten