• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Playstation 4: Sony rechnet nicht mit Verlusten wie beim Start der Playstation 3

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Playstation 4: Sony rechnet nicht mit Verlusten wie beim Start der Playstation 3

Beim Start der Playstation 3 fuhr Sony aufgrund der Entwicklung eines eigenen Prozessors für die Konsole hohe Verluste ein. Das wird sich laut dem Finanzchef des Konzerns, Masaru Kato, bei der Playstation 4 nicht mehr wiederholen, da man auf existierende Technik setze.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


Zurück zum Artikel: Playstation 4: Sony rechnet nicht mit Verlusten wie beim Start der Playstation 3
 

e4syyy

BIOS-Overclocker(in)
Sony hat bei den aktuellen Geschäftszahlen deshalb Gewinn gemacht, weil sie Immobilien im wert von Milliarden $ verkauft haben. Sont würde es ganz anderst aussehen....
 

Bec00l

Software-Overclocker(in)
Richtig ! @e4syyy

Da haben se wohl ihr Geschäftsmodell bissl umgestellt seid der PS3 ...
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
Warum wurde überhaupt die Entscheidung getätigt, keine x86 Technik zu nutzen?
Du meinst damals bei der PS3?

Man kann viel spekulieren:
Der Cell war ein ambitioniertes Projekt, dass war ja eine APU. Es war zwar nicht CPU + GPU, aber es hatte auch zwei Teile.
PPE + SPEs.
Man konnte mit so einem Design mehr erreichen, als mit den damals klassischen Designs.
Intel gibt seine IPs nicht her, mit IBM kann man dagegen schon arbeiten und die sind sicher billiger.
Eine Alternative wäre AMD gewesen, aber wer würde so etwas ähnliches mit x86 bauen wollen?

Der Cell war ja ein in-order Design, um die Logik relativ simpel zu halten und dafür in etwas anderes zu investieren.
Bei x86 gibt es viele Befehle, die Decoder sind auch fetter.
Bei 90nm damals, vielleicht zu fett gewesen.
 

Gilli_Ali_Atör

Software-Overclocker(in)
Wäre schön, wenn die Verluste nicht so hoch wären, wie bei der PS3. Verlustfrei wirds mMn dennoch nicht ablaufen (vor allem nicht zu Beginn). Gehen wir jedoch mal für einen Moment vom (naiven) Glauben aus, Sony könnte mit der PS4 schon zu Beginn Gewinne einfahren, dann wäre dies nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Aber wie schon gesagt ist es äußerst fraglich- um nicht zu sagen unmöglich-, ob Sony mit der PS4 (zu Beginn) überhaupt Gewinne einfährtum nicht zu sagen unmöglich
 
Zuletzt bearbeitet:

Razor2408

Gesperrt
Sony wird sicher insgesamt günstiger wegkommen wie bei der PS3, alleine schon weil sie nicht selber planen und herstellen müssen (CPU).
Trotzdem wird es am Anfang wieder heissen "omg bitte alle PS4 kaufen, die Bestände sind so knapp!" und dann nach 2-3 Monaten "die Verkäufe sind schleppend." :D
 
D

DiZER

Guest
schätzungsweise werde ich bei der 4ten von sony auch wieder schwach werden, genauso wie damals bei der 2ten alias PS2. :daumen:

wünsche sonys 4ter gutes gelingen, wirklich sorgen mach ich mir um dessen erfolg sicher nicht. sie haben viel vor - toi..toi..toi sony.

mfg
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich denke schon das dass Leben der PS4 von Anfang an besser laufen wird als mit der PS3. Alleine das sie vollkommen bei AMD sind finde ich schonmal gut :D
Aber von dem Immobilien Verkäufen in MRD Wert haben sie nichts geschrieben tz tz tz.
 
M

Mortaro

Guest
Ich glaube auch dass Sony diesmal weniger wird subventionieren müssen als seinerzeit bei der PS3 :)

An sich ist die PS4 ein kluger Kompromiss aus Leistungsfähigkeit, Bezahlbarkeit, Leistungsaufnahme und Abwärme (dass jeder sich irgendwo noch ein bisschen mehr Dampf wünscht ist ja normal :D).

Man muss ja auch ganz klar sagen, dass selbst viele Konsoleros sich nach der nächsten Generation sehen, Besitzer eines zusätzlichen PCs ja erst recht ... sollte die PS4 also tatsächlich unter dem PS3-Einstandspreis liegen, sehe ich das Ganze überhaupt nicht pessimistisch.
 
Oben Unten