• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer Gaming PC nach Wechsel von HD zu WQHD ~ 2500€

Sincerity

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey Leute,

habe letztes Jahr mithilfe von euch meinen Steinzeit PC nach 8 Jahren geupgraded.

Allerdings reichte mein Budget damals nicht für aktuelle Hardware und ich stieg auch kürzlich von Full HD auf WQHD um, daher stehe ich nun nach nur einem Jahr erneut an dem selben Punkt.

Meine vorherige Grafikkarte reicht leider auch nicht mehr für 60+ FPS auf sehr hohen bis maximalen Grafikdetails.

Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Monitor: MSI Optix mag322cqr
Gehäuse: Silverstone Raven RV01 Window Big Tower
System: 64-bit Windows 10
CPU: AMD Ryzen 5 3600
CPU Kühler: Alpenföhn EKL Brocken ECO Advanced - 120mm
Mainboard: B450M Pro-VDH Max
RAM: 2x 8GB G.Skill RipJaws V
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1660 Super
Netzteil: Seasonic Core GC 500 Watt Gold
Festplatte: Crucial MX500 SSD 1TB

Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
WQHD @165Hz

Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Aktuell limitieren mich beides, die Grafikkarte als auch der Prozessor.

Der RAM wird nie wirklich voll ausgelastet, aber würde mir dennoch 32 anstatt 16 wünschen einfach um genug Spielraum zu haben.

Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
In diesem Monat definitiv, ich bezweifle stark, dass sich die aktuelle GPU Situation ändern wird und denke, dass die Preise sogar noch steigen werden.

Daher muss ich wohl oder übel in den sauren Apfel beißen und mehr für eine GPU bezahlen.

Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein.

Soll es ein Eigenbau werden?
Ja, soll es. :)

Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
2500€

Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Hauptsächlich Single Player Action RPG Games wie Assassins Creed, Devil May Cry, Nier, Guardians of the Galaxy, Elden Ring, Forspoken, Final Fantasy 7 Remake etc.

Ansonsten Mmorpgs wie New World und Guild Wars 2, oder Shooter wie Halo Infinite und Overwatch.

Anwendungs technisch Lightroom und Photoshop.

Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Keinen, da ich schon eine 1 TB Festplatte besitze.

Gibt es sonst noch Wünsche?
Würde gerne den Großteil der aktuellen Games auf sehr hohen bis maximalen Details auf 1440p mit 100-150 FPS spielen können.

Für die GPU denke ich entweder über eine RTX 3080 TI oder RTX 3090 nach und was die CPU angeht würde glaube ich ein AMD Ryzen 9 3900X Sinn machen.

Oder aber wenn ihr meint es würde sich lohnen auf die neue CPU Generation zu warten, würde ich das auch in Betracht ziehen.

Ich möchte auf jeden Fall „zukunftssicher“ upgraden, sodass ich in 2-3 Jahren nicht erneut an dem Punkt stehe wo ich in Games unter 60 FPS habe.

Die GPU könnte ich höchstwahrscheinlich zur UVP auf LDLC erwerben, da dort keine Kaufbots eingesetzt werden können.

Die Seite liefert zwar nur nach Italien, Frankreich und Spanien, aber da meine Mutter in Spanien wohnt wäre das kein Problem.

Daher warte ich aktuell nur auf einen Drop, sodass ich zuschlagen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke Raytracing- und CPU-Power für ca. 1.800 Euro
Du hast 2,5 Riesen. Dafür kriegst du eine gute 3080 Ti und ein neues Netzteil. Kauf dir das, leg noch mal die gleiche Menge RAM drauf und gut.
So eine teure Grafikkarte plus neuen Unterbau würde dein budget sprengen.
 
Servus,

hast du denn schon einmal getestet was der Ryzen 5 3600 an FPS in den gewünschten Spielen liefert?

Bei Punkt 3.) der Anmerkungen zum Fragebogen ist eine Kurzanleitung dazu:
3. ) Bitte installiere den MSI-Afterburner *klick*, schau dir das PCGH-Video dazu an *klack*, und lass dir folgende Werte im gewünschten Spiel anzeigen: Auslastung von GPU, VRAM, RAM, sowie die FPS.

