• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Outcast 1.1 im Technik-Test: Trotz Multi-Threadings ist ein 5-GHz-Prozessor ratsam

Shurchil

Freizeitschrauber(in)
Also ich glaube, das Spiel ist echt schlampig programmiert... *Ironie-Schild hochhalt* :ugly:

Nee mal im Ernst: Die Neuauflage freut mich für alle Fans des Games.
Ich habs mir letztes Jahr mal angeschaut, als ich davon erfuhr - ist nicht so mein Fall. Ich mag's dann doch eher moderner.
Wahrscheinlich weil ich zu jung bin um das Game von früher zu kennen. ;)
 

Placebo

BIOS-Overclocker(in)
Wenn Version 1.2 dann 8 Threads auslasten kann, wird es dank nicht-FullHD-Auflösung fast schon spielbar für mich :D

Schlampig Programmiert würd ich mal sagen... genauso wie z.B. Metro. Schaut dämlich aus, verschlingt aber unmengen an Ressourcen.
Metro: Du wirfst hier Technik und 'Gestaltung' (ich nenne es jetzt einfach mal so) durcheinander. Technisch dürfte Metro Redux weiter sein, als die allermeisten AAA-Titel. Aber dem Studio fehlt es an Manpower und Erfahrung, was Texturen und vor allem Animationen angeht. Selbst mit Raytracing musst du noch vieles faken und die großen Studios sind darin logischerweise einfach besser. Das hat aber nichts mit der Engine an sich zu tun.
 

bingo88

PCGH-Community-Veteran(in)
So ist das nunmal, wenn man keine Hardwarebeschleunigung hat. Das Geschwindigkeitsproblem hat ja auch Raytracing. Du kannst halt ein Crysis nicht mit dem hier vergleichen - die nutzen vollkommen verschiedene Renderingansätze. Eine Verbesserung der Grafik würde noch viel höhere Anforderungen nach sich ziehen. Wobei ich mir vorstellen kann, dass man das Rendering mittlerweile auf die GPUs auslagern könnte (GPU Computing heißt hier das Zauberwort), allerdings würde das sehr umfassende Änderungen an der Engine erfordern.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Tja PCGH, Guter Testkandidat für die Nächsten CPU Benchmarks oder? :D

Das Original mit Hi-Res-Patch ist dazu noch besser geeignet - Single-Thread-Last ohne Ende, jedes bisschen Leistung ist wünschenswert, um in 1024p (!) über 20 Fps (!) hinaus zu kommen. Hab's vor etwa drei Jahren vorgeschlagen, aber Carsten lehnte es leider ab, das in den Parcours aufzunehmen. :ugly:

MfG,
Raff
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn ich mir hier so einige Kommentare durchlese, frage ich mich, ob die Verfasser des Lesens mächtig sind. Der Grund, warum das so langsam läuft, wird ja im Test genannt - offenbar war man aber nicht willens, diesen zu lesen. Stattdessen wird dann auf fragwürdige Weise die eigene Unwissenheit kundgetan. Wie war das noch gleich mit "keine Ahnung haben" und "Fresse halten"? :ugly:

Pisa hat doch schon bewiesen das lesen & Infos rausziehen bei 60% der Deutschen ehr dürftig ausfällt.
Diesen Umstand merkt man hier im Forum leider auch immer wieder. :ugly:
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Natürlich ist das aus heutiger Zeit schwer nachzuvollziehen, da einfach "alles" technisch schlecht aussah. Aber ich bin mal eben die Games von 1999 durchgegangen.

Das einzige was mir an dem Game auffällt ist, dass Die Beleuchtung durchaus gelungen ist. Die Figuren und die umgebung wirkt relativ plastisch. Die anderen Games aus dieser Zeit wirken dagegen relativ trist und platt. Fast schon wie Papp-Welten.
Ich vermute mal, dass es das war, was das Spiel aus machte und soweit ich weis, sollte das auch einer der Vorteile einer Voxel Engine sein?

Trotzdem finde ich die Texturen in Outcast alles andere als gelungen. Teils sind die Texturen so schlecht, dass es in nem Modernen Game besser aussieht, wenn eine Textur gar nicht geladen wurde. :ugly: Da waren andere Games selbst damals deutlich besser. Die Geometrie dürfte für damalige Verhältnisse standard gewesen sein.

Gerade die Geometrie ist bis heute unerreicht. (Ausgenommen die Polygon-gerenderten Figuren und der Himmel. Nur da kommen auch klassische Texturen zum Einsatz.) Es mag designtechnisch nicht schön aussehen, aber die gesamte Welt ist frei von Treppenstufen, Kanten und Ecken. Perfekte Rundungen bekommen wir heute gerade mit Tesselation stellenweise zu sehen, in Outcast sind sie überall Standard. Genau das ist der Vorteil von Voxeln: Es sind eben keine Polygone mit Texturen. Jeder Voxel ist seine eigene Geometrie.

Und zur Leistung:
Das Spiel läuft nur auf der CPU. Spielt Assassins Creed Unity mal mit der integrierten Grafikeinheit eines 4770K. Oder gar einem System mit FX und 760G-iGPU...


Sicherlich würde man mit heutigen 3D-Beschleunigern nicht mehr eine solche Engine entwickeln. Schon 1999 war das gewagt und letztendlich auch nicht von Erfolg gekrönt. Aber als die Entwicklung von Outcast begann, beschränkte sich 3D-Beschleunigung noch auf die Voodoo1 und die weitere Entwicklung war nicht absehbar.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Sicherlich würde man mit heutigen 3D-Beschleunigern nicht mehr eine solche Engine entwickeln. Schon 1999 war das gewagt und letztendlich auch nicht von Erfolg gekrönt. Aber als die Entwicklung von Outcast begann, beschränkte sich 3D-Beschleunigung noch auf die Voodoo1 und die weitere Entwicklung war nicht absehbar.

Das Spiel ist damals finanziell so extreme geflopt weil gut 90% der potenziellen Kunden kaum über Hardware verfügt haben um es vernünftig zu spielen. Bedenkt man dazu noch die Preise für potente Hardware um es halbwegs ordentlich zu spielen verkleinerte sich dieser Kreis noch weiter.
Hätten mehr Leute das Spiel damals spielen können denke ich wäre es heute ein allgemeiner Klassiker, denn inhaltlich war das Spiel einfach nur Spitze und grafisch war es jedem Spiel von 1999 deutlich überlegen.

Auch wenn ich aus heutiger Sicht einen Luxus wie ein ordentliches Tagebuch am Spiel vermisse, genau wie eine vernünftige Map Funktion. :D
 
J

John Preston

Guest
Danke für diesen tollen Test.

Wenn ich bei mir den VSync ausschalte, verdoppelt sich die FPS. Ich nehme an, ihr habt beim Test VSync eingeschaltet gehabt.

Für mich ist Outcast immernoch eines der besten Games überhaupt und Game of the Year 2014 :ugly:
 
A

Addi

Guest
Ich hab grad das Video gesehen und dachte ich bin bei irgendeinem PCGH Retro Video gelandet.

Naja Mal ganz ehrlich, schön und gut ist es ja um zu zeigen was ohne Grafikkarte möglich ist.

Aber mal im Ernst WAS NÜTZT MIR DAS ? Sieht doch aus wie Minecraft oder ein Computerspiel aus den frühen 90ern :confused:
 

bingo88

PCGH-Community-Veteran(in)
Aber mal im Ernst WAS NÜTZT MIR DAS ? Sieht doch aus wie Minecraft oder ein Computerspiel aus den frühen 90ern :confused:
Das Spiel ist von 1999 ;-) Die haben ja jetzt auch nur etwas am Originalcode geschraubt und keinen neuen Unterbau gezimmert. Da ist also eh nicht viel zu erwarten gewesen.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Das Original mit Hi-Res-Patch ist dazu noch besser geeignet - Single-Thread-Last ohne Ende, jedes bisschen Leistung ist wünschenswert, um in 1024p (!) über 20 Fps (!) hinaus zu kommen. Hab's vor etwa drei Jahren vorgeschlagen, aber Carsten lehnte es leider ab, das in den Parcours aufzunehmen. :ugly:

MfG,
Raff
ist halt leider nur von sehr geringer praxisrelevanz :(
Eure Benches sind sonst immer so angelegt, dass man von einigen Ergebnissen auf wiederum andere Programme schließen könnte. Da aber kaum ein anderes Programm sich ähnlich verhält ist es schwierig da mit Praxisrelevanz zu argumentieren.
Noch dazu, weil die CPU in heutigen Spielen weitaus weniger wichtig ist.
Die langweilt sich ja quasi. Leider - vielleicht kommt nochmal der große Aufschwung der CPU (evtl mehr KI, Physik oder Voxel wie ursprünglich für die ID Tech 6 geplant (und vielleicht immer noch in Entwicklung))

BTW wie ist denn die Kernskalierung 1-2-4 oder gar 8 Kerne. SMT hat ja sogar einen durchaus positiven Einfluss. Vielleicht wird das Multithreading in der Engine weiter verbessert
 

violinista7000

BIOS-Overclocker(in)
Es ist trotzdem sehr interessant, dass die Leistung moderne Prozessoren @5 Ghz "nur" für FHD reicht, obwohl wir immer häufiger von UHD, 5K, 8K, usw., sprechen. :ugly:/:D

Ich werde gleich das Update probieren, so oder so müssen einige Spiele meiner Liste andere Spiele Vorfahrt lassen. :D

----

@ Greston

Danke für den Hinweiss mit GoG! Beinah habe ich das Spiel nocheinmal bei Steam gekauft. :D
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Das habe ich getan - um die Entwickler zu unterstützen und weil die Steam-Version rascher aktualisiert wird. :-)

MfG,
Raff
Das mit "Entwickler unterstützen" ist kein Argument für den nochmaligen Kauf auf Steam, sondern für den doppelten Kauf auf GOG! :daumen:
Unterstützt man die Entwickler denn nicht auch mit einem Kauf bei GoG? :huh:
Sowohl Steam als auch GOG nutzen den 70/30-Share, der Unterschied besteht folglich nur darin, dass man bei GOG ZUSÄTZLICH auch noch DRM-free Gaming im generellen unterstützt!
Wer Autoupdates haben will kann sich außerdem GOGGalaxy einrichten, daher auch kein Kompfortunterschied!
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Wer Autoupdates haben will kann sich außerdem GOGGalaxy einrichten, daher auch kein Kompfortunterschied!

Ja, aber wozu dieser zusätzliche Aufwand wenn man Steam schon besitzt. Ich habe zwar auch ein paar ältere Titel über GoG erworben und dort eine Kopie von TW1 und TW2, sehe das aber nicht als Grund dafür jetzt nur wegen der DRM-Freiheit zu GOG Galaxy zu wechseln.
Da siegt auch etwas die Gewohnheit und Bequemlichkeit die sich im laufe der Zeit mit Steam eingeschlichen hat.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Ja, aber wozu dieser zusätzliche Aufwand wenn man Steam schon besitzt. Ich habe zwar auch ein paar ältere Titel über GoG erworben und dort eine Kopie von TW1 und TW2, sehe das aber nicht als Grund dafür jetzt nur wegen der DRM-Freiheit zu GOG Galaxy zu wechseln.
Da siegt auch etwas die Gewohnheit und Bequemlichkeit die sich im laufe der Zeit mit Steam eingeschlichen hat.
Wie sagt man so schön: Die Bequemlichkeit ist der größte Feind der Revolution! :D
 

D0pefish

Software-Overclocker(in)
Ich konnte Outcast früher auch nichts abgewinnen, was nicht an der Grafik lag. Immerhin haben wir uns schon vor Outcast stundenlang in DeltaForce1 gejagt und Nades um die Ohren geworfen. Outcast war einfach zu langweilig, gerade wenn man MDK, Dark Forces und diverse andere Games kannte. Ultima und Final Fantasy sind auch so "Kracher" mit denen man mich seit Anbeginn verjagen kann. Es gab aus allen Genres einfach bessere Spiele. Engines auf Voxel-Basis waren 1999 nicht neu sondern lange überholt, galten als unbrauchbar, wie sich wohl eindeutig zeigt. Man konnte nur bedingt umsetzen was theoretisch möglich war. Schöne Landscapes für Flugsimulatoren - weiter brachten Voxel am Markt nix und gekauft haben es gerade deshalb nur wenige Kunden. Alte Hasen hat das Spiel damals nur technisch interessiert, Bruce Willis hin oder her oder wurde es auf KickStarter wie der Honig umflogen? ^^ Ich stehe sehr auf Retro und werde definitiv mal reinschauen, wird mir aber sehr wahrscheinlich nichtmal ein Schulterzucken entlocken. Ich schiele eher auf das HD-Remake. rein interessehalber :schief:
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
Ich konnte Outcast früher auch nichts abgewinnen, was nicht an der Grafik lag. Immerhin haben wir uns schon vor Outcast stundenlang in DeltaForce1 gejagt und Nades um die Ohren geworfen. Outcast war einfach zu langweilig, gerade wenn man MDK, Dark Forces und diverse andere Games kannte. Ultima und Final Fantasy sind auch so "Kracher" mit denen man mich seit Anbeginn verjagen kann. Es gab aus allen Genres einfach bessere Spiele. Engines auf Voxel-Basis waren 1999 nicht neu sondern lange überholt, galten als unbrauchbar, wie sich wohl eindeutig zeigt. Man konnte nur bedingt umsetzen was theoretisch möglich war. Schöne Landscapes für Flugsimulatoren - weiter brachten Voxel am Markt nix und gekauft haben es gerade deshalb nur wenige Kunden. Alte Hasen hat das Spiel damals nur technisch interessiert, Bruce Willis hin oder her oder wurde es auf KickStarter wie der Honig umflogen? ^^ Ich stehe sehr auf Retro und werde definitiv mal reinschauen, wird mir aber sehr wahrscheinlich nichtmal ein Schulterzucken entlocken. Ich schiele eher auf das HD-Remake. rein interessehalber :schief:

Der Reiz von Outcast war damals einfach die Welt. Die Weitsicht war lange Zeit unerreicht und man konnte zu jedem Ort gehen, den man von weitem gesehen hat. Hinzu kommt die Kultur und Sprache im Spiel. Man hat sich wirklich wie ein Fremder in einer Fremden Welt gefühlt und musste die neue Sprache lernen über das Handbuch und die Gespräche mit den NPCs. Es war von der Welt und Atmosphäre wie z.B. Skyrim heutzutage. Die tolle Grafik war nur ein Bonus und man konnte die Grafik genießen auch wenn man keinen 3D Beschleuniger besaß was nur die wenigsten taten. Wie auch schon erwähnt wurde haben die meisten damals auch in 320x480 gespielt und für die Auflösung haben dann auch die damals üblichen CPUs ausgereicht.
 

ratmal86

Software-Overclocker(in)
Sehr fazinierend: Bei mir wird der i7 nur geringfügig belastet. Kein einziger Thread wird zu 100% ausgelastet. Alle Threads laufen bei ~15%
 

stimpi2k4

Software-Overclocker(in)
Ach das ist doch die alte Voxel-Grafik..... keine GPU nur CPU Power wird gebraucht, das läuft auf ner Single CPU genauso gut denke ich mal.
 
S

SphinxBased

Guest
sry. aber steht auf meiner "brauchichnicht- liste" ganz oben:nene:........weil potthässlich und ewig langweilig.....wem,s gefällt o.k, aber ich finds echt so überflüssig wie ne blinddarmentzündung
 

Lendox

Freizeitschrauber(in)
Ich hätte zwar einen "5GHz Prozessor" (3970X @5GHz), aber wenn ich nicht einmal 60FPS erreichen kann, dann möchte ich Outcast 1.1 sowieso nicht spielen.
 
H

Hornissentreiber

Guest
Meine Fresse, was für ein CPU-Fresser! Da sieht man mal, wo die Computergrafik heute ohne Grafikbeschleuniger wäre. Dabei kommt es mir noch gar nicht so vor, als wäre es lange her, dass ich mit meiner CPU 486 DX4 100 MHz Duke Nukem 3D gespielt habe. Outcast habe ich damals mangels High-End-CPU ausgelassen.

Munter bleiben!
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Ich habs damals glaub ich auf nem Celeron 400 @ 500 Mhz gezockt (man hat man in den späten 90ern oft aufrüsten müssen). Die Wassereffekte waren für damalige Verhältnisse der Hammer und auch andere Details wie Schnee waren beeindruckend. Übrigens erinnere ich mich, dass Voxelbeschleunigung von GraKas mal ein Thema war, aber wie wir alle wissen, wurde nix drauß.

Outcast 1.1 solls ja bei GOG kostenlos geben, wenn man scho die normale Version da hat. Find ich aber bissl unfair gegenüber denen, die das Original damals zum Vollpreis gekauft haben. 5€ mag zwar nicht viel sein, aber es geht ums Prinzip.

Das Video vom HD Remake gefällt mir eigentlich recht gut und das Remake würde ich mir eventuell holen, falls es doch kommen sollte. Allerdings vermisse ich da die Wellen im Wasser des Originals.
 

rtxus

Software-Overclocker(in)
Es juckt mich gerade das Spiel auf einem DL380G8 mit Dual Xeon 2643, der sich gerade im Staging befindet, zu Installieren :)

Und ich war schon unsicher ob mein 1231v3 die gute Wahl fürs günstige aufrüsten war!
 
Oben Unten