Nvidia's Gameworks unfair? Wie Nvidia konkurriert!

Vlondifant

Kabelverknoter(in)
BÖSE NVIDIA, BÖSE.

Nvidia's Gameworks soll anscheinend der Firma einen klaren Vorteil geben, da AMD ihre Libaries für Driver-Optimization nicht benutzen darf.
Die Libaries sind also nur schwarze Boxen, die unter Zulassungsbeschränkungen gesehen, aber nicht geteilt werden dürfen.

Nvidia’s GameWorks program usurps power from developers, end-users, and AMD | ExtremeTech

Extremetech ist der Sache mal auf den Grund gegangen und hat herausgefunden, dass es tatsächlich stimmt und einen großen Effekt auf die End-User hat.

IMO: Ich finde, dass dies ziemlich bescheuert von Nvidia ist....Klar, Entwickler müssen dieses Feature nicht benutzen, aber sie helfen stark in der Performance.
Ich out'e mich hier als AMD Liebhaber, der aber auch vorher eine 9800GT hatte und sie immer noch liebt, aber näh....
Ist schon schade zu sehen wie AMD dann halt wegen den Treibern gebasht wird. Heißt jetzt nicht, dass AMD nicht auch irg.eine Sache für Nvidia locked, aber sowas
kann dem End-User wirklich wehtun. AMD Karten würden mit den Libaries in Spielen, wie Assassins Creed und Batman, viel besser abschneiden....aber näh.

Konkurrenz belebt anscheinend das Geschäft, aber so kann AMD, trotz der guten GPU's, nicht mithalten. Wer weiß, was Nvidia noch vorhat.
Wenn AMD das gleiche machen würde, sehe die Welt für uns End-User wirklich anders aus.

Was sagen Developer dazu?:
https://twitter.com/repi/status/452812842132332544 (Nach oben scrollen)


MfG

Vlondifant
 

SchumiGSG9

PCGH-Community-Veteran(in)
scheiß egal Amd gibt mantel auch nicht einfach so am Nvidia weiter das hat auch erheblich vorteil

dann kommt noch Nvidia Physixs
 

bingo88

PCGH-Community-Veteran(in)
scheiß egal Amd gibt mantel auch nicht einfach so am Nvidia weiter das hat auch erheblich vorteil
Hat sich AMD bezüglich einer Öffnung für Dritte nicht positiv ausgesprochen aber es wollte keiner haben?

Die Firmen wollen ihre Produkte verkaufen und das geht am besten mit Alleinstellungsmerkmalen. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben.
 

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
Ich erinnere mal an Tomb Raider.
Da hatte AMD zu Beginn ordentlich Performance. Schließlich hat man doch an dem äußerst wichtigen TressFX zusammegearbeitet.
Nvidia hingegen hatt zu Beginn sehr schlechte Treiber, was für Nvidia eher untypisch ist. Will jetzt nicht behaupten das Nvidia die Besten wären oder die besten Treiber hätten aber die Treiber sind für Neuerscheinungen eigentlich immer brauchbar.
Hier aber nicht.
Wo lag der Hase im Pfeffer?
Nvidia hatte benötigtes Material erst recht spät von Square Enix bekommen. So hab ich es jedenfalls mal gelesen.

Ein Schelm wer dabei was böses denkt.

Will damit sagen: Wenn es um Wettbewerbsverstöße bzw. Wettbewerbsverstoß-ähnliche Dinge geht ist AMD warscheinlich auch kein unbeschriebenes Blatt, ob nun bei GPU oder CPU's geht. Der Unterschied ist vllt. maximal in der Größenordnung oder in der Art zu suchen, das macht es aber für niemanden besser.

Edit: Übrigens denke ich, dass es eher schwer ist nachzuweisen das Gameworks die AMD Karten ausbremst. Man hat ja keinen Vergleichswert.
 
Zuletzt bearbeitet:

efdev

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
@GoldenMic
es ist schon ein unterschied ob man die daten etwas später bekommt oder garnicht.
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
ich würde da erstmal nicht viel drauf geben. Es liegt immer noch am Entwickler ob er dann Gameworks nutzt oder ebend nicht. Sollte Nvidia tatsächlich Gameworks dazu nutzen, AMD Grafikkarten auszubremsen, wird es eine schöne Klage von AMD geben und das Thema dürfte gegessen sein. Soweit ich weiss wäre sowas Wettbewerbsverzerrung. Hinzu kommt welche AMD nutzer kauft sich ein Spiel was bei ihm nicht läuft ? Auch wenn AMD nur noch einen Marktanteil von 30-40 % hat, glaub ich kaum das die Entwickler auf die Kohle verzichten wollen.
 

NicoGermanman

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich erinnere mal an Tomb Raider.
Da hatte AMD zu Beginn ordentlich Performance. Schließlich hat man doch an dem äußerst wichtigen TressFX zusammegearbeitet.
Nvidia hingegen hatt zu Beginn sehr schlechte Treiber, was für Nvidia eher untypisch ist. Will jetzt nicht behaupten das Nvidia die Besten wären oder die besten Treiber hätten aber die Treiber sind für Neuerscheinungen eigentlich immer brauchbar.
Hier aber nicht.
Wo lag der Hase im Pfeffer?
Nvidia hatte benötigtes Material erst recht spät von Square Enix bekommen. So hab ich es jedenfalls mal gelesen.

Ein Schelm wer dabei was böses denkt.

Will damit sagen: Wenn es um Wettbewerbsverstöße bzw. Wettbewerbsverstoß-ähnliche Dinge geht ist AMD warscheinlich auch kein unbeschriebenes Blatt, ob nun bei GPU oder CPU's geht. Der Unterschied ist vllt. maximal in der Größenordnung oder in der Art zu suchen, das macht es aber für niemanden besser.

Edit: Übrigens denke ich, dass es eher schwer ist nachzuweisen das Gameworks die AMD Karten ausbremst. Man hat ja keinen Vergleichswert.

Du triffst es auf den Punkt. :daumen:
 

SimonG

Software-Overclocker(in)
Ist Nvidias GameWorks unfair? Ja, höchstwahrscheinlich. Aber warum sollte Nvidia auch nett zum Erzkonkurrenten AMD sein? War Nvidia noch nie und werden sie auch nie sein. Nvida hat kein Interesse und das ist auch normal. Es gibt nichts zu verschenken. Aus Unternehmenssicht eine sehr rationale Entscheidung.
Für uns als Gamer und Technikfreunde sieht die Sache aber anders aus. Wir hätten gerne, dass aus jeder Hardware - egel welchen Herstellers - noch das letzte Bisschen Leistung herausgekitzelt wird und GameWorks versucht das zu verhindern. Aber letztendlich ist das einfach nur die nächste Ebene von herstellerspezifischen Optimierungen, die wir schon lange in den Spielen haben. Über Umwege wird AMD herausfinden wo sie ihren Treiber verbessern müssen um in GameWorks-Titeln mehr Leistung zu bekommen. Ich will nicht andeuten, dass AMD mit unlauteren Mitteln arbeitet. Wir wissen aber alle, dass Geheimhaltung oft nicht sehr lange funktioniert. Es reicht ein genervter Entwickler, der seinen Freunden bei der AMD-Teiberentwicklung einen "Tipp" gibt.

@IronAngel
Eine Klage halte ich für sehr unwahrscheinlich. Das liegt daran, dass man nur schlecht beweisen kann, dass gezielt AMD Produkte ausgebremst werden. Der Code ist ja geheim und selbst mit dem Code wäre das schwer zu beurteilen.
Außerdem müssen für solche Prozesse oft viele Daten offengelegt werden, die AMD und Nvidia vermutlich gerne nicht veröffentlichen würden. Vorallem Nvidia ist für Geheimniskrämerei rund um die GPUs bekannt, während AMD seit einigen Jahren Dokumentation und Datenblätter für die Linux-Treiberentwicklung offenlegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deimos

BIOS-Overclocker(in)
Hier aber nicht.
Wo lag der Hase im Pfeffer?
Nvidia hatte benötigtes Material erst recht spät von Square Enix bekommen. So hab ich es jedenfalls mal gelesen.

Ein Schelm wer dabei was böses denkt.
Eine offene Technik ohne Möglichkeit der Voraboptimierung ist immer noch um Welten etwas anderes als eine geschlossene, nicht einsehbare Blackbox. :schief:
 

Placebo

BIOS-Overclocker(in)
Hatten wir das Thema nicht schon einmal ausführlichst durchgekaut? Müssen wir es jetzt noch einmal hochwürgen?
Btw. ist das für mich keine News, sondern eher ein Aufruf "Lest den Artikel von Extremetech!". Das ist nicht der Sinn, zumindest eine kleine Zusammenfassung sollte es schon sein (muss ja nicht perfekt sein). Dazu noch eine eigene Meinung, die länger als die eigentliche "News" ist... Ich kann zwar die Aufregung verstehen - hab ja selbst eine 6950 - aber das gehört nicht hierher.
 

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
Mir wäre neu, dass Spieleentwickler dazu gewzungen werden Gameworks zu nutzen.
Vllt sollte man die Debatte dann zumindest soweit ausweiten, das man nicht nur Nvidia verteufelt, sondern auch alle Spielehersteller, die es nutzen?
Dann aber bitte auch jeden anderen Spielehersteller, der irgendwelche proprietäree Software oder ähneliches verwendet.
Aber da fällt vieles drunter. Neben Gameworks eben auch Physx UND Mantle. Oder TressFx bis zu einem bestimmten Grad.
Wobei es da denke ich wirklich noch einiges gibt, was darunter fällt.

Aber den meisten scheint es hier nur darum zu gehen einen Buhmann zu finden - oder ihn zu verteufeln, sofern sie ihn bereits ausgemacht haben.
 

Deimos

BIOS-Overclocker(in)
Dann aber bitte auch jeden anderen Spielehersteller, der irgendwelche proprietäree Software oder ähneliches verwendet.
Aber da fällt vieles drunter. Neben Gameworks eben auch Physx UND Mantle. Oder TressFx bis zu einem bestimmten Grad.
Deine Vergleiche sind einfach falsch, sorry. Es wäre (merke: Konjunktiv) einfach etwas grundlegend Anderes, den Konkurrenten zu behindern, als etwas eigenes, Proprietäres zu fördern.
 

Euda

Software-Overclocker(in)
Eben hierin liegt jedoch der Vorteil für den Endkunden der entsprechenden Spiele: Gezielte Optimierung auf NVIDIA-GPUs. Geschieht dies mit Hilfe tatsächlicher, umfassender Optimierungen, so sollte man es als völlig legitimes Alleinstellungsmerkmal sehen - wird die Überlegenheit in puncto Performance jedoch ausschließlich mittels Ausbremsen der Konkurrenz erreicht, sollte tatsächlich mal etwas gegen eine derartige Entwicklungsbremse unternommen werden.
 

Deimos

BIOS-Overclocker(in)
Eben hierin liegt jedoch der Vorteil für den Endkunden der entsprechenden Spiele: Gezielte Optimierung auf NVIDIA-GPUs. Geschieht dies mit Hilfe tatsächlicher, umfassender Optimierungen, so sollte man es als völlig legitimes Alleinstellungsmerkmal sehen - wird die Überlegenheit in puncto Performance jedoch ausschließlich mittels Ausbremsen der Konkurrenz erreicht, sollte tatsächlich mal etwas gegen eine derartige Entwicklungsbremse unternommen werden.
Stimme dir (und auch Mic) da zu. Nach meinem Empfinden ist aber fehlende Optimierungsmöglichkeit gleichbedeutend mit Ausbremsen.

Das gilt natürlich für beide Seiten. Um etwas Gedankenspinnerei zu betreiben: Wäre Mantle insofern offen, als dass NV die API nutzen könnte, aber sämtliche Regulationen von AMD zu NVs Nachteil diktiert werden, wäre das ohne alternativen DX-Pfad genauso falsch.
Es kann einfach nichts Gescheites für den Kunden bei rumkommen, wenn man keine Alternative hat. Ich hoffe, die Entwickler sehen das ähnlich.
 

SnugglezNRW

Software-Overclocker(in)
was soll das gejammer?
wenn ich etwas erfinde mit dem ich Geld verdienen kann verschenk ich die zur produktion benötigten Blaupausen auch nicht an die Konkurenz.
 

xpSyk

PCGH-Community-Veteran(in)
Menschen sind Böse, damit muss man klarkommen...
Wäre es nicht so, bräuchte man keine Virenscanner und keine Haustür.



Edit: Naja so toll ist die Taktik von Nvidia auch nicht. Ich (und andere denken gleich) kaufe mir genau wegen den exklusiven Features, wie PhysiX etc. keine grüne Karte. Das ist einfach ein Feature, das 100% zur Diskriminierung andere GPUs da ist.

Ich hab nichts gegen die Karten an sich und die Leute die sie entwickeln machen ja eine gute Arbeit, aber können eben auch nichts dafür wie das alles dann am Schluss verkauft wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten