• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PS5: Deshalb sollen Konsolenspiele laut Sony revolutioniert werden

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu PS5: Deshalb sollen Konsolenspiele laut Sony revolutioniert werden

Wenn die Playstation 5 erscheint, wird sie einen grundlegenden Wandel für das Spielerlebnis nach sich ziehen, glaubt Playstation-CEO Jim Ryan. Seiner Meinung nach wird die Konsole einen "Paradigmenwechsel" für Konsolenspiele einläuten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: PS5: Deshalb sollen Konsolenspiele laut Sony revolutioniert werden
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
BlahBlahBlah

Wer 1998 einene schnellen Rechner hatte konnte schon in HL1 erleben wie ein Spiel (fast) ohne Ladezeiten auskam.
Scheind mir also eher eine Sache der Programmierung zu sein als eine HW Sache.
 

tandel

Software-Overclocker(in)
Naja, gerade die Dimensionssprungszenen im Ratchet&Clank Trailer könnte man mit einer vorgeredeten Videosequenz ersetzen und kaum ein Spieler würde den Unterschied bemerken.

Paradigmenwechsel im Gaming wären für mich Spiele wie Skyrim ohne Schnellreise-Ladepause, mit wesentlich größerer Renderdistanz und optimiertem LOD (fällt das mit der neuen Unreal Engine 5 nicht sogar ganz weg?)

Man könnte auch die Persistenz dieser Spielewelten erhöhen. Wenn ich in Spielstunde 1 ein paar Löcher in eine Mauer schieße und die in Spielstunde 500h dann immer noch zu finden sind, das wäre eine Neuerung. Noch besser wäre eine realistische "Alterung" der Spielereingriffe. Ein Fußstapfen im Schnee verschwindet nach einigen Stunden, ein erlegtes Tier verrottet nach einigen Tage bis Wochen, ein gesprengtes Haus raucht noch ein zwei Tage aber dann verändert sich erst mal nichts mehr usw.

Gerade von GTA VI erwarte/erhoffe ich mir da noch mehr Interaktion mit der Spielwelt. Natürlich keinen Realismus, aber ein bisschen länger als ein paar Minuten oder 500m Entfernung darf ein Autowrack schon rumliegen
 

mrpendulum

Software-Overclocker(in)
Was soll er denn anderes sagen? Er kann nur das hervorheben, was sich eben zur Xbox hervorhebt. Das alles nur ein Game-Changer in Sonys Augen ist, bleibt mal dahingestellt.

Sie haben halt die schwächere Konsole. Die hochwohlgelobte SSD ist halt auch nur ein kleines Licht an der Lichterkette. Die restlichen Dinge sind auch nur kleine Zugaben. 3D-Audio ist für mich bisher das größte Argument ... aber das hat Microsoft ja auch ... Ich finde Microsoft bietet mit der Xbox einfach das rundere Paket!

Paradigmenwechsel im Gaming wären für mich Spiele wie Skyrim ohne Schnellreise-Ladepause, mit wesentlich größerer Renderdistanz und optimiertem LOD (fällt das mit der neuen Unreal Engine 5 nicht sogar ganz weg?)

Es fällt nicht weg, es ist halt stufenlos. Aber das ist halt viel Arbeit jedes Objekt dahingehend anzupassen. Deswegen bieten aktuelle Spiele halt LOD-Stufen. Nur Epic hatte halt die Zeit für die Techdemo zumal das Level extrem klein ist.
 

Solavidos

Freizeitschrauber(in)
Was meinen die genau mit 3D Sound? Iist im Controller noch ein Lautsprecher und das ergibt ein neues Sounderlebnis? Sowas gab es doch schon. Oder meint er spezielle Hardware in der PS5 die einen neuartigen Sound generiert? Aber dann braucht man doch auch spezielle Lautsprecher/Kopfhörer dazu, oder?
 

mrpendulum

Software-Overclocker(in)
Was meinen die genau mit 3D Sound? Iist im Controller noch ein Lautsprecher und das ergibt ein neues Sounderlebnis? Sowas gab es doch schon. Oder meint er spezielle Hardware in der PS5 die einen neuartigen Sound generiert? Aber dann braucht man doch auch spezielle Lautsprecher/Kopfhörer dazu, oder?

