• Hallo Gast,

    du hast Fragen zum PCGH-Abo oder zur Bestellung eines (Sonder)hefts von PC Games Hardware? Dann wirf einen Blick auf unser PCGH Abo-FAQ mit Antworten zu den wichtigsten Fragen. Hilfreich bei der Suche nach dem nächstgelegenen Händler, bei dem die aktuelle PC Games Hardware ausliegt, ist die Website Mykiosk. Gib dort deine Postleitzahl und PC Games Hardware (Magazin/DVD/Spezial/Sonderheft) in die Suchfelder ein und dir werden die Verkaufsstellen in deiner Nähe aufgezeigt. Wenn du PCGH digital (über App, Tablet, Smartphone oder im Webbrowser) lesen willst, haben wir eine entsprechende Anleitung für dich zusammengestellt.

  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf

RSC-1995

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo alle zusammen,
bei der Aktion möchte ich dieses Jahr auch mal dabei sein, wo jetzt tatsächlich ein Gehäuse unter dem Tisch steht, wo solche Komponenten tatsächlich reinpassen:

Netzteil: Be Quiet Dark Power Pro 11 1.000 Watt (11 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)



Aktuelles System:
IMG_20191013_152753.jpg
Gehäuse: Be quiet! Dark Base Pro 900 Rev.2 (Daher entfällt diese Pimp-Kategorie bei mir)
CPU: i7-8700
CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock Pro 4 (Daher entfällt auch diese Pimp-Kategorie bei mir)
GPU: MSI GeForce GTX 1660 Ti
MB: MSI MPG Z390 Gaming Edge AC
RAM: 2x8 G.Skill Aegis DDR4-3000
PSU: be quiet! Straight Power 11 650W
SSD: Corsair Force MP510 (240 und 480 GB)
HDD: Seagate Barracuda 4TB


Jetzt kommt der Teil wo ich wahrscheinlich bei vielen auf Kopfschütteln trffen werde:

DVD-LAUFWERK: LG DVD-Writer

Kleine Story zum PC:
Ursprünglich für eine spätere Anschaffung geplant, war ein i9 und eine RTX 2080 eingeplant. Da mein bisheriger Gaming-Laptop nach 5 Jahren vorzeitig den Geist aufgab, musste die Planung umgestellt werden. Leistungen in CPU, GPU und damit auch der PSU wurden reduziert, um dem aktuellem Budget zu entsprechen.

Vielleicht habe ich ja hier die Chance, den Computer wieder in richtung Wunsch-PC zu schieben.

Gruß und TOI TOI TOI an alle.
 

robinoh019

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Moin .
Meine Wunschliste

RAM: Ballistix Sport LT 2× 8 GiB DDR4-3000 (4 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Shadow Rock 2 (2 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 PWM (120 oder 140 mm) (1 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Pure Base 500 Metallic Gray (4 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Gesamt: 47 Punkte von 55 (8 Punkte übrig)


Ich habe ein Bild mit zugefügt daran kann mann ca erkennen das alles schon 10 jahre alt ist .
aufgerüstet wurden nur eine ssd.
Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet .
Den zusammen bau würde ich selber übernehmen.
Gruß Robin
 

Anhänge

  • IMG_20191013_153958.jpg
    IMG_20191013_153958.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 35

Gianni79

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Moin liebes PCGH-Team,

hiermit bewerbe ich mich für Pimp my PC 2019!


Wenn ich gewinnen sollte, nehme ich folgende Komponenten:

SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2 Black (11 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

und das aus folgendem Grund:

Mein, in die Jahre gekommener I5-3570k spielt mit der GTX 1070ftw von EVGA noch recht gut. Macht aber im Alleingang, besonders wenn es um rechenintensive Geschichten wie Soundprocessing oder Rendering geht, nicht die allerbeste Figur.
Am liebsten würde ich einen R7 3700x an seiner statt einsetzen.
Dies ist allerdings Wunschdenken und nicht mit der Realität vereinbar.
Also bleibe ich bei meinem Z77-System und konzentriere mich eher auf dringlichere Problemzonen. Aussehen und Stauraum :)

Die Soundlibraries und natürlich auch die einen oder anderen Spiele nehmen ordentlich Platz ein und ich bin gezwungen, nicht oder selten genutzte Spiele zu deinstallieren.
Mit der 2TB SSD hätte ich dann wieder etwas mehr Platz für die Spielesammlung und kann meine Audiodaten wieder unter sich belassen.

Zum Aussehen: Das Darkbase hatte mich schon seit Einführung angesprochen und wollte es irgendwann mein Eigen nennen. Die Vielfalt an Möglichkeiten das System zu gestalten ist der Wahnsinn.
Ich musste mein Silent Base 800 mit ner Flex bearbeiten um den 240er Radiator in die Front zu bekommen. In die Seite habe ich ein Fenster eingebaut. Sieht alles nicht soo geil aus.

Schlussendlich wäre das Case schon genug für mich. Aber wenn ich in die Zukunft denke und mein Sohn irgendwann Mindcraft mit Raytracing Shadern spielen möchte, macht die RTX2070 doch wieder sinn.
Das Netzteil wäre dann Quasi eine Zukunftssicher Anlage.

Mein aktuelles System:

Gigabyte GA-Z77X-UD5H
Intel Core i5-3570K
Alphacool Eisbaer 240 ; zwei beQuiet! Silentwings3 120er am Radiator
EVGA GeForce GTX 1070 FTW
Samsung 850 EVO-Series 256GB
Samsung 850 EVO-Series 500GB
SanDisk SSD PLUS 240GB,
Hitachi Ultrastar 1TB
be quiet! Silent Base 800
Super Flower Golden Green 650W 80+ Gold
Bildschirm: Asus VE278Q 27.0"
Tastatur: Logitech G910
Maus: Logitech - G502 RGB
Nahfeldmonitore: KRK RP6
Interface: Edirol (Roland) FA-66 - Firewire
20191013_144729.jpg20191013_144410.jpg20191013_144442.jpg20191013_144544.jpg


Ich freue mich sehr wenn Ihr mein System als upgradewürdig erachtet und ich die Teile gewinne.

Wenn es nun so sein soll, dann würde ich es euch überlassen, das System in das neue Gehäuse umziehen zu lassen.
Ich bezweifle, dass ich dafür die Nötige Zeit und Ruhe finden werde...

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück.



LG Gianni
 
Zuletzt bearbeitet:

Mikuro2332

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo alle zusammmen,

ich danke erst einmal für diese unglaubliche Chance für solch ein tolles upgrade.
Meine Wunschkomponenten sind:

SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)
Gesamt: 44 Punkte von 55 (11 Punkte übrig)

Aktuell verbaut:
Gehäuse: BitFenix Shinobi
CPU: i7 4790k
CPU Kühler: Scythe Mugen 4 PCGH Edition
RAM: HyperX HX316C9SRK2/8DDR3-1600 CL9 SDRAM
Mainboard: MSI Z97 Gaming 5
CaseFan: 1x Alpenföhn Wing Boost 2 und 1x Standard vom Case 80mm
SSD: 1TB Samsung 860 EVO
HDD: WD Blue 1TB
HDD: WD Blue 500GB
Soundkarte: OnBoard
GPU: ZOTAC GTX 960 AMP 2GB (rev. 1)
Netzteil: EVGA Supernova 650G+




Warum ich so gewählt habe?

Naja Ich finde ein i7 4790k ist auch im Jahre 2019 noch ein echt starkes Herz und diese CPU bietet sehr viel Übertaktungspotenzial, sodass diese auch einen Ryzen noch anfechten kann.
Bisher hab ich die CPU noch nicht übertaktet, aber ich würde es machen, um die Kühlleistung beider Kühler zu vergleichen. Ich gebe es aber ehrlich zu, der Hauptgrund, warum ich den Dark Rock Pro 4 will ist einfach der,
dass ich da etwas mehr Spielraum mit der RAM Höhe habe.
Meine Garafikkarte war ein Geschenk, als ich meinen PC zusammen gebaut habe und bremmst wirklich die CPU aus, daher die Grafikkarte. Das dort ein extremer Leistungsprung zuvermerken ist, brauch man eigentlich nicht testen.
Eigentlich wollte ich gerne die 2080,aber mein PC-Gehäuse erlaubt nur eine max GPU-Länge von 12.6 inch und die Trio wäre damit minimal zu lang, bzw. Sie würde Kontakt mit dem HDD-Käfig schließen.
Die gewünschten Gehäuse Lüfter sollen den Airflow verbessern und damit auch mehr Übertakten ermöglichen.
Die SSD's würde ich sehr gerne gegeneinander antreten lassen und im Punkt schreibgeschwindigkeit und Lesegeschwindigkeit testen.


Das war es eigentlich schon.

Spiele, die ich mit den neuen Komponenten testen würde:

- Dead by Daylight
- Anno 2070
- Cities Skylines
- FF XV Benchmark
- Guild Wars 2 (mit ReShade)
- Tomb Raider 2013
- Planetside 2

Weitere Tests:

CrystalDiskMark
 

Anhänge

  • IMG_20191003_213604.jpg
    IMG_20191003_213604.jpg
    984,1 KB · Aufrufe: 14
  • IMG_20191003_213303.jpg
    IMG_20191003_213303.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:

earstreet

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo zusammen,

man soll es garnicht glauben, aber mein Spiele-PC hat auch schon einige Jährchen auf dem Buckel und gehört endlich mal wieder aktualisiert. Ich habe fast schon einen Schreck bekommen, als ich die dazugehörige Rechnung zur Auflistung der Komponenten herausgesucht habe. Ganze sieben Jahre ist das schon her! Schon fast beeindruckend, wie gut sich meine Kiste noch schlägt. ;-)

Um euch einen Eindruck von meiner guten, alten Maschine zu vermitteln, hier die Konfiguration:
SSD/HDD: Samsung SSD 830 256GB SATA III/ Samsung HD103UJ 1TB
CPU: Intel Core i5-3570K
CPU-Kühler: Thermalright HR-02 Macho Rev.A
RAM: G.Skill Ares PC3-14900U CL9-10-9-28
Grafikkarte: Sapphire Radeon HD 7950 OC 950M, 3GB GDDR5
Optisches Laufwerk: LG BH10LS38 Blue-Ray Brenner
Gehäuse: Cooler Master Storm Trooper
Netzteil: be quiet! Straight Power CM BQT E9-CM-580W 80+Gold
Monitor: Dell U2711

IMG_1338.jpgIMG_1342.jpgIMG_1337.jpgIMG_1334.jpg

Sollte ich Glück haben, würde meine Wahl auf folgende Konfiguration fallen:
RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200
SSD: Crucial MX500 2 TB
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC
Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Eigenanschaffung:
CPU: AMD Ryzen 5 3600X mit passendem CPU-Kühler

Die Montage würde ich natürlich wie schon immer selbst durchführen. Ist doch klar!

Noch ein paar Worte zu meiner Auswahl. Natürlich sollte man mit der neuen Ausstattung gut Zocken können. Das wird wahrlich kein Problem sein. Aber neben ein paar Spielen, würde ich die Konfiguration auch gerne für so Sachen wie Deep Learning nutzen. Da meine aktuelle GPU keine CUDA-Schnittstelle hat und meine Speicherausrüstung ebenfalls nicht gerade üppig ist, bin ich schon etwas eingeschränkt unterwegs.

Dann bleibt mir nur noch zu hoffen, dass ich einer der Glücklichen sein darf. Ansonsten wünsche ich natürlich auch allen anderen viel Erfolg!
 

aquarena

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Ausgewählte Produkte:

RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Shadow Rock 2 (2 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 53 Punkte von 55 (2 Punkte übrig)

Hallo PC-Games Hardware Team,

ich bewerbe mich für das Aufrüstgewinnspiel, weil mein Computer nun zehn Jahre alt ist und ein Aufrüsten einzelner Komponenten nun nicht mehr sinnvoll ist.
Daher steht nun ein großes Update von Hauptplatine, CPU, Speicher und Grafikkarte an.
Somit können die neuen Festplatten auch schneller arbeiten.

Ich bin zwar Rentnerin, jedoch spiele ich gerne 3D-Adventures wie Dreamfall Chapters und Life is strange 2. Letzteres ist aktuell so sehr grafisch erweitert worden, daß mein Rechner in FHD nur noch minimale Einstellungen schafft. Für die nächsten Spiele muss ich also aufrüsten. Dies lasse ich immer von einem Fachmann durchführen.
Daher würde ich mich freuen, zu den sechs Gewinnern gehören.

Als neuer Prozessor soll ein AMD Ryzen 5 3600X eingesetzt werden.


Meine aktuellen Komponenten:

Gehäuse: Revoltec ATX Midi-Tower mit Schalldämmumg
Netzteil: Seasonic SS-620 620W Bronze
Hauptplatine: MSI P45 Neo3 - Micro-Star MS-7514 – BIOS 2009
Prozessor: Intel Core 2 Quad Q9400 2.66 GHz Yorkfield Socket 775 LGA
Lüfter: Arctic Cooling Silent
Speicher: 4 x 2 GB DDR2 PC2-6400 (400 Mhz), Kingston, Samsung, 2x AENEON
Grafikkarte: AMD Radeon R9 200 / HD 7900
Festplatten: OCZ Vertex 2 SSD 60 GB, Kingston A400 SSD 960 GB ,WD 500 GB, WD 160 GB
Monitor: Iiyama Prolite E2773HS

Viele Grüße

aquarena
 

Anhänge

  • DSC01674.jpg
    DSC01674.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 28

SchwarzerQuader

Software-Overclocker(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Projekt „Der µillimeter-PC

(Edit: Heute wollte der Rechner nicht mehr hochfahren. Nach viel Mühe läuft er erst einmal wieder. Scheint, dass ich nicht aufrüsten will, sondern muss...)
Vor fast genau 7 Jahren hatte ich das letzte Mal richtig groß aufgerüstet. Wobei „groß“ eigentlich nicht ganz passt, da der PC dabei eine Schrumpfkur erfuhr. Den Ausgangspunkt bildete das damals hier im Forum erworbene µATX-Gehäuse, das Silverstone Temjin TJ08-E. Kompakt, chic und meine Mittelklassehardware passte auch locker rein.

Zwischendurch wurde immer wieder ein bisschen was ausgetauscht, die Basis in Form des Sockel 1155-Mainboards blieb aber bestehen. Ziel vieler Arbeiten war neben der Modernisierung auch die Senkung der Lautstärke. Der PC ist im Leerlauf leiser als das Eigenrauschen meiner Lautsprecher und muss auch unter Last unauffällig bleiben.

Nach dem letzten größeren Eingriff vor fast 1,5 Jahren ist daraus nun das folgende Flickwerk entstanden:

Gehäuse: . . . . . . Silverstone Temjin Evolution TJ08-E
Mainboard: . . . . Asus P8Z77-M, µATX, Z77, Sockel 1155
Prozessor: . . . . . Intel Core i7-3770K
CPU-Kühler: . . . Cooler Master Hyper 412S
RAM: . . . . . . . . . . Crucial 4x8GB, DDR3-1866, CL9-9-9-24
Grafikkarte: . . . Palit Geforce GTX 1070 Gamerock, 8 GB
Netzteil: . . . . . . . be quiet! Dark Power Pro P7 550W
Festplatte: . . . . . Crucial MX300 750 GB + Crucial MX500 2 TB
BD-Laufwerk: . . Pioneer BDR-209EBK

myATX-PC aktuell.jpg

In der Zwischenzeit hat AMD ja ordentlich nachgelegt mit Prozessoren, die mich wieder zum Aufrüsten ryzen. Und dann kam auch noch „Pimp my PC“ ...
Auf den ersten Blick schien mir nichts Passendes dabei zu sein, da ich ein BD-Laufwerk benutze (tatsächlich!) und die Mainboards zu groß sind. Auf den zweiten Blick sah ich aber:
- Die 2080 Super ist 328 mm lang, mein Gehäuse erlaubt 336 mm.
- Der Dark Rock Pro 4 ist 163 mm hoch, mein Gehäuse erlaubt 165 mm.

