• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Ja, ich glaube ich werde da was am Dateimanagement ändern. Einige Daten auslagern und primär die wichtigen Daten auf SSD packen.

Wegen Grafikkarte, meine 560Ti ist heute abgeraucht :) Also brauch ich auch noch eine für den neuen PC.
Macht die 1060 überhaupt Sinn? Die Tests waren bisher ja eher so mittelmäßig und nur die 1070 wird ja richtig gefeiert. Eigentlich wollte ich nur so 250-300 ausgeben, aber wenn die 1070 wirklich so gut ist, werde ich vielleicht doch etwas mehr investieren. Ein Kumpel hat die hier empfohlen hat bei PCGH auch ne sehr gute Kritik soviel ich weiß: 8192MB Palit GeForce GTX 1070 GameRock Aktiv PCIe

Ich arbeite primär mit Audio, habe aber auch das ein oder andere Projekt in Premiere und After Effects, bischen Power der Grafikkarte würde daher auch nicht schaden. Reicht da eine 1060 auch aus, oder gleich zu der 1070?
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke GPU und CPU für ca. 1.450 Euro als Beispiel
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Hallo Leute,
habe eine kuze Frage. Komponenten sind alle da und bin am Einbauen.
Der Alpenföhn Olymp ist schon installiert, jedoch ist der Platz zum ersten PCIe Slot sehr gering und die 1070 würde da nur sehr eng rein gehen.
Nun die Frage, die 1070 kann ich ja auch in ein anderen PCIe Slot stecken, richtig?

Muss man da auf etwas Spezielles achten? Laut Handbuch gibt es verschiedene PCIe Slots, siehere angefügtem Bild. Also PCIe 3.0 und PCIe 2.0 - ist PCIe 3.0 schneller als 2.0? Wenn ja, sollte ich dann Slot 4 nehmen?

Capture.PNG

Danke für die Hilfe
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Den Olymp kann man doch drehen, oder?

Welches Board hast du denn jetzt noch mal? Kann das Bild leider gerade nicht sehen.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Probier es in Slot 3, der hat ebenso 16 elektrische Anbindungen, so er funktioniert, ohne das Slot 1 (bezogen auf Deine Nummerierung) belegt ist. Die Tabelle im Handbuch, Seite 1-8 sagt aber anders aus, probieren kann man es trotzdem, es hängt aber auch von der CPU ab, eine kleine mit 28 Lanes hat immer nur einen Slot mit 16 elektisch angebundenen Lanes
http://dlcdnet.asus.com/pub/ASUS/mb/LGA2011/X99-A_II/G11090_X99-A_II_UM_WEB.pdf

Wer in Zukunft überbreite Kühler empfielt, sollte immer auch auf das Board schauen. Bei X99 Board ist der obere Slot für eine Grafikkarte, bei Sockel 1150 oder 1151 ist ganz oben immer ein kleine PCIex1 Slot oder gar keiner. Wenn es noch geht, sende den Olymp zurück, auch wenn es ein genialer Kühler ist, und nimm einen schmaleren Doppelkühler, z.B. diesen hier:
Scythe Fuma Preisvergleich | Geizhals Deutschland
mögliche Lüfter Noctua NF-P12 PWM Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Test: [Review] Scythe Fuma - DER Doppelturm-Kühler?

Die originalen Lüfter frd Fuma sind gut, viel besser als EKL Lüfter, aber ich habe mir auch die Noctuas drangehängt und sie glänzen in jeder Hinsicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Also das Board ist ein Asus X99-A II und habe alles eingebaut wie in der Anleitung. Bin davon ausgegangen, dass der Olymp keine Probleme macht, hab hier auch paar mal nachegfragt :/.

Also wäre der erste Slot optimal, die anderen Slots könnten evtl. zu weniger Leistung führen?

(Übrigens die Graka ist eine EVGA 1070 FTW, CPU 6800K)
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Also ich habe die Graka gerade eingebaut, es passt, aber sehr eng. Da ist wirklich so gut wie kein Platz und auch die Klammern des Olymp liegen leicht auf der Backplatze der Grafikkarte an. Ich füge mal zwei Bilder hier an.

