• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Nun zum eingemachten:
Bin selber noch nicht wirklich dazu gekommen die Kiste unter "Stress" zu setzen.
Die ersten Versuche in FL Studio waren soweit mehr als erfolgreich. Geringe CPU Auslastung, quasi keine Hitzenetwicklung und ohne ende Platz im RAM.
Soviel kann ich aber denke ich schon sagen:
Song Mastering unter FX 6300 mit DDR3 RAM (Izotop Ozone 6 IRC 3) 80-90% CPU Last
Song Mastering unter i7 2600 DDR3 RAM (Izotop Ozone 6 IRC 3) 30-40% CPU Last
Song Mastering unter i7 6700K DDR4 RAM (Izotop Ozone 6 IRC 3) erwartet sind <30% CPU Last
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Preis-Leistungs-PC unter 1.000 Euro: Unser Beispiel für Spieler
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Okay, danke für die Erfahrungswerte.

Ich hab im Moment auch den i7 2600 und war eigentlich immer ziemlich happy. Ich frag mich halt wieviel der 6700K bzw. der 6800K am Ende dann Mehrleistung bringen. Wenn du noch mehr Erfahrungen hast zwischen dem 2600 und dem 6700K lass es mich wissen, interessiert mich :)
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

So:
2 mal Massive
4 mal nexus2
ozone 5 irc 3 betrieb
Die CPU wird nicht mal wach :(

Ich denke bis du den 6700K in die Knie zwingst musst du schon alles in deine Plugins werfen.
Meine alte AMD CPU wäre da schon bei über 60-70% Last angekommen.
Dazu kommt noch dass ich den 6700K fix bei 4GHz @ 1,15V gesetzt habe. Der 4,2GHz Boost steht nicht zur Verfügung.
 

Anhänge

  • Performance.jpg
    Performance.jpg
    953,6 KB · Aufrufe: 32
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Okay, gut :).
Wenn du Serum hast, mach mal paar Tracks mit vielen Voices und schau mal, ob sich dann was verändert :) Das frisst immer brutal bei mir.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Also ich würde direkt ein Interface mit MIDI Inputs nehmen, dann kannst nämlich auch den Sound vom DS8 abgreifen mit ordentlichen Eingängen. Analoge Klänge sind ja wieder voll im Trend und Korg hatte immer gute Sounds.
Das Focusrite würde dafür gut passen, das hat ordentliche Wandler und eine gute P/L. Würde empfehlen bei Thomann zu kaufen, da gibts schnellen Versand aber vorallem 3 Jahre Garantie. Focusrite Scarlett 2i4 2nd Gen

Steinberg ist auch okay, ich würde aber zum Fouscrite greifen.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Okay, jetzt ist gerade alles abgeschmiert. Hat nen leisen "Knack" gemacht als ich Overwatch anhatte und jetzt geht er nicht mehr an. Die Mainboard LED leuchtet aber. Werde noch probieren mal das Netzteil zu tauschen, aber ich brauche den PC eigentlich zum Arbeiten auch. Deshalb werde ich glaube ich jetzt doch neue Komponenten bestellen :).

Ich hab mal das zusammengestellt, mir ist wichtig nen ordentliches System für die nächsten 2-3 Jahren zu haben. Daher darfs jetzt auch bischen mehr kosten. Grafikkarte nehm ich erstmal die 560Ti, evtl. kommt dann noch eine 1070 hinterher :).

Unbenannt22.JPG

Wie sieht das System so aus? Könnte ich bei Mainboard / RAM / Netzteil / Lüfter noch was anderes / besseres nehmen? Als SSD hab ich noch eine Samsung 850 Evo 1 Tb, Gehäuse hab ich ein Nanoxia wo das alles reinkommt :).
Gerne noch offen für Tipps von Euch, sonst geht die Bestellung glaub bald raus :)
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Okay, danke für den Hinweis. Was meint der Rest zum Mainboard, gibt da noch Alternativen? Hab gelesen, dass die Asus Boards manchmal Probleme mit dem RAM machen, gibts da Erfahrungen zu dem Board?
Und den RAM Unterschied auf den 3000er spührt man nicht? :)
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Den Unterschied kann man bei den meisten Anwendungen nicht mal messen.
Die Probleme mit Asus-Boards gab es beim Z170-Chipsatz, aber auch da sind sie inzwischen gelöst. Das Board passt.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Okay sehr gut, danke für die Hinweise. Dann nehme ich den 3000er RAM.
Wegen Lüfter, ein Kumpel meinter der Brocken PCGH reicht auch locker, das wären auch nochmal paar Euro gespart. Was meint Ihr?

Und bei den Boards, habe gerade nochmal bei Geizhals die 2011-3 Boards durchgeschaut und das entdeckt. Scheint alls zu haben wie das Asus X99-A II nur deutlich billiger - oder irre ich mich - Passt das überhaupt zu dem CPU? MSI X99A Raider Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Außerdem die Frage, falls meine Grafikkarte für die ganzen Probleme zuständig war und auch dafür dass mein PC garnicht mehr angeht, kann da was passieren wenn ich die in das neue System packe? Oder eher unwahrscheinlich?
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Okay, der Olymp ist auch besser als der Noctua?

Wegen dem Board dann lieber was aktuelles nehmen wie das Asus, richtig? Und ich hätte gerne 10 SATA Anschlüsse, da ich doch einiges an Platten / Daten habe. Das Asus hat ja nur 8 Anschlüsse, 2 mehr wären schon cool.
Was wären gute Alternativen zu dem Asus X99-A II mit 10 SATA Ports?

Taugen die AS Rock auch was?
ASRock X99 Professional Gaming i7 Intel X99
ASRock X99 Taichi Intel X99 So.2011-3 Quad

Oder sonst was Ihr empfehlen könnt?
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Nein, er ist nicht besser. Aber ähnlich stark und billiger.

Ich weiß nicht warum du jetzt noch andere Mainboards in den Ring wirfst. Was kann das ursprünglich empfohlene nicht? Warum jetzt ausgerechnet für das Board mehr Geld ausgeben wenn schon der CPU-Kühler zu teuer war?
Natürlich gibt es dutzende anderer Boards die man auch nehmen kann. Aber mal ehrlich, das hier ist Seite 18 dieses Threads und ich glaube nicht dass mehr Auswahl hilfreich ist.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Ja passt. Ich bin mit dem Board auch zufrieden, ich hätte nur gerne 2 SATA Anschlüsse mehr. Ich brauch jetzt bereits 7 SATA Anschlüsse und vermutlich wird im Laufe der Zeit noch 1-2 SSDs dazu kommen. Hatte davor nicht realisiert dass das Asus x99-A II "nur" 8 SATA Ports hat.
Ich will da nichts über den Haufen schmeißen und bin dankbar für Eure Hilfe, nur wenn ich das neu zusammestelle wären halt ausreichend SATA Anschlüsse gut. Ich kann sonst aber auch mit den 8 Anschlüssen klar kommen, falls ein vergleichbares Board deutlich teurer wäre, wollte nur mal kurz fragen bevor ich bestelle.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Soweit ich das sehe hat es 10 SATA-Anschlüsse.
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Bei so vielen Platten macht es doch schon fast sinn sich nen externen Storage via Netzwerk einzurichten. So hast du das Sata problem nicht mehr ^^
 
AW: Neuer Rechner mit viel Power für Audioproduktion

Soweit ich das sehe hat es 10 SATA-Anschlüsse.

Achja, sorry, ich hatte das mit dem Express Port überlesen. Gut dann ist es das Board :).
Insgesamt siehts das so aus: New PC 2016 2 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Passt oder? :)

Und mit der Grafikkarten Frage, ich weiß nicht ob meine alte 560TI was mit den Problemen in meinem alten Rechner zu tun hatte (welches seit heute auch garnicht mehr angeht, nachdem es kurz genackst hat und alles aus ist - Mainboard LED leuchtet aber noch). Nun will ich aber nich die 560TI in das neue System packen, welches dann möglicherweise dadurch zerschossen wird. Kann das passieren oder eher unwahrscheinlich?

Danke für die Hilfe und sorry für die vielen Fragen, aber ist ne große Hilfe hier.
 
Zurück