Nein, 3D Audio bezieht sich auf einen dedizierten Audio-Chip in der PS5. Dieser kann hunderte Objekte darstellen mit physikalisch korrekten Variablen und belastet dabei nicht die CPU wie es z.b. Dolby Atmos macht.

Auch die Xbox Series X hat das und nennt sich Project Acoustics und ist bereits in den gängigen Engines (Unity und Unreal) implementiert. Es simuliert halt die Klangwellen und kann dahingehend Entwicklern schon die perfekten Werkzeuge in die Hand geben um realistischen Sound zu erstellen.
 

MrTopperH

PC-Selbstbauer(in)
Was den Controller angeht, so soll er angeblich ein für die linke und rechte Hand unterschiedlich stark steuerbares Rumblefeature haben, sowie ein genauer vom Spiel steuerbares Rumble in Punkt Stärke und Dauer, ähnlich wie beim HD-Rumble der Nintendo Switch.
Außerdem sollen, zumindest jedenfalls die Schultertasten, analog und adaptiv sein, d.h. je nachdem, wie schwer man sie reindrückt, desto mehr Gas kann man bei einem Rennspiel geben. Oder bspw. bei einem Rollenspiel wäre die Taste immer schwerer weiter reinzudrücken, wenn man etwa einen Bogen spannt.
Damit können die Entwickler sicherlich interessante Sachen machen, sofern es denn nicht allzu stiefmütterlich verwendet wird.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Wird natürlich wieder alles groß aufgebaut. Dabei sind es halt gute aber keine absolut riesigen Sprünge.

R&C hatte ich jetzt auch nicht das Gefühl dass man sowas nicht gescriptet hinbekommt. Man konnte ja kaum aus da geritten, gegleitet, geflogen und dann auf einem mit Wasser umgebenen Schiff gekämpft wurde. Wirkte halt zumindest im Trailer recht abgegrenzt. Sowas haben auch andere Spiele schon vorher gezeigt. Im Gameplay danach war davon nicht mehr wirklich was zu sehen. Ja, Ratchet hat sich an den gelben Dingen da nach vorne gewarpt aber das kann Noctis aus FF XV schon auf einer One S. Man denke an Portal von Valve wo man ganze Räume durchquert.
Nicht dass ich es kaum glauben kann dass man jetzt Level schneller wechseln kann aber 100% gezeigt im laufenden Gameplay hat man es zumindest mir nicht in dem Trailer. Übergang stockte auch noch für einen Bruchteil. Kann man jetzt fehlender Optimierung zuschieben bis zum fertigen Produkt.

Ich würd halt gern noch mehr sehen wo es sinnvoll zum Einsatz kommt. Man fängt ja jetzt nicht in jedem Game an durch Dimensionen zu hüpfen.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würd halt gern noch mehr sehen wo es sinnvoll zum Einsatz kommt. Man fängt ja jetzt nicht in jedem Game an durch Dimensionen zu hüpfen.
Es würde schon reichen, wenn man in zukünftigen Games (sagen wir man geht bei einem Mass Effect Spiel durch ein Portal) nicht 10 sek warten muss bis das neue Gebiet geladen wurde, sondern es einfach zügig weiter geht.
 

MrTopperH

PC-Selbstbauer(in)
Wird natürlich wieder alles groß aufgebaut. Dabei sind es halt gute aber keine absolut riesigen Sprünge.

R&C hatte ich jetzt auch nicht das Gefühl dass man sowas nicht gescriptet hinbekommt. Man konnte ja kaum aus da geritten, gegleitet, geflogen und dann auf einem mit Wasser umgebenen Schiff gekämpft wurde. Wirkte halt zumindest im Trailer recht abgegrenzt. Sowas haben auch andere Spiele schon vorher gezeigt. Im Gameplay danach war davon nicht mehr wirklich was zu sehen. Ja, Ratchet hat sich an den gelben Dingen da nach vorne gewarpt aber das kann Noctis aus FF XV schon auf einer One S. Man denke an Portal von Valve wo man ganze Räume durchquert.
Nicht dass ich es kaum glauben kann dass man jetzt Level schneller wechseln kann aber 100% gezeigt im laufenden Gameplay hat man es zumindest mir nicht in dem Trailer. Übergang stockte auch noch für einen Bruchteil. Kann man jetzt fehlender Optimierung zuschieben bis zum fertigen Produkt.

Ich würd halt gern noch mehr sehen wo es sinnvoll zum Einsatz kommt. Man fängt ja jetzt nicht in jedem Game an durch Dimensionen zu hüpfen.

Das sehe ich ähnlich. Dieser Trailer war interessant, aber nicht so spektakulär auf den ersten Blick. Vielleicht kommt es auch ganz anders rüber, wenn man das Spiel schlussendlich selbst spielt.

Spontan wüsste ich auch nicht viele Szenarien, in denen man das Feature voll zur Geltung bringen könnte.
Ein Beispiel wäre vielleicht ein Spiel wie "Zelda - Twilight Princess", in dem man nahtlos zwischen zwei Dimensionen/Welten hin- und herspringen kann.
Schnellreise-Funktionen wären dann noch, aber was noch?
Vielleicht Sci-Fi-Spiele à la Star Trek, wo man sich beamen kann.

Hat sonst noch jemand etwas mehr Fantasie, was man damit anstellen könnte?
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Ein Beispiel wäre vielleicht ein Spiel wie "Zelda - Twilight Princess", in dem man nahtlos zwischen zwei Dimensionen/Welten hin- und herspringen kann....


Hat sonst noch jemand etwas mehr Fantasie, was man damit anstellen könnte?

Ja, so ähnlich wie die Zeitsprünge in Titanfall 2 die ja auch instant gehen und Level und Gegner sich verändern. Klar, da bleibt ein Großteil der Grundstruktur des Level erhalten. Destiny 2 hast auch Portale wo man 1 Sekunde später ganz anderen Levelabschnitt ist. Control verändert sich ganze Level hinter einem schon mal.
Gewisser Form war es schon mal da. Jetzt kann man halt hier und da einen Schritt weiter gehen.

Wird spannend ob wir überhaupt große Ladezeitunterschiede zwischen PS5 und Serie X sehen. Wobei groß vermutlich eher 2-3 Sekunden Unterschied bedeutet. Gegenüber den 40 bis 120 Sekunden Ladezeiten der aktuellen Gen schon erheblicher Fortschritt.
 

Solavidos

Freizeitschrauber(in)
Nein, 3D Audio bezieht sich auf einen dedizierten Audio-Chip in der PS5. Dieser kann hunderte Objekte darstellen mit physikalisch korrekten Variablen und belastet dabei nicht die CPU wie es z.b. Dolby Atmos macht.

Auch die Xbox Series X hat das und nennt sich Project Acoustics und ist bereits in den gängigen Engines (Unity und Unreal) implementiert. Es simuliert halt die Klangwellen und kann dahingehend Entwicklern schon die perfekten Werkzeuge in die Hand geben um realistischen Sound zu erstellen.


Achso ist das gemeint. Na über besseren Sound freue ich mich immer. Das macht schon viel aus, wenn man einen detailreichen Sound hat :daumen:
 

bynemesis

Software-Overclocker(in)
ps4:
allein die ladezeiten bei tekken. holy shit. da kannste dazwischen erstmal chillig aufs klo gehen.
oder wenn man ein gran turismo update kommt. dann wartet man erstmal 2h für die installation (download dauert nur 5min).
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
ach deswegen wird es zur Zeit so betont und ich versteh den Hype nicht :lol:
Solche Ladezeiten kennt man als PC Spieler halt gar nicht mehr. Oder spiele ich die falschen Spiele?

Klar, am PC ist man mit SATA-SSD und stärkeren CPUs schon 3x so schnell unterwegs. Auch immer störend wenn ich vom Rechner dann wieder auf die Konsole wechsel. Wäre ja zum Teil wohl noch schneller wenn die Games schon SATA-SSD optimiert wären und gar keine Rücksicht auf normale HDD mehr gelegt werden müssen.

