• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer WQHD-PC 1500 Euro

Servus,
Lordac ich muss dir beim Kühler recht geben! Die AIO hätte viel besser ausgesehen. :)
😉
Wäre denn eine 240er eine Alternative oder nur die 360er in der Front?
Ich würde die 360er kaufen, um die maximal mögliche Kühlleistung auszuschöpfen, also was das Gehäuse an Radiator zulässt.
Ich hab eigentlich keine Lust die ganzen Lüfter auszubauen.
Das sollte ja nicht so wild sein, und da die beim Pure Base 500FX beleuchtet sind, reicht auch eine ohne RGB-Lüfter:
Die 240er wäre ja quasi schnell eingebaut und sollte für die CPU doch locker ausreichen oder?
Die recht auch, ja, aber es schadet nicht mehr Kühlleistung zu haben.

Gruß,

Lordac
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke GPU und CPU für ca. 1.450 Euro als Beispiel
Servus,

😉

Ich würde die 360er kaufen, um die maximal mögliche Kühlleistung auszuschöpfen, also was das Gehäuse an Radiator zulässt.

Das sollte ja nicht so wild sein, und da die beim Pure Base 500FX beleuchtet sind, reicht auch eine ohne RGB-Lüfter:

Die recht auch, ja, aber es schadet nicht mehr Kühlleistung zu haben.

Gruß,

Lordac
Die Optik hat wieder gewonnen, allerdings nur in Form einer 240

Die Verkabelung hat mich allerdings auch wieder für eine gute Stunde beschäftigt! Was tut man nicht alles für die Familie :)

Vielen Danke für die Unterstützung!
 

Anhänge

  • image0.jpeg
    image0.jpeg
    675,3 KB · Aufrufe: 41
So noch einmal ein kleines Update:

RGB der Lüfter und der Grafikkarte laufen nun alle über die Steuerung des Gehäuses. Nur leider werden die vier Gehäuse Lüfter nicht mehr im BIOS angezeigt. Somit lässt sich auch keine Lüfterkurve einstellen…

Folgende Anschlüsse sind aktuell benutzt:

Pumpe auf Pump-Anschluss
Beide Radiator Lüfter hängen am Header von der AiO und der PWM In vom Header auf CPU-FAN
(Pumpe und Lüfter lassen sich via BIOS steuern.)

Die restlichen Lüfter hängen alle auf dem Gehäuse Header und wurden quasi nicht angefasst! Der Header selbst hängt auf Sys Fan 3. Vor dem Einbau der AiO wurden die Lüfter noch im BIOS angezeigt. Sowohl AiO Header als auch Gehäuse Header hängen am gleichen SATA.

Lüfter drehen alle, nur kann ich die Gehäuse Lüfter nicht steuern. Eventuell hat noch jemand von euch eine Idee! Mich wundert es sowieso das ich die Gehäuse Lüfter nicht separat einstellen kann, das wäre ja der Nutzen so eines Headers. Sonst hätten sie auch alles in Reihe schalten können…

Viele Grüße
 

Anhänge

  • image0.jpeg
    image0.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 30
Hoffe das geht erstmal. Wenn es wieder hell wird kann ich ein besseres posten. Noch kein Licht im neuen Arbeitszimmer 😁

Viele Grüße
 

Anhänge

  • image0 2.jpeg
    image0 2.jpeg
    822,7 KB · Aufrufe: 32
Power ist angeschlossen?
Der CTRL steckt wo und wie?
Alles richtig angeschlossen. Konnte den Fehler nun auch finden!

Auf dem ATGB Controller des Gehäuses gibt es einen Fan Anschluss der in Klammern RPM hat. Dieser ist wohl für die Kontrolle der Geschwindigkeit im BIOS. Leider ist dort keiner der vorinstallierten Lüfter angeschlossen. Ich werde das mal an be quiet weitergeben, eventuell nur ein Einbaufehler.

Ich bedanke mich trotzdem wie immer bei euch!

Sonnigen Sonntag 👍
 
Du hast recht, aber ja, es wird nur an einem Anschluss die RPM ausgelesen ansonsten gibts da Konflikte.
Ich behaupte einfach mal da brauchst nix an BQ weitergeben, die sagen dann da hättest du den CPU Kühler anstecken sollen da diese Drehzahl am wichtigsten ist. :P
 
Du hast recht, aber ja, es wird nur an einem Anschluss die RPM ausgelesen ansonsten gibts da Konflikte.
Ich behaupte einfach mal da brauchst nix an BQ weitergeben, die sagen dann da hättest du den CPU Kühler anstecken sollen da diese Drehzahl am wichtigsten ist. :P
Ich glaube es ist schon sinnvoll den CPU Kühler von den restlichen Lüftern separat zu steuern oder nicht? Ich hab aktuell Raketenstarts :D

Gibt es da denn einen sinnvollen Guide?
 
Schreib mir mal zusammen was wo steckt, welcher Lüfter DC bzw. PWM ist und was die max. Drehzahlen sind.
Es wird keinen Guide geben der auf deinen Rechner zugeschnitten ist.

Grundsätzlich willst du bis 60°C CPU alles bei 500 RPM haben, danach steigend bis 95°C bei 1200-1400 RPM.

Du kannst das auch selber mit FanControl im Windows ausloten, Prime + Furmark anschmeißen und go.
Danach dann im Bios eintragen.
 
Also aktuell sind insgesamt 6 Lüfter im Gehäuse verbaut:

3x 120mm Light Wings PWM Vorderseite (max. 1700 U/min)
1x 120mm Light Wings Highspeed PWM Radiator (max. 2500 U/min)
1x 140mm Light Wings PWM Rückseite (max. 1500 U/min)

Die beiden Radiator Lüfter hängen auf dem AiO Controller und am CPU_FAN.
Die anderen vier Lüfter am Gehäuse Controller und am SYS1_FAN.

Den 140mm Lüfter würde ich noch vom Controller auf SYS2/SYS3 stecken um den auch nochmal separat zu steuern, da der ja nicht so schnell laufen muss wie die anderen drei Lüfter.

Die Pumpe läuft separat auf PUMP.
 
30% bis 60°C, 80% bei 95°C.

20% bis 60°C, 55% bei 95°C.

35% bis 60°C, 80% bei 95°C.

Alle Lüfter nach CPU Temp regeln.
Dann werde ich das später mal so ausprobieren! Danke für die Hilfe.

Der Ryzen drosselt sich ja ab 89 Grad, also würde ich 85 anstelle der 95 nehmen!? Dazwischen noch etwas für um die 70 oder komplett zwei Werte? Ab und an dreht er ja doch mal kurz auf über 70/80 auf.

Die Pumpe auf Auto lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Und deshalb mag ich keine AIOs, meine Pumpe läuft bei 800 im Leerlauf.

Äh ja, dann kannst ja eigentlich nur bis 60°C 4000 und bis 95°C 5500.
Ich denk mal die wird nicht nen riesen Durchsatz haben, wenn zu laut dann stellst etwas runter.
 
Nochmal um auf die 30% bis 60 Grad und 80% bei 95 Grad zurück zukommen. Von einem Grad bis 94 läuft der Lüfter mit 30%? Oder hab ich einen Denkfehler? :wow:
 
Zurück