Das einzige X570-Mainboard, das für mich in Frage käme ist das ASRock X570M Pro4. Laut be quiet-Seite sei der Dark Rock Pro 4 damit nicht kompatibel, das wird aber auch bei anderen Kombinationen angezeigt, die definitiv passen. Ein paar Bildersuchen, Bildbearbeitungen und Vermessungen später bin ich sicher: Da bleiben mind. 2 mm Platz zu allen Seiten.

Da packte mich der Ehrgeiz und brachte mich auf die Idee des „µillimeter-PCs“. So ziemlich alle Maße im Gehäuse werden bis auf wenige Millimeter ausgereizt.

- Die Basis des PCs bleibt das bisherige µATX-Gehäuse, das Silverstone Temjin Evolution TJ08-E. (Bestand)
- Das alte Mainboard weicht einem modernen ASRock X570M Pro4. (Neukauf)
- Aus dem alten 3770K wird ein AMD Ryzen 7 3700X. (Neukauf)
- Gekühlt wird der vom Be Quiet Dark Rock Pro 4, der mit Maßarbeit da drauf passen wird. (Pimp my PC).
- Der Arbeitsspeicher wird vernünftig und kompakt unter dem Dark Rock sitzen in Form von 2x16 GB Crucial Ballistix Sport LT DDR4-3000 oder 2x16 GB G.Skill Aegis DDR4-3000. (Neukauf)
- Die Grafikkarte wird durch die MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio ersetzt, die ebenfalls mit Maßarbeit passen wird und bei dem Kühler auch unter Last angenehm leise sein dürfte. (Pimp my PC)
- Das altehrwürdige Dark Power Pro weicht einem modernerem und effizientem Be Quiet Straight Power 11 850 Watt. (Pimp my PC)
- Die SSDs bleiben so bestehen. Je nach Preis- und Finanzniveau könnte die MX300 bei der Gelegenheit aber auch noch einer Corsair Force Series MP510 960GB weichen. (Neukauf)
- Der bisher tatsächlich nicht vorhandene Lüfter an der Rückseite wird nun ein Be Quiet Silent Wings 3 PWM. (Pimp my PC)
- Das BD-Laufwerk kriegt von alle dem nichts mit. :) (Bestand)

Oder anders sortiert hieße das:

Pimp my PC“ liefert mir:
Netzteil: . . . . . . . . . . . . . . Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
CPU-Kühler: . . . . . . . . . . Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: . . . . . . . . . . . . 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: . . . MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)
Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Ich kaufe dazu:
Mainboard: . . ASRock X570M Pro4 (ca. 190 Euro)
Prozessor: . . . AMD Ryzen 7 3700X (ca. 330 Euro)
RAM: . . . . . . . . 2x16 GB Crucial Ballistix Sport LT DDR4-3000 oder 2x16 GB G.Skill Aegis DDR4-3000 (ca. 150 Euro)
evtl. SSD: . . . . Corsair Force Series MP510 960GB (ca. 140 Euro)

Ich benutze weiter:
Gehäuse: Silverstone Temjin Evolution TJ08-E
Festplatte: Crucial MX300 750 GB + Crucial MX500 2 TB
BD-Laufwerk: Pioneer BDR-209EBK

Nachdem ist nun schon zu lange keinen ganzen PC mehr zusammenbauen konnte oder musste, reizt mich das Aufrüsten sehr, besonders mit dieser zusätzlichen Herausforderung der knappen Maße. Lohn der Mühen wäre ein fast vollständig neuer PC im kompakten Format, der im Inneren fast nur noch aus Lüftern und Kühlkörpern besteht. Und damit gewappnet sein sollte für alle Spiele und wissenschaftlichen Berechnungen der nächsten Jahre.

Ich würde mich freuen, diese Gelegenheit zu erhalten. :)

Schöne Grüße vom
Schwarzen Quader
 
Zuletzt bearbeitet:

10resU

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Höre ich da etwa was von wegen "umsonst"? Na dann bleibt mir ja fast keine andere Wahl, als auch mein Glück zu versuchen :)

Zufälligerweise habe ich mein System erst letzten Monat hinsichtlich Mainboard, CPU, RAM und PSU ein gutes Stück weit aufgemotzt.
Davor durfte noch ein FX-4300 in Kombination mit 16 GB DDR3-1600 RAM sein Werk verrichten, der jetzt durch folgendes Setup abgelöst worden ist:



RAM: G.Skill Ripjaws V 2 × 8 GB DDR4-3200
SSD: PNY CS900 120GB
HDD: Toshiba DT01ACA100 1 TB
Netzteil: Thermaltake Smart BX1 650 Watt
CPU-Kühler: AMD Wraith Stealth Cooler
Lüfter-Set: 1 x 120 mm Corsair-Gehäuselüfter
Gehäuse: Corsair Carbide Series SPEC-01
Mainboard: MSI B450 Tomahawk Max
Grafikkarte: Palit Geforce GTX 1050 Ti StormX



Das Ding ist jetzt aber, dass ich seit letztem Jahr stolzer Besitzer eines Philips BDM4037UW bin und jaaaaaa, das gute Stück läuft nativ mit 4K auf 40 Zoll, ein Grafikkarten-Wechsel erscheint also naheliegend.
Leider hat nun aber die ganze Upgraderei mein Budget etwas in die Knie gezwungen, weshalb ich momentan in Folge eines massiven GPU-Bottlenecks die meisten meiner Spiele auf 1080p + medium mit um die 40 FPS zocke.

In Anbetracht dessen finde ich mein Wunsch-Setup auch durchaus sinnvoll:



SSD: Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Gesamt: 53 Punkte von 55 (2 Punkte übrig)



Noch ein paar Worte zur weiteren Erklärung:

SSD: Mehr und schnellerer Speicher ist natürlich immer gut, vor allem aber dann, wenn das Hauptlaufwerk nach erfolgter Windows 10 Installation keine 80 GB mehr zu atmen hat - und das in einer Zeit, in der einzelne Spiele schon mal 150 GB einnehmen können.
CPU-Kühler: Der Standard Boxed-Kühler des r5 3600 hat seinen Job zwar nicht verfehlt, dazu geboren ist er aber leider auch nicht. Spätestens mit 'ner neuen Grafikkarte dürfte nämlich der Ryzen auch mal etwas Auslauf bekommen und dann wäre mir ein bisschen zusätzliche Kühlleistung natürlich äußerst willkommen.
Lüfter Set: Mein aktuelles Setup - sprich: das bereits angesprochene September Upgrade - hab ich ja selbst installiert. Bei der Gelegenheit bin ich natürlich nicht umhin gekommen, zu bemerken, dass in meinem Gehäuse tatsächlich nur ein einzelner einsamer Lüfter installiert ist.
Da besteht natürlich Nachbesserungsbedarf meinerseits, ein wenig finanzielle Unterstützung würde meinen Upgrade-Pfad aber natürlich ungemein vorantreiben :) Es gilt hier natürlich die Devise "Viel hilft viel", weshalb ich mich für die 140 mm Variante entscheiden würde, sollte ich denn gefragt werden.
Grafikkarte: Damit beim Ansehen der angehängten Bilder nicht die Frage aufkommt, was denn der Kabelsalat unter meinen Laufwerken soll, will ich dem an dieser Stelle erklärend vorgreifen. Meine 1050 Ti zieht sich ihre 75 Watt über den PCIe Slot, was natürlich zweierlei Konsequenzen hat:
Zum einen müssen die übrigen 8-Pin Anschlüsse irgendwo hin - in meinem Fall unter besagte Laufwerksbuchten - und zum anderen ist so jede Hoffnung auf einen vernünftigen Overclock an meiner ohnehin schon äußerst limitierten 1050 Ti von vornherein vergebens. Es muss also unbedingt ein potenteres Exemplar in den Stall.

Für den zugegebenermaßen unwahrscheinlichen Fall, dass ich mich unter den glücklichen Gewinnern wiederfinden sollte, würde ich freilich alle Komponenten selbst installieren.
Ach ja und größere Neuanschaffungen meinerseits sind in nächster Zeit auch nicht geplant. Wie gesagt: mein PC Budget kriecht momentan auf allen Vieren dahin.


So, an der Stelle möchte ich mich noch vielmals fürs ausdauernde Lesen und die ganze Aktion an sich bedanken.
Auf das jener unter uns edlen Recken, welcher vom PCGH-Orakel für würdig befunden wird alsdann zum König von England gekrönt werde! :)
 

Anhänge

  • 20191013_164925.jpg
    20191013_164925.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 23
  • 20191013_165126.jpg
    20191013_165126.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:

thoast3

Software-Overclocker(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo liebes PCGH-Team, ich versuche auch mal wieder mein Glück :daumen:

Mein aktuelles Setup habe ich mir über die letzten Jahre zusammengebaut und gelegentlich geupgradet. Die letzten beiden Anschaffungen waren eine neue Grafikkarte und ein Monitor.


Mein Setup sieht momentan wie folgt aus:

PC
CPU: Intel Core i7-4790 (leider die non-k-Version)
Mainboard: ASRock Fatal1ty Z97 Killer
RAM: 2x 4 GB Kingston HyperX Fury DDR3-1866 + 2x 4 GB G.Skill Ares DDR3-2133 (alle vier Riegel laufen mit 2133 MHz)
Grafikkarte: Sapphire RX Vega 56 Pulse mit 2 Noctua NF-A12x25 PWM
Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro M TG
Speicher: Crucial P1 (500 GB), Samsung 860 Evo (250 GB), Toshiba-OCZ TR150 (500 GB)
Netzteil: be Quiet! Straight Power 10 400 Watt
CPU-Kühler: Scythe Ninja 4 mit Noctua NF-P12 PWM
Beleuchtung: Aqua Computer Farbwerk

Peripherie
HP 27xq (WQHD 144 Hz)
Sharkoon Shark Zone MK80
Glorious Model O
Wavemaster MX-3+
ASUS Xonar U7 MK II
Beyerdynamic DT-990 Pro mit ModMic v4

IMG_20191013_185914.jpg

Wie würde ich aufrüsten?

CPU: Leider besitzt mein i7-4790 keinen freien Multiplikator. Auch seine vier physischen Kerne sind nicht mehr für meinen Gebrauch ausreichend: Berufsbedingt habe ich oft mehrere Virtuelle Maschinen auf meinem PC am Laufen. Das geht nicht allzu gut, wenn man gleichzeitig noch andere Tätigkeiten am PC ausführen möchte (surfen mit mehreren Tabs, Gaming etc.). Zusätzlich bearbeite ich gelegentlich noch Videos in DaVinci Resolve. Dieses Programm skaliert sehr gut mit vielen Kernen, die mein i7 nicht hat. In Spielen stößt der 4790, besonders, seit ich einen WQHD / 144 Hz Monitor besitze, immer öfter an seine Grenzen. Sei es nun Battlefield V, Far Cry New Dawn oder GTA V; der i7 bremst leider zu oft meine Vega 56 aus.
Hier würde ich mir einen AMD Ryzen 7 3700X besorgen.

Mainboard: Das ASRock Fatal1ty Z97 Killer habe ich mir anno Dazumahl aus dem Mindfactory-Schnäppshop besorgt. Es hat mir nun jahrelang gute Dienste erwiesen. Aber wenn die CPU weichen muss, ist es auch für das Mainboard an der Zeit, zu gehen. Der Abschied würde mir mit einem schönen MSI B450 Tomahawk Max natürlich deutlich einfacher fallen. Besagtes Mainboard durfte ich bereits bei einem Kollegen in Verbindung mit dem Ryzen 7 3700X verbauen und ich konnte mich so von den Qualitäten des Duos überzeugen. Mit einem neuen Mainboard könnte auch meine M.2-SSD seine volle Performance entfalten (das Z97 Killer bindet den M.2-Slot nur mit 2 Lanes an).

RAM: Wenn man nicht gerade zur Methode Holzhammer greifen möchte, passt DDR3-RAM nunmal nicht in einen DDR4-Slot. Glücklicherweise bietet Crucial ja den famosen Ballistix Sport LT DDR4-3000 mit schnieken E-Dies an.

Grafikkarte: Meine RX Vega 56 leistet mir gute Dienste, aber gegen mehr Leistung und damit höhere FPS dürfte kaum jemand etwas haben. Da die Vega 56 in vielen modernen AAA-Spielen in WQHD nicht, ohne starke Abstriche bei der Grafikqualität, an die 144 FPS kommt, käme ein Upgrade sehr gelegen. Daher fällt meine Wahl auf die MSI RX 5700 XT Gaming X, die ja auch noch einen sehr guten Kühler besitzt. Genau das Richtige für einen Silent-Freak wie mich.

Gehäuse: Das Phanteks Enthoo Pro M, in dem meine Komponenten stecken, gefällt mir immer noch sehr gut. Das kann bleiben.

Speicher: Speicher ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Speicher. Und da meine Steam-Bibliothek nichtmal ansatzweise auf meinen bestehenden SSDs genug Platz findet, würde ich mich sehr über die Crucial MX500 mit 2 TB freuen.

Netzteil: Das Straight Power 10 erledigt seinen Job unauffällig und gut, so, wie es sein sollte. Leider habe ich damals eine Wattklasse zu niedrig gekauft. Das Resultat ist, dass die OC-Möglichkeiten meiner Grafikkarte sehr begrenzt sind. Mit einem Be Quiet Straight Power 11 850 Watt hätte ich mehr als genug Reserven für eine hohe GPU-Übertaktung und etwaige, spätere Aufrüstungen.

CPU-Kühler: Der Ninja 4 würde den Ryzen 7 3700X gut komlementieren. Ich müsste lediglich ein AM4-Montagekit beschaffen, was kein Problem darstellt.

Hier nocheinmal der aufgerüstete PC, wie ich ihn mir vorstellen:
CPU: AMD Ryzen 7 3700X (selbst gekauft)
Mainboard MSI B450 Tomahawk Max (Pimp My PC)
RAM: Ballistix Sport LT DDR4-3000 2x 8 GB (Pimp My PC)
Grafikkarte: MSI RX 5700 XT Gaming X (Pimp My PC)
Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro M (bereits vorhanden)
Speicher: Crucial P1 (bereits vorhanden), Crucial MX500 2 TB (Pimp My PC)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (Pimp My PC)
CPU-Kühler: Scythe Ninja 4 (AM4-Kit selbst gekauft)

Wie ihr seht, würden die neuen Komponenten für ein erhebliches Upgrade und deutlich höhere FPS in Spielen sowie besserer Leistung in Anwendungen sorgen.
Den Einbau würde ich selbst vornehmen.

Ich wünsche allen anderen Teilnehmern (und mir natürlich :devil:) viel Glück :)
 

necdoc

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo liebes PCGH Team,

hiermit bewerbe ich mich bei der Pimp my PC 2019 Aktion.

Meine Wunschliste:

RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
SSD: Crucial P1 500 GB (3 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Gesamt: 54 Punkte von 55 (1 Punkte übrig)


Aktuell verbaut sind:

CPU: Intel i5 4690K @ 4,4 Ghz
CPU Kühler: Scythe Mugen 3 ? PCGH Edition
Mainbord: ASRock Z97 Extreme 4
Grafikkarte: Radeon R9 290 ASUS DirectCU II OC
RAM: 8 GB G.Skill Trident DDR 3 2400
Netzteil: Enermax EPG600AWT 600 Watt 80 Plus Gold
Laufwerk: BlueRay Laufwerk LG
SSD: Samsung SSD 840 EVO 250GB
HDD: WD Blue 1 TB WD10EZEX
Gehäuse: BeQuiet Silent Base 800
Monitor: Acer S240HL 60 Hz

Selbstkauf:

CPU: AMD Ryzen 5 3600X oder Ryzen 7 3700X
CPU Kühler: AiO Wasserkühlung 240
Gehäuselüfter: 2x 120 mm, für Seitenteileinbau um GraKa zusätzlich zu Lüften und Bodeneinbau für zusätzliche Frischluft.


So dann alles läuft kann im Jahre 2020 auch ein neuer Monitor gekauft werden. Das soll ein 27 Zoll mit 2560x1440 Auflösung und 144 Hz werden.


Vielen Dank.
 

Anhänge

  • Innen_1.jpg
    Innen_1.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 23
  • Innen_2.jpg
    Innen_2.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 14

Michi9800

Kabelverknoter(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

**** PCGH-Pimp my PC 2019 ****


Hallo liebe PCGH,

auch dieses Jahr, versuche ich mein Glück bei der Pimp my PC Aktion.
Hier noch einmal ein Lob an die tolle Aktion.


Die neuen Regeln passen dieses Jahr auch perfekt zu meinem neuen PC.
Da mein jetziger PC noch recht neu ist brauche ich nur wenige neue Teile um meinen PC zu verbessern.
So please PCGH pimp my PC.


Mein Gaming PC hat derzeit folgende Hardware:

Gehäuse: Fractal Define C Tempered Glass

Mainboard: Asus Crosshair VI Hero (AM4)

CPU: AMD Ryzen 7 3700X

CPU-Kühler: Thermalright HR-02 Macho rev. b

RAM: Crucial Ballistix Sport LT 3200 MHz

Grafikkarte: ZOTAC GeForce® GTX 1070 Mini

Festplatte: SSD 480GB Sandisk Ultra II

Netzteil: be quiet! Pure Power 11 CM Modular 500W
(laut be quiet! PSU-Kalkulator der Preistipp auch für die neue wunsch GPU)

Monitor: Samsung U28E590D

Bundles: Maus Roccat Kova, Tastatur Logitech G15, Kopfhörer Superlux HD 681


Meine ausgewählten Produkte mit Erklärung:

SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)

Meine SSD ist mit ihren 480 GB schon nicht mehr wirklich ausreichend.
Ich muss schon öfters Spiele deinstallieren, um neue Spiele installieren zu können.
2 TB würden hier wieder genugend Reserven bieten. (COD: MW mit 175 GB :O )

Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (140 mm) (3 Punkte)

Damit meine Komponenten auch mit genügend Frischluft versorgt werden, fiel hier meine Wahl auf das Lüfterset.
Um die 2 Standart Lüfter des Gehäuses zu unterstützen (der 3te Lüfter aus meinem alten PC, den ich noch dazu gebaut habe, fliegt dann raus).


Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Da meine Grafikkarte wohl mein größter Flaschenhals ist und ich schon oft in Games die Details runter stellen muss,
fällt hier meine Wahl auf die RTX 2080 Super.
Sie bietet genug Grafikpower um ordenlich zocken zu können und ich kann die RTX features ausprobieren.


Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


Ich denke, mit dem Upgrade werde ich SUPER Zocken können.
Ich würde die Hardware selbst einbauen, da ich gerne schraube.

So, dann Wünsche ich allen noch viel Glück!



Schöne Grüße

Michele
 

Anhänge

  • 1.jpeg
    1.jpeg
    169,8 KB · Aufrufe: 28
  • 2.jpeg
    2.jpeg
    134,5 KB · Aufrufe: 15
  • 3.jpeg
    3.jpeg
    72,1 KB · Aufrufe: 14
Zuletzt bearbeitet:

Sigmorgul

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Auch ich möchte mich gerne bei dieser netten Aktion der PCGH Redaktion bewerben :-)

Die Basis von meinem PC stammt noch aus 2010, 2013 wurde dann die Grafikkarte von einer Geforce GTX 460 auf 760 aufgewertet und noch zwei SSDs verbaut.

Das aktuelle System:

GPU: MSI Geforce GTX 760 OC Twin Frozr
CPU: Intel Core i5 2500K
CPU Kühler: Finde ich gerade nicht mehr raus
Mainboard: MSI P67A-GD55
RAM: G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
Soundkarte: Creative Soundblaster Z
Netzteil: be quiet! Straight Power E9 CM 680W
Gehäuse: Thermaltake Armor VA8004SWA Extreme Big Tower
Speicher: OCZ Agility 3 120GB SSD (Windows); Samsung 840 Pro 256 GB SSD (Spiele); WD Red 3 TB HDD (Datengrab); Samsung Spinpoint HD403LJ 400GB HDD (Backup)
Sonstiges: Kaze Master Pro 5.25, Lüftersteuerung
Monitor: Asus 278Q

Meine Pimp my PC Auswahl:
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 PWM (120 oder 140 mm) (1 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2 Black (11 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Diese würde ich wie folgt ergänzen:
CPU: AMD Ryzen 7 3700X
CPU-Kühler: Corsair Hydro Series H100x, Wasserkühlung
RAM: G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3600 Kit
Speicher: Samsung 970 EVO Plus 500 GB SSD (Windows); Samsung 970 EVO 1 TB SSD (Spiele)
Monitor: Acer Nitro XV272UP

Es wird einfach mal wieder Zeit für ein Upgrade...
Zocke mittlerweile nur noch Rundenstrategie wie z.B. Battletech, da schnellere Spiele nicht mehr so richtig Spaß machen mit meinem Setup.
Habe schon seit Ewigkeiten Witcher 3 installiert, würde es aber an sich gern in seiner ganzen Pracht genießen, statt so kastriert, wie mein System es nur auf die Reihe bekommt.
Und bei dem was AMD derzeit leistet und in Sachen Leistung für faire Preise bietet, muss es natürlich ein Ryzen werden, am Besten gleich den Octacore 3700X, damit wieder ein paar Jahre Ruhe ist :-)
Das Ganze kombiniert mit der 5700XT und einem WQHD Monitor mit 144Hz, dann macht das Zocken auch mal wieder Spaß :D

Wie man anhand der Fotos erkennen kann, habe ich den Rechner auch schon lange nicht mehr gereinigt muss ich gestehen. Wäre mal wieder notwendig, aber am Liebsten würde ich einfach direkt einen neuen Rechner bauen und den auch bisserl besser aufsetzen von Anfang an. Habe bei diesem PC teilweise Adapter selber gebaut, um Lüfter an die Lüftersteuerung anschließen zu können, etc., ist schon ein ziemliches Flickenwerk mittlerweile, viel wild zusammengebastelt. Das Ergebnis stimmt soweit, läuft seit 2010 stabil, immer noch recht kühl und leise, aber schön ist er nicht mehr und so langsam geht ihm einfach doch die Puste aus...

Und einfach aus Neugierde würde ich auch gerne mal mit Wasserkühlung experimentieren, zu Beginn wohl erstmal eine All in One, und dann vielleicht doch mal eine komplette Custom, würde mich auf jeden Fall reizen, dann direkt CPU und GPU einbinden. Nicht weil ich viel overclocke und es unbedingt notwendig wäre, sondern einfach aus Enthusiasmus, aus Spaß am PC basteln :-)
Ich mag meinen PC auch einfach gerne leise, bei trotzdem guter Leistung :-)
 

Anhänge

  • 20191013_194814.jpg
    20191013_194814.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 18
  • 20191013_193748.jpg
    20191013_193748.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 14
  • 20191013_193741.jpg
    20191013_193741.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 20
  • 20191013_193731.jpg
    20191013_193731.jpg
    2 MB · Aufrufe: 16
  • 20191013_193715.jpg
    20191013_193715.jpg
    2 MB · Aufrufe: 26

kaycee_one

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo liebes PCGH-Team,

hiermit möchte ich das Erste mal mein Glück versuchen, gestern Abend habe ich noch euer Video auf Youtube gesehen und da ich leider seit 3 Wochen Probleme mit meinem derzeitigem Mainboard habe (startet nicht immer) dachte ich gleich an meine Chance.

Den PC Habe ich erst 2 Monate da mein alter Phenom X6 1100t durch ein defekt im Netzteil ebenfalls gestorben ist inkl meines RAM / MB (MSI) / SSD / HDD -.- (habe zur Zeit nicht so wirklich glück..) Darauf hin habe ich von einem Freund eine CPU Bekommen und habe mir den Rest bis auf die Grafikkarte und Netzteil aus finanziellen Gründen gebraucht gekauft, weil ich auch gerne wieder was Spielen wollte und mir eine MSI 2080 Super gegönnt und eine Netzteil, dann wurde es leider etwas knapper^^. Leider musste es schnell und günstig gehen daher entschied ich mich dafür so zu Handeln. Wenn das System läuft bin ich auch relativ zufrieden nur bei größeren Titeln limitiert leider meine CPU das ich leider keine Stabile Framerate bekomme in Hohen Details. (Habe ja gelernt in eueren Videos Preset muss Ultra sein :D)

Computer soll ja Spass machen und funktionieren und einen nicht ärgern.

Mein Setup ist:
CPU: Intel i7 4790k (kein OC, System soll beim Arbeiten leise und ECO sein.)
MB: Asus Maximus VII Ranger
RAM: 4x Corsair Vegance 8GB DDR3 1866 (32GB 2x Silver/2xRed)
SSD1: Samsung QVO 860 500GB
SSD2: Sandisk Ultra 3D SSD 1TB
Kühler: Silentloop be quiet! Silent Loop 280
Case: Chieftec CS-901 (modifiziert)
Netzteil: bequiet Dark Power 850W (Kaufgrund war die Energieeffizienz, und weil ich nicht am Falschen Ende Sparen wollte nach meine Vorgeschichte mit dem X6)


Zu der Wahl der zur Verfügung gestellten Komponenten:

RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
Begründung:
Es ist hier ganz einfach zu erklären, ich benötige den RAM um diesen Komponenten Bundle zu betreiben. Da ich leider nur DDR3 Ram habe und die Mainboards ja nicht Abwärtskompatibel sind, was sicher auch nicht sonderlich Optimal wäre für die Leistung einer aktuellen CPU auf einem aktuellem Mainboard.

SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Begründung:
Ich habe gemeint, 1TB das reicht schon für Spiele, aber nach dem Erwerben der RTX2080Super war ich sehr zufrienden und es hat erstmals wieder Spass gemacht zu Spielen wie in guten alten 3Dfx Zeiten.
Nur haben die Spiele viel mehr Hunger auf Festplattenspeicher bzw. SSD-Speicher was ich leider nicht so richtig bedacht habe. Und daher wären die 2TB eine Saubere Sache und der 1TB Speicher wär dann Super für meine Arbeit. Den VMs und den Daten sowie Musik was sich heutzutage alles so sammelt :)


Netzteil: Be Quiet Dark Power Pro 11 1.000 Watt (11 Punkte)
Begründung: Um für die CPU / GPU inkl. Boost oder SLI gewappnet zu sein :) (Wofür ich natürlich noch etwas Sparen muss..)


Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Begründung:
Ich würde gerne Damit die 140mm Lüfter erneuern auf meiner AIO Wasserkühlung von bequiet. Die machen leider schon etwas mehr Geräusche wie Sie sollten.


Gehäuse: Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2 Black (11 Punkte)
Begründung:
Mein derzeitiges Gehäuse ist ein alter Chieftec CS-901 das mit der Flex und der Stichsäge "passend" gemacht wurde für ein anderes Lüfter Konzept. Diverse Sachen sind derzeit noch Provisorisch gelöst (siehe Bilder)


Intel-Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC (10 Punkte)
Begründung:
Eine passende Wasserkühlung vorhanden(die ich auch gebraucht erworben habe, entlüftet und Instand gesetzt/ Bin halt sehr Sparsam bzw Nachhaltig veranlagt), dann benötige ich nur noch die passende CPU den könnte ich mir vom Weihnachtsgeld evtl leisten das es ein i7 oder evtl sogar ein i9 wird. . Zudem bin ich eigentlich Zufrieden mit AMD gewesen aber der umstieg vorübergehend auf den i7 4790k hat mich von der Performance überzeugt. (Sockel 115x) und zu der AIO Wasserkühlung verleitet. MSI ist ohnehin meine Lieblingsmarke auch für Grafikkarten musste mich zwar bei dem Preis etwas überwinden, aber bereue nichts. Leider Streikt mein ASUS Mainboard beim Starten. Und ein anständer Ersatz für ein 1150 Sockel ist nicht wirklich zu finden, habe derzeit von Gebrauchtartikeln die Nase voll.

Gesamt: 54 Punkte von 55 (1 Punkte übrig)


Zum Schluss möchte ich nur noch Danke sagen für die eventuelle Möglichkeit, mein System zu Upgraden und zuverlässiger zu machen. Ich schau auch gern die Videos, bin wohl ein Nerd der nicht genug von Hardwareinfos bekommen kann, habe wohl mein Beruf dezent verfehlt. Wenn noch mehr Interesse an Bildern besteht suche ich gern noch welche raus.


Mit freundlichem Gruß

Clemens aka kaycee_one
 

Anhänge

  • +DFWZ4072.JPG
    +DFWZ4072.JPG
    1,8 MB · Aufrufe: 19
  • +IMG_4388.jpg
    +IMG_4388.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 18
  • +IMG_4389.jpg
    +IMG_4389.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 21

Rosinenkuchen

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Guten Abend liebes PCGH Team.

Wo fange ich an?

An PC´s, Hobby mäßig rumschrauben, tue ich schon seit über 20 Jahren und die PC Games Hardware verfolge ich seit der Erstausgabe (man ist das lange her :-) ).
Da ist mir die neueste Ausgabe der PC Games Hardware ins Haus geflattert und siehe da, es gibt wieder ein „pimp my PC“ und ich habe mir gedacht, da machste mal mit.

Denn ich hätte wieder mal richtig „Bock“, etwas an meinem PC zu verändern.

Beim ergänzen meiner Daten im Forum (hab ich wohl seit 2013 nicht geschafft), ist mir aufgefallen, dass mein System teilweise aus Teilen von 2011 (Tower und HDD: WD Black), 2013 (Netzteil und Samsung 2 TB HDD) und natürlich auch jüngerer Hardware besteht.

Da macht es doch Sinn, den Teilen mal ein neues Zuhause zu verschaffen!

Hier meine aktuelle Hardware im Detail:

CPU: CPU Ryzen 7 2700X (2017)
CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 3 Tower Kühler (2017)
Board: MSI X370 GAMING PRO CARBON (2017)
Ram: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Trident Z silber/rot DDR4-3200 CL16 (2017)
Grafikkarte: INNO3D GeForce® GTX 1080Ti iCHill X3 ULTRA 11GB (2017)
Netzteil: 800 Watt Super Flower Golden Green Modular 80+ Gold (2013)
Soundkarte: On Board (gaming audio with Nahimic 2) (2017)
SSD: Samsung EVO M2 500 GB, Samsung EVO 500GB, Crucial 480GB, (2017 und 2018)
HDD: 1TB WD, 1TB Samsung, 2TB Samsung (2011 und 2013)
Gehäuse: Cooler Master Miditower mit 5 x 120mm Lüftern (2011)
Bildschirm: Samsung U28E590D (2017)


Hier meine Wunschliste:

RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Dark Power Pro 11 1.000 Watt (11 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Shadow Wings 2 PWM White (120 oder 140 mm) (2 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2 Black (11 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Ich würde meinem System auch noch eine neue CPU (Ryzen 9 3900X) spendieren, wenn ich ausgewählt werden würde.
Eine M2 Crucial P1 500 GB liegt auch schon bereit und würde eine alte HDD beerben.

Einige Tests bezüglich der Abwärme Entwicklung im Gehäuse an den Komponenten bei Dauerbelastung während einer Runde BF V und PUBG (vor und nach dem Upgrade, mittels Oberflächeninfrarot Thermometer) würde ich beisteuern und natürlich ein Paar Benchmarks mit dem guten alten 3DMark dokumentieren.

Beim Fotografieren des derzeitigen Innenlebens meines Computers, ist mir das miserable Kabelmanagement und der viele Staub aufgefallen. Da muss ich wohl oder übel auch mal wieder Hand anlegen :-( , auch wenn ich nicht in die Auswahl kommen sollte.



Ich würde mich riesig darüber freuen, wenn ich ausgewählt werden würde.

Mit freundlichen Grüßen

Steven aka Rosinenkuchen :-)
 

Anhänge

  • IMG_20191013_215629.jpg
    IMG_20191013_215629.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 13
  • IMG_20191013_215751.jpg
    IMG_20191013_215751.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 19
  • IMG_20191013_215534.jpg
    IMG_20191013_215534.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:

theFSU

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo liebes PCGH Team,

auch ich möchte mich hiermit bei der Pimp my PC 2019 Aktion bewerben.