Anhand der Werte kannst du folgende Rückschlüsse ziehen:
- Grafikkarte voll ausgelastet und zu wenig FPS: eine schnellere Grafikkarte ist nötig
- VRAM voll und zu wenig FPS: Grafikkarte mit mehr VRAM kaufen
- RAM zu mehr als 80% gefüllt: mehr RAM kaufen
- nichts davon: CPU zu langsam, neue CPU kaufen, ggf. Unterbau erneuern

Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
- Stell deine Spiele so ein, wie sie mit der neuen Grafikkarte laufen sollen.
- Anschließend reduzierst du ausschließlich Auflösung, Kantenglättung (Antialiasing), Render-Skalierung, Texturen und Umgebungsverdeckung (Ambient Occlusion) auf den kleinsten Wert.

- Hast du dann genügend FPS und keine Ruckler --> die CPU kann bleiben!
- Hast du zu wenige FPS und Ruckler --> die CPU und ggf. der Unterbau muss erneuert werden!

Mit dieser Vorgehensweise findest du selbst raus was limitiert, dies hilft uns dich schnell und konkret zu beraten!
Du könntest auf dem vorhandenen MSI B450M Pro-VDH Max mit aktuellen BIOS auch neue Ryzen-CPUs nutzen, du musst nur wegen den Spannungswandlern etwas aufpassen, da die nicht sonderlich gut/stark ausgelegt sind.

Hier darfst du aber auch keine Wunder erwarten, der Ryzen 5 5600X ist laut PCGH-Benchmarks im Spiele-Schnitt "nur" ~ 25% schneller:
Bei deinem PC ist ganz klar die GTX1660 das "Problem", so eine Karte nutzt man für FHD, aber nicht für WQHD ;)!
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Ich peile 32 GB an, weiß nicht wieviel ich wirklich benötige, aktuell habe ich 16 GB.
Mit Speicherplatz ist ein Massen- und nicht der Arbeitsspeicher gemeint :)!

In den Anmerkungen haben wir jeden Punkt aufgeschlüsselt, damit es zu keinen Unklarheiten kommt!
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Monitor: MSI Optix MAG322CQR
Hier solltest du schauen ob der Monitor FreeSync mit einer Nvidia-Karte nutzen kann, ansonsten wärst du mit einer von AMD besser beraten.
- [Sammelthread] User melden Gsync Kompatibel - Monitorliste
- Nvidia + Freesync Erfahrungen
...und was die CPU angeht würde glaube ich ein AMD Ryzen 9 3900X Sinn machen.
Der Ryzen 9 5900X ist der aktuelle 12-Kerner, welcher im Spiele-Mix allerdings "nur" ~ 7% schneller als der 6-Kerner ist.

Gruß,

Lordac
 
Damit ist die SSD/HDD gemeint
Mein Fehler, muss ich missverstanden haben. ?
Du hast 2,5 Riesen. Dafür kriegst du eine gute 3080 Ti und ein neues Netzteil. Kauf dir das, leg noch mal die gleiche Menge RAM drauf und gut.
So eine teure Grafikkarte plus neuen Unterbau würde dein budget sprengen.
Die 3090 FE UVP kostet 1550€, wieso würde das mein Budget sprengen? Meinst du meine CPU würde die 3080 TI nicht ausbremsen? Das war erst der Grund weshalb ich überhaupt über eine neue CPU nachdachte. Bevor mir das mehrmals gesagt wurde, wollte ich mir eigentlich nur eine 3080 TI oder 3090 mit 850 Watt Netzteil kaufen.
hast du denn schon einmal getestet was der Ryzen 5 3600 an FPS in den gewünschten Spielen liefert?

Hier solltest du schauen ob der Monitor FreeSync mit einer Nvidia-Karte nutzen kann, ansonsten wärst du mit einer von AMD besser beraten.

Ja, mein Monitor unterstützt Free Sync. Werde wenn ich Zuhause bin mal schauen wieviel FPS meine CPU liefert. Aber dachte mir wenn ich schon upgrade dann lieber ordentlich, denn als ich die CPU letztes Jahr kaufte war sie auch schon nicht aktuell.
 
