• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia Geforce RTX 3070 Ti im Test: Energischer Angriff auf die Radeon RX 6800

Lamaan

Freizeitschrauber(in)
Nicht?
Inzwischen wurden für den Index neuere Spiele getestet. Sam ist mit eingeflossen...ja und jetzt ist die RX 6800 10% vor der RTX 3070 anstatt wie in deinem Link hinter der RTX 3070. Andere Spiele ...andere Szenen...andere Ergebnisse.

Meine Kleine verträgt nicht mehr wie höchsten 270W.
Ok, danke.
Das ich das nicht lesen kann war auch nicht so dahingesagt.
Ich konnte das wirklich nicht mehr.
Über 3 - 4 Monate habe ich das gemacht aber iwann dann nicht mehr.
Schön, dass sich etwas verändert hat und das es noch andere Spiele auf anderen Seiten gibt.
Dann kann ich mich ja mal wieder ans lesen machen... ;)
Ich wäre ehrlich an weiteren Details interessiert. Was meinst du? Meinst du unsere Spiele-Mischung, welche Mitte 2020 festgelegt wurde und die Ende 2020 Ampere besser dastehen ließ als RDNA 2? Oder generell unser Worstcase-Ansatz statt Schönwetter-Szenen/Flybys?

Raff
Ja, tut mir ehrlcih gesagt leid.
Ich habe mittlerweile gemerkt, dass meine Kritik in dem Umfang nicht mehr angebracht ist.
Ihr habt jetzt ja doch schon Änderungen vorgenommen.

An eurem Testverfahren habe ich sonst nichts auszusetzten.
Hat schon seinen Grund warum ihr, wie oben beschrieben, sonst immer meine favorisierte Quelle gesewen seid.
Gestört hat michh lange, dass ausgerechnet ihr, das schlechteste Ergebnis aller Benches auf 3dcenter im Ergebnis hattet.

Mein Eindruck beim überfliegen des Indexes, es sah für mich auf den ersten Blick unverändert aus.
Dazu muss ich leider sagen, dass ich mich zugegebenermaßen noch über den Notebookcheck "Artikel" "gewundert" hatte. Das hat auch etwas mit eingespielt. Aber hey:
Bis heute, wo es schon wesentlich weniger angebracht war, hatte ich mich ja mit Kritik zurückgehalten ...

Strukturell, inhaltlich und von der Aufmachung wie immer gute Arbeit.
Jetzt wünsche ich mir noch mehr Leistung von AMD.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Mit kümmerlichen 8GiB rauscht sie definitiv nicht an anderen Karten in RT vorbei, die mehr zu bieten haben. Dafür braucht es nicht einmal UHD.

RT bei einer Karte mit 8GiB ist nichts weiter als ein Scheinargument. Und auch DLSS zaubert nicht plötzlich den fehlenden Speicher her.

Also lügt der Test von PCGH, für Benchs mit RT in 1080p und 1440p?
Eine richtig geile Grafikkarte, die RX 6800 😁
Sehe ich im Vergleich nun auch nicht. Da ich, wenn ich eine neue Karte kaufen würde, auch RT einschalten würde und dann ...

Ich würde übrigens eher eine 3070 empfehlen. Wenn man RT nutzen möchte und lieber in 1080p, max 1440p bleiben möchte. Wenn man lieber in 4k und ohne RT spielen möchte, sollte natürlich eher zu einer 6800 greifen!
 
Zuletzt bearbeitet:

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
... ist ein Unity-Engine-Spiel. Die kommt bei unheimlich vielen Titeln zum Einsatz, die meisten haben aber noch weniger Grafik. Wichtige Zutat bei einem Index, der mit möglichst vielen "Religionen" wirbt. Persönliche Vorlieben haben da nichts verloren. Ich bin beispielsweise unfassbar schlecht bei solchen Spielen, unter Strategie-/Stealth-Fans gilt es jedoch als Perle und es hat sich durchaus verkauft. :-)

Ist es Zufall, dass nur die Spiele angekreidet werden, bei denen RDNA 2 schlecht abschneidet? ;) Beschwerden bitte an AMD, nicht den Boten. Der Spielemarkt besteht nicht aus DX12 und Vulkan, die große Masse nutzt DX11 - und doch ist das mittlerweile eine Nische im PCGH-Index, der trotz aller Diversitätsbestrebungen fortschrittlich ist. Wir sind schließlich Enthusiasten.