Meinen aktuellen PC habe ich im Jahr 2016 selbst zusammengestellt und -gebaut, nach vielen Jahren PC-Basteldurststrecke während des Studiums war es wirklich schön mal wieder selbst die Schräublein in die Hand zu nehmen. Den Anfang machte dabei der EKL Alpenföhn Brocken 2 PCGH-Edition, welchen ich mir direkt als Aboprämie 2015 von euch sicherte und der in der Glas-Vitrine als erste Komponente jeden Tag dafür sorgte, dass mein Plan nicht wieder in Vergessenheit geriet. 😊 In monatelanger Lektüre der PCGH habe ich dann die für mich beste Kombination der restlichen Komponenten erstellt und ein Jahr darauf im Oktober wurde das Projekt dann endlich in die Tat umgesetzt.
Dabei kamen dann die folgenden Einzelteile zum Einsatz:

Tower: Ich entschied mich nach einigem hin und her aufgrund des guten Tests von euch für den Sharkoon DG7000-G mit Sichtfenster aus Glas mit blauen LEDs und Lüftern. Der Stil gefällt mir sehr und: ich mag blaue LEDs einfach extrem 😊

Motherboard: Als Grundplatte habe ich mich damals für das MSI Z170A GAMING PRO CARBON entschieden, das hat bei euren Tests damals ziemlich gut abgeschnitten und hatte alles an Anschlüssen an Board, die ich benötigt habe.

CPU: Aufgrund der Möglichkeit zur Übertaktung (auch wenn ich es bisher noch nicht gebraucht habe und es mir noch als Leistungssteigernde Option offen lasse) habe ich mich für den Intel Core i7 6700K entschieden, den ich bisher auch noch nicht an seine Leistungsgrenze getrieben habe, vom Folden mal abgesehen. 😉

Grafikkarte: Als Sweetspot aus Leistung und verfügbarem Geldbeutel habe ich mich für die Palit GeForce GTX 1070 GameRock entschieden, welche zum damaligen Zeitpunkt aufgrund ihrer 8GB schon einiges an Zukunftssicherheit mitbrachte.

RAM: Das 2x8GB Corsair Vengeance LPX Dual Kit mit DDR4-3000 DIMM CL15-17-17-35 Takt bzw. Latenz war ebenfalls in euren Tests ganz gut weggekommen und damit auf meiner Einkaufsliste.

Festplatten: Das Betriebssystem und einige der Spiele laufen seit 2016 auf der 500GB Samsung 850 Evo, eine 5000GB Intenso Festplatte mit 7.200U/min sorgt als Datengrab für ausreichend langsamen Speicher für Bilder & Co. Vor einigen Monaten kam dann noch eine beim Kumpel entrümpelte und somit kostenlose 250GB SSD dazu, womit nun noch ein paar Spiele mehr in den Genuss schnellerer Zugriffzeiten kommen.

Netzteil: Als Netzteil entschied ich mich für das 550 Watt Cooler Master V550 Modular 80+ Gold, denn laut Adam Riese sollte es genug Leistung für alle Komponenten liefern und die Bewertung war gut.

Letztes Jahr habe ich mir dann zum Geburtstag selbst einen kleinen Wunsch erfüllt und mir eine Samsung Odyssey gekauft. Ein wahnsinnig tolles Erlebnis und zum Glück habe ich mit keinerlei Übelkeit in den virtuellen Welten zu kämpfen. Allerdings bringt dieser Neuzugang zu meinem bestehenden Setting meine Grafikkarte schon deutlich zum Schwitzen und die Grafikeinstellungen müssen dementsprechend in vielen Spielen nach unten korrigiert werden. Und auch der 2017 gekaufte WQHD 27“ Monitor mit G-Sync von Dell möchte in den modernen Spielen gern mit ordentlicher Auflösung befeuert werden, und die ist da einfach bei den Anforderungen heutiger Spiele leider nicht mehr drin, da meine Lieblingsspiele normalerweise sehr Grafik- und eher nicht so CPU-lastig sind.
Daher liegt mein Fokus bei der Aufrüstaktion auch ganz klar auf der Grafikkarte. Weiterhin ist ein Upgrade des RAMs geplant, welcher hoffentlich gut mit den bestehenden Riegeln harmoniert, sowie etwas mehr zügiger Festplattenspeicher und ein stärkeres Netzteil, um die dann neue Grafikkarte nicht verhungern zu lassen.

Folgende Komponenten habe ich mir dementsprechend zusammengeschoben:

RAM: Ballistix Sport LT 2× 8 GiB DDR4-3000 (4 Punkte)
SSD: Crucial P1 500 GB (3 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)
Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Nun bleibt mir nichts weiter, als allen Mitbewerbern viel Erfolg zu wünschen und vielen Dank für eure tolle Aktion! Macht weiter so, das ist keine Selbstverständlichkeit.
Mit den besten Grüßen,
the FSU
 

Anhänge

  • DSC_0248.jpg
    DSC_0248.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 16
  • DSC_0247.jpg
    DSC_0247.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 18

tarika

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Guten Tag PCGH team.
Mein aktuelles System
AMD ryzen 5 2600x gekühlt mit ek mlc Phönix Wasser kühler
Gigabyte Aorus x470 ultra gaming
Gigabyte Aorus 2X8 GB 3200mhz RAM
Sapphire vega 64 limited Edition mit ek water Block vega GPU Kühler
Adata 256 GB SSD
Intel 1 TB M. 2 SSD
2X 500 GB Samsung HDD
Netzteil Enermaxx duo 750W
Gehäuse NZTX H500i

Wunsch auf pimpen 2019
AMD ryzen 7 3700x
Ram vorhandene
Gehäuse vorhandene
SSD und HDD vorhandene
CPU Kühler vorhandene
Netzteil: Be Quiet Dark Power Pro 11 1.000 Watt (11 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 54 Punkte von 55 (1 Punkte übrig)
 

roadrippe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallöchen, auch ich möchte die Chance nutzen und auf ein wenig Glück hoffen

Mein Rechner besteht aus folgenden Komponenten:


CPU: Intel Core i7 2700k
CPU Kühler: Thermalright Silver Arrow SB-E
Mainboard: Asus P8Z68-V LE
Arbeitsspeicher: 16 GB Corsair XMS3 DDR3 1600
Grafikkarte: MSI Geforce GTX 770 Twin Frozr Gaming (ich hatte ursprünglich eine GTX 680 Phantom von Gainward gekauft, die nach 2 Jahren und 1 Woche den Dienst quittierte.
Danke nochmal an MSI, die 770 rennt ohne zu murren, seit 2014.. solang hat noch nie eine Geforce bei mir gehalten)
Netzteil: be quiet! 700W Sraight Power E9
Gehäuse: Antec Three Hundred
Gehäuse-Lüfter: be quiet! 120 Shadow Wings (3x)
Festplatte(n): Western Digital Gold WD1005FBYZ (2x)
Laufwerk: LiteOn iHAS 124 DVD Brenner
Zusatz: Asus PCE-AC88 WLan-Karte
Monitor: Samsung SyncMaster SA300
Maus: Logitech MX 518 (Klassiker)
Tastatur: Logitech G110
Headset: Thermaltake Tt eSPORTS Shock Dynamite (mein Geheimtipp für wenig Geld, fast unkapputtbar. unzählige Male heruntergefallen und am Kabel hängengeblieben. aber verrichtet seinen Dienst)


Der Rechner ist aus dem Jahre 2012 und war ein Ostergeschenk an mir, von mir.
Er läuft soweit ganz gut, aber man merkt ihm das gewisse Alter an.
Alle Spiele laufen problemlos an, aber die Frameraten lassen zu wünschen übrig.



Da ich einen Kompletten Neubau anstrebe, habe ich mich für folgende Komponenten entschieden.

SSD: Crucial P1 500 GB (3 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 PWM (120 oder 140 mm) (1 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)
Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


AMD hat mit der Ryzen 3000er Reihe ja eine solide Plattform auf den Markt gebracht, die ich ausprobieren möchte.


Ich gehe mal aufs Ganze und vervollständige ich den möglichen Rechner:

CPU: AMD Ryzen 9 3900X
CPU Kühler: be quiet! Dark Rock Pro 4
Arbeitspeicher: 32 GB Gskill Ripjaws V (F4-3200C16D-32GVK)
Netzteil: be quiet! Straight Power 11 850W
Gehäuse: Fractal Design Define R6 c
M2 SSD: WD Blue SN500 (2x)


Sollte für die nächsten Jahre ausreichen, für Verbesserungsvorschläge bin ich offen


MfG

matZe

20191013_154756.jpg20191013_235342.jpg20191013_235354.jpg20191013_235435.jpg
 

xunthait

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hey,

mein neuer Rechner, der entstehen soll, soll eine Ablöse für meinen bisherigen, kompakten Gaming-Rechner sein. Angeschafft wurde hierzu bereits ein Stahlgehäuse mit einem Seitenfenster aus tampered Glass (Thermaltake S500), um die zu verbauende Hardware gebührend in Szene zu setzen. Eine Logitech G815 Gaming Tastatur (Clicky) und Creative Gigaworks T20 Series II Lautsprecher sind bereits da. Entstehen soll ein schöner, aber leistungsfähiger PC, der meinen Ansprüchen Rechnung trägt.

Für die Innenbeleuchtung schwebt mir primär die Farbe rot vor: Mainboard und Arbeitsspeicher sollen entsprechend leuchten - eventuell kommt eine indirekte "unsichtbare" Beleuchtung noch hinzu. Die Beleuchtung der Tastatur ist darauf entsprechend angepasst, wenn auch animiert. Daher auch die Wahl des Boards und des Arbeitsspeichers. Der CPU Kühler soll groß und massiv, aber durch die schwarze Farbe dennoch edel wirken. Das Netzteil soll ausreichend Reserve bieten können (daher 850W). Die Grafikkarte soll das Herzsstück des PCs werden: daher auch die RX 5700 XT Gaming X Karte von MSI.

Bei Gewinn werden folgende Komponenten definitiv noch hinzu gekauft:
Ryzen 5 Prozessor (bspw. 1600X)
Gehäuselüfter (diverse 120er/140er, gerne auch von Bequiet)
Gaming Maus (voraussichtlich Logitech)

Bereits vorhanden:
Thermaltake S500 Stahlgehäuse mit Seitenfenster aus Echtglas
Logitech G815 Gaming Tastatur
aktuell noch: LG AH-IPS Monitor 23", soll einem 29" 21:9 oder 27" 16:9 Monitor weichen


Meine Auswahl:

RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
SSD: Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)
 

Anhänge

  • 20191014_093017.jpg
    20191014_093017.jpg
    2 MB · Aufrufe: 17
  • 20191014_093222.jpg
    20191014_093222.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 14
  • 20191014_093236.jpg
    20191014_093236.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 12

Ibanezzz

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Liebes PCGH-Team,
der Hubraum meiner 970m GTX ist definitiv nicht mehr ausreichend für fast 2020 und ich möchte das gute Stück jetzt in den wohlverdienten Ruhestand schicken und durch was Jüngeres ersetzen.
Der Tisch für die 2080 RTX ist schon gedeckt, willkommen in der Familie!
Ein solches Schlachtschiff braucht natürlich auch Energie! Daher, noch ein Netzteil oben drauf und schon sind wir fertig!
Sollte irgendeine alte Komponente in meinem jetzigen System die RTX ausbremsen, würde ich die natürlich auch noch auf eigene Faust ersetzten! Mainboard, RAM, CPU usw…alles kann unter den Hammer!
AMD oder Intel ist egal.

Meine aktuelle Konf.
12 GB Ram
I7 Haswell CPU übertaktet auf 4,2 GHz und von einer Wasserkühlung ruhig gehalten
GTX 970m von MSI (Soll ersetzt werden)
Be Quit Netzteil (500W), (Soll ersetzt werden)
Be Quit Gehäuse
4 Gehäuse Lüfter
1 X SSD für WinDoof, 1 X SSD für die aktuellen Games, 2 TB Backup HDD, 1 TBB HDD für Kram

Zusammenfassung: 48 Punkte!
Netzteil: Be Quiet Straight 11 Power 850w (7P)
Grafikkarte: MSI GeForce RTX 2080 (41p)

Viele Grüße!
Dennis
 

Anhänge

  • 20191013_205451.jpg
    20191013_205451.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 20
  • Wunsch.jpg
    Wunsch.jpg
    41,4 KB · Aufrufe: 14

kylok

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo Liebes PCGH-Team,

hier meine aktuellen Komponenten:

CPU: AMD Phenom II X4 Black Edition 965 4x 3.40GHz So.AM3
Mainboard: Gigabyte GA-MA790X-DS4
CPU Kühler: Noctua NH-U12S
RAM: OCZ Reaper HPC Edition DIMM Kit 8GB DDR2-1066
Grafikkarte: Asus GTX660-DC2O-2GD5
Netzteil: Corsair 850 Watt Corsair RM Series Modular 80+ Gold
Festplatten : 256GB SSD M.2, 1TB HDD Seagate
Gehäuse: Cooler Master Centurion 5 II

Das Motherboard und das Gehäuse sind 10 Jahren alt 😊

Meine Wunschliste:

RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Gesamt: 41 Punkte von 55 (14 Punkte übrig)

Zum Aufrüsten selbst würde ich noch eine AMD CPU Ryzen 3600x dazukaufen.


DSC_0179.jpgDSC_0177.jpgDSC_0175.jpg
 

WooDivision

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Liebes PCGH-Team,

Da mein PC schon langsam in die Jahre kommt würde ich mich sehr über eine Aufrüstung freuen. Vor allem meine CPU tut sich schon langsam schwer mit den heutigen Spielen.
Hier mal meine jetzigen Specs:

CPU:Intel i5 4460
Kühler:Pure Rock Slim
Mainboard: MSI Z87-G45 (Ich weiß mein Prozessor lässt sich nicht übertakten,aber war ein Schnäppchen damals.)
GPU: RX 580 4GB
Netzteil: Corsair CX 600
RAM: 4x4GB Kingston (1333 Mhz)
Festplatten: 120 GB SSD Verbatin & 240 GB SSD SanDisk
Gehäuse: Fractal Define S

Spare schon länger für einen neuen PC, mit dem Gewinn könnte ich mir gleich einen neuen PC zusammenbauen da die teuersten Komponenten wegfallen. :D
Meine Wunschliste wäre:
RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Mein altes Case, Netzteil und die Festplatten würde ich weiterverwenden, damit wäre die einzige neu Anschaffung eine Ryzen 3000 CPU. :)
Das war's von meiner Seite aus, viel Glück an alle Teilnehmer und einen schönen Tag!
 

Anhänge

  • PC Innen.jpg
    PC Innen.jpg
    107,6 KB · Aufrufe: 38

SoLo8oY

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Servus wertes PCGH-Team, liebe Community,

ich habe im PCGH-Heft über diese richtig geile Aktion erfahren und möchte mich jetzt auch gerne hier bewerben. Dazu stelle ich mein aktuelles System vor und wo es hingehen soll.:nicken:

Hier eine kleine Gliederung zur Übersicht:


  1. Mein aktuelles System – Innereien und Entstehung
  2. Für was wird das System genutzt
  3. Das neue System – Wo soll es hingehen?
  4. Punkteverteilung inkl. Begründung
  5. Was ich selbst beisteuern werde.
  6. Benchmarks

_________________________________________________________________________________
Nummer 1 – Mein aktuelles System inkl. Bilder:

Hier eine kurze Übersicht über die wichtigsten Komponenten (und woher sie stammen):


  • CPU: Intel i5 3470 (gebraucht- Ebay)
  • CPU-Kühler: Acer Predator OEM Kühler - 80mm Dell OEM Lüfter (gebraucht- OEM PC's s.u.)
  • Grafikkarte: ASUS RX 570 Strix 4GB (gebraucht- Ebay)
  • RAM: 16 GB DDR3 1333 – verschiedene Hersteller (gebraucht- OEM PC's s.u.)
  • Speicher: 120 GB Toshiba SSD & 1,75 TB Samsung T9 HDD (neu / gebraucht)
  • Mainboard: Dell OEM Mainboard, Intel C216 (gebraucht - Firmenabverkauf)
  • Netzteil: Cougar A400 B2 (gebraucht- Ebay)
  • Lüfter: 120mm NZXT Aer Case vorne, 92 mm Dell OEM Lüfter (neu - Gehäuse eines Kumpels / gebraucht)
  • Sonstiges: TP-Link WLAN Adapter (neu - Amazon),

Als Basis dient eine Dell T1650 Workstation, welche ich vor knapp 4 Jahren aus einem Firmenabverkauf günstig erworben. Damals noch mit einem i7 3770, 8GB RAM, einer Nvidia Quadro 600 und 256 GB SSD. Die Quadro flog von Anfang an raus und eine GTX 660 (und später eine Sapphire RX 460 geflasht auf eine RX 560) übernahm den Job. Da mir leider CPU und SSD relativ schnell nacheinander abgeraucht sind und ich nicht viel Geld aufbringen konnte, schoss ich mir den i5 per Ebay und meine vorher externe HDD mit kuriosen 1,75 TB musste als Systemplatte herhalten. Ich habe dann vor ca. einem Jahr aus einem defekten Acer Predator PC noch 8 GB RAM und einen potenteren CPU-Kühler bei mir eingebaut und die RX "560" mit der RX 570 (von Ebay) ersetzt, was zur Folge hatte, dass das Dell OEM Netzteil auch getauscht werden musste. Um das Upgrade zu komplettieren, habe ich als OS-Drive eine kleine SSD gekauft und einen NZXT Gehäuse Lüfter als Intake vorne eingebaut.
Soweit, so zusammen gewuselt.