Zuletzt bearbeitet:
denn als ich die CPU letztes Jahr kaufte war sie auch schon nicht aktuell.
Was du nicht vergessen solltest: Letztes Jahr hast du noch ein Budget von 500€ angesetzt, da konnte man dir einfach nichts besseres Empfehlen ;)
Aber es ist toll, dass du seit dem dein Budget auf 2500€ aufstocken konntest :D

Um mal was konkretes vorzuschlagen:

Was du dann an Budget übrig hast packst du in eine Grafikkarte, also ca. 1500€.
 
Was du nicht vergessen solltest: Letztes Jahr hast du noch ein Budget von 500€ angesetzt, da konnte man dir einfach nichts besseres Empfehlen ;)
Aber es ist toll, dass du seit dem dein Budget auf 2500€ aufstocken konntest :D

Um mal was konkretes vorzuschlagen:

Was du dann an Budget übrig hast packst du in eine Grafikkarte, also ca. 1500€.
Habe ich definitiv nicht vergessen, schrieb ja ganz oben "Allerdings reichte mein Budget damals nicht für aktuelle Hardware" :) Seitdem habe ich mich selbständig gemacht und nun kann ich mehr in Hardware investieren.

Danke dir für den konkreten Vorschlag, nur ein sehr geräumiges Gehäuse (Silverstone Raven RV01) und die SSD (allerdings keine NVMe) besitze ich ja schon, aber der Rest sieht toll aus!

Meinst du wirklich 750 Watt reichen für eine 3080 TI/3090?

Der Ryzen 7 5800X ist von 2020, also schon ein Jahr alt, wäre da die 9te Generation nicht mehr von Vorteil? Würde ja das Geld fürs Gehäuse und eventuell die SSD sparen, zumindest insofern eine NVMe nicht viel besser als ne normale SSD ist.

hast du denn schon einmal getestet was der Ryzen 5 3600 an FPS in den gewünschten Spielen liefert?

- Von meinen 16GB Ram Arbeitsspeicher sind 13.5-14 GB ausgelastet.
- Die GPU ist konstant auf 100%, VRAM sind 5.3 von 6 GB ausgelastet.
- Die CPU liefert 65 FPS wenn ich der Anleitung folge.
 
Zuletzt bearbeitet:
PS. Der R9 5900x ist genauso alt wie der R7 ?

Die Zahl gibt in dem Fall nicht die Reihenfolge des Release an sondern die Leistungsklasse.

R5=6Kern
R7=8Kern
R9=12-16Kern

Und so Kleinigkeiten wie TDP.

Und nein es macht nicht Sinn wegen gaming die größte und teuerste CPU zu nehmen.
 
Servus,
Ja, mein Monitor unterstützt Free Sync.
eben, FreeSync ist AMD, G-Sync ist Nvidia:
Aber dachte mir wenn ich schon upgrade dann lieber ordentlich, denn als ich die CPU letztes Jahr kaufte war sie auch schon nicht aktuell.
Nun ja, aber du hast schon ein AM4-Mainboard auf dem die aktuellen CPUs laufen.
Dazu noch einmal 16GB RAM, eine Grafikkarte samt Netzteil, und gut ist.

Für WQHD würde ich persönlich nicht mehr wie eine RTX3060Ti/RX6700XT kaufen, da würde auch dein Seasonic Core GC 500W reichen.

In jedem Spiel gibt es Regler, und die müssen nicht pauschal ganz rechts stehen ;)!
- Warum müssen es immer Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]
- Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]
Würde ja das Geld fürs Gehäuse und eventuell die SSD sparen, zumindest insofern eine NVMe nicht viel besser als ne normale SSD ist.
Hier ist ein gutes Video zu dem Thema:
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Gruß,

Lordac
 
du bekommst noch gutes geld für deinen vorhandenen pc. kannst wenn alder lake gut wird dann gleich auf ddr5 warten und mal tests anschauen bevor du jetzt noch auf ddr4 gehst. abwarten würdde ich denn test schon was für einen mehrwert das bietet du nutzt deinen pc sehr lange deswegen. und gpu bekommst keine 3090 für 1550 vorallem steigt gerade alles wieder bei denn preisen
 
Naja, wenn einem FHD 30fps mit niedrigen Details reichen, mag das stimmen.
Dann mag was genau stimmen? ?
Du bekommst eine 3090 Founders für 1550€ Wo denn?
LDLC, man muss halt extrem schnell sein.
PS. Der R9 5900x ist genauso alt wie der R7 ?

Die Zahl gibt in dem Fall nicht die Reihenfolge des Release an sondern die Leistungsklasse.

R5=6Kern
R7=8Kern
R9=12-16Kern

Und so Kleinigkeiten wie TDP.

Und nein es macht nicht Sinn wegen gaming die größte und teuerste CPU zu nehmen.
Top, danke dir für die Erklärung. Dachte es würde Sinn machen, da die CPU ja die GPU bestmöglich unterstützen muss und sogar ausbremsen kann.
Für WQHD würde ich persönlich nicht mehr wie eine RTX3060Ti/RX6700XT kaufen, da würde auch dein Seasonic Core GC 500W reichen.
Zum Teil stimme ich dir zu, allerdings macht es für mich keinerlei Sinn jetzt noch eine ältere Grafikkarte bzw ein älteres Modell zu kaufen wenn ich schon upgrade.

Wie erwähnt möchte ich „zukunftssicher“ Upgraden und dementsprechend auch neue Hardware kaufen, sonst stehe ich bald wieder an dem selben Punkt wie nun nach einem Jahr.

Spiele entwickeln sich stetig weiter, die 3060 wird schneller nicht mehr reichen als mir lieb wäre. Mit einer 3080 TI käme ich um einiges länger aus oder nicht?

Die Regler schiebe ich sehr selten alle nach Rechts, so eine Obsession besitze ich nicht ;)

Vor allem ging das sowieso nie mit meiner aktuellen und früheren Hardware, da musste ich ständig Kompromisse finden und auf Mittel spielen.
du bekommst noch gutes geld für deinen vorhandenen pc. kannst wenn alder lake gut wird dann gleich auf ddr5 warten und mal tests anschauen bevor du jetzt noch auf ddr4 gehst. abwarten würdde ich denn test schon was für einen mehrwert das bietet du nutzt deinen pc sehr lange deswegen. und gpu bekommst keine 3090 für 1550 vorallem steigt gerade alles wieder bei denn preisen
Keine Ahnung wie du darauf kommst, aber ich habe nicht vor meinen PC zu verkaufen, ich möchte ihn upgraden..

Eine 3080 TI bekommt man für 1.3k wenn man schnell genug ist. Und eine 3090 sah ich auch schon für 1.5k UVP. Gerade weil die Preise weiter steigen werden möchte ich so schnell wie möglich upgraden :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dann mag was genau stimmen? ?

LDLC, man muss halt extrem schnell sein.

Top, danke dir für die Erklärung. Dachte es würde Sinn machen, da die CPU ja die GPU bestmöglich unterstützen muss und sogar ausbremsen kann.

Zum Teil stimme ich dir zu, allerdings macht es für mich keinerlei Sinn jetzt noch eine ältere Grafikkarte zu kaufen wenn ich schon upgrade. Wie erwähnt möchte ich „zukunftssicher“ Upgraden und dementsprechend auch neue bzw relativ neue Hardware kaufen. Da gehört die 3060 definitiv nicht zu.
Eine 3060ti oder 6700xt ist doch aktueller Stand der Technik.

Du gehst da wirklich ein wenig falsch an das Thema ran hab ich so das gefühl.

Zukunftssicher wirst du nie kaufen können, ich habe eine 3090 und dann noch in einer Version mit recht großzügigem Powerlimit. Und ich kühle das ganze auch noch so das die Karte in kein thermisches Limit läuft.

Ist die deswegen zukunftssicher?

Definitiv nein. In einem Jahr wird die Karte auch nur noch die "alte" sein und wenn eine Spieleschmiede der Meinung ist, nun ist die Zeit für ein Effektfeuerwerk werde ich vlt nicht mitspielen dürfen.

Zukunftssicher wäre es jedes Jahr für das kommende Jahr 4000€ zurück zulegen. Dann bist du immer aktuell!
 
eben, FreeSync ist AMD, G-Sync ist Nvidia:

Okay verstehe, ich hatte immer Nvidia und bin kein großer AMD Fan was Grafikkarten angeht, aber wenn es wirklich sooo viel ausmacht..

Käme allerdings leichter an eine Nvidia Karte, für AMD müsste ich entweder noch Monate warten oder ein riesen Glück haben.

Versuche es seit über nem Monat bei den AMD Drops und habe absolut keine Chance gegen die ganzen Bots und Queue Bypasses. Alleine aus dem Grund kommt AMD aktuell schon überhaupt nicht wirklich in Frage.

Eine 3060ti oder 6700xt ist doch aktueller Stand der Technik.

Du gehst da wirklich ein wenig falsch an das Thema ran hab ich so das gefühl.

Zukunftssicher wirst du nie kaufen können, ich habe eine 3090 und dann noch in einer Version mit recht großzügigem Powerlimit. Und ich kühle das ganze auch noch so das die Karte in kein thermisches Limit läuft.

Ist die deswegen zukunftssicher?

Definitiv nein. In einem Jahr wird die Karte auch nur noch die "alte" sein und wenn eine Spieleschmiede der Meinung ist, nun ist die Zeit für ein Effektfeuerwerk werde ich vlt nicht mitspielen dürfen.

Zukunftssicher wäre es jedes Jahr für das kommende Jahr 4000€ zurück zulegen. Dann bist du immer aktuell!
Guter Punkt, damit du mich vielleicht etwas besser verstehst.. Ich möchte einfach nicht erneut unter 60 FPS in Spielen kommen wie es nun nach einem Jahr der Fall ist. Vor nem Jahr habe ich meinen PC auch erst nach 8 Jahren geupgraded, ist alles Ansichtsache was wielange reicht und was nicht. Die 3090 wirst du länger gut nutzen können als es bei einer 3060 der Fall wäre, soviel steht fest.
Nun ja, aber du hast schon ein AM4-Mainboard auf dem die aktuellen CPUs laufen.
Dazu noch einmal 16GB RAM, eine Grafikkarte samt Netzteil, und gut ist.
Also bist du nicht der Meinung, dass ich kein neues Mainboard bräuchte? Trotz dem Risiko mit den Spannungsspitzen die du erwähnt hast.

Willst du damit auch sagen ich bräuchte keinen neuen Prozessor, oder den doch schon?

Habe dir ja die Ergebnisse meiner Tests mit MSI Afterburner offen gelegt und die sahen wirklich nicht so rosig aus, alles hart am Limit.

Das Netzteil würde ich auch gerne tauschen, da meines nicht modular ist und generell nur 500 Watt liefert.

Was den RAM betrifft, macht es da nicht Sinn einfach neue 2x 16 GB Riegel zu kaufen anstatt jetzt noch 2x 8GB zusätzlich zu den schon vorhandenen 16 und dann 4 Riegel zu haben?

Hatte die hier im Sinn https://www.mindfactory.de/product_...Neo-DDR4-3600-DIMM-CL16-Dual-Kit_1325223.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Aber wenn ich das richtig verstehe bist du ja nur unter 60fps gefallen weil du von fhd auf wqhd gewechselt hast.

Klar wenn du in 6 Monaten günstig einen 4k Monitor holst, wird dir die 3060/6700 wohl nicht mehr reichen.

Klar aus deiner Sichtweise würde ich auch sagen kauf dir eine 3090 oder 6900xt mit dem größten Powerlimit das du bekommen kannst.

Ist heute für wqhd absoluter Overkill.
In 10 Jahren reicht es vlt. noch mit reduzierten Details für 45fps in wqhd.

Aber so kann man halt ja nun auch nicht planen. Schau was du heute spielst (Game, Auflösung, Detailgrad. ) und welche fps du da haben möchtest. Danach kaufst du deine Hardware. Nach einem "was wäre wenn" zu planen bringt keinen ans Ziel.
 
Aber wenn ich das richtig verstehe bist du ja nur unter 60fps gefallen weil du von fhd auf wqhd gewechselt hast.

Klar wenn du in 6 Monaten günstig einen 4k Monitor holst, wird dir die 3060/6700 wohl nicht mehr reichen.

Klar aus deiner Sichtweise würde ich auch sagen kauf dir eine 3090 oder 6900xt mit dem größten Powerlimit das du bekommen kannst.

Ist heute für wqhd absoluter Overkill.
In 10 Jahren reicht es vlt. noch mit reduzierten Details für 45fps in wqhd.

Aber so kann man halt ja nun auch nicht planen. Schau was du heute spielst (Game, Auflösung, Detailgrad. ) und welche fps du da haben möchtest. Danach kaufst du deine Hardware. Nach einem "was wäre wenn" zu planen bringt keinen ans Ziel.
Ich hatte auch auf Full HD nicht viel mehr als 60 FPS wenn ich mich richtig erinnere, allerdings war das eh das Limit meines 60 Hz Monitors.

Ich weiß nicht was die Zukunft bringt, aber da mir Grafik sehr wichtig ist würde ich es nicht ausschließen, dass ich auch mal auf 4k Upgrade.

Aktuell war es ein Upgrade von HD auf WQHD einfach weil 4k extrem teuer ist und ich (noch) nicht soviel nur fürs Gaming ausgeben wollte.

Aber das Upgrade von HD auf WQHD kam auch eher spontan, habe mich 8 Jahre lang mit HD und 40-50 FPS zufriedengegeben.

Du hast definitiv Recht, eine Grafikkarte die Overkill ist möchte ich mir nicht unbedingt kaufen, daher ja dieser Post :) aktuell denke ich über eine 3080 TI nach, 3090 muss es nicht sein.

Sagen wir es so: Ich habe keine Lust jedes Jahr neue Hardware kaufen zu müssen nur um nicht unter 60 FPS zu fallen. Das muss doch möglich sein das zu vermeiden ohne gleich alle Regler nach links schieben zu müssen? ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja ob 3090 oder 3080ti tut sich nix. Die eine hat halt mehr VRam (Was übrigens für mich viel eher ein Kriterium für Langlebigkeit ist)

Schaut man sich die Leistung zwischen den beiden Karten an sieht man kaum bis keinen Unterschied.

Zu 90% wirst du mit 3060ti/6700xt auch in 3 Jahren noch entspannt deine 60fps in fhd haben.

Sollte wirklich ein neues Grafik Feature wie "damals" Raytracing raus kommen siehts natürlich düster aus. Dann wird dir aber je nach Art des neuen auch keine 3090 helfen. Auch hier wieder Raytracing als Beispiel, die vorherige highend Karte 1080ti machte dann doch kein RT mit.
 
Naja ob 3090 oder 3080ti tut sich nix. Die eine hat halt mehr VRam (Was übrigens für mich viel eher ein Kriterium für Langlebigkeit ist)

Schaut man sich die Leistung zwischen den beiden Karten an sieht man kaum bis keinen Unterschied.

Zu 90% wirst du mit 3060ti/6700xt auch in 3 Jahren noch entspannt deine 60fps in fhd haben.

Sollte wirklich ein neues Grafik Feature wie "damals" Raytracing raus kommen siehts natürlich düster aus. Dann wird dir aber je nach Art des neuen auch keine 3090 helfen. Auch hier wieder Raytracing als Beispiel, die vorherige highend Karte 1080ti machte dann doch kein RT mit.
Okay wow, damit hätte ich nicht gerechnet. Dachte auch nicht, dass es zwischen der 3080 TI und der 3090 kaum Unterschiede gibt.

Vielleicht hast du Recht und ich sollte wirklich eher zu einer 3060 TI greifen.

Wobei 60 FPS ist ja das minimum, mein Bildschirm hat 165 Hz und bei 60 FPS wäre es ja als hätte ich nur einen 60 Hz Monitor. Das muss ich zwar jetzt nicht unbedingt ausreizen, aber 100+ wäre dennoch wünschenswert.

Meinst du eine 3060 TI würde das schaffen? Features wie Raytracing sind jetzt nicht unbedingt nötig. Habe ich auch so nie benutzt, außer auf der PS5.
 
Mal so als Beispiel.
Ich spiele in WQHD mit ner 3070 und habe im Schnitt 100-170fps.
Alles ne Frage der Einstellungen im Spiel.
Wenn man natürlich alles immer unbedingt auf Anschlag rechts haben muss, dann sollte man sich nicht über 30-40fps in so manchem Spiel wundern.
 
Zurück