Trotzdem wird es halt für reine Konsolebesitzer von PS4/One halt ein erhebliche Sprung sein. Hilft ja auch Cross Play Titeln wenn man nicht lange auf Jemanden warten muss nur weil der einen andere Plattform hat. Allein eine SSHD in der Pro sorge schon dass ich 10-12 Sekunden schneller ein Level in The Division geladen habe und Losballere bevor Kumpel mit normaler HDD im Spiel waren.^^
 

scorplord

Software-Overclocker(in)
Das sehe ich ähnlich. Dieser Trailer war interessant, aber nicht so spektakulär auf den ersten Blick. Vielleicht kommt es auch ganz anders rüber, wenn man das Spiel schlussendlich selbst spielt.

Spontan wüsste ich auch nicht viele Szenarien, in denen man das Feature voll zur Geltung bringen könnte.
Ein Beispiel wäre vielleicht ein Spiel wie "Zelda - Twilight Princess", in dem man nahtlos zwischen zwei Dimensionen/Welten hin- und herspringen kann.
Schnellreise-Funktionen wären dann noch, aber was noch?
Vielleicht Sci-Fi-Spiele à la Star Trek, wo man sich beamen kann.

Hat sonst noch jemand etwas mehr Fantasie, was man damit anstellen könnte?

Ein anständiges Star Gate Spiel aber das ist auch wieder sehr ähnlich zu Star Trek^^
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
ach deswegen wird es zur Zeit so betont und ich versteh den Hype nicht :lol:
Solche Ladezeiten kennt man als PC Spieler halt gar nicht mehr. Oder spiele ich die falschen Spiele?

Die aktuelle Konsolengen hat sehr lange Ladezeiten. Wenn du da AC Odyssey oder The Witcher lädst, kannst du gut und gerne länger als 1 Minute warten bis es los geht.
Deswegen war es ja so wichtig das man nun endlich auf SSD setzt. Die aktuelle Gen war eben noch auf 5400rpm HDDs ausgelegt.
Das ist kein Vergleich zum PC wo man SSDs gewohnt ist.

Ich meine die Konsolen sind von 2013. Da war eine 500GB SSD einfach nicht realisierbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bleistein

PC-Selbstbauer(in)
Wer schon länger dabei ist, kann über solche Aussagen natürlich nur müde schmunzeln.

Finde es toll, dass Sony einen eigenen Weg geht und das System nicht nur ein Mini-PC ist, sondern durch Custom Hardware auch seine USPs besitzt. Ob die Features aber einschlagen, sollte nur der Kunde entscheiden. Auch ein Verkäufer sollte sich mit Aussagen darüber zurückhalten, wie seine Kunden etwas finden werden. Den Mehrwert muss jeder für sich selber entdecken. Nur für diejenigen, die es noch nicht mitbekommen haben: Bei dem SSD-Thema von Sony geht es nicht um die üblichen SATA- oder M2-SSDs aus Euren Rechnern. Siehe dazu das Video mit dem "Deepdive" in die Technik mit Marc Cerny. (9GB/s=ganzes Spiel in 1 Sekunde geladen usw.)

Schon zu oft wurden gute Ideen im Markt einfach ignoriert und schnell beerdigt (Six-Axis-Controller, Kinect,..). Trotzdem gut, dass sie weiter innovativ bleiben und nicht nur auf "Nummer sicher" gehen. Es scheint so, als hätten MS und Sony beide ein gutes Paket geschnürt. Jetzt kommt es noch auf die First-Party-Präse von MS an und natürlich auf die Preise. Mein Popcorn steht schon bereit. :daumen:
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Dann bin ich mal gespannt ob die ÜberSSD dann der Sata beim Gaming tatsächlich davon fliegt. Ich denke sie bringt genauso wenig Mehrwert wie NVME und PCIE4.
Aber als Marketing funktioniert es gut.
Die Unterschiede zu einer NVME SSD am PC werden vernachlässigbar sein, aber die Unterschiede zum Vorgänger, also zur PS4, werden enorm sein. Und darauf kommt es an.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
dennoch sehe ich keinen Vorteil darin ohne Wartezeit in einem anderen Level zu sein oder anhand einer Animation dorthin “gebracht“ zu werden die mitmiwenige einer Sata wenige Sekunden andauert.

Gegenüber 30 bis 60 Sekunden ist das natürlich gewaltig. Am Ende bleibt es mehr Marketing als Nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

the_move

Guest
Ja, so ähnlich wie die Zeitsprünge in Titanfall 2 die ja auch instant gehen und Level und Gegner sich verändern. Klar, da bleibt ein Großteil der Grundstruktur des Level erhalten. Destiny 2 hast auch Portale wo man 1 Sekunde später ganz anderen Levelabschnitt ist. Control verändert sich ganze Level hinter einem schon mal.
Gewisser Form war es schon mal da. Jetzt kann man halt hier und da einen Schritt weiter gehen.

Wird spannend ob wir überhaupt große Ladezeitunterschiede zwischen PS5 und Serie X sehen. Wobei groß vermutlich eher 2-3 Sekunden Unterschied bedeutet. Gegenüber den 40 bis 120 Sekunden Ladezeiten der aktuellen Gen schon erheblicher Fortschritt.

Und was ist, wenn Du gar nicht warten musst? Was ist, wenn Du nun bspw. bei einem Spiel wie Elder Scrolls Online per Zauberspruch ein Portal öffnen kannst; Du blickst hinein und hast eine direkten Blick (Echtzeit) auf eine entfernte Stadt, zu der Du gelangen willst. Du schreitest durch das Portal und bist da...ohne Ladescreen...oder Du gehst eben nicht durchs Portal, weil Dir auffällt, dass Du noch einen Höhleneingang oder eine verborgene Hütte noch nicht untersucht hast. Macht nichts, denn der Inhalt des Speichers kann immer fix ausgetauscht werden.

Ob Xbox das auch kann? Kann sein, aber dann müssten sie mal erklären, wie ihre SSD Verwaltung funktioniert. Sprich, ob sie sich auch aller Flaschenhälse entledigen konnten.

Nachtrag: Davon abgesehen können damit Hellsicht Zauber in Fantasy Spielen noch interaktiver gestaltet werden. Ich bin gespannt, mit welchen Ideen die Programmierer so um die Ecke kommen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ryzen1

Volt-Modder(in)
Ach wie kann ich mich daran erinnern, wie man vor einiger Zeit noch Ladezeiten von SSDs im Millisekundenbereich verglichen hat.

Und plötzlich wirkt es so, als würde man Ladezeiten wieder bevorzugen :ugly:

Die Unterschiede zu einer NVME SSD am PC werden vernachlässigbar sein

Solange man auf dem PC nicht direkt von der SSD, ohne Overhead, Daten in den VRAM laden kann, braucht man das überhaupt nicht zu vergleichen.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
dennoch sehe ich keinen Vorteil darin ohne Wartezeit in einem anderen Level zu sein oder anhand einer Animation dorthin “gebracht“ zu werden die mitmiwenige einer Sata wenige Sekunden andauert.
Gegenüber 30 bis 60 Sekunden ist das natürlich gewaltig. Am Ende bleibt es mehr Marketing als Nutzen.
Ach wie kann ich mich daran erinnern, wie man vor einiger Zeit noch Ladezeiten von SSDs im Millisekundenbereich verglichen hat.

Und plötzlich wirkt es so, als würde man Ladezeiten wieder bevorzugen :ugly:

Ich versteh´s grad irgendwie auch nicht. Ist jetzt die PS5 SSD schon "zu schnell" oder wie?:)

diese wären aber auch mit einer Sata, von mir aus auch NVME enorm wenn diese vernünftig genutzt wird. Oder nicht?
Sony geht eben noch einen ordentlichen Schritt weiter.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Und was ist, wenn Du gar nicht warten musst? Was ist, wenn Du nun bspw. bei einem Spiel wie Elder Scrolls Online per Zauberspruch ein Portal öffnen kannst; Du blickst hinein und hast eine direkten Blick (Echtzeit) auf eine entfernte Stadt, zu der Du gelangen willst. Du schreitest durch das Portal und bist da...ohne Ladescreen...oder Du gehst eben nicht durchs Portal, weil Dir auffällt, dass Du noch einen Höhleneingang oder eine verborgene Hütte noch nicht untersucht hast. Macht nichts, denn der Inhalt des Speichers kann immer fix ausgetauscht werden.

Netter Gedanke aber wenn man sich zu jeder Sekunde überall hinteleportieren kann wo liegt da noch die Herausforderung oder wer Weg dahin? Übergehst mal sämtliche Hindernisse die dir sonst erst das Gefühl gegeben haben es zu verdienen den Ort zu erreichen. Bei Dark Souls wirst dich ja jetzt nicht an 3 Bossen vorbeiteleportieren und in die sicheren Mauern einer Stadt flüchten. Wäre bisschen einfach wenn man gar keine Wegstrecken mehr hat. RDR2 wurde ja sogar die Schnellreisemöglichkeiten eingeschränkt damit der Spieler nicht einfach so auf der Karte wild hin und her wandert.
Versteh schon dass es technisch recht aufregend ist aber wenn man immer und überall Einblicke hat oder gleich hin kann dann würde es mir persönlich den reiz nehmen. Fast wie Hack nutzen um per Entwicklerkonsole alles anstellen zu können.
Mein nur es macht halt nicht immer Sinn gleich alles zu erreichen. Muss halt schon gameplaytechnisch gut umgesetzt sein. Ob ich da jetzt 0 oder 7 Sekunde warte um durch ein Portal zu treten macht zumindest für mich jetzt den Kohl nicht fett. Müsste ich jetzt 30-40 Sekunden warten dann ja, wäre nervig wenn man es sehr oft macht.

Ob Xbox das auch kann? Kann sein, aber dann müssten sie mal erklären, wie ihre SSD Verwaltung funktioniert. Sprich, ob sie sich auch aller Flaschenhälse entledigen konnten.

Klar, wird man dann sehen bei hauseigenen Xbox Titel oder Third Party Mulitplatt die für beide Konsolen kommen.

Nachtrag: Davon abgesehen können damit Hellsicht Zauber in Fantasy Spielen noch interaktiver gestaltet werden. Ich bin gespannt, mit welchen Ideen die Programmierer so um die Ecke kommen.

Gespannt bin ich auch so wie schon bei dem Wii U Gamepad oder Kinect. Was hatte man selber nicht die ausgefallenden Ideen die dann von keinen Entwickler wirklich umgesetzt wurde. Da fragt man sich schon warum manche kreativen Köpfe da nicht mehr daraus machen als Karte auf zweiten Bildschirm anzuzeigen oder bei Kincet nur Sprachbefehle zu nutzen.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Die SSD ist schon alleine dadurch ein Segen weil dann das OS und die Menüs in den Spielen nicht mehr "ruckeln" wie bei One & PS4. Wenn ich da vom PC + SSD komme, wo wirklich alles binnen Mausklick und Steuerkreuz ganz flüssig geht, dann kommt es mir auf der Konsole so vor als habe man bei jedem Tastendruck einen Delay. Hängt mit der mittlerweilen ultralahmen HDD und geringen Übertragungsspeed zusammen.

Wie sich die PS5 SSD in Spielen macht wird man erst sehen, vor allem müssen ja auch die Engines umgeschrieben werden um das Potenzial zu nutzen.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Ich versteh´s grad irgendwie auch nicht. Ist jetzt die PS5 SSD schon "zu schnell" oder wie?:)

bitte nicht falsch verstehen. Ich bin froh, dass die Konsolen einen großen Schritt nach vorn machen.

Hier in der Kaufberatung wird aber seit jeher von NVMe SSDs abgeraten weil sie dem Preis gegenüber keinen merklichen Vorteil in Spielen bringt.
Hier stellt sich mir die Frage wo sich der Mehrpreis zur PS5 SSD bemerkbar macht.

Ich lass mich natürlich gern überraschen und will jetzt nicht pauschal sagen, dass es sinnfrei ist. Auf keinen Fall.

Nur sieht es für mich nur mach Marketing aus ohne nennenswerten Vorteil. Ich hoffe ich irre mich.
 

leadustin

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn ich schon lese, dass man ja auf dem PC dies und das schon seit Jahren hat. Dann Frage ich mich warum die breite Masse der Spieler mit 4 Core CPUs einer GeForce 1060 und auf Full-HD unterwegs ist.
Wenn man hier im Forum die Kommentare liest, dann müssten ja alle auf 4k min. 60 FPS, einer 16 Core CPU und eine RTX 2080 super unterwegs sein.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Gibt gerade eine DF Video die PC Hardware auf den Blick der neuen Konsolen vergleicht:

YouTube


Allerdingt gesponsored. Aber wenn man sonst DF vertraut kann man halt schauen ob man mit ihnen übereinstimmt.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Nein, 3D Audio bezieht sich auf einen dedizierten Audio-Chip in der PS5. Dieser kann hunderte Objekte darstellen mit physikalisch korrekten Variablen und belastet dabei nicht die CPU wie es z.b. Dolby Atmos macht.

Auch die Xbox Series X hat das und nennt sich Project Acoustics und ist bereits in den gängigen Engines (Unity und Unreal) implementiert. Es simuliert halt die Klangwellen und kann dahingehend Entwicklern schon die perfekten Werkzeuge in die Hand geben um realistischen Sound zu erstellen.
Und können Radeon GraKas bzw. AMD APUs seit 2013 ... also auch in der PS4 und XBO. Stichwort: AMD TrueAudio
2018 (mit der Rx400-Reihe) kam True Audio Next, darauf wird das neue Audio-Feature wohl auch basieren. Eine Neuerung ist, das es von der GPU berechnet wird anstatt der CPU.

Das erste Spiel mit TrueAudio-Unterstützung war Thief (Remake von 2014). Hat sich aber nicht durchgesetzt, es kamen nur sehr wenige Spiele. Wie es bei den Konsolen bei den Spielen aussieht, weiß ich nicht, aber bei der Portierung auf den PC wurde es wohl nicht berücksichtigt.

Also nichts wirklich neues, wird jetzt nur besser beworben.
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Ich kann es nicht erwarten, bis die neuen Konsolen endlich erschienen sind... und der tagtägliche Mist mit Selbstbeweihräucherung aufhört... Jede neue Generation hört man den selben Mist...

Am Ende wird wieder alles so sein, wie früher. Sprich bessere Grafik steht im Vordergrund und Gimmicks werden schnell verschwinden, da entweder überhaupt nicht spielbar oder keinen großen Unterschied machend und darum nicht die Entwicklungskosten wert.
Wie war das mit dem erzwungenen Motion Controls bei vielen Spielen, welche die Spiele schlecht bis unspielbar machten *hust* Lair *hust*, Kinect und Sony's Counterpart? Das mit dem 3D Audio sollt ja sogar laut Sony nicht so einfach und für jede Person funktionieren und muss erst noch zeigen, was für einen Unterschied es macht im Vergleich zu vorherigen Lösungen. Rumble Features sind auch ein Hit or Miss. Und für "VR" gibt es zu viele Gimmick-Spiele und schwebende Hände, anstatt eine ganze Reihe an richtigen "Killerapps" verschiedenster Genres. Alyx (schwebende Hände *urks*) und eine handvoll andere Titel reichen da nicht, wenn man bedenkt, wie viele Jahre Rift und Co. nun auf dem Markt sind. Als RPG Fan bislang weitestgehend uninteressant, auch wenn ich mir wünschte, des es richtige VR RPGs ohne Gimmick-Charakter und schwebende Hände geben würde. Ach, hab ich schon erwähnt, dass schwebende Hände jegliche Immersion zunichte machen?!
 

tandel

Software-Overclocker(in)
. Hat sich aber nicht durchgesetzt, es kamen nur sehr wenige Spiele. Wie es bei den Konsolen bei den Spielen aussieht, weiß ich nicht, aber bei der Portierung auf den PC wurde es wohl nicht berücksichtigt.
Also nichts wirklich neues, wird jetzt nur besser beworben.

Wundert mich auch nicht, denn Audio wird nur sehr stiefmütterlich betrieben im Gaming-Setup der Leute, sowohl auf Konsole als auch PC.
Was bringt toller Sound, wenn die allermeisten Spieler über die Tröten ihres Fernsehers oder mit billigem Gaming-Heahsets spielen und ggf. noch die Konsole auf Hubschrauberniveau rattert?

Bisschen Bass hochdrehen und ein paar LEDs ins Headset, das bringt Geld und kostet nicht viel.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Obwohl ich tendenziell ja auch eher eine Grafikhure bin, finde ich viele Features der PS5 sehr interessant, genau dass sind Dinge, die Spiele teilweise ausmachen.

Neue Features und Ideen, mal sehen wie sieh es umsetzen.
 
Oben Unten