Hier ist das Ganze veranschaulicht:

DellPC_1.jpgDellPC_2.jpgDellPC_3.jpgDellPC_4.jpg

Anmerkung: Die Früchte sind nur zur Deko und kein Teil des Systems. :ugly:

_________________________________________________________________________________
Nummer 2 – Für was wird das System genutzt:

Das System befeuert zurzeit einen 24 Zoll Samsung Full HD Monitor mit 60 Hz und FreeSync.
Meine Freundin und ich teilen uns den Rechner für Freizeit und Arbeit.
Neben dem normalen Gaming Einsatz (AAA-Titel sowie ESports-Games) bin ich sowohl hobbymäßig als auch nebenberuflich als Student mit Konstruieren unter CATIA und CREO beschäftigt.
Meine Freundin nutzt den Rechner zudem für ihre Fotographie.

_________________________________________________________________________________
Nummer 3 – Wo soll es mit dem neuen System hingehen?

Da die Plattform schon etwas in die Jahre gekommen ist und mit der Leistung nahe dem Ende ist, spare ich hier aktuell fleißig für einen Ersatz, welcher mir wieder viele Jahre Freude bereiten wird. :schief:

Für mehr Produktivität soll außerdem im Laufe der nächsten Zeit ein größerer Monitor her.
Im Optimalfall ist das für dann ein 21:9 1440p Monitor (Also wenn am 20. Oktober schon Weihnachten ist :D) und das bedeutet dann auch, dass mehr Grafikpower benötigt wird.

_________________________________________________________________________________
Nummer 4 – Punkteverteilung inkl. Begründung:

Am Anfang beginne ich mit den Komponenten, welche ich explizit nicht ausgewählt habe:

SSD: Ich habe mir vor kurzem in einem Angebot bereits eine Crucial BX 500 mit 960 GB bestellt, welche noch auf ihren Einsatz wartet. Die Geschwindigkeit einer NVMe SSD nutze ich womöglich eh nie aus, deswegen spare ich mir die Punkte für andere Dinge auf.

CPU-Kühler: Da ich – wie später noch erläutert – womöglich ein Ryzen System zusammenstellen will und die Stock Kühler recht gut sein sollen, bleibt auch hier die 0 stehen.

Gehäuse und Lüfter: Was die Optik des neuen Rechners betrifft, lasse ich vorrangig meine Freundin entscheiden. Frauen legen ja für gewöhnlich mehr Wert auf Ästhetik und da will ich ihr die größtmögliche Freiheit geben, sofern es auch technisch Sinn macht.

Kommen wir aber nun zu den Teilen, die ich gerne mein Eigen nennen möchte:

Mainboard: Anfangen will ich mit meinem größten Anliegen: Der neue Unterbau. Da die Single-Thread Performance in Anwendungen zwischen Intel und AMD auf Augenhöhe ist und man für das gleiche Geld mehr Kerne bei AMD erhält, gehe ich zu Team Rot.
Wichtig für mich ist dabei auch, dass das Mainboard auch in Zukunft genug Reserven für die größten Ryzen 3000 (oder später 4000) Ausbaustufen haben soll.
Deshalb gehe ich hier All-In und nehme das MSI MEG X570 ACE als Mainboard.
Check, 19 von 55 Punkte verbraten.

Arbeitsspeicher: Zum neuen Mainboard benötige ich auch den passenden RAM. In manchen Fällen, wenn ich im CAD komplexe Produkte geladen habe und nebenbei für Recherche den Browser intensiv nutze, werden sogar die 16 GB ziemlich voll. Deshalb gilt auch hier wieder: Zukunftssicher soll es sein. :daumen:
Und nehme das Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 Kit. Wenn das MSI Board den RAM auch per Daisy Chain anbindet, nehme ich lieber den größeren Speicher und nehme da gerne ein wenig Performanceverlust in Kauf, welchen man wahrscheinlich eh nicht spüren wird.
Check, 27 von 55 Punkte verbraten.

Grafikkarte: Für den oben erwähnten Monitor brauche ich deutlich mehr GPU-Power, um moderne Spiele und alles andere anständig dargestellt zu bekommen. Für mich ist auch wichtig, dass ein guter, leistungsstarker Kühler verbaut ist.
Die Grafikkarten Kaufberatungen aller einschlägigen Hardware- Redaktionen empfehlen für 1440p im besten Fall mindestens eine RX 5700 / RTX 2060 Super. Da wir aber wie gesagt auf einen Ultrawide für CAD und Fotobearbeitung sparen, denke ich, dass es gerne etwas mehr sein kann. :D:D

Bleiben also noch drei Karten im Rennen.

Jedoch fällt die RTX 2070 Super Ventus OC raus, da man über die Kühllösung nichts Gutes hört. Die RTX 2080 Super kostet mir zu viele Punkte und bei der höheren Auflösung kann Raytracing laut PCGH Test eh nur unter deutlichen Einschränkungen genutzt werden.
Deshalb wähle ich hier: Die MSI RX 5700 XT Gaming X!
Check, 51 von 55 Punkte verbraten.

Netzteil: Hier wird es einfach! Die letzten 4 Punkte reichen genau für das Be Quiet Pure Power 11 CM 600 Watt. Die Leistung passt gut zu dem System, es bietet ausreichend Reserven und die Pure Power Serie bietet alles, was man als Otto-Normal PC Enthusiast braucht. Deshalb: Her damit!
Und damit sind die 55 Punkte voll.

Hier nochmal die Übersicht (kopiert aus dem Konfigurator):


RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 600 Watt (4 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)
Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


_________________________________________________________________________________
Nummer 5 – Was ich selbst beisteuern werde:

Da ich meinen aktuellen Rechner im Falle eines Gewinnerloses ein neues Zuhause "schenken" will, nutze ich das Geld, um das neue System zu komplettieren.

Zuallererst benötige ich einen neuen Prozessor:
Mit meinem aktuellen Budget ist dabei voraussichtlich ein Ryzen 5 3600 drin. Der Wraith Stealth sollte im Stock Zustand vorerst genügend Leistung haben, um eine anständige Kühlung zu gewährleisten. Wenn auch mit etwas Undervolting. :schief:
Man kann ja nach dem Studium dann mal über einen R9 3950X oder dem 4000er Nachfolger nachdenken. ;)

Ansonsten muss noch ein neues Gehäuse her, da das ATX Mainboard im Dell PC keinen Platz mehr hat und es laut meiner Freundin „eh auf den Schrottplatz gehört“. :ugly:
In der engeren Auswahl stehen aktuell das NZXT H500/510 oder das Pure Base 600 in weiß (statt grau).
Dann ist das System eh schon komplett und es ist genug Performance für die kommenden Jahre vorhanden.

Der Monitor kommt erst in der Zukunft, wenn dann mal 800 Euro + auf der hohen Kante sind. :ugly:
Er steht aber auch schon fest auf dem Plan.
_________________________________________________________________________________
Nummer 6 – Benchmarks:

Hier eine kleine Übersicht an Benchmarks des aktuellen Systems.
Ich habe hier für den Anfang nur synthetische Tests genommen. Für das neue Systeme sind aktuell Schätzwerte eingetragen, berechnet aus verschiedenen Tests.
Wenn die neue Hardware getestet wird, kommen dann auch Gaming Benchmarks hinzu.
Diese sollen dann zum Erfahrungsbericht als Vergleich dienen.

Cinebench R20:

Cinebench R20.PNG

3D Mark Time Spy:

3D Mark Time Spy.PNG

SPECviewPerf 13:

SPECviewPerf 13.PNG

Zum Schluss noch vielen Dank fürs Durchlesen und ich wünsche allen viel Glück! :pcghrockt:

Viele Grüße,

euer Joe.
_____________________________________________

Es ruhen in Frieden:

Intel i7 3770: Verstorben im Frühjahr 2016.
LiteOn OEM SSD: Verstorben im Sommer 2016.
Gainward GTX 660 GS: Verstorben im Winter 2017.

EDIT: Da ich jetzt schon einige richtig gute Bewerbungen gelesen habe, greife ich zu härteren Maßnahmen! Mal sehen, ob die Control_PCGH_Redaktion.exe funktioniert... :devil:
 
Zuletzt bearbeitet:

winnimrs

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo liebes PCGH-Team und Mitbewerber im Forum,

auch in diesem Jahr möchte ich mich für die Aufrüstung meines PC´s bewerben. Es ist schon die fünfte Bewerbung, aber ich freue mich jedes Jahr drauf bei dieser super Aktion teilzunehmen.
Leider habe ich bei der Durchsicht von den anderen Bewerbern festgestellt, daß viele (ca. 50) die selbe Konfiguration haben wollen. Schauma moi wer gwinnt!! STEFAN du muast de schware Auswoi treffn, mecht nied in deiner Haut steckn...:-)

Meine Wunschkonfiguration:


RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
SSD: Crucial P1 500 GB (3 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 54 Punkte von 55 (1 Punkte übrig)


Mein aktueller PC:

Grafikkarte: msi GTX 780Ti Gaming 3G
Mainboard: ASROCK Z77 Extreme 4
Prozessor: Intel i7 3770K OC 4,2
Kühler: Alpenföhn Brocken 2
Arbeitsspeicher: G.Skill Ares 2*8Gb DDR 3
Festplatten: Transcend SSD 220 (480Gb)
Crucial MX 100 (256Gb)
WD Green 2TB
Samsung HD103SJ 1TB
Netzteil: Seasonic focus PLATINUM 650W
Sound: on board
Gehäuse: be quiet Silent Base 800
Betriebssystem: Windows 10pro
Monitor: AOC G2460G4 mit 144Hz 1980*1080
Tastatur: erazer GAMING KEYBOARD
Headset: Corsair Gaming Headset VOID USB

Begründung und Zusammenfassung:

Der PC in der aktuellen Aufstellung ausser Netzteil und Gehäuse hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Ende 2012 habe ich ihn zusammengestellt, später ist noch die 780Ti dazugekommen. Leider wird letztere schon im normalen Spielbetrieb sehr heiß (++80°C)und laut, trotz Lüfteroptimierung. Ich spiele immer mit Headset doch die Geräuschkulisse dröhnt auch durch das gedämmte Gehäuse nach draussen, selbst der CPU-Kühler hat mit der starken Abwärme der Grafikkarte seine liebe NOT, den Prozessor im OC-Modus unter 83°C zu halten. Die Gehäuselüfter (4St. 140Mm be quiet) geben ihr bestes den Innenraum noch im vertretbarem Temperaturbereich auszubalanzieren.
Leider ist auch meine CPU in die Jahre gekommen, beim Videoschnitt oder Videoumwandlung kann es durchaus sein, dass die CPU-Auslastung über mehrere Stunden bei 100% liegt. Sämtliche diversen anderen Arbeiten am Computer kommen so zum erliegen.
Fakt ist: a Plattformwechsel ist angesagt.

Für die neue Plattform auf dem X570 ACE würde ich mir einen Ryzen 3900 für ca. 530.-Euro anschaffen.
Die vier RAM-Riegel würden auf eine Taktung von 3600 angehoben, damit der Ryzen optimalisiert läuft.
Auf eine direkte Übertaktung der CPU verzichte ich noch und würde mit dem Boxed-Lüfter gut über die Runden kommen.
Das MSI MEG X570 Ace ist leider nur mit vier SATA-Ports ausgestattet, deshalb habe ich mich für die Crucial P1 500 GB auf M.2 entschieden (sind ja drei Halterungen verbaut). Die beiden SSD´s von der alten Plattform würden auch in die Neue übernommen.
Die AMD-Grafikkarte MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X mit 8Gb. ist gegenüber der 780Ti ein riesiger Sprung. Sie ist nicht nur kühler sondern ebenso leiser und für die nächsten Jahre für meine Spiele bestimmt die beste WAHL!
Gehäuse und Netzteil bleiben (sind ja auch noch auf der neuen Seite)

Die Zusammenstellung der Komponenten würde bestimmt für die nächsten Jahre meinen Spieltrieb abdecken. :-)
Gerne würde ich den Umbau selbst vornehmen, wenn das für euch in Ordnung geht (Bilder und einen Testbericht davon bekommt ihr).


Nun möchte ich allen Pimp my PC 2019 Bewerbern viel Glück wünschen.
Danke an das ganze PCGH-Team.

Euer

winnimrs ;-))


PS: Hab den PC nicht gereinigt, tut mir echt leid!!!
 

Anhänge

  • winnipc2.jpg
    winnipc2.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 19
  • winni pc2019.jpg
    winni pc2019.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 31
  • winni pc1.jpg
    winni pc1.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 34
  • winnipc3.jpg
    winnipc3.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 21
  • winnipc4.jpg
    winnipc4.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 34

the-bloodworker

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Ich habe momentan verbaut:


CPU: Intel Core i5-8600
Mainboard: Gigabyte B360 Aorus Gaming 3 WIFI
GPU: KFA2 GeForce RTX 2070 EX
RAM: Patriot Viper 4 Elite grau DIMM Kit 8GB
SSD: Patriot Burst 120GB
HDD: Seagate BarraCuda Compute 1TB
Nezteil: be quiet! Pure Power 10 500W
1 Lüfter: be quiet! Pure Wings 2, 140mm
Gehäuse: Cooler Master MasterBox

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Wünsche zum Aufrüsten

RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Shadow Wings 2 PWM White (120 oder 140 mm) (2 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2 Black (11 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC (10 Punkte)

Gesamt: 46 Punkte von 55 (9 Punkte übrig)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der RAM in meinem Pc wird extrem eng das merke ich bei verschiedensten spielen zudem kommt einfach das ich nichts nebenbei richtig offen haben kann da der RAM eben schon voll ist und das schränkt das Gamingerlebnis leider ziemlich ein .
Ebenso komme ich langsam ans Limit der Festplatten und wenn man sich mal so Spiel wie RDR 2 anguckt mit 150 Gb speicher hab ich bald ein Problem.
Leider habe ich beim konfigurieren des PCs nicht erwartet, dass der Intel boxed Kühler so schlecht und laut ist. Wenn ich zum Bsp. assassin's creed origins spiele ist der Lüfter lauter als die Boxen wenn ich meine Ohren nicht verlieren wil und die CPU Temperaturen sind trotzdem sehr bedenklich.
Die Lüfter ergänzen super zum Gehäuse schon installierten Lüfter für noch bessere Temperaturen und da diese ja total leise sind stören sie nicht mal.
Das Gehäuse ist einfach unglaublich schön und hat sehr viele features die ich super Gebrauchen kann wie die wireless Ladestationam oberen Ende sowie der unglaubliche Platz für Hardware und Kabel.
Das Mainboard lässt natürlich keine Wünsche offen und ist dezenter Overkill, aber ich habe aufgrund der CPU Probleme beim Zocken auch ein Upgrade auf eine neue CPU vor natürlich auf Intel Basis. Mit diesem Brett sind mir dann auf alle Türen geöffnet für eine Leistungsstarke CPU ohne das ich mich um ein neues Mainboard bemühen müsste.

Die Grafikkarte reicht vollkommen aus und braucht kein Upgrade ebenso wie das Nezteil.