MfG
Raff
Ich finde gar nicht, das Nvidia in den neuen Titeln so abstinken würde. Ist eher wie immer, das eine Spiel läuft besser auf AMD und umgekehrt. Nur das es bei DX11 sehr oft bei Nvidia besser lief.

Für mich gehört zu den neuen Spielen aber auch die Nutzung von RT sofern vorhanden. Tja und hier kann AMD nicht glänzen. Deswegen mal abwarten. Ich denke das es früher, oder später keinen getrennten Index mehr geben sollte. Denn jetzt können AMD und Nvidia RT. Alte Karten, wie ich auch noch nutze, können da halte keine wertbaren Ergebnisse liefern. Wer aber nicht nur das Fazit liest, sondern den Test, würde damit auch zurecht kommen.


Wie Raff schon schrieb die hat richtig Gut mit Takt und Speicher Skaliert , das war schon deutlich erkenn und Hörbar was da abging :)

Das sehe ich anders. Im Vergleich mit einer Ur HD7970 vergleichen war der Mehrverbrauch gemessen an der Leistung auch lächerlich. Jede gute UR HD7970 konnte mehr Leistung, bei weniger Verbrauch liefern.

Grundsätzlich war die HD79xx aber schon eine dankbare Generation. Sehr viel Taktspielraum, der acuh wirklich noch Leistung gebracht hat.

Meine HD7950 hat bei 1360/1800MHz Chip/VRam damals, solange der Speicher nicht zu knapp wurde nur 10% weniger Fps geliefert, als meine 290x. Gemessen habe ich das zum Beispiel in Crysis 3. Damals in dem Setting 43 zu 40 Fps.

Das war eine Ur 7950 noch lange bevor es die Boost Versionen gab. Die Kam Stock mit 800/1250MHz.
 

~AnthraX~

Software-Overclocker(in)
GÄÄHNN, was interessieren mich irgendwelche Tests, wenn man eh nichts kaufen kann, oder zu absurd hohen Preisen
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Vielleicht in 5-6 Jahren. lmao
Momentan ist RT noch völlig irrelevant und sollte wirklich kein Kaufargument sein, das mehr als ~10% beeinflusst.
Der Zeitraum könnte in etwa hinkommen. Die Übergangsphase wird eine Weile dauern und bis dahin interessiert natürlich, wie vergangene Generationen im Vergleich abschneiden. Dort überall "0" oder "N/A" hinzuschreiben, ginge zwar schön schnell, wäre aber nicht so prickelnd. :D

danach kommt noch die 3070 Super natürlich auch mit 8 GB Speicher, man muss sich ja erst an die 10% Mehrleistung erst Gewöhnung und Nvidia will es ja nicht gleich übertreiben. Mehr Speicher geht ja mal gar nicht.
3090/3080/3070 hätte gereicht, ist doch einfach nur sinnlos.
Was das angeht, kann ich dich beruhigen: Im Grunde sind die neuen Ti-Karten ja schon Super/Kicker/Refreshes. 10 Prozent mehr Leistung ggü. der Non-Ti bei beiden Modellen. Und mit GA104 könnte Nvidia ausgehend von der 3070 Ti gar nichts mehr verbessern, wenn man von 5-10 Prozent mehr Kerntakt absieht (-> 320-350 Watt). Man könnte aber einen stark kastrierten GA102 nehmen. Oder eben verdoppelter Speicher mit GA104. Varianten mit 16 GiByte wären tatsächlich "SUPER". Schauen wir mal, was Richtung Weihnachten passiert. :-) Ob wir den GA103 doch noch sehen?

MfG
Raff
 

Methusalem

Freizeitschrauber(in)
Hm, also ich sehe jetzt nicht wirklich, dass die RTX 3700 Ti nun so überstark in RT ist im Vergleich zur Konkurrenz:

RT_1080p.png


RT_4K.png


Die kommt ja nichtmal an eine RX 6800 XT heran.
 

Methusalem

Freizeitschrauber(in)
Gamers Nexus haben sich bestimmt auch Gedanken gemacht.

Und ich schaue gerne über den Tellerrand hinaus. Deswegen schaue ich ja ab und an auch mal bei PCGH vorbei... ;)
 

HairforceOne

Software-Overclocker(in)
SotTR setzt soweit ich das richtig habe halt auch nur auf RT-Schatten. Der ganze Beleuchtungs-Aspekt fehlt in dem Spiel komplett.

Ist dann halt klar, dass die "RT-Schwäche" von RDNA2 da nicht so extrem durchschlägt wie z. B. in Cyberpunk, Metro (wo RDNA2 trotz allem ganz solide abschneidet) und anderen Spielen die das komplette RT-Portfolio bieten.
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
"Es mag auf so manchen Leser wie Hohn wirken, doch der unverbindliche Preis der RTX 3070 Ti beträgt durchaus attraktive 619 Euro."

Ganz ehrlich, es ist mir ein völliges Rätsel, wie man zu der Einschätzung kommen kann, 619 Euro UVP für die 3070Ti seien in irgendeiner Weise attraktiv. Wenn die 3070Ti irgendetwas attraktiv macht, dann den Kauf einer 3080 und sonst nichts.

Wer tatsächlich bereit ist, 600 statt 500 Euro auszugeben, um dafür - neben einem saftigen Strommehrverbrauch - exakt 0 Byte mehr Speicher und 10 Prozent mehr Leistung zu bekommen, der wird wohl erst recht dazu bereit sein, 700 statt 600 Euro auszugeben, um dafür 2 GB mehr Speicher und 18 Prozent mehr Leistung als die 3070Ti zu bekommen. Klar ist das jetzt bezogen auf die UVP-Preise, aber für die Ladenpreise gilt diese Argumentation ja in genau der gleichen Weise.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Vielleicht in 5-6 Jahren. lmao
Momentan ist RT noch völlig irrelevant und sollte wirklich kein Kaufargument sein, das mehr als ~10% beeinflusst.

Da halte ich zu 100% dagegen.

Irrelevant, kann ich nicht nachvollziehen. Jetzt wo endlich mehr und mehr Spiele es nutzen, teils auch wirklich sinnvoll.
Die Grafik wird besser und damit sollte der Fall für uns hier klar sein.

Max Detials sind max Details. 2021 ist das in Spielen mit RT, nunmal mit RT. Wer gerne ohne max Details spielen möchte, kann das ja gerne machen, aber wenn man das eben nicht möchte, dann darf man auch nicht darüber hinwegsehen, das die 3080TI mit RT, in den Spielen der PCGH RT Liste, ohne Minecraft und WOW(halte ich für nicht aussagekräftig)
mal eben in 1080p 33,3% schneller ist, als eine 6900XT und in 4k sogar 42,3% im Schnitt.

Das will keiner hören.

Mit max Details ist die 3080Ti schon massiv schneller, als eine 6900XT ;).


Wofür kaufe ich eine 1000 Euro teure Karte, oder noch teurer. Maximal mögliche Details, oder lieber gleich reduzierte Details.
 

AlterSchwde-3366

Kabelverknoter(in)
8GB sind wirklich schon knapp für die Leistung, da hätte es 10GB werden müssen, auch wenn es jetzt noch reicht in fast allen Fällen.

Natürlich reichen 8 GB Grafikspeicher bis auf ganz wenigen Ausnahmen aus. Und dann tauchen diese Probleme eventuell auch nur mit maximalen Details in den Texturdetails auf. Wer natürlich in 4K immer auf der sicheren Seite sein will, der kauft sich eben eine RTX 3080 oder gar RTX 3090. Aber dass 8GB Grafikkarten in Zukunft die Puste ausgehen, halte ich eher für Unwahrscheinlich. Gerade wenn ein Spiel gut optimiert worden ist, frisst es auch weniger Grafikspeicher.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
"Es mag auf so manchen Leser wie Hohn wirken, doch der unverbindliche Preis der RTX 3070 Ti beträgt durchaus attraktive 619 Euro."

Ganz ehrlich, es ist mir ein völliges Rätsel, wie man zu der Einschätzung kommen kann, 619 Euro UVP für die 3070Ti seien in irgendeiner Weise attraktiv. Wenn die 3070Ti irgendetwas attraktiv macht, dann den Kauf einer 3080 und sonst nichts.

Bei PCGH war man ja vor ein paar Tagen der Meinung, die RTX 3080Ti wäre für "kleines Geld" verfügbar. Da stellt sich die Frage, ob es die Wahrnehmung verzerrt, wenn man mit hochpreisigen Karten arbeitet oder ob diese Maßstäbe auch im restlichen Leben angewendet werden.

1200€ UVP und "kleines Geld"...

Natürlich reichen 8 GB Grafikspeicher bis auf ganz wenigen Ausnahmen aus. Und dann tauchen diese Probleme eventuell auch nur mit maximalen Details in den Texturdetails auf. Wer natürlich in 4K immer auf der sicheren Seite sein will, der kauft sich eben eine RTX 3080 oder gar RTX 3090. Aber dass 8GB Grafikkarten in Zukunft die Puste ausgehen, halte ich eher für Unwahrscheinlich. Gerade wenn ein Spiel gut optimiert worden ist, frisst es auch weniger Grafikspeicher.

Das hängt eben von den Ansprüchen ab. Ich persönlich haben ein Problem damit, wenn ich über 500€ für eine Graka hinlegen soll und mit dann gleich damit herumschlagen muß Details abzuschalten. Außerdem hätte ich von den Karten gerne etwas länger Spaß, mit 8GB ist schon absehbar, dass das ein massives Problem sein wird, genau wie bei meiner GTX 670 2GB.

Es ist eben wie bei der Fury X, nur dass die Karte mit zu wenig VRAM diesmal wieder von Nvidia kommt.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Bei PCGH war man ja vor ein paar Tagen der Meinung, die RTX 3080Ti wäre für "kleines Geld" verfügbar. Da stellt sich die Frage, ob es die Wahrnehmung verzerrt, wenn man mit hochpreisigen Karten arbeitet oder ob diese Maßstäbe auch im restlichen Leben angewendet werden.

1200€ UVP und "kleines Geld"...
Vermutlich wolltest du das einfach falsch verstehen, weil dich die Marktsituation aufregt. Absolut verständlich. Wir können aber nichts dafür. Wir sind die informationspflichtigen Boten, die ständig für schlechte Nachrichten an den Pranger gepackt oder direkt erschossen werden. Nvidia kann nicht liefern? PCGH ist doof. AMD performt in Spiel X schlecht? PCGH ist gekauft. Diese Aufzählung kennt historisch noch viele weitere Beispiele. ;)

Vergleicht man die offiziellen UVPs (zu denen man die Karten mit sehr viel Glück auch bekommt), ist die bemäkelte Formulierung durchaus legitim, wenn auch reißerisch:

"3090-Leistung für 'kleines' Geld?" (1.200 statt 1.550 Euro)

Man beachte auch das Fragezeichen.

MfG
Raff
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Vermutlich wolltest du das einfach falsch verstehen, weil dich die Marktsituation aufregt. Absolut verständlich. Wir können aber nichts dafür. Wir sind die informationspflichtigen Boten, die ständig für schlechte Nachrichten an den Pranger gepackt oder direkt erschossen werden. Nvidia kann nicht liefern? PCGH ist doof. AMD performt in Spiel X schlecht? PCGH ist gekauft. Diese Aufzählung kennt historisch noch viele weitere Beispiele. ;)

Ich habe euch nicht dafür kritisiert, dass es keine Karten, zu annähernd akzeptablen Preisen, gibt sondern für die (selten dämliche) Formulierung. Das ist ein Unterschied.

Vergleicht man die offiziellen UVPs (zu denen man die Karten mit sehr viel Glück auch bekommt), ist die bemäkelte Formulierung durchaus legitim, wenn auch reißerisch:

"3090-Leistung für 'kleines' Geld?" (1.200 statt 1.550 Euro)

Man beachte auch das Fragezeichen.

Wir reden hier von 1200€ zu 1550€. Auch abseits der Frage, wie man 1200€ als kleines Geld bezeichnen kann, ist der Preisunterschied nicht so groß. Man spart gerade einmal 22,5% und bekommt dafür lediglich halb soviel VRAM. Was dazu führt, dass man sich damit herumschlagen muß, irgendwo in näherer Zukunft das ein oder andere Detail abzuschalten oder diverse Ultra Texturpakete nicht verwenden zu können, wie gesagt: für 1200€ !!!!! (dafür gab es bis vor 3 Jahren noch die Titan)

Die Karte ist in jeder Hinsicht eine Unverschämtheit. Wer das Geld hat, der sollte sich gleich eine RTX 3090 kaufen, da kann man dann noch einige Zeit durchrocken, egal ob Ultra Details, Texturpakete oder 8K. Wenn das Geld nicht ganz so locker sitzt, dann sollte man sich eine RTX 3080 oder 3070 gönnen (oder über die Karten von AMD nachdenken). Damit ist man zwar etwas schlechter unterwegs, hat aber viel Geld gespart, dass man dann in die nächste Generation stecken kann.

Das Fragezeichen macht es nicht viel besser.

Bei 300-400€ UVP hätte man wirklich von kleinem Geld sprechen können.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Apropos: Dem Thema, inwiefern 12 GiByte problematisch sind, widme ich mich gerade. Da galt es noch eine Messreihe aus der vergangenen Woche auszuwerten. Montagfrüh geht's live. :-) 8 GiByte in Gestalt der RTX 3070 Ti sind übrigens aus gutem Grund nicht enthalten, denn bereits die 3080 muss in der Most Killing Selection ordentlich Federn lassen. :ugly:

MfG
Raff
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Auch im Vergleich zur 1080 ist der Preis der 3070ti im Rahmen.

Nicht wirklich, die GTX 1080 kam vor 4 Jahren raus, sie war die zweitschnellste Karte (bei Erscheinen die schnellste) der Generation und sie hatte sehr viel VRAM. Die 3070Ti ist dagegen ein Peinlichkeit.

Apropos: Dem Thema, inwiefern 12 GiByte problematisch sind, widme ich mich gerade. Da galt es noch eine Messreihe aus der vergangenen Woche auszuwerten. Montagfrüh geht's live. :-) 8 GiByte in Gestalt der RTX 3070 Ti sind übrigens aus gutem Grund nicht enthalten, denn bereits die 3080 muss in der Most Killing Selection ordentlich Federn lassen. :ugly:

MfG
Raff

8K?

Aber schön, dass es getestet wird.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Auch im Vergleich zur 1080 ist der Preis der 3070ti im Rahmen.
Den Spruch rahm ich mir ein:P Bei den aktuellen Grakas ist preislich überhaupt nix im Rahmen...:nene:

Oder kannste ne RTX 3070/Ti, 3080/Ti oder RTX 3090 zur ungefähren UVP irgendwo kaufen? DAS ist ja für den interessierten Käufer relevant und keine Mondpreise welche von den Händlern oder Scalpern (oder beiden) aufgerufen werden...

Gruß
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
Wofür kaufe ich eine 1000 Euro teure Karte, oder noch teurer. Maximal mögliche Details, oder lieber gleich reduzierte Details.
Die selben Leuten posten dann extreme Benchmarks, denn bei einer 600€ Mittelklasse Karte muß es dann schon max
sein, um zu beweisen daß ihr der Speicher ausgeht....8GB VRam...voll der Rotz.
Wenns dann bei der eigenen 1000€+ Karte um max Details geht..wer braucht RT...braucht eh keiner.

Ein geiles Beispiel war ja MC mit 24 Chunks. Die RTX 3060 mit 12GB vor der abgesoffenen RTX 3070.
In den Foren kennt die Häme keine Grenzen.
Doch wer tut sich 24 Chunks in dem Spiel auf Dauer an...höchstens noch die RTX 3090 Besitzer.
Auf sinnvolle 16 Chunks reduziert...oh Wunder die 8GB VRam reichen, während die 16GB VRam einer RX 6900 XT
immer noch genauso helfen wie mit mehr Chunks.
Da ist das Spiel dann Schrott und RT...na ihr wisst schon.

MC.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:

seahawk

Volt-Modder(in)
Nicht wirklich, die GTX 1080 kam vor 4 Jahren raus, sie war die zweitschnellste Karte (bei Erscheinen die schnellste) der Generation und sie hatte sehr viel VRAM. Die 3070Ti ist dagegen ein Peinlichkeit.
Kommt immer auf den Blickwinkel an. Beide haben 8GB und den Vollausbau des X04er Chips.
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
@PCGH_Raff Ich hätte da mal ne Frage. Bei CB gibt's bei vereinzelten Benchnmarks keinen Unterschied zwischen Ti und non-Ti. Das Gesamtranking weicht von eurem unterm Strich ab. Wenn man sich die Taktraten in WQHD anschaut bei CB, dann liegt die non-Ti teilweise bis zu 100MHz über der Ti. Wut?? Wie sieht das bei euch in den unterschiedlichen Auflösungen aus?
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Wow, was Nvidia da gebracht hat ist beeindruckend, sogar für Ihre Verhältnisse. Mit dem zudrücken beider Augen, lasse mich mir ja noch die 3080ti gefallen, wenn Nvidias Marketing nun steif und fest behauptet, das die 3090 ja eigentlich nie fürs zocken gedacht war, und die 4% langsamere 3080ti als "schnellste Gamingkarte" vermarkten will.

Aber die 3070ti.....nicht mal 10% mehr Leistung als die 3070 dafür aber mit 300W Spitze im Verbrauch. Evtl. wird auch das als "Feature" vermarktet.

Getreu dem Motto: "Unsere 3070 ti säuft von Haus aus soviel, die ist für Miner uninteressant. Das haben wir Extra für euch Gamer so entworfen!"


Vermutlich wolltest du das einfach falsch verstehen, weil dich die Marktsituation aufregt. Absolut verständlich. Wir können aber nichts dafür. Wir sind die informationspflichtigen Boten, die ständig für schlechte Nachrichten an den Pranger gepackt oder direkt erschossen werden. Nvidia kann nicht liefern? PCGH ist doof. AMD performt in Spiel X schlecht? PCGH ist gekauft. Diese Aufzählung kennt historisch noch viele weitere Beispiele. ;)

Vergleicht man die offiziellen UVPs (zu denen man die Karten mit sehr viel Glück auch bekommt), ist die bemäkelte Formulierung durchaus legitim, wenn auch reißerisch:

"3090-Leistung für 'kleines' Geld?" (1.200 statt 1.550 Euro)

Man beachte auch das Fragezeichen.

MfG
Raff
Es war seit Anbeginn der Zeit so das Boten, besonders wenn Sie für den Empfänger schlechte Nachrichten brachten, selten eines natürlichen Todes starben. ;)

Ich persönlich finde es gut, das jetzt auch bei euch der Knoten geplatzt ist und Ihr verstärkt eure Meinung in Videos und Artikeln zum Ausdruck bringt. Nicht darum, weil es so ausschaut als ob jetzt alle auf die selbe Kerbe schlagen, nein es macht das ganze menschlicher und nicht so trocken.