Ist das denn tolerabel? Oder stört das wenn die Klammern auf der Backplate leicht aufliegen? Und auch wegen Wärmeentwicklung, ist das ein Problem wenn CPU Kühler und Grafikkarte so nahe zusammen sind?

20160806_224012.jpg
20160806_224207.jpg

Und find ich ja strange, dass man nur den ersten Slot nutzen kann für die Grafikkarte :/
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Da Du eine Backplate hast, ist es kein Problem, da es keine Kurzschlüsse geben kann. Oder schauen irgendwelche Kontakte offen heraus?

Nachtrag:
Hier sieht man Fotos der Karte. Alles kein Problem, kann keinen Kurzschluss geben. Die einzige Aussparung ist um den PCI-Anschluss
herum, davon ist der Kühler aber weit entfernt. Ist zwar eine GTX 1080, ist aber baugleich ...
EVGA GeForce GTX 1080 FTW Review - The Card | bit-tech.net
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Also da schaut nichts raus und die Verabreitung der Grafikkarte ist auch top. Ich frag mich nur, ob das langfristig ein Problem sein kann, wenn der CPU Kühler und die Grafikkarte so exrem nahe beienander sind, oder ob man das vernachlässigen kann. Der CPU Kühler sitzt fest auf der CPU, der liegt jetzt nicht auf der Grafikkarte, es sind nur die Klammern die halt ganz leicht auf der Backplate aufliegen.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Im Gegenteil wird die Backplate durch die Lüfter des Kühler tendentiell besser gekühlt, als wenn 1cm Spalt wäre. Das funktioniert ....
Wenn das nix klemmt oder presst ist das alles gut.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Ich sehe da kein Problem, einzig aus optischen Gründen würde ich die Lüfter des Kühlers um 90/180 Grad nach Hinten drehen, damit die Lüfterkabel nicht so störend im Blickfeld sind. Das ist aber eher ein optischer Mangel und nur bei einem Gehäuse mit Sichtfenster interessant.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Okay, ja passt. Danke für Euer Feedback.

Habe gerade auch nocmal geprüft, ob da ein Druck vom Kühler auf die Grafikkarte ist. Habe dazu ein paar Blatt Papier genommen und zwischen CPU Kühler und Grafikkarte durchgezogen und das ging recht problemlos. Es war ein ganz leichter Druck zwischen den beiden, aber die 3-4 Blätte Papier konnte ich dann doch mit leichtem bis mittlerem Zug durchziehen. Und es sind ja nur die Klammern die dort aufliegen, nicht der Kühlkörper.
Außerdem habe ich beim Aufstellen gemerkt, dass die Grafikkarte selbst auch noch um ein paar mm weiter nach unten hängt, als wenn der Tower auf der Seite liegt. Sprich da ist zwar ein Kontakt zwischen den Klammern und der Grafikkarte, der ist aber doch sehr gering.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Nochmal eine kurze Frage.
Hab gerade das Be Quiet Netzteil (mit CM) eingebaut und merke, dass mir ein 4 Pin Stecker fehlt. Im Handbuch steht, man müsse alle drei Mainboard Strom Kabel anschließen, da die Graikkarte aber 2 von den 8-Pin Strom Steckber braucht, habe ich keinen mehr übrig :/.

Wie geh ich da am besten vor?

Capture2.PNG
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Der EATX12V_1 ist geteilt und besteht aus 2x4-Pin-Steckern, die sich zusammenstecken lassen. Die 8-Pin (oder 6+2-Pin ) Stecker sind rein für die GPU(s) und haben mit dem MB nichts zu tun. Der 4-Pin-Stecker fürs MB ist optional und wird für den regulären Betrieb nicht gebraucht.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Im Handbuch steht, man müsse alle drei Mainboard Strom Kabel anschließen, da die Graikkarte aber 2 von den 8-Pin Strom Steckber braucht, habe ich keinen mehr übrig
VORSICHT!

PCI Stecker (8-PIN) für die Grafikkarte haben eine andere Belegung als ATX (4+4 PIN) oder EPS (8-PIN). Mach den Rechner nicht an, keinesfalls!
Schau nach mal ins Netzteil-Handbuch, ich suche parallel auch.

Nachtrag:
Da wurdest Du wieder einmal von nicht aufpassenden Leuten beraten, die einfach nur Parolen wieder geben wie "Ein E10-500W reicht immer".
Neee, tut es eben nicht, wenn die Anschlüsse nicht da sind. Das E10-500W hat nämlich nur einen 4+4-PIN Anschluss für das Mainboard, einen
4+4 ATX Stecker. Für Dein Mainboard benötigst Du ein BQ DPP-11 mit zwei dieser Kabeln, ...

So sieht es beim BQ DPP-11- aus, es gibt vier Steckmöglichkeiten für PCIe (Grafikkarte) und ganz rechts zwei für P8/P4 also das Mainboard:
1318886-1.jpg


Dein E10-500W hat nur eine P8/P4 und zwei PCIe Anschlüsse
4-1080.543501380.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Dasselbe Problem ist mir auch gerade aufgefallen. Im Handbuch steht explizit der Hinweis "Vergessen Sie NICHT, beide, den 4-poligen und 8-poligen EATX12 V-Stromstecker, anzuschließen" natürlich zusätzlich zum 24-poligen Stecker.

Darauf hatte bisher tatsächlich niemand hingewiesen. Gut, dass du nachfragst sonst wäre es mir wohl auch erst bei der Montage aufgefallen.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Okay, danke für die Hilfe.
Ich habe jetzt nur den 8 Pin Anschluss genommen und es läuft bisher alles recht gut vom ersten Start an.

Anscheinend braucht man den 4-Pin nur zusätzlich wenn man wirklich extrem OC macht, was ich aber nicht vor habe (halt ein leichtes Übertakten der CPU für mehr Power). Reicht dann das E10 500W auch aus?
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Diese Netzteile taugen für Dich prinzipiell von den Anschlüssen, das ist, Achtung, keine Kaufempfehlung, weil darunter auch zweifelhafte Netzteile sind, es geht nur um den Filter
Netzteile mit Spezifikation: ATX, Anschlüsse: 4+4-Pin ATX12V/8-Pin EPS12V, Anzahl PCIe 8-Pin: ab 2x Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Bei Deinem sehr guten Netzteil würde es auch so ein Adapter tun, ich empfehle die aber ungern:
Mainboard Stromadapter Netzteil fur Pentium 4 4-Pin 4-polig ATX 1.3 P4 Power 12V | eBay
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Okay, danke für die Hilfe.
Ich habe jetzt nur den 8 Pin Anschluss genommen und es läuft bisher alles recht gut vom ersten Start an.

Anscheinend braucht man den 4-Pin nur zusätzlich wenn man wirklich extrem OC macht, was ich aber nicht vor habe (halt ein leichtes Übertakten der CPU für mehr Power). Reicht dann das E10 500W auch aus?

Der extra 4 Pin musst du nicht anschließen. Der Rechner läuft auch mit dem 8 Pin EPS Stecker stabil.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Dann sollte ASUS den von mir oben zitierten Hinweis lieber entfernen und statt dessen auf die Möglichkeit des Betriebs nur mit 24-PIN + 8-PIN Stecker verweisen.

In welchem Bereich beginnt denn das "extreme OC" für das dann der zusätzliche 4-PIN Stecker hilfreich bzw. nötig wäre?
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Der extra 4 Pin musst du nicht anschließen. Der Rechner läuft auch mit dem 8 Pin EPS Stecker stabil.
Dieselbe Frage hatte ich zu meinem Mainboard mit zwei 8-PIN Anschlüssen auch.
Es läuft auch nur mit einem 8-PIN Anschluss, aber sind alle Funktionen gegeben?
Bekommen alle CPU-Phasen Strom, alle PCI Slots? Das konnte mir mit Sicherheit
niemand beantworten.
 
Zurück