Ich würde mich sehr freuen wenn ich einer der Glücklichen seinen könnte.
 

Anhänge

  • 20191005_175840.jpg
    20191005_175840.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 35
  • 20191005_175847.jpg
    20191005_175847.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 9

Nic1688

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Mein Aufrüstpacket:

AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 55 (10 Punkte übrig)


Zur Zeit Verbaut:


Gigabyte GA-AX370-Gaming K3
AMD Radeon Rx 580 Duall 8gb oc
AMD Ryzen 5 2600 6x 3.40GHz
650 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
Mushkin Helix-L 250 GB
Samsung 500 Gb ssd
Samsung 1Tb ssd
Chieftec GP-02B-OP Stallion II ATX
16 GB GSkill Ripjaws V DDR4 - 3200

Costem Wasserkühlung:

Phobya Balancer 150 black matt
Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper X-Flow
Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper X-Flow 360mm Radiator
Alphacool Eisstation DDC inkl. Alphacool Laing
Watercool HEATKILLER® IV PRO
 

Anhänge

  • IMG_20190627_174251.jpg
    IMG_20190627_174251.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 19
  • IMG-20190626-WA0012.jpeg
    IMG-20190626-WA0012.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:

wphilipp

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo liebe PCGH-Redaktion,

hiermit bewerbe ich mich für die "Pimp my PC 2019" Aktion!
Ich bin eigentlich ein leidenschaftlicher Gamer und tauche gerne tief in die neuesten Rollenspiele, Strategiespiele und Ego-Shooter ein. Da ich aber zwei kleine Kinder habe, ist diese Leidenschaft eine ganze Weile eingeschlafen ;-)
Als die ersten Jahre der Kinder dann rum waren und die Freizeit wieder etwas mehr wurde wollte ich vor 4 Jahren dann Mal wieder ein wenig in die virtuelle Welt einsteigen und habe mir für den Beginn einen gebrauchten „Gamer-PC“ über Kleinanzeigen zugelegt.
Hier mein aktuelles System
Mainboard: ASRock Z77M
CPU: Intel i5 3350P
Kühler: Cooler Master Hype 212 Evo
RAM: Corsair DDR3 2x8gb 2133 Mhz
SSD: 500gb MX500
GPU: Nvidia GTX 970 Strix
Tower: Sharkoon T9 Value Red
Netzteil: FSP Group 430W

Der PC hat bisher halbwegs gute Dienste geleistet. Jetzt wo ich aber abends mal etwas mehr Zeit für eine Runde am PC hätte, reicht die Leistung allerdings nicht mehr aus, um aktuelle Titel halbwegs flüssig genießen zu können.
Zwischenzeitlich habe ich die HDD durch eine SSD ersetzt, um das System ein wenig zu beschleunigen. Für aktuelle Titel reicht es allerdings bei weitem nicht aus.
Ein Upgrade einzelner Komponenten würde hier leider nicht zum Erfolg führen. Dafür müsste das System von Grund auf neu aufgesetzt werden -> Neues Mainboard, neue CPU, DDR4 RAM, neue Grafikkarte und natürlich ein anständiges Netzteil.
Sehr gerne würde ich in dem Zuge das System ganz nach meinen Vorstellungen planen und selber aufbauen, um auch endlich ein ansehnliches Build zu erstellen, was sich nicht unter dem Tisch verstecken muss. Das Jetzige ist leider alles andere als vorzeigbar (siehe Bild).

Aus eurem Gewinnspiel hätte ich als Grundlage folgende Komponenten ins Auge gefasst:

RAM: Ballistix Sport LT 2× 8 GiB DDR4-3000 (4 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Die 3 Komponenten würden das Rückgrat meines neuen Systems bilden.
Für den Beginn würde meine MX500 SSD mit 500gb noch absolut ausreichen und bei Bedarf könnte ich das System mit einer M2 Festplatte erweitern und beschleunigen. CPU, Kühler und Netzteil würde ich selbstständig erwerben. Als Prozessor habe ich mir bereits die Ryzen 5 3600 CPU ausgesucht für ein mögliches System. Beim Gehäuse würde ich gerne auf ein puristisches Gehäuse von NZXT (H710) wechseln.

Mit diesen Komponenten könnte ich mir ein sehr schönes Build ohne zu viel RGB bauen, was mir wohl die nächsten Jahre ermöglichen würde wieder in aktuelle AAA Titel mit höchsten Details ein zu tauchen.

Vielen Dank für die Möglichkeit
VG
WP
 

Anhänge

  • Eugen.jpg
    Eugen.jpg
    161,3 KB · Aufrufe: 20

Mr.Knister

PC-Selbstbauer(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo Ihr Lieben!

Um nicht lange drum herum zu reden: Ja klar mache ich mit, super Sache! Stephan, Pimp my PC :daumen:


Der Patient

aussen.JPGinnen.JPGhinten.JPG

Mein PC ist nicht ganz gewöhnlich, er steckt nämlich in einer Gehäuse-Eigenkreation. Einer der wenigen Fälle, in denen Noctua-Braun ins Farbkonzept passt. :D

Die inneren Werte

Mainboard: ASRock P67 Pro3
CPU: Intel Core i5-2500K
RAM: 2x4GiB ADATA DDR3-1333 + 2x8GiB unterschiedliche OEM-Riegel DDR3-1333 = 24GiB
Grafikkarte: PowerColor Radeon RX 480 Red Devil 8GiB
CPU-Kühler: Thermalright HR-02 Macho
SSDs: OCZ Vertex 450 128GB + 2x Crucial MX500 je 500GB + 1TB
Netzteil: Corsair SF450 80plus Gold (450W SFX)
USB3.0-Controller: RaidSonic IB-AC614

Warum aufrüsten?

Angesichts des 2012er-Anschaffungsdatums hat Sandy Bridge wirklich lange gute Dienste geleistet. Sieben Jahre später darf's aber gerne wieder voran gehen. Ein Quäntchen ließ sich noch durch Übertaktung herausholen, aber aktuelle Spiele, CAD, Videobearbeitung - für so etwas kommt Ryzen 2 gerade recht.

Auch meine RX 480 schlägt sich noch wacker, in WQHD geht ihr aber zunehmend die Luft aus. Rein mechanische Auswirkungen birgt die Länge des GPU-Kühlers - um nicht mit dem Frontlüfter ins Gehege zu kommen, musste ich den kompletten Mainboard-Träger nach hinten versetzen, sodass er nun ein Stück aus dem Gehäuse herausragt.

Nebenbei machen sich auch schon erste Ausfälle bemerkbar:
- Der USB3-Controller auf dem Mainboard verweigert seit einiger Zeit den Dienst. Abhilfe schafft eine Erweiterungskarte, doch nun muss der ausladende CPU-Kühler gedreht montiert werden, da er sonst den einzigen zugänglichen PCIe-x1-Slot verdeckt.
- Letzten Monat hat das Netzteil Peng gemacht. Zum Glück ohne Kollateralschäden. Nun steckt erstmal ein geborgtes SF450 als Saftspender im Gehäuse, das will aber auch irgendwann zurück.

Die Medikation


Um den Kollegen wieder frisch zu machen, habe ich mir folgendes überlegt:

RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


Das Mainboard soll als Untersatz für einen Ryzen 7 3700X dienen, den ich mir im Falle meiner Auswahl anschaffen werde. Die Ace-Variante würde ich mir unter normalen Umständen wahrscheinlich nicht gönnen, aber Halleluja - das ist ein Brett :D Ausstattungsmäßig bleiben keine Wünsche offen! Die Zukunft kann kommen und es darf potentiell 16-kernig werden :D

Was die Grafik angeht, fühle ich mich im Radeon-Ökosystem momentan am wohlsten, vor allem im Hinblick auf Linux. Ich wünsche mir die stärkste verfügbare Karte, schließlich hat sie einen WQHD-Monitor bei bis zu 144Hz (Freesync) zu befeuern. Nettes Schmankerl: Die 5700XT Gaming X ist 13mm kürzer als meine Red Devil - damit wird die Gehäuserückwand wieder bündig.

Beim Netzteil habe ich lange überlegt, weil 850W doch einiges mehr ist, als das anvisierte System braucht. Den Ausschlag gibt jedoch der Blick auf die Zukunft. Der Wirkungsgrad liegt locker über Gold-Niveau und fällt auch im Niedriglastbereich kaum ab. Das Mainboard bietet die Option, zwei oder gar drei Grafikkarten und eine stromhungrige CPU einzusetzen - hiermit auch das Netzteil. In meiner Familie wird viel herumgetauscht, vielleicht ergibt sich die Gelegenheit, in der einen oder anderen Folding@home-Aktionswoche ein Multi-GPU-System aufzuziehen.

Ein 2x8GiB-DDR4-Kit besitze ich schon (Hamsterkauf vor dem letzten Preisanstieg :D), dazu wünsche ich mir ein zweites, am liebsten mit 3200MT/s - passt genau ins Budget.

Leider ist sowohl für den Macho als auch für den Brocken 2, den ich noch da habe, ein AM4-Umrüstkit notwendig. Ferner liegt hier eine Corsair H60 2nd Gen ganz ohne Montagematerial im Schrank. Mit den dreien werde ich ein bisschen experimentieren, so eine Halterung ist mit Flex und Bohrer schnell gemacht. In der Zwischenzeit wird sich der mitgelieferte Kühler die Ehre geben.

So, das wäre mein Traum-Upgrade. Unterm Strich:



Ein technisch reizender Computer in einem sexy Gehäuse ;)


Was passiert mit den alten Teilen?

Die landen nicht auf dem Schrott, sondern gehen an weniger intensive PC-Nutzer in der Familie, die trotzdem ab und zu ein anspruchsvolles Spielchen zocken möchten. Wie bereits erwähnt wird viel hin- und hergetauscht.

(Über das Gehäuse kann ich unabhängig vom Ausgang, falls Interesse besteht, gerne gesondert berichten :))

Zu guter Letzt noch einmal vielen Dank für die Aktion und viel Glück allen Mitstreitern! Ich habe hier einige spannende Projekte gesehen, das wird ganz und gar nicht einfach!
 
Zuletzt bearbeitet:

KingNorman

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Ausgewählte Produkte
RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 PWM (120 oder 140 mm) (1 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)



Eins vorne weg. Ich find´s toll, dass Ihr sowas jedes Jahr macht.




Da ich mir das mit meinem Vater und dessen über 10 Jahre alten Laptop nicht mehr anschauen kann, bekommt er meinen PC.
Der angesprochene PC besteht aus einem Intel i7-7700K, gekühlt von einem Scythe Mugen 5 PCGH-Edition, verbaut auf einem Asus ROG STRIX Z270F GAMING mit 16 GB RAM und einer Geforce GTX 1070. Alle Komponenten sind in einem Fractal Design Define R4 PCGH-Edition mit Window Side Panel untergebracht.
Die Soundkarte, in Form einer Creative Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio, nehme ich mit. Da mag vielleicht der Soundchip auf dem Mainboard besser sein, und ich weiß auch nicht genau warum, aber ich liebe die Karte und ihren Sound. :nicken:

So kommt es, dass ich einen neuen PC brauche.
Fangen wir beim Mainboard an. Damit ich für die Zukunft gerüstet bin, ich beziehe es auf die neuen Konsolen, werde ich mir einen 8-Kerner zulegen. Auf Grund dessen liegt es nahe, dass es ein AMD Ryzen 3700X, oder 3800X wird. Passend dazu das MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi. Gekühlt wird der Prozessor von einem Be Quiet Dark Rock Pro 4. Als Arbeitsspeicher verbaue ich das Ballistix Sport LT Kit mit 4x8 GiB DDR-3200. Des weiteren kommt noch eine Geforce RTX 2070 Super Ventus OC von MSI hinein. Alles bringe ich in einem schicken Gehäuse von Be Quiet unter, es wird das Silent Base 801 Window Orange. Da ich im Sommer immer auf Nummer sicher gehe, kommen noch zusätzliche Pure Wings 2 PWM in der Dimension 140mm von Be Quiet hinein.
 

Anhänge

  • IMG_20191015_170949126.jpg
    IMG_20191015_170949126.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 18
  • IMG_20191015_170805141.jpg
    IMG_20191015_170805141.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 7
  • IMG_20191015_160859168.jpg
    IMG_20191015_160859168.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 21
Zuletzt bearbeitet:

Trust_Nobody

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo zusammen,

bisher war ich nur stiller leser im PCGH Forum und habe mich jetzt dazu entschlossen mich zu registrieren, damit ich bei dieser wirklich tollen Aktion teilnehmen darf. Mein Name ist Daniel und ich studiere gerade an der UNI Stuttgart. Leider ist es schon sehr lange her, dass ich in meine PC Hardware investieren konnte. Diese Aktion trifft meine Pläne perfekt, da ich meinem PC sowieso ein Upgrade verpassen wollte. Meine aktuellen Komponenten dürften etwa 7-8 Jahre auf dem Buckel haben. Ich habe mir erst vor kurzem einen 4k Monitor von LG gekauft, welchen ich aber an meiner Grafikkarte nicht richtig betreiben kann, was sehr ärgerlich ist. Außerdem würde ich gerne wieder mehr und anspruchsvoller spielen.

Meine Aktuelle Hardware:

Prozessor: Intel Core i7 2600k
Prozessor Kühler: Corsair H60
Mainboard: Gigabyte Z68X-UD3P
Arbeitsspeicher: 8GB Corsair DDR3
Grafikkarte: Nvidia Geforce 660TI
Netzteil: Corsair 550W Netzteil
Festplatte: Samsung 860 2TB

Der Computer hat mir in den letzten 8 Jahren gute Dienste geleistet, aber ist natürlich schon sehr in die Jahre gekommen. Da ich ja wie bereits erwähnt aufrüsten wollte, habe ich mir bereits ein Aerocool Gehäuse und ein BeQuiet Dark Power Pro 850W bei einem Bekannten organisiert. Selbst würde ich mir einen AMD Ryzen 7 3700X kaufen. Daher folgende Hardware Entscheidung:

RAM: Ballistix Sport LT 2× 8 GiB DDR4-3000 (4 Punkte)

-> Bisher bin ich mit meinen 8GB gerade so ausgekommen und daher habe ich mich hier für 16GB entschieden, da mir diese dann weit ausreichen werden.

AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)

-> Passend zum Ryzen 7 3700X, welchen ich mir zum Upgrade kaufen würde, muss auch ein gutes Mainboard her. Das MSI mit aktuellem X570 Chipsatz und Wlan, war für mich hierbei die perfekte Wahl.

Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

-> Damit ich meinen 4K Monitor vollwertig nutzen kann und ich auch aktuelle Spiele endlich flüssig spielen möchte, war für mich die 2080 Super von MSI die einzige Wahl ;)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Zusammenbau erledige ich natürlich selbst

Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn ich für diese Aktion ausgewählt werde. Ich würde den Erfahrungsbericht mit sehr viel Sorgfalt und Genauigkeit schreiben und gerne auch ein Video für YT drehen ;)

Ich wünsche allen Bewerbern viel Glück :=)

Gruß

Daniel
 

Anhänge

  • IMG_7180.jpeg
    IMG_7180.jpeg
    967 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:

AlexKL77

Freizeitschrauber(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Same procedure as every year, James.