Ich hatte nämlich den Eindruck, das bei vielen hier die Nerven blank liegen, weil Sie glauben ihr dürft die Karten behalten, die Ihr testet. Das nächste Video vielleicht mit einem Abspann: Wie der "Director of Graphic Cards" mit tränen in den Augen die Karte einpackt und zu DHL bringt. :pcghrockt:
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Anhand von SotTR die RT Performance zu messen ist aber schon hart :D
SotTR gehört meienr Meinung nach zu den neutralste Titeln was das angeht. WatchDogsLegion und PortRoyal würde ich noch dazu zählen, ansonsten ist das aktuell eher pay to win bei RT.
Apropos: Dem Thema, inwiefern 12 GiByte problematisch sind, widme ich mich gerade. Da galt es noch eine Messreihe aus der vergangenen Woche auszuwerten. Montagfrüh geht's live. :-) 8 GiByte in Gestalt der RTX 3070 Ti sind übrigens aus gutem Grund nicht enthalten, denn bereits die 3080 muss in der Most Killing Selection ordentlich Federn lassen. :ugly:

MfG
Raff
Das klingt spannend :)
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Vergleicht man die offiziellen UVPs (zu denen man die Karten mit sehr viel Glück auch bekommt), ist die bemäkelte Formulierung durchaus legitim, wenn auch reißerisch:
Nicht alles, was legitim ist - und auch darüber kann man unterschiedlicher Meinung sein - ist deshalb gleich clever. Braucht's in einer derart angespannten Markt- und Stimmungslage, wie sie im Moment herrschen, wirklich auch noch reißerische Formulierungen, die unnötig provozieren und Öl ins Feuer gießen? Lasst den Quatsch doch einfach.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Kommt immer auf den Blickwinkel an. Beide haben 8GB und den Vollausbau des X04er Chips.

Ja, aber es sind 4 Jahre vergangen, da sind die 8GB doch etwas mickrig. Man kann auch noch zur GTX 680 zurückgehen, da sieht es dann nicht mehr ganz so gut aus oder gar zur GTX 580. Da gab es das beste (also heute eher die RTX 3090) für "gerade einmal" 500€.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
SotTR gehört meienr Meinung nach zu den neutralste Titeln was das angeht. WatchDogsLegion und PortRoyal würde ich noch dazu zählen, ansonsten ist das aktuell eher pay to win bei RT.
Was ist daran neutral? Bei SotTR hat AMD das "Glück" das RT nur sehr spärlich in Form der Schatten genutzt wird. Sobald RT umfangreich genutzt wird ist Nvidia absolut immer stark überlegen. Keine Ahnung warum das nicht einfach mal kommentarlos hingenommen wird. Genauso wie die Tatsache das AMD in Rasterperformance ebenbürtig ist.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Ja, aber es sind 4 Jahre vergangen, da sind die 8GB doch etwas mickrig. Man kann auch noch zur GTX 680 zurückgehen, da sieht es dann nicht mehr ganz so gut aus oder gar zur GTX 580. Da gab es das beste (also heute eher die RTX 3090) für "gerade einmal" 500€.
Für mich ändert der Preis nichts an der VRAM Ausstattung der 3070ti, diese ist für die vorhandene Rohleistung in Relation zum Wettbewerb unzureichend und das würde auch nicht besser, wenn die Karte 299€ kosten würde.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Vermutlich wolltest du das einfach falsch verstehen, weil dich die Marktsituation aufregt. Absolut verständlich. Wir können aber nichts dafür. Wir sind die informationspflichtigen Boten, die ständig für schlechte Nachrichten an den Pranger gepackt oder direkt erschossen werden. Nvidia kann nicht liefern? PCGH ist doof. AMD performt in Spiel X schlecht? PCGH ist gekauft. Diese Aufzählung kennt historisch noch viele weitere Beispiele. ;)

Vergleicht man die offiziellen UVPs (zu denen man die Karten mit sehr viel Glück auch bekommt), ist die bemäkelte Formulierung durchaus legitim, wenn auch reißerisch:

"3090-Leistung für 'kleines' Geld?" (1.200 statt 1.550 Euro)

Man beachte auch das Fragezeichen.

MfG
Raff
Raff... nach eurer Argumentation ist es halt OK, dass wir bei der 80 TI innerhalb von 6 Jahren eine Preissteigerung um 85% haben.
Ich weiß nicht, wie dein Gehaltsscheck so aussieht, aber auf meiner Abrechnung spiegelt sich keine ähnliche Steigerung und ich hab in der Zeit schon einen überdurchschnittlichen Sprung gemacht.
 

Fafafin

Software-Overclocker(in)
Mit den Grafikkarten-Tests ist das jetzt schon seit ewigen Zeiten so
- wie essen, obwohl man gar keinen Hunger hat
- wie ein Buch lesen, das einen nicht die Bohne interessiert
- wie vom Neuwagen/Supermodel träumen, den/das man sich nie leisten können wird
- wie wenn man stundenlang an einer Hausarbeit schreibt, die kaum jemanden interessiert und allen am Ar*** vorbeigeht

Ich könnte die Aufzählung beliebig fortsetzen.
Danke trotzdem an die Redaktion, dass ihr euch redlich müht und am Ball bleibt.
Aber leider seid ihr beim aktuellen Preisgefüge immer dicht vor dem vierten Anstrich (siehe oben)
 

Xaphyr

Software-Overclocker(in)
Nicht alles, was legitim ist - und auch darüber kann man unterschiedlicher Meinung sein - ist deshalb gleich clever. Braucht's in einer derart angespannten Markt- und Stimmungslage, wie sie im Moment herrschen, wirklich auch noch reißerische Formulierungen, die unnötig provozieren und Öl ins Feuer gießen? Lasst den Quatsch doch einfach.
So bekommt man aber Klicks und Traffic in die Threads. ;)

Ja, aber es sind 4 Jahre vergangen, da sind die 8GB doch etwas mickrig. Man kann auch noch zur GTX 680 zurückgehen, da sieht es dann nicht mehr ganz so gut aus oder gar zur GTX 580. Da gab es das beste (also heute eher die RTX 3090) für "gerade einmal" 500€.
Japp, kann mir auch keiner erzählen, dass es heute, wo PCs nicht nur in der Masse angekommen, sondern sogar schon Statussymbole sind (ich sag nur WaKü und RGB überall) so viel teurer ist, Grafikkarten zu bauen, als "damals", wo die Fertigung mit deutlich weniger Kapital gestemmt wurde und der Absatz sehr viel geringer war. Aber "Robin Hood" alias AMD ziehen ja schön mit. Würden sie den Markt dominieren, sähe es mit Sicherheit aber auch keinen Deut besser aus.

Und das nVidia immer nur gerade so viel Speicher verbauen, wie sie müssen, ist ja nun auch nichts Neues. Am Ende überspringen ihre Jünger noch die ein oder andere Generation (man denke nur an den faux pas mit der1080ti), wo käme man denn da hin!
 
Zuletzt bearbeitet:

Irenicus_mv

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Raff... nach eurer Argumentation ist es halt OK, dass wir bei der 80 TI innerhalb von 6 Jahren eine Preissteigerung um 85% haben.
Ich weiß nicht, wie dein Gehaltsscheck so aussieht, aber auf meiner Abrechnung spiegelt sich keine ähnliche Steigerung und ich hab in der Zeit schon einen überdurchschnittlichen Sprung gemacht.
Beim lesen hat man hier schon das Gefühl, dass die Nerven ganz schön blank liegen. :wow:
Ich glaube bei keinem von uns gibt es diese Steigerungen im Gehaltsgefüge. Aber es gibt auch keine Verpflichtung seitens der Hersteller eine Graka passend zu diesem bereitzustellen, wir dürfen nicht vergessen das es hier um Börsennotierte Unternehmen geht, die sind in erster Linie sich selbst und Ihren Aktionären verpflichtet.
Und eine Situation wie es sie zur Zeit gibt mit, Mining, großer Nachfrage, Lieferengpässe auf den Transportwegen, etc. ist doch wie ein 6er im Lotto für die Unternehmen.
Man muss sich da vielleicht nicht an jeder spitzen Formulierung hochzuziehen.:daumen:
MfG
 
Oben Unten