Und ich bin auch wieder dabei! :D

Insbesondere, da ich mich eh so langsam von meiner "älteren" X99 Plattform trennen möchte.
Da meiner Kreativität Grenzen gesetzt sind. Sprich einer gänzlichen Nulllinie, komme ich schlicht zum Wesentlichen.
Mein System besteht aktuell aus:

Intel Core i7 6800K
Fractal Design Celsius S360 +3x be quiet! Silent Wings 3
AsRock X99 Taichi
32GB Kingston Hyper X DDR4-2666
Zotac GTX1080 Amp! Extreme
be quiet! Straight Power E10 600 Watt
Lian Li PC-O11 Dynamic Weiß
Creative Soundblaster ZxR
Samsung SSD 960 Pro 512GB M.2 PCIe
WD Blue SSD 500 GB M.2 Sata
WD Red 4TB
Acer Predator Z1 Z271
Windows 10 Pro



Meine Auswahl ist auf folgende Komponenten gefallen:

RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


Zu dem Board würde ich mir dann noch einen Intel Core i7 9700K dazu kaufen.
Mein RAM würde mir zwar auch reichen aber da ja noch Punkte übrig sind, why not? Stattdessen das 850 Watt Netzteil zu nehmen, wäre für die Kombination doch wieder übertrieben.
Mit dem Board hätte ich soweit alle Anschlüsse, die ich mir wünsche. Auch den Front USB-C Header, den ich bei meinem aktuellen Setup schmerzlich vermisse.
Da ich den Fokus mehr auf Gaming-PC, als auf Workstation lege, bleibe ich auch lieber bei Intel.
Mit der 2TB MX500 wäre zudem reichlich Platz für meine Spiele vorhanden, so dass ich nicht mehr nur auf das Speichern einer Hand voll Spiele beschränkt wäre.
Sollte das neue Call of Duty zudem einen neuen Trend ins Leben rufen, kann man gar nicht mehr genug SSD-Speicherkapazität haben.
Lange Rede, kurzer Sinn, ich wäre bereit für was Neues!
Selbstverständlich würde ich den Umbau auch selber durchführen.
Mein Huawei P20 Pro sollte auch noch für das eine oder andere gute Foto reichen.
In diesem Sinne wieder einmal der jährliche Dank für diese klasse Aktion und viel Spaß beim auswählen der Glücklichen.
Gruß
Alex


IMG_20190302_190736 (1).jpg
IMG_20190302_193804.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

blackEths

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo PCGH Team / PCGH Community

Danke für dieses super "Pimp my PC" Gewinnspiel.

So sieht man, wie die anderen Community Mitglieder im Internet unterwegs sind. :)
Zusätzlich kann man verfolgen, wie sich der eigene Rechner entwickelt hat. :cool:

Meine Auswahl:
Das Ziel meiner Auswahl war die Grundplattform zu erneuern. Sprich: Ein neues System zusammenzubauen und möglichst viel vom Alten zu recyceln. :daumen:

RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Shadow Rock 2 (2 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Pure Base 500 Metallic Gray (4 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


Anmerkungen zur Auswahl:
Mir gefällt das neue Ryze Lineup. Mir gefallen die 6 Sata Ports des Boards (Das ACE hat leider nur 4 Ports). Ich will die vorhandenen HDDs und die SSD weiterverwenden.
Daher fiel die Wahl auf das MPG X570 Gaming Edge. (Ist außerdem ein klasse Board):hail:

Mein altes Gehäuse würde ein Silent Upgrade gut tun. Das Be quiet Gehäuse ist von der Größe her ähnlich zu meinem Aktuellen.
(Ja mir ist aufgefallen, dass nur 2x 3,5" Platz haben...... Muss ich wohl auf zwei von den vier verzichten. Akutell sind eh nur zwei in aktiver Benützung. Der Rest dient als Backup)

Die gebraucht gekaufte RX 480 war eigentlich nur als Zwischenlösung gedacht. Sollte die GTX 770 ersetzen und als Zwischenstopp zur einer Vega/Nvidia äquivalent dienen.
Nun bis jetzt ist in meiner favorisierten Preisklasse nichts erschienen, um eine Upgrade Rechtfertigen.
Die RX 5700 XT ist ein fabelhafter Sprung zu mehr Details und besseren Effekten.:love:

Für eine neues System hab ich mal eine Punkte in den RAM geworfen, um später nicht mehr Aufrüsten zu müssen.

DIe restlichen Punkte habe ich in einen Kühler und das Netzteil investiert.
Bei einem 850W Netzteil brauche ich nie wieder überlegen, ob die Leistung ausreicht. Für Overclockingsversuche einer Ryzen CPU und einer AMD GPU steht dann das alte 550W Netzteil nicht mehr in Weg. (Zwar würde ich es auf Stock aus Effizientsgründen lassen, aber mal die mögliche Leistung aus dem System herauskitzeln wäre mal eine Challenge) :schief:

Damit der Wunsch nach einem Silent PC abgerundet ist habe ich die verbleibenden Punkte in einen Kühler investiert. Für den besseren Dark Rock Pro reichten die Punkte nicht mehr aus. Für Stock und Silent Betrieb sollte er ausreichen.
AM4 wird mit dem Enermax Kühler leider nicht mehr supported. Daher bräuchte ich dann sowieso einen Ersatz.


Meine aktuelle Konfiguration:

Mainboard: Gigabyte GA-H87-HD3
Prozessor: Intel Xeon 1230 v3
RAM: 2*4gb Corsair Vengeance LPDDR3-1600 + Ballistix Elite 8GB DDR3 2133
Netzteil: Be Quiet Straight Power E9 500W
Kühler: Enermax ETS-T40-TB
Gehäuse: Thermaltake Commander MS-1
Grafikkarte: Sapphire Nitro+ Radeon RX 480 8G
SSD: Crucial MX500 1Tb
Festplatten: WD Green 1.5TB, WD Purple 3TB (Leider mit ein paar defekten Sektoren), Seagate 3TB, Seagate Surveillance 4TB
2* DVD Drive (Wobei nur eine aktiv ist)
Monitore: 1x 24" FHD (TN Panel mit 60Hz), 1 x 27" 2k (IPS 60Hz) ; Beide sind von Benq und schon etwas älter.


Das System ist aus dem Jahr 2013. (Wenn ich das so lese bin ich etwas schockiert, das es mich schon wieder so lange begleitet)%-)
Hier und da wurde was ersetzt, um meinen Rechner auszuwerten.
Das jüngste Teil ist die SSD und wurde erst Ende Juli eingebaut. Auch mein 2k Monitor hab ich erst dieses Jahr gebraucht gekauft (guter Deal). Es ersetzte ein Gerät, das nicht mal LED Hintergrundbeleuchtung hatte. (Steht jetzt als Ersatzgerät, das mal hier und da gebraucht wird herum)

Bin zufrieden mit dem System. Für den Alltag reicht es aus. (Nun der Browser ist nicht so anspruchsvoll)
Bei Spielen kombiniert mit der rx 480 reicht die CPU. Kombiniert mit einer schnelleren Grafikkarte ist die CPU relativ gesehen langsam.


Danke nochmal für die Existenz des Gewinnspiels.:pcghrockt:
Freue mich jedes mal, wenn ich das Gewinnspiel sehe und einen Text verfassen darf.

Notitz:
Das Kabel, das nach Hinten heraushängt verbindet einen Sidepanel Lüfter. Die GTX 770 wurde mir zu heiß. Perfekt ist die Lösung nicht. Es strömt ein großer Teil der Luft nicht in das Gehäuse und durch das Gitter einstehen Luftströmungsgeräusche. :gruebel:

Grüße
Matthias
 

Anhänge

  • IMG_20191020_163014_1.jpg
    IMG_20191020_163014_1.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 14
  • IMG_20191020_163017-2.jpg
    IMG_20191020_163017-2.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:

seileca

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo liebes PCGH Team,

ich freue mich jedes Jahr auf eure tolle Aktion.

Mein Rechner stammt aus dem Jahre 2012 und hatte bisher nur einem Grafikkartenupgrade von einer HD7970 auf eine GTX 1060. Nun ist es mal an der Zeit das Motherboard und die CPU zu tauschen.

Der Rechner besteht aus folgenden Teilen:
Gehäuse: Anidees AI6 Silent Midi Tower
Netzteil : 580W be quiet! Straight Power CM E9 80+ Gold Modular
Arbeitspeicher: 16GB 1866MHz DDR3-RAM Crucial Ballistix Tactical
Gehäuselüfter: 140x140x25mm be quiet! Shadow Wings SW1 Mid-Speed, BQT T14025-MR-2
Gehäuselüfter: 120x120x25mm be quiet! Shadow Wings SW1
Laufwerk: Pioneer DVR-S19LBK
Cardreader: Scythe Kama Panel2
Motherboard: Asrock Z77 extreme6
CPU: Intel core i7-3770K
Grafikkarte: PALIT GeForce GTX 1060 Dual 6GB
SSD: Adata S510 120GB
SSD: REACTOR 480GB
HDD: Western Digital 1TB
CPU Kühler: Thermalright Archon SB-E

Wunschsetup besteht aus folgenden Teilen:
RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
SSD: Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)
Gesamt: 53 Punkte von 55 (2 Punkte übrig)

Das alte Gehäuse mit den Lüfter reicht vollkommen aus, da die angebotenen Gehäuse in der Front kein DVD-Laufwerk und Cardread unterbringen. Die alten Lüfter sollten auch ausreichen. Der Fokus bei der Auswahl liegt auf dem Mainboard und Grafikkarte. Mit einem Ryzen5 3600 sollte das alte Netzteil mit 580W ausreichend sein.
Falls ich einer der Glücklichen wäre, baue ich die Teile selber ein.
 

Anhänge

  • P1020927.jpg
    P1020927.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 53

AndreasG79

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo PCGames Hardware Team,

ich mache heute zum ersten mal bei einem/Euren Gewinnspiel mit um meinen Traumrechner einen Schritt näher zukommen.

Nach über 10 Jahren habe ich mich von meinen "ExtremPC" verabschiedet um die neu anstehenden Titel wie Star Citizen, FS2020 oder aktuelle Games wie ARMA3 und DCS World in vollen Details genießen zu können.
Mein altes System bestand aus einem I7 920 auf einem EVGA X58 Classified 3 mit 12GB RAM (Tripple Channel) und zuletzt einer Asus GTX1060.

Den erste Schritt zum Traumrechner ebnete AMD mit dem Release der neuen Ryzen CPU´s. Nach 26 Jahren Intel mein erster AMD!
Nach langer Recherche in euren Foren und Eurer Zeitschrift war klar dieser wird es:

AMD 3700X
Asus TUF Gaming Pro x570
32 GB Vengance 3200er
Bequiet Pure Rock CPU Kühler
Samsung 970 Evo Plus 500GB
Sharkoon RGB Gehäuse (welches nicht meine erste Wahl war, aber Aufgrund eines externen 5 1/4" Einschubs das Rennen machte) Sollte eigentlich ein Bequiet 801 werden...

Vom alten Rechner ist noch eine Samsung 850Pro 256GB, eine 640GB WD Blue, DVD Laufwerk und eine Asus GTX 1060 ins neue System gewandert.
Leider hat es mein Soundblaster X-Fi nicht mehr geschafft, da sie mit PCI keinen Steckplatz mehr auf dem Board findet.

Einen zweiten Verlust hatte ich mit meinen Bequiet Dark Power Pro 10 750W, welches kurz nach dem Zusammenbau sich verabschiedet hat. (Leute, hebt die Rechnungen besser auf, sonst nix Garantie :-( )
Sodass ungeplant ein Sesonic 750W Netzteil den Platz übernahm.

Für das Upgrade eines noch recht jungen Systems habe ich mich für folgende Sachen entschieden:

SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)

Diese soll die alte WD640Gb Blue ersetzen, welche im Moment die lauteste Komponente im System ist. Zugriffe auf meine "Spielesammlung" wird mit dem guten alten HDD rattern signalisiert.

Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Diese sollen in der 120mm Version in den Boden als Unterstüzung, um eventuell Temperaturprobleme mit dem Chipsatzkühler entgegenzutreten.
Hier finde ich, hat Asus einen Designfehler gemacht, denn die Graka verdeckt zu über 80% den Board-Lüfter.

Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)
Diese soll dem System Gerecht werden und wieder lange treue Dienste leisten. Außerdem soll sie als Grundlage für VR dienen, was ich unbeding mal ausprobieren möchte.

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Zur Vollendung plane ich noch den Einbau einer vernünftigen Soundkarte. Wobei ich hier arg mit dem aktuell angebotenen Karten hadere.
Seit Anfang an (Soundblaster 2.0) bin ich Soundblasterfan. Vielleicht wird es eine AE-5 oder AE-7 oder doch mal eine Asus!?!?

Zu guter letzt plane ich noch ein VR Headset, worauf ich seit dem Anfang von VR mit dem VX1 warte (damals als Schüler unbezahlbar).
Mit diesen Rechner sollte das dann kein Problem mehr darstellen.


Mein Dank geht an Euch für die Möglichkeit, hier meinen Rechner für die kommenden 10 Jahre rüsten zukönnen.

Bis bald, irgendwo in Euren Forum

Andreas
 

Anhänge

  • 20191014_232127.jpg
    20191014_232127.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 33

mwimmer0

Kabelverknoter(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Liebes PCGH-Team,


mein aktuelles System sieht wie folgt aus. Dieses sah bei meiner letzten Bewerbung bei Pimp my PC beinahe identisch aus, in der Zwischenzeit wurde eine WLAN-Karte nachgerüstet und ein neuer Grafikkartenkühler von Arctic verbaut. Ach ja eine neue Tastatur und einen UHD-Monitor habe ich mir noch gegönnt, daher passt es ganz gut, dass ihr euer Konzept etwas geändert habt. Das Grundsystem jedoch blieb unberührt. Da der Sandybridge Rechner leider schon etwas betagt ist und die Grafikkarte auch nur bei Officearbeiten und Filmen in UHD-Auflösung glänzen kann, freue ich mich auf diese tolle Aktion. Daher habe ich die Punkte für einen nahezu kompletten Systemwechsel verplant. Ergänzend zum glücklichen Fall des Gewinnens würde ich mir eine neue Ryzen CPU zulegen und diese dann unter meinem Shadow Rock 2 schön (leise) übertakten (zum Glück gibt es AM4 Umrütkits zu kaufen). Ich könnte alle oben aufgeführten Komponenten wirklich gut gebrauchen, mein alter Rechner würde auch nicht vollstauben, sondern in das Arbeitszimmer meines Vaters wandern. Den Zusammenbau würde ich natürlich selbst übernehmen.

Wunschkomponenten:

RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
SSD: Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 600 Watt (4 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Pure Base 500 Metallic Gray (4 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)
Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Aktuelle Komponenten:

CPU: Xeon E3 1270 (Sandy-Bridge)
CPU-Kühler: Be Quiet Shadow Rock 2
Mainboard: AsRock Z77 Pro 3
Grafikkarte: HIS HD 7870 GHz
Ram: Hynix 4x 2 GiB DDR3-1333
SSD: Toshiba 480 GB
Netzteil: LEPA MaxBron 700W
Gehäuse: Nanoxia Deepsilence 3

In diesem Sinne wünsche ich allen Teilnehmern viel Glück!


Beste Grüße
Martin
 

Anhänge

  • IMG_20191015_120149x.jpg
    IMG_20191015_120149x.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 24

noiz

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo liebes PCGH Team,

Mein Wunschsystem wäre:


RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
SSD: Crucial P1 500 GB (3 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 600 Watt (4 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)


Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Wobei ich eigentlich kein Netzteil und keine Lüfter bräuchte.

Mein aktuelles System ist wie folgt:
CPU: AMD Phenom2 1055T
RAM: 16GB
Grafikkarte: KFA2 1070 Snper


3 SSDs
Lüfter und CPU Kühler von Be Quiet

Liebe Grüße
Michael
 

xSenegartx

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo PCGH

Schön das es auch dieses Jahr wieder dieses Aktion gibt.
Bis auf ein paar Punkte bin ich eigentlich noch zufrieden mit meinem PC. Die größten Probleme machen eigentlich nur die Grafikkarte Wegen des zu kleinen HBM speicher und meine beiden SSD Festplatten da Spiel und Anwendungen immer größer wird der Platz auf den SSD Festplatten öfters mal knapp. Zurzeit sind folgende Hardware Teile verbaut:
Intel Core i7 5930K @4GHZ
ASUS X99 Deluxe USB 3.1
16GB G.Skill DDR4 3200
Samsung SSD 950 Pro 512GB NVMe
Samsung SSD 850 EVO 250 GB
WD Blue 2,5'' 1TB
AMD R9 Fury x 4GB HBM
Fractal design Kelvin S36
be quiet! Straight Power 10 800W
Fractal Design R5

Folgende Teile würde ich gerne aufrüsten:
SSD: Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)
LG Senegart
 

Anhänge

  • 20191015_145211.jpg
    20191015_145211.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 23
  • 20191015_145223.jpg
    20191015_145223.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 17

Dor_Tiescher

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo PCGH Team,

Mein Wunschsystem wäre:


SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 580 Armor 8G OC (9 Punkte)

Gesamt: 53 Punkte von 55 (2 Punkte übrig)


Meine alten Komponeten meines jetzigen PC´s gehen an mein 10 jährgen Sohnemann mit der RX580 und dem DarkRock Kühler! (damit der Zoff ein Ende hat :P ) !!!!!
Da mein jetziger PC mit einer WAKÜ läuft und ich die natürlich mit nehmen würde!

Mein jetziger PC hat einen 3770k @ 4.3 GHz mit cuplex kryos, 2x8 GB G Skill RipjawsX F3-2400C11, eine 1080 MSI SeahawkEK, einen Z77 von AS-Rock in der Fatality Pefromance Edition, 2x 128GB SSD von Samsung in Raid 0 + 1TB Datengrab, eine Creative Soundblaster Zx Soundkarte, einen nutzlosen Blu-Ray Brenner, einen alte aber immer noch tuende Enheim 600 :O unterstützt von einem 360er Radi von Alphacool und natürlich diversen Klim-Bims der sich so ansammelt :P !
Dies alles wohnt in einem Corsair Obisdan Gehäuse, ausser der Radi, der steht auf dem Dach :)
Als Bildausgabe tut es ein ACER KG271U, der 2te :O

Natürlich würden die wunderschönen neuen Kompenten eine neues Zuhause mit passensen Mitbewohnern bekommen, ein Sharkoon Elite Shark CA200, ein neues Herz, einen AMD 3900X, 32GB Arbeitsspeicher DDR 4 mit mindestens 3600Hz, einen zusatlichen 420er Radi mit den 3× Be Quiet Silent Wings 3 einen neue Wasserpumpe mit AGB , eine M2 SSD mit PCI-Express 4 !!!

Wir würden uns riesig freuen wenn wir Glück hätten, mein Sohnemann und ich, da wir uns nicht mehr dies bezüglich zanken und natürlich das Chefchen, das endlich Ruhe ist ;)

Mfg Daniel Stiehler
 

Anhänge

  • IMG_20191015_151215.jpg
    IMG_20191015_151215.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 16
  • IMG_20191015_151239.jpg
    IMG_20191015_151239.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 17
  • IMG_20191015_151249.jpg
    IMG_20191015_151249.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:

Nelyana72

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Guten Tag PCGH-Team,

ich bin leidenschaftlicher PCGH-Heftleser. Und da eben die Familie vorgeht, blieb mein Rechner meist auf der Strecke. Daher möchte ich mich für die Pimp my PC 2019 bewerben.
Da einige meiner Spiele nur noch in niedriger FPS wiedergegeben werden.

Zur aktuellen Zusammensetzung meines PC gehören:
CPU: AMD A10 7850K
Board: Gigabyte F2A88X-D3H
Kühler: AC Alpine 64
Speicher: Kingston DDR3-1866 16 GB
2 festplatten von WD je 1 TB
Netzteil: Thermaltake Berlin
Grafikkarte: MSI RX 580 Armor
Gehäuse : Chieftec Black Dragon

Wunschliste:
MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)
MSI MEG X570 Ace(19 Punkte)
Be Quiet Straight Power 11(7 Punkte)
Be Quiet Dark Rock Pro 4(4 Punkte)

Zusammen 54 von möglichen 55 Punkten.

Eigenleistung sofern man in betracht gezogen wird. Ryzen R5 3600, 32GB Ram DDR-4 3200 G.Skill Ripjaws V,Und später noch Be Quiet Dark Base 900 und 2 SSDs von Crucial wahrscheinlich die MX500 in 500GB und 1 TB version.

MfG Nelyana72
 

Anhänge

  • 20191015_151027.jpg
    20191015_151027.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:

Nobody2512

PC-Selbstbauer(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Dann möchte ich hier auch mal mein Glück versuchen.

Systeme:

Ich habe gerade erst mehr oder minder Notgedrungen (hatte einen 20% Gutschein) von einem Ryzen 5 2600 mit sehr zickigem Speicherkontroller (3000Cl16 war die Obergrenze mit Samsung B Dies!) auf einen Ryzen 7 3700x aufgerüstet. Da ich auch sonst immer erst die billigeren Baustellen nachgebessert habe, bin ich mit dem System bis auf die Grafikkarte eigentlich sehr zufrieden. Nur meiner GTX 1070 Ti geht, die Puste aus wenn sie 1440p@120Hz+ stemmen soll. Da merkt man dann selbst mit Gsync schon mal Framedrops von 100+ auf 30-40 FPS.

Mein jüngerer Bruder würde dann alles Übrige zu seinem ersten Computer dazu gestiftet bekommen. Er spielt momentan an seinem Laptop, wo mir die Lust am Spielen vergehen würde.

XB+e3O6eTeWlfRoDbItYog.jpg

Mein aktuelles System:
CPU: Ryzen 7 3700x
CPU-Kühler: Noctua NH-D15
Mainboard: Asus Strix X470-F Gaming
RAM: 2x8GB Corsair Vengeance LPX @3600Cl16 (lockere Timings, weil Asus mit jedem Biosupdate verschlimmbessert)
GPU: Asus Strix GTX 1070 ti Advanced -->MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)
SSD: Samsung Evo 970 512GB
SSD: Samsung Evo 850 1TB
Gehäuse: Fractal Design Define R6 ohne Sichtfenster
Gehäuselüfter: 3x Be Quiet! Silent Wings 3 140 mm PWM
PSU: Be Quiet! Dark Power Pro 11 550W

Monitorauflösung: 1440p@165hz


N9T%H3dgQeu6I3AOBURsBA.jpg

Geplantes System für Laptop-geplagten Bruder:
CPU: AMD Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Mainboard: MSI B450 Tomahawk Max (5 Punkte)
RAM: Ballistix Sport LT 2x 8GiB DDR4-3000 (4 Punkte)
GPU: Asus Strix GTX 1070 ti Advanced (von mir vererbt)
SSD: Samsung Evo 860 1TB (auch von mir)
Gehäuse: Nach Geschmack
Gehäuselüfter: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 PWM (120 mm) (1 Punkt)
PSU: Be Quiet! Straight Power 11 550W


Ausgewählte Komponenten:
RAM: Ballistix Sport LT 2× 8 GiB DDR4-3000 (4 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 PWM (120 mm) (1 Punkt)
AMD-Mainboard: MSI B450 Tomahawk Max (5 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)


Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


Begründung der Auswahl:

Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte):
Für mich selber würde ich „nur“ die MSI RTX 2080 Super Gaming X Trio beanspruchen wollen. Merke wie meine GTX 1070 ti bei 165Hz und 1440p auch mit einem Mittel-Low Einstellungsmix in die Knie geht und leider bin ich durch den Monitor (relativ günstig und vor Ankündigung von Gsync Compatible bekommen) an Nvidia gebunden. Mit meinem HiWi-Gehalt ist es mir nicht so ohne weiteres möglich die 600€+ für das geliebte Hobby rauszuhauen. Da wäre eine RTX 2080 Super ein gelegenes Upgrade, gerade wo das neue Watch Dogs und Cyberpunk anstehen, welche ich schon gerne in hohen Details genießen würde. MSI scheint auch diese Generation wieder sehr gute Arbeit mit seiner Gaming X-Reihe gemacht zu haben.

Die GTX 1070 ti, welche ja immer noch eine sehr gute Karte für 1080p und 144 Hz ist, und Rest der Auswahl ginge an meinen „kleinen“ Bruder. Im Frühjahr sein Abitur bestanden spielt er noch auf einem Acer 17“ Notebook. Für Fifa wird die Ingame Auflösung auf 720p heruntergeschraubt, Fortnite, LOL und Konsorten liefen aber gut (26 FPS) und würden nur ab und zu mal ruckeln.


AMD-Mainboard: MSI B450 Tomahawk Max (5 Punkte):
Das Board ist so ziemlich überall die Standardempfehlung für Builds mit Auge auf den Preis. Es verfügt über eine ordentliche Ausstattung (es werden weder eine besonders große Zahl an Sata/USB-Anschlüssen, noch exotische Anschlüsse benötigt) und kommt in der Max-Version schon mit kompatiblem Bios für die Ryzen 3000 Prozessoren. Alles in Allem ein Grundsolides Mainboard für einen Ryzen 5 3600.


CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte):
Auch wenn der DRP4 auf den ersten Blick etwas überdimensioniert für einen Ryzen 3600 zu sein scheint, gilt für CPU-Kühler: Viel hilft viel und vor Allem: Groß kühlt leise.
Nicht das er sich beschweren würde, zockt er momentan auf einem Laptop mit einem Lüfter, welcher einem X570 Chipsatzkühler gleicht und Lautstärkemäßig einer Flugzeugturbine Konkurrenz macht.

Selbst die Mutter nutzt den running Gag: „Na [NameBruder] wohin fliegen wir denn heute?“


RAM: Ballistix Sport LT 2x 8GiB DDR4-3000 (4 Punkte):
Die Riegel sind wieder mit die Standardempfehlung für einen budgetorientierten Computer.
Micron-E-dies erweisen sich gerade in Kombination mit Zen 2 als sehr Taktfreudig und dabei, im Gegensatz zu Samsungs B-dies, gleichzeitig günstig. Der Kühlkörper ist mit 34mm auch nicht zu hoch für den Dark Rock Pro 4 und ohne viel BlingBling schlicht gehalten. Die 3000CL15 oder die 3200CL16 Version, wechseln sich preislich immer mal wieder ab, stand sowieso schon auf der Wunschliste.


Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 PWM (120 mm) (1 Punkt):

Ein Punkt war noch übrig und der ist hier gut investiert. Ich hatte zunächst überlegt ob der Dark Rock Pro 4 nicht doch zu groß ist und ich die Silent Wings 3 mit einem CPU-Kühler Downgrade nehme. Jedoch wird der Lautstärke- und Kühlleistungsvorteil wohl deutlich zu Gunsten des Dark Rock Pro 4 liegen.
Außerdem sind die Pure Wings 2 immer noch um einiges besser als das Meiste, was den Gehäusen heute ab Werk verbaut ist. Da das Gehäuse (Stand jetzt) noch nicht feststeht, gehe ich hier mit der Wahl der 120mm Versionen auf Nummer sicher.


Auswahl der übrigen Komponenten:
Prozessor: AMD Ryzen 5 3600
Da der PC nur zum Spielen und gelegentlich für studiumsbezogene Anwendungen genutzt werden wird ist der Ryzen 5 3600 die geeignete Wahl. Der Leistungssprung zu Zen + war noch einmal beachtlich, auch wird die Spieleleistung nochmal besser auf den Bildschirm gebracht und nicht nur in synthetischen Benchmarks. Mit dem sich in der Auswahl befindenden MSI B450 Tomahawk Max war die Wahl dann klar.

Festplatte: 1Tb Samsung Evo 860 Sata 3 SSD
Das gute Stück konnte ich Anfang des Jahres für 85€ abstauben. Seitdem liegt sie in der versiegelten Verpackung in der Schublade. Die SSD bekommt er von mir als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk.

Gehäuse:
Da Geschmäcker bekanntermaßen verschieden sind, muss er sich selbst etwas aussuchen. Ich persönlich hätte ihm etwas wie das Fractal Design Meshify C vorgeschlagen. Werde aber mit ein Auge drauf haben, dass es nicht der Plastikbomber ohne Lüftungsschlitze wird, weil der RGB-Lüfter hat.

Netzteil: Be Quiet! Straight Power 11 550W
Habe mit Be Quiet! bisher nur gute Erfahrungen gemacht, auch was Garantie angeht. Der Aufpreis vom Pure Power beträgt etwa 20€, da kann man ruhig mal die Vollmodularität, den besseren Wirkungsgrad und den leiseren Lüfter mitnehmen.

Im Falle einer Auswahl gibt es natürlich eine umfangreiche Bilderstrecke meines Systems und des Aufbaus des Anderen.




Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

wacoda

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Grüss Euch und Danke für die Chance den neuen PC etwas besser auszustatten.

Schon seid mehreren Jahren schiebe ich ein Aufrüsten meines PC´s vor mir her. Egal ob Gesundheit, Frau oder neues Fahrrad für den Arbeitsweg, irgendwas hat immer verhindert gross in den PC zu investieren.
Seid einigen Wochen aber suche ich mir immer mal wieder neue Hardware zusammen, denn die CPU bremst in manchen Situationen schon sehr. Kein Wunder, denn die Grundkomponenten wie CPU, Mainboard u.s.w. sind, wie ich beim suchen der aktuellen Teile feststellte, aus dem Jahre 2012 !
Kinder, wie die Zeit vergeht! :wow:

In dieser langen Zeit habe ich zwar mal die Grafikkarte ersetzt, den Arbeitsspeicher verdoppelt und die SSD´s ausgetauscht. Ansonsten blieb alles beim alten.
Auch den Leitpastentest, den ich hier im Forum mitmachen durfte (Klar, hat sich ja auch kaum einer dafür gemeldet. Woran das wohl lag?! :schief:) hat alles klaglos überstanden!
2012, als ich den aktuellen PC konfigurierte, bildete ich mir ein dass ich statt meines Thermaltake Tai-Chi Gehäuses mal ein etwas kleineres nehmen sollte. Die Wahl fiel auf ein CoolerMaster CM 690 II, welches für eine Custom-Wakü eine eher schlechte Wahl war und deshalb ordentlich mit Bohrer und Säge bearbeitet werden musste. Also wird das nächste Gehäuse wieder ein Big Tower.
Natürlich soll im neuen PC auch wieder möglichst viel mit Wasser gekühlt werden, denn damit habe ich seid nun über 15 Jahren nur beste Erfahrungen gemacht.
Wie man sieht könnte das Timing nicht besser sein! (OK, zugegeben. Das Timing für so eine Aktion passt ja eigentlich immer)

Mein aktueller Computer besteht vorwiegend aus folgenden Komponenten:

CPU: Intel Core i5-3570K
Mainboard: MSI Z77 MPower (MS-7751)
Speicher: 4x GEIL 4GB DDR3-1600 / PC3-12800 DDR3 SDRAM
Grafik: ASUS ROG STRIX GTX 1070 Gaming OC
SSD1: SanDisk Ultra II 480GB
SSD2: CT500MX500SSD1
HDD1: Hitachi HDS5C3020BLE630
HDD2: WDC WD5002AALX-00J37A0
Netzteil:
Seasonic P-660 660W
Gehäuse: Cooler Master CM 690 II Advanced Black and White
Betriebssystem: Windows 10 Pro
Zusätzlich habe ich 2 Stück 240er Radiatoren, eine Aquaero 5LT und eine Laing DDC Pumpe samt allem was man (vermeintlich) so braucht in das Gehäuse gequetscht.


Meine Wunsch Komponenten aus Pimp my PC 2019 wären:

RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Dark Power Pro 11 1.000 Watt (11 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte) - In der 140er Variante
Gehäuse: Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2 Black (11 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC (10 Punkte)

Gesamt: 54 Punkte von 55 (1 Punkte übrig)


Als Prozessor werde ich einen Intel Core I9-9900K oder einen Intel Core I9-9900KF dazu kaufen
Eine ordentliche M2 SSD wird auch noch besorgt und einigeTeile der Wasserkühlung werde ich im Rahmen des zusammenbaus ebenfalls wechseln.
Eine neue Grafikkarte würde auch demnächst fällig. Was und wann entscheide ich jedoch erst wenn ein neuer PC steht, denn ein FullCover Wasserkühler muss in jedem Fall drauf!

Auf jeden Fall freue ich mich darauf mal wieder einen neuen PC zusammen zu schrauben. Durch "Pimp my PC 2019" würde die ganze Aktion natürlich immens beschleunigt und sicherlich die ein, oder andere Komponente etwas bescheidener ausfallen oder sich einfach nur die Auswahl ändern. Aber in jedem Fall werde ich herausfinden und wohl überrascht sein was sich in Sachen CPU-Leistung seid 2012 getan hat.
Ich denke dass egal ob beim "fliegen" in DCS, beim CAD zeichnen oder Video schneiden ich auf alle Fälle grosse Augen machen werde.

In diesem Sinne bedanke ich mich für die Gelegenheit bei "Pimp my PC 2019" mitmachen zu können und wünsche allen eine schöne Zeit!

P7250910.jpg

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten